Das Wichtigste in Kürze
  • Die Erzeugung des Unterdrucks ist ein besonders wichtiges Merkmal, das auch in den verschiedenen Saugheber-Tests im Internet Priorität genießt. Einfache Glasheber sind mit einer Hebelmechanik ausgestattet, die die Saugfläche aus Gummi nach oben zieht und so den Druck verringert. Diese vergleichsweise simple Technik genügt je nach Größe des Saughebers, um Glas und Fliesen auch mit hohem Gewicht problemlos anzuheben. Mit einer integrierten Pumpe kann die Luft nach und nach evakuiert werden, was für größeren Unterdruck sorgt und somit die Effizienz des Saughalters deutlich erhöht. Für große Fliesen und Glasplatten sind diese Modelle besonders geeignet. Die besten Saugheber verfügen sogar über eine elektrische Pumpe, die nahezu ein Vakuum im Saugheber erzeugen kann. In Kombination mit einem Manometer, das stets den Unterdruck misst, können Sie auf diese Weise besonders schwere Gegenstände und auch Materialien mit rauer Oberfläche greifen.

1. Wie entsteht der Halt des Saughebers?

Der auch als Vakuumheber bezeichnete Haltegriff nutzt den Luftdruck, der uns permanent umgibt. Weil er zwischen Oberfläche und dem Saugheber einen Unterdruck erzeugt, drückt die Luft beides von außen zusammen. Könnte das Hebegerät ein Vakuum erzeugen, also sämtliche Luft aus dem Inneren abpumpen, würden pro Quadratmeter 10 t von außen Saugnapf und Glasscheibe zusammendrücken. Auf der Größe eines Bierdeckels wären es noch immer 100 kg. Allerdings fällt der Unterdruck deutlich weniger stark aus, aber mit einem Drittel dieser Kraft können Sie bei einem guten Saugheber durchaus rechnen.

2. Auf welchen Oberflächen kann der Saughalter genutzt werden?

Wenn Sie einen Saugheber kaufen, kann dieser auf allen ebenen Oberflächen eingesetzt werden, die absolut glatt sind. Das umfasst Glasscheiben, Plexiglasscheiben und natürlich glasierte Fliesen. Auch Metalloberflächen oder mit Kunststoff versiegelte Holzoberflächen sollten ohne Weiteres greifbar sein. Bei beiden kann es jedoch durch den hohen Unterdruck zu Beschädigungen kommen. Hier dürfen Sie nur mit dosierter Kraft arbeiten.

3. Welcher Saugheber kann auf gewölbten Flächen verwendet werden?

Die Saugnäpfe sind für Glasplatten gedacht, die vollkommen plan sind. Allerdings finden sich beim Vergleich der Saugheber einige wenige Modelle, die speziell für gewölbte Oberflächen gedacht sind. Eine Konstruktion aus kleineren Saugnäpfen, die durch Gelenke beweglich angeordnet sind, kann auch gewölbte Platten wie zum Beispiel Autoscheiben sicher greifen. Die normalen Saugheber mit einer einzelnen großen Saugfläche hingegen sind nicht dafür geeignet.

saugheber-test