Das Wichtigste in Kürze
  • Ohrstöpsel für die Nacht werden häufig als Hilfsmittel für die Eindämmung von Schnarch- oder anderen Außengeräuschen eingesetzt. Sie bestehen für gewöhnlich aus Schaumstoff, Silikon oder Wachs und eignen sich in den meisten Fällen auch als Ohrstöpsel für Seitenschläfer. Wie effektiv die Lärmreduzierung ausfällt, hängt in erster Linie vom sogenannten SNR-Wert ab, den sie erzielen.

1. Was genau hat es mit dem SNR-Wert auf sich?

Der SNR-Wert (Abkürzung für Single Number Rating) wird in der Praxis häufig begrifflich als Dämmwert genutzt. Er wird in Dezibel angegeben und gibt, bildlich betrachtet, Auskunft über die Differenz zwischen der Lautstärke, die vor und hinter dem Ohrstöpsel stattfindet. Das bedeutet, dass der SNR-Wert Aufschluss über das durchschnittliche Maß des tatsächlich reduzierten Geräuschpegels gibt.

Hier ein anschauliches Beispiel:

Ihr Partner verursacht beim Schnarchen 80 Dezibel starken Lärm und die verwendeten Ohrstöpsel gegen Schnarchen weisen einen SNR-Wert von 30 Dezibel auf. Der Geräuschpegel, der effektiv vom Trommelfell aufgenommen wird, beträgt in diesem Fall nur noch 50 Dezibel (80 dB – 30 dB = 50 dB). Das entspricht in etwa der Lautstärke einer hochwertigen Klimaanlage oder eines Kühlschranks.

Nicht ohne Grund wird ebendiesem Messwert also in den meisten Internet-Tests, sie sich mit Ohrstöpsel zum Schlafen beschäftigen, eine immense Bedeutung zugeschrieben.

2. Was ist laut Ohrstöpsel-zum-Schlafen-Tests im Internet besser: Schaumstoff, Silikon oder Wachs?

Wenn Sie Ohrstöpsel zum Schlafen kaufen möchten, werden Sie vor Wahl zwischen unterschiedlichen Materialausführungen gestellt. In der Regel sind das Schaumstoff, Silikon und Wachs. Welche Exemplare als beste Ohrstöpsel zum Schlafen gekürt werden können, ist pauschal nicht zu beantworten. Vielmehr sind Schaumstoffvarianten ebenso mit Vor- und Nachteilen ausgestattet wie Silikon- oder Wachs-Ohrstöpsel.

Wie aus diversen Online-Tests zum Thema Ohrstöpsel zum Schlafen hervorgeht, fühlen sich Exemplare aus Schaumstoff angenehm weich im Ohr an. Sie bieten jedoch weniger Halt und lassen sich schlechter an die individuellen Gegebenheiten im Ohr anpassen. Seitenschläfer profitieren allerdings von dem anschmiegsamen Material, das in aller Regel keine schmerzhaften Druckstellen auslöst.

Ein Gehörschutz gegen Schnarchen, der aus Silikon oder Wachs besteht, ist gut formbar und sitzt fest im Gehörgang. Bei längerem Tragen kann er jedoch zu drücken anfangen. Zu empfehlen sind diese Ohrstöpsel-Varianten insbesondere Personen mit besonders engen oder verwinkelten Gehörgängen.

3. Kann ich Ohrstöpsel zum Schlafen mehrmals benutzen?

Im Vergleich von Ohrstöpseln zum Schlafen unterscheidet man zwischen einmal und mehrmals verwendbarem Ohrenschutz zum Schlafen und gegen Lärm. Ersterer besteht häufig aus Naturwachs oder anderen nicht abwisch- oder abwaschbaren Materialien. Silikon-Ohrstöpsel zum Schlafen oder einige Schaumstoff-Produkte sind hingegen problemlos wiederverwendbar. Ab und an liefern die Hersteller sogar direkt passende Reinigungssprays oder -lösungen mit.

Benutzen Sie auch wiederverwendbare Ohrstöpsel zum Schlafen nie, ohne diese sowie das Ohr selbst vorher gründlich gereinigt zu haben – beispielsweise mit einem speziellen Ohrenreiniger. Anderenfalls besteht Entzündungsgefahr.

Ohrstöpsel-(Schlafen)-Test

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Ohrstöpsel Schlafen Tests: