Elektrotacker Test 2017

Die 7 besten elektrischen Tacker im Vergleich.

Bosch PTK 14 EDT Bosch PTK 14 EDT
Einhell TC-EN 20 E Einhell TC-EN 20 E
Novus J-105 EADHG Novus J-105 EADHG
Skil 8200 AA Skil 8200 AA
Tacwise 35EL Tacwise 35EL
Varo POWX1370 Varo POWX1370
Meister MET14-16 Meister MET14-16
Abbildung Testsieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Bosch PTK 14 EDT Einhell TC-EN 20 E Novus J-105 EADHG Skil 8200 AA Tacwise 35EL Varo POWX1370 Meister MET14-16
TestergebnisTÜV Siegel TÜV-geprüftes Test- & Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,1 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,1 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,5 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,5 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,6 befriedigend
09/2017
Kundenbewertung
34 Bewertungen
6 Bewertungen
77 Bewertungen
88 Bewertungen
noch keine noch keine
1 Bewertungen
Fazit des testenden Redakteurs
Bosch stellt mit dem stärksten Elektrotacker von allen auch den Testsieger. Das Modell PTK 14 EDT überzeugt durch einen tollen Schlagkraftregler und eine gute Handhabung. Wir vermissten lediglich einen Schalter, denn Stecker ziehen gehört bei der Konkurrenz längst der Vergangenheit an.
Mit dem TC-EN 20 E hat Einhell ein preiswertes Gerät auf den Markt gebracht, das auch dank des einfachen Klammerwechsels der Konkurrenz mühelos das Wasser reichen kann. Allerdings enthält es eine Tempo-Sperre, die besonders schnelles Arbeiten unmöglich macht.
Novus liegt mit dem J-105 EADHG im vorderen Mittelfeld des Elektrotacker-Tests. Ein cleverer Klapphebel verhindert unbeabsichtigtes Auslösen. Zudem können dank eines verkehrt einsetzbaren Nasenstücks Klammern der Typen 53 sowie 53F verwendet werden.
Zwar ist der Elektrotacker 8200 AA von Skil sehr wuchtig und das sechs Meter lange Kabel eher hinderlich als hilfreich. Doch dafür bekommt der Anwender ein gut funktionierendes Gerät, das auf keine Technik verzichtet und zudem einen einfachen Austausch der Tackerklammern ermöglicht.
Wer ein besonders handliches und leichtes Modell sucht, dem können wir den Tacker 35EL von Tacwise sehr empfehlen. Leider wurde an der Standard-Ausstattung wie einer Kraft-Regulierung oder Freischuss-Sicherung gespart und auch das Netzkabel ist mit 1,4 Metern sehr kurz.
Der POWX1370 aus der PowerPlus-Serie von Varo ist zwar klobig, liefert beim Tackern aber insgesamt gute Ergebnisse. Umständlich ist jedoch die Suche nach passendem Arbeitsmaterial: Er benötigt Klammern vom Typ A, die winzige 0,2 mm schmaler sind als der verbreitete Typ 53.
Punkten kann der MET14-16 eigentlich nur mit seiner großen Kraft und dem im Vergleich noch recht leichtgängigem Magazin. Wahrlich nicht meisterhaft ist hingegen der ungünstig geformte Kopf, welcher Arbeiten in Ecken geradezu unmöglich macht.
Testergebnisse: Tackern & Nageln
Gewichtung: 50 %
Kraft Wir haben alle Tacker ihre Klammern in hartes Buchenholz schießen lassen. Der Bosch PTK 14 EDT versenkte sie besonders tief. ++ + + + + + +
kommt gut in Ecken
Abstand zur Wand
+
min. 10 mm
+
min. 7 mm
++
min. 5 mm
+
min. 8 mm
+
min. 9 mm
-
min. 17 mm
--
min. 25 mm
Kraft einstellbar Mittels eines kleinen Stellrads am Gerät legen Sie fest, wie stark die Feder gespannt und die Klammer ins Material geschossen wird.
keine "Luft-Schüsse" Eine Freischuss-Sicherung verhindert, dass das Gerät einen Schuss löst, während es nicht auf dem Material aufsitzt.
Teil-Ergebnis:
Tackern & Nageln

69 von 69 Punkten

49 von 69 Punkten

50 von 69 Punkten

56 von 69 Punkten

28 von 69 Punkten

43 von 69 Punkten

38 von 69 Punkten
Testergebnisse: Arbeitskomfort
Gewichtung: 35 %
bequemer Klammerwechsel Bei vielen Elektrotackern ist das Magazin schwergängig und viel Kraft wird benötigt, um es aufzuziehen oder zu schließen. - ++ + ++ ++ + +
handlich und mobil -
klobig und schwer
ca. 1.050 g
-
klobig und schwer
ca. 1.050 g
-
klobig und mit­tel­schwer
ca. 950 g
--
sehr groß und schwer
ca. 1.100 g
++
sehr kom­pakt und leicht
ca. 550 g
--
sehr groß und schwer
ca. 1.000 g
-
klobig und eher schwer
ca. 900 g
Sichtfenster Durch ein kleines Loch an der Seitenwand erkennen Sie auf einen Blick, ob noch Klammern bzw. Nägel im Gerät vorhanden sind.

Bei einigen Produkten ist das Sichtfenster so tief angebracht, dass sehr kurze Klammern (6 mm) darin nicht erkannt werden können.

außer sehr kurze Klam­mern

außer sehr kurze Klam­mern
Ein/Aus-Schalter Beim Klammerwechsel sollte das Gerät ausgeschaltet sein. Besitzt es einen Schalter, müssen Sie dafür nicht den Stecker ziehen.
Hebel am Aus­löser
Kabellänge 2,5 m 2,0 m 3,2 m 6,0 m 1,4 m 3,0 m 3,5 m
Teil-Ergebnis:
Arbeitskomfort

30 von 49 Punkten

40 von 49 Punkten

35 von 49 Punkten

31 von 49 Punkten

40 von 49 Punkten

39 von 49 Punkten

34 von 49 Punkten
Testergebnisse: Klammer-Typen & Zubehör
Gewichtung: 15 %
kompatibel mit gängigen Klammern Die Typen 53 und 53F lassen sich in fast jedem Baumarkt oder gut sortiertem Fachgeschäft erwerben. Andere Typen müssen unter Umständen im Internet bestellt werden.
Typ 53
6 – 14 mm

Typ 53
6 – 14 mm

Typ 53 und Typ 53F
6 – 14 mm

Typ 53
6 – 16 mm

Typ 53
6 – 14 mm

Varo Typ A
6 – 16 mm

Typ 53F
6 – 16 mm
empfohlene Nägel
weitere Typen und Längen
In der oberen Zeile steht die Empfehlung des Herstellers bzw. eine von uns leicht veränderte.

In den Zeilen darunter finden Sie weitere Typen von Nagelstreifen, die bei unseren Tests ebenfalls so gut wie fehlerfrei funktionierten.
Typ 48, 14 mm
Typ 47
14, 16 mm
Typ 47, 14 mm
Typ 48, Typ J
14, 16 mm
Typ 55, 16 mm
Typ J
14, 16 mm
Typ 47, 16 mm
Typ 48, Typ J
14, 16 mm
Typ 180, 15 mm
Typ 48
14 mm

Typ 47, Typ J
14, 16 mm
Typ J
keine anderen
14, 16 mm
mitgeliefertes Arbeitsmaterial 1.000 Klam­mernTyp 53 / 10 mm lang 1.000 Klam­mernTyp 53 / 8 mm lang
500 NägelTyp 47 / 14 mm lang
400 Klam­mernTyp 53 / 14 mm lang
100 NägelTyp 47 / 14 mm lang
200 Klam­mernTyp 53 / 8 mm lang
100 NägelTyp 180 / 15 mm lang
100 NägelTyp k. A. / 15 mm lang 100 Klam­mernTyp 53 / 10 mm lang
100 NägelTyp J / 16 mm lang
Teil-Ergebnis:
Klammer-Typen & Zubehör

18 von 21 Punkten

21 von 21 Punkten

14 von 21 Punkten

14 von 21 Punkten

19 von 21 Punkten

3 von 21 Punkten

12 von 21 Punkten
Vor- und Nachteile
  • stärkster Tacker im Test
  • sehr viele Klam­mern im Lie­fer­um­fang
  • "DuoTac"-Paar­schussKann zwei Klam­mern vom Typ 53 in einem Schuss abgeben; Klam­mern sitzen direkt neben­ein­ander.
  • beson­ders langes Sicht­fenster
  • beson­ders leichter Klam­mer­wechsel
  • sehr viele Klam­mern und Nägel im Lie­fer­um­fang
  • Sicht­fenster zu klein für 6-mm-Klam­mern
  • max. etwa ein Schuss pro SekundeInte­grierte Geschwin­dig­keits­be­g­ren­zung, die bei sehr sch­nellem Arbeiten stö­rend ist.
  • sch­lecht les­bares Kraft-Stellrad
  • kommt beson­ders gut in die Ecken
  • Dis­tanz-AnschlagEin kleiner Schie­be­regler lässt sich so ein­s­tellen, dass immer der­selbe Abstand zur Kante des Mate­rials ein­ge­halten wird.
  • dreh­bares Nasen­stück ermög­licht Klam­mern der Typen 53 und 53F
  • sch­lecht les­bares, kleines Kraft-Stellrad, das umständ­lich zu ver­s­tellen ist
  • beson­ders leichter Klam­mer­wechsel
  • extrem langes Netz­kabel (6,00 m)
  • Sicht­fenster zu klein für 6-mm-Klam­mern
  • sch­lecht les­bares Kraft-Stellrad
  • beson­ders leichter Klam­mer­wechsel
  • beson­ders hand­lich
  • kleine LED-Lampe zeigt Betriebs­be­reit­schaft an
  • Gürtel-Clip und Namens­schild
  • sehr kurzes Netz­kabel (1,40 m)
  • inkl. Trans­port­koffer aus Kunst­stoff
  • braucht Spe­zi­altyp von Klam­mern
  • löst immer sehr stark aus
  • inkl. nicht pas­sender 200 Klam­mernTyp 53 / 14 mm lang; nicht geeignet für dieses Gerät.
  • Ecken sch­lecht erreichbar
  • Ecken sch­lecht erreichbar
Zum Angebot
Zum Angebot »
223 Personen haben sich für dieses Produkt entschieden.
Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Elektrotacker bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Test gefallen?

4,8 /5 aus 16 Bewertungen

Elektrotacker-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Die besten Elektrotacker haben nicht nur viel Kraft, sondern auch einen Schlagkraftregler, um diese zu regulieren und weiche Werkstoffe (wie etwa Folien) zu schonen.
  • Angenehm wird die Bedienung zudem, wenn ein An-/Aus-Schalter vorhanden ist und sich das Magazin leicht öffnen lässt, um Klammern nachzulegen. Mithilfe eines Sichtfensters überprüfen Sie jederzeit den Füllstand.
  • Kaufen Sie nur passende Klammer- und Nagelgrößen. Falsches Arbeitsmaterial verklemmt im Gerät und muss mühsam entfernt werden. Am weitesten verbreitet sind der Klammer-Typ 53 sowie die Nagel-Typen 47, 48 und J – alle vertreten in diesem Test.

Elektrotacker Test

Mit Elektrotackern befestigen Sie Abdeckplanen, tauschen Sitzbezüge aus, fixieren Leinwände, bauen Hühnerställe und nageln Schrankrückwände fest. Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen, zeigt aber bereits: Diese Werkzeuge sind wahre Alleskönner in der heimischen Werkstatt.

Transportkoffer Elektrotacker Varo PowerPlus POWX1370

Nur ein Elektrotacker kam im Transportkoffer: Das Modell POWX1370 aus der PowerPlus-Serie von Varo.

Wir haben für unseren Elektrotacker-Test 2017 ein Dutzend Modelle gekauft und ausführlich getestet – immer mit Blick auf den Heimwerker-Alltag und Arbeit ohne Kopfzerbrechen, was bei diesem Elektrowerkzeug leider keine Selbstverständlichkeit ist.

Nicht alle waren kräftig genug und angenehm zu bedienen. Selbst die Grundausstattung wie ein Rädchen zur Feder-Regulierung, ein kleines Sichtfenster oder ein simpler Ein-/Aus-Schalter fehlt oft. Sogar bei dem Modell von Bosch, dem Testsieger der Elektrotacker, ist noch etwas Luft nach oben.

Falls Sie keinen Elekro-Tacker zum Nageln kaufen möchten, weil Sie ein größeres Kaliber (und damit einen Profi-Tacker für Holz-Fußleisten und ähnliches) benötigen, empfehlen wir Ihnen einen Blick in unseren Druckluftnagler-Vergleich. Darüber hinaus gibt es auch Handtacker und Hammertacker in unserem Heftgeräte-Vergleich.

Elektrotacker Vergleich

Braucht der Skil-Elektrotacker 8200 AA unbedingt sechs Meter Kabel? Bei der Arbeit in der Garten-Hütte ist das vielleicht sinnvoll. Das Aufwickeln ist jedenfalls lästig. Dafür hat das Modell gut Kraft und allen Schnickschnack, den man von einem elektrischen Tacker erwartet.

Viele Tackerklammern im Holz

In weichem Fichtenholz konnten so gut wie alle Klammern solide versenkt werden. Bei der Buche trennte sich dann die Spreu vom Weizen. Die Nase vorn hatte der PTK 14 EDT Elektrotacker von Bosch: Er war der kräftigste unter den Geräten, die wir getestet haben.

1. Viel Kraft ist wichtig – gute Regulierbarkeit aber auch

Drehregler Kraft Elektrotacker

Mit einem kleinen Stellrad regeln Sie die Schlagkraft. So werden Nadeln nicht zu tief in weichem Untergrund versenkt und harte Werkstücke lassen sich trotzdem bearbeiten.

Der Bosch-Tacker wurde Testsieger, weil er – neben einigen anderen Aspekten – besonders stark ist und Klammernadeln tief in Buche (also Hartholz) drückte. Günstige Elektrotacker waren für Hartholz dieser Art nicht geeignet.

Doch das ist nicht alles: Ein großes, rotes Stellrad erlaubt es Ihnen, die Kraft zu regulieren. Sollen zur Abwechslung eine weiche Kunststoff-Folie oder empfindliches Leder festgetackert werden, drehen Sie einfach die Stärke herunter, damit der Kraftprotz die Klammer sanfter eindrückt.

Ebenfalls hilfreich im Bereich der Technik: eine Sicherung, die ein Auslösen verhindert, solange die Tacker-Nase nicht auf Holz oder etwas anderem aufliegt. So vermeiden Sie unbeabsichtigte „Luft-Schüsse“ und umherfliegende Klammern, die leicht ins Auge gehen können.

Elektrotacker Teppich tackern

Ob Kunststoffplanen, Teppiche oder Kork: Die Tacker befestigten mühelos alles auf Holz. Verhakte Klammern gab es eigentlich nur zu beklagen, wenn wir die Tacker schräg ansetzten.

Bosch Bosch PTK 14 EDT Elektrotacker Klammern

Bei Blech ist die Grenze erreicht: Selbst unser „Muskelpaket“, der Bosch-Elektrotacker (und Testsieger!), kämpft teilweise mit dem knapp einen Millimeter starken Aluminium.

vergleich.orgEin Schlagkraftregler fehlte leider bei etwa der Hälfte der getesteten Tacker. Verzichten sollten Sie darauf nur, falls Sie keine empfindlichen Materialien bearbeiten werden.

Achten Sie außerdem darauf, dass der elektrische Tacker ausreichend stark ist und auch gut in die Ecken kommt, damit Sie nicht an bestimmten Arbeiten (etwa beim Anbringen von Dämmfolie in der Raumecke) verzweifeln.

2. Schalter und Fenster erleichtern Ihnen die Arbeit

Rapid Elektrotacker mit Schalter

Ohne mühsames Steckerziehen trennt ein kleiner Schalter den Elektrotacker vom Strom. So können Sie sicher das Magazin öffnen und Klammern nachlegen.
Im Bild: Schalter am Elektrotacker Rapid E100.

Zum Öffnen des Magazins und Wechseln der Klammern sollten Sie aus Gründen der Sicherheit den Strom kappen – entweder umständlich durch Ziehen des Steckers oder aber einfach durch Betätigen eines Schalters direkt am Gerät. Warum manche der elektrischen Tacker im Test (darunter der Bosch-Tacker) auf diesen praktischen Schalter verzichten, ist uns schleierhaft.

Ebenfalls hilfreich und fast immer verbaut: Ein kleines Sichtfenster, durch das Sie auf einen Blick erkennen, ob das Magazin noch voll ist oder Sie bald neue Klammern für den Elektrotacker herauskramen müssen. Nägel sind ebenfalls sichtbar. Allerdings sind einige Fenster so klein, dass besonders kurze Tackerklammern nicht weit genug hervorschauen.

Elektrotacker von Einhell und Silverline

Hilfreich ist natürlich zu sehen, wohin man eigentlich tackert.
Links: Elektrotacker von Silverline (Modell 837800) mit großer, platter Nase. Rechts: Elektrotacker von Einhell (Modell TC-EN 20 E) mit spitzer Nase, welche auch eine Freischuss-Sicherung enthält.

Bosch Elektrotacker DuoTac Duo Tac

Mittels der (Duo Tac getauften) Parallel-Schuss-Technik setzt der PTK 14 EDT Tacker von Bosch auf Wunsch auch zwei Klammern auf einmal. In unserem Test funktionierte das einwandfrei.

vergleich.orgStarke Tacker sind in der Regel auch klobig und schwer (etwa 1 kg). Kleinen und leichten Tackern (etwa 500 g) mangelt es hingegen oft an der nötigen Leistung.

Überlegen Sie, ob Sie für Ihre Arbeitsvorgänge wirklich viel Kraft brauchen (bei harten Hölzern wie Buche der Fall), bevor Sie einen viel zu schweren Elektrotacker kaufen, der Ihre Arme ermüden lässt.

3. Mit uns durch den Dschungel der Klammer- und Nagelgrößen

Wie lang soll die Klammer sein?

Elektrotacker Klammern Typ 53 Tackerklammern
Besonders lange Klammern werden bei dicken Materialien gebraucht: Die Klammer sollte immer zu mindestens zwei Dritteln im Untergrund stecken.

Tackerklammer- und Nageltypen gibt es wie Sand am Meer. Viele erhielten nur aus Marketing- oder Patent-Gründen neue Namen von den Herstellern und ähneln anderen Klammern sehr stark.

Wenn Sie Tackerklammern für den Elektrotacker bei Bauhaus, Obi oder Hornbach kaufen wollen, sollten Sie ein Modell aussuchen, das Typ 53 (oder Typ 53F) verwendet – die gängigsten Größen in Deutschland, normalerweise vertrieben in den Längen 6 bis 14 mm. Manche Elektrotacker bewältigten im Test auch Klammern von 16 mm Länge.

Bei Exoten aus dem Ausland, wie etwa dem Stanley 6-TRE550, sind Sie auf dessen Spezial-Klammern angewiesen – in diesem Fall auf den sogenannten Typ G. Diese erhalten Sie kaum im stationären Handel, sondern nur über das Internet.

Tacker-Klammer-Typ 53 Tacker-Klammer-Typ 53F
Elektrotacker Tackerklammern 53 53F Typen
Typ 53 und Typ 53F sind gleich breit (ca. 11,4 mm), unterscheiden sich allerdings in der Dicke. Beide Varianten sind in jedem gut sortierten Baumarkt oder Fachgeschäft erhältlich.
Typ 53 ist dünner als Typ 53F und eignet sich für die meisten Materialien (etwa Stoff oder Teppich). Falls Sie nicht sicher sind, welche Klammer-Typen Sie benötigen werden, ist dies Ihre erste Wahl. Typ 53F hat einen dickeren Rücken, in einer Packung finden sich entsprechend weniger Klammern. Vorteilhaft ist dieser Typ bei Materialien, die leicht reißen, wie etwa Folien.
Tackerklammern Elektrotacker Novus Magazin

Ein großes Magazin bringt de facto nichts, denn Feindrahtklammern des Typs 53 werden in der Regel in 100er-Stangen geliefert. Eines der größten Magazine im Test (elektrischer Tacker Novus J-105 EADHG, Bild oben) fasst zwar 157 Klammern, damit aber leider nur eine einzige 100er-Stange – so wie alle anderen Geräte auch. Nachladen müssen Sie also bei allen gleich oft.

Black+Decker Elektrotacker Nägel

Nägel für den Elektrotacker von Black+Decker zu finden entpuppte sich geradezu als Ding der Unmöglichkeit. Die eigens von Bosch hergestellten eignen sich laut Packung für das Modell KX418, nicht aber KX418E aus unserem Test und verhakten sich auch prompt.

Ähnlich sieht es bei den Nägeln aus: Die Mehrheit der Elektrotacker arbeitet mit den populären Nagel-Typen 47 (16 mm oder länger) und 48 (14 mm lang). International verbreitet ist auch der sogenannte Typ J, den wir in den Ausführungen mit 14 und 16 mm Länge in den Geräten einsetzten.

Alle Elektrotacker im Test waren für Nägel vom Typ 47 / 48 oder Typ J ausgelegt, einige sogar für beide. Die Hersteller empfehlen meist nur einen Typ Nägel. In der Tabelle am Anfang dieser Kaufberatung erfahren Sie, welcher das ist. Darunter haben wir auch notiert, welche Nagel-Typen beim jeweiligen Modell auch weitgehend fehlerfrei funktionieren.

Wenige Hersteller empfehlen Nischen-Typen wie etwa 180 oder 55. Für den Kunden bedeutet das lediglich mehr Mühe bei der Recherche nach passendem Arbeitsmaterial. Greifen Sie ruhig auf die oben genannten Standard-Größen zurück.

Nägel für Elektrotacker

Bis auf die Farbe kaum zu unterscheiden: Nägel vom Typ J (links; etwa für Elektrotacker Meister MET14-16) und vom Typ 55 (rechts; z. B. für Elektrotacker KWB TT 14).

Tackerklammern für Elektrotacker

Nicht jeder Tacker kommt mit jeder Klammer zurecht. Unser „Friedhof der Feindrahtklammer-Tiere“ zeugt von den Fehlversuchen. Zahllose verunglückte Metallteilchen mussten mühsam aus dem ein oder anderen Werkzeug geborgen werden.

vergleich.orgAchten Sie unbedingt darauf, nur passendes Arbeitsmaterial zu kaufen!

Fast alle Elektrotacker verarbeiten Feindraht-Klammern vom Typ 53 oder 53F, die überall erhältlich sind.

Bei den Nägeln ist das Feld etwas breiter, aber die beliebten Nagel-Typen 47, 48 und J finden Sie überall.

4. Modelle aus dem Test eignen sich für Bastel-Arbeiten, nicht für Renovierungen

Novus Elektrotacker Distanz-Anschlag

Ein Abstandhalter am Elektrotacker von Novus. Dank diesem sind alle Tackerklammern exakt 5 cm von der Kante entfernt.

Um eine gute Vergleichbarkeit zu gewährleisten, konzentrierten wir uns auf Tacker, die mit Klammergröße Typ 53 (Feindrahtklammern) oder einem vergleichbar großen Klammer-Typ wie etwa 53F (Flachdrahklammern) arbeiten.

Daneben gibt es auch Elektrotacker, die Schmalrückenklammern verarbeiten. Diese sind normalerweise über zwei Zentimeter lang und – wie der Name schon sagt – nur etwa halb so breit. Sie eigenen sich für das Anbringen von Dampfsperren, Dachpappe, Sockelleisten oder Fußleisten.

Tacwise 35EL Elektrotacker Gürtelclip

Praktisch: Der Tacwise 35EL lässt sich per Clip am Gürtel befestigen.

Sichtfenster elektrischer Tacker Bosch

Der Tacker von Bosch und Black+Decker haben ein besonders breites Sichtfenster, sodass Sie lange im Voraus wissen, wann der Klammer-Notstand droht. Hier sind übrigens noch 34 Tackerklammern enthalten.

vergleich.orgKlammern vom Typ 53 sind bis zu 14 Millimeter lang (in Ausnahmefällen 16 mm) – das reicht nur zum Befestigen dünner Materialien.

Zwei Drittel der Tackerklammer sollten im Untergrund stecken. Ist die Klammer also 1,4 cm lang, bleiben nur etwa 0,5 cm für den Arbeitsstoff, der festgetackert wird: zum Beispiel Teppich, Polsterstoff, Leder, Gummi, Kunststoff oder dünner Kork.

5. Elektrotacker-Test 2017: So haben wir bewertet

Elektrotacker Test Bewertung

Aus drei Kategorien setzte sich die Gesamtnote zusammen: erstens aus der Qualität beim Tackern und Nageln (50 %), zweitens aus dem Bedienkomfort (35 %) und drittens aus dem beigelegten Arbeitsmaterial sowie der Fähigkeit, die verbreiteten Klammer-Typen 53 und 53F verarbeiten zu können (15 %).

In der ersten Kategorie testen wir jeweils, ob der elektrische Tacker auch für hartes Holz geeignet ist. Eine 12-mm-Klammer sollte in Buchenholz versenkbar sein. Außerdem prüften wir, ob die Nase so gebaut war, dass sie beim Arbeiten in Ecken nicht hinderlich ist und Klammern auch schräg eingeschossen werden konnten.

Beim Aspekt des Bedienkomforts punkteten herausragend leichte und kompakte Tacker. Neben Sichtfenster und Ein-/Ausschalter spielte zudem eine wichtige Rolle, ob sich das Magazin ohne viel Druck öffnen und schließen lässt.

Test der Elektrotacker in Ecken

Wichtiger Aspekt der ersten Punkte-Kategorie im Test: Welcher elektrische Tacker kommt auch in die Ecken? Die riesige, rundliche Nase des Rapid E100 ist da eher unpraktisch, wie man links erkennen kann.

elektrischer Tacker von Einhell, Elektrotacker Magazin

Wichtiger Aspekt der zweiten Bewertungs-Kategorie: Kann man das Magazin angenehm öffnen und schließen? Beim Elektrotacker von Einhell geht es flüssig und mit Leichtigkeit. Das liegt vor allem am breiten Magazin-Endstück, welches sich sehr gut greifen und mit wenig Druck zurückziehen lässt.

Öko-Test fand im Juni 2016 in einigen Tackern mit Elektro-Motor Schadstoffe, die allerdings nicht akut gesundheitsgefährdend seien. Auch Akku-Tacker (für Möbel-, Hobby- und Bastelarbeiten ebenfalls geeignet) schnitten im Vergleich zu Elektrotackern nicht besser ab. Von Stiftung Warentest liegt bislang kein Test der Elektro-Tacker und -Nagler vor.

Testsieger
Bosch PTK 14 EDT
gut (1,6) Bosch PTK 14 EDT
34 Bewertungen
84,99 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Einhell TC-EN 20 E
gut (1,8) Einhell TC-EN 20 E
6 Bewertungen
32,95 € Zum Angebot »

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Elektrotacker Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Tacker- & Nagelwerkzeug

Jetzt vergleichen
Druckluftnagler Test

Tacker- & Nagelwerkzeug Druckluftnagler

Druckluftnagler dienen zum schnellen Befestigen von Sockelleisten, Gipskartonplatten oder Vollholzbrettern. Sie können für die gleichen Aufgaben wie …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tacker Test

Tacker- & Nagelwerkzeug Tacker

Tacker werden dazu benutzt, um Werkstoffe wie Holz, Drahtgeflecht oder dünnes Blech schnell und einfach mit einer Metallklammer zu fixieren oder mit …

zum Vergleich