Das Wichtigste in Kürze
  • Gusseisen-Grillplatten sind durch ihre Hitzebeständigkeit und ihre guten Wärmespeicher-Eigenschaften besonders gut für Profi-Kontaktgrills geeignet.

Profi-Kontaktgrill Test

1. Wie verwendet man einen Profi-Kontaktgrill?

Ob Sie einen Profi-Kontaktgrill von Profi Cook, Silex oder ein Produkt von anderen Herstellern wie Tefal oder Bartscher wählen – die Verwendung der Produkte in einem Profi-Kontaktgrill-Vergleich ist immer gleich. Sie können das Gerät in eine normale Steckdose mit 230 V einstecken und benötigen keinen Starkstromanschluss wie bei einem Herd.

Zunächst schalten Sie das Gerät an und stellen die gewünschte Temperatur ein. Die besten Profi-Kontaktgrills besitzen eine stufenlose Temperatur-Regulierung, mit der Sie eine exakte Temperatur einstellen können. Eine Kontrolllampe ist nützlich, um anzuzeigen, wann diese Temperatur erreicht ist. Anschließend müssen Sie lediglich Ihr Grillgut zwischen den beiden Platten platzieren und nach der gewünschten Zeit entnehmen.

2. Für wen ist ein Profi-Kontaktgrill geeignet?

Ein Kontaktgrill-Profigerät ist für die Gastronomie ausgelegt, kann aber auch in Privathaushalten verwendet werden. Mit einem solchen Grill können laut diversen Profi-Kontaktgrill-Tests im Internet besonders gut Panini und Sandwiches zubereitet werden, aber auch Steaks können mit einem Profi-Kontaktgrill, genauso wie sämtliches Grillgut hervorragend gegrillt werden.

Für die Zubereitung eines Steaks wird ein Kontaktgrill mit einer hohen Höchsttemperatur benötigt, damit dieses von außen gut angebraten wird, während es innen durchgart. Dafür sollten Sie besser einen Profi-Kontaktgrill kaufen, der mindestens eine gerillte Seite hat, da ein Profi-Kontaktgrill mit glatten Platten nicht die typische Musterung hinterlässt.

3. Was sagen Profi-Kontaktgrill-Online-Tests zu den Grillplatten?

Auch wenn es Profi-Kontaktgrills mit Wechselplatten gibt, empfehlen wir Ihnen einen Profi-Kontaktgrill mit fest eingebauten Gusseisen-Platten. Gusseisen ist ein stabiles, hitzebeständiges Material mit einer ausgezeichneten Wärmespeicherkapazität.

Die Platten benötigen eine gute Leistung zum Aufwärmen der dicken Platten, diese speichern die Wärme und geben sie gleichmäßig an das Grillgut ab. Durch ihre Hitzebeständigkeit vertragen die Platten auch Temperaturen von bis zu 300 °C ohne Probleme.

Kontaktgrill-Gusseisen-Platten sind üblicherweise fest verbaut, weswegen sie nicht zum Reinigen in der Spülmaschine entnommen werden können. Laut gängigen Profi-Kontaktgrill-Tests im Internet können Sie diese Platten aber mit einem Stahlschwamm von eingebrannten Grillresten befreien.

Hinweis: Nutzen Sie niemals einen Stahlschwamm zur Reinigung einer Grillplatte mit Anti-Haft-Beschichtung, da dieser die Beschichtung irreparabel beschädigen würde.

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Profi-Kontaktgrill Tests: