Das Wichtigste in Kürze
  • Wer einen Mini-Kugelgrill kaufen möchte, sollte zunächst einmal auf die verwendeten Materialien achten. Besonders wenn der Grill dauerhaft draußen steht, sollte er stabil und witterungsbeständig sein. Am besten sind hier Edelstahl und Carbonstahl geeignet, meist werden diese zusätzlich mit einer Emaillierung beschichtet. Für den Rost des Mini-Kugelgrills wird meistens verchromtes Metall verwendet, da dies besonders günstig ist. Die besten Mini-Kugelgrills haben einen langlebigen und leicht zu reinigenden Grillrost aus Edelstahl, wie auch verschiedene Mini-Kugelgrill-Tests berichten.
  • Wer seinen kleinen Kugelgrill in den Park mitnehmen möchte, dem empfehlen wir ein Modell mit Bügelverschlüssen. Mit diesen kann man den Deckel am unteren Teil des Grills befestigen und ihn am Tragegriff transportieren, ohne beispielsweise Asche zu verlieren. Einige Modelle haben auch Griffe an den Seiten, im Mini-Kugelgrill-Vergleich fällt jedoch auf, dass dieses Feature sehr selten ist.
    Da der kleine Kugelgrill transportierbar sein soll, sind die Modelle schnell auf- und abgebaut. Viele Mini-Kugelgrills haben eine simple Anleitung und können auch von nur einer Person zusammengebaut werden.
  • Worauf legen Sie beim Grillen Wert? Wem Sicherheit besonders wichtig ist, für den ist wohl ein TÜV-geprüftes Modell, wie zum Beispiel der Mini-Kugelgrill von Weber, die beste Wahl.

Mini-Kugelgrill Test