Das Wichtigste in Kürze
  • Sie haben die Wahl zwischen 2- bis 6-flammigen Gasbrätern. Die meisten Gasbräter haben drei Flammen und sind damit sowohl für die private als auch gewerbliche Nutzung geeignet.
  • Im Gegensatz zu üblichen Gasgrills sind Gasbräter meist als Tischgrills konzipiert. Sie benötigen für die Geräte wenig Stauraum.
  • Gasbräter werden mit Propan-/Butan-Gas betrieben. Gasschlauch und Druckminderer werden von den Herstellern mitgeliefert.

Gasbräter gebraucht

Laut Statista werden über zehn Prozent der Grills in Deutschland mit Gas betrieben. Gasbräter haben im Vergleich zu handelsüblichen Gasgrills eine besonders kurze Vorwärmzeit und sind damit für das Grillen im Garten sowie im Verein oder in der Gastronomie geeignet. Mit einem 3-flammigen Gastrobräter können Sie in kürzester Zeit Würstchen, Steaks und Gemüse gar grillen.

In unserer Kaufberatung stellen wir Ihnen die verschiedenen Typen von Gasbrätern hinsichtlich Leistung und Bedienung vor und zeigen Ihnen, welche Vor- und Nachteile die Gastrobräter hinsichtlich Grillfläche und Brennerzahl haben. Dies und mehr finden Sie in unserem Vergleich von Gasbrätern 2020.

Gasbräter Test

1. Je höher die Leistung in kW, desto schneller kann man grillen?

1.1. Ein 3-flammiger Gasbräter ist sowohl für private als auch gewerbliche Zwecke geeignet

Obwohl Gasbräter lange Zeit vor allem in der Event-Gastronomie und professionellen Küchen zum Einsatz kamen, werden sie mittlerweile auch für das private Grillen auf der Terrasse oder im Garten genutzt. Ein idealer Kompromiss für Preis und Leistung stellt der 3-flammige Gasbräter dar.

Gasbräter Landmann

Wollen Sie den besten Gasbräter kaufen, empfehlen wir Ihnen einen Wurstbräter mit drei Brennern und einer Leistung von mind. 13 kW.

Die Brennerzahl entscheidet nicht nur über die Zahl der zur Verfügung stehenden Flammen, sondern auch über die Größe der Grillfläche. Je mehr Brenner verbaut sind, desto größer ist die Gesamtfläche, welche Ihnen zum Grillen zur Verfügung steht. Bei einem 3-flammigen Gastrobräter, z. B. von den Marken Landmann oder Activa, liegt die Größe im Durchschnitt bei ca. 50 x 60 cm.

Durch die flache und rechteckige Form des Bräters wird der Platz ideal genutzt. Sie können dabei entweder auf einem Grillrost grillen, das sich vor allem für Fleisch wie Würstchen und Steaks eignet, oder auf einer Grillpfanne. Diese eignet sich besonders gut für Bratkartoffeln, Reibekuchen und anderen Beilagen.

Ein großer Vorteil der Gasbräter gegenüber Holzkohlegrill oder Elektrogrill ist die besonders kurze Vorwärmzeit. Innerhalb weniger Minuten ist Ihr Grill vorgeheizt und Sie können das Grillen beginnen.

Aufgrund seiner Größe eignet sich der Gasbräter ebenso für den Grillabend mit der Familie wie für kleinere Events, z. B. im Verein. Die große Grillfläche von ca. 300 cm² ermöglicht außerdem die parallele Benutzung von Grillrost und Grillpfanne, sodass Sie Fleisch und Beilage gleichzeitig grillen können.

Vergleich.org-Fazit: Wir empfehlen Ihnen einen 3-flammigen Gasbräter, wenn Sie einen besonders vielseitigen Grill für den heimischen Garten oder kleinere Events benötigen. Soll der Grill nur für einen kleinen Personenkreis zum Einsatz kommen, reicht dagegen ein 2-flammiger Gastrobräter.

1.2. Der 2-flammige Gasbräter ist für kleine Gruppen die ideale Wahl

Wollen Sie vor allem auf Balkon, Terrasse oder im Garten für Freunde und Familie grillen, reicht ein 2-flammiger Grill aus. Mit einer Grillfläche von ca. 40 x 50 cm haben Sie auch hier genügend Platz, um das Grillgut in kürzester Zeit gar zu grillen.

Gasbräter Propan

Gasbräter werden mit handelsüblichem Propan-/Butan-Gas betrieben. Ein Gasschlauch und Druckminderer sind im Lieferumfang enthalten.

Die geringere Zahl der Brenner muss dabei nicht weniger Leistung bedeuten. Die Gesamtleistung in kW ist bei einem 2-flammigen Gasbräter zwar niedriger, aber wenn die Brenner jeweils eine hohe Leistung von ca. vier bis fünf Kilowatt haben, sorgen sie trotzdem kraftvoll für Hitze.

Wir empfehlen Ihnen daher, einen 2-flammigen Gasbrenner mit mindestens neun bis zehn Kilowatt zu kaufen. Damit stellen Sie sicher, dass der Gasbräter über die nötige Leistung verfügt, um Ihren Ansprüchen an die schnelle Zubereitung mit dem Gasgrill gerecht zu werden. Der Nachteil: Durch die kleinere Fläche ist nicht genügend Platz, um auf Rost und Pfanne gleichzeitig zu grillen.

Vergleich.org-Fazit: Suchen Sie einen professionellen Gasgrill für heimische Grillabende, raten wir Ihnen, einen 2-flammigen Gasbräter zu kaufen. Durch die kurze Vorwärmzeit ist das Grillgut schnell gar gegrillt und lässt sich auf der Grillfläche lange warm halten.

1.3. Für den professionellen Gebrauch raten wir Ihnen zu einem Gasbräter mit mindestens vier Flammen

Wenn Sie auf größeren Veranstaltungen oder in der Gastronomie grillen wollen, ist die Anschaffung eines Gasbräters mit mindestens vier Flammen die sinnvolle Wahl. Durch die größere Anzahl der Brenner steigt nicht nur die Gesamtleistung des Grills, sondern auch die Größe der Grillfläche, die bei Herstellern wie LAG oder DPS bei bis zu 50 x 100 cm liegen kann.

Gasbräter 4-flammig

Machen Sie selbst den Gasbräter-Test und überzeugen Sie sich von der Leistung des Geräts.

Mit einer Gesamtleistung von bis zu 24 kW sind Sie damit für jeden Anlass vorbereitet. Besonders passionierte Hobbygriller können außerdem von einem großen Bräter bei Familienfesten und ähnlichen Anlässen profitieren. Für kleine Gruppen bis zu zehn Personen lohnt sich die Anschaffung jedoch nicht, da durch den höheren Gasverbrauch unnötige Nebenkosten entstehen.

Die meisten Gehäuse der Gasbräter sind aus pflegeleichtem und wetterbeständigem Edelstahl gefertigt. Besonders wenn der große Gasbräter stundenlang im Einsatz ist, fällt die Reinigung deshalb leicht aus und das Gerät bleibt Ihnen trotz häufigem Gebrauch lange erhalten. Wir empfehlen Ihnen eine Reinigung nach jeder Benutzung. Außerdem sollte der Grill am Ende der Saison gründlich von allen übrig gebliebenen Rückständen befreit werden.

Vergleich.org-Fazit: Für Grill-Profis und Gastronomen ist ein Gasbräter mit vier bis sechs Brennern ideal geeignet. Die große Leistung und Grillfläche sorgen dafür, dass das erste Grillgut schnell gar ist und Sie den Grill stundenlang bedienen können.

Im Gasbräter-Vergleich finden Sie die passende Kategorie für Ihre Ansprüche:

2-flammige Gasbräter 3-flammige Gasbräter 4- bis 6-flammige Gasbräter
Activa Bräter BBQ-Toro Bräter Partystrahler Bräter
+
max. Leistung ca. 10 kW
++
max. Leistung ca. 14 kW
+++
max. Leistung ca. 24 kW
+
Grillfläche ca. 40 x 50 cm
++
Grillfläche ca. 50 x 60 cm
+++
Grillfläche ca. 50 x 100 cm

für Grillabende geeignet

für Grillabende geeignet

bedingt für Grillabende geeignet
x
nicht für professionellen Einsatz geeignet

für professionellen Einsatz geeignet

für professionellen Einsatz geeignet
x
gleichzeitiges Grillen mit Rost und Pfanne nicht möglich

gleichzeitiges Grillen mit Rost und Pfanne möglich

gleichzeitiges Grillen mit Rost und Pfanne möglich

mit stufenlosem Temperaturregler

teilweise mit stufenlosem Temperaturregler

mit stufenlosem Temperaturregler
aus Edelstahl aus Edelstahl aus Edelstahl

Gasbräter 3-flammig

2. Sind Gasbräter als Tischgrills konzipiert?

2.1. Grills mit Fahrgestellen bestehen den Gasbräter-Test durch Ansprüche an Mobilität

Wenn Sie vor allem zu Hause im Garten oder auf der Terrasse grillen wollen, können Sie einen Gasbräter günstig als Tischgrill kaufen. Durch die geringe Höhe von ca. 30 cm ist das Gerät leicht zu verstauen und benötigt nicht viel Platz. Allerdings benötigen Sie einen Grilltisch, auf dem der Gastrobräter stehen kann. Wir empfehlen Ihnen einen robusten und hitzebeständigen Tisch aus Stahl oder Edelstahl.

Für die Event-Gastronomie ist dagegen ein Gasbräter mit einem fahrbaren Untergestell die beste Lösung. Die integrierten Rollen ermöglichen Ihnen den unkomplizierten Transport. Bei einem Gewicht von bis zu 60 kg ist die fahrbare Option außerdem eine Erleichterung für Muskeln und Gelenke.

Ein zusätzlicher Vorteil von fahrbaren Modellen besteht in der Abstellfläche, die in den meisten Fällen integriert ist. Hier lassen sich Rost, Pfanne und Fettwanne oder Grillgut unterstellen. Ein Nachteil: Oft ist der Grill mit dem fahrbaren Gestell verschweißt, für die Lagerung benötigen Sie also mehr Platz und die Reinigung fällt umständlicher aus.

Vor- und Nachteile von fahrbaren Modellen gegenüber Tischgrills:

  • erhöhte Mobilität
  • zusätzliche Abstellfläche
  • mehr Platz für Lagerung nötig
  • Reinigung umständlicher

Gasbräter 2-flammig

2.2. Achten Sie beim Kauf darauf, welche Utensilien im Lieferumfang enthalten sind

Gasanschluss

Der Gasanschluss sitzt bei den meisten Geräten an der Unterseite. Da es sich um einen genormten Anschluss handelt, kommt hier ein handelsüblicher Gasschlauch zum Einsatz, der bei den Gasbrätern in den meisten Fällen im Lieferumfang enthalten ist.

Um sowohl Fisch, Fleisch als auch Beilagen grillen zu können, benötigen Sie einen Grillrost und eine Grillpfanne. Viele Hersteller legen ihren Gasbrätern ein verchromtes Grillrost oder eine emaillierte Stahlpfanne bei. Sollte jedoch nur eines von beiden enthalten sein, empfehlen wir Ihnen, die fehlenden Grillutensilien nachzukaufen. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Größe von Pfanne oder Rost Ihrem Grill entspricht.

Ein weiteres nützliches Hilfsmittel ist die Fettwanne bzw. Fettaufwangwanne. Diese wird zwischen Rost und Brenner platziert und schützt die Brenner vor dem abtropfenden Fett. Mit der Fettwanne sparen Sie sich nicht nur Arbeit bei der Reinigung, sondern verlängern auch die Lebensdauer Ihrer Brenner, deren Leistung durch Verdreckung abnimmt.

Alternativ sorgt ein Flammenblech oder Flammenverteiler dafür, dass die Brenner vor Fett geschützt werden und die Flamme besser verteilt wird. Einige Gasbräter haben außerdem ein eingebautes Thermometer, mit dem Sie den Gasbräter-Test machen können und eine bessere Kontrolle über die Hitzeentwicklung im Grill haben.

Gastrobräter

3. Lässt sich der Grill durch Einbrennen und Freibrennen pflegen?

3.1. Vor der ersten Benutzung sollten Sie Ihren Grill einbrennen

Um Produktionsrückstände zu entfernen und den Grill mit einer schützenden Patina auszustatten, sollten Sie Ihren Gasbräter vor der ersten Benutzung einbrennen. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

  • Bringen Sie den Grill auf die höchste Temperatur. Drehen Sie dazu über einen Zeitraum von ca. 20 Minuten gleichmäßig den Temperaturregler auf die höchste Stufe. Um Rückstände wirksam zu entfernen, muss mindestens eine Temperatur von 300 °C erreicht werden.
  • Lassen Sie die Grillflamme nun für ca. 20 Minuten auf höchster Stufe brennen.
  • Drehen Sie den Temperaturregler über einen Zeitraum von 15 Minuten in regelmäßigen Abständen herunter, um den Grill abzukühlen.
  • Anschließend können Sie den Grill normal nutzen.

Wenn Sie einen speziellen Rost aus Gusseisen haben, können Sie diesen mit dem Grill zusammen einbrennen. Schmieren Sie den Rost im Vorfeld mit einem hitzebeständigen Öl ein, z. B. Rapsöl.

Gastrobräter 2-flammig

3.2. Brennen Sie den Grill nach jeder Benutzung frei

Das Freibrennen des Grills bedeutet, dass der Grill nach der Benutzung die Grillrückstände an Grillrost, Stahlpfanne und Gehäuse in Asche verwandelt, die sich leicht entfernen lässt. Sie erhöhen die Lebensdauer des Grills und erleichtern sich die Reinigung, wenn Sie Ihren Gasgrill nach jeder Benutzung freibrennen.

Gehen Sie beim Freibrennen ebenso vor wie beim Einbrennen, indem Sie schrittweise die Temperatur erhöhen bzw. verringern. Hier reicht es jedoch, wenn der Grill auf der maximalen Hitzestufe für ca. 10 Minuten brennt. Nach dem Freibrennen können Sie Rückstände mit einer Drahtbürste und Küchenrolle entfernen.

An der Rauchentwicklung erkennen Sie, ob noch Rückstände verbrannt werden. Sobald keine sichtbaren Rauchwolken mehr aufsteigen, können Sie die Temperatur langsam herunterregeln und anschließend eventuelle Verdreckungen entfernen. Machen Sie den Gastrobräter-Test und stellen Sie sicher, dass keine Rückstände mehr vorhanden sind.

Gasgrill

4. Häufige Fragen zu Gasbrätern

4.1. Was sollten Sie bei der Lagerung Ihres Gasbräters beachten?

Bräter und Gasflasche sollten stets vor der Witterung geschützt sein. Bewahren Sie Gasbräter und Zubehör an einem trockenen Ort auf und schützen Sie die Gasflasche vor hohen Temperaturen. Sie sollten außerdem die Gasflasche vor dem Umfallen schützen, da sonst Explosionsgefahr besteht. Wir empfehlen Ihnen z. B. eine Sicherung mit Kette an der Wand.

Es liegt bisher weder von Öko-Test noch der Stiftung Warentest ein Gasbräter-Test vor. Ein potenzieller Gasbräter-Testsieger sollte eine hohe Brennleistung mit einer großen Grillfläche und umfangreichem Zubehör wie Pfanne und Rost verbinden.

4.2. Welche zusätzliche Ausrüstung ist für Gasbräter erhältlich?

Sind im Lieferumfang von 2-flammigen und 3-flammigen Gasbrätern kein Rost oder Pfanne enthalten, empfehlen wir Ihnen, eine Gasbräter-Pfanne nachzukaufen, mit der Sie Kartoffeln und Gemüse braten können. 4-flammige Gasbräter, bzw. Gastro-Gasbräter, z. B. von Landmann, werden meist mit allem nötigen Zubehör geliefert. Gasbräter-Ersatzteile wie Gasschlauch und Druckminderer sind im Baumarkt erhältlich.