Weber Gasgrill Test 2016

Die 7 besten Weber Gasgrills im Vergleich.

AbbildungTestsiegerWeber Summit E-670Weber Summit S 470Weber Genesis S-330 GBSPreis-Leistungs-SiegerWeber Genesis E-330 GBSWeber Q 3200 Black LineWeber Q 1000Weber Baby Q 100
ModellWeber Summit E-670Weber Summit S 470Weber Genesis S-330 GBSWeber Genesis E-330 GBSWeber Q 3200 Black LineWeber Q 1000Weber Baby Q 100
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,1sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
08/2016
Kundenbewertungnoch keine
3 Bewertungen
6 Bewertungen
noch keine
5 Bewertungen
noch keine
135 Bewertungen
LeistungWie schnell der Grill sich aufheizt, hängt davon ab, wie hoch die Leistung ist.17.600 Watt14.300 Watt12.300 Watt12.300 Watt6.350 Watt2.640 Watt2.650 Watt
Anzahl der BrennerJe mehr Brenner, desto schneller erhitzt sich der Grill.

Eine Sear-Station nimmt nochmal eine Sonderstellung ein. Diese kleine Fläche besteht aus mehreren Heizstäben, die eng beieinander sind und die Fläche extra-schnell aufheizen können.
6 + 1 Sear-Station4 + 1 Sear-Station3 + 1 Sear-Station3 + 1 Sear-Station211
Grillgröße (HxBxT)145 x 188 x 76,2 cm145 x 169 x 68 cm165 x 150 x 68 cm165 x 150 x 68 cm145 x 140 x 57 cm80 x 38 x 40,4 cm36 x 69,5 x 40,5 cm
Größe der Grillflächesehr groß
80,5 x 49 cm
groß
60 x 49 cm
groß
66 x 50 cm
groß
66 x 50 cm
groß
63 x 45 cm
klein
43 x 32 cm
klein
43 x 32 cm
Formrechteckigrechteckigrechteckigrechteckigrundrechteckigrund
Material des GrillrostsEmailliertes Gusseisen und Porzellan ist hochwertiger und lässt sich leichter reinigen als ein antihaft-beschichtetes Gusseisen.

Edelstahl ist besonders hochwertig und unanfällig für Rost.
EdelstahlEdelstahlEdelstahlGusseisen emailiertGusseisen emailliertGusseisen emailiertGusseisen emailliert
Material des GrillsEdelstahl
besonders hochwertig
Edelstahl
besonders hochwertig
Edelstahl
besonders hochwertig
Edelstahl
besonders hochwertig
Aluguss
besonders leicht
Aluguss
besonders leicht
Aluguss
besonders leicht
AbdeckhaubeJaJaJaJaJaJaJa
ThermostatJaJaJaJaJaNeinNein
Gewicht161 kg101 kg85 kg85 kgk.A.11 kg11 kg
Vorteile
  • sehr große Arbeitsfläche
  • enormer Funktionsumfang
  • auch für große Gästezahl geeignet
  • enormer Funktionsumfang
  • komplett aus Edelstahl
  • heizt besonders schnell auf
  • komplett aus Edelstahl
  • leicht zu reinigen
  • heizt besonders schnell auf
  • stufenlos regulierbar
  • Ständer inkl.
  • Beleuchtung für die Grillfläche
  • stufenlos regulierbar
  • heizt besonders schnell auf
  • leicht herausnehmbare Fett-Auffangschale
  • stufenlos regulierbar
  • heizt besonders schnell auf
  • leicht herausnehmbare Fett-Auffangschale
Zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.3/5 aus 12 Bewertungen

Weber Gasgrill-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Der traditionsreiche Grillhersteller Weber bietet eine Reihe von Gasgrill-Modellen an, die sich an Anfänger wie auch an Grillprofis richten. Kunden schätzen bei Gasgrills von Weber die Verarbeitungsqualität und die vielseitigen Zubereitungsarten von Speisen.
  • Die Produktreihen Q, Spirit, Genesis und Summit weisen jeweils mehrere Modell-Varianten auf, die sich bei der Größe der Grillfläche, der Wattleistung der Gasbrenner und der Materialart unterscheiden. Die S-Exemplare bestehen beispielsweise komplett aus Edelstahl.
  • Qualität hat ihren Preis. Je nach Baureihe und Leistungsfähigkeit müssen Sie für einen Weber Gasgrill teils tief in die Tasche greifen, insbesondere, wenn Sie auch noch das entsprechende Weber Grillzubehör besitzen wollen.

Weber Grillrost
Wenn Sie sich fürs Grillen interessieren und sich einen Überblick über das nötige Grillzubehör verschaffen wollen, müssen Sie keine großen Anstrengungen unternehmen, um dem Hersteller Weber zu begegnen. Der Markt wimmelt zwar nur so vor Marken, aber inmitten dieses hart umkämpften Marktes hat sich der Weber Grill ein großes Standing und eine treue Fanbasis erarbeitet.

Einige Innovationen und Weiterentwicklungen folgten seitdem im Laufe der Jahre und auch die Vielfalt an Grill-Modellen hat sich stetig erhöht. Bis heute hat Weber seine einflussreiche Marktposition behalten können und ist stets vorne mit dabei, egal ob Kugelgrill, Holzkohlegrill oder Gasgrill.

Auf Letztere wollen wir unser Augenmerk in diesem Weber Gasgrill Test 2016 richten und Ihnen vorstellen, welch breite Produktpalette Weber bei Gasgrills auf dem Markt anbietet. Je nachdem, welche Anforderungen Sie an einen Weber Gasgrill stellen, dürfte es Ihnen nach dem Lesen von unserem Weber Gasgrill Test 2016 leicht fallen, Ihren persönlichen Weber Gasgrill Testsieger zu finden.

Bevor wir Ihnen in unserer Kaufberatung erklären, was einen Weber Gasgrill ausmacht und worauf Sie achten sollten, geben wir einen kurzen Eindruck der gängigsten Vor- und Nachteile:

  • sehr gute Verarbeitungsqualität und Langlebigkeit
  • leistungsstark und vielfältig beim Zubereiten von Grillgut
  • breite Zubehörpalette für Weberfans
  • recht hohe Preise
  • teils umständlicher Aufbau
  • Gas kostet mehr als Kohle

1. Vom Experiment zur Marktführerschaft – Die Weber Grills erobern die Welt

Guter Service bei Weber-Ersatzteilen

Weber hat im Grillbusiness schon jahrzehntelange Erfahrung und einen großen Kundenstamm gewonnen. Doch wo viele Kunden sind, da ist auch viel Bedarf. Dabei geht es nicht nur um die Lust auf neue Grillmodelle, auch jene Konsumenten, die zufrieden mit ihrem älteren Weber Grill sind, können Bedarf an Ersatzteilen haben. Werden Produkte nicht mehr produziert, hat man nicht selten Pech und kann keine Bauteile ersetzen. Weber hingegen bietet auch für ältere Typen noch Ersatzteile an, was die Langlebigkeit erhöht und kundenfreundlich ist.

Viele leidenschaftliche Grillfans, egal ob Grill-Profi oder Grill-Anfänger, schwören auf die Produkte von Weber, welche 1952 das Grillen mit einer kuriosen Erfindung revolutionierten. Der etwas ungewöhnliche Geistesblitz von George Stephen, aus einer Schiffsboje einen Grill zu basteln, mündete im Kugelgrill, der zunächst im Weber-Heimatland USA und später auch im Rest der Welt seinen Siegeszug antrat. Dabei wollte Stephen, selbst ein Fan des Grillens, eigentlich nur eine Alternative zur bis dahin bestehenden Grillmethode finden, die auf dem Erhitzen von Ziegelsteinen basierte. Diese Grillart war aber unhygienisch, wetterabhängig und wegen schlecht kontrollierbarer Flammen auch nicht ungefährlich.

Seine Idee verbreitete sich in den USA sprichwörtlich wie ein Lauffeuer und etablierte den Kugelgrill binnen kürzester Zeit als den neuen Standardgrill. Mit Gründung der Weber-Stephen Products LLC trat der Weber Grill mit der Zeit auch außerhalb der USA seinen Siegeszug an. Dabei waren Grillfans nicht nur von dem Grillrost, sondern auch vom Deckel begeistert – alle Nachteile des Ziegelsteingrillens waren im Nu Vergangenheit. Der Deckel ist es auch, der die Grillmethode des „indirekten Grillens“ salonfähig machte und die Vielfältigkeit beim Grillen erhöhte, weil plötzlich auch schonendere Zubereitungsarten wie Garen oder Dünsten möglich wurden.

Womöglich ist es auch dieser Mitte des letzten Jahrhunderts begonnene Mythos, der dem Weber Grill – neben der hochwertigen Verarbeitung und vielfältigen Grillzubehör-Palette – bis heute sein Standing bei Grillfans auf der ganzen Welt sichert. Auch heute ist Weber, das seit 1999 auch einen Standort in Deutschland unterhält, eine Branchengröße. Schon 2013 erwirtschaftete Weber einen Jahresumsatz von fast 160 Millionen Euro (Quelle: Statista).

2. Der Gasgrill – Vielseitige Alternative ohne Rauchentwicklung

Es gibt mehrere Gründe, warum Grillfans das Grillen mit Gasgrill gegenüber einem Holzkohlegrill bevorzugen. In unserer Tabelle veranschaulichen wir Ihnen die wichtigsten Vorzüge des Gasgrillens.

Eigenschaft Beschreibung

Geruchsentwicklung

Egal, ob Sie sich für einen Gasgrill von Weber oder einem anderen Hersteller entscheiden, erwartet Sie der große Vorteil, dass die Geruchsentwicklung deutlich verringert ist. Holzkohle verbrennt und entwickelt dabei unangenehmen Rauch, der Ihrer Gesundheit schaden kann und auch für Stress mit Nachbarn sorgt, wenn diese sich belästigt fühlen.

Grillgas wie Butan oder Propan, das auch im Weber Gasgrill zum Einsatz kommt, ist geruchlos und überträgt somit auch keine Röstaromen auf das Grillgut. Grill-Puristen wird das möglicherweise stören, andere hingegen bevorzugen dies als Vorteil.

Temperatur

Durch oft mehrere Gasbrenner ermöglichen Gasgrills die gleichmäßige Temperaturverbreitung auf der Grillfläche. Bei Holzkohle ist das immer auch abhängig von der Menge der verwendeten Grillkohle. Gasgrills können sich auch schneller aufheizen und höhere Endtemperaturen erreichen, dafür sind Gaskartuschen in der Anschaffung meist teurer. Wenn es dann noch vom selben Anbieter wie der Grill sein soll (z.B. eine Weber-Gaskartusche für einen Weber Gasgrill), dann werden ein paar zusätzliche Euros fällig.

Vielseitigkeit

Die Abdeckhaube eines Gasgrills sowie die stufenlose Temperaturregelung erweitern Grillfans die Möglichkeiten, ihr Grillgut zuzubereiten. Mit einem Weber Gasgrill lassen sich bei verschlossener Haube die Speisen auch schonend garen oder backen, schmoren, rösten oder braten.

3. Q, Spirit, Genesis oder Summit – Welche Weber Gasgrill-Auswahl gibt es?

Weber kaufte im Jahr 2004 die auf Gasgrill-Produktion spezialisierte Firma Ducane auf und holte sich damit wertvolles Fachwissen darüber an Bord, was einen Gasgrill ausmacht und wie er herzustellen ist. Angereichert mit der Weber-Qualität in Sachen Verarbeitung und Design gibt es mittlerweile zahlreiche Weber Gasgrill-Modelle, die sich in vier Oberkategorien einordnen lassen. Was sie ausmacht und welche Unterschiede es gibt, möchten wir Ihnen in unserem Weber Gasgrill Vergleich 2016 nachstehend erklären:

3.1. Weber Q-Serie

Die Einsteigermodelle bieten Ihnen, zusammen mit dem ausgelagerten Weber Go-Anywhere Gasgrill die größte Mobilität im gesamten Sortiment des Herstellers, weil sie beispielsweise auch als Tischgrill verwendet werden können. Die seit über 10 Jahren erhältliche Q-Serie eignet sich besonders für Grillfans, die gerne an verschiedenen Orten Grillen wollen (mal auf dem Balkon, mal beim Camping), ohne dafür einen umständlichen Transport in Kauf nehmen zu müssen.

weber gasgrill test

Weber Q-Serie.

Die kompakten Geräte können auch mit einem Ständer ausgerüstet werden. Wenn Sie eine größere Menge an Gästen mit Grillgut versorgen müssen, könnten Sie mit einem Modell der Q-Serie aber bald ins Schwitzen kommen, die Mobilität schränkt natürlich die verfügbare Grillfläche etwas ein.

Folgende (aktuell produzierte) Modelle mit unterschiedlichen Grillflächen-Größen gibt es in der Q-Serie (Stand Juli 2016):

  • Weber Q 1200 (43 x 32 cm)
  • Weber Q 2200 (54 x 39 cm)
  • Weber Q 3000 (63 x 45 cm)
  • Weber Q 3200 (63 x 45 cm)

3.2. Weber Spirit-Serie

Die Spirit-Serie bildet die Mittelklasse der Weber Gasgrills. Mit diesen Modellen beginnt das stationäre Grillen, sämtliche Varianten stehen wahlweise auf festen Standfüßen oder auf einer Kombination aus Standfüßen und Rollen, was sie zu einer Art Grillwagen macht und die Mobilität erhöht, aber natürlich nicht an die der Q-Serie heranreicht. Das machen die Weber Spirit-Modelle wett mit praktischen Zusatzfeatures wie Seitentischen oder Unterschränken für das Weber Grillbesteck oder anderes Weber Grill Zubehör.

weber grill ersatzteile

Weber Spirit-Serie.

Mit mehr Funktionen und Größe erhöhen sich aber auch schrittweise solche Aspekte wie der Aufbau, der je nach handwerklichem Geschick schon mal bis zu zwei Stunden dauern kann. Die Spirit-Serie bietet einige Modelle in zweifacher Materialausführung an, jene Modelle mit dem Kürzel „S“ bestehen komplett aus Edelstahl, sind aber auch entsprechend teurer.

Derzeit produzierte Spirit-Modelle sind (Stand Juli 2016):

  • Weber Spirit E-210 Classic (52 x 44 cm)
  • Weber Spirit EO-210 (52 x 44 cm)
  • Weber Spirit S-210 Premium (52 x 44 cm)
  • Weber Spirit E-310 Original (60 x 44 cm)
  • Weber Spirit E-320 Classic (60 x 44 cm)
  • Weber Spirit E-320 GBS Original (60 x 44 cm)
  • Weber Spirit E-320 Premium GBS (60 x 44 cm)
  • Weber Spirit S-320 Premium GBS (60 x 44 cm)
  • Weber Spirit E-330 Premium GBS (60 x 44 cm)

3.3. Weber Genesis-Serie

Den Namen Genesis hat nicht nur eine beliebte Band, auch Weber Grillfans verstehen etwas darunter. Weber Genesis ebnet ambitionierteren und fortgeschrittenen Grillfans mit gehobenen Ansprüchen den Weg zu den größeren Weber Gasgrills, mit denen Sie auch einen professionellen Auftritt angehen können. Grillen Sie häufig und wollen unterschiedlichste Gerichte vielseitig erhitzen, könnten die Weber Genesis-Modelle einen Blick wert sein.

gasgrill weber

Weber Genesis-Serie.

Nachteil neben einem mitunter als komplex empfundenen Aufbau ist sicherlich das Gewicht, das für Griller, die gerne an verschiedenen Orten ihre Grillkünste zeigen wollen, unpraktisch ist.

Die große Grillfläche ermöglicht aber auch die Bewirtung zahlreicher Gäste. Für Gelegenheitsgriller ist Weber Genesis aber eher nicht zu empfehlen, da auch der Preis dann in keinem Verhältnis zum Nutzen steht.

Die Weber Genesis-Serie hat derzeit folgende Modelle (Stand Juli 2016):

  • Weber Genesis E-310 (66 x 50 cm)
  • Weber Genesis E-330 GBS (66 x 50 cm)
  • Weber Genesis S-330 GBS (66 x 50 cm)

3.4. Weber Summit-Serie

Soll es für Sie die Weber Gasgrill-Premiumklasse sein, dann schauen Sie sich nach der Weber Summit-Serie um. Hier noch von einem Weber Gasgrill zu sprechen, wäre beinahe eine Untertreibung, oft wird hier auch schon von einer „mobilen Küche“ gesprochen. Anteil an dieser Betrachtung haben die XXL-Grillfläche, der Funktionsumfang mit zahlreichen Fächern, enormer Leistungsfähigkeit von über 17.000 Watt und auch der Möglichkeit, deutlich ausladendere Modelle zu erwerben.

weber weber grill rezepte

Weber Summit-Serie.

So kommt etwa der Weber Genesis S-660 GBS mit einer Einbauoption daher und auch das Summit Grill Center GBS ist weit mehr als ein Weber Gasgrill für eine gemütliche Grillrunde an einem Samstagabend.

Profis und leidenschaftliche Weber Grill-Fans mit dem nötigen Kleingeld haben bei der Summit-Serie die Auswahl zwischen (Stand Juli 2016):

  • Weber Summit E-470 GBS (69 x 49 cm)
  • Weber Summit S-470 GBS (69 x 49 cm)
  • Weber Summit E-670 GBS (80 x 49 cm)
  • Weber Summit S-670 GBS (80 x 49 cm)
  • Weber Summit S-660 GBS Built-In (80 x 49 cm)
  • Weber Summit Grill Center GBS (80 x 49 cm)

Leistung und Größe: Generell können Sie bei einem Gasgrill von Weber erwarten, ein hochwertig verarbeitetes Produkt zu erwerben. Preisliche Unterschiede, insbesondere zwischen den stehenden Grillstationen der Modellreihen Spirit, Genesis und Summit sind daher nicht auf die Verarbeitungsqualität zurückzuführen. Vielmehr sind es Aspekte wie die ansteigende Grillflächengröße, die Wattzahl und auch die Frage, ob Sie eine Ausführung bevorzugen, die komplett aus Edelstahl besteht, die darüber entscheiden, wie tief Sie für Ihren Weber Gasgrill in die Tasche greifen müssen.

Weber Elektrogrill

4. Weber Gasgrills bei der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat sich dem Thema Grillen schon diverse Male gewidmet, einen eigenen Weber Gasgrill Test hat man dort aber noch nicht durchgeführt. Dennoch wurde der Weber Spirit E-230 Classic in einem Mixtest aus Holz- und Gaskohlegrills zum Testsieger gekürt (Ausgabe 06/2014). Dort lobte man insbesondere die hochwertige Verarbeitung, die exakte Regelbarkeit der Temperatur und den Aufbau, der im Vergleich zu Konkurrenzprodukten als besonders leicht bewertet wurde.

Zubehör im Test: Auch in unseren Vergleichen zu anderen Produktkategorien landen Produkte von Weber häufig auf den vorderen Plätzen, wie beispielsweise bei unseren Tests zu Grillbesteck, Grillzangen, Grillthermometern oder Burgerpressen.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Weber Gasgrill

5.1. Wie lange muss ich meinen Weber Gasgrill vorheizen?

Anders als bei Holzkohlegrills ist ein weiterer Vorteil vom Grillen mit Gasgrill, dass das Aufheizen schnell passiert. Sobald Sie die Gaszufuhr geöffnet und die Zündung betätigt haben, beginnen ein oder mehrere Gasbrenner damit, die Temperatur der Grillfläche zu erhöhen. Je mehr Gasbrenner und je höher die Wattzahl, desto schneller heizt der Grill auf. Im Durchschnitt reicht eine Wartezeit von ca. 10 Minuten, bis Sie das Grillgut auf den Grillrost legen können. Weber Gasgrills heizen teils besonders schnell auf, hier könnte die Wartezeit für Sie also stellenweise noch kürzer ausfallen.

5.2. Wo finde ich Weber Gasgrill Rezepte?

Weber ist mit seinen Grills häufig Vorreiter in Sachen Technik und Verarbeitung und bietet Ihnen so eine große Vielfalt an Zubereitungsarten, erfindet aber logischerweise das Rad nicht neu, wenn es um Rezepte geht. Das ist eher eine kulinarische Disziplin. Aber auch dies lässt sich miteinander verbinden, wie die von Weber selbst gestartete Weber Grill Academy zeigt. Hier bietet der Hersteller diverse Grillkurse an, in denen den Teilnehmern etliche Tricks und Kniffe beim Umgang mit dem Weber Grill beigebracht werden. Dabei kommen dann auch Zubereitungstipps und Rezeptempfehlungen nicht zu kurz.

Weber Grillkurs-Termine: Auf einer eigenen Website gibt Weber für Interessierte eine Übersicht, wann und wo in Deutschland (und auf Mallorca) Seminare der Weber Grill Academy stattfinden und buchbar sind. Hier gibt es auch Kurse je nach Grillmodell-Art, etwa auch für einen Weber Holzkohlegrill.

5.3. Gibt es auch Weber Grill-Zubehör?

Eingefleischte Weberfans und Komplettisten muss der beste Weber Gasgrill natürlich auch über das passende Grillbesteck und sonstiges Zubehör wie Grillschürze und Co. verfügen. Zahlreiche Griller, die an einem Weber Grill die Verarbeitungsqualität und Leistungsfähigkeit schätzen, greifen dann auch zu von Weber-produzierten Begleitprodukten. Das ist auch für Weber natürlich ein einträgliches Zusatzgeschäft, das aber ebenso an strengen Qualitätsmaßstäben gemessen werden muss, wie ein Gasgrill von Weber.

5.4. Wie kann ich meinen Weber Gasgrill reinigen?

Ob kleine Grillparty oder großes Grillfest, am Ende steht die Reinigung der Grillutensilien an. Wenn Sie sich bewusst für einen Weber Grill entschieden haben, ist Ihnen sicherlich auch daran gelegen, dass Ihnen dieser lange erhalten und funktionstüchtig bleibt. Klebrige Spuren vom Bratensaft, Marinade und Co. sind zudem unappetitlich und unhygienisch. Wie also den Weber Grill richtig reinigen? Indem Sie die Hitze nutzen und die Reste heiß abbrennen, bis sich diese leicht abbürsten lassen. Dieses anschauliche Video zeigt das Ganze in Bewegung:

Unser Testsieger
Kommentare (2)
  1. Lady BBQ42 sagt: 22. Juli 2016, 10:35 Uhr

    Ein liebes Hallo an die Redaktion! Mein Mann hat seit ungefähr 2 Jahren auch einen Grill von Weber, müsste sogar eines der großen Teile sein (den genauen Modellnamen kenn ich da jetzt nicht :)) Ich wollte ihm schon mal die Freude machen und ihm so einen Kurs bei der Grillakademie schenken, aber wie es so ist mit Job und Familie glaube ich nicht, dass das auf absehbare Zeit geht. Gibts da noch irgendwas in Buchform?

    Ganz liebe Grüße ans Team!

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 22. Juli 2016, 10:44 Uhr

      Liebe Lady BBQ42,

      erst mal danke für Ihr Interesse an unserem Weber Gasgrill Vergleich!

      Zu Ihrer Frage: es gibt tatsächlich eine ganze Reihe von Büchern bei Amazon, bei denen die Autoren einige Rezepte versammelt haben, die Ihr Mann auf seinem Weber Gasgrill ausprobieren könnte. Dabei haben Sie sogar die Wahl zwischen Büchern, die einen Schwerpunkt auf vegetarische oder fleischlastige Gerichte legen. Die gebundene Weber Grillbibel erfreut sich z.B. großer Beliebtheit, vielleicht ja auch bald bei Ihrem Mann!

      Liebe Grüße vom Vergleich.org-Team!

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Grillen

Grillen Edelstahl-Gasgrill

Ein Edelstahl Gasgrill unterscheidet sich in der Funktionsweise nicht von einem normalen Gasgrill. Auch mit diesem Typ können Sie direkt und indirekt…

zum Vergleich

Grillen Elektrogrill

Ein normaler Standgrill ist vor allem für den Balkon oder den Garteneinsatz geeignet. Tischgrills können auch in der Wohnung für Grillspaß sorgen…

zum Vergleich

Grillen Balkon-Gasgrill

Ein Balkon-Gasgrill eignet sich für das Grillen auf dem Balkon, weil es praktisch keine Rauchentwicklung gibt, die Sie oder Ihre Nachbarn stören kö…

zum Vergleich

Grillen Gasgrill

Ein Großteil der Grillfreunde schwört nach wie vor auf Holzkohle-Grills. Feuer und Rauchentwicklung gehören für sie einfach zum richtigen Grillen …

zum Vergleich

Grillen Grill

Holzkohlegrills sind die Klassiker unter den Grills und sorgen für eine gute Grillatmosphäre. Für ein besonderes BBQ-Feeling sorgen die …

zum Vergleich

Grillen Grillbesteck

Zur Basis-Ausstattung beim Grillen gehören die Grillzange, der Grillwender und die Grillgabel. Damit lässt sich das Grillgut greifen, wenden, …

zum Vergleich

Grillen Grilleimer

Bei einem Grilleimer handelt es sich um einen kompakten und transportablen Holzkohlegrill, der durch den sog. Kamineffekt besonders schnell bereit ist…

zum Vergleich

Grillen Grillkohle

Bei Grillholzkohle kann man zwischen herkömmlicher Holzkohle und Briketts unterscheiden. Sie sollten selbst entscheiden, welche Kohlen und Hölzer …

zum Vergleich

Grillen Grillthermometer

Ein Grillthermometer dient hauptsächlich zur Bestimmung der Kerntemperatur von Fleisch. Die meisten Modelle besitzen daher nur einen Messfühler, der…

zum Vergleich

Grillen Grillzange

Neben den traditionellen Grillzangen aus Holz gibt es Edelstahlgrillzangen in moderner und ansprechender Optik…

zum Vergleich

Grillen Holzkohlegrill

Ein Grill, der traditionell mit Holzkohle und mit Hilfe von einem Grillanzünder feuert, nennt sich Holzkohlegrill. Die meisten Menschen nutzen …

zum Vergleich

Grillen Kugelgrill

Der Holzkohlegrill stellt den Klassiker unter den Kugelgrills dar. Das Anheizen und die Temperaturregulierung der Holzkohle bedürfen etwas Geschick …

zum Vergleich

Grillen Lavasteingrill

Lavasteingrills zählen, je nach Heizart, zur Kategorie der Gas- oder Elektrogrills, wobei die gasbetriebenen Varianten am häufigsten im …

zum Vergleich

Grillen Räucherofen

Zunächst sollten Sie sich entscheiden, welche Form eines Räucherofens Sie bevorzugen. In der Regel kommen einfache Räucherschränke vor. In ihnen …

zum Vergleich

Grillen Schwenkgrill

Ein Schwenkgrill funktioniert ähnlich wie ein Holzkohlegrill, nur dass der Grillrost frei über der Feuerquelle schwebt. Dadurch kann das Grillgut …

zum Vergleich

Grillen Smoker

Auch wenn es viele verschieden Arten von Smokern gibt, ist der Klassiker, der Barrel-Smoker, am weitesten verbreitet. Vor allem für Einsteiger ist er…

zum Vergleich

Grillen Tisch-Gasgrill

Besonders im Sommer bekommen die Leute wieder Lust auf Grillgut. Nicht in jeder Umgebung ist es jedoch möglich, des Deutschen beliebteste …

zum Vergleich

Grillen Tischgrill

Beim Kauf eines Tischgrills müssen Sie sich zunächst entscheiden, ob Sie einen Holzkohle-, Gas- oder Elektrogrill bevorzugen…

zum Vergleich