Balkon-Gasgrill Test 2016

Die 7 besten Balkon-Gasgrills im Vergleich.

AbbildungTestsiegerOutdoorchef P-420 G MinichefWeber Spirit E-320 ClassicEnders UrbanWeber Baby Q100Preis-Leistungs-SiegerClatronic GG 3590Activa 11993Outdoorchef City 420 G
ModellOutdoorchef P-420 G MinichefWeber Spirit E-320 ClassicEnders UrbanWeber Baby Q100Clatronic GG 3590Activa 11993Outdoorchef City 420 G
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,2sehr gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
07/2016
Kundenbewertung
13 Bewertungen
3 Bewertungen
18 Bewertungen
135 Bewertungen
60 Bewertungen
78 Bewertungen
19 Bewertungen
LeistungJe höher die Leistung, desto schneller heizt der Grill auf.4.300 Watt9.400 Watt4.400 Watt2.650 Watt5.500 Watt6.500 Watt4.300 Watt
Anzahl Brenner1321211
Grillgröße (H x B x T)78 x 53 x 43 cm160 x 82 x 32 cm94 x 34 x 42 cm69,5 x 40,5 x 36 cm100 x 97 x 55 cm100 x 98 x 53 cm67 x 60 x 95 cm
Größe Grillrostklein
39,5 x 39,5 cm
groß
60 x 45 cm
normal
48 x 32 cm
klein
43 x 32 cm
normal
48 x 37 cm
normal
48 x 37 cm
normal
Ø 39,5 cm
Formovalrechteckigrechteckigrundrechteckigrechteckigrund
Material GrillAluguss
besonders leicht
Edelstahl
besonders hochwertig
pulverbeschichteter Stahl
pflegeleicht
Aluguss
besonders leicht
pulverbeschichteter Stahl
pflegeleicht
pulverbeschichteter Stahl
pflegeleicht
emaillierter Stahl
hochwertig
Material GrillrostEmailliertes Gusseisen ist hochwertiger und einfacher zu reinigen als ein antihaftbeschichtetes Gusseisen.Porzellan emailliertPorzellan emailliertGusseisen emailliertGusseisen emailliertGusseisen emailliertGusseisen emailiertGusseisen emailiert
AbdeckhaubeJaJaJaJaJaJaJa
ThermostatJaJaJaNeinJaJaJa
seitliche ArbeitsflächenJaJaJaNeinJaJaNein
Korb für Flaschen & Besteck
als Unterschrank
Gewicht12 kg54 kg16 kg11 kg14 kg18 kg12 kg
Vorteile
  • gute Verarbeitung
  • heizt besonders schnell auf
  • vielseitige Zubereitungs-möglichkeiten
  • leicht zu reinigen
  • hochwertige Verarbeitung
  • heizt schnell auf
  • gute Verarbeitung
  • einfacher Aufbau
  • leicht zu reinigen
  • stufenlos regulierbar
  • heizt besonders schnell auf
  • leicht herausnehmbare Fett-Auffangschale
  • gute Verarbeitung
  • stufenlos regulierbar
  • einfache Handhabung
  • inkl. Gasdruckminderer
  • gute Verarbeitung
  • einfacher Aufbau
  • gute Verarbeitung
  • schneller Aufbau
  • leicht zu reinigen
Zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Preisvergleich
zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
5/5 aus 296 Bewertungen

Balkon-Gasgrill-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Balkon-Gasgrill eignet sich für das Grillen auf dem Balkon, weil es praktisch keine Rauchentwicklung gibt, die Sie oder Ihre Nachbarn stören könnte.
  • Einen Balkongrill gibt es in verschiedenen Ausführungen und Größen – mit Standfüßen oder für den Tisch. Treffen Sie die Wahl abhängig davon, wie viel Platz Ihnen Ihr Balkon bietet.
  • Einen Gasgrill für den Balkon zeichnen außerdem eine schnelle Hitzeentwicklung und Vielfalt bei den Zubereitungsmöglichkeiten aus.

balkon gasgrill test
Sommerzeit ist Grillsaison. Millionen Menschen zieht es dann ins Freie, um bei (meistens) gutem Wetter in geselliger Runde den Grill glühen zu lassen und leckere Fleisch- und Gemüsespeisen zuzubereiten. Und weil Grillen sich in Deutschland seit fast 20 Jahren konstant hoher Beliebtheit erfreut, ist die Auswahl an Grillmodellen und Grillzubehör auch immer weiter gewachsen und beschert der Industrie jährlich Millionenumsätze. Das hat auch damit zu tun, dass Grillen auf viele verschiedene Arten möglich ist. Auch der Ort, an dem Sie ihr Grillfleisch zubereiten wollen, beeinflusst, wie Sie ausgestattet sein sollten. Unter freiem Himmel bieten sich andere Grill-Typen an als wenn Sie das Grillgut auf Ihrem Balkon anrichten. Hier gibt es neben gesundheitlichen und juristischen Faktoren zu beachten, welches Gerät für Sie am besten geeignet ist. Unser Balkon-Gasgrill Test 2016 gibt Ihnen die wichtigsten Informationen an die Hand.

1. Wie funktioniert ein Gasgrill?

gasgrill balkon weber

Die Gaskartusche muss fest verschraubt sein, damit kein Gas entweichen kann.

Im Gegensatz zum Holzkohlegrill, der seine Hitze aus dem Verbrennen von Grillkohle bezieht, wird die Temperatur beim Gasgrill durch eine Gasflamme erzeugt, die Lavasteine oder metallene Winkelstäbe auf ebenmäßige 130°C aufheizt. Darauf liegend, wird das Grillfleisch beim Barbecue nicht direkt dem offenen Feuer ausgesetzt.

Das hat auch den Vorteil, dass das entweichende Fett nicht auf die heißen Kohlen tropft und zur unangenehmen Rauchentwicklung beiträgt. Grillprofis lieben das Röstaroma, das sich auf das Grillgut überträgt, doch im Rauch ist auch der in hohen Mengen als krebserregend geltende Stoff Benzopyren enthalten. Dieses gesundheitliche Risiko erspart ein Gasgrill Balkon-Gourmets.

Die Stiftung Warentest spricht in ihrer Ausgabe vom 06/2014 passenderweise von dem Duell unterschiedlicher Überzeugungen bei Grillfans.

Gib Gas: Beachten Sie, dass die Düsen der Gasgrill-Brenner nur für Propan- und Butangas geeignet sind. Andere Arten von Gas anzuschließen, kann ein Sicherheitsrisiko bedeuten. Auch das Stadtgasnetz ist keine Alternative zur Versorgung Ihres Gasgrills, weil der Anschluss verboten ist und es sich dabei um ein Erdgasgemisch handelt.

Neben der Tatsache, dass es ein Grill ohne Rauch ist, ist die Vielseitigkeit ein weiteres Merkmal, das sich auch beim Grillen auf dem Balkon als nützlich erweist. So können Sie diverse Grillrezepte mit dem Gasgrill in die Tat umsetzen und Ihr Grillgut beispielsweise auch:

  • braten
  • rösten
  • schmoren
  • backen
  • garen

2. Das Gasgrill-Balkon-Größenverhältnis beeinflusst die Auswahl

gasgrill balkon test

Vielseitigkeit zeichnet Gasgrills aus.

Ob es für Sie ein großer oder ein kleiner Gasgrill werden soll, hängt natürlich von der Größe Ihres Balkons ab. Die Ausmaße des Ihnen zur Verfügung stehenden Platzes können sich so stark unterscheiden, dass eine allgemeine Aussage schwer zu treffen ist. In unserem Balkon Gasgrill Test 2016 haben wir Modelle mit kleiner bis mittlerer Größe ausgewählt, da bei einem sehr ausladenden Gasgrill die Balkon-Benutzung eher unwahrscheinlich ist.

Ist ein Gasgrill klein kann oft auch als Tischgrill benutzt werden, während größere Typen mit Standfüßen wie etwa Edelstahl-Gasgrills auch etwas abseits des Essenstisches positioniert werden können. Achten Sie in jedem Fall darauf, dass Ihr großer oder kleiner Gasgrill einen festen Stand hat und nicht wackelt. Bei einem Balkongrill, den Sie per Balkongeländer befestigen, ist natürlich ebenfalls Vorsicht geboten, dass alles fest sitzt. Ihre Nachbarn werden es Ihnen danken.

Neben ganz grundsätzlichen, technischen Kategorien wie der Grillfläche und Fragen, ob Sie ein Weber Gasgriller sind oder doch den Landmann Balkongrill bevorzugen sollten, haben wir Ihnen vorab ein paar allgemeine Vor- und Nachteile zum Balkon-Gasgrill aufgelistet:

  • keine unangenehme Rauchentwicklung
  • vielseitige Zubereitungsmöglichkeiten
  • schnell & gleichmäßig erhitzbar
  • Gas ist teurer als Grillkohle

3. Kaufberatung: Leistung und Zubehör machen den Gasgrill Balkon-Grillern schmackhaft

Grillen auf dem Balkon kann eine gemütliche Sache sein. Damit es auf der technischen Seite keine bösen Überraschungen gibt, stellen wir Ihnen in unserer Tabelle wichtige Kriterien vor, die Ihnen die Suche nach dem passenden Balkon-Gasgrill erleichtern.

Kaufkriterien Beschreibung

Leistung

Auch, wenn der Platz beim Grillen auf dem Balkon begrenzt ist, muss das nicht auch für die Leistung Ihres Balkon-Gasgrills gelten. Um Ihr Grillgut komfortabel zuzubereiten, ist die Fläche, die Ihr Gasgrill für den Balkon erhitzen muss, auch entscheidend dafür, wie viel Watt an Leistung die Brenner haben sollten. Reichen 1.300 Watt bei einem sehr kleinen Balkongrill schon aus, um die Speisen gut zu erhitzen, würde das Ganze bei einem großflächigerem Grill schnell zu einem Geduldsspiel, insbesondere, wenn mehrere hungrige Gäste warten. Hier sollten Sie eine Mindestleistung von 4.000 Watt anstreben.

Brenner

Nicht nur die Leistung der Brenner entscheidet über ein zufriedenstellendes Grillergebnis, auch die Anzahl der Gasbrenner spielt eine Rolle. Bei großflächigen Grills sind in den meisten Modellen 4 bis 7 Brenner verbaut. Die in unserem Balkon-Gasgrill Vergleich 2016 vorgestellten Modelle sind vorrangig wegen ihrer für das Balkongrillen passenden Größe ausgewählt und verfügen daher über 1 bis 2 Brenner.

Material

Das Material der Brenner wirkt sich auch auf die Temperatur aus, mit der Sie Ihr Grillgut auf dem Balkongrill zubereiten können. Brenner aus schwerem Gusseisen sind sehr robust und können die Wärme gut abspeichern. Brenner aus Edelstahl sind in der Lage, eine gleichmäßige Verteilung der Hitze zu erreichen. Brenner aus Keramik haben hingegen die Eigenschaft, für sehr hohe Gradzahlen zu sorgen.

4. Beliebte Hersteller

Wenn Sie einen Gasgrill für den Balkon kaufen wollen, bietet sich Ihnen eine Vielzahl an Hersteller-Marken, die neben dem Gerät an sich auch das passende Zubehör bereithalten. Wir haben Ihnen einige hiervon aufgelistet.

  • Clatronic
  • Weber
  • Activa
  • Outdoorchef
  • Landmann
  • Campingaz
  • Enders
  • TAINO
  • Profi Cook
  • Broilmaster
  • Broil King
  • Napoleon

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Grillen auf dem Balkon

5.1. Was sagt die Justiz – gibt es ein Gasgrill-Balkon-Verbot?

Gerichtsprozesse rund ums Grillen

Grillen kann nicht selten zu Streit unter den besten Nachbarn führen. Dabei sind die Regelungen und Streitpunkte teils so unterschiedlich, dass man schnell den Überblick verlieren kann. Eine Sammlung bereits geführter Prozesse und deren Ausgang haben wir hier für Sie ausfindig gemacht.

Generell steht die Wohnqualität aller Hausbewohner an erster Stelle. Die häufigsten Beschwerden von Nachbarn beziehen sich beim Grillen auf Balkonflächen auf den Geruch und die Rauchentwicklung. Wer hat schon gerne schwarzen Qualm in der Nase und eine Wohnung, die wie ein BBQ-Imbiss riecht? Übersteigt die Geruchsentwicklung den allgemeinen Kochgeruch, können Nachbarn einen Grund haben, vor Gericht zu ziehen und auch zu gewinnen. Auch die Dauer und Häufigkeit, mit der der Grillspaß betrieben wird, können zum Streitpunkt werden. Oftmals ist das aber regional unterschiedlich festgelegt. Wenn Sie sich nicht unbeliebt und juristisch unangreifbar machen wollen, erkundigen Sie sich am besten bei Ihrer lokalen Stadtverwaltung nach den Rahmenbedinungen.

5.2. Welche Rolle spielt der Mietvertrag beim Balkongrillen?

Der Mietvertrag ist privat geschlossenes Abkommen zwischen Ihnen und Ihrem Vermieter. Dabei haben Sie zwar allgemeine Mieterrechte, aber Ihr Vermieter kann das Grillen im Mietvertrag auch an eigene Bedingungen knüpfen. Wenn der Mietvertrag Ihnen das Grillen generell verbietet, haben Sie dieser Bedingung mit Ihrer Unterschrift zugestimmt. Da hilft es allenfalls, nochmal das Gespräch mit dem Vermieter zu suchen, vielleicht ist er ja beeindruckt von Ihrem Balkon-Gasgrill Testsieger und drückt ein Auge zu. Ansonsten müssen Sie Ihren Balkongrill wohl oder übel bei Bekannten mit weniger strengen Vermietern aufbauen.

Vertrag ist Vertrag: Überprüfen Sie Ihren unterschriebenen Mietvertrag genau. Ist dort nicht festgelegt, dass das Grillen verboten oder sonstwie eingeschränkt ist, kann Ihr Vermieter auch nicht darauf bestehen. Es ist dem Vermieter nicht möglich, so ein Grillverbot nachträglich zu verhängen. Das könnte Ihr Glücksfall sein.

Was Sie als Mieter beim Grillen dürfen, zeigt auch dieses Video:

5.3. Welchen Grill für den Balkon soll ich wählen?

Einem Teil der angesprochenen Probleme mit städtischen Verordnungen und dem Mietrecht können Sie elegant aus dem Weg gehen, wenn Sie sich statt eines qualmenden Holzkohlegrills für einen Balkongrill mit Gasbetrieb entscheiden. Das Gas ist geruchsneutral und eine nennenswerte Rauchentwicklung findet im Normalfall nicht statt, insbesondere dann nicht, wenn Sie ein wachsames Auge auf das Grillgut haben und es dort nicht anbrennen kann – sonst nützt auch der beste Balkon-Gasgrill nichts.

5.4. Wie gefährlich ist das Grillen mit einem Gasgrill auf dem Balkon?

gasgrill für balkon

Das Thermostat lässt Sie die Temperatur immer im Blick behalten.

Nur, weil es sich um einen Grill ohne Rauch handelt, sollten Sie trotzdem vorsichtig mit dem Balkon-Gasgrill umgehen. Anders als etwa bei einem Elektrogrill können Sie bei einem Gasgrill auf dem Balkon zwar nicht über Kabel stolpern, aber die Gaskartusche sollte ebenso fest verschraubt sein wie die Standfüße, die auf einem ebenen Untergrund platziert sein sollten.

Zudem laufen Sie nicht Gefahr, dass Ihnen bei einer unbedachten Bewegung der Grill umkippt und Ihnen heiße Kohlen auf die Füße fallen; auch kann bei plötzlich drehendem Wind die Wohnung nicht mit Rauch, der die Atemwege reizt, geflutet werden. Einen Gasgrill für den Balkon zu kaufen, ist also ein guter Ausweg, um diverse Unannehmlichkeiten zu umgehen.

Übrigens ist es auch gefahrlos möglich, den Gasgrill nach dem Ende der Grillparty in der Wohnung stehen zu lassen und sich zur wohlverdienten Nachtruhe zu begeben. Es kann Ihnen hier nicht passieren, dass glühende Kohlen giftige Gase absondern, an denen Sie ganz unbemerkt im Schlaf ersticken könnten. Wenn der Gasgrill abgeschaltet ist, stellt er kein Risiko dar.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Balkon-Gasgrill.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Grillen

Grillen Edelstahl-Gasgrill

Ein Edelstahl Gasgrill unterscheidet sich in der Funktionsweise nicht von einem normalen Gasgrill. Auch mit diesem Typ können Sie direkt und indirekt…

zum Vergleich

Grillen Elektrogrill

Ein normaler Standgrill ist vor allem für den Balkon oder den Garteneinsatz geeignet. Tischgrills können auch in der Wohnung für Grillspaß sorgen…

zum Vergleich

Grillen Gasgrill

Ein Großteil der Grillfreunde schwört nach wie vor auf Holzkohle-Grills. Feuer und Rauchentwicklung gehören für sie einfach zum richtigen Grillen …

zum Vergleich

Grillen Grill

Holzkohlegrills sind die Klassiker unter den Grills und sorgen für eine gute Grillatmosphäre. Für ein besonderes BBQ-Feeling sorgen die …

zum Vergleich

Grillen Grillbesteck

Zur Basis-Ausstattung beim Grillen gehören die Grillzange, der Grillwender und die Grillgabel. Damit lässt sich das Grillgut greifen, wenden, …

zum Vergleich

Grillen Grilleimer

Bei einem Grilleimer handelt es sich um einen kompakten und transportablen Holzkohlegrill, der durch den sog. Kamineffekt besonders schnell bereit ist…

zum Vergleich

Grillen Grillkohle

Bei Grillholzkohle kann man zwischen herkömmlicher Holzkohle und Briketts unterscheiden. Sie sollten selbst entscheiden, welche Kohlen und Hölzer …

zum Vergleich

Grillen Grillthermometer

Ein Grillthermometer dient hauptsächlich zur Bestimmung der Kerntemperatur von Fleisch. Die meisten Modelle besitzen daher nur einen Messfühler, der…

zum Vergleich

Grillen Grillzange

Neben den traditionellen Grillzangen aus Holz gibt es Edelstahlgrillzangen in moderner und ansprechender Optik…

zum Vergleich

Grillen Holzkohlegrill

Ein Grill, der traditionell mit Holzkohle und mit Hilfe von einem Grillanzünder feuert, nennt sich Holzkohlegrill. Die meisten Menschen nutzen …

zum Vergleich

Grillen Kugelgrill

Der Holzkohlegrill stellt den Klassiker unter den Kugelgrills dar. Das Anheizen und die Temperaturregulierung der Holzkohle bedürfen etwas Geschick …

zum Vergleich

Grillen Lavasteingrill

Lavasteingrills zählen, je nach Heizart, zur Kategorie der Gas- oder Elektrogrills, wobei die gasbetriebenen Varianten am häufigsten im …

zum Vergleich

Grillen Räucherofen

Zunächst sollten Sie sich entscheiden, welche Form eines Räucherofens Sie bevorzugen. In der Regel kommen einfache Räucherschränke vor. In ihnen …

zum Vergleich

Grillen Schwenkgrill

Ein Schwenkgrill funktioniert ähnlich wie ein Holzkohlegrill, nur dass der Grillrost frei über der Feuerquelle schwebt. Dadurch kann das Grillgut …

zum Vergleich

Grillen Smoker

Auch wenn es viele verschieden Arten von Smokern gibt, ist der Klassiker, der Barrel-Smoker, am weitesten verbreitet. Vor allem für Einsteiger ist er…

zum Vergleich

Grillen Tisch-Gasgrill

Besonders im Sommer bekommen die Leute wieder Lust auf Grillgut. Nicht in jeder Umgebung ist es jedoch möglich, des Deutschen beliebteste …

zum Vergleich

Grillen Tischgrill

Beim Kauf eines Tischgrills müssen Sie sich zunächst entscheiden, ob Sie einen Holzkohle-, Gas- oder Elektrogrill bevorzugen…

zum Vergleich

Grillen Weber Gasgrill

Der traditionsreiche Grillhersteller Weber bietet eine Reihe von Gasgrill-Modellen an, die sich an Anfänger wie auch an Grillprofis richten. Kunden …

zum Vergleich