Säulengrill Vergleich 2019

Die 8 besten Trichtergrills im Überblick.

Grillen im Garten oder Park rundet einen entspannten Sommertag erst ab. Das gemeinsame Zubereiten von Essen über offenem Feuer hat dabei etwas Ursprüngliches genau wie das Entfachen des Feuers selbst. Mit einem Säulengrill gelingt beides besonders effektiv. Die spezielle Form erleichtert das Anzünden und sorgt für eine gute Ausnutzung der Hitze.

Bevor Sie selbst den Test mit Holzkohle und Grillgut machen, lohnt sich ein Blick auf verschiedene Bauformen und natürlich die wichtigsten Sicherheitsaspekte. Suchen Sie sich jetzt aus unserer Vergleichstabelle ein Modell mit besonders großer Arbeitshöhe aus, um auch im Stehen entspannt zu grillen.
Aktualisiert: 11.08.2019
17 von 8 der besten Säulengrills im Vergleich

Bewerten

4,5/5 aus 38 Bewertungen
Säulengrill Vergleich
Barbecook Adam 50 TopBarbecook Adam 50 Top
Barbecook Loewy 50Barbecook Loewy 50
Thüros T4 TKE4060Thüros T4 TKE4060
Thüros T2 TKE35Thüros T2 TKE35
Tepro VistaTepro Vista
Activa PisaActiva Pisa
Dema MeridaDema Merida
Landmann 11242Landmann 11242
Abbildung Vergleichssieger Barbecook Adam 50 Top Preis-Leistungs-Sieger Barbecook Loewy 50Thüros T4 TKE4060Thüros T2 TKE35Tepro VistaActiva PisaDema MeridaLandmann 11242
Modell Barbecook Adam 50 Top Barbecook Loewy 50 Thüros T4 TKE4060 Thüros T2 TKE35 Tepro Vista Activa Pisa Dema Merida Landmann 11242

Vergleichsergebnis

Das Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren ist nach ISO 9001 TÜV-geprüft

Vergleich.org
Unsere Bewertung sehr gut
04/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung sehr gut
04/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
04/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
04/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
04/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
04/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
04/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
04/2019
Kundenwertung
bei Amazon
3 Bewertungen
8 Bewertungen
14 Bewertungen
15 Bewertungen
136 Bewertungen
121 Bewertungen
6 Bewertungen
129 Bewertungen
Technische Daten
Grillfläche 1.770 cm² 1.770 cm² 2.400 cm² 1.230 cm² 2.140 cm² 1.830 cm² 1.330 cm² 1.160 cm²
Ungefähre Personenzahl Bei 2.500 cm² kann man 10 Personen auf einen Schlag versorgen. Je nach Art des Grillguts und der Dauer variiert die Angabe aber sehr stark.
7

7

10

5

8

7

5

4
Arbeitshöhe Bei einem höhenverstellbarem Rost bestimmt die niedrigste Stufe mit der höchsten Wärmeentwicklung die Arbeitshöhe.
82 cm

82 cm

86 cm

76 cm

84 cm

82 cm

83 cm

70 cm
Gewicht Das Gewicht verrät viel über die Stärke der Bleche und damit auch über die Stabilität. Ein kleiner Grill ist jedoch automatisch auch leichter, weshalb die Größe in die Bewertung einfließen muss.
14 kg

10 kg

16 kg

7 kg

9 kg

7 kg

7 kg

6 kg
Handhabung
Grundform rund rund recht­e­ckig quad­ra­tisch quad­ra­tisch recht­e­ckig quad­ra­tisch rund
Höhenverstellbarer Rost
2-fach

3-fach

als Zubehör erhält­lich

als Zubehör erhält­lich

3-fach

5-fach

3-fach

4-fach
Warmhalterost
als Zubehör erhält­lich

als Zubehör erhält­lich

als Zubehör erhält­lich
Windschutz
als Zubehör erhält­lich

als Zubehör erhält­lich
Offener Deckel Ein offener Deckel erhöht die Effizienz und beschleunigt den Grillvorgang, weil die Wärme reflektiert wird.
als Zubehör erhält­lich
Geschlossener Deckel Mit einem geschlossenen Deckel inklusive Thermometer kann zusätzlich geräuchert werden. Große Braten und Ähnliches können langsam und gleichmäßig gegart werden.
als Zubehör erhält­lich

als Zubehör erhält­lich
Sicherheit
Stabiler Stand Durch die Arbeitshöhe schützt eine zusätzliche Beschwerung oder Verbreiterung des Fußes vor dem unbeabsichtigten Umkippen.
extra breites Drei­bein

Was­ser­be­hälter im Boden

schwere Fuß­platte mit Gum­mi­stop­pern

schwere Fuß­platte mit Gum­mi­stop­pern
Integrierte Anzündvorrichtung Wird der integrierte Kamin auch zum Anzünden verwendet, ist ein besonders sicheres und effektives Anheizen möglich. Ja Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Griffe am Grill Mit zusätzlichen Griffen kann der Grill noch im warmen Zustand mit Bedacht sicher umgesetzt werden. Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Material der Rostgriffe Holz oder Kunststoff leiten Wärme schlecht und werden auf dem Grill nicht heiß. Edelstahl ist dagegen deutlich langlebiger, kann sich aber erhitzen. ohne Griffe Edel­stahl
lang­lebig
Edel­stahl
lang­lebig
Edel­stahl
lang­lebig
Holz
wär­m­ei­so­lie­rend
Edel­stahl
lang­lebig
Kunst­stoff
wär­m­ei­so­lie­rend
Holz
wär­m­ei­so­lie­rend
Luftregulierung Ein Mechanismus am Fuß stellt die Luftmenge ein, um die Hitzeentwicklung der Holzkohle zu steuern. Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Ascheauffangbehälter Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Vorteile
  • viel­sei­tiger Ein­satz
  • hohes Maß an Sicher­heit
  • ange­nehme Höhe
  • Griff und Rad für leichten Trans­port
  • hohes Maß an Sicher­heit
  • ange­nehme Höhe
  • sehr große Grill­fläche
  • ange­nehme Höhe
  • durch Zukäufe viel­seitig erwei­terbar
  • 25 Jahre Her­s­tel­ler­ga­rantie auf den Korpus
  • benö­tigt wenig Platz
  • durch Zukäufe viel­seitig erwei­terbar
  • 25 Jahre Her­s­tel­ler­ga­rantie auf den Korpus
  • ange­nehme Höhe
  • große Grill­fläche
  • zusätz­liche Ablage inte­griert
  • sehr variable Höh­en­ver­stel­lung
  • ange­nehme Höhe
  • benö­tigt wenig Platz
  • benö­tigt wenig Platz
  • leicht zu tragen
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Barbecook Adam 50 Top
Barbecook Adam 50 Top
Unser Vergleichssieger im Preisvergleich:
  • edingershops-de-318ca. 231 € Zum Angebot »
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Säulengrill bei eBay entdecken!
Weiter »
Vergleichssieger
Barbecook Adam 50 Top
Unsere Bewertung: sehr gut Barbecook Adam 50 Top
3 Bewertungen
Zum Angebot »
  • Recherchierte Produkte
    77
  • Überprüfte Produkte
    8
  • Investierte Stunden
    62
  • Überzeugte Leser
    522
Vergleich.org Statistiken

Säulengrills-Kaufberatung:
So wählen Sie das richtige Produkt aus dem obigen Säulengrill Test oder Vergleich

Das Wichtigste in Kürze
  • Das wichtigste Bauteil des Säulengrills ist sein hohler Standfuß, der den Kamineffekt ausnutzt. Die Luft steigt durch den Fuß nach oben und entfacht die Kohle besonders gut, weshalb er auch Kaminzuggrill genannt wird.
  • Ein kleiner Säulengrill lässt sich gut transportieren und platzsparend aufbauen. Mit einem großen Säulengrill können Sie dagegen zehn oder mehr Personen gleichzeitig versorgen, benötigen aber ausreichend Stellfläche.
  • Gasgrill und Elektrogrill zeichnen sich durch eine gute Wärmeregulierung aus. Säulengrills mit höhenverstellbarem Rost und bequemer Luftregulierung bieten mit Abstrichen ähnlichen Komfort.

säulengrill-test
Elektrogrill, Holzkohle oder Gasgrill? Das typische Raucharoma gibt es nur mit Kohle, zumal bei strombetriebenen Grills nicht selten die ausreichend starke Hitze fehlt. Hinzu kommt die Faszination eines echten Feuers, das nach dem Grillen noch prima als Wärmequelle im Garten eingesetzt werden kann, wenn die Abendluft bereits abkühlt.

Nur das Anzünden ist nicht immer ganz einfach, auch wenn Grillanzünder und tragbare Kamine praktische Hilfsmittel sind. Der Säulengrill heizt der Holzkohle auch ohne Chemie oder Anzündkamin ein, denn er ist selbst ein Kamin. Wie das Feuermachen noch leichter gelingt und warum Edelstahl allein den Säulengrill noch nicht robust macht, zeigt unser Säulengrill-Vergleich 2019.

holzkohlegrill-fuer-jede-personenzahl

1. Warme Luft steigt nach oben: So funktioniert der Säulengrill

Kamineffekt

Heiße Luft in einem Schacht steigt nach oben, weil sie leichter als kalte Luft ist. Dabei entsteht ein Unterdruck, durch den kalte Luft unten angesaugt wird. Dank dieses Prinzips steigt Rauch in Schornsteinen nach oben, während das Feuer gleichzeitig durch die Zufuhr von Luft und Sauerstoff geschürt wird.

Betrachtet man ausschließlich die Feuerstelle, dann liegen sehr viele Vorteile aufseiten des Säulen- beziehungsweise Trichtergrills. Durch den langen Standfuß wird neuer Sauerstoff besonders effizient zu den brennenden Kohlen geleitet. Unter diesen idealen Bedingungen gelingt das Entzünden und Erhitzen bis zur richtigen Grilltemperatur sehr schnell und fast ohne Hilfsmittel.

Während bei einer Feuerschale zum Beispiel ganz auf eine Luftregulierung verzichtet wird, weil diese vor allem für Holzfeuer konzipiert ist, und bei einem Kugelgrill die Luftzufuhr erst während des Grillens wirklich zur Steuerung dient, ist der Säulengrill die ideale Wahl für schnelles und einfaches Anheizen sowie eine gute Hitzeentwicklung.

Fazit: Im Säulengrill wird Holzkohle besonders mühelos entfacht, weil das Prinzip, dem beispielsweise auch ein Anzündkamin folgt, hier noch besser umgesetzt ist. Legen Sie Wert auf einen schnellen Start in den Grillabend ohne den Einsatz von allzu vielen Anzündhilfen, dann empfehlen wir von Vergleich.org einen Säulengrill.

fleisch-grillen-auf-saeulengrill

2. Verschiedene Säulengrill-Typen: Der Deckel erfordert Geschick

In verschiedensten Tests von Säulengrills im Internet haben Modelle mit Deckel nicht selten die Nase vorn. Während günstige Säulengrills in der Regel ohne Deckel angeboten werden und es auch keine passenden Deckel als Zubehör gibt, entfallen gleichzeitig einige Zubereitungsmöglichkeiten, die beim BBQ oder indirektem Grillen gefragt sind. Für das klassische Grillgut von der Rostbratwurst bis zur eingelegten Zucchini bedarf es aber keines Deckels.

ErscheinungsformEigenschaften
Säulengrill ohne Deckel
saeulengrill-ohne-deckel
in der Regel preiswerter als Version mit Deckel
für viele Speisen wird gar kein Deckel benötigt
kein indirektes Grillen für BBQ ohne weitere Hilfsmittel wie Holz- oder Metallplatten möglich
kein Einsatz als Smoking Grill möglich
Säulengrill mit Deckel
saeulengrill-mit-deckel
Nutzung als vollwertiger BBQ-Grill bei komplett schließbarem Deckel mit Thermometer
indirektes Grillen durch Reflexion der Hitze am Deckel
sicheres Erlöschen des Feuers unter dem Deckel
teurer und schwerer als Version ohne Deckel
Nutzung als Smoker erfordert mit Holzkohle viel Geschick und Erfahrung
Der richtige Deckel: Wollen Sie den Säulengrill auch als Barbecue-Grill einsetzen, sollte sich der Deckel komplett schließen lassen und in jedem Fall mit einem Thermometer ausgestattet sein. Bei einigen Säulengrills findet sich dagegen ein offener Deckel, der lediglich die Hitze reflektiert, aber nicht den Rauch einfängt. Damit lässt sich vor allem schneller grillen und auch dickes Grillgut gelingt besser, weil es gleichmäßiger erhitzt wird.

Wollen Sie einen Säulengrill kaufen, der das gelegentliche Grillen durch besseres Anzünden und gute Wärmeausnutzung einfacher gestalten soll, ist ein Deckel allenfalls ein praktisches Extra, aber nicht unbedingt erforderlich.

Soll es aber der beste Säulengrill mit möglichst großer Bandbreite für den ambitionierten Griller sein, dann sind Holzkohlegrills mit einem komplett schließenden Deckel fast schon ein Muss. Für ein echtes BBQ können Sie darin bei gleichbleibender Hitze und in Rauch gehüllt Speisen zubereiten, die auf einem offenen Grill nicht ohne Weiteres gelingen würden. Damit ist die Vielseitigkeit wesentlich höher, der Preis üblicherweise aber auch.

Teilweise finden Sie sogar Elektro-Säulengrills. Da hier aber von der typischen Kaminzugwirkung keine Rede sein kann, handelt es sich eigentlich nur um einfache Tischgrills, die auf einem langen Stab montiert sind.
gemuese-grillen-im-saeulengrill

3. Kaufberatung zu den Details eines Säulengrills

3.1. Auf die Säule kommt es an

sicherheit-beim-anzuenden-im-kaminzug

Der Einsatz chemischer Brandbeschleuniger inklusive der starken Flammenbildung ist beim Säulengrill unnötig.

Unabhängig vom Hersteller oder dem Preis muss der Grill luftregulierbar sein. Da der Abstand zur Wärmequelle meist hoch ist, spielt ein isolierter Griff, um den Luftstrom stärker oder schwächer einzustellen, kaum eine Rolle. Auf die maximale Größe der Lüftungsschlitze können Sie aber durchaus einen Blick werfen. Je mehr Luftzug möglich ist, desto variabler kann Sie die Einstellungen treffen, um die Hitze im Grill festzulegen.

Bei einigen Holzkohlegrills besteht zudem die Möglichkeit, das Material zum Anzünden direkt in der Säule zu entzünden. Der Vorteil ist die optimale Kaminform mit großem Höhenunterschied, sodass nicht selten bereits Papier genügt, um Holzkohle in kurzer Zeit zum Glühen zu bringen. Die Reinigung solcher Grills gestaltet sich dagegen deutlich aufwendiger. Achten Sie deshalb auf eine problemlose Zerlegbarkeit, am besten mit einem Klemmmechanismus.

Die Länge der Säule bestimmt neben der Stärke des Kamineffekts auch die Arbeitshöhe mit. Da das Grillen im Stehen die beste Übersicht gewährt, sind in der Regel Werte deutlich über 80 cm am angenehmsten zum Hantieren auf dem Rost. Bei einem niedrigeren Grill müssen Sie sich wahrscheinlich mehr bücken oder sich daneben setzen.

Bedenken Sie dabei, dass ein höherer Grill auch stabiler stehen muss, um nicht unbeabsichtigt durch einen Stoß umzukippen.

Tipp: Die Sicherheit spielt in den meisten Säulengrill-Tests im Internet eine übergeordnete Rolle. Abseits des Umgangs mit offenem Feuer empfehlen wir von Vergleich.org in diesem Zusammenhang, auch die Stabilität des Standfußes genau ins Auge zu fassen. Ausreichend groß und fest sind diese üblicherweise immer, da die Norm DIN EN 1860-1 zur Standfestigkeit eingehalten werden muss. Mit einer zusätzlichen Beschwerung oder extra breiten Standfüßen reduzieren Sie die Wahrscheinlichkeit des Umkippens aber noch einmal deutlich.

3.2. Material und Gewicht gehen Hand in Hand

Etwas anderes als Edelstahl werden Sie für einen Säulengrill kaum finden. Das liegt vor allem an der sehr starken Wärmeentwicklung beim Anzünden. Durch den starken Luftzug werden deutlich höhere Temperaturen erreicht als mit den bekannten Grillanzündern, die im Normalfall eine konstante, aber etwas niedrigere Temperatur als mithilfe des Kamineffekts erreichen. Gusseisen, Stahlblech oder andere Metalle sind dem in der Regel nicht gewachsen.

Auch schwarze Säulengrills oder Modelle in ganz anderen Farben sind Edelstahl-Säulengrills, die entweder pulverbeschichtet oder noch besser emailliert sind.

Da sich Material und grundlegender Aufbau unabhängig von den Marken wie Thüros, Grillchef by Landmann oder auch Barbecook kaum unterscheiden, lohnt ein genauerer Blick auf das Gewicht. Daran lässt sich ungefähr ablesen, wie stark und damit haltbar die Edelstahlbleche der jeweiligen Grills sind. So sind Unterschiede von mehreren Kilogramm trotz fast identischer Abmessungen nicht selten. Allerdings spiegelt auch der Preis diesen Umstand zumeist wider.

3.3. Die Form ist in zwei Richtungen wichtig

grillen-wie-auf-gasgrill-elektrogrill

Vegan, vegetarisch oder Fleischvariation: Über Holzkohle sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt, Raucharoma inklusive.

Ob der Edelstahl-Säulengrill rund ist oder Sie sich für den eckigen Säulengrill aus robustem Edelstahl entscheiden, ist vor allem eine Frage der Ästhetik. Allerdings ist die Wärmeverteilung in einem runden Grill etwas besser. In den Ecken dagegen kann Grillgut etwas sanfter zubereitet werden.

Gleichzeitig sollten Sie auf eine möglichst ausgeprägte Trichterform achten, weil diese zusätzlich das Durchglühen der Kohle verbessert. Nicht selten werden Säulengrills deshalb auch als Trichtergrills beworben.

Ist der Bereich für die Kohle dagegen eher flach gestaltet, können Sie die Holzkohle im Säulengrill unterschiedlich verteilen und eine Seite beispielsweise für indirektes Grillen, BBQ oder Warmhalten verwenden.

3.4. Grillgröße nicht zwangsläufig entscheidend für die Personenzahl

Bei der Grillfläche lässt sich die Faustregel anwenden, dass 60 x 40 cm oder ein Durchmesser von 60 cm für zehn Personen oder mehr ausreichen. Vielmehr noch hängt die Anzahl der Gäste aber von Ihrem Geschick als Grillmeister ab. Wissen Sie die sich ändernde Hitze der Kohlen optimal auszunutzen und können jeden freien Fleck schnell wieder belegen, erreichen Sie auch mit der halben Größe, dass am Ende alle satt und zufrieden sind.

Tipp: Ein großer Grill verbraucht auch stets mehr Kohle, um die optimale Hitze zu erreichen. Grillen Sie auch in kleiner Runde viel, können Sie sich auf einer größeren Feier sicherlich auf Ihr Geschick verlassen, damit trotz eines kompakten Grills niemand hungrig bleibt.

mit-holzkohle-am-saeulengrill

4. Stiftung Warentest hat auch Säulengrills im Test

holzkohle-im-saeulengrill

Sobald sich eine feine weiße Ascheschicht auf den Kohlen bildet, kann das Grillen beginnen.

Zum Thema Grillen liefert das Test-Institut eine Vielzahl an nützlichen Information. Einen richtigen Säulengrill-Vergleichssieger gibt es zwar nicht, dafür aber eine ziemlich aufschlussreiche Untersuchung diverser Holzkohlegrills aus dem Jahr 2014 im direkten Vergleich mit Gasgrills. Miteinander lassen sich diese Kategorien nicht vergleichen, aber die Ergebnisse bei den kohlebefeuerten Grills verraten einiges.

Ganz vorn und auf Platz drei landeten jeweils Säulengrills, wobei der Barbecook Major Black Go am besten abschnitt. Ein Weber-Grill in Kugelform schaffte es zwischen beide Säulengrills, während ein anderer großer Kugelgrill-Hersteller Outdoorchef nicht an die Grills mit Kaminzug herankam. Auch ohne einen konkreten Säulengrill-Test kann sich das Resultat natürlich sehen lassen.

Generell bieten diese beiden bekannten Produzenten Weber und Outdoorchef fast nur Kugelgrills sowie aufwendigen Grillstationen oder Grillwagen an, obwohl der Säulengrill gerade beim Anfeuern auftrumpft. Dafür haben andere Marken den Säulengrill im Angebot, die durch ihre Erfahrung bei deren Herstellung überzeugen können:

  • Barbecook
  • Thüros
  • Landmann
  • Activa
  • El Fuego
  • Tepro
  • Grillchef by Landmann

Tipp: Zusätzlich lohnt ein Blick zu Öko-Test. Hier wurden 2009 Grillkohlen und Grillbriketts getestet, die erfreulicherweise alle gesundheitlich unbedenklich waren. Bei der Brenndauer dagegen ergaben sich erhebliche Unterschiede, wobei zum Beispiel die Marke Pro Fagus besonders überzeugen konnte.

grillen-im-garten-und-park

5. Fragen und Antworten zu Säulengrills

5.1. Welches Zubehör braucht man für einen Säulengrill?

Das Zubehör für das Grillen mit dem Säulengrill unterscheidet sich kaum von den Utensilien, die Sie beim bekannten Weber-Grill oder selbst auf einem Rost über einer Feuerschale benötigen.

Auf einen Anzündkamin und chemischen Brandbeschleuniger können Sie dagegen getrost verzichten. Für Ihre Sicherheit und einen gelungenen Grillabend sind ein paar Sachen jedoch unverzichtbar:

  • ein Paar feuerfeste Handschuhe
  • eine Grillschürze
  • ausreichend lange Grillzange

Tipp: Am besten lassen Sie das Feuer nach dem Grillen langsam erlöschen, denn der Einsatz von Wasser und die damit verbundene plötzliche Temperaturänderung greift selbst Edelstahl an. Als wichtige Vorsichtsmaßnahme raten wir von Vergleich.org jedoch dazu, stets ein gefülltes Wassergefäß, etwa eine Gießkanne, griffbereit zu halten.

5.2. Welche Bedeutung haben die verschiedenen Höhen des Rosts?

Lässt sich der Grillrost variabel aufsetzen, können Sie deutlich besser auf die typische Verringerung der Hitze während des Grillens reagieren. So sollte der Rost direkt nach dem Durchglühen in der obersten Stellung eingerastet werden und dann langsam nach unten wandern, um die Hitze unter dem Grillgut relativ konstant zu halten.

Allerdings ist die Höhenverstellung nicht zwingend erforderlich. Grillen Sie zunächst Speisen, die viel Hitze benötigen, und legen Sie später beispielsweise Fisch, Gemüse oder Grillkäse auf, die auch auf kleiner Flamme gut gelingen.

Vergleichssieger
Barbecook Adam 50 Top
Unsere Bewertung: sehr gut Barbecook Adam 50 Top
3 Bewertungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Barbecook Loewy 50
Unsere Bewertung: sehr gut Barbecook Loewy 50
8 Bewertungen
Zum Angebot »
Hinterlassen Sie einen Kommentar zum Säulengrills-Vergleich!

Abbrechen

Kommentare (1) zum Säulengrills-Vergleich
  1. Karl Sandel
    09.04.2019

    Guten Tag,
    ein normaler Kugelgrill hat doch die gleichen Lufteinlässe wie unten an der Säule. Wo besteht da der Unterschied?
    Danke
    Karl

    Antworten
    1. Vergleich.org
      09.04.2019

      Guten Tag Karl,

      Sie haben recht damit, dass es sich im Grunde um die gleiche Mechanik handelt.

      Im Säulengrill herrscht aber zwischen dem Lufteinlass und dem Kohlenfeuer ein sehr hoher Temperaturunterschied, der an der Unterseite eines Kugelgrill nicht gegeben ist. Erst durch diesen großen Abstand entsteht ein Luftsog, der die entfachende Kohle besonders gut mit Sauerstoff versorgt.

      Hoffentlich hilft Ihnen diese Antwort weiter.
      Wir verbleiben mit besten Grüßen

      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten

Ähnliche Tests und Vergleiche - Grillen & Barbecue

Jetzt vergleichen
BBQ-Saucen Test

Grillen & Barbecue BBQ-Saucen

BBQ-Saucen schmecken rauchig und süß, sind zäh und dickflüssig. US-Saucen sind meist noch süßer als deutsche Produkte: Einige Produkte bestehen fast …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Camping-Gasgrill Test

Grillen & Barbecue Camping-Gasgrill

Ein Camping-Gasgrill muss handlich sein und sollte über genug Grillfläche für Steak, Wurst und Co. verfügen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Dönergrill Test

Grillen & Barbecue Dönergrill

Bei einem Dönergrill handelt es sich um einen elektrischen Drehgrill. Das Fleisch wird auf einen Dönerspieß aufgesteckt und gegrillt. Vielfach dreht …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Edelstahl-Gasgrill Test

Grillen & Barbecue Edelstahl-Gasgrill

Ein Edelstahl Gasgrill unterscheidet sich in der Funktionsweise nicht von einem normalen Gasgrill. Auch mit diesem Typ können Sie direkt und indirekt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Elektro-Kugelgrill Test

Grillen & Barbecue Elektro-Kugelgrill

Mit einem Elektro-Kugelgrill können Sie dank der namensgebenden Gerätekonstruktion sowohl direkt als auch indirekt grillen und das ganz ohne starke …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Elektrogrill Test

Grillen & Barbecue Elektrogrill

Kohle- und Gasgrills sind toll, haben aber einige Mankos: Sie brauchen viel Platz oder eine sehr tolerante Nachbarschaft. Am besten beides. In …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Enders-Gasgrill Test

Grillen & Barbecue Enders-Gasgrill

Enders gehört zu den beliebtesten Marken in Deutschland, wenn es um Grills und nicht zuletzt Gasgrills geht. Sowohl Erfahrung und Tradition als auch …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Feuerschalen Test

Grillen & Barbecue Feuerschalen

Ein Lagerfeuer ist zu wild und beschädigt den Rasen, auf feurige Atmosphäre möchten Sie in Ihrem Garten dennoch nicht verzichten? Dann können Sie eine…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gas-Kugelgrill Test

Grillen & Barbecue Gas-Kugelgrill

Nicht nur Würstchen, sondern bei Bedarf auch ein größeres Stück Braten oder ein ganzes Hähnchen lassen sich dank der indirekten Hitze auf einem …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gasbräter Test

Grillen & Barbecue Gasbräter

Sie haben die Wahl zwischen 2- bis 6-flammigen Gasbrätern. Die meisten Gasbräter haben drei Flammen und sind damit sowohl für die private als auch …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gasgrill 2 Brenner Test

Grillen & Barbecue Gasgrill 2 Brenner

Gasgrills mit zwei Brennern verfügen über eine mittelgroße Grillfläche und sind dennoch so kompakt, dass sie sich leicht bewegen lassen. Diese …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gasgrill 3 Brenner Test

Grillen & Barbecue Gasgrill 3 Brenner

Wir empfehlen in unserem Gasgrill-3-Brenner-Vergleich Produkte mit einem möglichst großen Grillrost. So haben Sie bei der nächsten Grillparty genug …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gasgrill 4 Brenner Test

Grillen & Barbecue Gasgrill 4 Brenner

Der Grillrost der besten Gasgrills mit vier Brennern sollte so groß wie möglich sein, damit genügend Platz für größere Mengen Grillgut über den …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Balkon-Gasgrill Test

Grillen & Barbecue Balkon-Gasgrill

Ein Balkon-Gasgrill eignet sich für das Grillen auf dem Balkon, weil es praktisch keine Rauchentwicklung gibt, die Sie oder Ihre Nachbarn stören …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gasgrill mit Seitenbrenner Test

Grillen & Barbecue Gasgrill mit Seitenbrenner

Gasgrills mit Kochplatte dürfen im Gegensatz zu Holzkohlegrills auch als Grills für Balkons verwendet werden. Nutzen Sie die Power der Geräte aus …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gasgrill Test

Grillen & Barbecue Gasgrill

Ein Großteil der Grillfreunde schwört nach wie vor auf Holzkohle-Grills. Feuer und Rauchentwicklung gehören für viele zum Grillen dazu. In den letzten…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Grill Test

Grillen & Barbecue Grill

Holzkohlegrills sind die Klassiker unter den Grills und sorgen für eine gute Grillatmosphäre. Für ein besonderes BBQ-Feeling sorgen die hochwertigen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Grilleimer Test

Grillen & Barbecue Grilleimer

Grilleimer sind Holzkohlegrills und praktische Begleiter auf Ausflügen. Kohle, Grillgut, Ketchup und Servietten hineinlegen, schon geht's los zum …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Grillkamin Test

Grillen & Barbecue Grillkamin

Wer einen Grillkamin kaufen möchte, sollte zunächst wissen, aus welchem Material dieser sein soll. Die meisten Grillkamine sind aus Beton. Beton ist …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Grillwagen Test

Grillen & Barbecue Grillwagen

Grillwagen stellen ein mit Ablagen und Rädern bestücktes Grillgerät dar und sind meist als Smoker-, Gas- und Holzkohletyp erhältlich…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Holzkohlegrill Test

Grillen & Barbecue Holzkohlegrill

Ein Grill, der traditionell mit Holzkohle und mit Hilfe von einem Grillanzünder feuert, nennt sich Holzkohlegrill. Die meisten Menschen nutzen ihn in …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kaltrauchgenerator Test

Grillen & Barbecue Kaltrauchgenerator

Mit einem Kaltrauchgenerator können Sie Fleisch, Fisch oder Käse kalträuchern. Im Vergleich zum Warm- oder Heißräuchern wird hier das Räuchergut über …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Keramikgrill Test

Grillen & Barbecue Keramikgrill

Mit einem Keramikgrill (auch Kamado-Grill) können Sie nicht nur Steaks und Würstchen grillen, sondern profitieren von zusätzlichen Möglichkeiten als …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Klappgrill Test

Grillen & Barbecue Klappgrill

Das primäre Verkaufsargument für einen Klappgrill ist seine große Mobilität. Die Modelle sind leicht zusammenklappbar und lassen sich sehr einfach …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kugelgrill Test

Grillen & Barbecue Kugelgrill

Der Holzkohlegrill stellt den Klassiker unter den Kugelgrills dar. Das Anheizen und die Temperaturregulierung der Holzkohle bedürfen etwas Geschick …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Lavasteingrill Test

Grillen & Barbecue Lavasteingrill

Lavasteingrills zählen, je nach Heizart, zur Kategorie der Gas- oder Elektrogrills, wobei die gasbetriebenen Varianten am häufigsten im Privatgebrauch…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Lotusgrill Test

Grillen & Barbecue Lotusgrill

Rauchfreie Holzkohlegrills werden oft auch Lotusgrill genannt, obwohl es sich hierbei um eine Eigenmarke des Herstellers "LotusGrill" handelt. Beide …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Mini-Kugelgrill Test

Grillen & Barbecue Mini-Kugelgrill

Wer einen Mini-Kugelgrill kaufen möchte, sollte zunächst einmal auf die verwendeten Materialien achten. Besonders wenn der Grill dauerhaft draußen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Oberhitzegrill Test

Grillen & Barbecue Oberhitzegrill

Mit der richtigen Brennerpower und Brenner-Anzahl ist der Grill schnell aufgeheizt. Fleisch, Gemüse und anderes Grillgut sind schnell gegart und die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Outdoorchef-Gasgrill Test

Grillen & Barbecue Outdoorchef-Gasgrill

Das patentierte EASY-Flip-Trichtersystem verhindert bei Grills der Firma Outdoorchef Fettbrände. Auf diese Weise wird außerdem verhindert, dass sich …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Pelletgrill Test

Grillen & Barbecue Pelletgrill

Pelletgrills sind große Smoker (also Räuchergrills), in denen das Fleisch über mehrere Stunden hinweg schonend gegart wird. Hochwertige Pelletgrills …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Räucherofen Test

Grillen & Barbecue Räucherofen

Die in diesem Räucherofen-Vergleich vorgestellten Geräte dienen, wie ebenfalls Smoker Grills, zum Heißräuchern von Fischen oder Fleisch. Diese Art des…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Smoker Test

Grillen & Barbecue Smoker

Es gibt verschiedene Arten von Smokern. Der fassförmige Barrel-Smoker kann wohl dank der weiten Verbreitung als Klassiker gelten. Er ist für …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tepro Gasgrill Test

Grillen & Barbecue Tepro Gasgrill

Gasgrills sind die perfekten Grills für die Stadt: Sie sind rauchfrei, werden schnell heiß und halten dank guter Verarbeitung viele Grillsaisons…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tisch-Gasgrill Test

Grillen & Barbecue Tisch-Gasgrill

Besonders im Sommer bekommen die Leute wieder Lust auf Grillgut. Nicht in jeder Umgebung ist es jedoch möglich, des Deutschen beliebteste Grillmethode…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tischgrill Test

Grillen & Barbecue Tischgrill

Beim Kauf eines Tischgrills müssen Sie sich zunächst entscheiden, ob Sie einen Holzkohle-, Gas- oder Elektrogrill bevorzugen. Jede Kategorie liefert …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tischräucherofen Test

Grillen & Barbecue Tischräucherofen

Mit einem Tischräucherofen können Sie Fische wie Forelle oder Lachs räuchern. Das Räuchern dauert nur 20 - 30 Minuten und die meisten Öfen sind …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Weber-Gasgrill Test

Grillen & Barbecue Weber-Gasgrill

Der traditionsreiche Grillhersteller Weber bietet eine Reihe von Gasgrill-Modellen an, die sich an Anfänger wie auch an Grillprofis richten. Kunden …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Weber Grill Test

Grillen & Barbecue Weber Grill

Weber startete 1952 mit einem revolutionären Grillmodell und hat sich bis heute als einer der Global Player im Grillsegment etabliert, sowohl was …

zum Vergleich