Das Wichtigste in Kürze
  • In unserem Test finden Sie Steckschlüsselsätze mit kleiner 1/4-Zoll-Ratsche. Zusätzlich haben wir in der Tabelle ähnliche Modelle mit größeren Ratschen (3/8-Zoll, 1/2-Zoll) angegeben.
  • Die wichtigste Frage ist: Brauchen Sie ein kompaktes Set für unterwegs oder einen etwas größeren Koffer, der zu Hause bleibt? Letztere haben mehr Teile für Spezialanwendungen, erstere sind dafür leichter und handlicher.
  • Die Qualität des Stahls war bei fast allen Modellen so gut, dass wir sie bedenkenlos jedem Heimwerker empfehlen können. Zum Problem wurden allerdings die billige Verarbeitung mancher Boxen, Taschen und Koffer.

Ratschenkasten Test

Einen guten Steckschlüsselsatz kauft man fürs Leben. Die kleinen 1/4-Zoll-Kästen sind das ideale Werkzeug für den Modellbau, die Fahrradreparatur und Einsätze im ganzen Haus.

Ein Redakteur dreht eine Mutter mithilfe einer Umschaltknarre fest.

Der Haupteinsatz der Ratsche: Muttern festziehen und lösen.
Im Bild: Ratsche von S&R.

Wenig Freude hatten wir mit den Sets in Kunststoff-Koffern. Sie enthalten zwar haufenweise Teile, doch die Verarbeitung ließ zu wünschen übrig. Der erfahrene Heimwerker weiß auch, dass die Verankerungen auf lange Sicht gern nachgeben und die Teile nicht mehr halten.

Sinnvoller fanden wir einen kleinen, hochwertigen Profi-Steckschlüsselsatz. Von renommierten Marken wie Hazet, Wera und Proxxon gibt es sehr kompakte Kästen und Taschen, die teilweise recht günstig zu haben sind. Ob Sie auf die fehlenden Teile verzichten können, erfahren Sie in Kapitel 4.

Ratschenkasten Test TortendiagrammIn unserem Steckschlüsselsatz-Test 2020 kam es uns zunächst auf die Verarbeitungsqualität an. Die Bits und Nüsse wurden mit Muskelkraft und Akkuschrauber an ihre Grenzen gebracht, einige brachen. Auch die Koffer und Metallkästen mussten einen guten Eindruck hinterlassen.

Nicht weniger wichtig fanden wir eine vernünftige Balance aus Vollständigkeit und Kompaktheit. Der beste Steckschlüsselsatz muss nicht unbedingt 50-teilig sein, es reichen auch weniger Bits. Nervig sind riesige Behälter, ohne die die vielen Kleinteile gar nicht aufbewahrt werden können.

Zuletzt spielten auch Komfort-Aspekte in die Note hinein: Kann man die Aufschriften gut lesen? Lassen sich die Nüsse einfach entnehmen? Ist der Kopf der Ratschen klein genug, um damit gut in Ecken zu kommen?

1. Die Stahlhärte reicht für den Heimwerker aus

eine Stecknuss mit Chrom-Vanadium Aufscchrift

Hersteller preiswerter Steckschlüsselsätze werben gern mit den dem Stahl zugegebenen Übergangsmetallen Chrom und Vanadium. Lassen Sie sich davon nicht beeindrucken – die Begriffe allein sagen praktisch nichts aus.

Im Test prüften wir, ob die Nüsse und Bits der Ratschenkästen für den gewöhnlichen Einsatz in den eigenen vier Wänden hart genug waren. Den meisten konnten wir kaum etwas anhaben, nur bei der Legierung zeigten sich kleine Abnutzungsspuren. Einige Bits brachen allerdings. Die Nüsse zeigten sich resistent.

Danach wandten wir uns den Ratschen zu. Die Federn im Inneren klangen recht unterschiedlich, was theoretisch Rückschlüsse auf Verzahnung und Federn im Inneren zuließe – in die Bewertung floss es nicht ein. Wir haben allerdings ein Video angefertigt, welches gewissermaßen eine kleine Hörprobe darstellt:

Von einer Ratsche konnte man die Nuss wieder abziehen, ohne den Entsperrungs-Knopf zu drücken – das sollte nicht sein.

Beim Ratschen-Härtetest gab es insgesamt wenig zu bemängeln. Auch mit größter Kraftanstrengung konnten wir keine beschädigen oder gar zerstören – Sie können also bedenkenlos ein Ratschenset kaufen, das Ihren sonstigen Anforderungen (Transportfähigkeit, Ausstattung) gerecht wird.

Eine Hand grift eine Ratsche von Meister und zieht eine 10er-Mutter fest.

Ein gebogener Griff lässt der Faust mehr Platz.
Im Bild: Umschaltknarre von Meister.

Eine Umschaltknarre ist an das hintere Ende eines Schraubgriffs angesteckt, der wiederum eine Mutter festzieht.

Manche Schraubgriffe haben am hinteren Ende eine Vierkant-Aufnahme. Dort können Sie die Umschaltknarre einsetzen und erhalten so einen zweiten Griff, falls besonders viel Kraft benötigt wird.
Im Bild: Ratsche und Griff von Proxxon.

Ein Redakteur hält eine Ratsche an sein Ohr und lauscht.

Der Heimwerker lauscht erst einmal instinktiv: Die Umschaltknarren aus den Sets klingen sehr unterschiedlich. Das lässt Rückschlüsse auf die Verzahnung im Inneren zu, kann aber hier nicht angemessen wiedergegeben werden.
Im Bild: Ratsche von Hazet.

zwei miteinander verbundene Umschaltknarren

Mit Muskelkraft waren die Ratschen nicht kaputtzukriegen. Wir verbanden in diesem Test zwei von ihnen mit einem Adapter.

Hand hält einen gebrochenen Torx-Bit von Mannesmann, andere Hälfte steckt in der Schraube

Während wir die meisten Teile nur äußerlich ein wenig ankratzen konnten, brach dieser T25-Bit komplett ab und blieb in der Schraube stecken. Solche Probleme hatten wir im Bitset-Test übrigens nicht.
Im Bild: Torx-Bit aus dem Steckschlüsselsatz von Mannesmann.

Ratschen verschiedener Hersteller von klein nach groß sortiert

Die leichteste Ratsche (Hazet, ganz links) wog nur etwa halb so viel wie die schwerste (S&R, blau-gelb in der Mitte).
Zudem ist sie sehr kompakt. Gerade die günstigen Ratschenkästen haben Umschaltknarren mit großen Köpfen, die sehr schlecht in Ecken kommen. Bei der Bewertung haben wir berücksichtigt, welchen Durchmesser der Kopf der Knarre im Steckschlüsselsatz hatte.
Ist die Knarre hingegen besonders lang, können Sie ein hohes Drehmoment erzielen und besonders fest angezogene Muttern lösen.
Von links nach rechts: Steckschlüsselsatz-Ratschen von Hazet, Carolus, Bahco, Wera, BGS, S&R, Famex, Proxxon, Mannesmann, Stanley, Meister.

Bis auf wenige Ausnahmen sind die Bestandteile der Knarrenkästen für den Heimwerker-Alltag robust genug. Auch unter Einsatz von Gewalt war kaum etwas kaputtzukriegen.

Lagern Sie die Sets aber nicht in feuchten Räumen, um Rostbildung auszuschließen.

2. Bei den Koffern trennt sich die Spreu vom Weizen

ein Sechskant-Bit wird aus einem BGS-Ratschenkasten entnommen

In den großen Kunststoff-Koffern sind Bits und andere Bestandteile nur eingeklemmt. Nach einigen Jahren intensiver Nutzung halten sie oft nicht mehr fest.
Im Bild: Sechskant-Bit aus dem BGS Knarrenkasten.

Für unseren Test kauften wir Ratschenkästen aus Metall und Kunststoff, auch eine Tasche war darunter. Die Metall-Behälter wirkten robust, die meisten Koffer hingegen billig.

Plastik-Halterungen, in denen Kleinteile eingeklemmt werden, sind erfahrungsgemäß nicht für die Ewigkeit gemacht. Hier sollten Sie nur zuschlagen, wenn Sie den Koffer nur alle paar Monate mal aus dem Schrank holen.

Andere Halterungen ärgerten uns schon im Hier und Jetzt: Nur mit viel Gezerre ließen sich die Stecknüsse überhaupt entnehmen.

Zudem bleibt bei einem Stoß nicht immer alles an seinem Platz. Wir gaben allen Kästen ein paar gute Tritte, denn im Eifer des Gefechts passiert das schnell mal. Bei manchen Modellen blieben die Bestandteile ordentlich sitzen (selbst wenn sie nur lose eingesteckt waren), bei anderen ergoss sich alles in einer großen Fontäne quer über den Fußboden.

Nahaufnahme der mit Zahlen bedruckten Stecknüsse im Meister-Knarrenkasten

Eine große, gut lesbare Beschriftung auf den Einzelteilen erleichtert die Handhabung – insbesondere für Einsteiger. Gravuren sind beständiger, aber können oft nur entziffert werden, wenn man die Nuss gegen das Licht hält.
Im Bild: Meister-Steckschlüsselsatz 8429000.

geöffneter Hazet-Ratschenkasten mit Aufdruck für Einzelteile

In manchen Kästen sind die einzelnen Bestandteile im Deckel aufgeführt. Leichter fällt die Orientierung allerdings, wenn die Bezeichnungen direkt neben den Teilen oder gleich auf den Stecknüssen stehen.
Für Einsteiger ein nützlicher Hinweis, Profis benötigen die Angaben eher nicht.
Im Bild: Hazet-Knarrenkasten 850N.

Mit einem Maßband wird die Breite des Kopfes der Carolus-Umschaltknarre gemessen.

Ein kleiner Kopf hat viele Vorteile. Wir maßen nach, wie breit sie sind.
Im Bild: Ratsche von Carolus.

aus einem Proxxon-Knarrenkasten wird eine Ratsche entnommen

Im Kasten von Proxxon befindet sich unter der Ratsche ein Hohlraum, sodass Sie diese noch leichter entnehmen können. Allerdings ist das hintere Ende des Griffs nur aus Gummi (statt Metall) und daher biegsam – ein ungünstiger Umstand, wenn besonders starke Hebelkraft benötigt wird und die Ratsche sich praktisch in Ihrer Hand wegbiegt.
Im Bild: Proxxon-Steckschlüsselsatz 23080.

mit einer Hand wird versucht, Stecknüsse aus dem Knarrenkasten von Stanley zu entnehmen

Im Stanley-Knarrenkasten sitzen die Stecknüsse derart fest, dass sie mit der bloßen Hand gar nicht zu entnehmen sind. Auch zum Lösen der Ratsche und des Schraubgriffs brauchen Sie übermäßig viel Kraft …
Im Bild: Stanley-Steckschlüsselsatz STHT0-73931.

mit dem Schraubgriff wird eine Nuss aus dem Ratschenkasten von Stanley gelöst

… manche Teile sind gar nur mithilfe eines Schraubendrehers herauszulösen.

Ein Knarrenkasten von Gedore liegt auf dem Kopf, alle Einzelteile herausgefallen

Der Carolus-Steckschlüsselsatz sieht – bis auf einen Aufkleber – von beiden Seiten gleich aus. Beim falschen Öffnen fallen jedoch alle, aber auch wirklich alle Teile heraus. Irgendwann gewöhnten wir uns daran, auf den Aufkleber zu achten.
Im Bild: Ratschenkasten Carolus 4004.77. Die Marke Carolus gehört zur Gedore-Gruppe, wobei die Marke Gedore im Test nicht vertreten war.

Ein Bahco-Knarrenkasten wird verkehrt herum gehalten

Solider ist Schaumgummi: Hier stecken die Einzelteile fest und halten auch dann, wenn die Box auf den Kopf gedreht wird oder im Eifer des Gefechts einen Stoß abbekommt.
Im Bild: Bahco-Knarrenkasten SL25.

Die teuren Metall-Kästen machten sich im Test besser als die großen Kunststoff-Koffer. Wenn das Set viel im Einsatz ist, sollten Sie nicht den Verlockungen eines niedrigeren Preises erliegen.

Auch die kleinen Hartplastik-Boxen waren solide und angenehm zu bedienen – und sind damit die erste Wahl, wenn Sie den Knarrenkasten oft unterwegs mitnehmen möchten.

3. Vollständig ist gut, kompakt ist besser

zwei Finger halten eine besonders kurze Umschaltknarre von Hazet, im Hintergrund der Knarrenkasten

Besonders kompakt: Die Hazet-Umschaltknarre.
Im Hintergrund: Ratschenkasten Hazet 850N.

Die meisten Punkte erhielten Modelle, die sowohl möglichst viele Teile enthielten als auch sehr platzsparend waren. Unser Steckschlüsselsatz-Testsieger zeichnete sich unter anderem dadurch aus, dass dort relativ viele Teile auf wenig Raum verstaut sind.

Für uns zählte ein kompaktes, clever arrangiertes Set mehr als ein riesiger Koffer mit möglichst vielen Teilen. Es müssen nicht unbedingt jeder noch so kleine Bit und drei verschiedene Verlängerungs-Halter enthalten sein.

Letztlich müssen Sie selbst entscheiden, was besser zu Ihrem Arbeitsalltag passt. Haben Sie bereits einige Bits herumliegen? Möchten Sie den Ratschenkasten mitnehmen, wenn Sie etwas in der Gartenlaube werkeln oder bei Umzügen helfen? Dann ist ein kleines, leichtes Set ohne viel Schnickschnack die beste Wahl.

Oder ist Ihr Haushalt bislang nur dürftig mit Werkzeug ausgestattet oder die Teile mittlerweile unbrauchbar geworden? Verbleibt der Kasten die längste Zeit im Regal, wo ohnehin genug Platz ist? Dann sollten Sie einen umfangreicheren Steckschlüsselsatz kaufen, der in der Kategorie „Vollständigkeit“ in unserer Tabelle gut abgeschnitten hat.

Alle Einzelteile von zwei Ratschensets nebeneinander aufgereiht.

Lassen Sie sich von zahllosen Einzelteilen nicht beeindrucken: Nicht alles ist unbedingt notwendig. Mehr dazu erfahren Sie in Kapitel 4.
Von oben nach unten: Inhalt der Ratschenkärsten von Famex und von Bahco.

Mithilfe einer Verlängerung wird eine Mutter an einem Reifen festgezogen.

Eines der wichtigsten Teile ist die Verlängerung: So gelangen Sie auch sehr leicht an Muttern, die in Löchern oder Mulden sitzen.
Im Bild: Ratsche von S&R im Einsatz am Rad des Toby Wagon aus dem Bollerwagen-Test.

Wera Steckschlüsselsatz Tasche

Besonders gut für den Transport geeignet ist diese Tasche von Wera (Modell 8100 SA 8). Sie hat einen Klettverschluss zum Öffnen sowie einen zweiten am Rücken, um sie anderswo festzumachen. Allerdings müssen Sie hier auf einige Teile verzichten, für die einfach kein Platz mehr war.

Nahaufnahme Wera-Steckschlüssel-Mäppchen

Das Design ist überdies ein absoluter Hingucker. Reliefartig sind der Firmenname sowie die enthaltene Zyklop-Umschaltknarre darauf abgebildet.

Steckschlüsselsatz Test

Auch wenn Sie einen kleinen Steckschlüsselsatz suchen, werden Sie in unserem Test fündig.

Kompakte Sets, die leicht und handlich sind, erhielten bei uns im Schnitt bessere Noten als große Koffer, die mit Massen von Kleinteilen gefüllt waren. In unserer Tabelle am Anfang der Kaufberatung finden Sie eine exakte Auflistung aller Bestandteile, falls Sie ein bestimmtes Teil unbedingt enthalten haben möchten.

Einsteiger sollten ein Set mit großer Bitauswahl kaufen. Wer häufig am Fahrrad arbeitet, ist mit vielen Stecknüssen und Sechskant-Bits ideal bedient.

4. Kurzübersicht zu den wichtigsten Teilen

Drei Proxxon Stecknüsse in den größen 11, 12 und 13 auf einem Tisch.

Das Wichtigste sind natürlich: Die Stecknüsse.
Im Bild: Drei Nüsse von Proxxon.

Wir stellen Ihnen kurz alle Werkzeuge, Bits und Stecknüsse vor, damit Sie einen Überblick darüber bekommen, was in Ihrem Satz enthalten ist.

Werkzeuge, Gelenke und Adapter

Im Prinzip ist nur die Umschaltknarre (auch Ratsche oder einfach nur Knarre genannt) unverzichtbarer Teil aller Steckschlüsselsätze. Im Vergleich zu ihr sind alle anderen Teile zweitrangig.

Trotzdem kommt das eine oder andere Werkzeug in bestimmten Situationen sehr gelegen. Hier erfahren Sie, wofür:

Abbildung Bezeichnung
Ratsche Vierkant Umschaltknarre

Basis-Ausstattung und in jedem Kasten enthalten.

Drücken Sie den Knopf, um Nüsse aufzusetzen oder abzunehmen. Mit dem Hebel wechseln Sie zwischen Links- und Rechtslauf.

Schraubgriff Vierkant Schraubgriff

Gewissermaßen ein klassischer Schraubendreher, auf den Sie eine Nuss oder einen Bit Ihrer Wahl stecken können. Praktisch an Stellen, wo wenig Platz für die Ratsche ist.

Gegebenenfalls befindet sich am Ende noch eine Vierkant-Aufnahme, damit Sie einen längeren Hebel einsetzen können.

Verlängerungen kurz lang flexibel Vierkant Verlängerung

Erhältlich in kurz und lang. Eine Steckschlüssel-Verlängerung hilft Ihnen, an tief oder versteckt sitzende Muttern zu gelangen, die schlecht zugänglich sind.

In der Mitte sehen Sie eine leicht biegsame Verlängerung, die wir allerdings nicht so sinnvoll fanden wie die anderen.

T-Gleitgriff Vierkant T-Gleitgriff

Ein Griff, dessen Kopf an der Stange frei bewegt werden kann und eine Vierkant-Aufnahme besitzt.

So erhalten Sie eine besonders große Hebelwirkung. Das ist gerade bei solchen Muttern hilfreich, die sich durch Rost fest gefressen haben.

Kardangelenk Vierkant Kardangelenk

Dieses kleine, aber wichtige Teil bringt einen zusätzlichen Winkel ein.

Liegt die Mutter etwa verborgen unter einer Abdeckhaube, müssen Sie seitlich heran, um sie zu lösen. Die Umschaltknarre ist eventuell zu kurz, aber am Kardangelenk lässt sich noch eine Verlängerung anbringen.

Adapter Vierkant innen und außen Bit-Adapter

Die beigelegten Bits benötigen entweder den Adapter links im Bild, um auf die Ratsche gesetzt zu werden (wenn sie einen Innensechskant-Antrieb haben) oder den Adapter rechts im Bild, um in einen Akkuschrauber eingesetzt zu werden (wenn sie einen Außenvierkant-Antrieb haben).

Einer dieser Adapter liegt praktisch immer bei.

Schraubgriff aus dem Carolus Knarrenkasten

Dieser Schraubgriff lässt sich verkürzen.
Im Bild: Carolus Ratschenkasten 4004.77.

Bits und Nüsse

Zwei Bit-Varianten

Die Bits mancher Ratschenkästen sind so gestaltet, dass sie direkt auf die Ratsche passen. Andere (mit klassischer Innensechskant-Aufnahme) benötigen hingegen einen Adapter, der beigelegt ist.

Wichtigstes Teil in den Steckschlüsselsätzen sind die Stecknüsse. Enthalten sind normalerweise die metrischen Größen 4 bis 13. Manche Hersteller verzichten auf die kleinen Größen 4, 4,5 und 5. Andere ergänzen ihr Set um die Größe 14, welche normalerweise in Kästen mit größeren Ratschen aufzufinden ist.

Bei den Bits in den Steckschlüsselkästen gibt es wenig Einheitlichkeit: Jeder Hersteller legt hinein, was er für sinnvoll hält. In vielen Fällen fehlen ein oder mehrere Profile komplett – was Sie früher oder später ärgern wird.

Akkuschrauber im Schrauben im Hintergrund, Mannesmann-Bit und -Adapter im Vordergrund

Fast jeder Steckschlüsselsatz im Test ist für Akkuschrauber geeignet: Die entsprechenden Adapter finden sich bereits im Werkzeugkoffer.
Im Bild: Sechskant-Adapter (links) für einen T15-Bit (rechts) aus dem Mannesmann-Steckschlüsselsatz. Im Hintergrund: Akkuschrauber Bosch IXO aus dem Mini-Akkuschrauber-Test.

Abbildung Profil-Typ
Steckschlüsselsatz Schlitz-Bit Hazet Schlitz (S)

Der Klassiker unter den Profilen. Mittlerweile seltener in Gebrauch, da der Bit leicht aus dem Schraubenkopf rutschen kann.

Die Größen variieren stark. Im Idealfall sind zwei oder drei Schlitz-Bits enthalten.

Steckschlüsselsatz Phillips-Bit Hazet Phillips-Recess (PH)

Besserer Halt als das Schlitz-Profil, aber auch recht alt. Nicht zu verwechseln mit dem neueren Pozidriv-Profil (siehe unten).

Die verbreiteten Größen sind PH1, PH2 und PH3. Die Größe PH0 ist sehr schmal und kommt eher selten vor.

Steckschlüsselsatz Pozidriv-Bit Hazet Pozidriv (PZ)

Ein neueres Profil, das bei den meisten Anwendungszwecken besser als das Phillips-Profil ist. Die Flügel sind hier gerade und verbreitern sich nicht nach unten hin. Ein kleines, zweites Kreuz markiert dieses Profil, damit Sie es nicht mit Phillips verwechseln.

Verbreitet sind PZ1, PZ2 und PZ3. Seltener gibt es PZ0.

Steckschlüsselsatz Sechskant-Bit Hazet Sechskant (H)

Ein neueres Profil, das dem Heim-Anwender vor allem von IKEA-Möbeln und der Fahrrad-Reparatur bekannt sein dürfte.

Üblicherweise erhältlich in den Größen 4, 5, 6 und 8.

Steckschlüsselsatz Torx-Bit Hazet Torx (T, TX)

Dieses relativ neue Profil gibt es mit und ohne Loch. Die Loch-Variante ist mit der anderen kompatibel und nennt sich Torx-TR (für tamper resistant = fummelsicher).

Wichtig sind die Größen 10, 15, 20, 25 und 30. Auch 27 und 40 tauchen gelegentlich auf.

Falls Ihnen die Bit-Auswahl in unserem Knarrenkasten-Test nicht genügt, empfehlen wir auch einen Blick in unseren Test spezieller Bitsets:

Nur wenige der zahllosen Teile und Aufsätze werden regelmäßig benötigt.

Da Knarrenkästen oft bei der Arbeit an Schlossschrauben zum Einsatz kommen, sind unter den Bits die Sechskant-Bits am wichtigsten.

5. Fragen und Antworten zum Ratschenkasten-Test

5.1. Wurden auch 3/4-Zoll- und 1/2-Zoll-Ratschenkästen getestet?

Nein. Wir haben allerdings in der Tabelle am Anfang dieser Kaufberatung ähnliche Modelle der jeweiligen Hersteller aufgelistet, die größere Ratschen enthalten.

5.2. Wo erhalte ich einen Ratschenkasten mit Zollgrößen?

Im Internet. Beachten Sie aber, dass diese englischen Größen nicht mit unseren heimischen Bauteilen kompatibel sind. Sie benötigen dementsprechend zwei Knarrenkästen – einen mit metrischen Größen und einen mit imperialen.

Steckschlüsselsatz BGS mit imperialen und metrischen Einheiten

Dieser englische Steckschlüsselsatz hat Nüsse für inch, also Zoll-Größen – für deutsche Anwender nur sehr bedingt einsetzbar, aber vielleicht die Rettung, wenn Sie sich etwas aus dem Ausland haben liefern lassen. Die oben stehenden Zahlen stellen die ungefähr entsprechenden metrischen Größen dar, sind aber nur Näherungen. Eine (metrische) 10er-Mutter etwa lässt sich damit nicht eindrehen (andere Größen aber teilweise schon).
Im Bild: Steckschlüsselsatz BGS 2141 – in der Test-Tabelle oben ist das Modell 2146 mit metrischen Größen aufgeführt.

5.3. Hat Stiftung Warentest einen Steckschlüsselsatz-Test durchgeführt?

Nein. Es gibt lediglich einen Test von Bitsets, und dieser liegt bereits über zehn Jahre zurück.