Die besten Produkte aus der Kategorie Geländeabsperrung im Vergleich

Geländeabsperrung

Absperrungen sind von elementarer Bedeutung, um Unfälle zu verhindern. Doch auch abseits der Unfallprävention gibt es viele Möglichkeiten, bei der eine Geländeabsperrung nötig ist. Sowohl der große Parkplatz, der in einzelne Bereiche unterteilt werden soll, als auch der Schutz vor dem Befahren des privaten Stellplatzes – es gibt viele gute Gründe, eine Geländeabsperrung vorzunehmen.

Absperrbänder: Auf einfache Art und Weise kleine oder große Bereiche absperren

Die sicherlich einfachste Methode, ein Gelände vor dem Betreten oder Befahren zu schützen, besteht darin, ein Absperrband anzubringen. Mit Hilfe eines rot-weiß- oder aber gelb-schwarz-gestreiften Absperrbands lassen sich Baustellen sichern.

Je nachdem, wie Sie das Band anbringen, können Sie so gefährliche Bereiche, die nicht betreten werden sollen, kenntlich machen oder aber auch einen Durchgangsbereich abstecken, der nicht verlassen werden sollte.

Zum Absperrband-Vergleich
Zum Rot-Weiß-Absperrband-Vergleich
Zum Gelb-Schwarz-Absperrband-Vergleich

Absperrseile und Absperrketten: Dauerhafte Möglichkeiten der Sicherung

Möchten Sie Ihren privaten Stellplatz vor dem Befahren schützen, so bietet sich der Kauf einer Absperrkette an. Diese besteht je nach Modell aus Kunststoff oder Metall und ist vielfach rot-weiß gestreift. Ein einbetonierter Kettenpfosten macht das Ein- und Aushängen der Kette zum Kinderspiel.

Eine elegante Absicherung erreichen Sie hingegen mit einem Absperrseil, das an verschiedenen Pfosten eingehängt werden kann. So lassen sich Eingangsbereiche kennzeichnen oder aber Abhänge, die bei Dunkelheit schlecht zu erkennen sind, abgrenzen.

Zum Absperrketten-Vergleich
Zum Absperrseile-Vergleich
Zum Kettenpfosten-Vergleich

Klebebänder als Bodenkennzeichnung: Welche Artikel gibt es?

Neben klassischen Flatterbändern können Sie auch Gesperrt-Klebebänder auswählen, die Sie sowohl auf den Boden als auch auf Türen oder Fenster kleben können. So wird ein unbeabsichtigtes Öffnen leicht verhindert, denn gerade auf Baustellen gibt es immer wieder Bereiche, in denen zunächst eine gewisse Wartezeit bis zum nächsten Arbeitsschritt überbrückt werden muss.

Je nachdem, wo Sie das Klebeband einsetzen, dominieren die Farben Rot und Weiß oder aber Schwarz und Gelb. Mehr ins Auge fallen meist rot-weiße Klebebänder, da diese Farbkombination eher mit Gefahren assoziiert wird.

Zum Gesperrt-Klebeband-Vergleich
Zum Rot-Weiß-Klebeband-Vergleich
Zum Schwarz-Gelb-Klebeband-Vergleich

Die beliebtesten Vergleiche nach Kategorie
Baumarkt