Multifunktionswerkzeug Test 2016

Die 7 besten Multifunktionswerkzeuge im Vergleich.

AbbildungTestsiegerFein MultiMaster FMM 350 Q TopPreis-Leistungs-SiegerBosch PMF 250 CESBlack & Decker MT300KAArebos AR HE MULTI300CBosch PMF 190 EMakita BTM50Ryobi RMT1801M
ModellFein MultiMaster FMM 350 Q TopBosch PMF 250 CESBlack & Decker MT300KAArebos AR HE MULTI300CBosch PMF 190 EMakita BTM50Ryobi RMT1801M
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,5gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,7befriedigend
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,9befriedigend
08/2016
Kundenwertung
182 Bewertungen
219 Bewertungen
142 Bewertungen
33 Bewertungen
272 Bewertungen
16 Bewertungen
19 Bewertungen
StromquelleNetzbetriebene Modelle sind vor allem für den Dauereinsatz geeignet. Die Akku-Werkzeuge sind zwar klein und handlich, haben aber einer geringere Leistung und eine eher geringe Akkulaufzeit.NetzbetriebNetzbetriebNetzbetriebNetzbetriebNetzbetriebLithium-Ionen-AkkuLithium-Ionen-Akku
LeistungDie Leistung gibt an, wie viel Strom der Motor verbraucht. Ein gutes Multifunktionswerkzeug sollte wenigstens 250 - 300 Watt Leistung haben, damit für alle Arbeiten genügend Kraft vorhanden ist.350 W250 W300 W300 W190 W72 Wh72 Wh
LeerlaufdrehzahlDie Drehzahl der Geräte ist einstellbar. Je höher die Drehzahl, desto größer ist die Arbeitsleistung. Im Hausgebrauch reichen meist 15.000 - 20.000 U/min.10.000 - 19.500 U/min15.000 - 20.000 U/min10.000 – 22.000 U/min15. 000 - 20.000 U/min15.000 - 21.000 U/min6.000 - 20.000 U/min0 - 20.000 U/min
OszillationswinkelDer Oszilationswinkel gibt an, wie weit sich der Aufsatz nach links oder rechts bewegt. Je größer der Winkel, desto schneller die Arbeit, aber desto ungenauer ist auch die Bearbeitung.1,7°1,4°1,4°3,2°---
Schnellspannsystem
schneller Aufsatzwechsel
JaJaJaJaJaNeinNein
StaubsaugeranschlussJaNeinNeinJaNeinNeinNein
KofferJaJaJaJaJaNeinNein
Vorteile
  • sehr umfangreiches Zubehör
  • sehr handliches Gerät
  • solide und robust
  • im Dauereinsatz nicht warm
  • umfangreiches Zubehör
  • handliches Gerät
  • umfangreiche Anleitung
  • umfangreiches Zubehör
  • handliches Gerät
  • schneller Werkzeugwechsel
  • umfangreiches Zubehör
  • handliches Gerät
  • sehr günstig
  • umfangreiches Zubehör
  • handliches Gerät
  • sehr gute Motorleistung
  • handliches Gerät
  • sehr handliches Gerät
  • zum Schleifen und Polieren ausreichend
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.2/5 aus 42 Bewertungen

Multifunktionswerkzeug-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Multifunktionswerkzeuge dienen zum Schleifen, Polieren und Sägen von Holz, Metall und Zementfugen.
  • Die Vorteile der netzbetriebenen Elektrowerkzeuge sind die hohen Leistungen im Dauerbetrieb. Akku-Multitools können an dieser Stelle eher nicht mithalten.
  • Zur Verringerung des Drecks und Staubs bei der Arbeit kann ein Anschluss für den Staubsauger sehr hilfreich sein. Ein Schnellspannsystem und ein Koffer gehören zur Standardausstattung der Geräte.

multifunktionswerkzeug-test-enfernen-klebereste

Das Schleifen, Polieren und Sägen erfordert im Heimwerkerbereich immer etwas Geschick und verschiedene Elektrowerkzeuge. Damit Sie für kleinere Aufgaben nicht zu viele Werkzeuge benötigen, stellen viele Hersteller mittlerweile Multiwerkzeuge oder Multitools her, die durch verschiedene Aufsätze diese Arbeiten erledigen können. Sie stellen vor allem einen Kompromiss dar und sind eher für kleinere Handwerksarbeiten gedacht. Dennoch können Sie Holz schleifen, Kunststoff, Metall und Holz durchsägen und auch Metallflächen polieren.

Als Zubehör benötigen Sie die entsprechenden Aufsätze von Bosch, Fein, Makita oder den anderen Herstellern. Letztlich verkaufen jedoch die meisten Hersteller ein Set, damit Sie gleich mit der Arbeit beginnen können. Eine Ausnahme stellt hier Makita dar. Unter der Marke wird manchmal nur das reine Multifunktionswerkzeug verkauft. Damit Sie den besten Überblick haben, möchten wir Ihnen im großen Multifunktionswerkzeug Test 2016 zeigen, worauf es ankommt.

1. Was ist ein Multifunktionswerkzeug?

Feine Werkzeuge

Multitool mit umfangreichem Zubehör im Set von Fein.

Auch wenn das Multifunktionswerkzeug immer häufiger als Multitool benannt wird, dürfen Sie nicht sofort an ein Leatherman Taschenmesser denken. Eigentlich handelt es sich bei den Werkzeugen und Produkten aus dem Multifunktionswerkzeug Test auch um oszillierende (schwingende) Multitools. Es sind somit oszillierende Alzweckwaffen, die sich bei Heimwerkern einer recht großen Beliebtheit erfreuen, da sie Schleifen, Polieren und Sägen können. Auch bei Fliesenlegern kommen Sie zur Entfernung von Fugen zum Einsatz. Dabei benötigen Sie verschiedene Aufsätze, die große Hersteller wie Bosch, Makita und Fein als Set oder Zubehör gleich mitliefern, damit Sie mit der Arbeit anfangen können. Einziges Manko: die Modelle können zwar auch Fräsen aber nicht Bohren. Dafür wird weiterhin eine Bohrmaschine, ein Bohrhammer oder ein Akkuschrauber benötigt. Im Aussehen ähneln sie dem Dremel.

Sie kommen meist in Ecken zum Einsatz, wo präzise gearbeitet werden muss, aber ein Schwingschleifer, ein Exzenterschleifer, eine Poliermaschine, eine Stichsäge, eine Säbelsäge oder gar die Handkreissäge keinen Platz hätte.

Ein Multitool stellt somit ein kleines und handliches Werkzeug dar, das den Heimwerkeralltag erleichtert und neben anderen Elektrowerkzeugen in der Werkstatt nicht fehlen sollte. Durch die Handlichkeit steht auch einem Einsatz im Garten nichts im Wege. An dieser Stelle möchten wir Ihnen die wichtigsten Vor- und Nachteile von Multitools kurz erläutern:

  • klein und handlich
  • kommt auch in Ecken
  • zum Schleifen, Sägen, Raspeln, Trennen und Schaben geeignet
  • nicht für große Flächen geeignet
  • Dauerleistung geringer als bei spezialisierten Werkzeug

2. Welche Multifunktionswerkzeug-Typen gibt es?

In unserem Multifunktionswerkzeug Vergleich 2016 haben wir zwischen akkubetriebenen und netzbetriebenen Elektrowerkzeugen unterschieden. Zum Schleifen, Sägen und Trennen sind beide Arten in einem gewissen Umfang geeignet. Wir möchten Ihnen in diesem Kapitel die beiden Typen in der Kategorie Multitools genauer vorstellen.

2.1. Akku-Multifunktionswerkzeug

Multifunktionswerkzeug Test

Gutes Akku-Werkzeug von Makita – aber ohne Set.

Die Akku-Multifunktionswerkzeuge sind der neueste Trend. In unserem Multifunktionswerkzeuge Vergleich hat sich gezeigt, dass die Geräte bei der Handhabung einige Vorteile gegenüber den netzbetriebenen Elektrowerkzeugen haben. So kann man sie einfach bedienen und muss auf keine Kabel achten. Die Funktionen sind die gleichen und lassen sich auch im Garten gut einsetzen, ohne dass extra Stromkabel gezogen werden müssen.

Die Geräte von Makita oder Ryobi werden leider oft ohne Akku geliefert, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis eher schlecht ist. Der Lithium-Ionen-Akku stellt bei diesen Elektrowerkzeugen das wichtigste Zubehör dar. In der Regel kommen 18 Volt Lithium-Ionen-Akkus zum Einsatz, die mindestens eine Kapazität von 4 Ah haben. Leider reicht die Leistung nur aus um kleinere Arbeiten zu leisten. Vor allem das Schneiden oder Trennen von Metall bereitet große Schwierigkeiten. Zum Schleifen, Polieren oder Schaben sind sie jedoch recht gut geeignet.

2.2. Netzbetriebene Multifunktionswerkzeuge

Die netzbetriebenen Multifunktionswerkzeuge haben eine deutlich höhere Leistung und können auch im Dauerbetrieb überzeugen. Gute Modelle können Sie von Bosch oder Fein kaufen. Auch die Bosch Home Series Modelle machen bei den Arbeiten eine gute Figur. Zum Schleifen, Sägen und Trennen von Metall, Kunststoff und Holz können sie ohne weitere Probleme genutzt werden. Neben der Bosch PMF 250 gibt es auch die Bosch PMF 190. Sie ist in Bezug auf die Leistung etwas schwächer. Dennoch ist auch die Bosch PMF 190 für kleinere Arbeiten ausreichend. Sie dürfen nicht vergessen, dass Multifunktionswerkzeuge für kleinere Arbeiten gedacht sind. Auch ein Multifunktionswerkzeug Testsieger wird keinen dicken Eichenbalken zersägen können. Dafür sollten Sie auch weiterhin eine Tischkreissäge oder Kappsäge nutzen.

Für einfache Aufgaben im Innenausbau – zum Zuschneiden eines Kupferrohrs oder eines Kaltwasserrohrs aus Kunststoff – sind sie dennoch geeignet. Beim Schleifen können Sie vor allem in Ecken den Heimwerker überzeugen. Aufgrund der höheren Leistung empfehlen wir Ihnen auch ein netzbetriebenes Elektrowerkzeug zu kaufen, damit Sie keine Probleme beim Dauerbetrieb haben.

3. Kaufkriterien für Multifunktionswerkzeuge

Wenn Sie ein günstiges Multifunktionswerkzeug kaufen wollen, sollten Sie die verschiedenen Produkte gut vergleichen. Vor allem beim Zubehör des Multitool-Sets gibt es große Unterschiede. Wenn Sie die Produkte nicht selbst vergleichen möchten, sollten Sie sich durch einen guten Multifunktionswerkzeug Test 2016 beraten lassen.

3.1. Leistung

Was gibt die Leistung an?

Die Nennaufnahmeleistung von Elektrowerkzeugen gibt unter anderem darüber Aufschluss, wie viel Strom die Werkzeuge verbrauchen. Auch lassen sich Rückschlüsse über die Leistungsfähigkeit des Motors ziehen, der die verschiedenen Aufsätze in Bewegung setzen soll.

Gute Geräte wie der Fein MultiMaster FMM 350 Q Top können mit einer Leistung von 350 Watt überzeugen. Ähnlich gut sind nur die Professional Modelle von Bosch (z. B. GOP 300 SCE), die mit 300 Watt an den MultiMaster herankommen. Die PMF-Modelle aus der Home Serie (z. B. PMF 190 und PMF 250) haben nur 190 – 250 Watt und konnten nicht in dem Maße überzeugen. Es gibt auch Werkzeuge von Black & Decker und Arebos, die eine ähnliche Leistung aufwiesen. Sobald es aber ans Arbeiten ging, erhitzten sie sich schnell. Damit sind sie für den Dauerbetrieb ungeeignet.

3.2. Leerlaufdrehzahl

Bei der Leerlaufdrehzahl wird angegeben, wie viele Drehungen pro Minute der Motor abgeben kann. Je höher die Drehzahl, desto leistungsfähiger ist der Motor. Allerdings kann man nicht unbedingt sagen, dass es die Leistung der Maschine beim Arbeiten misst, da die Kraftübertragung bei diesen Modellen eine große Rolle spielt. Letztlich sollten die Geräte aber eine Leerlaufdrehzahl von 10.000 – 19.500 U/min aufweisen – so wie der MultiMaster FMM 350 Q. Wenn ein Gerät diese Bandbreite abdeckt, kann es auch zum Entfernen von Fugen an Fliesen genutzt werden.

3.3. Stromquelle

Über die Stromquelle haben wir oben in Kapitel 2 ausführlich gesprochen. Wir empfehlen Ihnen die netzbetriebenen Modelle, wenn Sie Wert auf einen Dauerbetrieb legen. Wenn Sie des Öfteren schon Probleme mit Stromkabeln hatten, sollten Sie lieber zu den Akku-Werkzeugen greifen.

3.4. Ausstattung

Zubehör Kurzbeschreibung
Schnellspannsystem Durch das Schnellspannsystem sollen Sie möglichst schnell den Aufsatz des Werkzeuges wechseln können. Sie benötigen keinen Schraubenschlüssel oder einen Inbusschlüssel, sondern drehen einfach an einem Verschluss. Der Werkzeug-Wechsel ist besonders einfach.
Absaugvorrichtung Da das Abschaben von Teppichkleber und das Entfugen von Fliesen in der Regel sehr viel Staub und Dreck machen, bietet sich bei den Modellen eine Absaugvorrichtung an. Sie können einfach den heimischen Staubsauger an das Gerät anschließen. Jedoch sollten Sie darauf achten, dass es sich um einen hochwertigeren Baustaubsauger von Kärcher oder Metabo handelt, der den Dreck mit viel Power und einem guten Filter einsaugt.
Koffer Nach der Arbeit ist immer die Frage, wo man das Multitool verstauen soll. Aus diesem Grund liefern fast alle Hersteller einen Koffer mit. Beim Fein MultiMaster FMM 350 war das Verstauen der einzelnen Aufsätze am besten gelöst. Doch auch günstigere Angebote haben gutes und funktionales Zubehör. Bei diesen Angeboten kann es jedoch sein, dass die multifunktionalen Aufsätze schneller verschleißen.

3.5. Gewicht

Als Letztes muss noch über das Thema Gewicht geredet werden. Alle Geräte aus dem Multifunktionswerkzeug Test hatten eine handliche Größe und ein geringes Gewicht von 1,2 – 1,5 kg. Bei von Hand geführten Werkzeugen spielt es immer eine große Rolle, da man das Gewicht ständig in der Hand hält. Einzig der Hersteller Einhell machte kein gutes Bild, da er mit 2,3 kg recht schwere Geräte im Sortiment hat.

3.6. Wichtige Hersteller und Marken

  • Stanley
  • Bosch
  • Parkside
  • Flex
  • Worx
  • Makita
  • Fein
  • Mannesmann
  • AEG
  • Einhell
  • DeWalt
  • Black & Decker

 4. Multifunktionswerkzeug Vergleich bei anderen Testmagazinen

4.1. Multifunktionswerkzeug bei Stiftung Warentest

Arebos Multitool

Sehr günstiges Werkzeug von Arebos.

Auch wenn es keinen richtigen Multifunktionswerkzeug Vergleich der Stiftung Warentest gibt und wir Ihnen keinen Multifunktionswerkzeug Testsieger präsentieren können, gibt es doch Schnelltests der Stiftung Warentest zu diesen Geräten. In einer Meldung vom 07.01.2005 wurden Produkte von Tchibo und Aldi untersucht. Insgesamt befand die Stiftung Warentest die Leistung der Geräte beim Einsatz einer Trennscheibe als zu gering. Ein richtiger Dremel wird aus diesen Modellen also nicht. Beim Schnelltest überzeugten die Modelle für teilweise weniger als 20 Euro nicht.

4.2. Multifunktionswerkzeug bei „Selbst ist der Mann“

Auch die Heimwerkerfachzeitschrift „Selbst ist der Mann“ hielt es nicht für nötig einen richtigen Multifunktionswerkzeug Test durchzuführen. In einem Praxistest wurde das Multitool von Einhell ausprobiert. Aufgrund des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses stellte der Multimaxx RT-MG 200E von Einhell einen guten Einstieg in die Welt der Oszillationswerkzeuge dar. Insgesamt erhielt der Multimax die Note „sehr gut“.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Multifunktionswerkzeug

5.1. Was kann ein Multifunktionswerkzeug?

gutes Multitool von Bosch

Bosch PMF 190 E – ein recht günstiges Werkzeug.

Bei einem Multitool handelt es sich um ein Oszillationswerkzeug, das sägen, bohren, schleifen, fräsen und polieren kann. Es sieht einen Dremel recht ähnlich, hat aber wesentlich mehr Funktionen. Letztlich stellt es ein Multipatent dar, das den Heimwerkeralltag erleichtert, da mit verschiedenen Aufsätzen zumindest kleinere Aufgaben erfüllt werden können.

5.2. Welche Aufsätze benötigt man?

Das kommt natürlich ganz auf die Aufgaben an, die Sie mit den Werkzeugen bewerkstelligen möchten. Wenn Sie Holz schleifen möchten, benötigen Sie das richtige Schleifpapier. Zum Durchtrennen von Metall benötigen Sie eine Trennscheibe. Für das Sägen von Kunststoff ein gutes Sägeblatt. Fast alle Hersteller legen zum Produkt ein großes Aufsatz-Set bei, das alle möglichen Arbeiten abdeckt. Auch einen Schaber für die Fugen von Fliesen oder die Reste eines Teppichs. Als Dremel kann das Modell ebenfalls zum Polieren und Bearbeiten von Metall dienen.

5.3. Welches Multifunktionswerkzeug kaufen?

Sie müssen am Ende selbst entscheiden, welches für Sie das beste Multifunktionswerkzeug ist. Wir können Ihnen nur hilfreiche Tipps mit unserem Multifunktionswerkzeug Testsieger und dem Preis-Leistungs-Sieger geben. Letztlich müssen Sie aber selbst vergleichen, welches die besten Multifunktionswerkzeuge für Ihre Bedürfnisse sind.

5.4. Welches Akku-Multifunktionswerkzeug ist gut?

In unserem Multifunktionswerkzeug Test hat sich gezeigt, dass die akkubetriebenen Modelle deutlich schlechter als die netzbetriebenen Geräte sind. Falls Sie dennoch eher ein Akku-Werkzeug bevorzugen, sollten Sie zu Ryobi oder Makita Geräten greifen. Sie haben die leistungsstärksten Akkus.

5.5. Was muss man bei der Bedienung eines Multifunktionswerzeugs beachten?

Das folgende Video soll Ihnen zeigen, was Sie beim Umgang mit einem Multifunktionswerkzeug beachten müssen.

Kommentare (1)
  1. Erwin Uster sagt: 03. Februar 2016, 8:48 Uhr

    sehr ausführlicher und gut abgefasster Testbericht!!

    Ev. Testbericht mit Preisvergleich von allen gängigen Produkten erstellen.

    Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Schleifer

Schleifer Bandschleifer

Der Bandschleifer ist eine eher grobe Schleifmaschine, die vor allem zur Vorbearbeitung genutzt wird, um alten Lack oder alte Beize zu entfernen…

zum Vergleich

Schleifer Deltaschleifer

Deltaschleifer oder Dreieckschleifer gehören in die Kategorie der Schwingschleifer und dienen zum Schleifen von kleineren Flächen…

zum Vergleich

Schleifer Elektrohobel & H…

Elektrohobel sorgen für eine gleichmäßige und schnelle Abtragung der Oberfläche von Holzwerkstücken…

zum Vergleich

Schleifer Exzenterschleifer

Gute Exzenterschleifer können nicht nur Metall, Kunststoff und Holz schleifen, sondern auch das Auto polieren…

zum Vergleich

Schleifer Schwingschleifer

Mit der Hilfe eines Schwingschleifers sparen Sie nicht nur Zeit, sondern vor allem viel Kraft, denn ein solches Gerät übernimmt einen Großteil der …

zum Vergleich

Schleifer Trockenbauschleifer

Trockenbauschleifer dienen im Innenausbau zum Abschleifen von Rigips-Platten und den Gips dazwischen. Durch den Teleskopstab stellen sie eine …

zum Vergleich