Teichfilter Test 2016

Die 7 besten Teichfilter im Vergleich.

AbbildungTestsiegerSunSun CBF-350CT.I.P. PTS 24000Preis-Leistungs-SiegerBerlan BDF10000Oase Filtral 2500Oase Durchlauffilter BioSmart UVC, 16000Pontec MultiClear Set 5000T.I.P. WDF 10000
ModellSunSun CBF-350CT.I.P. PTS 24000Berlan BDF10000Oase Filtral 2500Oase Durchlauffilter BioSmart UVC, 16000Pontec MultiClear Set 5000T.I.P. WDF 10000
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
08/2016
Kundenwertung
32 Bewertungen
9 Bewertungen
150 Bewertungen
34 Bewertungen
noch keine
51 Bewertungen
150 Bewertungen
Teichfilter-TypModulfilter
mehrere Kammern zur Reinigung, ohne Teichpumpe
Filteranlage
Durchlauffilter mit mehreren Kammern und Tauchpumpe
UV-C Druckfilter
Filter wird neben dem Teich eingegraben und reinigt das Wasser auch mit UV-Licht
Unterwasserfilter
kleiner Filter, wird direkt ins Wasser gesetzt mit Wasserspiel-Aufsatz
Durchlauffilter
mehrere kleine Kammern mit verschiedenen Materialien zum Filtern des Wassers
Durchlauffilter
mehrere kleine Kammern mit verschiedenen Materialien zum Filtern des Wassers
Filteranlage
Durchlauffilter mit mehreren Kammern und Tauchpumpe
LeistungDie Leistung bezieht sich bei Filteranlagen auf die Leistung der Pumpe. Bei den anderen Filtern handelt es sich um die Leistung des UVC-Vorfilters.65 Watt11 Watt20 Watt11 Watt7 Watt55 Watt
Max. FörderhöheDie Förderhöhe bezieht sich auf die Pumpe der Filteranlagen. Sie gibt an wie hoch das Wasser gepumpt werden kann.2,7 m2 m0,4 m2,5 m
FördermengeDie Fördermenge gibt an, wie viel Wasser in der Stunde durch den Filter fließen kann.12.000 l /h3300 l/h1.000 l/h500 l/hk.A.15.000 l/h2.500 l/h
für Teichvolumen bis
mit Fischen
Bei kleinen Teichen bis 5.000 Liter reichen einfache Unterwasserfilter aus.

Für mittelgroße Gartenteiche bis 25.000 Litern empfehlen wir Druckluftfilter.

Für größere Wasseranlagen benötigen Sie einen Durchlauf- oder Modulfilter.
90.000 Liter
45.000 Liter
24000 Liter
12000 Liter
11.000 Liter
5.500 Liter
2.500 Liter
1.300 Liter
16.000 Liter
8.000 Liter
5.000 Liter
2.500
10.000 Liter
5.000 Liter
AnschlussZum Anschluss einer Pumpe an den Filter benötigt man einen Schlauch mit einem bestimmten Durchmesser.

Der Durchmesser zum Ansaugen des Wassers ist in der Regel kleiner als der Ausgang des Filters.
Eingang: 1 Zoll,
Ausgang: 1 1/4 Zoll
Eingang: 1 1/2 Zoll,
Ausgang: 2 Zoll
3/4 - 1 3/4 Zoll
mit verschiedenen Adaptern

saugt Wasser automatisch an
¾ Zoll - 1½ Zoll3/4 Zoll1 Zoll
Vorteile
  • sehr gute Reinigungsergebnisse
  • für sehr große Teiche geeignet
  • sehr gute Reinigungsergebnisse
  • für große Teiche geeignet
  • sehr gute Reinigungsergebnisse
  • einfacher Aufbau
  • relativ günstig
  • gute Reinigungsergebnisse
  • 3 Fontänen für individuelle Wasserspiele
  • sehr gute Reinigungsergebnisse
  • einfache Wartung
  • Anzeige für Verschmutungs- und Temperaturanzeige
  • akzeptables Reinigungsergebnisse
  • sehr langes Elektrokabel
  • gute Reinigungsergebnisse
  • sehr lange Elektrokabel
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.2/5 aus 46 Bewertungen

Teichfilter-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Beim Kauf eines Teichfilters müssen Sie sich zunächst entscheiden, ob Sie eine Teichfilteranlage mit Teichpumpe benötigen oder ob ein einfacher Filter ausreichend ist. Ein Filter dient in jedem Falls der Vermeidung von Algen im Teich.
  • Für sehr voluminöse Teiche (25.000 – 90.000 Liter) sollten Sie Modul- oder Durchlauffilter verwenden, da hier das Wasser am besten gereinigt wird. Bei saisonalen Belastungen, z.B. durch Blütenstaub, oder bei Ölspuren empfiehlt es sich, einen Teichskimmer zu verwenden.
  • Bei kleineren Teichen mit 10.000 – 20.000 Litern können einfache Druck- und Durchlauffilter zum Einsatz kommen.

Teichfilter Test - Die besten Teichfilter im Vergleich

Pumpe vs. Filter

Häufig werden die Begriffe Teichfilter und Teichpumpe in einem Atemzug genannt oder gar synonym verwendet. Eine Pumpe ist allerdings dafür da, Bewegung in Teiche zu bringen, welche sehr dringend benötigt wird. Ein Filter filtert Organismen aus dem Teich, die dort nicht hingehören.

Fast jeder Gartenbesitzer hat zu Beginn des Frühlings mit den gleichen Problemen zu tun: Bäume und Sträucher müssen beschnitten, Erdbeerbeete von Unkraut gesäubert und Gemüsebeete umgegraben werden. Bei der Fülle an Aufgaben kann der Gartenteich manchmal in Vergessenheit geraten und ein wenig verwildern. Die Koi-Karpfen und Goldfische sind dann meistens sich selbst überlassen.

Wenn der Teich jedoch in einem satteren Grün als der Rasen erstrahlt, weiß der Hobbygärtner, dass Handlungsbedarf besteht. Meist muss eine Teichpumpe her, die das Wasser erst einmal bewegt. Wenn das nicht hilft, ist ein hochwertiger Filter vonnöten.

In puncto Timing Sie sollten nach dem Teichbau nicht zu lange mit dem Kauf eines Teichfilters warten. Manchmal kommt die Teichpflege zu spät, Fische und Koi-Karpfen sind dann nicht mehr zu retten. Da die Produktauswahl an Filtern recht groß ist, wollen wir Ihnen in unserem Ratgeber zum großen Teichfilter Test 2016 die wichtigsten Informationen zu Unterwasser-, Druck-, Durchlauf- und Modulfiltern geben. Am Ende sollen Sie in der Lage sein, Ihren persönlichen Teichfilter Testsieger zu wählen und den besten Teichfilter für Ihre Zwecke zu kaufen.

Tipp: Gerade wenn Sie in Ihrem Gartenteich Fische halten, sollte die regelmäßige Reinigung des Teichs mit einem Teichfilter oberste Priorität haben.

1. Welche Teichfilter Arten gibt es?

Teichbecken Gartenteich

Damit Ihr Teichbecken samt Teichfolie auch während der Nutzung frisch bleibt, empfiehlt sich beim Teichzubehör die Nutzung von Teichpumpe und Teichfilter.

Man kann Teichfilter in verschiedene Kategorien unterscheiden. Neben der Unterscheidung durch das Filtermaterial in Vliesfilter, Endlosbandfilter und Trommelfilter kann man die Teichfilter auch nach Ihrem Aufbau in Unterwasserfilter, Druckfilter, Durchlauffilter und Modulfilter unterscheiden. Wir haben uns für letztere Unterscheidungsart entschieden, weil danach auch die meisten Hersteller gehen.

Die Teichfilter dienen zur Reinigung von Teichwasser. Zum Abtöten von Algen und Bakterien werden sie unterstützend eingesetzt. Durch die mechanische Bewegung von Wasser durch eine Teichpumpe und das Durchlaufen von mehreren Filtermaterialien kann die Wasserqualität im Gartenteich oder Koiteich deutlich erhöht werden.

Nebenbei können Sie Ihren Garten durch optische Highlights verschönern. Infrage kommendes Teichzubehör sind dabei z.B. Bachläufe und Wasserspiele – daran erfreuen sich die meisten Gärtner ungemein. Wenn dann noch die Teichbeleuchtung stimmt, ist der Gartenteich perfekt.

Die Vorteile dieser mechanischen und biologischen Reinigungsmethode gegenüber chemischen Zusätzen zur Algenbekämpfung liegen auf der Hand.

  • sehr gute Reinigung des Teichwassers
  • keine Verseuchung der Umwelt durch chemische Algenmittel
  • Bachläufe und Fontänen als optische Highlights im Garten
  • verbraucht Strom
  • Geräuschbelästigung möglich

1.1. Unterwasserfilter

einfacher Unterwasserfilter von Oase

Dieser Unterwasserfilter von Oase eignet sich für kleine Teiche.

Die simpelste Art des Teichfilters ist der Unterwasserfilter. Dabei handelt es sich um eine relativ kleine Teichpumpe, die das Wasser ansaugt und durch einen kleinen Vliesfilter reinigt. Das Teichwasser wird durch einen Aufsatz als Wasserspiel in den Teich gepumpt. Es gibt Unterwasserfilter für verschiedene Teichgrößen, allerdings sollten sie nicht für Gartenteiche mit einem Volumen von mehr als 5.000 Liter verwendet werden.

Geeignet für:

  • Deko-Becken (z. B. Zinkwannen und Weinfässer)
  • Fertigteichen aus Kunststoff
  • kleine Teiche

Als ergänzendes Filterelement kann der Garten auch durch ein Wasserspiel verschönert werden. Die Filter sind ähnlich wie Komplett-Sets sofort einsatzbereit. Gute Unterwasserfilter gibt es von Oase, Pontec, T.I.P. und Berlan.

1.2. Druckfilter

Guter Druckfilter von Berlan mit UV-Klärer

Hier zu sehen: ein Druckfilter von Berlan mit UVC-Klärer.

Druckfilter eignen sich für mittelgroße Teiche von 3.000 bis 25.000 Litern Volumen. Ein Druckfiltersystem besteht aus einer Druckpumpe, die sich am Grund des Teiches befindet. Sie pumpt das Schmutzwasser mit einem Schlauch durch den Teichfilter, der am Rand des Gartenteiches in der Erde eingegraben wird.

Es kann dann durch einen Bachlauf oder ein Wasserspiel in den Teich zurücklaufen. Druckfilter gibt es mittlerweile einzeln oder als Komplett-Set. Großer Vorteil ist, dass Druckfilter auch unterhalb des Wasserspiegels eingesetzt werden können, da der Pumpendruck durch den Filter gepumpt wird.

Der eigentliche Teichfilter besteht aus unterschiedlichen Kammern. Zunächst muss das Schmutzwasser durch Kammern mit großporigen und kleinporigen Schwämmen. Danach schließt sich eine Schmutzkammer aus Zeolith-Steinchen an. Mittlerweile gibt es auch Druckfilter mit UVC-Vorklärer. Algen und Bakterien sollen bei diesen Modellen durch UV-Licht abgetötet werden. Wenn die Lampe eine angemessene Leistung bietet, kann das Teichwasser deutlich klarer werden. Günstige Teichfilter gibt es z.B. von Pontec, Berlan und Oase.

Sonnenlicht nutzen: Wenn Sie gern eine Teichfilteranlage kaufen  und bei der Teichpflege auf den Einsatz von Chemikalien verzichten möchten, ist ein Modell mit UVC-Klärer für Sie eine gute Wahl.

1.3. Durchlauffilter

Beim Durchlauffilter wird der Filter ebenfalls durch eine im Teichwasser liegende Pumpe gespeist. Der Filter bildet in dem Reinigungs-Kreislauf den höchsten Punkt. Von dort aus fließt die gereinigte Flüssigkeit in den Teich zurück. Diese Teichfilter sind vor allem für größere Gartenteiche bis 30.000 Liter geeignet. Durch den Aufbau des Reinigungssystems ist der Filter besonders einfach zu reinigen. Ein Beispiel für einen Durchlauffilter ist der Oase BioSmart Durchlauffilter. Der BioSmart 36000 ist sogar für 36 m³, also 36.000 Liter umfassende Teiche geeignet.

Als gute Teichfilteranlagen haben sich im Teichfilter Vergleich die Produkte von Oase, T.I.P. und Berlan herausgestellt. Mittlerweile gibt es von Oase auch Kombinationsfilter, die einen Trommelfilter integriert haben. Die BioTec Premium Serie von Oase ist hier von besonderer Bedeutung. Mit den BioTec-Filtern können auch voluminöse Gartenteiche mit vielen Koi-Karpfen gefiltert werden. Allerdings hat die BioTec Premium Serie auch einen stolzen Preis von bis zu 2.000 €. Diese Produkte von Oase sind also eher etwas für Gartenteichliebhaber.

1.4. Modulfilter

Die Modulfilter sind für besonders voluminöse Teiche gedacht. Sie können Teiche mit einem Wasservolumen von bis zu 90.000 Litern reinigen. Es handelt sich bei diesen Teichfiltern eigentlich um größere Durchlauffilter, die durch den modularen Aufbau ständig erweitert werden können.

Die Filter bestehen aus mehreren grobkörnigen und kleinkörnigen Schwämmen, die beliebig erweitert werden können. Beim Teichbau sollten Sie sich überlegen, wie Sie solche Filter am besten verstecken. Namhafter Hersteller ist neben Oase auch SunSun.

1.5. Die Teichfilter-Typen im direkten Vergleich

Kriterien Unterwasserfilter Druckluftfilter Durchlauffilter Modulfilter
Größe des Teiches in l klein
bis 5.000
mittel
5.000 bis 25.000
groß
15.000 bis 30.000
sehr groß
30.000 bis 90.000
Aufbau einfach
nur in den Teich stellen und anschalten
normal
Teich Filtermatten einlegen und Pumpe anschließen
normal
Teich Filtermatten einlegen und Pumpe anschließen
schwierig
Teich Filtermatten einlegen, verschiedene Module und Pumpe anschließen
Reinigungswirkung gering
vor allem die Wasseroberfläche
gut
Wasserqualität verbessert sich innerhalb von 10 Tagen
gut
Wasserqualität verbessert sich innerhalb von 10 Tagen
sehr gut
Wasserqualität verbessert sich innerhalb der ersten Wochen
Reinigungsaufwand des Filters hoch
häufige Reinigung des Vliesfilters
normal
häufige Reinigung der Schmutzkammern (ca. alle 4 Wo.)
gering
gelegentliche Reinigung der Schmutzkammern (ca. alle 8 Wo.)
gering
gelegentliche Reinigung der Schmutzmodule (ca. 1x pro Vierteljahr)

2. Kaufberatung für Teichfilter: den Anschluss nicht verpassen

Weitere Tests aus dem Bereich der Wasseraufbereitung von uns:

Einige wichtige Kaufkriterien mit relevanten Informationen rund ums Teichfilter-Kaufen stellen wir Ihnen im Folgenden vor.

2.1. Leistung

Gute Filteranlage von T.I.P.

Diese Filteranlage ist von T.I.P – das Teichfilternlage Set ist sofort einsetzbar.

Die Leistung ist bei Teichfiltern nur entscheidend, wenn eine Teichpumpe oder ein UVC-Klärer im System enthalten ist. Einige Komplett-Sets haben Teichpumpen mit 50 bis 65 Watt. Die einfachsten Unterwasserpumpen kommen auch mit einer Leistung von 20 Watt zurecht, allerdings wird hier eher wenig Wasser bewegt. Anhand der Leistung können Sie vor allem Rückschlüsse auf den Stromverbrauch ziehen.

2.2. Maximale Förderhöhe

Die maximale Förderhöhe ist dann wichtig, wenn Sie einen Teichfilter mit Teichpumpe kaufen. Da die Leistung der Teichpumpen im Teichfilter Vergleich eher gering ist, liegen die Förderhöhen auch nur bei drei Metern.

Einfache Unterwasserfilter aus unserem Teichfilter Test konnten hingegen Wasser in 40 cm Tiefe ansaugen.

2.3. Fördermenge

Die Fördermenge gibt an, wie viel Flüssigkeit in einer Stunde durch den Filter laufen kann. Die Fördermenge sollte sich an der Größe Ihres Gartenteiches orientieren. Wir empfehlen für sehr große Teiche 12.000 l/h, für mittlere Gartenteiche circa 1.000 – 3.000 l/h und für kleine Kunstteiche ungefähr 500 l/h.

2.4. Anschluss

Guter Modulfilter von SunSun

Dieser Modulfilter von SunSun kommt mit umfangreichem Zubehör daher.

Wenn Sie einen Teichfilter kaufen, sollten Sie besonders auf die Anschlüsse achten. In unserem Teichfilter Test 2016 gab es größere Unterschiede. Der Hersteller Berlan kann besonders überzeugen, da er viele Verbindungsadapter als Zubehör im Lieferumfang des Filters hat.

Im Normalfall haben die Pumpen einen Anschluss mit einer Größe von 1 Zoll. Natürlich finden Sie auch 3/4 Zoll und 1 1/2 Zoll-Anschlüsse. Der Filter braucht letztlich Anschlüsse, die zu Ihrer Teichpumpe passen.

2.5. Teichvolumen

Der Filter muss zu dem Volumen Ihres Teiches passen. Wenn Sie Fische oder Kois im Gartenteich haben, brauchen Sie einen leistungsfähigeren Filter. Sobald Sie Fische im Gartenteich haben halbiert sich die Wassermenge, für die der Filter geeignet ist. Wenn Sie Kois haben, wird das Wasservolumen, das der Filter reinigen kann, geviertelt.

2.6. Teichfilter Vergleich von Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keine Teichfilter überprüft. Was Ihren persönlichen Teichfilter Testsieger ausmachen sollte, entnehmen Sie stattdessen unserem Teichfilter Vergleich.

T.I.P WDF 10000

3. Fragen und Antworten rund um das Thema Teichfilter

An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen noch mal auf einen Blick die wichtigsten Fragen zum Umgang mit Teichfiltern, zur Teichpflege und zum Teichbau.

3.1. Wann sollte man den Teichfilter einbauen und einschalten?

Der richtige Einsatzzeitpunkt Ihrer Filteranlage hängt stark von der Witterung ab. In der Regel sollte der Filter von April bis Oktober in Betrieb sein, damit die Wasserqualität in Ihrem Garten oder Koiteich nicht zu stark abnimmt. Bevor der Teichfilter im Frühjahr in Betrieb genommen wird, empfiehlt sich möglicherweise der Einsatz eines Schlammsaugers, um die Spuren des Herbstes zu beseitigen. Die Goldfische und Koi-Karpfen können stark unter schlechter Wasserqualität leiden. Sie sollten daher sehr viel Zeit auf die Teichpflege verwenden.

Achtung: Ein Teichfilter, Solar-betrieben oder nicht, leistet durch konstanten Einsatz unter Wasser gute Arbeit. Für Störenfriede, die sich auf der Oberfläche befinden, sprich: Ölspuren, Blätter und Blütenstaub, sollte besser ein Schlammsauger oder Teichskimmer zum Einsatz kommen.

3.2. Ab wann sollte man den Teichfilter ausbauen oder ausschalten?

Im Oktober oder November sollten die Filter und Pumpen langsam ausgebaut werden, damit die Filteranlagen keinen Schaden im Winter nehmen. An dieser Stelle soll Ihnen noch einmal ein Video alle wichtigen Informationen zum Filtern von Koiteichen geben.

3.3. Welche Filtermaterialien sind beim Teichfilter gut?

Das richtige Filtermaterial eines Teichfilters.

Das richtige Filtermaterial eines Teichfilters.

Teich-Filtermatten sind das wichtigste Zubehör bei einer Filteranlage. Zunächst müssen durch grob- und feinporiges Material (z. B. Schwämme) die Algen herausgefiltert werden. Die Feinheit der Materialien wird meist in PPI angegeben. Die Einheit steht für Pixel per Inch. Je höher der PPI-Wert, umso feiner ist die Filtermatte.

In der Regel werden Schwämme von 10 und 30 PPI in Kombination verwendet und als Zubehör dem Filter beigelegt. Danach schließt sich die biologische Filterung an. Den Bakterien, die an verschiedenen Abbauprozessen beteiligt sind, soll danach eine möglichst große Besiedlungsfläche geboten werden. Deshalb sind in manchen Filtern grobe Filterbürsten, ein Schlingengeflecht, eine Kunststoff-Helix und -Ringe, Schaumstoffwürfel oder Lavasplit. Auch zerstoßene Austernschalen haben einen positiven Effekt.

3.4. Wie lange muss man Teichfilter laufen lassen?

UV-C Lichtfilter

Bei diesem Produkt von Berlan handelt es sich um einen UVC-Vorklärer bzw. UV-C Lichtfilter.

Die Hersteller geben meistens an, dass die Filter für die besten Reinigungsergebnisse 24 Stunden laufen sollen. Für UVC-Klärer gilt dies nicht: Sie sollen meist nur 12 Stunden laufen.

In unserem Teichfilter Test hat sich gezeigt, dass auch gute Ergebnisse mit einer Laufzeit von 10 – 12 Stunden erreicht werden können.

Sie sollten dies jedoch individuell an Ihrem Koi- oder Fischteich fest machen, da mehr gefiltert werden muss, wenn das Wasser sich grün färbt.

3.5. Wie oft sind Teichfilter zu reinigen?

Dies hängt von der Filterart ab sowie auch dem zu pflegenden Teich:

Einfache Unterwasserfilter mit Vliesfilter sollten alle zwei bis drei Wochen gereinigt werden.

Druckfilter müssen nur einmal pro Monat gereinigt werden.

Bei Durchlauffiltern und Modulfiltern müssen Sie sogar nur alle zwei bis drei Monate ran.

4. Wichtige Marken für Teichfilter

Sehen Sie nun abschließend noch die wichtigsten Marken aus unserem Teichfilter Test:

  • Oase
  • Berlan
  • Pontec
  • Einhell
  • SunSun
  • T.I.P.
Unser Testsieger
Preis-Leistung-Sieger
Kommentare (4)
  1. Maja sagt: 15. August 2016, 15:03 Uhr

    Hallo vergleich.org,

    1 frage hab ich die geht in richtung springbrunnen haha und zwar intrisiert mich ob es ein teichfilter mit wasserspiel gibt ? danke in voraus!
    lg

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 15. August 2016, 15:17 Uhr

      Liebe Maja,

      vielen Dank für Ihre Frage zu unserem Teichfilter Test.

      Es gibt einige Teichfilter mit Wasserpiel, und das ist auch gut so, schließlich fördert ein Wasserspiel die Bewegung im Teich. So entstehen weniger Algen, Bakterien und Co.

      Das Modell PonDuett 3000 von Pontec können wir Ihnen empfehlen, da es mit vielen wertvollen Funktionen ausgestattet ist.

      Mit gleich zwei Wasserspielen ist der Klärer von Heissner ausgestattet. Er ist zwar etwas hochpreisiger, dafür bekommen Sie hier aber gleich ein ganzes Teichfilter-Set geboten.

      Schöne Momente an Ihrem Gartenteich wünscht
      Ihr Vergleich.org-Team.

      Antworten
  2. Mittelgroßer Teich sagt: 22. August 2016, 16:33 Uhr

    Guten Tag, ich habe nach der Lektüre der Tabelle den Eindruck, dass die Geräte entweder für kleine oder für sehr große Teiche gemacht sind. Mein Teich hat etwa 38 m3 Volumen. Können Sie mir eine Empfehlung aussprechen?
    Mit bestem Dank
    Heiner

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 22. August 2016, 16:48 Uhr

      Lieber Heiner,

      vielen Dank für Ihre Nachfrage zu unserem Teichfilter Vergleich.

      Für einen mittelgroßen Teich wie den Ihrigen können wir Ihnen zum Beispiel den BioSmart Durchlauffilter von Oase empfehlen. Der Filter ist dafür gemacht, in einem etwa 36 m³ großen Teich saubere Arbeit zu leisten.

      Viele Grüße
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Wasser im Garten

Wasser im Garten Aufblasbarer Whirlpo…

Aufblasbare Whirlpools sind eine sehr günstige und platzsparende Alternative zu festinstallierten Spas und sind vielfältig sowohl Indoor als auch …

zum Vergleich

Wasser im Garten Gartendusche

Wenn der Sommer wieder da ist, kann man die Zeit im Freien wieder genießen. Manchmal braucht man aber auch eine schnelle Abkühlung. Gartenduschen …

zum Vergleich

Wasser im Garten Gartenpool

Ein aufblasbarer Aufstellpool besteht aus Kunststoffbahnen, deren Rand durch Luft aufgepumpt wird. Die Pools lassen sich schnell und einfach im Garten…

zum Vergleich

Wasser im Garten Gartenpumpe

Gartenpumpen sind eine ökologisch und ökonomisch sinnvolle Gartenbewässerung mit Wasser aus alternativen Quellen wie einer Regentonne. Mit 1000 …

zum Vergleich

Wasser im Garten Hauswasserwerk

Bei einem Hauswasserwerk ist besonders wichtig, was für Wasser Sie befördern möchten. Für Regenwasser wird ein Vorfilter benötigt, während bei …

zum Vergleich

Wasser im Garten Planschbecken

Fast alle Planschbecken für Kinder und Babys sind aus Kunststoff und lassen sich einfach und schnell aufbauen…

zum Vergleich

Wasser im Garten Poolheizung

Poolheizungen verlängern die Badesaison in Ihrem Schwimmbecken. Sie sorgen auch bei kalten Außentemperaturen für wohlige Wärme im Becken und zä…

zum Vergleich

Wasser im Garten Poolroboter

Ein Poolroboter erleichtert die Reinigung des eigenen Schwimmbeckens ungemein. Dafür muss der beste Poolroboter aber auch ausgelegt sein. Für kleine…

zum Vergleich

Wasser im Garten Regenfasspumpe

Eine Regenfasspumpe wird in eine Regentonne oder Zisterne eingelassen und befördert das dort befindliche Wasser über ein Steigrohr oder einen …

zum Vergleich

Wasser im Garten Schlammsauger

Ein Schlammsauger hilft Ihnen dabei, heruntergefallenes Laub, Fischkot und Algen aus Ihrem Teich oder Ihrem Pool möglichst schnell und unkompliziert …

zum Vergleich

Wasser im Garten Solardusche

Eine Solardusche ist eine spezielle Dusche für den Außenbereich, deren Wassertank sich durch direkte Sonneneinstrahlung erhitzt. Je nach Modell kann…

zum Vergleich

Wasser im Garten Tauchpumpe

Eine Tauchpumpe kann in Haushalt und Garten auf vielfältige Weise zum Einsatz kommen - egal, ob nach einem Hochwasserschaden im Keller oder beim …

zum Vergleich

Wasser im Garten Teichpumpe

Eine Teichpumpe ist die Lebensader Ihres Gartenteiches. Sie befördert nicht nur Wasser innerhalb des Teichs, sondern speist oftmals auch ein …

zum Vergleich