Hauswasserwerk Test 2016

Die 7 besten Hauswasserwerke im Vergleich.

AbbildungTestsiegerGardena 5000 5 eco ComfortMetabo HWW 4500/25 InoxPreis-Leistungs-SiegerGardena 3000 4 eco ClassicGüde HWW 3100 K, 94667T.I.P. 31300 HWW 900/25Einhell BG WW 1038 NT.I.P. HWW 3000 Inox
ModellGardena 5000 5 eco ComfortMetabo HWW 4500/25 InoxGardena 3000 4 eco ClassicGüde HWW 3100 K, 94667T.I.P. 31300 HWW 900/25Einhell BG WW 1038 NT.I.P. HWW 3000 Inox
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
05/2016
Kundenwertung
18 Bewertungen
14 Bewertungen
39 Bewertungen
7 Bewertungen
31 Bewertungen
35 Bewertungen
18 Bewertungen
FördermengeDie Fördermenge in Litern ist von Ihrem Bewässerungsprojekt abhängig. Für wenige Verbraucher reichen 3000 Liter in der Stunde, bei mehr als 3 Verbauchern sollten es 4000-5000 Liter in der Stunde sein.4500 l/h4500 l/h2800 l/h3100 l/h2800 l/h3800 l/h2800
Max. FörderdruckDer Förderdruck ist ebenfalls von der Anzahl der Nutzungsstellen abhängig. Bei mehr als 3 Wasserstellen werden 5 bar benötigt. Ansonsten können auch 4 bar ausreichend sein.5 bar4,8 bar4 bar2,8 bar4,2 bar4,3 bar4.2
Max. FörderhöheDie Förderhöhe muss Ihrem Gelände oder Haus entsprechen. Bei einem ebenen Garten und einem nicht sehr tiefen Keller reichen 40 Meter durchaus aus.50 m48 m40 m28 m42 m43 m42
Max. AnsaughöheDie Ansaughöhe muss Ihrer Wasserquelle entsprechen. Für Zisternen oder Regentanks reichen 7 Meter, bei Brunnen sollten es 9 Meter sein.8 m8 m8 m8 m9 m8 m9
Leistung1100 Watt1300 Watt650 Watt600 Watt600 Watt1000 Watt550
SelbstansaugendJaJaJaJaJaNeinJa
TrockenlaufschutzDer Trockenlaufschutz schaltet die Pumpe ab, wenn kein Wasser vorhaden ist. So kann der Motor nicht heiß laufen.JaNeinNeinNeinJaNeinJa
Vorteile
  • gute Verarbeitung
  • einfache Montage
  • sehr gute Leistung
  • inkl. Rückschlagventil & langes Gewebedichtband
  • Pumpe und Kessel aus Edelstahl
  • sehr gute Leistung
  • gute Verarbeitung
  • sehr leise
  • einfache Montage
  • sehr leise
  • sehr gute Leistung
  • einfache Montage
  • sehr leise
  • einfache Montage
  • akzeptable Leistung
  • sehr günstig
  • einfache Montage
  • sehr leise
Zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.8/5 aus 31 Bewertungen

Hauswasserwerk-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Bei einem Hauswasserwerk ist besonders wichtig, was für Wasser Sie befördern möchten. Für Regenwasser wird ein Vorfilter benötigt, während bei Brunnen- oder Grundwasser ein Modell ohne Filter ausreicht.
  • Beim Kauf sollten Sie den Druck im Auge behalten. Wenn Sie mehr als 3 – 4 Verbraucher gleichzeitig einsetzen (z. B. Rasensprenger), sollten mindestens 5 Bar von der Pumpe bereitgestellt werden. Wenn Sie nur wenige Verbraucher angeschlossen haben (z.B. 3 Sprinkler), reicht auch ein günstigeres Modell mit weniger Leistung.
  • Die max. Förderhöhe und die Ausgangshöhe sollten Ihrem Gelände und der Zisterne angemessen sein. Bei den meisten Gärten werden zur Bewässerung Pumpen mit einer Ansaughöhe von 7 – 9 Metern und einer Förderhöhe von 40 – 50 Metern benötigt.

die besten Hauswasserwerke im Vergleich.

Die Gartensaison steht vor der Tür und so langsam sollte man(n) sich Gedanken um die richtige Bewässerung machen. Wenn Sie eine Zisterne oder gar einen Brunnen haben, kann sich die Anschaffung eines Hauswasserwerkes lohnen. Mit den richtigen Modellen können Sie problemlos den ganzen Garten mit mehreren Sprinklern sprengen.
Wenn Sie Ihr Haus mit Wasser aus der Zisterne versorgen möchten, kann ein Hauswasserautomat ebenfalls sehr hilfreich sein. Damit Sie wirklich wissen, was ein gutes Hauswasserwerk leisten sollte, wollen wir Ihnen in unserem Hauswasserwerk Test 2016 alle wichtigen Informationen zum Thema geben.

1. Was ist ein Hauswasserwerk?

Hauswasserwerk Test

unser Hauswasserwerk Testsieger von Gardena

Hauswasserwerke sind eigentlich Eigenwasserversorgungsanlagen. Sie werden bei Gehöften eingesetzt, die nicht an die öffentliche Wasserversorgung angeschlossen sind, und dienen eigentlich der Brauch- und Trinkwasserversorgung. In Laubenkolonien und Schrebergärten kommen sie in dieser Form noch häufiger zum Einsatz. Ansonsten eignen sie sich zur Bewässerung vom Garten aus Zisternen, Brunnen oder Gewässern.

Das Hauswasserwerk selbst besteht aus maximal vier Teilen: einer Pumpe, einem Manometer, einem Sicherheitsventil und meistens auch einem Druckbehälter. Als Pumpe wird normalerweise eine ein- oder mehrstufige Kreiselpumpe genutzt. Gegen Trockenlauf ist die Pumpe in einigen Fällen durch eine Elektrode gesichert. Sie kontrollieren den Wasserstand und schalten die Kreiselpumpe aus, sobald der Wasserstand zu niedrig ist. Damit kein Wasser aus der Druckleitung fließt, wenn die Pumpe ausgeschaltet ist, verfügen sie über ein Rückschlagventil. Dieses Ventil wird manchmal auch Rückflussverhinderer genannt. Einige günstigere Hauswasserwerke sind auch mit Unterflur- oder Tauchpumpen ausgestattet. Auch wenn sie in der Anschaffung deutlich günstiger sind, ist der Wartungsaufwand um ein Vielfaches höher. Außerdem sind Unterflurpumpen nur für eine Ansaugtiefe von bis zu 6 Metern gedacht. Die Anschaffung einer richtigen Kreiselpumpe ist daher sehr zu empfehlen.

hauswasserwerk test - bewässerungsanlage
Der Druckbehälter ist meist als Membrandruckbehälter oder Hydrophore ausgeführt. Im Druckbehälter befindet sich Gas (Luft oder Stickstoff), das vom einströmenden Wasser bis zu einem voreingestellten Maximalwert (z. B. 4 Bar) komprimiert wird. Wenn dieser Druck erreicht wird, schaltet sich die Pumpe aus. Wenn an einer Wasserstelle Flüssigkeit entnommen wird, dehnt sich das Gas bis zu Erreichung eines bestimmten Minimaldrucks aus. Danach nimmt die Pumpe die Arbeit wieder auf und fördert Wasser durch die Leitung. Ein Druckwächter übernimmt die Schaltaufgabe, dieser schaltet die Pumpe bei Unterschreiten des Minimaldrucks aus. Die Anlage kann so vor Druckstößen und vor zu häufigen Anfahranforderungen geschützt werden. Vor allem Kleinanlagen benötigen nicht unbedingt einen Druckbehälter, da sie in der Regel mit einem Druck- und Strömungswächter gut betrieben werden können.

  • unabhängige Wasserversorgung
  • einfache Nutzung von Regen- oder Brunnenwasser
  • gute Möglichkeiten zur Gartenbewässerung
  • mittlerer Stromverbrauch der Pumpe
  • wartungsaufwendig

2. Was ist beim Wasserwerk Kauf zu beachten?

Was haben wir noch an Gartenprodukten getestet?

Da es mittlerweile verschiedene Hersteller von Hauswasserwerken gibt, sollten Sie sich durch einen guten Hauswasserwerk Vergleich über die gängigen Modelle auf dem Markt informieren. Dabei spielt es keine große Rolle, ob Sie Ihr Hauswasserwerk im Baumarkt oder im Internet kaufen. Der Kauf beim Fachhändler hat natürlich den Vorteil, dass Sie sich das Hauswasserwerk genau ansehen können und Schwachstellen (z. B. minderwertige Verbindungen oder Schweißnähte) teilweise erkennen. Der Online-Kauf hat natürlich den Vorteil, dass Sie eine größere Auswahl haben. Neben den normalen Markenprodukten von Kärcher, Gardena, Einhell und Metabo finden Sie auch Profipumpen von Wilo, Grundfos und Wiltec. Für den einfachen Hausgebrauch sind diese Profi-Hauswasserwerke jedoch kaum erschwinglich, da sie fast das Doppelte kosten. Ob Sie Ihr Wasserwerk nun im Internet oder im Baumarkt kaufen, Sie sollten auf wichtige Details wie die Fördermenge, den Druck und die Ansaughöhe achten.

2.1. Fördermenge

Edelstahl Hauswasserwerk aus dem Test

unser Preis-Leistungs-Sieger von T.I.P.

Die Fördermenge einer Pumpe gibt an, wie viel Liter Wasser in einer Stunde durch die Pumpe transportiert werden können. Für die Besprengung Ihres Rasens mit mehr als 3 Rasensprengern benötigen Sie mindestens 4000 l/h. Die Hauswasserwerke Gardena 5000 5 Eco Comfort, Agora Tec AT 5 1300 3DW und T.I.P. HWWW 4500 Inox schaffen dies ohne Probleme. Das schwächere Gardena Modell 3000 4 Eco Classic sollte nur für einfache Wassersysteme mit einem oder zwei Abnehmern verwendet werden, da die Fördermenge mit unter 4000 l/h eher dürftig ist. Das Einhell BG WW 1038 N, schafft immerhin 3800 l/h und kann mit 3 Sprinklern im Garten betrieben werden.

2.2. Maximaler Förderdruck

Der maximale Förderdruck sollte sich ebenfalls nach der Anzahl der Abnehmer richten. Für das einfache Besprengen des Rasens mit wenigen Verbrauchern reichen 4 bar aus. Wenn Sie mehr als 3 Sprenger verwenden, sollten Sie eine Pumpe benutzen, die einen Druck von 5 bar aufbauen kann.

2.3. Maximale Förderhöhe

metabo-hww-5500-20

hochwertiges Hauswasserwerk von Metabo

Die maximale Förderhöhe sollte sich nach Ihrem Gelände richten. Wenn Sie die Pumpe im Keller zu stehen haben und Ihr Garten oder Hof einige Erhebungen hat, sollten Sie eine Pumpe mit der maximalen Förderhöhe von 50 Metern nutzen. Die hochwertigen Kreiselpumpen aus dem Hauswasserwerk Vergleich 2016 erreichten diese Werte. Dazu gehören der Hauswasserwerk Testsieger von Gardena, das Agora Tec AT und der Preis-Leistungs-Sieger von T.I.P. HWW 4500 Inox. Die schlechteren Pumpen im Hauswasserwerk Vergleich hatten nur eine Förderhöhe von 40 Metern. Für normale ebene Gärten und Gelände sind diese Förderhöhen dennoch ausreichend.

2.4. Maximale Ansaughöhe

Die maximale Ansaughöhe muss sich nach der Größe ihres Brunnens oder der Zisterne richten. Für einfache Regenwasserspeicher reichen Modelle mit 7 Metern Ansaughöhe vollkommen aus. Hier wäre die Kreiselpumpe von Agora Tec AT zu nennen. Für Grundwasseransaugungen sollten Sie eine Ansaughöhe von 8 – 9 Metern nutzen, da 7 Meter eher zu wenig sind. Aus unserem Hauswasserwerk Vergleich können wir den Hauswasserwerk Testsieger von Gardena oder den Preis-Leistungs- Sieger von T.I.P. für solche anspruchsvollen Aufgaben empfehlen.

2.5. Leistung

günstigstes Hauswasserwerk aus dem Test von Einhell

günstigstes Hauswasserwerk aus dem Test von Einhell

Die Leistung des Hauswasserwerkes sollte Ihrem Vorhaben entsprechen. Für ein Wassersystem mit nur einem Verbraucher benötigen Sie nur eine Pumpe mit 500 Watt. Vor allem wenn Sie an mehreren Wasserstellen gleichzeitig Wasser ziehen möchten, sollten Sie Produkte mit mehr Leistung verwenden. Ab 3 Abnehmern lohnen sich Pumpen mit 1000 Watt. Für mehr als 3 Verbraucher sollten Sie schon ein 1300-Watt-Hauswasserwerk erwerben.

2.6. Wichtige Funktionen

Im Hauswasserwerk Test hat sich gezeigt, dass einige Zusatzfunktionen für den einfachen Gebrauch besonders hilfreich sind. Wenn die Pumpe selbstansaugend ist, entfällt ein nerviges Angießen der Pumpe vor der Inbetriebnahme. Die Modelle von Gardena und T.I.P. konnten mit dieser Funktion überzeugen.

Ein Trockenlaufschutz sollte vor allem bei der Verwendung von Zisternen oder Regentanks vorhanden sein. Die Schutzfunktion soll das Heißlaufen des Motors verhindern, wenn die Pumpe trocken läuft. Die Hauswasserwerke von Agora Tec und Gardena haben diese Schutzvorrichtung standardmäßig verbaut.

2.7. Gehäusematerial

Bei dem Gehäusematerial gibt es nur zwei verschiedene Materialien im Hauswasserwerk Test. Edelstahl und Kunststoff wurden hauptsächlich verwendet. Edelstahl ist besonders hochwertig und langlebig. Kunststoff ist ein preiswertes Material, das ebenfalls mehrere Jahre gut halten kann. Allerdings ist es nicht so hochwertig wie Edelstahl.

2.8. Wichtige Marken und Hersteller

Unternehmen Kurzbeschreibung
Elektra Beckum Elektra Beckum war ursprünglich ein eigenständiges Unternehmen, was Pumpen herstellte. 1999 wurde der Hersteller von Metabo übernommen. Seitdem wird der Kundendienst von Elektra Beckum vollständig über Metabo abgewickelt. Die Produktion wurde von Metabo teilweise nach Shanghai verlegt.
Grundfos Bei Grundfos handelt es sich um einen dänischen Hersteller von Pumpen aller Art. Besitzer von Solaranlagen sollte Grundfos ein Begriff sein, da die Umwälzpumpen in diesen Systemen häufig von Grundfos stammen. Das Unternehmen wurde 1945 gegründet und steht heute für hochwertige Pumpen, die mehrere Betriebsjahre überstehen.
Schwarzbach Die Auswahl der Produkte bei Schwarzbach ist relativ gering. Es werden lediglich Gartenpumpen und Hauswasserautomaten hergestellt. Die Produkte von Schwarzbach befinden sich auf einem unteren Preisniveau, sind aber für den gelegentlichen Einsatz nicht schlecht.
Wilo Wilo ist ein deutscher Konzern, der in den Bereichen von Heizungs-, Kälte-, und Klimatechnik sehr aktiv ist. Wilo-Pumpen gehören zu den absoluten Hochleistungsgeräten, die auch über Jahre hinweg ihre Aufgabe gut bewältigen. Billlige Pumpen von Einhell können hier nicht mithalten. Die Firma Wilo in ihrer heutigen Form wurde 2002 neu gegründet. Das Unternehmen selbst kann auf eine lange Tradition zurückschauen (Gründung 1872). Heutzutage befinden sich die Wilo-Hauswasserautomaten in der gehobenen Preiskategorie. Man muss letztlich mit dem doppelten Preis vom Hauswasserwerk Testsieger von Gardena rechnen.
Wiltec Bei Wiltec handelt es sich nicht um einen Hersteller von Pumpen, sondern um einen der breit aufgestelltesten Versandhändler für Pumpen aller Art. Seit 2004 ist Wiltec aktiv. Hersteller wie Grundfos, Elektra Beckum, Schwarzbach und Wilo werden vertrieben.

3. Wie schließe ich einen Hauswasserautomaten richtig an?

Zur Beschreibung des richtigen Anschlusses eines Wasserwerkes soll an dieser Stelle ein Video dienen.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Hauswasserwerk

Hauswasserwerk ohne Druckkessel

Hauswasserwerk ohne Druckbehälter – besonders zum Sprengen des Gartens geeignet

Für besonders eilige Nutzer möchten wir an dieser Stelle die wichtigsten Fragen zum Thema Hauswasserwerke beantworten.

4.1. Wofür wird ein Hauswasserwerk verwendet?

Ein Hauswasserwerk dient zur Versorgung eines Geländes oder Hauses mit Wasser aus einem Brunnen oder einer Zisterne. Auch das Sprengen eines Rasens wird durch Hauswasserwerke geleistet. Für die Besprengung des Gartens eignet sich meistens eher eine normale Gartenpumpe.

4.2. Was ist, wenn das Hauswasserwerk zu wenig Druck aufbaut?

Folgende Fehler können dazu führen, dass Ihr Hauswasserwerk zu wenig Druck aufbaut:

  • gelockertes oder falsch montiertes Pumpenrad
  • defekte Dichtungen
  • Pumpe saugt Luft
  • kaputtes Rückschlagventil
  • defekter Druckkörper oder Membran

4.3. Welche Schläuche verwendet man mit einem Hauswasserwerk?

Güde Hauswasserwerk

gutes Hauswasserwerk von Güde

Alle Modelle im Hauswasserwerk Test hatten 1 Zoll Verbindungen. Daher benötigt man auch Schläuche mit einem Durchmesser von einem Zoll.

4.4. Wofür ist der Druckbehälter bei einem Hauswasserwerk?

Der Druckbehälter soll verhindern, dass das Hauswasserwerk bei jedem Ziehen von Wasser anspringen muss. Der Speicher im Kessel umfasst teilweise 10 Liter Wasser, erst nach der Entnahme fängt die Pumpe an zu fördern. Pumpen mit Druckbehälter werden für die Haus-Versorgung genutzt, wenn das Haus über keinen Wasseranschluss verfügt.

4.5. Was sagt Stiftung Warentest zum besten Hauswasserwerk?

Das beste Hauswasserwerk wurde bisher von der Stiftung Warentest noch nicht gefunden. Die Zeitschrift hat Hauswasserwerke bisher noch nicht verglichen. Das beste Hauswasserwerk in unserem Test stammt von Gardena.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Hauswasserwerk.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Wasser im Garten

Wasser im Garten Aufblasbarer Whirlpo…

Aufblasbare Whirlpools sind eine sehr günstige und platzsparende Alternative zu festinstallierten Spas und sind vielfältig sowohl Indoor als auch …

zum Vergleich

Wasser im Garten Gartendusche

Wenn der Sommer wieder da ist, kann man die Zeit im Freien wieder genießen. Manchmal braucht man aber auch eine schnelle Abkühlung. Gartenduschen …

zum Vergleich

Wasser im Garten Gartenpool

Ein aufblasbarer Aufstellpool besteht aus Kunststoffbahnen, deren Rand durch Luft aufgepumpt wird. Die Pools lassen sich schnell und einfach im Garten…

zum Vergleich

Wasser im Garten Gartenpumpe

Gartenpumpen sind eine ökologisch und ökonomisch sinnvolle Gartenbewässerung mit Wasser aus alternativen Quellen wie einer Regentonne. Mit 1000 …

zum Vergleich

Wasser im Garten Planschbecken

Fast alle Planschbecken für Kinder und Babys sind aus Kunststoff und lassen sich einfach und schnell aufbauen…

zum Vergleich

Wasser im Garten Poolheizung

Poolheizungen verlängern die Badesaison in Ihrem Schwimmbecken. Sie sorgen auch bei kalten Außentemperaturen für wohlige Wärme im Becken und zä…

zum Vergleich

Wasser im Garten Poolroboter

Ein Poolroboter erleichtert die Reinigung des eigenen Schwimmbeckens ungemein. Dafür muss der beste Poolroboter aber auch ausgelegt sein. Für kleine…

zum Vergleich

Wasser im Garten Regenfasspumpe

Eine Regenfasspumpe wird in eine Regentonne oder Zisterne eingelassen und befördert das dort befindliche Wasser über ein Steigrohr oder einen …

zum Vergleich

Wasser im Garten Schlammsauger

Ein Schlammsauger hilft Ihnen dabei, heruntergefallenes Laub, Fischkot und Algen aus Ihrem Teich oder Ihrem Pool möglichst schnell und unkompliziert …

zum Vergleich

Wasser im Garten Solardusche

Eine Solardusche ist eine spezielle Dusche für den Außenbereich, deren Wassertank sich durch direkte Sonneneinstrahlung erhitzt. Je nach Modell kann…

zum Vergleich

Wasser im Garten Tauchpumpe

Eine Tauchpumpe kann in Haushalt und Garten auf vielfältige Weise zum Einsatz kommen - egal, ob nach einem Hochwasserschaden im Keller oder beim …

zum Vergleich

Wasser im Garten Teichfilter

Beim Kauf eines Teichfilters müssen Sie sich zunächst entscheiden, ob Sie eine Teichfilteranlage mit Teichpumpe benötigen oder ob ein einfacher …

zum Vergleich

Wasser im Garten Teichpumpe

Eine Teichpumpe ist die Lebensader Ihres Gartenteiches. Sie befördert nicht nur Wasser innerhalb des Teichs, sondern speist oftmals auch ein …

zum Vergleich