Das Wichtigste in Kürze
  • Wer sich beim Einbau von Türen einen professionellen Tischler sparen möchte, kann ohne Bedenken auf einen Türspanner, auch Zargenspanner genannt, zurückgreifen. Mit diesem Hilfsgerät ist es möglich, die Türzargen so lange zu unterstützen, bis der Montageschaum aufgeschäumt und vollständig getrocknet ist. In der Regel bestehen die Türspreizer aus stabilem Stahl oder leichtem Aluminium. Beide Varianten sind sowohl für Heimwerker als auch für Handwerker eine lohnende Investition.

1. Welchen Spannbereich sollte ein Türspanner abdecken?

Wenn Sie einen Türspanner kaufen, sollten Sie darauf achten, dass dieser in die Breite Ihrer neuen Türzarge gespannt werden kann. Die gängigen Türmaße liegen bei einer Breite zwischen 61 und 98,5 cm. Bei besonders schmalen Türen sollten Sie ein Modell wählen, welches Sie bereits ab 50 cm einsetzen können.
Der beste Türspanner liegt daher im individuellen Ermessen, sollte jedoch für den universalen Einsatz idealerweise eine hohe Spannweite ermöglichen.

2. Wie viele Türspanner benötige ich, um eine Türzarge zu montieren?

Um eine Türzarge zu montieren, benötigen Sie mindestens zwei Türspanner. Am besten ist es jedoch, wenn Sie drei Türspanner benutzen und diese in Höhe des Schlosses und der Bänder fixieren. Aus diesem Grund erhalten Sie Türspanner oft im Set. Die aufgelisteten Türspanner von Profispann oder Primo enthalten beispielsweise gleich drei Türfutterstreben.

3. Wie lässt sich ein Türspanner einstellen?

Einen Türspanner in eine Türzarge einzusetzen ist in der Regel sehr einfach. In den meisten Türspanner-Tests im Internet überzeugen vor allem Türspanner, die über ein Schnellspann-Pump-System verfügen. Dies ermöglicht es Ihnen, den Spanner mit nur einem Handgriff zu spannen bzw. wieder zu lösen.
Alle Türspanner in unserem Vergleich lassen sich außerdem stufenlos in der Höhe verstellen. Ein zusätzlicher Schaumstoffgriff erhöht außerdem den Bedienkomfort.

 

4. Gibt es einen Türspanner-Test von Stiftung Warentest?

Bislang gibt es keinen entsprechenden Test auf der Website von Stiftung Warentest. Viele einfache Produkte, wie unter anderem auch Wasserwagen, werden eher selten untersucht.

türspanner test