Das Wichtigste in Kürze
  • Für die Arbeit mit Motorsägen sind Schnittschutzjacken Pflicht. Doch auch in jedem anderen Bereich, bei dem scharfe Dinge in die Nähe Ihres Oberkörpers gelangen, sollten Sie für Sicherheit sorgen. Die Jacken werden vor allem als Forstjacke mit Schnittschutz gekauft, weshalb die meisten Modelle gut auf Witterungsbedingungen eingestellt sind und im Sommer kühl und im Winter warm halten.
  • Derzeit liegt der Schnittschutz von Schnittschutzjacken nur bei Klasse 1, was im Normalfall jedoch völlig ausreichend ist. Genauer sagt das, dass die Modelle in einem Schnittschutzjacken-Test mit einer Motorsäge bearbeitet wurden und einer Geschwindigkeit von 20 m/s standhielten. Viel wichtiger als die Schnittschutzklasse ist der Bereich, der geschützt wird. Keine Schnittschutzjacke ist komplett mit Schnittschutzeinlagen ausgestattet und vor allem Schnittschutzjacken mit Schnittschutz im Bauchbereich sind schwer zu finden. Achten Sie also unbedingt auf den geschützten Bereich, bevor Sie eine Schnittschutzjacke kaufen.
  • Die besten Schnittschutzjacken haben eine große, lichtreflektierende Fläche, sind scheuerfest und wasserabweisend und haben viele Taschen. Im Schnittschutzjacken-Vergleich fällt auf, dass all jene Produkte, die zusätzlich gefüttert sind, auch Belüftungsöffnungen haben. Sie sind also optimal für den Einsatz bei jeder Wetterlage.

Schnittschutzjacke Tests