Das Wichtigste in Kürze
  • Wollen Sie einen Olivenbaum kaufen (online oder offline), ist es wichtig, dass Sie den richtigen Standort für Ihr neues Olivenbäumchen wählen. Der knorrige Ölbaum bevorzugt ein trockenes, warmes Plätzchen mit viel Sonne. Vermeiden Sie es, ihn an einen feuchten Ort zu stellen, denn bei andauernder Feuchtigkeit neigt der Olivenbaum zur Wurzelfäule. Wenn Sie Ihren Olivenbaum einpflanzen, müssen Sie darauf achten, dass er ausreichend Abstand zu anderen Bäumen hat. Vergleich.org empfiehlt einen Abstand von mindestens 7 Metern.
  • Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass der Olivenbaum winterhart ist. Zwar können große, eingepflanzte Olivenbäume durchaus niedrigen Temperaturen von bis zu -10 °C standhalten, jedoch müssen Sie Ihren Olivenbaum zusätzlich vor der Kälte schützen. Decken Sie hierfür den Wurzelbereich mit speziellen Schutzmatten, Stroh oder auch Laub ab. Die Baumkrone können Sie mit Vlies abdecken. Kleine Olivenbäume können Sie in Ihrer Garage oder im Wintergarten überwintern. Bedenken Sie also immer, wenn Sie einen Olivenbaum kaufen, dass Sie genügend Platz zum Überwintern des Baumes benötigen.
  • Olivenbäume können Sie nicht nur im Gartencenter erwerben. Sie können einen Olivenbaum auch online kaufen. Über viele Gärtnereien und Baumschulen (und tatsächlich sogar via Amazon) können Sie Ihren neuen Olivenbaum günstig bestellen und liefern lassen. Je nach Anbieter haben Sie die Möglichkeit, zwischen kleinen Olivenbonsais oder imposanten Olivenbäumen, die älter als 30 Jahre alt sind, zu wählen. Übrigens: Olivenbäume können sehr alt werden. Die meisten von ihnen haben eine durchschnittliche Lebensdauer von 1.000 Jahren. Der älteste bekannte Olivenbaum steht auf Kreta, in einem kleinen Dorf namens Pano Vouves. Sein Alter wird sogar auf eindrucksvolle 3.500-5.000 Jahre geschätzt.

Bildnachweise: JGA /Shutterstock (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)