Grillthermometer Test 2016

Die 7 besten Grillthermometer im Vergleich.

AbbildungTestsiegerMaverick ET 733Maverick ProTemp PT-100BBQPreis-Leistungs-SiegerTFA Dostmann Küchenchef 14.1504Outdoorchef Gourmet CheckSantos 897465MeasuPro DCT250SHARKK Digital-Thermometer SKDTH101
ModellMaverick ET 733Maverick ProTemp PT-100BBQTFA Dostmann Küchenchef 14.1504Outdoorchef Gourmet CheckSantos 897465MeasuPro DCT250SHARKK Digital-Thermometer SKDTH101
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
07/2016
Kundenwertung
98 Bewertungen
3 Bewertungen
286 Bewertungen
110 Bewertungen
479 Bewertungen
6 Bewertungen
8 Bewertungen
GrillthermometertypFunkthermometer
ständige Kontrolle des Grillguts in Haus und Garten
Digitalthermometer
Kontrolle des Grillguts am Grill
Funkthermomether
ständige Kontrolle des Grillguts in Haus und Garten
Digitalthermometer
Kontrolle des Grillguts am Grill
Funkthermomether
ständige Kontrolle des Grillguts in Haus und Garten
Digitalthermometer
Kontrolle des Grillguts am Grill
Digitalthermometer
Kontrolle des Grillguts am Grill
Anzahl der Messfühler2
für Kern- und Garraumtemperatur
1
zur Messung der Kerntemperatur
1
zur Messung der Kerntemperatur
2
für Kern- und Garraumtemperatur
1
zur Messung der Kerntemperatur
1
zur Messung der Kerntemperatur
1
zur Messung der Kerntemperatur
max. Temperatur380 °C230 °C300 °C300 °C250 °C200 °C300 °C
Garstufenanzeige
z. B. medium oder well-done
Timer
Vorteile
  • sehr gute Funkreichweite (100 m)
  • sehr genaue Messung
  • wasserdichter Sender
  • beleuchtetes Display
  • Wasserfest (IP44 Standard)
  • helle LED-Anzeige
  • misst schnell und genau
  • robust
  • schont Akkus
  • gute Funkreichweite (40 m)
  • genaue Messung
  • gute Verarbeitung der Kunststoffteile
  • genaue Messung
  • gute Verarbeitung der Kunststoffteile
  • sehr gute Funkreichweite (100 m)
  • genaue Messung
  • sehr einfache Bedienung
  • eingespeicherte Lebensmittel
  • Alarmton
  • magnetische Montage am Grill
  • misst schnell
  • sehr leicht
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.8/5 aus 18 Bewertungen

Grillthermometer-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Grillthermometer dient hauptsächlich zur Bestimmung der Kerntemperatur von Fleisch. Die meisten Modelle besitzen daher nur einen Messfühler, der in das Bratenstück gestochen werden muss. High-End-Grillthermometer haben auch einen Fühler für den Garraum. In Ihrem Smoker oder Kugelgrill können Sie so die richtige Temperatur überwachen.
  • Neben den einfachen analogen Anzeigen, die hauptsächlich die Garraumtemperatur anzeigen, gibt es mittlerweile digitale Thermometer mit Anzeige für die einzelnen Garstufen oder einem Timeralarm.
  • Noch höheren Komfort erreicht man nur mit Produkten, die über Funk verfügen. Hier wird der Sensor im Grill belassen und der Nutzer kann bis zu einer Reichweite von 40 – 100 Meter die genaue Temperatur ablesen.

grillthermometer-test

Grillen ist heute mehr, als nur ein Steak auf den Grill zu packen. Heutige Grillmeister verbinden mit dem Grillen ein Lebensgefühl. Smoker und Kugelgrill eignen sich für die Ausrichtung eines amerikanischen BBQs. Beim BBQ selbst wird meistens indirekt gegrillt, das heißt das Grillgut wird möglichst schonend in einem abgeschlossenen Raum bei Temperaturen zwischen 130 und 200 Grad gegart. Damit Sie wirklich wissen, was Ihr Braten vom Lamm, Schwein, Rind oder Wild macht, sollten Sie ein gutes Grillthermometer nutzen. Weber steht als Marke bei den Grills für höchste Qualität. In unserem Grillthermometer Test 2016 hat sich gezeigt, dass Weber Thermometer zwar gut sind, aber andere Hersteller wie Outdoorchef mit einem besseren Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen können.

In unserem Ratgeber zum Grillthermometer Vergleich möchten wir Ihnen zeigen, woran Sie das beste Grillthermometer oder einen Grillthermometer Testsieger erkennen.

1. Was ist ein Grillthermometer?

Maverick Grillthermometer

Hochwertiges Grillthermometer von Maverick – damit fällt kein BBQ ins Wasser.

Es gibt viele verschiedene Arten von Thermometern. Neben den herkömmlichen Fieberthermometern gibt es auch Küchenthermometer oder Kühlschrankthermometer. Wenn Sie richtig grillen wollen mit einem Smoker oder einem Barbecue-Grill sollten Sie auch ein Grillthermometer besitzen.

Es dient vorrangig zur Anzeige der Kerntemperatur, damit Sie genau wissen, ob ihr Braten oder Fisch auch gar ist. Grillthermometer haben aus diesem Grund eine lange und spitze Sonde, damit Sie in jedes Fleischstück eindringen können. Zur Anzeige der Temperatur wird meist ein LCD (Liquid Crystal Display) benutzt. Analoge Grillthermometer werden dagegen eher zur Überwachung der Garraumtemperatur genutzt und sind für die Bestimmung der Fleischtemperatur ungeeignet.

Sicherlich gibt es Spaßbremsen, die Ihnen jetzt entgegenhalten werden, dass diese Thermometer sich vom grundsätzlichen Aufbau nicht vom Bratenthermometer unterscheiden. Die Analogthermometer für den Grill ähneln auch den Backofenthermometern und Ofenthermometern.

Es gibt jedoch nicht sehr viele Bratenthermometer, die über eine Funk-Verbindung und einen Sensor verfügen, der bis zu 300 °C aushalten kann. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Fleischthermometern können die Sensoren so im Garraum verbleiben und senden an einen Empfänger die Temperaturwerte. Der Nutzer kann sich in einer Entfernung von 40 – 100 Metern zum Barbecue-Grill aufhalten und hat dennoch einen Blick auf das Fleisch im Inneren seines Smokers oder Grills.

  • Anzeige der Kerntemperatur des Fleisches
  • ermöglicht das genaue Treffen verschiedener Garzeiten
  • gute Hilfe für Grillanfänger
  • bietet Sicherheit in stressigen Situationen
  • beim Eindringen wird das Fleisch verletzt
  • manche Thermometer haben eine umständliche Handhabung

2. Welche Grillthermometertypen gibt es?

2.1. analoges Grillthermometer

Grillthermometer Test

Analoges Thermometer von Thüros zur Überwachung des Garraumes zum Einbauen in den Deckel eines Grills.

In unserem Grillthermometer Test 2016 haben wir auch analoge Thermometer untersucht. Sie sollten jedoch nur zur Bestimmung der Garraumtemperatur genutzt werden, da die Messungenauigkeit bei bis zu 30 °C liegen kann. Die meisten Barbecue-Grills haben sowieso einen analoge Anzeige, damit Sie die Temperatur messen können.

2.2. digitales Grillthermometer

Digital-Thermometer haben ein modernes LC-Display. Mit Ihnen können Sie relativ genau die Temperatur bestimmen. Die digitalen Thermometer ähneln in ihrem Aussehen den normalen Bratenthermometern. Einige Weber Thermometer sind noch so aufgebaut. Die meisten Modelle verfügen hier nur über einen Sensor zum Messen und die Anzeige. Einige wenige Modelle verfügen auch über Anzeigen und Bilder auf dem Display, die die Garstufen für die verschiedenen Fleischsorten anzeigen, allerdings stellen diese Produkte die Ausnahme dar.

2.3. Funk-Grillthermometer

Santos Fleischthermometer

Digital-Thermometer mit umfangreichen Funktionen von Santos für ein gelungenes BBQ.

Bei den Funk-Grillthermometern handelt es sich um High-End-Produkte, die es auch erlauben, dass Sie den Grillwagen, den Kugelgrill oder den Smoker verlassen. Durch eine Funkverbindung kann der Sensor, der sich meistens in dem Garraum befindet, die gemessenen Werte an den Empfänger senden. Das Gerät zeigt meistens die verschiedenen Garbereiche für das Grillgut an und errechnet aus der Kerntemperatur den optimalen Zeitpunkt zum Herausnehmen. Diese Art der Fleischthermometer ist den einfachen Weber Thermometern um Längen voraus und hat uns im Grillthermometer Test vollkommen überzeugt. Infrarot-Thermometer können beim Grillen keine überzeugenden Leistungen erbringen und kommen in dem Grillthermometer Vergleich nicht vor.

3. Kaufkriterien für Grillthermometer: Darauf müssen Sie achten

Da es mittlerweile verschiedene Hersteller und Marken in der Kategorie der Grillthermometer gibt, sollten Sie sich vor dem Kauf durch einen guten Grillthermometer Test beraten lassen. Dabei ist es egal, ob Sie Ihren Grill mit Gas oder Kohle befeuern, am Ende zählt nur das Ergebnis. Daher sollten Sie sich nicht von Marketing-Begriffen wie Bluetooth, WLAN oder Wireless-LAN zum schnellen Kauf leiten lassen. Am Ende kann auch ein analoges Thermometer gut sein, wenn Sie nur die Garraumtemperatur überprüfen wollen.

3.1. Anzahl der Messfühler

Outdoorchef-Gormet-Check

Ein preiswertes Digital-Thermometer – der Outdoorchef-Gourmet-Check.

Die meisten digitalen Produkte (z. B. das TFA Dostmann Küchenchef) haben nur einen Messfühler. Er dient zur Bestimmung der Kerntemperatur des Bratens. Bei analogen Thermometern gibt es auch nur einen Messfühler, der jedoch nur den Garraum messen soll. Die Genauigkeit ist weitaus geringer und ein Einstechen in das Fleisch oder Steak ist nicht möglich, da keine Spitze am Sender vorhanden ist.

Doppelfühler kommen bei hochwertigen Modellen (z. B. das Outdoorchef Gourmet Check oder das Maverick ET 733) zum Einsatz. Ein Doppelfühler kann zwei Werte gleichzeitig erfassen. Die meisten Griller messen neben der Fleischtemperatur auch die Garraumtemperatur, in der sich das Rost mit dem Grillgut befindet. Sie können aber auch zwei verschiedene Grillgut-Sorten beobachten. So sehen Sie nicht nur, ob das Fleisch gelingt, sondern auch ob ihr Fisch gut wird.

3.2. maximaler Messbereich

Egal ob Funkthermometer oder analoges Thermometer: am Ende müssen die Geräte den Einsatz im Grill überleben. Bei dem maximalen Messbereich sollten Sie nach Ihren Vorlieben gehen. Falls Sie gerne mit hohen Temperaturen (Heavy Duty) grillen, sollten die Modelle 300 Grad Celsius vertragen können. Einfache Digitalthermometer (z. B. das Weber 6492) sollten nur bei Temperaturen bis 90 °C verwendet werden. Andere Modelle (z. B. von Santos) zeigen nur Temperaturen von 250 °C an. Sie sollten die Messbereiche gut vergleichen, da bei zu hoher Temperatur die Thermometer auch zerstört werden können.

3.3. Garstufenanzeige und Timer

Einige Modelle haben Anzeigen und Timer für verschiedene Garstufen bei den einzelnen Grillgut-Sorten. Sie werden meist durch ein akustisches Signal gewarnt, bevor Ihr Fleisch oder Fisch verbrennt. Wenn das Gerät über keine Garstufenanzeige verfügt, können Sie in der folgenden Tabelle die wichtigsten Garstufen und Kerntemperaturen ablesen. Die Garzeiten können natürlich nach Gewicht und Größe variieren und stellen nur erste Anhaltspunkte dar.

Grillgut Garstufe Kerntemperatur Garzeit
Rinderfilet rosa/rare 38 – 55 °C 6 Minuten
Rinderfilet medium 55 – 60 °C 10 Minuten
Rinderbraten medium 70 °C 40 – 50 Minuten
Rinderbraten durch/well done 80 – 85 °C 50 – 60 Minuten
Rippchen/ Spare Ribs rosa/rare 65 °C 30 Minuten
Rippchen/ Spare Ribs durch/well done 85 °C 45 Minuten
Pulled Pork durch/well done 95°C 15 – 20 Stunden
Kalbsbraten durch/well done 68 – 74 °C 2 – 2,5 Stunden
Hähnchen durch/well done 80 – 85 °C 50 Minuten
Pute/Truthahn durch/well done 80 – 90 °C 3 – 4 Stunden
Rehrücken rosa/rare 50 – 60 °C 25 – 30 Minuten
Wildschweinbraten durch/well done 75 – 78 °C 1 – 2 Stunden
Lammkeule durch/well done 70 – 72 °C 55 – 60 Minuten
Hecht durch/well done 63 °C 10 – 20 Minuten
Thunfisch durch/well done 62 °C 10 – 20 Minuten
Zander durch/well done 62 °C 10 – 20 Minuten
Lachs durch/well done 60 °C 10 – 20 Minuten

3.4. Wichtige Hersteller

  • Balvi
  • Barbecook
  • CADAC
  • Char-Broil
  • Charcoal
  • Companion
  • Cobb
  • Coobinox
  • Dancook
  • ETI
  • Grand Hall
  • GrillPro
  • Hanson by Teraillon
  • iCelsius
  • iDevices
  • Jim Beam
  • Küchenprofi
  • Landmann
  • Maverick
  • Memphis
  • Metaltex
  • Napoleon
  • Oregon
  • Outdoorchef
  • Paella World
  • Peetz
  • Rosenstein & Söhne
  • Rumo
  • Rösle
  • Santosgrill
  • Scientific
  • Sharkk
  • Steak Champ
  • Steeltrend
  • Sunartis
  • Thüros
  • Ultranatura
  • Voltcraft
  • Wallgrill
  • Weber

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Grillthermometer

4.1. Wofür brauche ich ein Grillthermometer?

Grillthermometer dienen zur Bestimmung der Kerntemperatur von Grillgut. Wenn Sie vor allem indirekt mit dem Edelstahl-Gasgrill oder einem Kugelgrill und einem Deckel grillen, sollten Sie ein Thermometer zum Messen der richtigen Temperatur zur Hand nehmen. So können Sie das Lamm, die Ente, das Huhn oder das Rind genau auf den richtigen Garpunkt zubereiten. Auch Fisch lässt sich einfacher garen. Beim direkten Grillen sollten Sie es vor allem für Rumpsteaks nutzen. Sie können schnell trocken werden und verbrennen. Ein gutes Grillthermometer mit Alarm kann das Rumpsteak manchmal retten. In dem folgenden Video sollen Ihnen die 5 wichtigsten Grillzubehöre vorgestellt werden, damit Sie wissen, was Sie noch alles für ihr Barbecue benötigen.

4.2. Wie funktioniert ein Grillthermometer?

Gibt es einen Grillthermometer Vergleich der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat zwar bereits Gasgrills, Holzkohlegrills, Elektrogrills und Tischgrills überprüft; Grillthermometer wurden bisher aber noch nicht überprüft. Wir können Ihnen daher keinen Grillthermometer Testsieger der Stiftung Warentest präsentieren.

In den einfachen Fällen handelt es sich bei dem Thermometer um ein Bimetallthermometer, das mit der Anzeige durch eine Achse verbunden ist. Hier wird die Temperatur rein mechanisch durch die Veränderung der längen der verschiedenen Metalle gemessen. Bei hochwertigen Thermometern und Weber Thermometern dient ein elektrischer Sensor zur Bestimmung der Temperatur. Die Messung erfolgt bei den digitalen Thermometern deutlich schneller. Beide Arten sind in der Regel hitzebeständig und können im Grill verbleiben. Einige Ausnahmen bestätigen die Regel: so sollte der Weber 6492 nach dem Messen herausgenommen werden.

4.3. Welches Grillthermometer ist das beste?

Das beste Grillthermometer für Ihren Zweck müssen Sie natürlich selbst finden. Mit unserem Grillthermometer Testsieger und dem Preis-Leistungs-Sieger können wir Ihnen nur Vorschläge unterbreiten. Von sehr günstigen Grillthermometern für ungefähr 10 € raten wir ab, da sie in der Regel nicht sehr genau messen. Wenn Sie ein ungenaues Grillthermometer kaufen, kann es passieren, dass Ihr BBQ nicht gelingt und das Grillgut verbrennt.

4.4. Welches Funk-Grillthermometer ist gut?

Grillthermometer bluetooth

iDevices Grillthermometer mit Bluetooth.

Die besten Funk-Grillthermometer stammen sicherlich von Maverick. Leider sind sie in der Regel sehr teuer, so dass sie sich für einfache Hobbygriller in der Regel nicht lohnen. Wenn Sie Grillthermometer günstig kaufen wollen, sollten Sie eher zu TFA Dostmann oder Outdoorchef greifen. Sie haben meist ein sehr viel besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.

4.5. Gibt es wasserdichte Grillthermometer?

Ja, es gibt wasserdichte Grillthermometer. Das Maverick ET 733 können Sie ohne Bedenken auch im Dauerregen einsetzen. So gelingt das Smoken oder Grillen auf Gourmet-Niveau auch bei sehr schlechtem Wetter. Das BBQ wird mit diesem Thermometer auf keinen Fall ins Wasser fallen.

4.6. Gibt es Grillthermometer mit WLAN oder Grillthermometer mit Bluetooth?

Spaßverderber werden sich sicherlich fragen, wofür Grillthermomether Bluetooth oder WLAN benötigen. Wenn ihr Grillthermometer Bluetooth hat können Sie es ohne Probleme mit dem Smartphone verbinden. Wenn ihr Grillthermometer Bluetooth haben sollte, müssen Sie auf die richtige Bluetooth-Version achten, damit die Verbindung mit dem Android- oder Apple-Smartphone auch Zustande kommt. Gute Bluetooth Grillthermometer gibt es von iDevices, allerdings bemängeln die Kunden die geringe Reichweite.

Wenn Ihr Grillthermometer WLAN hat können Sie es ebenfalls nutzen. Anders als beim Bluetooth-Grillthermometer ist die Reichweite weitaus größer, wenn Ihr Grillthermometer WLAN haben sollten. Ein gutes Modell ist das iCelsius wireless BBQ Thermometer. Allerdings sind die Geräte bei der Nutzung nicht so gut wie richtige Funk-Grillthermometer.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Grillthermometer.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Grillen

Grillen Edelstahl-Gasgrill

Ein Edelstahl Gasgrill unterscheidet sich in der Funktionsweise nicht von einem normalen Gasgrill. Auch mit diesem Typ können Sie direkt und indirekt…

zum Vergleich

Grillen Elektrogrill

Ein normaler Standgrill ist vor allem für den Balkon oder den Garteneinsatz geeignet. Tischgrills können auch in der Wohnung für Grillspaß sorgen…

zum Vergleich

Grillen Balkon-Gasgrill

Ein Balkon-Gasgrill eignet sich für das Grillen auf dem Balkon, weil es praktisch keine Rauchentwicklung gibt, die Sie oder Ihre Nachbarn stören kö…

zum Vergleich

Grillen Gasgrill

Beim direkten Grillen liegt das Fleisch oder Gemüse direkt über der Heizquelle. Durch die sehr hohen Temperaturen (bis zu 270°C) ensteht auf dem …

zum Vergleich

Grillen Grill

Holzkohlegrills sind die Klassiker unter den Grills und sorgen für eine gute Grillatmosphäre. Für ein besonderes BBQ-Feeling sorgen die …

zum Vergleich

Grillen Grillbesteck

Zur Basis-Ausstattung beim Grillen gehören die Grillzange, der Grillwender und die Grillgabel. Damit lässt sich das Grillgut greifen, wenden, …

zum Vergleich

Grillen Grilleimer

Bei einem Grilleimer handelt es sich um einen kompakten und transportablen Holzkohlegrill, der durch den sog. Kamineffekt besonders schnell bereit ist…

zum Vergleich

Grillen Grillkohle

Bei Grillholzkohle kann man zwischen herkömmlicher Holzkohle und Briketts unterscheiden. Sie sollten selbst entscheiden, welche Kohlen und Hölzer …

zum Vergleich

Grillen Grillzange

Neben den traditionellen Grillzangen aus Holz gibt es Edelstahlgrillzangen in moderner und ansprechender Optik…

zum Vergleich

Grillen Holzkohlegrill

Ein Grill, der traditionell mit Holzkohle und mit Hilfe von einem Grillanzünder feuert, nennt sich Holzkohlegrill. Die meisten Menschen nutzen …

zum Vergleich

Grillen Kugelgrill

Der Holzkohlegrill stellt den Klassiker unter den Kugelgrills dar. Das Anheizen und die Temperaturregulierung der Holzkohle bedürfen etwas Geschick …

zum Vergleich

Grillen Lavasteingrill

Lavasteingrills zählen, je nach Heizart, zur Kategorie der Gas- oder Elektrogrills, wobei die gasbetriebenen Varianten am häufigsten im …

zum Vergleich

Grillen Räucherofen

Zunächst sollten Sie sich entscheiden, welche Form eines Räucherofens Sie bevorzugen. In der Regel kommen einfache Räucherschränke vor. In ihnen …

zum Vergleich

Grillen Schwenkgrill

Ein Schwenkgrill funktioniert ähnlich wie ein Holzkohlegrill, nur dass der Grillrost frei über der Feuerquelle schwebt. Dadurch kann das Grillgut …

zum Vergleich

Grillen Smoker

Auch wenn es viele verschieden Arten von Smokern gibt, ist der Klassiker, der Barrel-Smoker, am weitesten verbreitet. Vor allem für Einsteiger ist er…

zum Vergleich

Grillen Tisch-Gasgrill

Besonders im Sommer bekommen die Leute wieder Lust auf Grillgut. Nicht in jeder Umgebung ist es jedoch möglich, des Deutschen beliebteste …

zum Vergleich

Grillen Tischgrill

Beim Kauf eines Tischgrills müssen Sie sich zunächst entscheiden, ob Sie einen Holzkohle-, Gas- oder Elektrogrill bevorzugen…

zum Vergleich

Grillen Weber Gasgrill

Der traditionsreiche Grillhersteller Weber bietet eine Reihe von Gasgrill-Modellen an, die sich an Anfänger wie auch an Grillprofis richten. Kunden …

zum Vergleich