Weber Rapidfire Weber Rapidfire
Rösle BBQ Anzündkamin Rösle BBQ Anzündkamin
Tepro 8500 Tepro 8500
Bruzzler Anzündkamin Bruzzler Anzündkamin
HSM Anzündkamin HSM Anzündkamin
Landmann Anzündkamin Landmann Anzündkamin
Westerholz Anzündkamin Westerholz Anzündkamin
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Weber Rapidfire Rösle BBQ Anzündkamin Tepro 8500 Bruzzler Anzündkamin HSM Anzündkamin Landmann Anzündkamin Westerholz Anzündkamin
VergleichsergebnisTÜV Siegel TÜV-geprüftes Test- & Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung 1,3 sehr gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,1 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,2 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,3 gut
09/2017
Kundenwertung
bei Amazon
4 Bewertungen
93 Bewertungen
27 Bewertungen
331 Bewertungen
16 Bewertungen
49 Bewertungen
17 Bewertungen
Material Kamin Edelstahl Edelstahl Stahl ver­zinktes Stahl­b­lech ver­zinktes Stahl­b­lech Metall Metall
Material Griff Kunst­stoff Kunst­stoff Kunst­stoff Kunst­stoff Holz Holz Kunst­stoff
Verarbeitungsqualität
Volumen ca. 7 l ca. 5,4 l ca. 4,5 l ca. 7 l ca. 5,5 l ca. 4,7 l ca. 4 l
Gewicht Je schwerer der Anzündkamin ist, umso massiver das Material, aus welchem er besteht. 1,5 kg 1,6 kg 1 kg 1 kg k.A. 0,8 kg 0,5 g
inkl. Grillanzünder Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Vorteile
  • sehr gute Qua­lität, auch nach vielen Sai­sons noch ein­satz­fähig
  • durch­dachte Basis (kegel­för­miges Blech)
  • zusätz­li­cher Griff zum ein­fa­chen Ent­leeren
  • inkl. Kohle
  • sehr gute Qua­lität
  • Schutz­ab­de­ckung, damit Kohle nicht Rich­tung Griff her­aus­fällt
  • zusätz­li­cher Griff zum ein­fa­chen Ent­leeren
  • ansp­re­chendes Design
  • gute Funk­tion
  • sehr groß
  • zusätz­li­cher Griff zum ein­fa­chen Ent­leeren
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • groß
  • kom­pakte Maße
  • ange­nehmer Griff
  • gute Funk­tion
  • sehr leicht
Zum Angebot
Zum Angebot »
61 Personen haben sich für dieses Produkt entschieden.
Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Anzündkamin bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,7 /5 aus 14 Bewertungen

Anzündkamine-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Um die Holzkohle eines Grills zu entzünden, haben sich verschiedene Methoden etabliert: Wedeln, Spiritus, Föhn uvm. Die womöglich einfachste Methode ist jedoch der Anzündkamin.
  • Diese metallenen Kegel werden mit Grillkohle oder -Briketts gefüllt. Darunter wird etwas Anzündhilfe platziert. Durch den Luftzug ergibt sich in kürzester Zeit eine gleichmäßige Glut.
  • Die Methode ist sehr beliebt, da sie wenig Zeit und Geschick voraussetzt. So kann man sich um die Gäste kümmern, anstatt den Grill im Auge behalten zu müssen.

anzündkamin test

Die Fleischstücke sind mariniert, die Würstchen liegen bereit, das Grillzubehör in Stellung, die Grillzange im Anschlag, Schürze umgebunden. Auch die Gäste sind schon da. Der Grillmeister ruht in sich selbst, denn trotzdem der Grill noch nicht angeheizt ist, wird er in kurzer Zeit das Grillgut auflegen und die Gäste versorgen können. Wie kann das sein, fragen Sie sich? Nun, unser Held ist im Besitz eines nützlichen Grillzubehörs: Ein Anzündkamin, den er auch fleißig einsetzt. So kann Grillkohle schnell und gleichmäßig angefeuert werden. Wir verraten Ihnen in der Übersicht zu Anzündkamin-Tests 2017, worauf Sie beim Kauf achten sollten und stellen Ihnen die besten Anzündkamine vor.

1. Der Anzündkamin – Praktische Physik für den Grillgenuss

weber anzündkamin

Lasset das Grillen beginnen! In ca. 30 Minuten entsteht eine gleichmäßige Glut.

Das Grillen ist in Deutschland so beliebt wie sonst nur wenige Aktivitäten. Durchschnittlich 13-mal wird der Grill im Laufe eines Jahres angeheizt – besonders die Sommermonate sind Grillzeit. Eine Studie hat zudem ergeben, dass trotz der Vielzahl der Möglichkeiten (klassischer Holzkohlegrill, Gasgrill, Elektrogrill) eine überwältigende Mehrheit der Grillenthusiasten auf die Holzkohle als Grillmethode setzt.

Das ist auch der Grund, warum im Sommer die Rauchschwaden über deutschen Kleingartensiedlungen hängen: Der Holzkohlegrill braucht im Gegensatz zu Elektro und Gas keine Zuleitung (oder schwere Gasflasche), ist leicht zu transportieren und das Befeuerungsmaterial ist während der Saison in nahezu jedem Geschäft (Supermarkt, Baumarkt, Tankstelle) zu finden.

Wäre da nicht die Schwierigkeit des Entzündens. Nahezu jeder kennt das: Es qualmt fürchterlich, einzelne Flämmchen züngeln am Kohleberg auf dem Grill entlang, aber ein Luftzug oder erhöhte Luftfeuchtigkeit machen die Hoffnungen auf eine gleichmäßige Glut zunichte.

Um eine perfekte Glut hinzubekommen, gibt es einige Techniken, die von den jeweiligen Verfechtern wahlweise als die beste, effektivste oder einfachste angepriesen wird. Einige dieser Techniken haben wir nachfolgend für Sie aufgelistet:

  • Wedeln mit Karton oder Zeitung
  • Anzündhilfen in flüssiger oder fester Form
  • Lötlampen, Gasbrenner oder Heißluftföhn
  • komplizierte Anzündrituale
Verwechslungsgefahr

Trotz der semantischen Nähe ist ein Anzündkamin nicht mit einem Grillkamin zu verwechseln. Hinter diesem Begriff verbirgt sich ein gemauerter Kamin, der zum Grillen verwendet wird. Zum Grillkamin-Anzünden eignet sich ein Anzündkamin jedoch ebenfalls.

Anstatt jedoch Ihre Grillkohle in Spiritus zu ertränken (was nicht nur gefährlich, sondern auch gesundheitsschädlich ist) oder mit energiefressenden Anzündern zu experimentieren (was den Aspekt der Mobilität von Holzkohle-Grills wieder zunichte macht), gibt es eine einfache Methode, welche lästiges Wedeln, Chemikalien-Verspritzen oder Elektrogeräte überflüssig macht: Der Anzündkamin.

gleichmaessige-glut

Das Ziel eines jeden Grillmeisters: Eine gleichmäßige Glut.

Dieses recht einfache Utensil besteht aus einem zylindrigen Körper, welcher am Fuß Luftlöcher aufweist, einem Einlegeboden für das Brennmaterial (mitunter herausnehmbar), einem Hitzeschild sowie einem Griff. In den zylinderförmigen Schacht werden Grillkohle oder - briketts eingefüllt. Unter Verwendung des Kamineffekts, welcher heiße Luft nach oben ableitet und gleichzeitig Sauerstoff hinzuführt, wird nur mithilfe von Zeitungspapier oder Kaminanzünder innerhalb kurzer Zeit eine gleichmäßige Glut erreicht (deshalb auch manchmal als Kohlestarter bezeichnet).

Wir listen Ihnen im Folgenden die wichtigsten Vor- und Nachteile des Grillzubehörs Anzündkamin auf:

  • ohne chemische Hilfsmittel verwendbar
  • schnelles Durchfeuern der Kohle
  • gleichmäßige Glutentwicklung
  • wenig Rauchentwicklung
  • mit allen Holzkohle-Grills (Kugelgrill, Säulengrill, Smoker etc.) verwendbar
  • wird heiß
  • nur mit begrenzter Menge an Kohle verwendbar

2. Wie genau funktioniert der Anzündkamin?

Wie bereits eingangs erwähnt, basiert der Grill-Anzündkamin auf dem Kamineffekt (weswegen auch der Name entsprechend ausfällt). Dieses physikalische Phänomen wird in den verschiedensten Zusammenhängen verwendet (u.a. ist in der persischen Baukunst ein Windturm bekannt, der es ermöglicht, die Innentemperatur von Gebäuden um bis zu 20 °C zu senken).

kamineffekt schema

Eine schematisierte Darstellung des Kamineffekts.

Der Kamineffekt beruht auf einem Druckausgleich. Da die warme Luft, welche durch das Entzünden des Grillanzünders entsteht, eine geringere Dichte aufweist als die kältere Umgebungsluft, steigt sie nach oben. Durch die Form des Zylinders besteht für die warme Luft nur ein Weg nach oben.

Weil die warme Luft entweicht, entsteht im Kamin ein Unterdruck. In einem geringen Zeitraum ist damit der Luftdruck im Inneren des Kamins geringer als in der Umgebung. Der Druckausgleich wird durch die Luftlöcher in der Basis des Anzündkamins gewährleistet: Durch diese strömt nun „frische“, sehr sauerstoffreiche Luft in den Kamin und sorgt dafür, dass weiterhin eine Verbrennung stattfindet.

Somit bildet sich ein Kreislauf, der die Kohlen mit viel Hitze versorgt und eine gleichmäßige und vor allem schnelle Glutbildung ermöglicht. Mit dieser Methode wird klassische Holzkohle in ca. 10 bis 15 Minuten grillbereit. Briketts brauchen aufgrund ihrer höheren Dichte etwas länger und sind nach ca. 20 bis 25 Minuten genügend durchgeglüht, um zum Einsatz gebracht zu werden.

Der Aufbau des Anzündkamins sollte wie folgt ablaufen:

  1. anfangen-zu-grillen

    So sieht ein Anzündkamin zu Grillbeginn aus.

    Bereiten Sie Ihren Grill vor: Legen Sie den Kohlerost ein und stellen Sie sicher, dass der Grillrost sauber ist.

  2. Befüllen Sie den Anzündkamin mit Briketts oder Kohle in der benötigten Menge. Diese hängt von dem geplanten Grillgut, der Anzahl der Personen und der Größe des Grills ab. Eine Faustregel besagt, dass pro Person ca. 15 - 20 Grillbriketts ein guter Wert ist.
  3. Legen Sie in die Mitte des Kohlerosts 2 - 3 Grillanzünder in fester Form (z.B. Anzündwürfel). Sie können auch Zeitungspapier verwenden, allerdings bildet sich dann Papierasche, die durch die Gegend fliegen kann. Falls Sie auf dem Balkon oder im dicht besiedelten Kleingartenverein grillen wollen, sollten Sie womöglich auf Zeitungspapier verzichten.
  4. Stellen Sie den befüllten Anzündkamin auf den Grillanzünder.
  5. Entzünden Sie die Grillanzünder durch die Belüftungslöcher mithilfe eines Stabfeuerzeuges oder mit Zündhölzern.
  6. Sobald die obere Lage der Kohle einen leichten Ascherand aufweist, ziehen Sie Handschuhe über. Sodann entleeren Sie den Inhalt des Anzündkamins vorsichtig in den Grill. Dazu fassen Sie am Griff an und neigen den Anzünd-Kamin kopfüber. Vorsicht: Es wird erhöhter Funkenflug auftreten!
  7. Setzen Sie den Grillrost ein und genießen Sie Ihr Grillgut, das über gleichmäßiger Glut gegart wird.

Optimaler Zeitpunkt zum Umstülpen: Sie können sichergehen, dass Sie den besten Zeitpunkt zum Umschütten der Kohle erreicht haben, wenn sich auf den oberen Kohlestücken eine Ascheschicht gelegt hat.

anzuendkamin ausschuetten

Beim Umstülpen sollten Sie unbedingt Handschuhe tragen.

Der Anzündkamin kann mit Grillkohle oder mit Grillbriketts verwendet werden. Wichtig ist, dass die einzelnen Stücke nicht zu klein sind. Der Kamineffekt benötigt einen Luftstrom, um eine gute Durchfeuerung zu erreichen. Wenn Sie mit Holzkohle arbeiten, achten Sie darauf, dass kein „Teppich“ aus Kohlen entsteht, sondern genügend Platz bestehen bleibt, damit die sauerstoffreiche Luft nach oben steigen kann.

Wenn Sie Briketts verwenden, sind diese aufgrund ihrer abgerundeten Form bereits prädestiniert, eine gute Struktur zu ergeben, sodass die Luft gut nach oben steigen kann.

Achtung: Verwenden Sie unbedingt Handschuhe, wenn Sie nach dem Entzünden den Anzündkamin berühren möchten. Auch mit Hitzeschild und besonderem Griffmaterial wird die Handhabung ohne Textilien womöglich zu Verbrennungen führen.

3. Kaufberatung für Anzündkamine: Darauf müssen Sie achten

3.1. Material & Qualität

anzuendkamin-edelstahl

Ein Anzündkamin aus Edelstahl verspricht eine höhere Langlebigkeit gegenüber Stahlblech-Modellen.

Ein entscheidendes Kriterium bei der Auswahl des besten Anzündkamins ist das Material, aus welchem der Korpus und der Grill gefertigt sind. Dieses sagt einiges über die Langlebigkeit Ihres persönlichen Anzündkamin Vergleichssiegers aus. Viele Modelle der niedrigen Preiskategorien sind aus verzinktem Stahlblech gefertigt. Dieses Material ist feuerfest und korrosionsbeständig. Meist wird eine geringe Stärke verwendet, was sich gerade bei häufiger Verwendung negativ auf die Langzeitverwendbarkeit auswirken kann.

Da der Anzündkamin zum Grillen häufigen Temperaturänderungen ausgesetzt ist, wird auch das Material entsprechend beansprucht. Gerade durch den Verwendungszusammenhang mit Feuer tritt eine erhöhte Oxidationsrate ein, das heißt, dass Ihr Anzündkamin womöglich schneller rostet. Obwohl dies zunächst keine Auswirkungen auf die Funktionsfähigkeit hat, sollte dennoch überprüft werden, ob der Rost bereits zu Materialverschleiß führt. In diesem Fall sollten Sie von einem weiteren Einsatz absehen, da beim Versuch des Umstülpens glühende Kohlen in unberechenbare Bahnen sich ergießen könnten.

Wenn Sie sich also als Powergriller sehen, sollten Sie darauf achten, dass Ihr Anzündkamin aus Edelstahl besteht. Dieses Material geht mit einer höheren Qualität einher und vermindert die Gefahr des Durchrostens. In unserem Überblick zu Anzündkamin-Tests finden sich einige Modelle, die aus dem hochwertigen Material gefertigt sind.

Hinweis: Das Gewicht des Modells kann Ihnen als Indikator für die Qualität des Materials gelten. Je schwerer der Anzündkamin ist, umso massiver das Material, aus welchem er besteht.

Ein weiteres interessantes Kriterium ist das Material des Griffs: Hierbei setzen die Hersteller auf zwei Materialien – Holz oder Kunststoff. Beide haben den Vorteil, dass sie weniger Wärme leiten, als das bei Metall der Fall ist. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie deshalb den Griff ohne Probleme mit bloßen Händen anfassen sollten. Auch wenn er mit einem Hitzeschild von übermäßiger Wärmestrahlung abgeschirmt wird und aus einem weniger hitzeleitenden Material besteht, wird der Griff heiß. Verwenden Sie daher immer Handschuhe, wenn Sie den Griff nach Entzünden der Kohle berühren.

3.2. Volumen

grosser-anzuendkamin

Ein großer Anzündkamin.

Je nachdem, für welchen Personenkreis und mit welcher Art Kohle Sie grillen möchten, ist das Volumen des Anzündkamins entscheidend. Zu beachten ist dabei, dass Sie den Kamin bis zur oberen Kante mit Kohle befüllen können, d.h. Sie können bei Bedarf auch weniger Kohle hineinfüllen. Wenn Sie Ihren Anzündkamin jedoch zu klein wählen, haben Sie mitunter nicht die nötige Menge an glühender Kohle, um die Gäste Ihrer Gartenparty mit Grillgut zu versorgen.

Als Faustregel gilt: Je größer Ihr Grill ist, umso mehr Kohle brauchen Sie, um für eine richtige Hitzeentwicklung zu sorgen. Verwenden Sie einen großen Grill, sollten Sie dementsprechend auch einen großen Anzündkamin zur Verwendung bringen. Ein Beispiel: Der 7 Liter fassende Anzündkamin Weber Rapidfire reicht aus, um einen Rundgrill mit 55 cm zu begluten. Falls Sie einen kleineren Grill besitzen, können Sie auch ein kleineres Modell wählen.

Beachten Sie: Pauschale Vorschläge für die Größe von Anzündkaminen sind schwierig zu geben, da die benötige Kohlenmenge ebenso von der Art zu Grillen (z.B. Smoker) abhängt.

3.3. Zusätzliche Features

Einige Modelle von Anzündkaminen verfügen über zusätzliche Besonderheiten, die sich weniger auf die Funktion der Anzündkamine auswirken denn auf die Handhabbarkeit. Wir stellen Ihnen diese Features in der nachfolgenden Tabelle vor.

Feature Beschreibung
Zusätzlicher Bügel

zusaetzlicher-griff

Mit dem zusätzlichen Bügel wird es den Nutzern erleichtert, die durchgeglühte Kohle in die Grillschale bzw. den Kohlerost für den Grill zu geben. Der Bügel ist beweglich und an der oberen Seite des Griffes angebracht. So kann der Anzündkamin wie ein Eimer ausgeleert werden, indem eine Hand den Bügel hält, während die andere dazu verwendet wird, den Griff nach oben zu bewegen, sodass die Öffnung sich Richtung Boden senkt.
Öffnungsschild

oeffnungsschild

Einige Hersteller, u.a. Rösle, verbauen ein kleines Schild an der oberen Öffnung des Anzündkamins. Dieses deckt den Bereich über dem Hitzeschild ab. Damit wird eine weitere Möglichkeit geschaffen, Wärmestrahlung vom Griff abzuhalten. Der Hauptzweck dieses Schildes ist jedoch, zu verhindern, dass die glühende Kohle beim Ausgießen in Richtung Griff herausfallen kann und sich Anwender so Verbrennungen zuziehen.
Grillhandschuhe

grillhandschuhe

Einige Hersteller legen Ihren Modellen Grillhandschuhe bei. Diese sind unerlässlich, um den heißen Anzündkamin zu berühren. Andererseits sind schwere Verbrennungen die Folge. Nicht alle Modelle in unserem Anzündkamin Vergleich haben die Handschuhe beigelegt. In diesem Fall müssen Sie ein Paar hinzukaufen.

glühende kohlen

4. Eine Alternative zum Anzündkamin

Wenn Sie die Anschaffung eines Anzündkamins zurzeit noch scheuen, können Sie zunächst auch eine andere Methode, den Grill ohne Anzünder zur Glut zu führen, ausprobieren: Sie nennt sich die Chilenische Methode. Dazu brauchen Sie:

  • 1 Bier- oder andere Flasche
  • 4 Bögen Zeitungspapier
  • Grillkohle

Beginnen Sie damit, die Papierbögen aufzuklappen. Anschließend rollen Sie die Bögen diagonal auf, sodass Sie vier lange „Papierschlangen“ haben. Diese dürfen durchaus fest gerollt sein. Sie werden anschließend um die Bierflasche gewickelt, wobei die losen Enden hinter das aufgewickelte Papier geklemmt werden.

Als nächstes stellen Sie die Flasche in den Grill. Schichten Sie die Grillkohle kegelförmig um die Flasche herum, sodass eine Art „Vulkan“ entsteht. Wenn Sie Ihre bevorzugte Menge an Kohle um die Flasche herumgeschichtet haben, ziehen Sie die Flasche vorsichtig heraus, sodass ein Schacht in der Mitte des Kohleberges zurückbleibt.

Nun können Sie das Papier entzünden. Nach ca. 30 Minuten sollte die Kohle gut durchgeglüht sein. Durch den Aufbau ist die chilenische Methode auch bei leichtem Wind von Erfolg gekrönt.

Im folgenden Video wird die chilenische Methode ebenfalls verwendet, jedoch mit einer anderen „Wickeltechnik“ und unter Verwendung einer Feuerschale:

5. Anzündkamine bei der Stiftung Warentest

anzuendwuerfel

Gut zur Glut: Anzündwürfel aus Holzwolle.

Eine Auswahl von Anzündhilfen fürs Grillen hat die Verbraucherschutzorganisation im Jahr 2013 unter die Lupe genommen. Dabei wurden die verschiedensten Helferlein für das Entfachen der Höllenglut getestet. Neben flüssigen Anzündern, Paraffin-Anzündern, Gel-Anzündern, Heizspiralen und Heißluftföhnen waren auch zwei Anzündkamine unter den getesteten Hilfsmitteln.

Diese jedoch konnten in der Gunst der Tester nicht sehr weit nach oben steigen. Beide von der Stiftung getesteten Modelle waren mit einer schwarzen Lackierung versehen. Diese hat jedoch eher kosmetische als praktische Zwecke erfüllt, denn mit der ersten Verwendung und dem Aufsteigen der Flammen schlug der Lack Blasen.

Diese waren nicht nur unansehnlich, sondern verursachten auch starke Qualmentwicklung und verbreiteten einen unangenehmen Geruch. Dieser Umstand führte in beiden Fällen zu einer massiven Abwertung des Produkts, weshalb die Produkte das Prädikat „mangelhaft“ erhielten. Mittlerweile haben die Hersteller in dieser Frage nachgebessert und tragen keine unbrauchbaren Lackierungen mehr auf.

Auch negativ aufgefallen war den Testern der Stiftung der Umstand, dass die Griffe der Anzündkamine trotz Hitzeschild sehr heiß wurden. Daher ist dringend zu beachten, die Geräte nur mit einem Grillhandschuh zu verwenden.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Anzündkamin

6.1. Wie lange braucht Holzkohle im Anzündkamin?

Es hängt davon ab, wie viel Kohle Sie verwenden, welche Art von Kohle es ist und welche Größe der Anzündkamin Ihrer Wahl vorweist. Als Richtwerte können gelten: Holzkohle braucht 15 - 20 Minuten, Grillbriketts 25 - 30 Minuten bei korrekter Verwendung des Anzündkamins.

6.2. Wie bekomme ich es hin, dass sich im Anzündkamin weniger Rauch entwickelt?

Dass sich in den ersten Minuten viel Rauch entwickelt, ist dem Kamineffekt geschuldet. Trösten Sie sich und eventuell sich beschwerende Nachbarn damit, dass die Rauchentwicklung sich jedoch auf diese wenigen Minuten beschränkt und nicht, wie bei anderen Anzündmethoden, über einen längeren Zeitraum.

6.3. Wo sollte man einen Anzündkamin kaufen?

Die Brennsäule, wie Anzündkamine manchmal liebevoll genannt werden, können Sie im Baumarkt (Obi, Bauhaus), im Onlinehandel oder zu bestimmten Zeiten auch im Discounter (Aldi, Lidl) käuflich erwerben.

6.4. Wie groß ist der Weber-Anzündkamin?

Eines der klassischen Marken-Modelle in den diversen Anzündkamin-Tests, der Weber Anzündkamin Rapidfire, verfügt über einen Durchmesser von 19 cm und ist 30,5 cm hoch. Abzüglich der Basis, in welche der Grillanzünder gelegt wird, ergibt das ein Volumen von ca. sieben Litern. Übrigens: Dieses Modell können Sie auch für andere als den Weber-Grill verwenden.

6.5. Kann man einen Anzündkamin selber bauen?

Wenn Sie Kenntnisse in der Metallverarbeitung haben, ist es sicherlich möglich, einen Grillstarter Marke Eigenbau herzustellen. Achten Sie jedoch auf Stabilität. Einen Anzündkamin faltbar zu gestalten, ist womöglich praktisch für das Verstauen, hat jedoch starke Nachteile bei der Sicherheit.

Vergleichssieger
Weber Rapidfire
sehr gut (1,3) Weber Rapidfire
4 Bewertungen
39,98 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Tepro 8500
gut (1,8) Tepro 8500
27 Bewertungen
8,49 € Zum Angebot »

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Anzündkamin Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Grillzubehör

Jetzt vergleichen
Grillbesteck Test

Grillzubehör Grillbesteck

Ein Grillbesteck besteht aus einer Grillzange, die bei keinem guten Set fehlen darf, sowie fast immer einer Grillgabel und einem Pfannenwender. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Grillhandschuhe Test

Grillzubehör Grillhandschuhe

Im Handel erhältlich sind Grillhandschuhe aus Leder und Aramid. Beide Materialien eigenen sich grundsätzlich gut für die Arbeit am Grill, wobei sich …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Grillkohle Test

Grillzubehör Grillkohle

Bei Grillholzkohle kann man zwischen herkömmlicher Holzkohle und Briketts unterscheiden. Sie sollten selbst entscheiden, welche Kohlen und Hölzer Sie …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Funk-Grillthermometer Test

Grillzubehör Funk-Grillthermometer

Das Funk-Grillthermometer besteht aus zwei Geräten: Einem Sender und einem Empfänger. Der Sender besitzt einen Messfühler, welcher im Fleisch auf dem …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Grillthermometer Test

Grillzubehör Grillthermometer

Grillthermometer besitzen einen spitzen Messfühler, mit dem Sie auf Knopfdruck die Temperatur von Steaks, Hähnchen, Braten und anderem Grillgut …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Grillzange Test

Grillzubehör Grillzange

Die Grillzange ist zweifellos das wichtigste Werkzeug beim Grillen. Ihre Länge sollte zum Grill passen. Hochwertige Modelle kosten ohne Weiteres 40…

zum Vergleich
vg