Grillhandschuhe Test 2017

Die 7 besten Grillhandschuhe im Vergleich.

Rawford Premium Hitzehandschuhe Rawford Premium Hitzehandschuhe
Ess-Nische Hitzehandschuhe Ess-Nische Hitzehandschuhe
3-spirits ZMH236 3-spirits ZMH236
Pateker Grill Gloves Pateker Grill Gloves
Culinario 051450-SET2 Culinario 051450-SET2
Weber 6490 Weber 6490
Rösle 25031 Rösle 25031
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Rawford Premium Hitzehandschuhe Ess-Nische Hitzehandschuhe 3-spirits ZMH236 Pateker Grill Gloves Culinario 051450-SET2 Weber 6490 Rösle 25031
Vergleichsergebnis Hinweise zum Test- und Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,2sehr gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
02/2017
Kundenwertung
bei Amazon
149 Bewertungen
65 Bewertungen
76 Bewertungen
101 Bewertungen
228 Bewertungen
8 Bewertungen
248 Bewertungen
HandschuhtypBei einer Fünffingeranfertigung hat jeder Finger seine eigene Hülle.

Ein Fausthandschuh lagert nur den Daumen aus und gruppiert die restlichen vier Finger zusammen.
Fin­ger­hand­schuh Fin­ger­hand­schuh Fin­ger­hand­schuh Fin­ger­hand­schuh Fin­ger­hand­schuh Faust­hand­schuh Fin­ger­hand­schuh
MaterialBeim Material unterscheiden sich Grillhandschuhe deutlich. Wichtige Aspekte sind hier Unterschiede bei der Hitzetoleranz und auch beim Tragekomfort. Zudem lässt sich ein Handschuh aus Silikon besser reinigen als einer aus Leder. Nomex-Aramid-Gewebe Nomex-Kevlar-Gewebe Nomex-Aramid-Gewebe Nomex-Aramid-Gewebe Baum­wolle & Poly­ester Baumwolle Leder
max. Hitze 500 °C 500 °C 350 °C 343 °C 250 °C 250 °C k.A.
Unterarmschutz
Anti-Rutsch-Oberfläche
Aufhängeöse
Reinigungsart Wasch­ma­schine Wasch­ma­schine Wasch­ma­schine Wasch­ma­schine Hand­wä­sche Wasch­ma­schine Hand­wä­sche
Universalgröße
Länge | Breite
Hierunter versteht man, dass der Handschuh sowohl von Rechts- wie auch Linkshändern getragen werden kann, weil er beidseitig identisch beschichtet ist.

k.A.

33,0 cm | 16 cm

33 cm | k.A.

25,8 cm | 15,6 cm

33 cm | 17 cm

k.A.

41,5 cm | 14 cm
Vorteile
  • sehr große Hit­ze­to­le­ranz
  • Sili­kon­noppen für sicheren Halt
  • sehr gute Ver­ar­bei­tung
  • sehr große Hit­ze­to­le­ranz
  • Sili­kon­noppen für sicheren Halt
  • sehr gute Ver­ar­bei­tung
  • sehr große Hit­ze­to­le­ranz
  • Sili­kon­muster für sicheren Halt
  • sehr gute Ver­ar­bei­tung
  • sehr große Hit­ze­to­le­ranz
  • Sili­kon­noppen für sicheren Halt
  • sehr gute Ver­ar­bei­tung
  • große Hit­ze­to­le­ranz
  • Sili­kon­noppen für sicheren Halt
  • sehr gute Ver­ar­bei­tung
  • große Hit­ze­to­le­ranz
  • zweite Leder­schicht schützt gut
  • beson­ders sauber ver­ar­bei­tete Nähte
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Erhältlich bei*

Grillhandschuhe-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Grillhandschuhe schützen Sie vor direktem Hautkontakt mit dem heißen Grill, der oft sehr hohe Temperaturen erzeugt. Auch Fettspritzer und Feuerfunken können so abgeschirmt werden.
  • Achten Sie darauf, wie hitzebeständig die Grillhandschuhe sind. Die Hitzetoleranz sollte zu den Gradzahlen passen, die Ihr Grill erreicht. Andernfalls könnten Sie sich trotz des Tragens empfindliche Verbrennungen zufügen.
  • Die verwendeten Materialien unterscheiden sich deutlich voneinander und weisen unterschiedliche Hitzebeständigkeit auf. Außerdem haben Sie die Wahl zwischen Finger- und Fausthandschuhen.

grillhandschuhe test
Grillen wird ja oft als klassische Männerdomäne bezeichnet, eine Leidenschaft, gepflegt von echten Kerlen, die das Fleisch auf dem glühenden Grill bewachen wie sonst nur ihre Familie. Dumm nur, dass Dinge wie Unvorsichtigkeit und Unfallrisiken auch vor den härtesten Grillmeistern keinen Halt machen. Gerade die Hände sind beim Grillen besonders wichtig und auch besonders gefährdet, kommt man mit Ihnen den heißen Temperaturen des Grills doch sehr nahe. Trotzdem weigern sich viele Griller aus falschem Stolz, Handschuhe zu tragen. In unserem Grillhandschuhe-Vergleich 2017 zeigen wir Ihnen in unserer Kaufberatung einige Kriterien, anhand derer Sie Ihren persönlichen Grillhandschuhe-Vergleichssieger auswählen können.

1. Was macht einen Grillhandschuh aus?

Vom Thron an den Grill

Die ersten Spuren in der Entsteh-ungsgeschichte des Handschuhs finden sich im Buch Ruth in der Bibel, wo der Handschuh im Jahr 1000 vor Christus noch als Teil der prunkvollen Kleidung den Königen vorbehalten war. Wenn Sie also heute der Herrscher am Grill sind und noch ein Argument brauchten, um sich zum Tragen eines Grillhandschuhs zu überwinden, denken Sie einfach an seine royalen Anfänge.

Die Funktionsweise von Handschuhen ist denkbar simpel: im Alltag sollen sie Ihre Hände wärmen, im Arbeitskontext vor allem auch schützen. In diesem Bereich ist ihre Rolle schon vielfältiger, denn es gibt Handschuhe, die aus unterschiedlichen Materialien gefertigt sind, besondere Beschichtungen aufweisen oder sich in ihrem Umfang voneinander abgrenzen lassen. Und das macht auch Sinn, ein Arzt braucht im OP-Saal natürlich eine ganz andere Fingerfertigkeit als ein Arbeiter am Hochofen. Handschuhe müssen also unterschiedlichste Aufgaben bewältigen, wie beispielsweise:

  • vor Hitze und Kälte schützen
  • vor gefährlichen Stoffen abschirmen
  • Milderung diverser äußerer Gewalteinwirkungen
  • Schutz vor Infektionen

Ein Grillhandschuh hat, wenn Sie nicht gerade dem Wintergrillen frönen, auch den Schutz als Schwerpunktaufgabe. Er muss Sie am Grill davor schützen, wenn Sie zufällig mit dem heißen Grillrost in Berührung kommen und wenn Sie Teile des Grills ganz bewusst in die Hand nehmen wollen. Darüber hinaus sind Spritzer aus Fett oder Bratensaft bei Hautkontakt auch ein unangenehmes Unterfangen, vor dem Sie ein Handschuh ebenso abschirmt wie vor Funken, die etwa beim Holzkohlegrill mitunter entstehen können.

Bevor wir uns im Grillhandschuhe-Vergleich den beachtenswerten Feinheiten und unterschiedlichen Typen der nützlichen Handschutzkleidung widmen, zählen wir die gängigsten Vor- und Nachteile auf:

  • Schutz vor Verbrennungen
  • hohe Hitzetoleranz
  • oft auch Abschirmung des Unterarms
  • selten Schutz gegen heiße Flüssigkeiten
  • nicht immer waschbar

2. Welche Arten von Grillhandschuhen gibt es?

Bei Grillhandschuhen gibt es zwei Arten in puncto Ausfertigung. Neben Fingerhandschuhen können Grillfans auch Modelle wählen, die im Fausthandschuh-Design daherkommen.

2.1. Fingerhandschuh

weber grillhandschuhe

Beim Grillhandschuh im Fingerhandschuh-Design ist die Beweglichkeit größer.

Einen Fingerhandschuh zeichnet aus, dass jeder Finger eine eigene Umhüllung hat. Damit ist die Beweglichkeit beim Grillen deutlich flexibler. Sie können das Grillbesteck filigraner greifen und genauer bedienen. Das ist auch ein gutes Argument gegen die Bedenken von Grillern, die dadurch weniger Präzision beim Hantieren mit Grillzange und Co. befürchten. Fingerhandschuhe sind beim Angebot an Grillhandschuhen daher auch klar in der Mehrzahl zu finden.

2.2. Fausthandschuh

Ein Fausthandschuh lagert hingegen nur den Daumen aus und gruppiert die übrigen vier Finger zusammen in einem großflächigen Raum. Diese Form ist mitunter flexibler einsetzbar als ein Fingerhandschuh. So können Sie ihn häufig auch als Ersatz für den Topflappen als Backofenhandschuh, Topfhandschuh oder Backhandschuh verwenden. Das Halten einer Grillzange ist auch hiermit problemlos möglich, wohingegen das feine Führen eines Marinierpinsels deutlich mehr Mühe machen dürfte.

3. Kaufkriterien für Grillhandschuhe: Darauf müssen Sie achten

Kaufkriterien Beschreibung

Material

Beim Material gibt es deutliche Abweichungen. Während bei den meisten Grillhandschuh-Typen das Innenfutter mit sanfter Baumwolle ausgestattet ist, ist die äußere Oberfläche mit hitzetoleranteren Stoffen bestückt. Diese können Leder, Polyester, Kevlarmischgewebe oder auch Nomex-Aramid-Gewebe sein. Einzelne Exemplare können auch gänzlich aus einem Stoff gefertigt sein, etwa aus Silikon.

Was sich bei ihnen neben dem subjektiv empfundenen Tragekomfort vor allem unterscheidet, ist die Hitzebeständigkeit, zu der wir gleich kommen. Sinnvoll ist oft auch eine Beschichtung, die die Griffigkeit erhöht, damit Ihnen der heiße Topf oder die voll beladene Grillgabel nicht plötzlich durch die geschützten Hände gleiten.

maximale Hitze

Die maximale Hitzebeständigkeit, für die die Grillhandschuhe ausgelegt sind, wird in den meisten Fällen vom Hersteller in der Produktbeschreibung angegeben. Wie bereits erwähnt, ergibt sie sich zum Teil aus dem verwendeten Material, aus dem sie gefertigt wurden. Auch Aspekte wie die Dicke des Materials entscheiden darüber, wie schnell die Hitze die schützende Barriere aufheizt.

Gasgrill oder Holzkohlegrill erzeugen unterschiedlich hohe Temperaturen und auch innerhalb dieser Kategorien gibt es große Abweichungen. Sie sollten auf jeden Fall vorher in Erfahrung bringen, welche Temperaturen Ihr Grill erzeugt, um sich darauf basierend die passenden Grillhandschuhe zuzulegen.

Universalgröße

Unter Universalgröße versteht man zweierlei: einmal eine Größe, die einer Vielzahl von Kunden durchschnittlich passen dürfte und zweitens die Eignung, dass jeder Grillhandschuh auf jede Hand passt. Dazu ist es aber wichtig, dass die Beschichtung sich sowohl auf der Innenhandseite als auch auf dem Handrücken befindet, damit Sie nicht lange rätseln müssen, auf welche Hand und wie rum Sie den Grillhandschuh anziehen müssen.

Vorsicht bei Flüssigkeiten: Für den Schutz vor der Grillhitze sind Grillhandschuhe günstig, doch das gilt für die allermeisten Modelle nicht beim Thema Flüssigkeiten. In aufgeheizte Pfützen von Bratfett oder Bratensaft sollten Sie sich mit den Grillhandschuhen nicht wagen, das Material ist oft so grobmaschig, dass Flüssiges unmittelbar an Ihre sensiblen Hände gerät und für ernsthafte Verbrühungen sorgen kann. Grillhandschuhe aus Kevlar können da genauso wenig schützen wie Grillhandschuhe aus Leder. Ist Ihr Grillhandschuh an einem Stück aus Silikon geformt, sieht die Sache anders aus.

4. Beliebte Hersteller

Grillhandschuhe gehören zum umfangreichen Geschäft rund um Grills und Grillzubehör. Das lassen sich natürlich die namhaften Hersteller und Marken nicht entgehen. Doch auch Firmen, die selbst keine Grills produzieren, haben ihre Nische gefunden, indem sie sich auf Hilfsmittel rund um eines der liebsten Hobbys der Deutschen spezialisiert haben. Wir listen Ihnen einige davon auf, damit Sie beim Blick ins Regal auf bekanntes Terrain treffen:

  • Weber
  • Pateker
  • 3-spirits
  • Culinario
  • Relaxdays
  • Rösle
  • Casapuro
  • Rosenstein & Söhne
  • Campingaz
  • Outdoorchef
  • Danibos
  • Napoleon
  • Westmark
  • Bruzzzler

Zubehör, das dazugehört: Neben Grillhandschuhen gibt es noch anderes, nützliches Zubehör, das Ihnen beim Hantieren am Grill die Arbeit erleichtern kann. Wir haben uns beispielsweise schon darum gekümmert, welches Grillbesteck das beste ist und worauf bei Grillthermometern und Grillkohle zu achten ist.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Grillhandschuhe

5.1. Was sagt die Stiftung Warentest zu Grillhandschuhen?

rösle grillhandschuhe

Ein Grillhandschuh als Fausthandschuh eignet sich besonders gut zum Tragen von heißen Gegenständen.

Einen eigenen Grillhandschuhe-Test bietet die Stiftung Warentest bislang noch nicht. In einem Test in der Ausgabe 02/2008, der sich schwerpunktmäßig mit Lederhandschuhen für unterschiedliche Anlässe auseinandersetzt, wird jedoch vor dem Stoff Chromat, der bei der Verarbeitung von Leder eingesetzt wird und ein starker Allergieauslöser ist, gewarnt. Wenn Sie Grillhandschuhe kaufen wollen, die teils aus Leder gefertigt sind und eine Kontaktallergie haben, sollten Sie vorher klären, ob diese Modelle für Sie in Frage kommen.

5.2. Kann ich Grillhandschuhe waschen?

Das ist modellabhängig. Ein Silikon-Grillhandschuh ist für gewöhnlich sogar spülmaschinenfest, während Grillhandschuhe aus sensibleren Materialien wie Leder maximal per Handwäsche gereinigt werden können. Das Gros der Grillhandschuhe lässt sich aber auch problemlos in der Waschmaschine reinigen. Wenn Sie ein Grillhandschuh-Modell haben, das sich nur schwerlich richtig reinigen lässt und Sie sich an Flecken von Marinade, Bratensaft und Co. stören, empfehlen wir Ihnen, sich für eine Variante mit schwarzer Farbe zu entscheiden. Dann sind die Grillspuren immerhin optisch weniger auffällig.

5.3. Wie lange ist ein Grillhandschuh feuerfest?

backofenhandschuhe

Bei direktem Kontakt mit Feuer oder Glut schützt ein Grillhandschuh nur kurzzeitig.

Offenes Feuer ist für Ihre Hände auch mit angezogenen Grillhandschuhen kein Terrain, in dem Sie sich länger als eben nötig aufhalten sollten. Das Berühren von aufgeheizten Töpfen oder anderen Grillteilen ist bis zu einem bestimmten Hitzegrad je nach Modell (siehe unsere Tabelle oben) problemlos möglich, doch direkte Flammen greifen das Material strukturell ganz anders an, weshalb Sie Kontakt damit möglichst vermeiden sollten.

5.4. Was passiert, wenn ich Grillkohle mit dem Grillhandschuh anfasse?

Das ist nur für wenige Modelle zu empfehlen – informieren Sie sich hier also ganz genau über Ihr Produkt, bevor Sie solch einen Grillhandschuh-Test wagen! Die Kohle ist, insbesondere, wenn sie komplett durchgebrannt ist, deutlich heißer als der Grill an sich. Auch die besten Grillhandschuhe stoßen da mit ihrer Hitzetoleranz schon nach sehr kurzer Zeit an ihre Grenzen. Die Kohle kann sich dann durch den Stoff brennen und Ihnen gravierende Verbrennungen zufügen. Wie schnell das gehen kann, zeigt beispielsweise dieses Video:

Vergleichssieger
Rawford Premium Hitzehandschuhe
sehr gut (1,2) Rawford Premium Hitzehandschuhe
149 Bewertungen
24,90 € Zum Angebot
Preis-Leistungs-Sieger
Ess-Nische Hitzehandschuhe
sehr gut (1,3) Ess-Nische Hitzehandschuhe
65 Bewertungen
22,90 € Zum Angebot

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Grillhandschuhe Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Grillzubehör

Jetzt vergleichen
Anzündkamin Test

Grillzubehör Anzündkamin

Um die Holzkohle eines Grills zu entzünden, haben sich verschiedene Methoden etabliert: Wedeln, Spiritus, Föhn uvm. Die womöglich einfachste Methode …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Brennpaste Test

Grillzubehör Brennpaste

Brennpaste ist eine gallertartige Masse, die aus Ethanol und Calciumacetat besteht. Sie dient u. a. als Grillanzünder oder wird beim Fondue oder in …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Grillbesteck Test

Grillzubehör Grillbesteck

Zur Basis-Ausstattung beim Grillen gehören die Grillzange, der Grillwender und die Grillgabel. Damit lässt sich das Grillgut greifen, wenden, …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Grillkohle Test

Grillzubehör Grillkohle

Bei Grillholzkohle kann man zwischen herkömmlicher Holzkohle und Briketts unterscheiden. Sie sollten selbst entscheiden, welche Kohlen und Hölzer Sie …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Funk-Grillthermometer Test

Grillzubehör Funk-Grillthermometer

Funk-Grillthermometer funktionieren kabellos über Entfernungen von bis zu 100 Metern. Die im Fleisch oder sonstigem Grillgut gemessenen Temperaturen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Grillthermometer Test

Grillzubehör Grillthermometer

Ein Grillthermometer dient hauptsächlich zur Bestimmung der Kerntemperatur von Fleisch. Die meisten Modelle besitzen daher nur einen Messfühler, der …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Grillzange Test

Grillzubehör Grillzange

Neben traditionelleren Grillzangen aus Holz gibt es Edelstahlgrillzangen in moderner und ansprechender Optik… 1 2 3 4 5

zum Vergleich