Grillhandschuhe Test 2017

Die 7 besten BBQ-Handschuhe im Vergleich.

Weber 6670 Weber 6670
Ess-Nische Hitzehandschuhe Ess-Nische Hitzehandschuhe
Rawford Hitzehandschuhe Black Rawford Hitzehandschuhe Black
Grill Heat Aid Premium Oven Gloves Grill Heat Aid Premium Oven Gloves
Steuber Culinario 051450 Steuber Culinario 051450
3-spirits ZMH236 3-spirits ZMH236
Napoleon 62145 Napoleon 62145
Abbildung Testsieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Weber 6670 Ess-Nische Hitzehandschuhe Rawford Hitzehandschuhe Black Grill Heat Aid Premium Oven Gloves Steuber Culinario 051450 3-spirits ZMH236 Napoleon 62145
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
08/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,1 gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,1 gut
07/2017
Kundenwertung
bei Amazon
76 Bewertungen
95 Bewertungen
214 Bewertungen
noch keine
232 Bewertungen
78 Bewertungen
1 Bewertungen
Meinung des testenden Redakteurs
Testsieger unter den Grillhandschuhen: Das Modell 6670 von Weber. Die Handschuhe isolieren besser als alle von uns getesteten Produkte der Konkurrenz. Sie tragen sich bequem und erlauben auch filigrane Arbeiten. Für kleine Hände ist das Modell in einer M-Größe erhältlich.
Mit Note 1,6 bewertet und problemlos auf dem Treppchen gelandet: Die Hitzehandschuhe von Ess-Nische. Sie schützen gut vor Hitze und haben als einziges Modell ein bunt leuchtendes Muster. Die Handschuhe sind allerdings für Anwender mit großen Händen gedacht.
Unter den Top 3 der Grillhandschuhe: Die Hitzehandschuhe von Rawford, welche durch hochwertige Verarbeitung und in edlem Schwarz glänzen. Rawford bleibt auch in Sachen Hitzeschutz dicht am Testsieger dran, kostet aber nur etwa die Hälfte.
Wer sich nicht daran stört, dass die weiße Farbe durch die Arbeit am Grill alsbald durch bunte Flecken angereichert wird, der kann bei den Premium Oven Gloves vom Hersteller Grill Heat Aid bedenkenlos zuschlagen. Aber Achtung: Nur bei ausgesprochen großen Händen optimal.
Sparfüchse werden sich über die relativ günstigen, aber dennoch passablen Steuber-Culinario-Grillhandschuhe freuen. Als Einzelmodell sind sie sogar noch günstiger zu haben. Der Hitzeschutz ist genauso gut, nur die Silikon-Beschichtung nicht ganz so rutschfest wie bei der Konkurrenz.
Aus der Masse stechen die Skelett-Finger von 3-spirits vor allem dank ihres Motivs heraus. Sie schützen nicht ganz so gut vor Wärme und auch sonst hatten wir einige Kleinigkeiten zu bemängeln, aber wer vor allem einen Hingucker haben möchte, darf hier sorglos zuschlagen.
Als einziges Produkt wird der 62145-Grillhandschuh von Napoleon einzeln geliefert. Wer sparen möchte, ist hier allerdings falsch, denn der Handschuh kostet so viel wie die meisten Sets und schützt trotzdem nicht merklich besser vor Hitze. Er eignet sich allerdings gut für besonders große Hände.
für Handgröße Grillhandschuhe fallen eher groß aus, damit sie keinem Kunden zu klein sind.

Bei der Wahl können Sie sich an der Schuhgröße orientieren, da diese normalerweise mit der Handgröße einhergeht. Von uns als "sehr groß" bezeichnete Handschuhe sind für Schuhgrößen von 45 oder größer, "mittelgroße" Handschuhe etwa für Schuhgröße 42 und kleiner. Die Kategorie "groß" liegt dazwischen.
mit­tel­groß bis groß
auch in Größe S/M erhält­lich
groß bis sehr groß groß sehr groß mit­tel­groß bis groß sehr groß sehr groß
Testergebnisse: Hitzeschutz
Gewichtung: 30 %
Material Aramide sind eine Art von Kunststoffen. Zu ihnen gehören etwa die Materialien Kevlar und Nomex.

Aufgrund ihrer hohen Hitzebeständigkeit werden sie in Textilien verwoben, die eine hohe Resistenz gegen Hitze aufweisen müssen, z. B. Feuerwehrhandschuhe.
Aramid
hit­ze­be­stän­diges Textil
Aramid
hit­ze­be­stän­diges Textil
Aramid
hit­ze­be­stän­diges Textil
Aramid
hit­ze­be­stän­diges Textil
Aramid
hit­ze­be­stän­diges Textil
Aramid
hit­ze­be­stän­diges Textil
Aramid
hit­ze­be­stän­diges Textil
Schutz gegen Kontaktwärme Getestet wurde mithilfe eines Kochtopfs, der bei 250 °C im Ofen aufheizte. Bei guten Handschuhen ließ sich der Topf über eine halbe Minute festhalten, bevor die Hitze durch das Material und (schmerzhaft) an die Hand vordrang.
Testergebnisse: Maße
Gewichtung: 35 %
Anzahl 2 2 2 2 2 2 1
Unterarm-Schutz Gemessen wurde die durch den Handschuh bedeckte Fläche von der Handwurzel aufwärts. +
11 cm
+
11 cm
-
9 cm
+
13 cm
+
11 cm
-
10 cm
+
12 cm
Gewicht ++
110 g
+
132 g
+
127 g
-
164 g
+
121 g
++
108 g
+
123 g
Testergebnisse: Komfort & Griffigkeit
Gewichtung: 35 %
Rutschfestigkeit Innenseite ++ ++ ++ ++ + ++ ++
greift kleine Objekte
z. B. Grillthermometer
++ ++ ++ ++ ++ ++ ++
greift große Objekte
z. B. Bierflasche
++ ++ ++ ++ ++ ++ ++
Aufhäng-Schlaufe
Vor- und Nachteile
  • bester Hit­ze­schutz im Test
  • auch in Größe S/M erhält­lich
  • Sili­kon­be­schich­tung nur auf Innen­seiteAlle übrigen Aramid-Grill­hand­schuhe im Test waren beid­seitig mit Silikon-Rut­sch­noppen ver­sehen. Sie können wahl­weise auch an der anderen Hand getragen werden. Ledig­lich bei Weber muss der Anwender darauf achten, dass der linke Hand­schuh links und der rechte Hand­schuh rechts getragen wird.
  • beson­ders guter Hit­ze­schutz
  • gutes Preis-Leis­tungs-Ver­hältnis
  • leuch­tend orangeFührte nicht zur Auf­wer­tung.
  • beson­ders guter Hit­ze­schutz
  • Lie­fe­rung in schönem Karton
  • kür­zester Unter­arm­schutz
  • längster Unterarm-Schutz der Textil-Hand­schuhe
  • schwerste Textil-Hand­schuhe im Test
  • beson­ders guter Hit­ze­schutz
  • auch ein­zeln erhält­lich
  • Silikon-Innen­seite haftet nicht so gutDie anderen, wei­chen Aramid-Hand­schuhe schnitten hier besser ab.
  • wit­ziges Ske­lett-Finger-MusterFührte nicht zur Auf­wer­tung.
  • beson­ders leicht
  • größter Grill­hand­schuh im Test
  • nur ein Hand­schuh ent­halten
  • der kleine Finger ist ein wenig zu lang
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Grillhandschuhe Test bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Test gefallen?

4,7 /5 aus 14 Bewertungen

Grillhandschuhe-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Im Handel erhältlich sind Grillhandschuhe aus Leder und Aramid. Beide Materialien eigenen sich grundsätzlich gut für die Arbeit am Grill, wobei sich Textil-Handschuhe im Test als resistenter gegen Wärme zeigten und mehr Bewegungsfreiraum zuließen. Gummi- und Latex-Grillhandschuhe als Exoten sind nur für mittelheiße Objekte wie Grillgut geeignet.
  • Sowohl die speziellen Textil-Fasern, als auch das Leder sind prinzipiell geeignet für die Waschmaschine, sofern schonend gewaschen wird. Im Test überlebten alle Handschuhe den Waschgang in der Maschine. Manche Hersteller raten dennoch zur Handwäsche, um keine Risiken einzugehen.
  • Achten Sie darauf, wie groß die Handschuhe ausfallen. Sie werden zwar als Einheitsgröße vermarktet, unterscheiden sich aber teils stark voneinander. Es gibt Modelle für normalgroße wie auch sehr große Hände, egal ob Leder oder Textil.

 

Grillhandschuh Test

In deutschen Krankenhäusern stiegen die Fälle von Verbrennungen zuletzt stark an – in einem Jahr um ganze fünf Prozent (Quelle: Statistisches Bundesamt). Da Sie sicherlich nicht zu den Betroffenen gehören möchten, empfiehlt sich am Grill ein Paar ordentliche Grillhandschuhe.

Grillrost Grillhandschuh Ess-Nische

Mal kurz den Grillrost anheben: Mit dem Grillhandschuh kein Problem.

Wir haben zwölf Grillhandschuhe gekauft und für Sie getestet, vier davon aus Leder, sieben aus Aramid (einem besonders feuerfesten Textil) und einem aus Gummi. Alle Modelle mussten große Hitze, wie sie beim Grillen entsteht, von der Hand abweisen. Wir prüften zudem, ob sie einen vernünftigen Unterarmschutz bieten, ob sich auch kleine Gegenstände damit bedienen lassen und wie groß die Handschuhe ausfallen.

Die Aufschlüsselung der Punktevergabe finden Sie in Kapitel 4. Falls Sie neben den BBQ-Handschuhen noch anderes Grillzubehör im Visier haben, helfen Ihnen vielleicht auch diese Zubehör-Tests weiter:

1. Grillhandschuhe-Test 2017: Wir prüften den Hitzeschutz

Sicherheitsnorm EN 407

Grillhandschuhe EN-407Ob Arbeits- und auch Grillhandschuhe feuerfest und hitzeabweisend sind, legt die Europäische Norm 407 fest. Einige Hersteller werben mit der Auszeichnung. Wir banden sie nicht in die Notenberechnung ein und testeten selbst.

Unser Test konzentrierte sich auf Kontaktwärme, also die Hitze, die durch das Berühren eines heißen Gegenstandes entsteht – etwa eines Grillrosts. Grundlage war ein Kochtopf, den wir im Herd auf 250 °C erhitzten. Die Temperatur entspricht etwa der eines Grillrosts, auf dem kräftig angebraten wird. Mit den Grillhandschuhen hielten wir den Topf fest, bis es schmerzte.

Schnell stellte sich heraus, dass bei extremen Temperaturen Textil-Grillhandschuhe hitzebeständig, Leder-Handschuhe jedoch vergleichsweise hitzedurchlässig sind. Das in den Handschuhen verwobene Aramid schützte etwa dreimal so gut wie reines Leder. Auch nach mehreren Versuchen wichen die Ergebnisse nur geringfügig voneinander ab.

Die besten Grillhandschuhe widerstanden der Hitze etwa eine halbe Minute lang. Spitzenreiter waren die Weber-Grillhandschuhe mit bis zu 40 Sekunden Kontakt – in der Zeit lässt sich etwa ein Grillrost bequem angeben und die Kohle umherschieben. Ein entscheidender Punktevorteil, welcher diesem Produkt zum Testsieg verhalf.

Vergleich.orgBeim Schutz vor Hitze stellten wir deutliche Unterschiede fest. Mit Handschuhen von hoher Qualität (z. B. von Weber oder Rawford) halten Sie einen Grillrost problemlos lange Zeit fest, bei schlechten Exemplaren (z. B. 3-spirits) sind nur wenige Sekunden möglich. Grillhandschuhe aus Leder schnitten schlechter ab als Aramid-Handschuhe: Nur das Produkt von Outdoorchef brachte es auf um die 20 Sekunden.

Grillhandschuh Vergleich

Grillhandschuhe schützen nicht vor heißen Flüssigkeiten wie etwa Frittier-Fett oder großen Mengen Bratensaft. Diese sickern durch das Material.

2. Leder und Aramid: Zwei Materialien beherrschen den Markt

Wer Grillhandschuhe kaufen möchte, wird alsbald die zwei marktbeherrschenden Handschuh-Typen kennen lernen: Zum einen Grillhandschuhe aus Leder und zum anderen Grillhandschuhe aus Aramid. Bei Aramiden handelt es sich um eine spezielle Kunststoff-Art, die sich als besonders hitzeresistent auszeichnet. Kevlar und Nomex sind Typen von Aramiden.

Das Innenfutter der Aramid-Grillhandschuhe besteht üblicherweise aus Baumwolle, das der Leder-Grillhandschuhe entweder ebenfalls aus Baumwolle oder aber Leder.

Aramid-Grillhandschuhe Leder-Grillhandschuhe
Grillhandschuhe Leder AramidBild: Textil-Grillhandschuh von Ess-Nische vs. Leder-Grillhandschuh von Rösle
Grillhandschuhe aus künstlichen Textilfasern schützen selbst vor Extremtemperaturen sehr gut. Sie passen sich der Form der Hand an und schmiegen sich an die Haut. Zudem sind sie pflegeleicht und teilweise waschmaschinenfest.

Die meisten Textil-Modelle sind Schwarz mit (teilweise bunten) Silikon-Streifen.

Grillhandschuhe aus Leder sind etwas steifer, was Schwierigkeiten bei der Handhabung kleiner Gegenstände verursacht. Dafür machen sie optisch mehr her. Außerdem fallen sie meist etwas länger aus und schützen so den Arm besser.

Leder-Handschuhe gibt es in Schwarz, Dunkelblau und anderen, gedeckten Farben.

Aramid-Grillhandschuhe Testsieger:
Weber 6670 (Note 1,4)
Leder-Grillhandschuhe Testsieger:
Outdoorchef 14.491.20 (Note 2,6)
In puncto Größe gab es bei Aramid- und Leder-Handschuhen keine Unterschiede. Produkte beider Typen fielen teils sehr groß, teils nur mittelgroß aus. Mehr dazu in Kapitel 3.

Wir interessierten uns außerdem dafür, wie sich Gummi-Grillhandschuhe im Vergleich schlagen. Das Modell der Marke Steven Raichlen eignet sich zwar gut dafür, Fleisch beim BBQ mit Marinade einzureiben und lässt sich leicht reinigen. Beim Kontakt mit einem heißen Rost verbrannte das Gummi jedoch direkt.

Der Hersteller empfiehlt 120 °C als Maximaltemperatur. Als echter Grilhandschuh oder Ofenhandschuh eignet sich das Produkt kaum.

Grillhandschuhe Waschmaschine

60 °C, 40 °C oder Handwäsche? Trotz ähnlicher Inhaltsstoffe weichen die Wasch-Empfehlungen der Hersteller deutlich voneinander ab. Wir haben alle Grillhandschuhe bei sanften 30 °C in die Maschine geworfen. Geschadet hat es ihnen augenscheinlich nicht, aber ob Sie das Leben Ihrer Handschuhe aufs Spiel setzen, bleibt Ihnen überlassen.

Leder-Grillhandschuhe im Test: Unvorteilhaft, aber trotzdem beliebt

Leder-Grillhandschuh Dragonn

Objektiv betrachtet hat der Leder-Grillhandschuh im Vergleich zu seinem Kollegen aus Aramid wenig Vorteile. Das Material ist zäh und lässt den Fingern wenig Spielraum für filigranes Arbeiten. Zudem bietet es weniger Hitzeschutz – in unserem Grillhandschuh-Test konnte nur ein Modell (Outdoorchef) ähnlich hohen Temperaturen trotzen wie Textil-Handschuhe.

Viele Grillfreunde lieben dennoch das Material und die meist hohe Qualität der Leder-Produkte. Für die gewöhnlichen Handgriffe am Grill genügt auch ihr Schutz. Zudem ragen sie weit über den Unterarm und schützen Sie fast bis zum Ellenbogen vor Hitze und Spritzern, die beim Grillen enstehen können.

Vergleich.orgLeder wurde von den Testern als edel empfunden. In der Praxis ist das Material jedoch nachteilhaft. Vor allem schützt Leder weniger gut vor Hitze (schmerzlich erfahren bei den Handschuhen von Rösle, Landmann und Dragonn). Das Textil Aramid ist hingegen sehr wärmeresistent. Die meisten getesteten Handschuhe bestehen aus verschiedenen Typen von Aramid. Unter ihnen schnitten in Sachen Hitzeschutz Ess-Nische, Rawford, Weber und Steuber Culinario am besten ab.

Rösle 25031 Grillhandschuhe

Stiftung Warentest warnt: Schütten Sie niemals Benzin, Spiritus oder andere Brandbeschleuniger auf die Grillkohle. Es kann zu einer Verpuffung kommen. Grillhandschuhe können Sie hier nicht schützen, die Flammen erreichen das Gesicht.

3. Guter Griff dank Silikon

Grillhandschuhe Silikon

Herunterfallende, glühend heiße Gegenstände hat niemand gern auf seinen Füßen, darum haben Textil-Grillhandschuhe Silikon-"Muster" auf der Oberfläche.
(im Bild: Rawford-Grillhandschuhe)

Bei allen Textil-Modellen im Test verfügt die Innenseite der Grillhandschuhe über eine Silikon-Beschichtung, welche verhindert, dass das Grillgut oder -werkzeug aus der Hand gleitet. Aufgrund des heißen, fettigen Grillzubehörs und Grillguts ist diese Beschichtung unerlässlich für jeden, der am Grill steht.

Die Qualität der rutschfesten Innenseiten war durch die Bank sehr gut, mit einer Ausnahme: Die Oberfläche der günstigen Grillhandschuhe von Culinario wies trotz Silikon eine leicht geringere Reibung auf. In der Praxis dürfte es Ihnen allerdings kaum auffallen. Kleiner Nachteil der Weber-Handschuhe: Das Silikon ist nur einseitig aufgetragen, weswegen es zwangsläufig einen linken und einen rechten Handschuh gibt. Andere Marken-Hersteller versehen beide Seiten mit Silikon, die Grillhandschuhe lassen sich an jeder Hand tragen.

Ganz anders verhält es sich mit den Leder-Modellen, die durchweg ohne Anti-Rutsch-Beschichtung aus Silikon auskommen müssen. Hier gleiten Dinge eher mal aus der Hand. Vorsicht ist geboten – insbesondere beim ersten Anheben besonders schwerer Objekte. Erschwerend kommt hinzu, dass Sie bei den Lederhandschuhen mit weniger Feingefühl auskommen müssen. Das Material ist so steif, dass genaues Arbeiten kaum möglich ist.

Vergleich.orgLeder lässt der Hand wenig Spielraum. Kleine – und manchmal sogar große – Objekte waren schwer zu greifen und zu benutzen. Lediglich bei den Landmann-Handschuhen blieb den Fingern etwas Spiel.
Textil-Handschuhe bieten mehr Fingerfreiheit. Zudem garantiert die mit Silikon beschichtete Innenseite (abgesehen von der des Steuber Culinario Grillhandschuhs) einen perfekten Griff. Nervig bei Weber: Mangels beidseitiger Beschichtung passt jeder Handschuh nur an eine Hand.

Grillhandschuhe Culinario

Wir wollten wissen, ob sich auch kleinere Teile wie etwa Thermometer bedienen lassen, oder ob man die Grillhandschuhe (Outdoorchef-Handschuhe war hier unser Sorgenkind) direkt wieder ausziehen muss. Bei den Textilhandschuhen ist es einigermaßen machbar.

4. Eine Einheitsgröße – viele Unterschiede

Grillhandschuh Weber

Wir maßen nach, wie gut das Handgelenk geschützt ist. Bei diesem Weber-Grillhandschuh etwa sind 11 cm des Arms bedeckt – nicht gerade viel.

Fast alle Handschuhe für den Grill gibt es in nur einer Universalgröß, die überdies recht groß ausfällt. Ausnahmen, wie die auch in „S“ vertriebenen Grillhandschuhe von Weber, bestätigen die Regel.

Wir haben die Grillhandschuhe an unterschiedlich großen Händen getestet und so in drei Kategorien aufgeteilt:

  • sehr groß (Schuhgröße 45+)
  • groß (Schuhgröße 43-45)
  • mittelgroß (Schuhgröße 42)

Die Größe der Hand ähnelt oftmals der Größe der Füße. Die Schuhgröße dient Ihnen daher als Orientierungspunkt bei der Auswahl eines passenden Grillhandschuhs.

In der nachfolgenden Tabelle finden Sie die kleinsten und die größten Handschuhe noch einmal separat aufgelistet:

unsere Kleinsten:
mittelgroße Grillhandschuhe im Test
unsere Größten:
extra lange Grillhandschuhe im Test
Messung Grillhandschuhe
Dragonn-Grillhandschuh DLBG (Leder)
Landmann-Grillhandschuhe 13699 (Leder)
Steuber Culinario-Grillhandschuh(e) 051450
Weber-Grillhandschuhe 6670
3-spirits-Grillhandschuhe ZMH236
Grill Heat Aid Premium Oven Gloves
Napoleon-Grillhandschuh 62145
Outdoorchef-Grillhandschuhe 14.491.20
Rösle-Grillhandschuhe 25031 (Leder)

Zudem stellte sich uns die Frage, ob die Grillhandschuhe lang genug sind, um den Unterarm vor starker Hitze und spritzendem Fett zu schützen. Wir maßen von der Handwurzel den Arm hinauf. Gerade die Lederhandschuhe punkteten in dieser Disziplin, aber auch die Grillhandschuhe von Grill Heat Aid.

Vergleich.orgDie meisten Grillhandschuhe fallen relativ groß aus, der Napoleon-Grillhandschuh und das Modell von Grill Heat Aid sogar geradezu riesig. In der Regel bieten die Hersteller nur eine (sehr geräumige) Einheitsgröße an. Orientieren Sie sich an Ihrer Schuhgröße, um einen passenden Grillhandschuh zu finden.

Grillhandschuhe 3-spirits

Am Grill ein echter Hingucker: Grillhandschuhe von 3-spirits. Sie fallen zwar recht groß aus, wiegen aber wenig und sind gut in der Handhabung. Wer Ende Oktober noch grillt, schlägt für ein passendes Halloween-Kostüm hier zu.

5. Fazit: Textil schlägt Leder und Weber schlägt alle

Schlaufe Grillhandschuhe

Mittels einer Schlaufe lassen sich die Grillhandschuhe bequem aufhängen.
Im Bild: Handschuhe von Grill Heat Aid

Zwei Haupt-Erkenntnisse ergaben sich im Test der Grillhandschuhe.

Erstens ist Textil Leder überlegen. Zwar wurden die Leder-Handschuhe von manchen Testern als optisch ansprechender wahrgenommen, aber bei wichtigen Aspekten wie dem Hitzeschutz und der Griffigkeit liegen sie deutlich hinten. Die Produkte empfehlen sich also bloß für Liebhaber dieses Materials, die bereit sind, die spürbaren Nachteile in Kauf zu nehmen. Für alle anderen gilt: Textil.

Zweitens offenbarten sich bei den Handschuhen die qualitativen Unterschiede recht deutlich am Beispiel Hitzeschutz: Mit den meisten Modellen können Sie ein 250 °C heißes Objekt nur etwa 20 Sekunden lang anfassen, beim Testsieger Weber sind es hingegen 40 Sekunden.

6. Grillhandschuhe-Test 2017: So haben wir bewertet

Ergebnisse Grillhandschuhe Test

Drei etwa gleich starke Kategorien ergaben in unserer Kaufberatung eine Endnote: Schutz vor Hitze, Maße und Komfort & Griffigkeit.

Beim Hitzeschutz spielte nur der „Topf-Test“ in die Punktevergabe ein. Wenn die Hand lange kühl blieb, gab es entsprechend viele Punkte. Insgesamt waren 30 % der Gesamtpunktzahl hier zu holen. Schwer taten sich die Modelle aus Leder, weswegen die Landmann-, Dragonn- und Rösle-Grillhandschuhe im Test zurückfielen.

Für die Kategorie Maße gab es 35 % der Punkte. Wichtig war uns hier, dass im Set auch ein ganzes Paar enthalten ist (anders als beim Napoleon-Grillhandschuh) und dass die Handschuhe das Handgelenk gut abdecken. Daneben spielte auch das Gewicht eine Rolle, denn leichte Grillhandschuhe tragen sich besser.

Abschließend wurden Komfort und Griffigkeit der Produkte mit Punkten bedacht – und ebenfalls 35 % der Endnote. Hier waren die Kriterien etwas vielfältiger: Lassen sich neben großen auch kleine Dinge gut handhaben? Bleiben rutschfeste Objekte an der Oberfläche haften? Auch eine Schlaufe, an welcher der Handschuh aufgehangen werden kann, gab einen kleinen Bonus.

Was tun bei Verbrennungen? Eine Kurz-Auffrischung des Erste-Hilfe-Kurses.Grill Erste Hilfe

Bei leichten / mittleren Verbrennungen: Entfernen Sie die Kleidung von der betroffenen Stelle. Halten Sie die Wunde unter kühles Wasser aus dem Hahn (kein Eiswasser verwenden!).

Bei sehr schweren Verbrennungen: Alarmieren Sie umgehend den Rettungsdienst. Entfernen Sie keine eingebrannten Kleidungsstücke. Wenden Sie kein Wasser an, um die Person (insbesondere bei Bewusstlosigkeit) nicht auszukühlen.

Testsieger
Weber 6670
sehr gut (1,4) Weber 6670
76 Bewertungen
49,91 € Zum Angebot
Preis-Leistungs-Sieger
Ess-Nische Hitzehandschuhe
gut (1,6) Ess-Nische Hitzehandschuhe
95 Bewertungen
22,90 € Zum Angebot

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Grillhandschuhe Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Grillzubehör

Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Grillzubehör Anzündkamin

Um die Holzkohle eines Grills zu entzünden, haben sich verschiedene Methoden etabliert: Wedeln, Spiritus, Föhn uvm. Die womöglich einfachste Methode …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Grillzubehör Grillbesteck

Ein Grillbesteck besteht aus einer Grillzange, die bei keinem guten Set fehlen darf, sowie fast immer einer Grillgabel und einem Pfannenwender. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Grillzubehör Grillkohle

Bei Grillholzkohle kann man zwischen herkömmlicher Holzkohle und Briketts unterscheiden. Sie sollten selbst entscheiden, welche Kohlen und Hölzer Sie …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Grillzubehör Funk-Grillthermometer

Das Funk-Grillthermometer besteht aus zwei Geräten: Einem Sender und einem Empfänger. Der Sender besitzt einen Messfühler, welcher im Fleisch auf dem …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Grillzubehör Grillthermometer

Grillthermometer besitzen einen spitzen Messfühler, mit dem Sie auf Knopfdruck die Temperatur von Steaks, Hähnchen, Braten und anderem Grillgut …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Grillzubehör Grillzange

Die Grillzange ist zweifellos das wichtigste Werkzeug beim Grillen. Ihre Länge sollte zum Grill passen. Hochwertige Modelle kosten ohne Weiteres 40… 1 2 3 4 5 6 7 8

zum Vergleich
vg