Das Wichtigste in Kürze
  • Das Funk-Grillthermometer besteht aus zwei Geräten: Einem Sender und einem Empfänger. Der Sender besitzt einen Messfühler, welcher im Fleisch auf dem Grillrost steckt. Er sendet die gemessene Kerntemperatur an den Empfänger. Dieser schlägt Alarm, wenn das Fleisch zu heiß oder zu kalt wird.
  • Manche Thermometer verfügen zusätzlich über einen Garraum-Messfühler, mit dem auch die Temperatur im geschlossenen Kugelgrill oder Smoker überwacht wird.
  • Auch Funk-Grillthermometer mit Bluetooth für Smartphones verbreiten sich auf dem Markt. Sie besitzen nur einen Sender, Ihr Smartphone stellt den Empfänger dar. Die Apps sind nicht immer perfekt ausgereift, es ist aber absehbar, dass sich das System dauerhaft etablieren wird.

Funk-Grillthermometer Test
Für das perfekte Zubereiten von Grillgut ist ein Zusammenspiel aus Temperatur und Zeit nötig. Anders als bei Herd, Ofen oder Mikrowelle lässt sich die gewünschte Hitze jedoch nicht präzise einstellen. Und selbst erfahrene Griller liegen mit ihrer Schätzung schnell um ein paar Grad Celsius oder Minuten daneben. Damit das teure Stück Fleisch so gegart wird, wie Sie es sich wünschen, hilft das Grillthermometer.

Grillthermometer ohne Funk

Grillthermometer ohne FunkSie mögen’s lieber schlicht? Wir haben auch funklose Thermometer für Sie verglichen:

Es zeigt Ihnen zu jeder Zeit exakt an, welche Temperatur im Fleischkern (also der dicksten Stelle) herrscht. Dank Funkverbindung können Sie die kleine Empfangs-Einheit mit in die Küche nehmen, während der Kugelgrill oder Smoker draußen seine Arbeit verrichtet – vorausgesetzt, die Distanz ist nicht zu groß. Und auch die Stiftung Warentest merkt an: Langsam garende Gerichte wie Pulled Pork, deren Temperatur stets im Auge behalten werden muss, erfreuen sich in Deutschland wachsender Beliebtheit.

Im Funk-Grillthermometer-Vergleich 2020 haben wir daher angegeben, welche Entfernungen die Geräte bewältigen. Wichtig war uns auch, wie leicht sie laut Kunden-Rezensionen zu bedienen sind. Auch für Programmumfang und die Zahl der Messfühler interessierten wir uns. Falls Sie Ihren Grill noch anderweitig aufrüsten möchten, werfen Sie gern einen Blick auf unsere übrigen Vergleiche:

Funk-Grillthermometer ThermoPro TP08

1. Sensoren und Sender: Gibt es große Unterschiede bei der Funkdistanz?

Funk-Grillthermometer Distanz-Messung

Sie können die Funk-Entfernung zu Hause leicht messen: Ein großer Schritt entspricht etwa einem Meter.

Die Unterschiede sind erheblich. Günstige Grillthermometer geben schon nach etwa 15 Metern auf. Das ist selbst in kleinen Gärten kaum ausreichend und nur dann empfehlenswert, falls Sie sich während des Garvorgangs in Grill-Nähe aufhalten.

Gut fünfmal so weit funken hochwertige Grillthermometer – bis zu 100 Meter Abstand sind drin. Ein starkes Signal ist auch wichtig, wenn sich Wände zwischen Sender und Empfänger befinden, die das Funksignal abschwächen. Hat Ihre Küche kein Fenster zum Garten? Dann ist dieses Kriterium das wichtigste für Sie.

Bei der Temperaturmessung gibt es hingegen keine starken Unterschiede. Selbst günstige Funk-Grillthermometer weichen nicht mehr als etwa ein Grad von der tatsächlichen Temperatur ab.

Funk-Grillthermometer Santos Gürtel-Clip

Nicht unpraktisch: Dank eines Clip am Rücken ist das Thermometer überall Ihr treuer Begleiter.

Grillthermometer haben Reaktionszeit

Die Thermometer senden die aktuelle Temperatur in eher langen Zeit-Abständen an den Empfänger. Bei manchen wird das Messergebnis etwa alle 15 Sekunden aktualisiert, bei anderen nach 25 oder über 30 Sekunden. Bei stundenlangen Grill-Aktionen macht das keinen Unterschied.

Wollen Sie mit dem Thermometer jedoch nur mal kurz ein Steak befühlen oder verschiedene Fleischstücke nacheinander messen, müssen Sie gegebenenfalls eine halbe Minute warten.

vergleichSelbst das beste Funk-Grillthermometer taugt nur dann etwas, wenn die Reichweite des Senders Ihren gesamten Garten abdeckt. Wir empfehlen – abhängig von der Größe Ihres Gartens – mindestens 25 m.
Messen Sie vor dem Kauf den Abstand vom Grill bis in die Küche (oder wo das Thermometer später stehen soll), und schlagen Sie nochmal etwa die Hälfte der Strecke drauf. So weit sollte das Gerät mindestens funken können.

Rosenstein & Söhne Funk-Grillthermometer

Manche Funk-Ofenthermometer wie dieses Modell von Rosenstein & Söhne besitzt einen Magnet am Rücken und können so bequem und rückstandsfrei am Backofen befestigt werden.

2. Funk-Grillthermometer-Test 2020: Gibt es schon bei der Grundausstattung Verlierer?

Weber Funk-Grillthermometer digital Display beleuchtet

Sie grillen gern bis in den späten Abend hinein? Dann verzichten Sie nicht auf ein beleuchtetes Display. Im Bild: Weber-Thermometer.

Nicht alle digitalen Funk-Grillthermometer haben ein beleuchtetes Display – unverzichtbar nach Sonnenuntergang, wenn viele Gartenpartys gerade erst richtig losgehen. Hier muss etwa beim ThermoPro TP09 noch nachgebessert werden. Mit der Leuchtstärke werden Sie allerdings durchweg zufrieden sein.

Einige Geräte schalten nach einer gewissen Zeit von selbst ab, wenn sie nicht genutzt werden. Ärgerlich bei den übrigen, wenn Sie das Ausschalten mal vergessen und dann feststellen müssen, dass die Batterien leer sind.

Deutsch ist nur manchmal einprogrammiert

ThermoPro Funk-Grillthermometer

Veal? Kalb! Bei englischsprachiger Menüführung müssen Sie gegebenenfalls erst ein paar Vokabeln pauken.

Ob Deutsch als Menüsprache unbedingt benötigt wird, darüber mögen die Generationen streiten. Nicht jeder weiß aus dem Stegreif, was „Veal“ bedeutet.

Wir weisen Sie jedenfalls in der Tabelle am Anfang des Ratgebers darauf hin, dass die meisten Thermometer nur Englisch verstehen und Sie sich anfangs ein paar Tiernamen und Programme einprägen werden müssen.

Falls Deutsch dabei sein soll, empfehlen sich die Funk-Grillthermometer von Weber, Santos oder Ultranatura.

Einige wichtige Englisch-Vokabeln am Grill
Büffel
Elch
Ente
Fisch
Hirsch
Hühnchen
Hase
Buffalo
Moose
Duck
Fish
Deer
Chicken
Rabbit
Kalb
Lamm
Rind
Schweinefleisch
Truthhahn
Wildschwein
Wildvogel
Veal
Lamb
Beef
Pork
Turkey
Boar
Bird
Funk-Grillthermometer Sensor

Praktisch: Ein Clip am Garraum-Fühler, der an den Rost gesteckt wird. So bewahrt der Messfühler beim Grillen Haltung und stößt nicht versehentlich an heiße Grill-Komponenten.

Wer zwei Messfühler möchte, hat wenig Auswahl

Funk Grillthermometer Landmann Cadrim

Der Messfühler des Landmann Funk-Grillthermometers (links) hat eine Kunststoff-Ummantelung. Zum Vergleich: Funk-Grillthermometer von Cadrim mit Metall-ummanteltem Kabel (rechts).

Mitgeliefert werden ein oder zwei Messfühler. Diese Sensoren werden Kerntemperaturmesser genannt und erfassen die Temperatur im Grillgut. Auf die Länge der Messfühler kommt es an, wenn Sie etwa einen größeren Braten zubereiten. Auch das Kabel am Messfühler sollte nicht zu kurz sein, falls die Grillfläche groß oder die Ablage etwas weiter entfernt ist. Werfen Sie am besten einen Blick auf Ihren Grill und schätzen Sie selbst ein, welche Entfernung Sie hier benötigen.

Beim Funk-Grillthermometer mit zwei Sensoren ist gegebenenfalls ein zusätzlicher Garraum-Temperaturmesser enthalten. Das ist vor allem beim indirekten Grillen mit geschlossener Haube wichtig, etwa bei Smoker-Grills, wo das Fleisch in Ruhe garen soll. Alternativ kann auch der Braten im Backofen mit dem Funk-Thermometer im Auge behalten werden.

Die Fühler sind mit einer robusten Metallummantelung versehen, damit sie weder durch Einklemmen noch Hitze beschädigt werden. Ausnahme: Das Funk-Grillthermometer von Landmann mit Kunststoff-Kabelhülle.

Besser ist, wenn das Funk-Grillthermometer zwei Fühler besitzt, idealerweise einen für den Garraum und einen für die Kerntemperatur. Ebenfalls hilfreich ist es, wenn man einen Ersatzfühler fürs Funk-Grillthermometer separat erstehen kann, anstatt gleich ein neues Modell kaufen zu müssen.

vergleichNicht jeder Grillfreund braucht einen zweiten Temperaturfühler. Hat Ihr Grill keinen Garraum mit beständiger Temperatur, können Sie getrost darauf verzichten.

Funk-Grillthermometer Vergleich

Falls Sie einen Grill mit Deckelthermometer besitzen, können Sie getrost auf einen Garraum-Messfühler am Funkthermometer verzichten und einen normalen Funk-Kerntemperaturmesser kaufen.

3. Vorgespeicherte Speisen und Garstufen: Welchen Komfort darf man erwarten?

Grillthermometer Maverick Redi Check

Zwar grillen nur die wenigsten Elch, aber das Funk-Grillthermometer Redi Chek von Maverick beherrscht solche exotischen Fleischsorten trotzdem aus dem Effeff.

Die meisten Thermometer kennen acht Fleischsorten. Für den durchschnittlichen Anwender ist das mehr als ausreichend, denn die herkömmlichen Fleischsorten (Rind, Schwein, Huhn) sind immer dabei.

Ist die einprogrammierte Temperatur erreicht, stößt Ihr Empfangsgerät einen Alarm aus und Sie können das Grillgut zum perfekten Zeitpunkt vom Grillrost nehmen.

Manche Modelle gehen noch darüber hinaus und sprechen gezielt Grillprofis an, die regelmäßig auf eine große Palette von Fleisch zurückgreifen. Sie haben entsprechend viele Fleischsorten eingespeichert. Im nachfolgenden Schaubild stellen wir Ihnen kurz weiteres Fleisch vor, das seinen Platz auf dem Grill findet:

Kerntemperatur am Grillthermometer

Bei den Garstufen gibt es ebenfalls recht große Übereinstimmung. Die meisten Funk-Bratenthermometer haben vier oder fünf gebräuchliche Garstufen eingespeichert, was für den Normalnutzer vollkommen ausreicht. Die Skala beginnt bei rare (blutig) und endet bei well-done (durch). Mancher Feinschmecker mag noch raw (roh) und blue rare / very rare (blau) vermissen, doch sind diese sehr speziell und treffen wohl nach Meinung der Hersteller nicht den Massengeschmack.

Garstufen Grillthermometer Funk

vergleichSo gut wie alle Grillthermometer verfügten über ein großes Repertoire an Fleischsorten. Falls doch mal etwas auf den Grill soll, das nicht eingespeichert ist, kann die Sorte in der Regel manuell eingegeben werden.

Bei manchen Fleischsorten bieten Ihnen die Geräte nur die Option well-done / durch an. Das ist kein Fehler, sondern so beabsichtigt: Geflügel und Schweinefleisch müssen durchgebraten sein, um Salmonellen und andere Keime verlässlich abzutöten.

Auch Stiftung Warentest warnt: Kinder, Senioren und chronisch Erkrankte sind von Salmonellenvergiftungen am stärksten gefährdet.

4. Sender und Empfänger – Sind Smartphone-Apps mehr als Spielerei?

Grillthermometer oneconcept App

Die App des Funk-Grillthermometers Meatmaster von OneConcept.

Das klassische Bratenthermometer mit Funk ist ein Set, bestehend aus einem Sender mit Messfühler(n) und einem Empfänger. Anders sieht es bei Grillthermometern für das Smartphone aus. Sie besitzen lediglich einen mit Fühlern ausgestatteten Sender, welcher per Bluetooth-Datenverbindung Informationen an das Handy schickt. Dort werden sie mittels einer App ausgelesen.

Das spart in erster Linie Platz, da Sie statt zwei Geräten nur noch eines benötigen, denn Ihr Smartphone befindet sich ohnehin meistens in der Hosentasche – auch beim Grillen.

Außerdem kommen Sie mit der Hälfte der Batterien aus. So schon dieser Typ sogar den Geldbeutel ein wenig.

Fleischige Angelegenheit: Der Gargrad spielt bei pflanzlichen Produkten wie Gemüse oder Tofu fast keine Rolle. Bei den Thermometern sind diese Speisen daher nicht einprogrammiert.

Ausnahme: Die App des OneConcept Meatmaster. Sie kennt als einziges Modell auch „Eierspeisen“ und Zieltemperaturen für Frittieröl.

Bresser BBiQ App

Die Bresser-App „BBiQ“ fürs Grillthermometer: Verbindet schlecht, stürzt oft ab.

Da Sie das BBQ-Funk-Grillthermometer mit iPhone und Android-Smartphone bedienen können, ist die Wahl des Produkts unabhängig vom eigenen Smartphone. Die Apps sind gewöhnlich für mehrere Betriebssysteme verfügbar.

vergleichWenn Sie sich für ein digitales Grillthermomter mit App interessieren, lohnt ein Blick in den App Store bzw. Play Store. Viele Apps sind noch voll von Programmierfehlern und werden von den Herstellern trotzdem auf den Markt geworfen. Bei vielen, alarmierenden Nutzer-Bewertungen: Finger weg!

5. Fazit: Das Grillthermometer muss zum Anwender passen

Die Modelle unterschieden sich deutlich voneinander – daher sollten Sie vor dem Kauf überlegen, welche Elemente Ihnen tatsächlich wichtig sind. Eine große Funkreichweite etwa zahlt sich nur dann aus, wenn auch Ihr Garten bzw. Ihre Wohnung entsprechend groß ist. Besonders lange Messfühler braucht es nur bei ungewöhnlichen großen Fleischstücken, ansonsten genügen 10 cm vollkommen. Ähnlich verhält es sich mit der Kabellänge des Messfühlers.

Test Funk-Grillthermometer

6. Funk-Grillthermometer-Vergleich 2020: Das war uns wichtig

Wir fanden sowohl den Sender als auch das Empfangsgerät bzw. die App und das Zubehör wichtig.

Beim Sender waren uns eine hohe Funkreichweite sowie angenehm lange Messfühler und Kabel wichtig.

Zweites Element war der Empfänger. Hier spielten Kundenrezensionen zur Bedienbarkeit eine wichtige Rolle. Wir interessierten uns zudem für die Anzahl der eingespeicherten Fleischsorten und Garstufen, akustische Warnungen und Timer. Außerdem sollten idealerweise Timer und akustischer Alarm vorhanden sein.

Drittens und letztens berücksichtigten wir auch das Zubehör. Sind Batterien beim Kauf inbegriffen? Hat das Funk-Fleischthermometer Gummifüßchen, damit es nicht wegrutscht?