Mausefalle Test 2016

Die 7 besten Mausefallen im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellTrip Trap – Die freundliche MausefalleDEUFA-FAL. 5001Neudorff 00690 SuganKöder-Discount SchlagfalleSWISSINNO SuperCatHUX EYE Multicatch MAF5003CLKöder-Discount Lebendfalle
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
11/2016
Kundenwertung
449 Bewertungen
172 Bewertungen
130 Bewertungen
54 Bewertungen
248 Bewertungen
52 Bewertungen
75 Bewertungen
Maße (B x H x L)4,6 x 6,8 x 21,4 cm5 x 5 x 15 cm5 x 5,5 x 10 cm5 x 5,5 x 9,8 cm5 x 12 x 19 cm16 x 4,8 x 26,5 cm5 x 7 x 22 cm
Anzahl Fallen
Preis pro Stück
1
ca. 8,08 €
1
ca. 6,47 €
1
ca. 4,90 €
4
ca. 3,00 €
2
ca. 4,75 €
1
ca. 12,40 €
1
ca. 7,19 €
LebendfalleJaJaNeinNeinNeinJaJa
Hygiene
Vorteile
  • leicht zu reinigen
  • keine Einklemm-Gefahr
  • zuverlässiger Auslöser
  • relativ groß - auch für Ratten nutzbar
  • einfaches Scharfstellen
  • hohe Schlagkraft
  • einfaches Scharfstellen
  • besonders witterungs-beständig
  • inkl. Köder
  • starker Lockstoff
  • einfache Handhabung
  • mit Sichtfenster
  • 2 Eingänge
  • für mehrere Mäuse geeignet
  • leicht zu reinigen
  • keine Einklemm-Gefahr
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.9/5 aus 43 Bewertungen

Mausefalle-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Mausefalle stellt die effektivste Art der Schädlingsbekämpfung bei Nagetieren dar – neben Mäusegift und Ultraschall-Geräten.
  • Schlagfallen sollen das Genick der Mäuse brechen und zu einem schnellen Tod der kleinen Nager führen. LebeLebenn lassen die Maus zwar am Leben, können das Tier aber unter Umständen durch Einklemmungen und Quetschungen schwer verletzen.
  • Als Köder eignen sich vor allem süße Lebensmittel wie Nutella und Erdnussbutter. Am besten wird eine Mausefalle in der Nähe von Wänden und Fußleisten platziert, weil eine Maus selten quer durch den Raum läuft.

Mausefalle test

Eine Maus im Haus ist der Alptraum vieler Menschen. Ebenso schlimm finden es viele, Mäuse zu töten. Aber was tun gegen Mäuse? Wer Mäuse im Garten bekämpfen möchte oder Mäuse im Keller den Kampf ansagen möchte, muss nicht gleich zu martialischen und brutalen Methoden greifen. Zwar gelten Schlagfallen, die den Mäusen blitzartig das Genick brechen sollen, als äußerst konsequent bei der Mäuseabwehr – allerdings kann ein qualvoller Tod nicht ausgeschlossen werden. Mit einer Lebendfalle kann man die Maus fangen und in der Natur freilassen. In unserem Mausefalle Vergleich 2016 küren wir den Mausefalle Testsieger und erklären worauf es ankommt, wenn Sie Mäuse bekämpfen möchten.

1. Wie funktioniert eine Mausefalle?

Mausefalle

Mausetot: Mit einer Schlagfalle wird das Genick der Maus schlagartig gebrochen.

Wer Mäuse in der Wohnung hat, muss nicht gleich den Kammerjäger oder Schädlingsbekämpfer in die Küche rufen. Die Mäuseplage lässt sich durch Mausefallen konsequent eindämmen, jedoch ist häufig Geduld gefragt. Auch im Garten kann es schnell von Ratten oder Mäusen wimmeln, z. B. wenn der Komposter undicht ist. Die kleinen Nager sind nicht gerade naiv und können durchaus eine Mausefalle lebend überstehen und sich nur den Köder schnappen. Schlagfallen gelten als effektivstes Mittel zur Mäusebekämpfung, werden aber nicht nur bei Tierfreunden kritisch gesehen. Löst der Nager den Trittmechanismus unter dem Köder der Falle aus, schnellt die Metall-Klappe herunter und die Maus stirbt auf der Stelle durch einen Genickbruch. Ein schneller Tod kann bei Schlagfallen nicht garantiert werden – teilweise werden nur einzelne Körperteile zerquetscht und das Tier stirbt nach langer Qual.

Wer die Mäuse vertreiben will, kann auch zu tierfreundlicheren Maßnahmen greifen. Mit einer Lebendfalle samt Mäuseköder lassen sich die kleinen Tiere einfangen und später freilassen. Allerdings können auch Lebendfallen ein Überleben der Mäuse nicht garantieren – häufig klemmt der Klapp-Mechanismus am Eingang der Falle den Schwanz oder andere Körperteile der Maus ein. Wird nicht regelmäßig nachgeschaut, kann auch hier die Maus qualvoll verenden.

2. Welche Mausefallen-Typen gibt es?

Jede Art der Mausefalle hat ihre Vor- und Nachteile. Wer dem Tier nicht schaden möchte, sollte zu Lebendfallen greifen. Wer eine größere Mäuseplage beseitigen möchte, kommt um das Töten der Tiere kaum herum. Viele Mäuse im Haus erfordern viele Fallen, um die Mäuse vertreiben zu können. Ob eine Lebendfalle Maus und Co. besser fangen lässt, kann nicht festgestellt werden. In der folgenden Tabelle werden die verschiedenen Arten näher erläutert.

Falle Beschreibung
Schlagfalle

schlagfalle

Die klassische Variante der Mausefalle stellt die Schlagfalle dar. Früher hauptsächlich aus Holz gefertigt, werden heute vor allem Schnapp-Fallen aus Plastik verwendet. Plastikmodelle haben den Vorteil, dass sie leichter zu reinigen sind als die Holz-Produkte, in denen sich Blut und andere Körperflüssigkeiten der Maus schnell festsetzen können. Ist kein Plastik- oder Schaumstoff-Überzug auf dem Metall-Schnapper befestigt, kann es vorkommen, dass die Maus bei der Tötung viel Blut verliert oder gar geköpft wird. Plastik-Schlagfallen sorgen für einen schnellen Genickbruch ohne viel Blut und lassen sich besser reinigen.

Bei Plastik-Schlagfallen kann es jedoch vorkommen, dass die Mäuse nur teilweise eingequetscht werden und qualvoll nach mehreren Stunden verenden, weil der Schnapp-Mechanismus nicht stark genug ist. Durch die Metall-Feder lässt sich die Mausefalle spannen. Achten Sie darauf, dass Sie die Falle nicht in der Nähe von Kindern aufstellen, da die Schlagkraft mitunter so stark sein kann, dass Menschen durch die Mausefalle verletzt werden können.

Lebendfalle

Lebendfalle

Bei der Lebendfalle für Mäuse handelt es sich oft um eine Drahtkastenfalle oder eine Plastik-Röhre mit Luftlöchern. Eine Lebend-Mausefalle sollte nicht zu scharfkantige Fall- oder Schnapptüren haben, damit sich die Maus nicht verletzt. Durch einen Federmechanismus am Köder wird die Eingangsöffnung schlagartig geschlossen. Als besonders sicher gilt eine Maus-Lebendfalle, die Eingänge besitzt, die sich nur in eine Richtung öffnen lassen. Da Mäuse bei Stress und Gefahr ihren Darm und ihre Blase entleeren, eignen sich Plastik-Varianten besser als Holz-Fallen.

Eine Lebendmausefalle garantiert jedoch nicht das Überleben der Maus. Durch die schlagartige Gefangenschaft können einige Tiere einen Herzschlag erleiden. Wenn nicht regelmäßig nach der Lebendfalle geschaut wird, können die Mäuse verhungern oder verdursten. Ist die Maus-Lebenfalle aus Plastik, können sich die kleinen Tiere durch das Material knabbern und ausbrechen. Der Vorteil von Lebendfallen ist, dass kein direkter Kontakt zur Maus hergestellt werden muss und das Tier überleben kann.

Weitere Mittel gegen Mäuse wie Mäusegift oder Ultraschall gegen Mäuse haben wir im Mausefallen Test nicht berücksichtigt.

3. Kaufberatung für Mausefallen: Darauf müssen Sie achten

3.1. Maße

Je nachdem, wo die Mäusefallen aufgestellt werden soll, sollten Sie die Maße der Falle im Blick haben. Am besten ist eine Mausefalle nicht zu groß, damit sie die kleinen Tiere nicht aufgrund ihrer Größe abschreckt, vor allem wenn es eine Lebendfalle sein soll. Eine Mäusefalle sollte auf jeden Fall groß genug sein, um eine Maus aufnehmen zu können. Wer nicht viel Platz hat oder zielgenau vor einem Schlupfloch die Falle aufstellen möchte, sollte eher zu den kleineren Schlagfallen greifen, wenn das Wohl der Maus nicht die größte Priorität hat. Soll die Falle gelegentlich auch als Rattenfalle oder Wühlmausfalle genutzt werden, sollte das Produkt entsprechend größer sein – das ist vor allem wichtig, wenn Sie die Mausefalle selber bauen möchten. Eine Schlagfalle ist universell einsetzbar, allerdings kann der Tod einer Ratte nicht garantiert werden. Als Rattenfalle oder Wühlmausfalle eignet sich eine Schlagfalle deshalb nur bedingt. Die Kombination mit Ratten- oder Mäusegift kann die Wahrscheinlichkeit erhöhen.

3.2. Hygiene

Maus gefangen – und nun?

Wenn Sie eine Schlagfalle benutzt haben, sollten Sie den Bereich um die tote Maus desinfizieren. Eine lebendige Maus sollte in einer Entfernung von 3 km ausgesetzt werden – am besten in einem Wald oder im Park.

Je nach Art der Mausefalle fallen die hygienischen Umstände nach dem Mäuse fangen unterschiedlich aus. Metall oder Plastik haben den Vorteil, dass sie leicht zu reinigen sind und mit etwas warmem Wasser von Blut, Kot oder Urin befreit werden können. Gerade in einer Lebendfalle (z. B. eine Trip Trap Falle) lassen die Tiere vor Schreck des Öfteren Körperflüssigkeiten zurück. Wird die Mausfalle anschließend nicht gereinigt, kann sie nicht wiederverwendet werden, da der Geruch der Vorgänger die Mäuse abschreckt. Verwenden Sie zum Reinigen warmes Wasser – Spülmittel kann die Mäuse abschrecken. Eine Mäuse-Lebendfalle aus Holz ist deshalb nicht so gut geeignet, da sich das Holz schwerer reinigen lässt und den Geruch und die Flüssigkeiten stärker aufnehmen kann. Auch die meisten Hersteller und Marken für Schlagfallen aus unserem Mausefalle Test setzten mittlerweile auf Plastik.

Die Vor- und Nachteile einer Mausefalle aus Plastik im Überblick:

  • einfache Reinigung
  • geringe Geruchsbildung der Vorgänger-Maus
  • freie Sicht auf den Inhalt
  • niedrigere Verletzungsgefahr
  • kann durchgeknabbert werden

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Mausefalle

4.1. Was kommt in die Mausefalle?

Der weit verbreitete Gedanke, Käse würde als Mausefalle-Köder am besten funktionieren, hat sich selten bewahrheitet. Ist die Maus bereits vollgefressen, wird sie von anderen Leckereien wirkungsvoller angezogen als von Käse. Es ist nicht nur wichtig, dass Sie die Mausefalle richtig aufstellen, auch der Köder ist entscheidend. Vor allem in einer Mäuse-Lebendfalle sollte ein Köder nach dem Geschmack der kleinen Nager eingesetzt werden. Als besonders wirkungsvoll hat sich Nutella und Erdnussbutter bewährt. Grundsätzlich stehen Mäuse eher auf Süßes als auf Herzhaftes, ob sich daraus die Bezeichnung „Süße Maus“ entwickelt hat, können wir nicht bestätigen.

Die besten Köder für die Mausefalle:

  • Nutella / Erdnussbutter
  • Schokolade
  • Walnüsse
  • Würstchen
  • gebratener Speck
  • Butter
  • Müsliriegel
  • Toffifee
  • Apfel
  • Avocado

4.2. Wie spannt man eine Mausefalle?

Entfernen Sie zuerst die kleine Klammer, die die große Verriegelungsstange am Boden der Schlagfalle hält. Im Ring auf dem kleinen Pedal, das bei Berührung die Klammer losschnellen lässt, wird der Köder platziert. Ziehen Sie nun den Bogen zurück und halten Sie ihn mit dem Finger heruntergedrückt. Gleichzeitig befestigen Sie mit der anderen Hand den gebogenen Teil der Entriegelungsstange unter der kleinen Lippe am Köderpedal. Im Idealfall erwischen Sie eine Maus, wenn Sie Pech haben, sind ihre Mäuse so stark wie in diesem Video:

4.3. Wie stellt man eine Mausefalle auf?

Je nachdem, wo Sie die Mausefalle aufstellen, fällt der Erfolg unterschiedlich aus. Platzieren Sie die Mausefalle in die Nähe von Schauplätzen, an denen Sie Aktivitäten der Nager entdeckt haben. An Stellen, wo sich Mäusekot befindet oder Nagespuren zu sehen sind, wird die Maus höchstwahrscheinlich öfter vorbeikommen. Mäuse laufen in der Regel nicht quer durch den Raum, sondern an den Wänden entlang – deshalb sollte die Mausefalle an Wänden und Fußleisten platziert werden. Weil Mäuse dunkle Ecken und Höhlen lieben, kann der Fangerfolg erhöht werden, wenn Sie die Mausefalle in einen Schuhkarton oder eine Plastiktüte legen, was zusätzlich den Geruch des Köders erhöht. Auch in dunklen Ecken oder unter einem Tisch können Sie die Mausefalle aufbauen.

Tipp: Nicht alle Mäuse sind neugierig und nehmen die Mausefalle sofort an. Wenn Sie die Falle einige Tage ungespannt im Raum lassen, können sich die Nager daran gewöhnen und tappen eher in die Mausefalle.

4.4. Was sagt die Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keine Mausefallen getestet, deshalb können wir Ihnen leider nicht verraten, welches Modell in dieser Kategorie die beste Mausefalle für das Prüfinstitut ist. In unserem Test haben sich günstige Mausefallen ähnlich effektiv gezeigt wie teurere Modelle. Ob eine Lebendfalle Maus und Co. effektiver beseitigen lässt, kann pauschal nicht gesagt werden – es kommt auf den Köder an.

Kommentare (2)
  1. Corinna Landsberger sagt:

    Also für die Leute, die Schnappfallen kaufen habe ich nur ein Wort übrig: TIERQUÄLER!!!1!!!!!!!

    Antworten
    1. Enis sagt:

      Dann schaue bitte die Nachrichten oder lies ab und zu mal die Zeitung und du wirdst sehen wieviel Leid und Quelerei an den Menschen Weltweit gemacht weden und das Intereesiert niemaden, deshald soll das der Kleinste Priblem das mit Ratten und Mäusen sein.

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Haushaltsgeräte

Jetzt vergleichen

Haushaltsgeräte Einkaufstrolley Test

Ein Einkaufstrolley, Shopping Trolley oder Carrycruiser sind kleine Rollkoffer für den Alltag. Sie machen schwere Lasten rollbar und leichter, …

zum Test
Jetzt vergleichen

Haushaltsgeräte Elektrische Fliegenklatsche Test

Als Nachfolger der einfachen Handklatsche arbeitet eine elektrische Fliegenklatsche über Batterien, welche das Spanngitter des Schlägerkopfes per …

zum Test
Jetzt vergleichen

Haushaltsgeräte Fenstersauger Test

Fensterstaubsauger sind sozusagen Mini-Versionen von herkömmlichen Nass-Trockensaugern…

zum Test
Jetzt vergleichen

Haushaltsgeräte Handdampfreiniger Test

Dampfreiniger lösen Schmutz mittels heißen Wasserdampfs: Wasser wird erhitzt und verdampft in hohem Druck durch eine Düse…

zum Test
Jetzt vergleichen

Haushaltsgeräte Nähmaschine Test

Nähmaschinen sind kleine und praktische Helfer im Alltag. Neben dem einfachen Nähen von Stoffen können einige Computernähmaschinen inzwischen auch…

zum Test
Jetzt vergleichen

Haushaltsgeräte Overlock-Nähmaschine Test

Eine Overlock Nähmaschine ist an sich kein Ersatz für eine herkömmliche Nähmaschine (z.b. eine Bernina Nähmaschine, Pfaff Nähmaschine) oder eine…

zum Test
Jetzt vergleichen

Haushaltsgeräte Schuhputzmaschine Test

Schuhputzmaschinen sind elektrisch angetriebene Geräte, die die Schuhe von grobem Schmutz befreien und polieren. Damit machen sie den Schuhputz per …

zum Test
Jetzt vergleichen

Haushaltsgeräte Schuhtrockner Test

Schuhtrockner arbeiten mit Wärme und Luftzirkulation, um die Entfeuchtung von Schuhen zu beschleunigen. Sie eignen sich sowohl bei schweißbedingter …

zum Test
Jetzt vergleichen

Haushaltsgeräte Ultraschallreiniger Test

Ultraschallreiniger arbeiten besonders intensiv und schonend, um auch den wertvollsten Erbschmuck nicht anzugreifen. Neben klassischem Silber lassen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Haushaltsgeräte Wischroboter Test

Sie möchten sich einen Wisch Roboter kaufen? Dann bestimmen Sie zunächst, wie groß die zu reinigende Fläche bei Ihnen daheim in Etwa ist. Danach w…

zum Test