1 7 von

8 der besten Drucksprüher im Test:

Aktualisiert: 29.10.2017

Bewerten

5/5 aus 12 Bewertungen

Weiterempfehlen

Gloria AutoPump Gloria AutoPump
Gloria Prima5 39TE Gloria Prima5 39TE
Varo POW63875 Varo POW63875
Gloria Prima5 42E Gloria Prima5 42E
Marolex Master1500 Marolex Master1500
Berlan BDS5 Berlan BDS5
Gloria Foam Master FM10 Gloria Foam Master FM10
Gloria Tukan Gloria Tukan
Abbildung
Modell Gloria AutoPump Gloria Prima5 39TE Varo POW63875 Gloria Prima5 42E Marolex Master1500 Berlan BDS5 Gloria Foam Master FM10 Gloria Tukan
VergleichsergebnisTÜV Siegel TÜV-geprüftes Test- & Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung 1,2 sehr gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,3 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,5 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,5 gut
10/2017
Kundenwertung
bei Amazon
144 Bewertungen
236 Bewertungen
67 Bewertungen
302 Bewertungen
55 Bewertungen
195 Bewertungen
246 Bewertungen
427 Bewertungen
Art Ein Drucksprüher wird per Hand oder mit einer Schulterschlaufe gehalten, während ein Rückenspritzgerät wie ein Rucksack getragen werden kann. Pumpsprüher sind kleiner und können einhändig bedient werden. Akku-Druck­sprüher Druck­sprüher Rücken­spritze Druck­sprüher Pump­sprüher Druck­sprüher Schaum­sprüher Druck­sprüher
Material Behälter Kunst­stoff Kunst­stoff Kunst­stoff Kunst­stoff Kunst­stoff Kunst­stoff Kunst­stoff Kunst­stoff
Fassungsvermögen 5 l 5 l 12 l 5 l 1,5 l 5 l 1 l 5 l
Material Sprührohr Messing ist besonders langlebig und rostfrei. Kunststoff ist leichter, aber kann schneller brechen. Messing Messing Metall Messing Kunst­stoff Kunst­stoff Kunst­stoff Kunst­stoff
Druckaufbau auto­ma­tisch
bat­te­rie­be­trieben
manuell manuell manuell manuell manuell manuell manuell
max. Betriebsdruck 3 bar 3 bar 3 bar 3 bar 4 bar 3 bar 3 bar 3 bar
mit Sicherheitsventil Gleicht Überdruck im Behälter aus und verhindert das Austreten von Flüssigkeit. Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
mit Kolbenmanometer Zeigt den genauen Druck an. Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Ja
Ventil verstellbar Hilft bei der Regulierung des Flüssigkeits-Strahls. Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein
Tragegurt inkl. Ja Ja Ja Ja Nein Ja Ja Ja
Gewicht 1,4 kg 1,5 kg 2,5 kg 1,2 kg 0,5 kg 1,3 kg 0,5 kg 1,2 kg
Vorteile
  • Druc­k­aufbau inn­er­halb 45 Sekunden
  • regelt auto­ma­tisch nach
  • rücken­scho­nend
  • TÜV- und GS-geprüft
  • hoch­wer­tige Ver­ar­bei­tung
  • Mes­sing­düse - beson­ders lang­lebig
  • großer Ein­füll­trichter
  • hält Druck lange kon­stant
  • 4 ver­schie­dene Düsen­auf­sätze
  • 2 rutsch­feste Träger
  • für groß­flächige Anwen­dungen
  • hoch­wer­tige Ver­ar­bei­tung
  • tran­s­pa­renter Sicht­st­reifen zur Füll­stands­kon­trolle
  • inkl. Ein­füll­trichter
  • sehr hand­lich
  • beson­ders ein­fache Hand­ha­bung
  • für kleine Flächen geeignet
  • ein­fache Mon­tage
  • großer Ein­füll­trichter
  • gut für kleine Beete geeignet
  • hoch­wer­tige Ver­ar­bei­tung
  • starke Schaum­bil­dung
  • großer Ein­füll­trichter
  • Ventil deut­lich hörbar
  • Mes­sing­düse
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Drucksprüher bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

5 /5 aus 12 Bewertungen

Drucksprüher-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Drucksprüher werden vorrangig zur Gartenbewässerung verwendet. Auch zur Unkrautvernichtung und Moosentfernung sind sie anwendbar.
  • Auch günstige Drucksprüher können, mit Wasser befüllt, im Garten oder in Innenbereichen zur Entfernung von Tapeten und Schimmelbefall verwendet werden.
  • Möchten Sie das Gerät mit chemischen Reinigern, Fungiziden oder Herbiziden füllen, sollten Sie einen Drucksprüher mit Sicherheitsventil verwenden, um das Austreten von Flüssigkeiten zu vermeiden,

drucksprüher test

Auf der Suche nach dem besten Drucksprüher finden sich verschiedene Produkte im Baumarkt wieder: die Rückenspritze, das Handsprühgerät und das allgemein als Drucksprüher bekannte Drucksprühgerät. Alle haben gemeinsam, dass sie zur Bearbeitung von Grünflächen, Wänden, Balkons und Gehwegen verwendet werden können. In unserem Drucksprüher Vergleich geben wir Ihnen eine wichtige Kaufberatung und stellen Ihnen potenzielle Drucksprüher-Vergleichssieger 2017 vor.

1. Was ist ein Drucksprüher?

1.1. Wie sind Drucksprüher aufgebaut?

drucksprüher garten

Drucksprüher werden gerne als Gartenspritzer mit weitem Sprühkegel eingesetzt.

Ein Drucksprüher (auch Gartenspritzer, Spritzgerät oder Drucksprühgerät) besteht aus einem Behälter, an dem eine Sprühlanze befestigt ist. Durch eine Luftpumpe wird Druck aufgebaut, mit dem die eingefüllte Flüssigkeit durch das Ventil gesprüht wird. Mithilfe von Zubehör und Ersatzteilen - etwa einem Verlängerungsrohr und Sprühaufsätzen - kann der Wasserstrahl auf die bevorzugte Stärke angepasst werden. Hier spricht man auch von einem Sprühkegel.

Aufgrund  der eingebauten Pumpe sind die Gartenspritzer auch unter dem Namen Pumpsprüher bekannt. Dieser bezieht sich jedoch meist auf handliche Drucksprühgeräte, die an eine Sprühpistole erinnern. Professionelle Geräte besitzen ein Manometer, mit dem der aufgebaute Druck genau bestimmt werden kann.

1.2. Wie genau entsteht der Druck?

Der Druck wird meist durch manuelles Pumpen erzeugt. Ein Rückschlagventil verhindert, dass die eingefüllte Flüssigkeit austreten kann. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie mit Chemikalien arbeiten. Einige Profi-Produkte werden per Motor betrieben.

2. Drucksprüher-Anwendung

Spritzgeräte werden zur Bewässerung von Außenbereichen, zur Moosbekämpfung, Unkrautbekämpfung und Schädlingsbekämpfung verwendet. Im Innenbereich helfen sie, Tapeten und Putz zu lösen und Schimmelbildung zu entfernen. Besonders häufig werden sie jedoch zur Pflege von Pflanzen im heimischen Garten verwendet.

Angelegte Beete, Stauden und Hecken sind mit Gießkanne und Gartenschlauch nur schwer gleichmäßig zu bewässern. Besonders wenn Sie Dünger und Pflanzennahrung verwenden möchten, spart ein Drucksprühgerät viel Aufwand, der durch ständiges Nachfüllen entsteht. Ein weiterer Vorteil ist, dass günstige Drucksprüher bereits gute Arbeit beim Bewässern von Pflanzen leisten.

Hier einmal die Vor- und Nachteile von Drucksprühern in der Übersicht:

  • ermöglicht großflächige Bewässerung
  • vergleichsweise einfache Handhabung
  • vielseitige Anwendungsmöglichkeiten
  • einige Geräte sind schwer zu regulieren
  • manuelle Geräte benötigen viel Ausdauer

2.1. Garten / Außenbereich:

Meist werden Drucksprüher  für den Einsatz bei der Gartenarbeit gekauft. Sie können mit Leitungswasser, Düngemitteln, Moosentferner oder Unkrautentferner gefüllt werden, um größere Flächen schnell zu behandeln:

  • Bewässerung
  • Pflanzendüngung
  • Moosentfernung
  • Unkrautentfernung
  • Schädlingsbekämpfung

Tipp: Wenn Sie den Drucksprüher für die Gartenarbeit kaufen möchten, sollten Sie immer darauf achten, dass das Ventil verstellbar ist. So können Sie den Wasserkegel regulieren.

2.2. Bau / Innenbereich:

Drucksprüher-Verlängerungsrohr

Ein im Zubehör enthaltenes oder nachgekauftes Verlängerungsrohr ist für das Sprühen von giftigen oder reizenden Mitteln unerlässlich - so sprühen Sie Unkrautentferner und Co. aus sicherer Distanz.

Im Innenbereich können an schwer zugänglichen Stellen, etwa hohen Wänden und Decken, Tapeten entfernt werden. Im Außenbereich eignen sich die Geräte in Verbindung mit Reinigungsmittel zum Säubern von leicht verschmutzten Fassaden und Dächern. Mit einer Peroxid- oder Essiglösung kann man Schimmelbildung aus sicherer Entfernung behandeln.

  • Tapeten entfernen
  • Deckenreinigung
  • Fassadenreinigung
  • Schimmelbekämpfung

2.3. Haushalt:

Wenn Sie einen Drucksprüher kaufen, können Sie auch schnell das verschmutzte Fahrrad, die Balkon-Garnitur oder Autofelgen abspülen.

  • Fahrrad-Reinigung
  • Autofelgen-Reinigung
  • Gehwegreinigung

3. Kaufberatung für Drucksprüher

3.1. Drucksprüher Arten

In diversen Drucksprüher-Tests lassen sich neben dem klassischen Sprüher zwischen folgenden Kategorien unterscheiden: elektrische Drucksprühgeräte, Handdrucksprüher und Rückenspritzen:

Hier einmal die Unterschiede der Drucksprüher-Typen in der Übersicht:

Tabelle:

Akku-Drucksprüher Pumpsprüher Rückenspritze
 akku-druckspritze handdrucksprüher rückenspritze
Ein elektrisches Drucksprühgerät (oder Akku-Drucksprüher) wird per Akku oder Batterien betrieben - der Vorteil liegt in der automatischen Pumpe, die meist weniger als eine Minute benötigt, um den erforderlichen Innendruck zu erreichen. Die Pumpe sorgt dafür, dass der Druck über Wochen konstant gehalten wird. Besonders bei Rückenproblemen sind automatische Drucksprüher empfehlenswert. Handsprüher oder Handdrucksprüher werden in der Regel mit einem Pumpstempel aufgepumpt. Diese sind meist weniger handlich, allerdings erfordert das geringe Füllvolumen weniger Druck - und somit weniger Pumpstöße. Die ergonomisch geformten Mini-Drucksprüher eignen sich für schnelles Gießen oder zum Reinigen von Fahrrädern (z.B. von Gardena, Gloria). Auch Rückenspritzgerät genannt. Hat den Vorteil, dass es wie ein Rucksack mit zwei Rückengurten getragen werden kann. Rückenspritzen haben ein höheres Füllvolumen von 10 oder mehr Litern. Sie sind eher für große Gärten und zur Reinigungen von Fassaden geeignet.
Schaumsprüher: Eine Unterform des Handsprühers ist der sogenannte Schaumsprüher. Mit ihm fällt z.B. die Autoreinigung besonders leicht - für die Gartenarbeit können Schaumsprüher jedoch nicht verwendet werden.

Klassische Drucksprüher wurden aus Metall gefertigt. Dies ist besonders robust, aber auch schwer zu transportieren. Möchten man den Drucksprüher im Außenbereich verwenden, sind Produkte aus Kunststoff besonders geeignet. Die gängigsten Gartenspritzer besitzen ein Behältervolumen von 5 Litern - dies ist z.B. zum Bewässern eines mittelgroßen Gartens ausreichend. Der durchschnittliche Drucksprüher aus den einschlägigen Drucksprühgerät-Tests hat ein Gewicht von 1,5 Kilogramm - gefüllt mit Wasser bei 5 Liter Füllvolumen wiegt das Gerät also 6,5 Kilogramm. Möchten Sie nur kleine Flächen bearbeiten, etwa Ihr Mountainbike nach einer Fahrradtour im Wald reinigen oder ein Blumenbeet bewässern, sind Handdrucksprüher, die über ein Füllvolumen von ca. 1,5 Liter verfügen, völlig ausreichend.

Das beste Sprührohr Material für Druckreiniger wird ebenfalls vom Verwendungszweck bestimmt: Möchten Sie vorrangig Wasser spritzen, ist Messing besonders empfehlenswert. Das Metall ist vergleichsweise robust und dazu rostfrei und somit eine langfristige Investition. Auch zum Düngen von Pflanzen sind Messing-Sprühranzen gut geeignet. Säurehaltige Reinigungs- und Unkrautvernichtungsmittel sind jedoch stark korrosiv und können Metall-Rohre schädigen. Hier empfehlen wir, ein Sprührohr aus Kunststoff zu verwenden, der säurebeständig ist.

3.2. Maximaler Betriebsdruck

Der maximale Betriebsdruck von Drucksprühern beträgt üblicherweise 3 Bar. Alternativ geben manche Hersteller den Druck in Megapascal an - hier gilt folgende Rechnung:

10 MPa = 1 bar

Zum Vergleich: gängige Hochdruckreiniger, die industriell oder privat häufig zur Reinigung von Dächern und Autos eingesetzt werden, arbeiten mit einem Druck von 100 bis 200 bar. Doch auch Drucksprüher haben es in sich: zarte Pflanzen können schnell entwurzelt werden, wenn Sie sie mit dem Gerät gießen möchten.

4. Hersteller und Marken

Führende Hersteller im Baumarkt sowie Online sind die Garten-Marken Gloria und Gardena, die Drucksprüher und Pumpsprüher in unterschiedlichen Preisklassen anbieten. Sind sie auf der Suche nach professionellen Geräten, lohnt ein Blick auf Marken wie Makita, Mesto, Solo und Hudson. Günstige, aber dennoch sauber verarbeitete Produkte, werden unter anderem von Berlan und Varo angeboten.

  • Gloria
  • Mesto
  • Varo
  • Hudson
  • Solo
  • Makita
  • Marolex
  • Gardena
  • Berlan

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Drucksprüher

5.1. Was sagt die Stiftung Warentest?

Bisher hat das Kundenmagazin keinen Drucksprüher Test durchgeführt. Wenn Sie einen grünen Daumen haben und mehr zum Thema Gartenpflege erfahren möchten, empfiehlt sich ein Blick auf die Themenseite rund um die Rasenpflege. Hier werden Rasenmäher, Mähroboter und Vertikutierer ausgiebig getestet.

5.2. Wie kann man einen Drucksprüher selber machen?

Mithilfe eines Gummischlauchs, einer Airbrush-Pistole und einer alten Limonadenflasche lässt sich ein Drucksprüher auch selber machen. Dieser ist allerdings nicht verdichtet und sollte nur für Wasser, milde Reinigungsmittel oder Dünger verwendet werden. Die genaue DIY-Drucksprüher-Anleitung finden Sie im Video:

5.3. Schaumsprüher oder Drucksprühgerät?

Schaumsprüher eignen sich zum Sprühen von seifenhaltigen Reinigern und sind als Hilfe bei der Reinigung von Fugen, Fliesen, Auto oder Motorrad sehr hilfreich. Wenn Sie das Drucksprühgerät aber im Garten zur Bewässerung und Pflege von Pflanzen verwenden möchten, sind klassische Handsprays, Drucksprüher oder Rückenspritzen besser geeignet.

5.4. Wie kann man Pflanzen am besten düngen?

Pflanzendünger lässt sich in den meisten Baumärkten und Online-Shops erwerben. Wenn Sie einen Bio-Dünger für den Einsatz mit Ihrem Drucksprühgerät selber machen möchten, können Sie zum Beispiel aus Brennesseln leicht eine Tinktur herstellen. Dazu werden 1 Kilogramm Brennnesseln mit 10 Liter Wasser über ca. 2 Wochen angesetzt. Beachten Sie, dass die Jauche täglich umgerührt werden muss, um sich gleichmäßig zu entwickeln. Der fertige (geruchsintensive) Dünger wird im Verhältnis 1:20 mit Wasser verdünnt in den Drucksprüher gefüllt und kann auf allen Pflanzen-Arten angewendet werden.

Vergleichssieger
Gloria AutoPump
sehr gut (1,2) Gloria AutoPump
144 Bewertungen
39,95 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Gloria Prima5 39TE
sehr gut (1,4) Gloria Prima5 39TE
236 Bewertungen
22,90 € Zum Angebot »
Kommentare (1)
  1. Baumann Carl :

    ich frage mich ob man damit auch pulver versprühen kann? Mfg

    Antworten
    1. Vergleich.org :

      Lieber Herr Baumann,

      vielen Dank für Ihren Kommentar zu unserem Drucksprüher Vergleich.

      Drucksprüher sind zum Sprühen von Flüssigkeiten gedacht, die meisten Produkte verfügen zudem über einen integrierten Filter, der mit Pulver eventuell verstopfen würde. Für Pulver eignen sich sogenannte Pulverzerstäuber und Stäubepumpen, die Sie ebenfalls im Baumarkt finden.

      Weiterhin viel Spaß beim Stöbern auf unserer Seite wünscht Ihnen

      das Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Gartenbewässerung

Jetzt vergleichen
Bewässerungscomputer Test

Gartenbewässerung Bewässerungscomputer

Ein Bewässerungscomputer übernimmt für Sie das Gießen Ihrer Pflanzen und Ihres Rasens. Die kleinen wasserdichten Geräte werden meist zwischen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Flexibler Gartenschlauch Test

Gartenbewässerung Flexibler Gartenschlauch

Ein flexibler Gartenschlauch lässt sich im Gegensatz zum herkömmlichen Gartenschlauch völlig knickfrei und ohne Schlauchwagen benutzen. Dieser …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gartenpumpe Test

Gartenbewässerung Gartenpumpe

Gartenpumpen sind eine ökologisch und ökonomisch sinnvolle Gartenbewässerung mit Wasser aus alternativen Quellen wie einer Regentonne. Mit 1000 Watt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gartenschlauch Test

Gartenbewässerung Gartenschlauch

Mindestens 20 Bar halten die meisten Gartenschläuche aus – da der normale Wasserdruck bei rund vier Bar liegt, brauchen Sie sich in der Regel keine …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gießkanne Test

Gartenbewässerung Gießkanne

Gießkannen sind als Kunststoff-, Metall-, Edelstahl- oder auch Porzellanausführungen erhältlich. Je nach Größe können sie entweder für die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Hauswasserwerk Test

Gartenbewässerung Hauswasserwerk

Bei einem Hauswasserwerk ist besonders wichtig, was für Wasser Sie befördern möchten. Für Regenwasser wird ein Vorfilter benötigt, während bei Brunnen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Perlschlauch Test

Gartenbewässerung Perlschlauch

Ein Perlschlauch, auch Tropfschlauch genannt, weist in regelmäßigem Abstand winzige Löcher auf der Oberfläche auf, über die das Wasser in kleinen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rasensprenger Test

Gartenbewässerung Rasensprenger

Rasensprenger sind vor allem für Gartenbesitzer und Hobby-Gärtner zur Bewässerung des Gartens geeignet…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Regenfasspumpe Test

Gartenbewässerung Regenfasspumpe

Eine Regenfasspumpe wird in eine Regentonne oder Zisterne eingelassen und befördert das dort befindliche Wasser über ein Steigrohr oder einen Schlauch…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Regenmesser Test

Gartenbewässerung Regenmesser

Regenmesser sollen Ihnen dabei helfen, die Menge des gefallenen Niederschlags zu messen. Wenn Sie einen Garten haben, können Sie die Daten nutzen, um …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Regentonne Test

Gartenbewässerung Regentonne

Eine Regentonne (auch: Regenwassertank oder Gartentank) ist ein Auffangbehälter und Speicher für Regenwasser im Garten und auf dem Balkon. Mit …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schlauchwagen Test

Gartenbewässerung Schlauchwagen

Schlauchwagen sind praktische Gartenhelfer, die sich für den einfachen Transport und bequemes Aufrollen eines Gartenschlauchs eignen. Sie bewahren …

zum Vergleich
vg