Mähroboter Test 2017

Die 7 besten Rasenroboter im Vergleich.

WORX WG796E.1 Landroid M WORX WG796E.1 Landroid M
Husqvarna Automower 320 Husqvarna Automower 320
Gardena smart Sileno+ 19061-20 Gardena smart Sileno+ 19061-20
Wolf-Garten Robo Scooter 600 Wolf-Garten Robo Scooter 600
Bosch Indego 1200 Connect Bosch Indego 1200 Connect
Gardena smart Sileno 19060-20 Gardena smart Sileno 19060-20
Gardena R 40 Li Gardena R 40 Li
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell WORX WG796E.1 Landroid M Husqvarna Automower 320 Gardena smart Sileno+ 19061-20 Wolf-Garten Robo Scooter 600 Bosch Indego 1200 Connect Gardena smart Sileno 19060-20 Gardena R 40 Li
Vergleichsergebnis ¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
04/2017
Kundenwertung
bei Amazon
noch keine
1 Bewertungen
14 Bewertungen
9 Bewertungen
23 Bewertungen
14 Bewertungen
noch keine
Schnittbreite 18 cm 24 cm 22 cm 28 cm 26 cm 22 cm 17 cm
Schnitthöhe 20 - 60 mm 20 - 60 mm 20 - 60 mm 15 - 60 mm 20 - 60 mm 20 - 60 mm 20 - 50 mm
Gewicht 9,2 kg 11,8 kg 9,0 kg 17,6 kg 11,1 kg 9,0 kg 7,4 kg
für Rasenflächen bis 1.000 m² 2.200 m² 1.300 m² 600 m² 1.200 m² 1.000 m² 400 m²
GeräuschentwicklungRasenroboter arbeiten sehr leise.

Die Geräuschentwicklung liegt meist zwischen 60 dB und 75 dB (entspricht Fernseher auf Zimmerlautstärke).

Zum Vergleich: Benzin-Rasenmäher schaffen es locker auf 100 dB.
63 dB 58 dB 60 dB 77 dB 75 dB 60 dB 66 dB
programmierbare ArbeitszeitenHier wird eingestellt, wann der Mähroboter die Arbeit beginnen bzw. beenden soll. Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
RegensensorDer Mähroboter hört automatisch auf zu mähen, wenn es regnet. Ja Nein Nein Ja Nein Nein Nein
DiebstahlschutzDer Diebstahlschutz per PIN Code verhindert, dass Unbefugte den Mähroboter in Gang setzen können. Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
KantenfunktionMit einer Kantenfunktion ist ein Nachmähen per Hand an den Rändern von Beeten oder Wegen nicht mehr nötig. Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Ersatzmesser mitgeliefert Ja Ja Ja Nein Nein Ja Ja
Bluetooth Verbindung zur AppBietet der Hersteller eine passende App für Smartphone oder Tablet an, kann man den Roboter bequem per Bluetooth-Verbindung fernsteuern. Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Vorteile
  • schafft Stei­gungen von bis zu 35 Pro­zent
  • steuert Lade­sta­tion selbst an
  • all­wet­ter­taug­lich
  • per App zu pro­gram­mieren
  • mäht auch schwie­riges Gelände
  • geringe Geräu­sch­ent­wick­lung
  • all­wet­ter­taug­lich
  • viele Ein­s­tell­mög­lich­keiten
  • mäht auch schwie­riges Gelände
  • ein­fache Instal­la­tion
  • gute Mäh­er­geb­nisse
  • Dis­play auch bei Son­nen­ein­strah­lung lesbar
  • gute Mäh­er­geb­nisse
  • Bedi­e­nungs­an­lei­tung und DVD
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • gute Mäh­er­geb­nisse
  • per App zu pro­gram­mieren
  • mäht auch schwie­riges Gelände
  • ein­fache Pro­gram­mie­rung
  • Dis­play auch bei Son­nen­ein­strah­lung lesbar
  • ein­fache Instal­la­tion
  • gute Mäh­er­geb­nisse
  • güns­tige Ersatz­messer
Zum Angebot zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon ca. 1987 €
  • Ebay Preis prüfen
  • Amazon ca. 2649 €
  • Ebay Preis prüfen
  • Haushalts-Robotic.de ca. 2099 €
  • Amazon ca. 2127 €
  • Ebay ca. 1631 €
  • roboexpert.de ca. 1688 €
  • Rakuten.de ca. 1619 €
  • real,- Onlineshop ca. 1849 €
  • Amazon ca. 487 €
  • Ebay ca. 1319 €
  • robotico.de ca. 1249 €
  • real,- Onlineshop ca. 1700 €
  • Amazon ca. 1229 €
  • Ebay ca. 920 €
  • Amazon ca. 1657 €
  • Ebay ca. 1449 €
  • roboexpert.de ca. 1348 €
  • Rakuten.de ca. 1338 €
  • real,- Onlineshop ca. 1540 €
  • Amazon ca. 374 €
  • Ebay Preis prüfen

Mähroboter-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Mähroboter gibt es schon seit 1995. Die kleinen Geräte mähen den Rasen im Garten anders als Rasenmäher selbstständig ohne Zutun des Besitzers. So spart man Zeit und Nerven. Durch ihre leise Arbeitsweise können Sie auch problemlos nachts oder am Wochenende zur Rasenpflege eingesetzt werden.
  • Mit Rasenrobotern lässt sich auch einfach und stressfrei der Rasen düngen. Die Geräte häckseln das Gras so klein, dass Mulch ensteht. Dieser fällt während des Mähens einfach auf den Rasen zurück und sorgt dort für eine optimale Nährstoffversorgung des Bodens.
  • Mähroboter benötigen im Gegensatz zum Rasenmäher nur wenig Pflege und Wartung. Es reicht vollkommen, sie einmal wöchentlich zu reinigen und alle paar Monate die Messer auszutauschen. Der Akku hält in der Regel sogar mehrere Jahre.

mähroboter test

Etwa die Hälfte aller Deutschen hat einen eigenen Garten. Wer faulenzt da nicht lieber entspannt in der Sonne, anstatt lästiger Gartenarbeit in Form von Rasenpflege nachzugehen? Doch wie soll das gehen, wenn der Rasen schneller wächst als man schauen oder ihm mit einem Rasenmäher zu Leibe rücken kann? Vielleicht die Rasenfläche betonieren? Bevor Sie auf solch extreme Alternativen zurückgreifen, haben wir eine einfachere Lösung für das Dilemma: der Kauf eines Mähroboters. Wir haben verschiedene Modelle in unserem Mähroboter-Vergleich 2017 unter die Lupe genommen und die wichtigsten Fakten zusammengestellt. Wir hoffen, Ihnen so eine Hilfestellung bei der Suche nach Ihrem persönlichen Mähroboter-Vergleichssieger zu geben.

1. Was ist ein Mähroboter und wie funktioniert er?

Für jeden der Richtige – Vergleich.org verglich ebenfalls:

Rasenmäher
Akku-Rasenmäher
Bezin-Rasenmäher
Mulchmäher

Mähroboter, wie die aus unserem Mähroboter-Vergleich  2017, gibt es schon seit ihrer Markteinführung im Jahr 1995. Wie der Name schon sagt, sind diese Geräte zum automatischen Mähen des Rasens konstruiert worden. Als Roboter werden sie bezeichnet, da sie diese Arbeit selbstständig erledigen, ohne dass eine Person für die Bedienung oder Aufsicht anwesend sein muss.

Beim Mähen bewegen sie sich nicht auf einer Längs- oder Querbahn, sondern kreuz und quer,sodass beim Mähen also auf eine Mischung aus Zufall und Statistik gesetzt ist. Meistens fährt der Mähroboter geradeaus, bis ein Hindernis oder der zuvor verlegte Begrenzungsdraht berührt wird. Dieser Draht verbindet die Roboter auch über Funk mit der Ladestation, sodass der Akku bei Bedarf selbstständig aufgeladen werden kann.

Die Messer des Mähwerks häckseln das abgeschnittene Gras sehr klein. Dadurch entsteht Mulch, der als Dünger für den Rasen verwendet werden kann. Das Mulchen sorgt für eine optimale Nährstoffversorgung des Bodens. Damit die Geräte nicht von anderen gestohlen werden können, sind sie durch einen Pin geschützt. Die Vor- und Nachteile des Mähroboters auf einen Blick:

  • mit etwa 60 Dezibel sehr leise
  • Leichtgewicht (einfacher Transport)
  • sparsam
  • durch Mulchfunktion automatische Düngung
  • Zeitersparnis
  • geringe Pflege und Wartung nötig
  • hoher Kaufpreis
  • nicht für alle Gärten geeignet
  • Sicherheitsmängel bei vielen Geräten

2. Welche Mähroboter Typen gibt es?

Es gibt zwei Arten von Mährobotern: Vollautomatische Modelle mähen selbsttätig und fahren selbständig zur Ladestation zurück; automatische Modelle mähen ebenfalls im Alleingang, müssen aber manuell aufgeladen werden. Wenn bei automatischen Rasenmähern die zuvor eingestellte Mähzeit abgelaufen ist oder sich der Akku entleert hat, beenden diese Modelle ihre Arbeit.

Tipp: Bei vielen Geräten können Sie vorab die Mähzeit festlegen. Sie können dabei auch Wochentage festlegen, an denen der Mähroboter seiner Tätigkeit nachgehen soll

3. Kaufkriterien für Mähroboter: Darauf müssen Sie achten

mähroboter computer

Das Innere eines Mähroboters gleicht einem Computer.

Bevor Sie einen Mähroboter kaufen, sollten Sie sich Gedanken darüber machen, was das Gerät alles für Sie leisten soll. Neben den Punkten aus unserer Tabelle zum Mähroboter-Vergleich erachten wir und einige Mähroboter-Tests noch weitere Kriterien wie Flächenleistung oder einen Regensensor für die Kaufberatung als wichtig.

3.1. Eingebaute Komponenten

Schauen Sie sich an, was die Hauptkomponenten wie der Akku oder das Ladegerät kosten. Diese Aspekte zu berücksichtigen, sichert Ihnen schon eine Kenntnis darüber, was Sie investieren müssen, falls eines der Teile irgendwann nicht mehr funktionieren sollte. Das Gleiche gilt auch für Verschleißteile wie Messer oder Räder. Neben den Kosten für diese Teile ist auch wichtig vor dem Kauf abzuklären, wie einfach diese im Notfall zu wechseln sind. So erleben Sie später keine unangenehmen Überraschungen. Daher ist es nur bedingt empfehlenswert, Mähroboter gebraucht zu erwerben.

3.2. Flächenleistung

Die Flächenleistung wird von den Herstellern meist höher angegeben als sie in Wirklichkeit auch ist. Behalten Sie beim Kauf deshalb immer im Hinterkopf, dass die Flächenleistung auch abhängig von der Grashöhe und der Beschaffenheit des Grases um bis zu 20 % schwanken kann. Befinden Sie sich mit der Fläche Ihres Gartens gerade in einem Grenzbereich, lohnt es sich, das nächstgrößere oder stärkere Gerät der Kategorie zu kaufen.

3.3. Art und Nutzung des Gartens

gardena-maehroboter

Mähroboter können nicht auf jedem Gelände gut arbeiten.

Hindernisse oder starke Steigungen erschweren dem Mähroboter die Arbeit. Auch bei sehr stark genutzten Gärten ist die Anschaffung eines manuellen Rasenmähers eventuell sinnvoller, da man sich möglichst nicht auf dem Rasen aufhalten sollte, wenn der Mähroboter seine Arbeit verrichtet. Dasselbe gilt, wenn es Kinder im Haushalt gibt, die viel und gerne im Garten spielen.

3.4. Regensensor

Ein Regensensor signalisiert dem Rasenmähroboter wenn Niederschlag fällt und verhindert, dass er seinen Dienst verrichtet. Nasses Gras kann das Geräteinnere verstopfen und den Mäher beschädigen. Einige Marken in unserem Rasenmäher-Roboter Vergleich setzen daher auf diesen Sicherheitsmechanismus, die in der Übersicht hervorgehobenen garantieren hingegen, dass der Roboter auch bei Regen funktioniert:

  • Husqvarna Automower
  • Stiga
  • Viking
  • Wolf-Garten
  • AL-KO
  • Brill
  • Worx Landroid
  • Gardena
  • Bosch
  • Honda
  • Robomow

4. Pflege und Reinigungstipps

mähroboter garten

Um lange Freude an Ihrem Mähroboter zu haben, muss er sauber gehalten werden.

Roboter-Rasenmäher erfordern, im Gegensatz zu Rasenmähern, keinen hohen Wartungs- oder Pflegeaufwand. Es reicht vollkommen aus, wenn Sie den Mäher einmal wöchentlich reinigen. Dazu entfernen Sie einfach die Grasreste und wischen das Gehäuse mit einem feuchten Lappen aus. Die Messer müssen alle ein bis drei Monate gewechselt werden, der Akku nur alle paar Jahre. Einige Modelle, z.B. Gardena-Mähroboter, liefern Ersatzmesser mit.

Der Rasenroboter und die dazugehörige Ladestation sind spritzwasserfest und halten auch locker einem Regenguss stand. Vor Dauerregen oder Hagel sollten Sie beide Geräteteile aber schützen. Dazu kann man sie einfach mit einer Plane abdecken oder sie unter eine spezielle Garage für den Mähroboter fahren. Unser Rasenmäher-Roboter-Vergleich zeigt: Auf die trockene Lagerung des Netzteils sollten Sie besonders achten.

Tipp: Die meisten Roboter-Rasenmäher lassen sich per App vom Smartphone oder Tablet aus fernsteuern. So gerät das Rasenmäher nicht mehr in Vergessenheit.

5. Mähen nach Zahlen – So machen Sie Ihren Mähroboter startklar

Bevor der fleißige Gartenhelfer loslegen kann, müssen Sie den Garten mit den folgenden Schritten vorbereiten:

  1. Bringen Sie zunächst den mitgelieferten Begrenzungsdraht und die Kunststoff-Heringe an.
  2. Der Begrenzungsdraht wird ebenerdig rings um die Mähfläche ausgelegt und wächst nach einiger Zeit in den Rasen ein.
  3. Auf viel begangenen Stellen können Sie den Draht auch bis zu 5 cm tief im Boden vergraben.
  4. Platzieren Sie die Ladestation an einer unauffälligen Ecke des Rasens.
  5. Der Draht wird mit der Ladestation verbunden und dient dem Roboter als Rückkehrhilfe.
  6. Permanente Hindernisse (z. B. Teiche) sparen Sie aus, indem Sie sie mit dem Begrenzungsdraht von der Mähfläche abgrenzen.

Nun kann es losgehen. Der Rasenmäher-Roboter lässt sich nun mit einigen wenigen Handgriffen starten:

  1. Legen Sie den vollständig aufgeladenen Akku in den Mähroboter ein.
  2. Stellen Sie den Rasenroboter auf die Rasenfläche und aktivieren Sie ihn.
  3. Programmieren Sie die gewünschte Mähzeit am Gerät.
  4. Nach etwa einer Stunde lädt sich der Rasenroboter selbstständig wieder an der Station auf.
  5. Es reicht, wenn Sie einmal am Tag nach dem Mähroboter schauen.

In diesem Video sehen Sie wie man das Begrenzungskabel auch ganz einfach mit einer Kabelmaschine verlegen kann:

6. Was sagt Stiftung Warentest?

Das Team von Stiftung Warentest hat in der Ausgabe 05/2014 einen Mähroboter-Test durchgeführt. Getestet wurden 8 Mähroboter mit Begrenzungskabel und einem Li-Ionen-Akku. Die Geräte wurden auf Grundlage folgender Kriterien geprüft:

Gewichtung Kriterien
Mähen 50%
  • Erscheinungsbild der Rasenfläche
  • Bewegung im Gelände
  • Störungen während des Betriebs
Handhabung 30%
  • Installation
  • Anleitung
  • Bedienen
  • Störungsbeseitigung
  • Reinigung
  • Wartung
Umwelt- und Gesundheit 10%
  • Stromverbrauch
  • Laufgeräusche
Mähen Sicherheit 10%
  • elektrische Sicherheit
  • mechanische Sicherheit

Keiner der 8 Rasenmäher-Roboter war jedoch so sicher gebaut, dass man ihn wirklich alleine lassen könnte. Die Elektronik vieler Modelle erkannte die zuvor abgesteckte Sicherheitsbegrenzung nicht. Zudem verhedderten sich viele Modelle, blieben grundlos stehen oder verfingen sich in Gartenecken. Nur zwei Modelle schnitten gut ab, darunter ein Bosch-Mähroboter.

mähroboter garten

7. Fragen und Antworten rund um das Thema Mähroboter

7.1. Wie lange braucht ein Mähroboter zum Mähen?

Wie lange ein Rasenmähroboter benötigt, um den Rasen zu mähen, hängt von der Akkukapazität und dem Zustand der Mähfläche ab. Für einen Mähgang brauchen Mähroboter in der Regel zwischen einer und vier Stunden.

7.2. Gibt es Mähroboter ohne Begrenzungskabel?

rasenroboter test

Der Wiper Blitz 2.0 benötigt kein Begrenzungskabel.

Mit dem Wiper Blitz 2.0 ist ein automatischer Rasenmäher auf dem Markt, der keinen Begrenzungsdraht mehr benötigt. Er besitzt Sensoren, die grasbewachsene Flächen von anderen Flächen unterscheiden. Diese Sensoren erkennen auch zuverlässig Löcher oder Abhänge.

7.3. Welche Steigungen schafft der Mähroboter?

Der Rasenroboter schafft generell kleine Hänge und Steigungen ohne Probleme. Die maximale Hangneigung, die ein Gerät bewältigen kann, ist von Gerät zu Gerät unterschiedlich. Sie liegt normalerweise zwischen 25 und 50 Prozent. Ein Beispiel: Der Gardena Rasenroboter R40Li schafft eine Steigung von 25 %.

7.4. Wer installiert den Mähroboter im Garten?

Sie können den Rasenroboter mit Hilfe der Bedienungsanleitung problemlos selbst installieren. Wollen sie ganz sicher sein, dass alles bei der Installation glatt läuft und der beste Mähroboter anschließend optimal und sicher arbeitet, können Sie ihn auch von einem Fachbetrieb installieren lassen. Sie können auch eine Mähroboter-Garage bauen, in der Ihr Gerät vor Wind und Wetter geschützt aufladen kann.

7.5. Gibt es Mähroboter mit GPS?

Es gibt heute auch Mähroboter mit GPS, z. B. Bosch Indego Connect oder Husqvarna Automower. Wegen der häufig auftretenden Messunsicherheit und den wechselnden Empfangsbedingungen sind diese Geräte aber nur mit Vorbehalten zu empfehlen.

Vergleichssieger
WORX WG796E.1 Landroid M
sehr gut (1,3) WORX WG796E.1 Landroid M 0 Bewertungen 1.986,98 € zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Wolf-Garten Robo Scooter 600
gut (1,7) Wolf-Garten Robo Scooter 600
9 Bewertungen
487,00 € zum Angebot »
Kommentare (12)
  1. Susanne Blessing:

    Mein Nachbar hat einen Rasenroboter von Bosch, der leider sehr, sehr laut ist und uns als direkte Nachbarn sehr beeinträchtigt. Durch das ständige Halten und wieder Anfahren ist die Lärmbelästigung wahnsinnig hoch und vor allem lang, da die Maschine mehrmals am Tag fast eine Stunde läuft.
    Die Roboter von Husquarna und Gardena sind wesentlich leiser und angenehmer. Da müsste sich Bosch schon mal Gedanken machen, dass es auch Leute gibt die nebenan wohnen, keinen Rasenroboter besitzen und wirklich sehr stark unter dem Lärm leiden!!!!

    Antworten
    1. Vergleich.org:

      Sehr geehrte Frau Blessing,
      es tut uns sehr Leid zu hören, dass Sie sich in Ihrer Nachbarschaft durch den Lärm des Roboters gestört fühlen. Wir haben uns mal ein bisschen kundig gemacht: der Mähroboter von Bosch kommt auf eine Geräuschentwicklung von 75 Dezibel. Damit liegt er, obwohl lauter als die anderen Modelle in unserem Vergleich, noch innerhalb der normalen Lautstärke, die ein Mähroboter so produzieren kann. Ein Benzinrasenmäher liegt da schon mal bei 100 Dezibel (eine Steigerung um 10 Dezibel entspricht hier einer Verdopplung der Lautstärke). Auch Tester empfanden den Roboter von Bosch als relativ leise.
      Es sieht natürlich ganz anders aus, wenn wie in Ihrem Fall, der Mähroboter den ganzen Tag läuft. In unserem Rasemäher Test haben wir unter Punkt 6.3 kurz über die rechtlichen Regelungen bezüglich der Nutzung solcher Geräte aufgeklärt. Es gibt also durchaus Regelungen zur Lautstärke und Geräuschentwicklung dieser Geräte. Vielleicht hilft Ihnen das ein bisschen weiter.
      Ansonsten wünschen wir Ihnen alles Gute und dass sich Ihre Nachbarschaftsprobleme bald klären.
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
      1. Susanne Blessing:

        Hallo,
        vielen Dank für Ihre Antwort. Mein Problem ist wirklich dieses ständige Geräusch über den Tag hinweg. Ich sag Ihnen ganz ehrlich, da wäre mir ein Rasenmäher, der einmal in der Woche für eine Stunde läuft lieber, als dieses ständige Gerausche des Roboters. Leider ist mein Nachbar anscheinend auch der Meinung, er kann ihn rund um die Uhr laufen lassen. Leider konnte mir da noch niemand mitteilen, welche rechtliche Regelung da gilt. Deshalb vielen Dank für Ihren Link, den ich studieren werde, vielleicht hilft er mir weiter!
        Mfg
        S. Blessing

        Antworten
        1. Herr Struck:

          Es ist ein Rasenmäher und auch der Roboter darf nicht nachts laufen

          Antworten
      2. Dirk Blechschmidt:

        Hallo,

        ich nutze einen Bosch Indego, Bj 2013 und muß leider auch feststellen das er schon recht laut ist, damit am Tage durchaus störend und nachts ist es nicht möglich, ihn laufen zu lassen. Im Vergleich dazu ist ein Husquarna aus der Nachabrschaft flüsterleise. Zugutehalten kann man dem Bosch nur sein intelligentes Mähverhalten und damit absolutes Alleinstellungsmerkmal ggü allen anderen, ansonsten wäre er aufgrund der Geräuschentwicklung keine Kaufempfehlung.

        Antworten
        1. Vergleich.org:

          Lieber Herr Blechschmidt,

          vielen Dank dafür, dass Sie uns im Zuge unseres Mähroboter-Tests Ihre Erfahrungen mitteilen.

          Es tut uns leid, dass Sie sich von der Lautstärke des Bosch Indego gestört fühlen. Zum Glück macht der Mähroboter dieses Manko durch seine ausgetüftelte Technik wett. Wo Licht ist, ist aber eben leider oft auch Schatten.

          Sonnige Grüße
          Ihr Vergleich.org-Team

          Antworten
  2. Daniel Heinze:

    Hallo, Test-Team,
    die Meinungen bei einigen der getesteten Mähern gehen in diversen Tests um einiges auseinander. Ich überlege grundsätzlich zwischen Bosch und Gardena, Tendenz Gardena.
    Meine Fragen:
    1.
    Es wird häufig (in älteren Test) dargelegt, dass der gardena die Fläche vor der Ladestation arg strapaziert so dass dort nach einigen Wochen kein Gras mehr wächst. Können Sie diese beobachtung teilen? Vielleicht hat Gardena mit neuen Modellen ja nachgebessert – wie ist Ihr Erfahrungswert?

    2.
    Wir haben eine Rasenfläche mit rund 300 m² Wiese. Würden Sie raten, den (normalerweise ausreichenden) R40li von Gardena zu kaufen oder gleich den R70li, da ein kleiner Teil der Fläche (ca. 25 m²) etwas verwinkelt ist und durch einen schmalen Korridor von 6 Metern Länge und 1m Breite befahren werden muss.. Lassen wir den Preisunterschied mal aussen vor.

    3.
    Grundsätzlich finde ich das Kartografieren vom Bosch super. Es wird jedoch festgestellt, dass aufgrund der berechnenden Strecke der Roboter lange Strecken immer gleich mäht sodass wohl Mähstreifen erkennbar bleiben. Das wäre ziemlich unschön. Ihr Fazit?

    Ich bin zwischen den Modellen echt hin- und hergerissen – Ihre Antworten helfen mir sicherlich bei der Findung.

    Vielen Dank vorab 🙂

    Antworten
    1. Vergleich.org:

      Sehr geehrter Herr Heinze,

      vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Mähroboter Vergleich!

      zu 1.
      Ob eine Rasenfläche vor der Ladestation überstrapaziert wird, hängt vom Gelände ab, denn der Mähroboter ist auf eine bestimmte Schnitthöhe eingestellt.
      Somit würde das Gerät nicht tiefer als die eingestellte Schnitthöhe mähen und es deswegen nicht zu einer „Übermähung“ kommen.
      Doch bereits kleine Unebenheiten im Boden können hier für unterschiedliche Mäherfahrungen sorgen.
      Hier löst sich das Problem vielleicht schon, wenn die Rampe der Ladestation plan in den Rasen übergeht.
      Durch eine Kante würden vermutlich die meisten Modelle an der Stelle den Rasen beschädigen.

      Eher die Wendemanöver der kleinen Mäher werden zum Verhängnis: Hier sind der R40 und R70 relativ gleich auf.
      Jedoch ist der Gardena smart Sileno+ 19061-20 wesentlich flexibler und merkt sich, welche Stellen er bereits gemäht hat.
      Außerdem hat er eine spezielle Sensorik für die Höhe des Rasens und lässt sich in das Smart-System von Gardena einbinden.
      Das System ist zwar noch nicht ausgereift, aber der erste Komplett-Ansatz für ein Smart-Garden-System.
      Wenn Gardena hier nachlegt, verbessert sich wahrscheinlich auch die Mäh-Qualität des Silenos.

      zu 2. & 3.
      Ob R40li oder R70li ist bei Ihrer Gartengröße vermutlich egal. Für Sie ist wegen schmaler Winkel ein wendiger und smarter Mäher wichtiger.
      Daher ist der Bosch Indigo auch weniger gut geeignet, da er nicht so genau an den Kanten mäht (außerdem ist er relativ laut).

      Fazit:
      Wenn Geld keine Rolle spielt, ist der Sileno (und das Smart-Garden-System) für Sie spannend.
      Möchten Sie allerdings im unteren Preissegment bleiben, reicht der R40li vermutlich vollkommen.

      Vergleich.org wünscht Ihnen viel Erfolg bei der Mähroboter-Wahl!

      Antworten
  3. Jan H:

    Leider fehlen die Geräte der Firma Viking (iMow Serie) komplett in der Testaufstellung.
    Das ist angesichts der bekannt guten Qualität der Marke sehr schade.

    Antworten
    1. Vergleich.org:

      Sehr geehrter Leser,

      vielen Dank für Ihre Anmerkung zu unserem Mähroboter Vergleich.

      Leider haben es die iMow-Produkte von Viking zur Zeit des Testverfahrens nicht in die Auflistung geschafft.

      Wir haben Ihre Anmerkung aber notiert und werden bei der nächsten Aktualisierung prüfen, ob eine Aufnahme Sinn ergibt.

      Wir weisen zudem darauf hin, dass die Auswahl stets auch von tagesaktuellen Kriterien (Produktaktualität, Verfügbarkeit, Preis, Lieferzeiträume) abhängig ist.

      Beste Grüße

      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
  4. Herbert Goebel:

    Ich habe seit 2012 einen Sabo- Moovit 500 F- Rasenroboter der 800 qm Rasen mähen muß. Bis auf ein Messerwechsel keine Probleme. Sehr zufrieden

    Antworten
    1. Vergleich.org:

      Sehr geehrter Herr Goebel,

      vielen Dank für Ihren Bericht zu unserem Mähroboter Vergleich.

      Wir wünschen weiterhin viel Erfolg mit diesem Gerät.

      Beste Grüße
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Rasenpflege

Jetzt vergleichen
Akku-Rasenmäher Test

Rasenpflege Akku-Rasenmäher

Mit einem Akku Rasenmäher können Sie Ihre Grünfläche umweltschonend und mit geringer Geräuschentwicklung pflegen. Der Akku mit einer Spannung von …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Akku-Rasentrimmer Test

Rasenpflege Akku-Rasentrimmer

Akku-Rasentrimmer werden durch einen Akku mit Strom versorgt. Aus diesem Grund sind die Rasentrimmer überall im Garten einsetzbar und können neben …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Benzin-Rasenmäher Test

Rasenpflege Benzin-Rasenmäher

Benzin-Rasenmäher haben heutzutage meist einen 4-Takt-Motor und müssen nur noch mit Benzin und Öl befüllt werden. Ein aufwendiges Mischen der beiden …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Benzin-Rasentrimmer Test

Rasenpflege Benzin-Rasentrimmer

Die Motorsense, auch Benzin-Rasentrimmer genannt, ist ein motorbetriebenes Gartengerät zum Kappen und Mähen von Schnittgut. Sie erreicht Stellen, an …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Benzin-Vertikutierer Test

Rasenpflege Benzin-Vertikutierer

Ein Vertikutierer lockert den Boden durch das Anritzen der Grasnarbe auf, da er so Moos und Mulch mit seinen Vertikutiermessern beseitigt. Wasser und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Elektro-Rasenmäher Test

Rasenpflege Elektro-Rasenmäher

Elektro-Rasenmäher können über Kabel und Netzbetrieb oder durch einen Akku angetrieben werden. Der Elektro-Mäher ist dabei eher für kleinere bis …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Elektro-Vertikutierer Test

Rasenpflege Elektro-Vertikutierer

Vertikutierer sind Gartengeräte, die Moos und Unkrautpflanzen aus dem Boden holen, ohne den Rasen zu zerstören. Dadurch wird der Boden aufgelockert …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Hochgrasmäher Test

Rasenpflege Hochgrasmäher

Hochgrasmäher sind besonders leistungsfähige Rasenmäher für das Mähen und Mulchen von hohen Gräsern auf Wiesen und auch für schwer erreichbares …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Moosvernichter Test

Rasenpflege Moosvernichter

Ein Moosvernichter rückt dem unerwünschten Kraut auf Ihrem Rasen zu Leibe. Mit diesem chemischen Herbizid lässt sich sowohl ein starker Moosbefall …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Motorsense Test

Rasenpflege Motorsense

Wer es des Öfteren mit stark bewachsenen Wiesen, verwilderten Beeten oder wucherndem Gestrüpp zu tun hat, der wird mit einem Rasenmäher an seine …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Mulchmäher Test

Rasenpflege Mulchmäher

Das „Mulchmähen“ gilt als die natürlichste und modernste Art der Rasendüngung. Im Gegensatz zum Mähen mit Standardmähern wird das gehäckselte Gras …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rasendünger mit Unkrautvernichter Test

Rasenpflege Rasendünger mit Unkrautvernichter

Bei Rasendünger mit Unkrautvernichter handelt es sich um ein Kombi-Präparat. Solche Produkte haben den Vorteil, sowohl den Rasen mit wichtigen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rasendünger Test

Rasenpflege Rasendünger

Organische Rasendünger sind sehr umweltfreundlich und haben eine gute Langzeitwirkung. Eine satte grüne Farbe können sie meist nicht herstellen, da …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rasenkantenstecher Test

Rasenpflege Rasenkantenstecher

Ein Rasenkantenstecher ist ein Gartengerät, welches für saubere Kanten zwischen Rasen und Beet sorgt – ein Werkzeug zum Rasen abstechen. Es ähnelt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rasenlüfter Test

Rasenpflege Rasenlüfter

Anders als bei einem Vertikutierer (mit oder ohne Fangsack) treibt ein Rasenlüfter bei der Rasenbelüftung seine Krallen nicht so tief in den Boden. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rasenmäher Test

Rasenpflege Rasenmäher

Eine schöne Grünfläche muss regelmäßig gepflegt werden. Dazu gehört auch das Trimmen auf die entsprechende Länge. Hier sind Rasenmäher das beste …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rasensamen Test

Rasenpflege Rasensamen

Es gibt verschiedene Arten von Rasentypen: Schatten-, Spiel-, Sport-, Nachsaat-, Strapazier- oder Trockenrasen. Bekannte Zierrasensorten sind der …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rasensprenger Test

Rasenpflege Rasensprenger

Rasensprenger sind vor allem für Gartenbesitzer und Hobby-Gärtner zur Bewässerung des Gartens geeignet…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rasentraktor Test

Rasenpflege Rasentraktor

Um eine schöne Rasenfläche im Garten zu haben, muss der Rasen ordentlich gepflegt werden. Dazu gehört auch, dass man das Grün regelmäßig mäht. Bei …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rasentrimmer Test

Rasenpflege Rasentrimmer

Rasentrimmer und Freischneider kommen dort zum Einsatz, wo der Rasenmäher oder Mulchmäher nicht ausreicht: an Rasenkanten, unter Sträuchern und Bäumen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Spindelmäher Test

Rasenpflege Spindelmäher

Ein Spindel- oder Handrasenmäher nimmt das Gras über mehrere Messer auf, die sich auf einer waagerecht rotierenden Spindel drehen und führt es an ein …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Unkrautvernichter Test

Rasenpflege Unkrautvernichter

Unkrautvernichter, auch Herbizide genannt, werden häufig in der Landwirtschaft und in Privatgärten zur Unkrautbekämpfung eingesetzt, um die dortigen …

zum Vergleich