Benzin-Rasenmäher Test 2016

Die 7 besten Motor-Rasenmäher im Vergleich.

AbbildungTestsiegerBrill Steelline Plus 46 XL REMakita PLM4120Wolf-Garten S4600 APreis-Leistungs-SiegerAL-KO 4.25 P-B ClassicFuxtec FX-RM2060ProFuxtec FX RM1850Einhell GH PM 40 P
ModellBrill Steelline Plus 46 XL REMakita PLM4120Wolf-Garten S4600 AAL-KO 4.25 P-B ClassicFuxtec FX-RM2060ProFuxtec FX RM1850Einhell GH PM 40 P
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
09/2016
Kundenwertung
14 Bewertungen
17 Bewertungen
6 Bewertungen
16 Bewertungen
40 Bewertungen
64 Bewertungen
49 Bewertungen
MotorEs gibt derzeit nur noch 4-Takt-Motoren auf dem Markt. Ein umständliches Mischen von Benzin und Öl wie bei den 2-Takt-Motoren entfällt.4-Takt-Motor4-Takt-Motor4-Takt-Motor4-Takt-Motor4-Takt-Motor4-Takt-Motor4-Takt-Motor
LeistungJe höher die Leistung eines Motors, desto schneller kann er die Klingen drehen, auch bei großen Mengen an Gras.2.500 W2.000 W1.700 W1.800 W4.400 W3.600 W1.600 W
SchnittbreiteJe größer die Rasenfläche, desto größer sollte auch die Schnittbreite sein, damit die Arbeit halbwegs schnell gemacht ist.46 cm41 cm46 cm42 cm51 cm46 cm40 cm
SchnitthöheDie Schnitthöhe unterscheidet sich nach den verschiedenen Rasenarten. Normaler Gebrauchsrasen ist zwischen 3 und 5 cm lang.3 - 8 cm2,5 - 7,0 cm2,8 - 9,2 cm2,5 - 7,5 cm2,5 - 7,5 cm2,5 - 7,0 cm3,2 - 6,2 cm
empfohlene RasengrößeDie Hersteller geben eine empfohlene Rasengröße an. Einheitliche Richtlinien gibt es dafür nicht.1.200 m²1.000 m²800 m²800 m²1.000 m²1.200 m²800 m²
Volumen Fangkorb65 l50 l60 l65 l60 l60 l45 l
RadantriebEin zusätzlicher Radantrieb vereinfacht das Fahren des Mähers.JaNeinJaNeinJaNeinNein
elektronischer StartDer Elektrostart gestattet das einfache Anschalten durch Zundschlüssel und Knopfdruck. Mehrmaliges Ziehen am Seilzug ist dann nicht mehr nötig.JaNeinNeinNeinNeinNeinNein
zentrale HöhenverstellungWenn der Mäher über eine zentrale Höhenverstellung verfügt, muss nicht jedes Rad einzeln geändert werden.JaJaJaNeinJaJaNein
höhenverstellbarer GriffJaJaNeinJaJaNeinJa
Vorteile
  • gutes Schnittbild
  • große Antriebsräder
  • gute Fahreigenschaften auch auf unebenem Untergrund
  • Mulchfunktion
  • gutes Schnittbild
  • leichtgängige Räder
  • Mulchfunktion
  • gutes Schnittbild
  • einfache Montage
  • guter Hinterradantrieb
  • gutes Schnittbild
  • klein und wendig
  • angebrachter Tragegriff - leichter Transport
  • geringer Benzin-Verbrauch
  • starker Radantrieb
  • schneidet auch kleinere Äste
  • klein und wendig
  • einfacher Kaltstart
  • einfache Montage
  • wertiger Benzinhahn
  • gutes Startverhalten
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Preisvergleich
zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.3/5 aus 16 Bewertungen

Benzin-Rasenmäher-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Benzin-Rasenmäher haben heutzutage meist einen 4-Takt-Motor und müssen nur noch mit Benzin und Öl befüllt werden. Ein aufwendiges Mischen der beiden Komponenten für den Tank entfällt hier.
  • Eine zentrale Höhenverstellung und ein höhenverstellbarer Griff sorgen beim Benzin-Rasenmäher für besonderen Komfort bei der Nutzung.
  • Wenn Sie an Hängen arbeiten oder das Mähen wegen Unebenheiten häufig unterbrechen müssen, sollten Sie auf einen Radantrieb, der den Rasenmäher automatisch fahren lässt, sowie einen elektronischen Start setzen. Ein umständliches mehrmaliges Ziehen am Seilzug ist dann nicht mehr nötig.

Benzin-Rasenmäher Test

Was wäre der Sommer ohne Sonne, einen Gartenpool und das dröhnende Geräusch eines Rasenmähers? Besonders wenn das Gras wieder meterhoch im Garten steht und kein Durchgang zu finden ist, weil andere Sachen am Haus Vorrang hatten, muss der Gartenbesitzer mit schwerem Gerät anrücken. Ein Elektro-Rasenmäher oder gar ein Akku-Rasenmäher kann in diesem Fall nicht mehr viel ausrichten. Eine Motorsense ist hier ein guter Anfang, für größere Gärten ab 500 m² sind dann jedoch eher Benzin-Rasenmäher mit Radantrieb oder gar Profi-Balkenmäher zu empfehlen. Wenn die Rasenfläche noch größer ist, sollten Sie sogar einen Aufsitzmäher oder den Rasentraktor (oder Rasenmähertraktor) bevorzugen.

In unserem Ratgeber zum Benzin-Rasenmäher Test 2016 möchten wir Ihnen daher eine kleine Kaufberatung für die Benzin-Schneider an die Hand geben, damit Sie den besten Benzin-Rasenmäher für Ihren Garten finden und sich zukünftig zu den 527.000 glücklichen Besitzern eines solchen Gerätes zählen können.

1. Was ist ein Benzin-Rasenmäher?

wolf rasenmäher benzin

Wolf-Garten Benzin-Rasenmäher S4600 A.

Ein Benzinrasenmäher ist ein Hilfsmittel zum Beschneiden des Rasens, welches durch einen 2-Takt- oder 4-Takt-Motor angetrieben wird. Je nach Marke und Hersteller gibt es verschiedene Ausführungen.

Dennoch, egal ob Sabo Rasenmäher oder Modell von Hecht: Bei den Benzinrasenmähern handelt es sich meist um Sichelmäher, die über eine sichelförmige Doppelklinge verfügen, die über dem Boden rotiert und den Rasen abschlägt. Spindelrasenmäher (viele Gardena Rasenmäher) wie sie aus amerikanischen Filmen bekannt sind, gibt es in dieser Kategorie nicht.

Herz eines Benzinrasenmähers ist sicherlich der Motor. Mittlerweile werden hauptsächlich 4-Takt-Motoren genutzt, die durch einen Seilzug gestartet werden. Die Bewegung des Kolbens des Motors wird über eine Kurbelwelle auf die Messer übertragen. Manchmal kann über den Motor auch ein Radantrieb zugeschaltet werden, sodass ein Rasenmäher mit Verbrennungsmotor ungefähr 3,6, km/h erreicht.

Ein solcher automatischer Rasenmäher kommt vor allem an Hängen, auf unebenen Rasenflächen und bei sehr großen Gärten zum Einsatz, da hier das Schieben der 20 – 30 kg Maschinen manchmal schwerfällt. Ausgehend von unserem Benzin-Rasenmäher Test 2016 können wir einen Benzinrasenmäher mit Radantrieb nur wärmstens empfehlen, auch wenn die Modelle etwas teurer sind, das Mähen der Rasenfläche ist dafür deutlich entspannter.

2. Welche Rasenmäher-Typen gibt es?

Balkenmäher, Spindelmäher, Elektrorasenmäher: Es gibt relativ viele verschiedene Arten von Rasenmähern. In unserem Benzin-Rasenmäher Test möchten wir Ihnen die verschiedenen Modelle anhand einer Tabelle vorstellen.

Rasenmäher-Typ Foto Kurzbeschreibung
Balkenmäher
balkenmaeher Balkenrasenmäher sind vor allem für unwegsames Gelände und sehr hohes Gras geschaffen. Sie haben im vorderen Bereich zwei wellenförmige Messer, die sich gegeneinander bewegen (ähnlich wie bei einer Heckenschere) und schneiden so das Gras. Die Schnittbreite liegt hier meist bei 90 cm. Daher lohnt sich ein Balkenmäher eher für große Flächen.
Elektro-Rasenmäher
bosch-rotak-43 In der Kategorie der Elektrorasenmäher muss zwischen netzbetriebenen und Akku-Rasenmähern unterschieden werden. Normale netzbetriebene Elektro-Modelle haben bei der Verwendung einen entscheiden Nachteil: Man(n) muss auf das Kabel achten.

Die Akku-Rasenmäher haben hingegen den Nachteil einer geringen Laufzeit, da der Akku meist nach wenigen Stunden (2 – 4 h) leer ist. Daher sind die Modelle eher für kleine Gärten bis 800 oder maximal 1200 m² geeignet. Außerdem haben sie Probleme mit sehr hohem Gras, sodass man meist öfter mähen muss. Für das besonders einfache Rasenmähen gibt es mittlerweile auch elektrische Rasenmäher-Roboter, die automatisch den Rasen bearbeiten. Bosch Rasenmäher sind in diesem Bereich relativ bekannt.

Spindelrasenmäher
Gardena Spindelrasenmäher Spindelrasenmäher werden auch als Walzenmäher bezeichnet und sind die Klassiker unter den Hand-Rasenmähern. Sie verfügen über eine Spindel mit mehreren Messern, die sich langsam über den Rasen bewegen. Durch diese Konstruktion ist das Schnittbild meist sauberer, aber der Abtrag ist geringer. Sie müssen auch mit diesem Modell im Sommer wenigsten einmal die Woche mähen, um gute Ergebnisse zu erreichen.
Mulchmäher
Alko mulchmäher Ein Benzinrasenmäher mit Radantrieb und Mulchfunktion stellt sicherlich einen Profi-Rasenmäher dar. Mit ihm können Sie nicht nur den Rasen abschneiden und aufnehmen, sondern auch zerkleinern und wieder auswerfen. Sie können den Rasen demnach auch mulchen.

Dabei wird die Rasenfläche mit feinem Abschnitt übersät. Dieser Abschnitt kann dann langsam verrotten und dient dem Gras als Nährstoff zum Wachsen. Auf ein zusätzliches Düngen mit Rasendünger kann verzichtet werden.

3. Kaufkriterien für Benzin-Rasenmäher: Darauf müssen Sie achten

MTD Benzin Rasenmäher

MTD-Rasenmäher mit zuverlässigem Motor.

In unserem Benzinrasenmäher Test gab es neben Wolf Rasenmähern, Herkules Rasenmähern und Einhell Geräten (die Einhell GC-PM-Serie ist relativ bekannt) auch Sabo Rasenmäher, Alko Rasenmäher oder Hecht Modelle. Die Auswahl an Modellen ist also recht groß. Damit Sie dennoch nicht irgendeinen Benzin-Rasenmäher Testsieger kaufen, sondern den besten Benzin-Rasenmäher für Ihren Garten finden, bringen wir Ihnen nun die wichtigsten Kaufkriterien näher.

3.1. Motor und Leistung

2-Takt-Rasenmäher waren früher sicherlich noch weit verbreitet, mittlerweile sind sie kaum noch auf dem Markt vertreten. Sie müssen sich demnach keine Sorgen machen, ob Sie Öl und Benzin mischen müssen. Alle Modelle aus unserem Benzin-Rasenmäher Test konnten mit Super bleifrei, normalem Benzin oder auch E10 betankt werden. Bei den Rasenmähermotoren handelt es sich heutzutage um 4-Takter.

Motor-Leistung: Die Leistung eines Benzin-Rasenmähers schwankt zwischen 1.600 und 2.500 Watt. Je stärker der Motor, desto besser kommt er auch mit hohem Gras zurecht. Bedenken Sie aber, dass bei der Nutzung eines Radantriebs der Motor auch Leistung dafür aufwenden muss. Die „Schnittleistung“ ist dann geringer.

3.2. Schnittbreite, Schnitthöhe und die Rasengröße

Welche Schnittbreite benötige ich?

Als ungefähre Faustregel gilt:

  • 30 cm Schnittbreite für ca. 350 m²
  • 40 cm Schnittbreite für ca. 800 m²
  • 50 cm Schnittbreite für ca. 1200 m² und mehr

Schnittbreite und Rasengröße gehören zusammen. Je größer der Garten, desto größer sollte auch die Schnittbreite eines Rasenmähers sein, damit Sie möglichst schnell die jeweilige Fläche bearbeiten können. In der Regel sollte für 1.000 bis 1.200 m² eine Schnittbreite von 40 bis 46 cm eingeplant werden. Falls Sie die Schnittbreite mit der empfohlenen Rasengröße von Alko Rasenmähern oder Husqvarna Benzin-Rasenmähern vergleichen, werden Sie feststellen, dass es keine einheitlichen Vorgaben gibt, sondern nur ungefähre Werte. Letztlich hängt dies auch mit dem unterschiedlichen Fahrverhalten zusammen, daher sollte man dies nur als Richtwert betrachten.

In unserem Benzinrasenmäher Test müssen wir auch etwas zur Schnitthöhe sagen. Wenn Sie einen guten Benzinrasenmäher kaufen, sollten Sie auf eine zentrale Schnitthöhenverstellung achten. Vor allem bei günstigen Benzin-Rasenmähern müssen Sie jedes Rad einzeln verstellen, was beim Mähen sehr zeitaufwendig und umständlich sein kann. Bei der Schnitthöhe kommt es ganz auf Ihren Rasen an. Landschaftsrasen sollte mehr als 80 mm groß sein, während Schattenrasen meist nur 50 mm hat. Gebrauchsrasen misst eine Länge von 3-5 cm und Zierrasen sogar nur 1-3 cm.

3.3. Volumen des Fangkorbes

Das Volumen des Fangkorbes sollte dem Aufkommen des Abschnitts gewachsen sein. Nichts ist schlimmer als der Abbruch der Arbeiten und das Ausstellen des Motors, nur weil der Fangkorb wieder voll ist. Ein Benzin-Rasenmäher mit Elektrostart wäre hier sicherlich hilfreich, da dann nicht mehrmals an einem Seilzug gezogen werden muss, allerdings nervt es dennoch, wenn der Fangkorb zu klein ist.

Tipp: Für einen Garten von mehr als 800 m² sollte der Fangkorb ein Volumen von 50 – 65 Litern haben. Mäher mit 40 Liter sind meist eher zu klein und deshalb weniger empfehlenswert.

3.4. Zubehör und wichtige Funktionen

20.benzinrasenmäher mit antrieb test

Brill Steeline Plus – ein Rasenmäher mit Elektrostarter und edlem Design. Rasenmäher Tuning ist hier nicht mehr nötig, da der Rasenmäher Radantrieb gut funktioniert.

Ein fahrbarer Rasenmäher mit Antrieb ist vor allem für unebenes Gelände und Hänge zu empfehlen. Wenn Sie eine eher plane Rasenfläche bearbeiten, reicht auch ein Rasenmäher ohne Antrieb. Benzinrasenmäher mit Radantrieb haben meist einen Gang, der einen Hinterradantrieb anschaltet. Sie können dann mit einer Geschwindigkeit von 3,6 km/h in Bewegung gesetzt werden. Allrad-Rasenmäher sind eher selten in diesem Bereich und werden meist auch nicht benötigt.

Ein Benzinrasenmäher mit Elektrostart stellt sicherlich den Traum vieler Gartenbesitzer dar. Wenn der Rasenmäher Benzin benötigt, ist das Anwerfen der Maschine auch eine Kunst. Normalerweise dient hier ein Seilzug als Anlasser, der mehrmals schnell hintereinander gezogen werden muss.

Ein Rasenmäher Benzin-betrieben mit Elektrostart erleichtert den Startvorgang ungemein. Hier muss meist nur ein Schlüssel gedreht und Schalter gedrückt werden und schon schnurrt der Motor und das Mähen kann beginnen. Bei der Anschaffung sollten Sie jedoch bedenken, dass ein Benzinrasenmäher mit Radantrieb und Elektrostart sehr teuer ist.

Benzinrasenmäher mit Antrieb und Mulchfunktion dürfen in unserem Benzinmäher Test natürlich nicht fehlen. Für die meisten Rasenmäher mit Antrieb (egal ob Husqvarna Rasenmäher, Gardenline Benzin-Rasenmäher oder Einhell Rasenmäher) gibt es auch Mulcheinsätze.

Benzinrasenmäher mit Mulchfunktion zerkleinern den Abschnitt des Rasens, sodass er gleich als Mulch verwendet werden kann. Die Rasenmäher sind mit einem Seitenauswurf oder Heckauswurf ausgestattet, der eine einfache Verteilung ermöglicht. Wenn der Rasenmäher zum Mulchen geeignet ist, können Sie also auch dem Rasen beim Schneiden etwas Gutes tun und Dung mit ausbringen.

Tipp: Wer besonders viel Wert auf einen saftig-grünen Rasen legt, der kommt auch am Vertikutieren nicht vorbei! Mehr zum Thema erfahren Sie in unserem Vertikutierer Test 2016.

3.5. Wichtige Rasenmäher Hersteller und Marken

  • AL-KO
  • Alpina
  • AS-Motor
  • Berlan
  • Bosch
  • Brill
  • Castelgarden
  • Castor
  • Dolmar
  • E-Flor
  • Efco
  • Einhell
  • Elem
  • CubCadet
  • Flymo
  • Fuxtec
  • Gardena
  • Gardol
  • Gartenmeister
  • Green Tower
  • Greenbase
  • Draper
  • Grizzly
  • Güde
  • Hanseatic
  • Hecht
  • Herkules
  • Hitachi
  • Honda
  • Husqvarna
  • John Deere
  • Makita
  • Mr. Gardener
  • MTD
  • Mc Culloch
  • Ryobi
  • SABO
  • Scheppach
  • NAC
  • Stiga
  • Toro
  • Varo
  • Viking
  • Wingart
  • Wolf-Garten
  • Zipper

4. Benzin-Rasenmäher Vergleich bei der Stiftung Warentest

Einen Benzin-Rasenmäher Vergleich der Stiftung Warentest gab es in der Ausgabe 04/2013. Benzin-Rasenmäher Testsieger wurde hier der Sabo 47 Vario SA771 mit der Gesamtnote 2,2. Der Honda Rasenmäher HRX 476C VK landetet auf Platz 2 mit der Note 2,3. Dahinter reihte sich das Gardena Rasenmäher Benzin-Modell 46 VDA mit der Wertung 2,4 ein.

Der McCulloch Rasenmäher M46-135 CMDWA, der Stiga Rasenmäher Turbo Excel 50 SQ B und der Wolf-Garten Benzin-Rasenmäher BluePower 48 A HW erhielten sogar nur ein befriedigend. Der Wolf-Garten Rasenmäher Select 4600 A musste sich sogar mit einem Ausreichend zufrieden geben.

Ein Bauhaus Rasenmäher wurde nicht untersucht. Wenn Sie wissen wollen, was bei einem Benzinrasenmäher mit Antrieb Test wirklich untersucht wird, hilft Ihnen das folgende Video der Heimwerkerzeitschrift „Selbst ist der Mann“ weiter.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Benzin-Rasenmäher

Wie schon beim Rasentrimmer oder Vertikutierer müssen wir für besonders schnelle Leser die wichtigsten Fragen zu den Mähern möglichst kurz beantworten.

5.1. Welches Benzin für den Rasenmäher verwenden?

Dies kommt auf den Benzinmäher an. Wenn es sich um einen Zweitakt-Motor handelt, müssen Sie das Benzin mit Rasenmäher Öl mischen. Dabei gibt es die Varianten 1:50 und 1:25. Ein Teil Öl wird hier in 25 oder 50 Teile Benzin vermischt.

Die Benzinrasenmäher im Test hatten alle 4-Takt-Motoren. Sie sollten Sie mit Super bleifrei betanken. E10 wird von neuen Motoren der führenden Hersteller wie Briggs & Stratton, MTD und Honda unterstützt, allerdings sollten Sie beim Einfüllen vorsichtiger sein, da Kunststoffteile von diesem neuen Kraftstoff in Mitleidenschaft gezogen werden können.

5.2. Wann macht ein Benzin-Rasenmäher Sinn?

Benzinrasenmäher sind Rasenmäher für große Flächen. Er sollte nur bei Rasenflächen von 800 bis 1.800 m² zum Einsatz kommen. Wenn Ihre Rasenfläche noch größer ist, so sollten Sie eventuell über einen Aufsitzrasenmäher nachdenken. Ein kleiner Bezinrasenmäher mag auch für Gärten mit einer Rasenfläche von weniger als 800 m² geeignet sein, aber meist sind Elektro-Rasenmäher hier die kleinere und leichtere Alternative. An dieser Stelle vom Ratgeber zum Benzin-Rasenmäher Test soll Ihnen eine kleine Grafik die wichtigsten Vorzüge vor Augen führen.

  • sehr hohe Leistung – keine Probleme mit hohem Gras
  • teilweise Benzin-Rasenmäher mit Antrieb für einfaches Arbeiten bei Hanglage
  • Rasenmäher ohne Kabel – relativ einfache Handhabung
  • sehr hoher Geräuschpegel
  • relativ schwere Maschinen

5.3. Wie kann ich feststellen, ob ein Motor ein 2-Takt- oder 4-Takt-Motor ist?

Benzinrasenmäher werden seit ungefähr 20 Jahren nur noch mit 4-Takter hergestellt. Wenn Sie dennoch nicht ganz genau wissen, um welchen Motor es sich handelt, sollten Sie sich den Motor genauer anschauen. 2-Takter haben nur einen Kraftstofftank für Öl und Benzin. Wenn Sie demnach mehr als einen Einfüllstutzen für Öl oder Benzin finden, handelt es sich um einen 4-Takter.

5.4. Soll Kraftstoff bei längerer Lagerung des Benzinmähers abgelassen werden?

Wenn der Rasenmäher mehr als 90 Tage eingelagert werden muss (z.B im Winter), sollten Sie den Kraftstoff und das Öl komplett ablassen, damit keine Schäden durch Korrosion zu einer großen Sauerei werden. Das Rasenmäher Getriebe und die Zündkerzen können dabei ebenfalls überprüft werden.

Kommentare (2)
  1. Trecker-Willi-91 sagt: 18. Januar 2016, 16:48 Uhr

    Beim Vergleichen der neueren Benzin-Rasenmäher-Angebote seid ihr ja nicht schlecht, aber ich möchte ein Benzin-Rasenmäher gebraucht kaufen. Wenn man im Internet Benzin-Rasenmäher günstig kaufen will, muss man Angst haben, dass sie beim ersten Start auseinanderfallen. Ich möchte eher etwas solides. Vielleicht baue ich auch einen ferngesteuerten Rasenmäher auf. Gibt es zufällig irgendeinen Rasenmäher-Oldtimer (vielleicht sogar einen 2-Takter), den man kennen sollte und vielleicht auch mit viel Liebe wiederaufbauen kann?

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 18. Januar 2016, 16:57 Uhr

      Lieber Leser,

      vielen Dank für Ihren Kommentar zum Benzin-Rasenmäher Vergleich. Da es Rasenmäher Ersatzteile und Zubehör einiger Hersteller immer noch über Ebay-Kleinanzeigen oder auf Flohmärkten aufgefunden werden können, ist es nicht abwegig, einen älteren Benzinrasenmäher zu kaufen und wiederherzurichten. Sabo Rasenmäher sind in diesem Bereich sehr beliebt und für die Motoren finden sich auch schnell Ersatzteile. Auch ältere Modelle von Dolmar sind interessant. Meist kann der Briggs & Stratton Motor auch relativ einfach erneuert werden. Die Krönung wäre sicherlich ein alter Rasenmäher mit Ilo RM 77 Motor. Dabei handelt es sich um alte 2-Takt-Motoren, die zwar gut auf dem Markt verfügbar sind, aber die Gestelle sind kaum noch vorhanden.

      Weiterhin viel Spaß mit Ihrer neuen Liebe wünscht,

      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Gartenwerkzeug

Gartenwerkzeug Akku-Heckenschere

Im Frühling treibt die Hecke aus und ist dann eventuell nicht mehr die gewünschte Zierde des Gartens. Um kabellos Hecke zu schneiden, sind Akku-…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Akku-Hochentaster

Akku Hochentaster werden zur Baumpflege im Garten, in Parks und an Straßen eingesetzt. Mit ihnen können tote oder kranke Äste von Bäumen entfernt …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Akku-Rasenmäher

Mit einem Akku Rasenmäher können Sie Ihre Grünfläche umweltschonend und mit geringer Geräuschentwicklung pflegen. Der Akku mit einer Spannung von…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Astschere

Astscheren werden beim Baumschnitt zum Schneiden von Ästen und Zweigen bis zu einer Stärke von 50 mm verwendet…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Benzin-Heckenschere

Alle Benzin-Heckenscheren besitzen einen 2-Takt-Motor. Sie müssen für den Betrieb folglich Öl und Benzin mischen, damit der Motor laufen kann…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Benzin-Vertikutierer

Ein Vertikutierer lockert den Boden durch das Anritzen der Grasnarbe auf, da er so Moos und Mulch mit seinen Vertikutiermessern beseitigt. Wasser und …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Drucksprüher

Drucksprüher werden vorrangig zur Gartenbewässerung verwendet. Auch zur Unkrautvernichtung und Moosentfernung sind sie anwendbar…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Elektrische Heckensc…

Eine elektrische Heckenschere läuft via Stromkabel und ist wegen dem Netzbetrieb leichter und leistungsstärker als Akku-Heckenscheren sowie …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Elektro-Rasenmäher

Elektro-Rasenmäher können über Kabel und Netzbetrieb oder durch einen Akku angetrieben werden. Der Elektro-Mäher ist dabei eher für kleinere bis …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Elektro-Vertikutierer

Vertikutierer sind Gartengeräte, die Moos und Unkrautpflanzen aus dem Boden holen, ohne den Rasen zu zerstören. Dadurch wird der Boden aufgelockert …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Gartenfräse

Gartenfräsen, Motorhacken oder Kultivatoren bezeichnen das gleiche Produkt und dienen zum Umgraben des Gartens und zur Auflockerung der Beete…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Gartenschere

Gartenscheren gibt es als Bypass- und Amboss-Modelle entsprechend den Pflanzen, die behandelt werden sollen. Bypass-Modelle eignen sich für frisches …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Häcksler

Walzenhäcksler können schnell und automatisch Äste einziehen. Dadurch wird die Arbeitszeit deutlich verkürzt. Ebenso fällt die Arbeit damit …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Hand-Heckenschere

Manuelle Heckenschere, mechanische Heckenschere oder Hand-Heckenschere: diese Begriffe meinen alle eine unkomplizierte Heckenschere, die Sie ohne …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Heckenschere

Die Leistung und Lautstärke von Benzin-Heckenscheren sind mit Abstand am höchsten. Die Modelle sind schwer und bringen eine hohe Leistung mit. Wir…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Holzspalter

Es gibt zwei unterschiedliche Bauarten - die Vertikal- oder stehenden Holzspalter und die Horizontal- oder liegenden Holzspalter. Stehende …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Kehrmaschine

Im Hausgebrauch kommen vor allem Handkehrmaschinen zur Reinigung des Hofes oder Gartens zum Einsatz. Die verschiedenen Bürsten werden hier durch die …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Kompressor

Es gibt verschiedene Arten von Kompressoren. Neben den Mini-Kompressoren, die nur für einfaches Aufpumpen von Reifen und Rädern geeignet sind, gibt …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Laubsauger

Laubsauger für den Garten besitzen eine ähnliche Funktion wie Staubsauger. Durch einen vom Motor erzeugten Unterdruck wird durch das Rohr Laub …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Mähroboter

Mähroboter gibt es schon seit 1995. Die kleinen Geräte mähen den Rasen im Garten, anders als Rasenmäher, selbstständig ohne Zutun des Besitzers. …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Metalldetektor

Metalldetektoren dienen der Lokalisierung verschiedener Metallteile, Rohrleitungen oder auch elektrischer Leiter. Sie kommen somit bei der Schatzsuche…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Motorhacke

Motorhacken sind sehr leicht und können ohne großen Kraftaufwand über den zu bearbeitenden Acker oder Rasen geführt werden. Mit einem …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Motorsense

Wer es des Öfteren mit stark bewachsenen Wiesen, verwilderten Beeten oder wucherndem Gestrüpp zu tun hat, der wird mit einem Rasenmäher an seine …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Mulchmäher

Das „Mulchmähen“ gilt als die natürlichste und modernste Art der Rasendüngung. Im Gegensatz zum Mähen mit Standardmähern wird das gehä…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Rasenlüfter

Anders als bei einem Vertikutierer (mit oder ohne Fangsack) treibt ein Rasenlüfter bei der Rasenbelüftung seine Krallen nicht so tief in den Boden…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Rasenmäher

Eine schöne Grünfläche muss regelmäßig gepflegt werden. Dazu gehört auch das Trimmen auf die entsprechende Länge. Hier sind Rasenmäher das …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Rasentrimmer

Rasentrimmer und Freischneider kommen dort zum Einsatz, wo der Rasenmäher oder Mulchmäher nicht ausreicht: an Rasenkanten, unter Sträuchern und B…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Sandstrahlpistole

Grundlegend gibt es bei Sandstrahlpistolen zwei Arten. Eine Sandstrahlpistole mit Saugbecher verfügt nur über einen Anschluss für den Kompressor, …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Spaltaxt

Eine Spaltaxt dient dazu, bereits geschlagenes Holz in einzelne Holzscheite zu zerlegen – im Gegensatz zur Fällaxt, die zum Fällen von Bäumen …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Spalthammer

Bei einem Spalthammer handelt es sich um eine abgewandelte Axt, die sowohl Holz als auch Naturstein bearbeiten kann. Hauptsächlich wird der …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Spindelmäher

Ein Spindel- oder Handrasenmäher nimmt das Gras über mehrere Messer auf, die sich auf einer waagerecht rotierenden Spindel drehen und führt es an …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Streuwagen

Mit einem Streuwagen können Sie Salz, Granulate, Sand, aber auch Dünger oder Pflanzensamen gleichmäßig auf Ihrem Rasen oder auf Ihrem Gehweg …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Teleskop-Heckenschere

Mit einer Teleskop Heckenschere können Hecken in Höhe von drei bis vier Metern gestutzt werden. Das Gerät verfügt über ein zweiseitig mit Messern…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Unkrautbrenner

Brenner bieten eine gute Alternative zum umweltschädlichen Spritzen von Unkraut. Thermoflamm ist dabei der Ausdruck für Unkrautvernichtung ohne …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Unkrautstecher

Unkrautstecher gehören zu den Gartengeräten und fallen dort unter die Methoden zur Unkrautvernichtung. Es handelt sich bei den Geräten um kleine …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Walzenhäcksler

Walzenhäcksler sind Schredder, die trockene und harte Äste mit einer scharfkantigen Walze zerkleinern und zerdrücken. Das fertige Häckselgut kann…

zum Vergleich