Spindelmäher Test 2017

Die 7 besten Handrasenmäher im Vergleich.

AbbildungVergleichssiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellGardena Comfort 400 CGardena Classic 400 GardAL-KO 112664 Soft Touch 2.8 HM ClassicHecht HEC-514Gardena 4025-20Wolf TT 300 SEinhell BG-HM 40
Vergleichsergebnis¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
12/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
12/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
12/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
12/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
12/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
12/2016
Kundenwertung
49 Bewertungen
47 Bewertungen
102 Bewertungen
9 Bewertungen
32 Bewertungen
154 Bewertungen
163 Bewertungen
Typmanuellmanuellmanuellmanuellmanuell, Akkumanuellmanuell
empfohlene RasengrößeDie Angaben der Hersteller zur empfohlenen Rasengröße orientieren sich meist an der Schnittbreite des Mähers. Je geringer die Schnittbreite, desto weniger Fläche kann gleichzeitig gemäht werden und die Bearbeitung großer Flächen erfordert mehr Kraft bzw. Ausdauer.200 m²200 m²150 m²300 m²400 m²100 m²100 m²
Schnittbreite40 cm40 cm28 cm46 cm38 cm30 cm40 cm
min. | max. Schnitthöhe12 mm | 42 mm12 mm | 42 mm14 mm | 35 mm24 mm | 74 mm12 mm | 42 mm15 mm | 42 mm15 mm | 35 mm
Schnitthöhenverstellung4-stufig4-stufig4-stufig9-stufigstufenlos4-stufig4-stufig
Gewicht9,4 kg9 kg6,7 kg17 kg14 kg7 kg9 kg
mit Grasfangkorb
Volumen

50 l

49 l

23 l
Vorteile
  • einklappbarer Griff
  • sauberes Schnittbild
  • sehr leise
  • gute Verarbeitung
  • sehr leise
  • leichtes Schieben
  • gute Verarbeitung
  • sehr wendig
  • leichtes Schieben
  • stabiler Grasfangkorb
  • einfache Schnitthöhen-Verstellung
  • leichtes Schieben
  • mit Lithium-Ionen-Akku für max. 3h
  • leichtes Schieben
  • gute Verarbeitung
  • gepolsterter Griff
  • sauberes Schnittbild
  • leichtes Schieben
  • einfache Schnitthöhen-Verstellung
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Rakuten.de
  • Amazon
  • Ebay
  • RUBARTdirekt
  • HORNBACH Online Shop
  • Amazon
  • Ebay
  • Rakuten.de
  • Rakuten.de
  • Amazon
  • Ebay

Spindelmäher-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Spindel- oder Handrasenmäher nimmt das Gras über mehrere Messer auf, die sich auf einer waagerecht rotierenden Spindel drehen und führt es an ein Schneidemesser, wo es zerschnitten wird.
  • Die Schneidetechnik der Spindelmäher eignet sich insbesondere für ebenen und niedrigen Zierrasen. Das Gras wird schonend gekürzt und kann schnell nachwachsen. Der Mäher arbeitet leise und ist leicht und wendig in seiner Handhabung.
  • Achten Sie beim Kauf des Mähers sowie beim Mähen selbst auf die richtige Schnitthöhe und Schnittbreite. Der Rasen sollte nur zu einem Drittel gekürzt werden, damit das Gras gesund nachwachsen kann.

Spindelmäher Test

Der Frühling kommt! Während sich der eine der längeren Tage erfreut, das erste Sonnenbad nimmt oder die Spargelsaison einleitet, packen engagierte Hobbygärtner in großer Erwartung ihre Gartengeräte aus. Denn wenn mit den ersten Sonnenstrahlen das Gras zu sprießen beginnt, wird es Zeit, den Garten zu pflegen und den eigenen Rasen in Form zu bringen. Wer den Rasen erst einmal auflockern will, der nimmt den Vertikutierer zu Hand. Für anspruchsvollen Zierrasen empfehlen sich hingegen leise Spindelmäher, mit denen nicht nur das Gras sanft gekürzt, sondern auch des Nachbars Gehör geschont wird. Weitere Informationen über den Spindelmäher erhalten Sie in unserem Spindelmäher Vergleich.

1. Was ist ein Spindelmäher und wie funktioniert er?

Spindelmäher Technik

Bei einem Spindelmäher werden die Halme mit einer Spindel aufgerollt und an einer festen Schneide abgeschnitten.

Ein Spindelmäher ist ein Rasenmäher, der seinen Namen seiner speziellen Mähtechnik verdankt. Auf einer waagerecht rotierenden Spindel sind mehrere Obermesser angebracht, die das Gras aufnehmen und gegen ein fest montiertes Untermesser schieben, wo sie zerschnitten werden. Man spricht hier vom Scherenprinzip, wobei die Spindel durch manuelles Schieben des Mähers in Gang gehalten wird, ohne dass hierfür Strom zwingend notwendig wäre. Aus diesem Grund werden sie auch synonym als Handrasenmäher oder Walzenmäher bezeichnet.

Die Technik der Spindelmäher gilt als besonders schonend für Gras und Rasen. Die Messer auf der Spindel arbeiten sehr gründlich, da sie tief ansetzen und einen Großteil der Grashalme sauber abschneiden. Gleichzeitig wird durch die saubere Schnittstelle am Halm das weitere Wachstum gefördert. Dies hat allerdings zur Folge, dass man den Rasen während der warmen Jahreszeiten wöchentlich mähen muss. Weitere Vor- und Nachteile finden Sie in der Tabelle aufgelistet.

  • kabellos
  • kein Benzin nötig
  • sehr leise
  • leicht und wendig
  • einfache Reinigung
  • platzsparend
  • nur trockenes Gras
  • für kleine, ebene Flächen
  • regelmäßiges Mähen erforderlich

2. Welche Spindelmäher-Typen gibt es?

Das wohl größte Hindernis der handlichen Spindelmäher ist der geforderte Kraftaufwand, um das Gerät auf dem widerspenstigen Rasen vorwärtszuschieben. Verschiedene Hersteller haben darauf reagiert und eigene Produkte mit Akku (z.B. Gardena 380 AC) entworfen, die einen Teil der Arbeit übernehmen sollen. Was Sie mit der Elektro-Variante gewinnen und welche Aspekte Sie zusätzlich in Kauf nehmen müssen, verrät Ihnen die Tabelle aus unserem Spindelmäher Test.

Akku-Spindelrasenmäher Spindel-Handrasenmäher
Akku-Mäher Handmäher
  • geringerer Kraftaufwand
  • auch manuell bedienbar
  • für Rasenflächen bis 400m2
  • ohne Kabel
  • Akku-Ladezeit
  • Griff-Halterung muss durchgehend gedrückt werden
  • hoher Anschaffungspreis
  • angenehme Griffhaltung
  • für Rasenflächen bis 300 m2
  • ohne Kabel
  • geringer Anschaffungspreis
  • individueller Kraftaufwand
Zusammenfassung: Spindelmäher mit Akku erfordern weniger Kraftaufwand und können für mittelgroße Rasenflächen genutzt werden. Läuft der Akku leer, muss er mehrere Stunden laden. Der Mäher kann in der Zwischenzeit manuell betrieben werden. Zusammenfassung: Reine Handrasenmäher ohne Akku müssen manuell angeschoben werden und sind daher für kleinere Rasenflächen zu empfehlen. Ihr Anschaffungspreis liegt deutlich unter dem der akkubetriebenen Modelle.

3. Kaufkriterien für Spindelmäher: Darauf müssen Sie achten

Sindelrasenmäher zusammenklappbar

Handrasenmäher wie der Gardena Classic  oder Comfort 400 lassen sich bequem einklappen.

Wer sich gerade das erste Mal mit den Themen Garten und Spindelmäher auseinandersetzt, steht sicher vor einigen unbeantworteten Fragen. Welcher Mäher eignet sich für mein Grundstück? Welche Rolle spielen Schnittbreite und Schnittgröße? Wie viel kosten die besten Spindelmäher und gibt es auch günstige Spindelmäher? Die nachstehende Kaufberatung erklärt Ihnen in Kürze die wichtigsten Eigenschaften der Handrasenmäher.

3.1. Rasengröße

Wenn Sie nicht gerade vorhaben, ein Fußballfeld oder eine Parkanlage zu mähen, haben Sie mit den Handrasenmähern bereits eine gute Auswahl getroffen. Für den eigenen Garten benötigen Sie keinen Elektro-Rasenmäher, Balkenmäher oder Aufsitzmäher. Für Rasenflächen zwischen 100 und 300 m² sind manuelle Rasenmäher in der Regel ausreichend. Da die Angaben für die empfohlene Größe der zu beschneidenden Rasenflächen jedoch je nach Anbieter unterschiedlich ausfallen, lohnt es sich, die eigene Grünfläche im Voraus grob zu bemessen.

Hinweis: Auch den besten Spindelmäher verlässt auf hügeligem Untergrund die Geduld. Für wild bewachsene oder an einem Hang liegende Flächen sollten Sie auf einen Benzinrasenmäher mit Radantrieb zurückgreifen.

3.2. Schnittbreite

Praktischer Helfer

Wenn Sie das gehäckselte Gras nicht auf dem geschorenen Rasen liegen lassen möchten, empfiehlt sich ein Handrasenmäher mit Fangkorb. Er wird vorn oder hinten am Mäher angebracht und fängt die kleinen Grashalme auf. Bei einigen Mähern ist der Grasfangkorb bereits im Kaufangebot enthalten, in den meisten Fällen muss er jedoch zusätzlich bestellt werden.

Die Schnittbreite in Zentimetern gibt an, auf welcher Breite der Rasenmäher agieren kann. Für rechtwinklige Flächen bieten sich Modelle mit möglichst ausladender Schnittbreite zwischen 40 und 50 cm an. So kann der Rasen in Windeseile abgemäht werden. Verwinkelte Gärten oder mit Bäumen bewachsene Flächen profitieren von einem Mäher mit kleiner Schnittbreite ab 25 cm aufwärts. Sie sind wendiger und fahren auch durch schmale Engpässe, ohne das nebenstehende Blumenbeet gleich mitzunehmen. Unsaubere Flächenränder können anschließend gezielt mit einem Rasentrimmer oder einer Heckenschere auf Vordermann gebracht werden.

3.3. Schnitthöhe

Um die Variabilität zu erhöhen, verfügt jeder Handmäher über verschiedene Schnitthöhen. So können Sie die Höhe der Schneidemesser optimal an die Höhe der Grashalme anpassen. Die einzelnen Schnitthöhen können meist stufenweise eingestellt werden, wobei vier Stufen die Regel, neun und mehr Stufen hingegen die Ausnahme sind. Bei den geprüften Produkten aus dem Spindelmäher Test 2016 / 2017 lag die niedrigste Schnitthöhe bei 12 Millimetern und die höchste bei 10 cm.

3.4. Gewicht

Bei einem Rasentraktor, Aufsitzmäher oder einem Mähroboter mag das Gewicht weniger eine Rolle spielen. Hingegen werden Sie bei einem manuell betriebenen Spindelrasenmäher den Unterschied zwischen 6 und 24 Kilogramm zu spüren bekommen. Wenn Sie das Rasenmähen nicht gleich als Ersatz zum Fitnessstudio betreiben, empfiehlt sich demnach ein eher niedriges Gewicht. Allerdings gilt es zu beachten, dass sich die Gewichtsangabe auf das ganze Produkt bezieht. Wird ein Grasfangkorb direkt mitgeliefert, wurde er möglicherweise direkt mitgewogen und Sie dürfen einige Kilos abziehen.

4. Handrasenmäher Vergleich bei der Stiftung Warentest

Spindelmäher Grasfangkorb

An jeden Handmäher lässt sich ein Fangkorb anbringen, in dem das Schnittgut automatisch gesammelt wird.

Der letzte Rasenmäher Test der Stiftung Warentest erschien in der Ausgabe 05/2009 und testete sowohl Elektro-, Akku- als auch Handmäher. In der Kategorie der Hand- und Akku-Mäher wurden vier Spindelmäher auf den Prüfstand gestellt und unter anderem auf ihre Handhabung, Haltbarkeit und natürlich das Mähergebnis untersucht. Spindelmäher Vergleichssieger wurde der Classic Gardena Rasenmäher 380 (manuell), Platz zwei belegte der Gardena Spindelmäher 380 AC (Akku).

5. Fragen und Antworten rund um den Spindelrasenmäher

5.1. Worin unterscheiden sich Spindel- und Sichelmäher?

Der Unterschied liegt in der verwendeten Mähtechnik. Beim Spindelmäher wird das Gras über ein Messer, das fest auf einer drehenden Spindel befestigt ist, abgeschnitten. Ein Sichelmäher schlägt die Halme über eine sich am Boden rotierende Sichel ab. Da die Sichel nicht manuell in Gang gehalten werden kann, sind die Mäher im Gegensatz zum Spindel-Modell immer auf eine Stromzufuhr angewiesen. Weitere Unterscheidungsmerkmale finden Sie in der Tabelle.

Merkmal Spindelmäher Sichelmäher
Schnittergebnis sauber unsauber
Wartung aufwendiges Messerschärfen simples Messerschärfen
Schnittgut gleichmäßige Verteilung ungleichmäßige Verteilung
Schnitttiefe sehr tief eher oberflächlich
Rasentyp kurzes, trockenes Gras auch langes, nasses Gras

5.2. Wo kann man Spindelmäher kaufen?

Die erste Anlaufstelle für Rasenmäher im Hausgebrauch sind Baumärkte, denn hier lassen sich die verschiedenen Modelle noch von Angesicht zu Angesicht begutachten. Die Auswahl ist jedoch begrenzt und viele Angebote werden Sie nur in Online-Katalogen, z.B. von Otto, wiederfinden. Eine große Produktvariation finden Sie natürlich auch auf Amazon sowie weiteren Kaufportalen im Internet. Eine erste Liste bekannter Marken und Hersteller finden Sie bereits hier:

  • Gardena
  • Einhell
  • Brill
  • Atco
  • Hecht
  • Wolf
  • AL-KO
  • Fiskars

5.3. Wie kann man Spindelmäher schleifen?

Spindelrasenmäher müssen regelmäßig gereinigt und gewartet werden. Um die Haltbarkeit des Mähers zu verlängern, sollten Sie ihn nach jedem Gebrauch von Schnittgut und Dreckrückständen säubern. Da die Spindel meist frei liegt und gut zu erreichen ist, nimmt dieser Akt nur geringfügig Zeit in Anspruch. Deutlich aufwendiger ist hingegen das Messerschleifen. Da das Schneidemesser mit der bloßen Hand nicht erreichbar ist, muss zuerst die Spindel vom Gerät entfernt werden. Anschließend muss die Spindel bis auf das Messer von allen anderen Bauteilen befreit werden – erst dann kann mit dem Schleifen begonnen werden. Oftmals empfiehlt es sich, das Spindelmäher-Schärfen einem Experten zu überlassen. Glücklicherweise ist das erste Mal frühestens nach 2 Jahren nötig.

5.4. Wie mäht man am besten?

Spindelmäher Schnitthöhe

Die Schnitthöhe kann mit einem Rädchen eingestellt werden.

Wer seinen Garten im englischen Stil plant, tut gut daran, einige Grundregeln beim Mähen zu beachten. Unser Handrasenmäher Test führt Sie mit ein paar Tipps in die richtige Technik ein.

  1. wöchentliches Mähen
  2. Schnitthöhe an die Rasenhöhe anpassen
  3. beim Mähen stets auf dem gemähten Rasenstück bewegen, um die Halme der ungemähten Fläche nicht vorher platt zu treten
  4. ca. 1/3 des Grashalms abschneiden, damit er nachwachsen kann
  5. sehr hohen Rasen in mehreren Etappen kürzen
  6. keinen feuchten Rasen mähen

10 Dinge, die Sie Ihrem Rasen lieber nicht antun sollten, sind im folgenden Video anschaulich dargestellt.

Kommentare (2)
  1. dagmar sagt:

    Hallo, lässt sich mit einem Spindelmäher ein Sportplatz mähen?

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt:

      Liebe Leserin,

      vielen Dank für Ihre Frage zum Spindelmäher Vergleich.

      Die Handrasenmäher mit Spindel sind eher für kleine Rasenflächen bis zu 300m² geeignet, denn je größer der Rasen, desto mehr Kraftaufwand ist erforderlich. Mit einem manuellen Spindelmäher Großflächen wie Sportplätze zu mähen erfordert viel Geduld und Ausdauer. Hier bieten sich alternative Modelle mit Akkubetrieb oder professionelle Spindelmäher mit Benzin an.

      Wir hoffen, dass wir Ihnen weiterhelfen konnten und wünschen Ihnen viel Erfolg mit Ihrem Rasen,
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Rasenpflege

Jetzt vergleichen
Akku-Rasenmäher Test

Rasenpflege Akku-Rasenmäher Test

Mit einem Akku Rasenmäher können Sie Ihre Grünfläche umweltschonend und mit geringer Geräuschentwicklung pflegen. Der Akku mit einer Spannung von…

zum Test
Jetzt vergleichen
Akku-Rasentrimmer Test

Rasenpflege Akku-Rasentrimmer Test

Akku-Rasentrimmer werden durch einen Akku mit Strom versorgt. Aus diesem Grund sind die Rasentrimmer überall im Garten einsetzbar und können sogar …

zum Test
Jetzt vergleichen
Benzin-Rasenmäher Test

Rasenpflege Benzin-Rasenmäher Test

Benzin-Rasenmäher haben heutzutage meist einen 4-Takt-Motor und müssen nur noch mit Benzin und Öl befüllt werden. Ein aufwendiges Mischen der …

zum Test
Jetzt vergleichen
Benzin-Rasentrimmer Test

Rasenpflege Benzin-Rasentrimmer Test

Die Motorsense, auch Benzin-Rasentrimmer genannt, ist ein motorbetriebenes Gartengerät zum Kappen und Mähen von Schnittgut. Sie erreicht Stellen, …

zum Test
Jetzt vergleichen
Benzin-Vertikutierer Test

Rasenpflege Benzin-Vertikutierer Test

Ein Vertikutierer lockert den Boden durch das Anritzen der Grasnarbe auf, da er so Moos und Mulch mit seinen Vertikutiermessern beseitigt. Wasser und …

zum Test
Jetzt vergleichen
Elektro-Rasenmäher Test

Rasenpflege Elektro-Rasenmäher Test

Elektro-Rasenmäher können über Kabel und Netzbetrieb oder durch einen Akku angetrieben werden. Der Elektro-Mäher ist dabei eher für kleinere bis …

zum Test
Jetzt vergleichen
Elektro-Vertikutierer Test

Rasenpflege Elektro-Vertikutierer Test

Vertikutierer sind Gartengeräte, die Moos und Unkrautpflanzen aus dem Boden holen, ohne den Rasen zu zerstören. Dadurch wird der Boden aufgelockert …

zum Test
Jetzt vergleichen
Hochgrasmäher Test

Rasenpflege Hochgrasmäher Test

Hochgrasmäher sind besonders leistungsfähige Rasenmäher für das Mähen und Mulchen von hohen Gräsern auf Wiesen und auch bei schwer erreichbarem…

zum Test
Jetzt vergleichen
Mähroboter Test

Rasenpflege Mähroboter Test

Mähroboter gibt es schon seit 1995. Die kleinen Geräte mähen den Rasen im Garten anders als Rasenmäher selbstständig ohne Zutun des Besitzers. So…

zum Test
Jetzt vergleichen
Moosvernichter Test

Rasenpflege Moosvernichter Test

Ein Moosvernichter rückt dem unerwünschten Kraut auf Ihrem Rasen zu Leibe. Mit diesem chemischen Herbizid lässt sich sowohl ein starker Moosbefall …

zum Test
Jetzt vergleichen
Motorsense Test

Rasenpflege Motorsense Test

Wer es des Öfteren mit stark bewachsenen Wiesen, verwilderten Beeten oder wucherndem Gestrüpp zu tun hat, der wird mit einem Rasenmäher an seine …

zum Test
Jetzt vergleichen
Mulchmäher Test

Rasenpflege Mulchmäher Test

Das „Mulchmähen“ gilt als die natürlichste und modernste Art der Rasendüngung. Im Gegensatz zum Mähen mit Standardmähern wird das gehä…

zum Test
Jetzt vergleichen
Rasendünger mit Unkrautvernichter Test

Rasenpflege Rasendünger mit Unkrautvernichter Test

Bei Rasendünger mit Unkrautvernichter handelt es sich um ein Kombi-Präparat. Solche Produkte haben den Vorteil, sowohl den Rasen mit wichtigen Nä…

zum Test
Jetzt vergleichen
Rasendünger Test

Rasenpflege Rasendünger Test

Organische Rasendünger sind sehr umweltfreundlich und haben eine gute Langzeitwirkung. Eine satte grüne Farbe können sie meist nicht herstellen, da…

zum Test
Jetzt vergleichen
Rasenkantenstecher Test

Rasenpflege Rasenkantenstecher Test

Ein Rasenkantenstecher ist ein Gartengerät, welches für saubere Kanten zwischen Rasen und Beet sorgt – ein Werkzeug zum Rasen abstechen. Es ä…

zum Test
Jetzt vergleichen
Rasenlüfter Test

Rasenpflege Rasenlüfter Test

Anders als bei einem Vertikutierer (mit oder ohne Fangsack) treibt ein Rasenlüfter bei der Rasenbelüftung seine Krallen nicht so tief in den Boden…

zum Test
Jetzt vergleichen
Rasenmäher Test

Rasenpflege Rasenmäher Test

Eine schöne Grünfläche muss regelmäßig gepflegt werden. Dazu gehört auch das Trimmen auf die entsprechende Länge. Hier sind Rasenmäher das …

zum Test
Jetzt vergleichen
Rasensamen Test

Rasenpflege Rasensamen Test

Es gibt verschiedene Arten von Rasentypen: Schatten-, Spiel-, Sport-, Nachsaat-, Strapazier- oder Trockenrasen. Bekannte Zierrasensorten sind der …

zum Test
Jetzt vergleichen
Rasensprenger Test

Rasenpflege Rasensprenger Test

Rasensprenger sind vor allem für Gartenbesitzer und Hobby-Gärtner zur Bewässerung des Gartens geeignet…

zum Test
Jetzt vergleichen
Rasentraktor Test

Rasenpflege Rasentraktor Test

Um eine schöne Rasenfläche im Garten zu haben, muss der Rasen ordentlich gepflegt werden. Dazu gehört auch, dass man das Grün regelmäßig mäht. …

zum Test
Jetzt vergleichen
Rasentrimmer Test

Rasenpflege Rasentrimmer Test

Rasentrimmer und Freischneider kommen dort zum Einsatz, wo der Rasenmäher oder Mulchmäher nicht ausreicht: an Rasenkanten, unter Sträuchern und B…

zum Test
Jetzt vergleichen
Unkrautvernichter Test

Rasenpflege Unkrautvernichter Test

Unkrautvernichter, auch Herbizide genannt, werden häufig in der Landwirtschaft und in Privatgärten zur Unkrautbekämpfung eingesetzt, um die …

zum Test