Das Wichtigste in Kürze
  • Können Sie ein weitläufiges Gartengrundstück Ihr Eigen nennen, darf ein leistungsstarker Benzin-Rasenmäher in Ihrem Geräteschuppen nicht fehlen. Denn er bewältigt selbst hohes Gras und hat einen unbegrenzten Aktionsradius. Wenn Sie sich beim Mähen einen besonders hohen Bedienkomfort wünschen, sollten Sie einen Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter kaufen, welcher Ihnen das mühsame Ziehen am Seilzug zum Starten des Motors erspart. Der Benzinrasenmäher mit Startknopf ist in Sekundenschnelle und ohne Kraftaufwand einsatzbereit.
  • Die besten Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter für große Grundstücke haben ein breites Schneidwerk von etwa 50 cm, mit dem sich auch ausgedehnte Rasenflächen in kurzer Zeit abmähen lassen. Für kleinere Flächen unter 1.000 m² ist aber auch ein schmaleres Schneidwerk ausreichend. Im praktischen Benzin-Rasenmäher-mit-Elektrostarter-Test in Ihrem Garten werden Sie feststellen, dass neben der Schnittbreite auch ein ausreichend großes Fangkorb-Volumen umso wichtiger ist, je mehr Rasenfläche Sie zu mähen haben.
  • Damit das mitunter anstrengende Schieben des Mähers leichter von der Hand geht, ist ein Benzin-Rasenmäher mit Radantrieb und Elektrostart vor allem für Grundstücke in Hanglage eine lohnenswerte Investition. Möchten Sie Ihren Rasen in einem Arbeitsschritt mähen und düngen, so ist ein Benzin-Rasenmäher mit Elektrostart und Mulchfunktion im Vergleich mit anderen Düngemethoden die schonendste Option.

benzin-rasenmäher mit elektrostarter Test

Sie genießen die kraftvolle und kabellose Mähleistung Ihres Benzin-Rasenmähers, aber haben keine Lust mehr auf den Ärger mit dem mehr oder weniger funktionalen Seilzug zum Starten? Dann gefallen Ihnen moderne Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter ganz bestimmt.

Auf Vergleich.org fassen wir Ihnen unterschiedliche Benzin-Rasenmäher in Elektrostarter-Tests für Sie zusammen, um Ihnen eine praktische Kaufberatung zu bieten. In unserem Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter-Vergleich 2020 gehen wir auf wichtige Funktionen und Details der robusten Geräte übersichtlich ein.

1. Was ist ein Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter?

1.1. Per Knopfdruck startet der Rasenmäher

Bei einem Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter oder e-Start handelt es sich um einen Rasenmäher, der mit Benzin angetrieben wird. So mähen Sie kraftvoll und ohne störende Kabel bequem auch große Rasenflächen.

Dabei ist ein Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter leicht einzuschalten, da durch Knopfdruck der Rasenmäher bequem anspringt. Bei herkömmlichen Benzinrasenmäher-Tests finden Sie einfache oder ältere Modelle, bei denen Sie über einen Seilzug die Zündung betätigen.

Wer jemals versucht hat, die richtige Mischung aus Geschwindigkeit und Kraft bei einem Benzinrasenmäher mit Seilzug-Start zu finden weiß, dass man bei dieser Tätigkeit schnell verzweifelt. Oftmals springen die Benzin-Rasenmäher dieser Antriebsart überhaupt nicht an oder nur ein einziges Familienmitglied hat den Dreh raus, was das Rasenmähen zu einer frustrierenden Angelegenheit macht.

1.2. Der Aufbau eines Benzin-Rasenmähers mit Elektrostarter

Das Benzin für Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter erhalten Sie bequem an der Tankstelle

Den Kraftstoff für Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter von Obi oder anderen Anbietern erhalten Sie an jeder gewöhnlichen Tankstelle. Füllen Sie einfach die gewünschte Menge in einen Benzinkanister und wählen bleifreies Benzin. Bei Unsicherheiten werfen Sie einen Blick in die Bedienungsanleitung des Herstellers, wo meist ein exaktes Mischverhältnis angegeben ist. Wie beim Pkw steht es darüber hinaus auch oft im Tankdeckel des Rasenmähers.

Die Rasenmäher bestehen aus vier robusten Rädern und einer zentralen Einheit, an der sich der Griff (der Fachmann spricht vom Führungsholm) zum Lenken und Führen des Gerätes befindet. Unter der zentralen Einheit befinden sich die ebenfalls robusten und gleichzeitig sehr scharfen Schneidemesser, mit denen die Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter die Grasflächen mühelos mähen.

Oben auf der zentralen Einheit befindet sich der Benzinmotor inklusive Tank, der als Antrieb und Energiequelle der kleinen oder großen Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter dient. In den verschiedenen Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter-Tests haben wir auf Vergleich.org ausschließlich Modelle mit 4-Takt-Motor angetroffen.

Es gibt unterschiedliche Typen von Benzin-Rasenmähern mit Elektrostarter, die allesamt zum Mähen des Rasens hervorragend geeignet sind, allerdings über unterschiedliche Detail-Funktionen verfügen:

  • Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter und Radantrieb
  • Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter und Selbstantrieb
  • Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter mit Seitenauswurf
  • Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter mit Heckauswurf

2. Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter-Tests: Welche Kriterien sollte man beim Kauf beachten?

rasenmaeher bei der arbeit

Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter lassen sich ganz einfach mithilfe eines Startknopfs starten.

Mit Ihrer Entscheidung für einen Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter von Alko oder anderen Herstellern entscheiden Sie sich auf jeden Fall für ein kraftvolles Gartengerät, das auch hohe Wiesen mühelos mäht.

Wo Elektro- oder Akku-Rasenmäher in Sachen Motorleistung schnell an ihre Grenzen stoßen, säbelt ein Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter oder e-Start mit Leichtigkeit weiter.

Außerdem arbeiten Sie ohne störende Kabel frei und ungebunden, was besonders bei verwinkelten Grundstücken, geteilten Rasenflächen rund um das Haus oder Obstwiesen bzw. zahlreichen Bäumen auf dem Grundstück eine wahre Wohltat ist.

Um den besten Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter für Ihre Bedürfnisse zu wählen, sollten Sie auf nachfolgende Kriterien achten.

2.1. Fangkorbvolumen und Schnitthöhenverstellung beim Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter mit Anlasser

Achten Sie unbedingt darauf, einen Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter zu kaufen, bei dem eine Schnitthöhenverstellung möglich ist. Denn an besonders heißen Sommertagen, wenn ganztägig die Sonne brennt und kaum Regen fällt, schonen Sie Ihren Rasen dadurch, die Halme etwas länger zu lassen.

So können sich Tautropfen und Feuchtigkeit zwischen den Grashalmen sammeln und zumindest oberflächlich die Feuchtigkeit speichern. Dies ist bei allen bekannten Anbietern wie bei einem Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter von Obi oder einem Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter von Alko eine Standardfunktion.

Achtung: Vorsicht bei besonders günstigen Benzin-Rasenmähern mit Elektrostarter aus dem Internet. Bei vielen der vermeintlichen Schnäppchen fehlen elementare Funktionen wie eine Schnitthöhenverstellung häufig.

Wollen Sie beispielsweise im Herbst oder im Frühjahr für zwei oder mehr Wochen in den Urlaub fahren, kann es sinnvoll sein, den Rasen besonders kurz zu mähen und ihn so während der Abwesenheit nicht zur Wiese werden zu lassen. Auf eine Schnitthöhenverstellung sollten Sie daher bei keinem Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter, ob klein oder groß, verzichten.

Beim Fangkorbvolumen spielt die Größe der Rasenfläche eine bedeutende Rolle. Denn je geringer das Volumen des Fangkorbs (l) ist, desto schneller ist dieser gefüllt und muss geleert werden. Wenn Sie also nicht ständig einen gefüllten Fangkorb leeren wollen, profitieren Sie von einem möglichst großen Volumen. Allerding bedeutet ein großer Fangkorb auch mehr Gesamtgewicht, was besonders bei nassem Gras mehr Kraft beim Mähen erfordert.

Hier ist ein Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter und Radantrieb eine clevere Lösung, auf die wir auf Vergleich.org gesondert eingehen. Bei kleineren Gärten genügt oftmals ein Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter für kleine Flächen, bei dem der Fangkorb entsprechend kleiner dimensioniert ist.

2.2. Leistung und Lautstärke des Benzin-Rasenmähers mit Elektrostarter passend wählen

rasenmaeher auf der wiese

Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter werden mit Benzin und ohne störendes Kabel betrieben.

Diese beiden Faktoren spielen gerade bei großen Liegenschaften und in dicht besiedelten Wohngebieten eine wichtige Rolle. Die Leistung (kW) bestimmt, wie kraftvoll der Rasenmäher mäht bzw. wie kraftvoll der Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter und Selbstantrieb über die Wiese fährt.

Dabei wird die Leistung des Motors meist in kW angegeben, sodass Sie selten eine Angabe wie Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter und 7 PS finden werden.

Die kraftvollsten Modelle mit Radantrieb verfügen über bis zu 4 kW Leistung, während die kleineren Benzin-Rasenmäher mit 1,3 kW mit entsprechend geringerer Geschwindigkeit über den Rasen pflügen.

Wer in dicht besiedelten Wohngebieten lebt oder häufiger zu ungewöhnlichen Zeiten den Rasen mähen muss, der wird sich ein besonders leises Modell wünschen.

An dieser Stelle sei gesagt, dass kein Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter leise ist, da die Art des Antriebs eine gewisse Geräuschkulisse erzeugt. Wer möglichst lautlos mähen möchte, sollte sich eher für einen Elektro-Rasenmäher entscheiden.

2.3. Warum ein Radantrieb bei Benzin-Rasenmähern mit Elektrostarter sinnvoll ist

Im Vergleich zu einem Elektro-Rasenmäher ist ein Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter aufgrund seiner Bauteile schwerer.

Denn der Motor und der gefüllte Tank gehören notwendigerweise zum Benzin-Rasenmäher, der bei einem vollständig gefüllten Fangkorb noch schwerer wird und natürlich auch schwerer fortzubewegen ist. Daher haben sich die Hersteller clevere Lösungen einfallen lassen, bei denen der Motor nicht nur die Schneidemesser, sondern auch den Rasenmäher selbst antreibt.

Dabei stehen Ihnen insgesamt folgende Kategorien zur Auswahl:

  • Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter ohne Radantrieb
  • Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter und Vorderantrieb

Nach einem Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter mit Heckantrieb werden Sie vergeblich suchen. Dies hat den Hintergrund, dass ein Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter mit Frontantrieb den Rasenmäher über die Rasenfläche zieht, während ein Heckantrieb den Mäher schiebt, was wiederum die Lenkung erschwert.

2.4. Schnittbreite und Größe des Benzin-Rasenmähers mit Elektrostarter

Die Schnittbreite (cm) gibt an, wie breit die Schneidefläche des Rasenmähers ist. Ein Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter und einer Schnittbreite von 40 cm mäht also beim Fahren 40 cm Rasen der Länge nach ab.

Dabei sind Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter mit einer Schnittbreite von 40 cm die schmalen Modelle, während Varianten mit bis zu 90 cm sehr gerne von Gärtnereien eingesetzt werden.

Für besonders kleine Grundstücke oder verwinkelte Gärten eignen sich Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter mit drei Rädern sehr gut, mit denen man auch in die verwinkelten Ecken kommt. Bei so einem Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter als Dreirad kann die Schnittbreite sogar noch etwas geringer sein.

3. Welche Vor- und Nachteile haben Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter?

rasenmaeher maeht den rasen

Achten Sie darauf, dass Sie bei Ihrem neuen Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter die Schnitthöhe verstellen können.

Die Vorzüge dieser Rasenmäher liegen für uns ganz klar auf der Hand: Sie mähen flexibel und ungebunden ohne Kabel.

Die kraftvollen Rasenmäher meistern auch hohe Wiesen mühelos.

Lediglich die Motoren benötigen etwas mehr Pflege über die Jahre der Nutzungsdauer, da hin und wieder eine Zündkerze getauscht oder gereinigt werden muss und auch Öl zur reibungslosen Funktionalität erforderlich ist.

Beim Elektro-Rasenmäher mit Kabel sehen wir folgende Vor- und Nachteile:

  • mäht leiser
  • geringeres Gesamtgewicht
  • ohne Strom kein Mähen möglich
  • Kabel stört beim Mähen
  • Kabel begrenzt den Aktionsradius
  • nicht für große Flächen und langes Gras geeignet

4. Worauf sollte man noch beim Kauf von Benzin-Rasenmähern mit Elektrostarter achten?

Wenn Sich an die oben genannten Kriterien halten, Größe der Rasenfläche, eigene Kraft und Wohnlage berücksichtigen, dann können Sie beim Kauf fast nichts verkehrt machen. Der größte Vorteil im Vergleich zu einem gewöhnlichen Benzin-Rasenmäher liegt im zuverlässigen und bequemen Start des Gerätes.

Überlegen Sie sich allerdings im Vorfeld, ob Sie einen Mulchrasenmäher benötigen. Es gibt Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter und Mulchfunktion in großer Vielfalt. Mit dem Begriff Mulchen wird die natürliche Rasendüngung bezeichnet, bei der Sie den Grasschnitt nicht im Fangkorb sammeln, sondern einfach auf dem Rasen liegen lassen.

Dies führt dem Rasen wichtige Nährstoffe zu und erhält ihn gesund und grün.

Allerdings nutzen diese Mulchmäher ein zweites Schneidwerk, das den Grasschnitt sehr fein zerkleinert und erst dann auf dem Rasen verteilt. Da das Nachrüsten der Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter mit einer Mulchfunktion sehr aufwendig ist, sollten Sie sich sofort für ein Modell mit dieser Funktion entscheiden.

Schließlich sparen Sie sich dadurch sowohl die Kosten als auch den Aufwand für zusätzliches Düngen. Das Nachrüsten eines Benzin-Rasenmähers mit Elektrostarter mit einer Mulchfunktion sollte unbedingt ein Fachmann übernehmen.

Im direkten Vergleich präsentieren sich Elektro- und Benzinrasenmäher folgendermaßen:

Eigenschaft Benzin-Rasenmäher Elektro-Rasenmäher
für große Flächen geeignet x
flexible Reichweite x
kraftvoll sehr bedingt

5. Beliebte Marken und Hersteller von Benzin-Rasenmähern mit Elektrostarter

Zu den führenden Herstellern gehören Wolf, Husqvarna, Makita und Einhell.

Aber auch Hersteller wie Brast und Fuxtec sowie Eigenmarken von Baumärkten oder Angebote von Benzin-Rasenmähern mit Elektrostarter bei Aldi oder Lidl sind oft im Vergleich ebenfalls sehr gut.

6. Gibt es einen Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter-Testsieger der Stiftung Warentest?

Einen speziellen Test, in dem nur Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter getestet wurden, haben wir bei der Stiftung Warentest leider nicht gefunden.

Allerdings gibt es eine eigene Themenseite, auf der Sie Benzin- und Elektro-Rasenmäher-Tests inklusive weiterer Artikel finden.

7. Wichtige Fragen und Antworten zu Benzin-Rasenmähern mit Elektrostarter

7.1. Welche Schnitthöhe sollte der Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter bewältigen können?

In Sachen Schnitthöhe können wir ganz klar sagen, dass eine größere Schnitthöhe nie schadet.

Allerdings sollten Sie für sich hinterfragen, wie häufig Ihr Rasen tatsächlich den Charakter einer Wiese erreicht und Sie dementsprechende Schnitthöhen benötigen würden.

7.2. Was bringt die Mulchfunktion beim Benzin-Rasenmäher mit Elektrostarter?

Mulchen kann künstlichen Dünger vollkommen überflüssig machen, weil der Rasen mit den richtigen Nährstoffen versorgt wird.

Beim Mulchen sollte das Gras trocken sein, um Klumpen zu vermeiden.