Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Mähroboter erleichtert Ihnen gerade im Frühling und im Sommer die Gartenarbeit. Neben der Pflege von Blumen und Bäumen benötigt der Rasen die meiste Aufmerksamkeit.

Gardena-Mähroboter-Test

1. Für welche Rasenflächen eignet sich ein Gardena-Rasenmäher-Roboter?

Gardena-Mähroboter eignen sich grundsätzlich für alle Gärten. Dabei gilt es allerdings die Neigung des Grundstückes zu beachten. Je nach Modell können die Gardena-Rasenroboter eine Steigung von 25 bis 35 % meistern. Die Mähroboter arbeiten mit einem sogenannten Grenzdraht. Im Gegensatz zu Mährobotern ohne Begrenzungskabel sind damit die Mähbereiche fest definiert und beispielsweise auch flache Blumenbeete vor einem versehentlichen Mähen geschützt. Beim Installieren des Mähroboters müssen Sie zunächst das Mähroboter-Kabel verlegen. Hierzu wird das Kabel, auch Grenzdraht genannt, an entsprechenden Haken befestigt und mit diesen die zu mähende Fläche abgesteckt.

2. Welche Unterschiede finden sich bei verschiedenen Tests von Gardena-Mährobotern im Internet?

Betrachtet man unterschiedliche Gardena-Mähroboter-Tests im Internet, so unterscheiden sich die einzelnen Modelle hauptsächlich in der maximalen Rasenfläche, welche sie bearbeiten können. Je nach Modell ist dabei eine Fläche von 250 bis 2.000 m² möglich. Im Vergleich der Gardena-Mähroboter finden Sie zudem einige Unterschiede in Ladezeit und Mähzeit zwischen einzelnen Modellen.

Im Gegensatz zu der sogenannten R-Reihe mit Modellen wie dem Gardena-Mähroboter R40Li, sind die meisten SILENO-Modelle kompatibel mit der Gardena-Smart-System-App. Mit diesem System lässt sich beispielsweise Ihr Gardena-Mähroboter SILENO City 250 bequem von überall fernsteuern, ohne dass Sie eine Bluetooth-Verbindung benötigen.

Hinweis: Für jeden Gardena-Mähroboter ist eine sogenannte Mähroboter-Garage verfügbar. Diese dient nicht nur als Ladestation, sondern schützt Ihren Mähroboter auch vor Regen und Sonneneinstrahlung. Durch das klappbare Dach ist eine Bedienung des Mähroboters weiterhin problemlos möglich.

3. Worauf gilt es beim Kauf des besten Gardena-Mähroboters zu achten?

Möchten Sie sich einen Gardena-Mähroboter kaufen, müssen Sie zunächst die Fläche Ihres Gartens beachten. Jedes Modell ist für eine unterschiedliche Mähfläche geeignet. In gängigen Tests von Gardena-Mährobotern werden zudem weitere Unterschiede wie Ladezeit, Lautstärke oder Sicherheitssysteme betrachtet. Zudem gilt es zu überlegen, ob Sie Ihren Mähroboter über das Smartphone fernsteuern möchten. Mit der Gardena-Smart-System-App können Sie Ihren Mähroboter fernsteuern, unabhängig von Ihrem Aufenthaltsort. Die App ist zudem mit weiteren Gardena-Smart-System-Geräten wie beispielsweise dem Smart-Water-Control-Bewässerungssystem kompatibel.

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Gardena-Mähroboter Tests: