Das Wichtigste in Kürze
  • Poolleitern werden in zwei verschiedene Typen unterteilt. Die Standleitern sind ideal für Fast-Set-Pools und Frame-Pools, die auf dem Boden aufgestellt werden und bei denen der Poolrand überwunden werden muss. Achten Sie beim Kauf solcher Poolleitern auf die Höhe. Bei den Modellen zum Einhängen wird die Poolleiter am Beckenrand befestigt.
  • Achten Sie unbedingt auf die Sicherheit. Rutschhemmende Stufen verhindern das Abrutschen von der Schwimmbadleiter. Eine stabile Poolleiter steht fest auf dem Boden bzw. wird auf diesem arretiert, wie es bei den Hängemodellen aus unserem Poolleitern-Vergleich üblich ist. Als besonders robust und langlebig gelten Poolleitern aus Edelstahl.
  • Laut Poolleitern-Tests im Internet sollten sich Familien mit kleinen Kindern unbedingt für ein Modell mit Kindersicherung entscheiden. Zudem bietet die beste Poolleiter viele Stufen mit geringem Abstand, damit Kinder diese gut erklimmen können. Für kräftig gebaute Personen ist die maximale Belastbarkeit entscheidend. Diese liegt bei vielen Poolleitern bis 150 kg. Zudem ist es vorteilhaft, wenn die Poolleiter extra breite Stufen hat.

poolleiter-test