Planschbecken Test 2016

Die 7 besten Planschbecken im Vergleich.

AbbildungTestsiegerKHW Beach BeeIntex Oval Whale FunPreis-Leistungs-SiegerIntex 57403NPIntex Kinderplanschbecken MeeresschildkröteBestway Ocean LifeIntex Pilz PlanschbeckenFriedola My first Pool Arctic
ModellKHW Beach BeeIntex Oval Whale FunIntex 57403NPIntex Kinderplanschbecken MeeresschildkröteBestway Ocean LifeIntex Pilz PlanschbeckenFriedola My first Pool Arctic
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
08/2016
Kundenwertung
24 Bewertungen
75 Bewertungen
105 Bewertungen
noch keine
33 Bewertungen
243 Bewertungen
140 Bewertungen
Größe110 cm
Durchmesser
163 x 107 cm166 x 100 cm102 cm
Durchmesser
152 cm
Durchmesser
102 cm
Durchmesser
143 x 106 cm
Höhe22 cm
Wandhöhe
32 cm
Wandhöhe
28 cm
Wandhöhe
107 cm
komplette Höhe
30 cm
Wandhöhe
13 cm
Wandhöhe
36 cm
Wandhöhe
MaterialHartplastikVinylKunststoffKunststoffKunststoffKunststoffKunststoff
Fassungsvermögen100 l177 l102 l45 l282 l45 l31 l
SonnenschutzNeinNeinNeinJaNeinJaNein
BesonderheitTestsieger Ökostest
(Note sehr gut)
Ausgabe 07/2014
WasserablassBoden wird aufgeblasenBoden wird aufgeblaseninkl. selbstklebender Reparaturflicken89 cm hohes PilzdachBoden wird aufgeblasen
Vorteile
  • als Sandkiste und Planschbecken nutzbar
  • enthält keine gesundheits-schädlichen Weichmacher
  • robuster als Vinylpools zum Aufblasen
  • sehr stabil
  • sehr fröhliches Design
  • inkl. selbstklebender Reparaturflicken
  • sehr stabil
  • Spielzeug an den Seiten inkl.
  • auch kleine Kinder können gut ein- und aussteigen
  • sehr stabil
  • sehr fröhliches Design
  • sehr großzügig bemessen
  • lässt sich schnell aufblasen
  • gute Verarbeitung
  • inkl. Wasserspielzeug
  • alle Teile einzeln aufblasbar
  • enthält keine gesundheits-schädlichen Weichmacher
  • sehr stabil
zum Anbieterzum Angebot »
Preisvergleich
zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.3/5 aus 39 Bewertungen

Planschbecken-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Fast alle Planschbecken für Kinder und Babys sind aus Kunststoff und lassen sich einfach und schnell aufbauen.
  • Durch die leichte und aufblasbare Konstruktion können die Planschbecken sehr flexibel eingesetzt werden. Der Aufstellung im Hof oder Garten steht nichts im Wege.
  • Beim Kauf eines Planschbeckens müssen Sie sich entscheiden, ob Sie ein einfaches Modell nur zum Planschen bevorzugen, oder noch eine Rutsche für Ihr Baby oder die Kinder vorhanden sein muss. Einige Hersteller, z.B. Intex, überzeugen mit Planschbecken, die einen Sonnenschutz integriert haben.

2 babys im planschbecken

Zum Sommer gehören Sonnenschein, Strand und das Planschbecken im Garten. Für viele Kinder und Babys ist die Sommerzeit die schönste Jahreszeit, in der sie im Garten im Babypool oder Kinderpool spielen können. Doch Planschbecken für Kinder und Babys haben einen sehr schlechten Ruf. Ökotest hat bereits mehrmals vor Weichmachern in Babypools gewarnt. Selbst namhafte Marken und Hersteller wie Wehncke, Intex, Friedola und Bestway haben Probleme mit Phthalatweichmachern. Damit Sie keine schlechten Pools für Ihre Kinder oder Babys kaufen, möchten wir im Ratgeber zum Planschbecken Test 2016 die wichtigsten Kaufkriterien kurz vorstellen. Am Ende können Sie Ihren persönlichen Planschbecken Testsieger wählen und wissen genau, wie das beste Planschbecken für Ihre Zwecke aussieht.

1. Vor- und Nachteile eines Planschbeckens

Kinder spielen gerne im Wasser, doch haben immer weniger die Möglichkeit dazu. Mehr und mehr Schwimmbäder schließen, rund ein Viertel aller Grundschulen in Deutschland bietet keinen Schwimmunterricht mehr an und somit können laut der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) etwa 50 Prozent der Kinder nach Verlassen der vierten Klasse nicht schwimmen. Umso wichtiger ist es, Ihre Kinder bereits von klein auf an Bewegung im Wasser zu gewöhnen. Die Vorteile eines Planschbeckens gegenüber dem Besuch einer Schwimmhalle liegen dabei auf der Hand:

  • Kinder oder Babys können behutsam an das kühle Nass herangeführt werden
  • lange Fahrwege bleiben erspart
  • kleine Modelle können auf dem Balkon Platz finden
  • weniger Kontakt mit anderen Kindern (außer Geschwistern und Freunde)
  • Wartung muss selbst übernommen werden

2. Kaufkriterien für Planschbecken: Wie groß soll es sein?

Da es mittlerweile viele verschiedene Hersteller von Planschbecken für Babys und Kinder gibt, die verschiedene Arten und Typen von Kinderplanschbecken herstellen, sollten Sie sich durch einen guten Planschbecken Test 2016 beraten lassen. Sie müssen sich nicht von großen Marken wie Wehncke, Intex, Friedola und Bestway verwirren lassen. Auch wenn Sie Planschbecken günstig kaufen, können sie qualitativ hochwertig sein.

2.1. Material

Weitere hilfreiche Vergleiche für die Sommermonate:

Egal ob Sie Ihr Planschbecken günstig kaufen oder doch höhere Kosten für einen aufblasbaren Pool vom Markenhersteller wie Bestway, Friedola, Wehncke oder Intex in Kauf nehmen, Sie müssen auf das Material achten, aus dem die Planschbecken bestehen.

Im Planschbecken Test 2016 gab es beim Material keine Überraschungen. Fast alle Planschbecken und Babypools in unserer Kaufberatung bestanden aus aufblasbarem Kunststoff oder Hartplastik. Sie sollten beim Kauf auf die Aufschrift „ohne Phthalatweichmacher“ achten.

Die großen Hersteller wie Intex, Bestway und Wehncke achten eigentlich auf die Freiheit von Schadstoffen. Allerdings findet Ökotest bei den Überprüfungen immer wieder Schadstoffe, die in einem Pool, Spielzeug und Wasserspielzeug vorhanden sein können.

2.2. Größe und Höhe

Planschbecken Test

Das Intex-Planschbecken mit Rutsche und coolem Dinosaurier-Look.

Für den Badespaß in einem Kinderpool ist die Größe entscheidend. Der Pool sollte einen Durchmesser von 100 cm haben, auf diese Weise hat das Kind auch ausreichend Platz sich frei zu bewegen. Kinderschwimmbecken mit kleineren Maßen sind dafür besonders gut als Planschbecken für den Balkon geeignet.

Damit Ihr Kind oder Baby nicht von den Wassermassen verschreckt wird und in dem Pool möglichst sicher planschen und Sport machen kann, sollte die Wasserhöhe lediglich 10 bis 20 cm betragen. Die Wandhöhe liegt in der Regel bei 30 cm. Das Spielzeug wird in so einem großen Planschbecken auch genügend Platz finden. Für größere Kinder gibt es auch längere Kinderpools, die einen Durchmesser von 160 cm haben.

2.3. Fassungsvermögen

Achten Sie auf das Fassungsvermögen des Planschbeckens, sodass Ihr Baby oder Kleinkind stets genügend Wasser zum Spielen hat. In der Regel liegt das Fassungsvermögen im Durchschnitt bei ungefähr 50 Litern. Dies ist auch ausreichend, zur Entspannung im kühlen Nass für die Kleinen. Bei einem solchen Volumen an Wasser findet auch ein Teil des Spielzeugs und des Wasserspielzeugs Platz.

2.4. Weiteres Zubehör

Um für einen perfekten Badespaß zu sorgen, sollten Sie auch auf Schutz vor UV-Strahlung achten. Manche Hersteller (wie Intex) bieten Pools mit Sonnendach an. Die Planschbecken mit Dach sind dann meist als Pilz oder durch andere Figuren getarnt. Beim Kind sorgt dieses ansprechende Design für eine Steigerung des Badevergnügens.

Einige Planschbecken besitzen eine integrierte Wasserdusche oder enthalten gar kleine Wasserbälle im Lieferumfang. Ob Wasser-Spritztier, Schwimmflügel oder Wasserpistole – die Auswahl an Spielzeug, welches Sie Ihrem Kind zusätzlich zum Pool bereitstellen können, ist schier endlos.

Tipp: Um das Badevergnügen zu steigern, gibt es auch besondere Planschbecken mit Rutsche. Erwachsene sollten diese Wasserrutsche jedoch besser nicht benutzen, da sie in der Regel nicht stabil genug ist.

3. Die richtige Pflege für Planschbecken

Einfaches Plantschbecken der Marke Wehncke-Friedola.

Einfaches Planschbecken der Marke Wehncke-Friedola.

Damit Ihre Kinder möglichst lange Freude am Planschbecken haben, sollten Sie einige Punkte bei der Aufstellung und Pflege beachten:

  • Benutzen Sie beim Aufbau eine Unterlage wie eine alte Decke oder einen Teppich als zusätzlichen Schutz. Besonders wenn das Planschbecken keinen aufblasbaren Boden hat und nicht auf weichem Rasen aufgebaut wird.
  • Soll Ihr Becken auf der Wiese stehen, säubern Sie den Untergrund von spitzen Dingen und kleinen Steinchen.
  • Nachdem das Wasser aus dem Becken entleert wurde, muss der Pool gründlich gereinigt werden. Ist das Planschbecken beim Verstauen noch nicht komplett trocken, kann sich Schimmel bilden.
  • Ist das Planschbecken aufblasbar, rollen Sie es locker auf und verpacken Sie es mit einer Decke oder einem Karton, so dass das Plastik auch während der Lagerung geschützt ist.

4. Planschbecken bei der Stiftung Warentest und Ökotest

Die Stiftung Warentest kümmert sich in der Regel regelmäßig um Produkte aus der Kategorie des Kinderspielzeugs. Leider gibt es noch keinen Planschbecken Vergleich der Stiftung Warentest, so dass Sie mit unserem Planschbecken Testsieger vorlieb nehmen müssen. Falls Sie eine richtige kleine Wasserratte zu Hause haben und Ihr Kind nicht nur im Garten plantscht, könnte jedoch die Ausgabe 07/2011 für Sie interessant sein. Hier werden unterschiedliche Schwimmhilfen für Kinder, z.B. Schwimmflügelauf ihre Sicherheit getestet und auf Schadstoffe geprüft.

Das Testmagazin Ökotest hat Planschbecken für den Outdoor-Bereich in der Ausgabe 07/2014 auf den Prüfstand genommen. Von 16 getesteten Planschbecken fielen 14 durch. Das beste Planschbecken war der Hartplastikpool „Beach Bee“ von KHW. Auf dem zweiten Platz landete der Intex Mini Frame Pool. Alle anderen Planschbecken konnten bei Ökotest nicht überzeugen.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Planschbecken

5.1. Ab wann kann ein Baby ins Planschbecken?

Sieger-Plantschbecken bei Stiftung Warentest

Das Planschbecken Beach Bee aus Hartplastik.

Ab einem Alter von 5 Monaten können Kleinkinder und Babys in das Planschbecken. Damit der Schock für das Kind nicht zu groß ist, sollten Sie das Becken mit lauwarmem Wasser füllen. Wenn das Kind sich wohl fühlt und nicht kalt wird, ist eigentlich alles in Ordnung.

Sie sollten ebenfalls eine Sonnenschutzcreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor nutzen, damit Ihrem Sohn oder der Tochter wirklich nichts geschehen kann. Sie sollten auch bedenken, dass sich durch das Wasser der Einfluss der Sonne verstärkt. Trotzdem sollten Sie auf den Hauttyp achten:

Hauttyp 1 2 3 4 Babyhaut
Hautfarbe sehr hell hell hellbraun braun sehr hell
Sonnenbrandgefahr sehr hoch hoch selten sehr selten sehr hoch
Eigenschutz 5 – 10 min. 10 – 20 min. 15 – 25 min. 20 – 30 min. 5 – 10 min.
Lichtschutzfaktor LSF 30 – 50+ LSF 20 – 50 LSF 15 – 30 LSF 10 – 15 LSF 30 – 50+

5.2. Ab wann kann man einen Kinderpool aufbauen?

Kinderplanschbecken können aufgebaut werden, sobald es warm genug ist zum Planschen. Wenn die Temperaturen also dauerhaft über 20° C steigen, können Sie den aufblasbaren Pool aufbauen und benutzen. Sobald Sie das Wetter als angenehm für ein Planschbecken auf dem Balkon oder im Garten finden, kann auch Ihr Kind oder Baby das Planschen genießen.

Tipp: Um die Wassertemperatur auf natürliche Weise zu erhöhen, platzieren Sie das Planschbecken zunächst in der Sonne. So wird das Badewasser angenehm warm und Ihre Kleinen haben Spaß am Planschen. Für einen zusätzlichen Sonnenschutz können Sie dann nachträglich sorgen.

Playcenter von Intex

5.3. Welches Planschbecken ist für Hunde geeignet?

Es gibt mittlerweile auch Planschbecken für Hunde. Von namhaften Babypool-Herstellern wie Wehncke, Intex, Bestway und Friedola gibt es bisher allerdings noch keine Planschbecken für Hunde. Hier stellen die Hersteller Karlie und Kerbl die besten Planschbecken. Tiere mögen Planschbecken vor allem im Sommer. Wie Hund und Kind auch gemeinsam großen Spaß im Planschbecken haben können, sehen Sie in diesem Video:

5.4. Wann sollte das Wasser im Planschbecken gewechselt werden?

Da die einfachen Planschbecken für Kinder keinen Filter haben, müssen Sie das Wasser des Planschbeckens des Öfteren wechseln. Man sollte anhand der Wasserqualität entscheiden, wann das Wasser gewechselt werden muss. Laub und Insekten sind häufig gesehene Gäste im Planschbecken, Kinder tragen mit ihren Füßen oft Gras und Erde in den kleinen Pool. In der Regel sollte man alle zwei bis sieben Tage das Wasser im Planschbecken komplett erneuern, im Hochsommer am besten täglich.

Unser Testsieger
Preis-Leistung-Sieger
Kommentare (2)
  1. Rita Scheider sagt: 15. August 2016, 16:32 Uhr

    Hallo, fand diesen Test sehr interessant. Aber gibt es denn nun auch wirklich Planschbecken ohne Weichmacher?
    viele Grüße,
    Rita

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 15. August 2016, 16:36 Uhr

      Hallo Frau Scheider,

      vielen Dank zunächst für Ihren Kommentar zu unserem Planschbecken Vergleich.

      Natürlich gibt es Planschbecken ohne Weichmacher, sie sind aber sehr selten auf dem Markt. Der Hersteller Intex wirbt besonders mit Planschbecken ohne Weichmacher. Wenn Sie ein Schwimmbecken kaufen möchten, das keine Weichmacher enthält, empfiehlt Ökotest eher das Umsteigen auf Planschbecken aus Hartschale, wie z.B. das Beach Bee von KHW.

      Viel Spaß mit Ihrem neuen Planschbecken wünscht Ihnen das Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Wasser im Garten

Wasser im Garten Aufblasbarer Whirlpo…

Aufblasbare Whirlpools sind eine sehr günstige und platzsparende Alternative zu festinstallierten Spas und sind vielfältig sowohl Indoor als auch …

zum Vergleich

Wasser im Garten Gartendusche

Wenn der Sommer wieder da ist, kann man die Zeit im Freien wieder genießen. Manchmal braucht man aber auch eine schnelle Abkühlung. Gartenduschen …

zum Vergleich

Wasser im Garten Gartenpool

Ein aufblasbarer Aufstellpool besteht aus Kunststoffbahnen, deren Rand durch Luft aufgepumpt wird. Die Pools lassen sich schnell und einfach im Garten…

zum Vergleich

Wasser im Garten Gartenpumpe

Gartenpumpen sind eine ökologisch und ökonomisch sinnvolle Gartenbewässerung mit Wasser aus alternativen Quellen wie einer Regentonne. Mit 1000 …

zum Vergleich

Wasser im Garten Hauswasserwerk

Bei einem Hauswasserwerk ist besonders wichtig, was für Wasser Sie befördern möchten. Für Regenwasser wird ein Vorfilter benötigt, während bei …

zum Vergleich

Wasser im Garten Poolheizung

Poolheizungen verlängern die Badesaison in Ihrem Schwimmbecken. Sie sorgen auch bei kalten Außentemperaturen für wohlige Wärme im Becken und zä…

zum Vergleich

Wasser im Garten Poolroboter

Ein Poolroboter erleichtert die Reinigung des eigenen Schwimmbeckens ungemein. Dafür muss der beste Poolroboter aber auch ausgelegt sein. Für kleine…

zum Vergleich

Wasser im Garten Regenfasspumpe

Eine Regenfasspumpe wird in eine Regentonne oder Zisterne eingelassen und befördert das dort befindliche Wasser über ein Steigrohr oder einen …

zum Vergleich

Wasser im Garten Schlammsauger

Ein Schlammsauger hilft Ihnen dabei, heruntergefallenes Laub, Fischkot und Algen aus Ihrem Teich oder Ihrem Pool möglichst schnell und unkompliziert …

zum Vergleich

Wasser im Garten Solardusche

Eine Solardusche ist eine spezielle Dusche für den Außenbereich, deren Wassertank sich durch direkte Sonneneinstrahlung erhitzt. Je nach Modell kann…

zum Vergleich

Wasser im Garten Tauchpumpe

Eine Tauchpumpe kann in Haushalt und Garten auf vielfältige Weise zum Einsatz kommen - egal, ob nach einem Hochwasserschaden im Keller oder beim …

zum Vergleich

Wasser im Garten Teichfilter

Beim Kauf eines Teichfilters müssen Sie sich zunächst entscheiden, ob Sie eine Teichfilteranlage mit Teichpumpe benötigen oder ob ein einfacher …

zum Vergleich

Wasser im Garten Teichpumpe

Eine Teichpumpe ist die Lebensader Ihres Gartenteiches. Sie befördert nicht nur Wasser innerhalb des Teichs, sondern speist oftmals auch ein …

zum Vergleich