Spalthammer Test 2017

Die 7 besten Spalthämmer im Vergleich.

Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Gränsfors Spalthammer-Axt Fiskars Spalthammer X39 Safe-T Ochsenkopf Meister Holzspalthammer 2193050 Halder Spalthammer Simplex 3007.160 Stihl Spalthammer 0000 881 2009 Mannesmann Spalthammer M76538 DEMA Spalthammer
Vergleichsergebnis¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
12/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
12/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
01/2017
Kundenwertung
62 Bewertungen
228 Bewertungen
noch keine
12 Bewertungen
1 Bewertungen
6 Bewertungen
8 Bewertungen
Gewicht 3,2 kg 3,9 kg 4,2 kg 4,1 kg 3,0 kg 4,3 kg 4 kg
Länge 80 cm 90 cm 90 cm 90 cm 85 cm 90 cm 90 cm
Material StielHickoryholz ist besonders hart und bruchsicher, während Glasfaser- und Fiberglas-Stiele einfacher brechen können, aber weniger wiegen. Hic­k­o­ry­holz Glasfaser Hic­k­o­ry­holz Hic­k­o­ry­holz Eschen­holz Fiberglas Fiberglas
Anti-Rutsch-Griff Nein Ja Nein Nein Nein Ja Ja
Klingenschutz Ja Nein Ja Ja Ja Ja Nein
Vorteile
  • 20 Jahre Garantie
  • leichter Stiel - schwerer Kopf
  • mit edlem Leder-Schnei­den­schutz
  • Hammer-Schlag­fläche durch Metall­ring sta­bi­li­siert
  • Dämp­fung der Vib­ra­tionen
  • leichter Stiel
  • Rot­band-Plus Stiel­schutz
  • Ein­zel­teile aus­tauschbar
  • Stiel-Schutz aus Stahl
  • Ein­zel­teile aus­tauschbar
  • leichter Stiel - schwerer Kopf
  • 10 Jahre Garantie
  • Dämp­fung der Vib­ra­tionen
  • große Stiel-Schutz-Fläche aus Gummi
  • gut für Anfänger geeignet
Zum Angebot zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay

Spalthämmer-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Bei einem Spalthammer handelt es sich um eine abgewandelte Axt, die sowohl Holz als auch Naturstein bearbeiten kann. Hauptsächlich wird der Spalthammer zum Spalten von Holz benutzt. Die Spitze der Axt ist um 30° abgewinkelt, sodass Holz schneller gespaltet werden kann.
  • Die Rückseite der Axt ist flach und wird als Hammer zum Einschlagen großer und massiver Spaltkeile verwendet. Das Gewicht ist vergleichbar mit dem eines leichten Vorschlaghammers.
  • Ein Spalthammer findet hauptsächlich Verwendung in der Forstwirtschaft zum Spalten von massiven Holzstücken, Einschlagen von Spaltkeilen oder Holzpfählen sowie für Keilarbeiten beim Bäume fällen.

Spalthammer Test

Forstwerkzeuge gibt es wie Sand am Meer. Wer oft mit Forstbedarf hantiert, hat viel Platz für Werkzeug und ein großes Gepäck unterwegs. Um einen Baumstamm aufzurichten, um einen Ast abzuhacken, um Holz zu spalten und um Pfähle einzurammen – für alles gibt es ein eigenes Werkzeug. Der Spalthammer vereint die Qualitäten der Spaltaxt und des Vorschlaghammers. Wofür man den Spalthammer benötigt und was den besten Spalthammer für Heimwerker und Hobby-Förster ausmacht, erfahren Sie in unserem Spalthammer-Vergleich 2017.

1. Was ist ein Spalthammer?

2-in-1-Werkzeug: Der Spalthammer vereint Holzaxt und Vorschlaghammer.

2-in-1-Werkzeug: Der Spalthammer vereint Holzaxt und Vorschlaghammer – hier der Fiskars x46.

Ein Spalthammer unterscheidet sich äußerlich kaum von einer Spaltaxt. Der Spalthammer vereint die Vorteile eines massiven Holzhammers mit den Merkmalen einer Axt zur Holzbearbeitung. Im Gegensatz zur Axt ist die Schneide eines Spalthammers an der Spitze um ca. 30° angewinkelt. Deshalb erleichtert der Spalthammer das Holz spalten, weil der stumpfe Winkel der Schneide das Holz schneller auseinander treibt. Die Rückseite der Axt wird als Hammer verwendet, z.B. um Pfähle in den Boden zu rammen oder Keile in Holzstücke zu treiben. Das Gewicht des Kopfes des Spalthammers beträgt in der Regel zwischen 2,5 und 3,5 kg – jeder Schlag übt damit eine enorme Wucht auf das Holz bzw. andere zu schlagende Objekte aus.

Die Vor- und Nachteile des Spalthammers im Überblick:

  • vereint die Vorteile von Axt und Hammer
  • maximale Spaltwirkung durch abgewinkelte Schneide
  • wenig Kraftaufwand erforderlich
  • schwer und unhandlich

2. Wofür wird ein Spalthammer verwendet?

Es gibt verschiedene Arten den Spalthammer bei der Holzbearbeitung zu verwenden. Bei welchen Einsatzgebieten zum Spalthammer gegriffen werden sollte und welchen Forstbedarf ein Spalthammer ersetzen kann, erfahren Sie im folgenden Kapitel.

2.1. Holz spalten

Die korrekte Schlag-Technik

Greifen Sie mit Ihrer stärkeren Hand den Stiel weiter vorne in Richtung Schneide an. Heben Sie die Axt nach oben und fahren mit der hinteren Hand zur Beschleunigung nach vorne bis die hintere Hand die vordere Hand berührt. Wenn die Axt mit voller Wucht und maximaler Beschleunigung auf das Holz trifft, gelingt das Spalten am einfachsten und ohne viel Kraftaufwand.

Der Kopf des Spalthammers besteht aus einer Axtklinge und einer Hammerfläche. Mit der Axtklinge, die sich im Wesentlichen von der Schneide einer Spaltaxt nicht unterscheidet, kann gespalten werden. Gerade für das Bearbeiten von Kaminholz und kleineren Holzstücken wird ein Spalthammer gerne genutzt. Wer keinen Platz für einen Holzspalter hat, greift zur kompakteren und transportableren Holzaxt.

Je nach Beschaffenheit des Holzes können Spalthammer sogar metergroße Holzstücke bearbeiten. Je frischer das Holz geschlagen wird, desto einfacher funktioniert das Holz spalten. Grundsätzlich sollte das Holz am besten in der Mitte und auf der Kante getroffen werden. Anschließend wird das Holz Stück für Stück – bzw. Schlag für Schlag – aufgebrochen und gespaltet. Auch seitlich stehende Äste können mit einem Spalthammer durchschlagen oder kleinere Bäume gefällt werden. Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie beim Spalten und Arbeiten mit der Axt Arbeitshandschuhe und eine Schnittschutzhose tragen.

2.2. Hammer-Qualitäten

Spalthammer Spaltkeil

Mit Hammer und Spaltkeil können auch große Holzstücke gespaltet werden.

Der Spalthammer gibt auch im Einsatz als Hammer eine gute Figur ab. Durch das hohe Gewicht des Kopfes kann mit einem Schlag viel Druck auf eine Stelle ausgeübt werden. Wer regelmäßig im Wald oder Garten arbeitet oder auf andere Weise seine Heimwerker-Fähigkeiten anwendet, sollte sich den Kauf eines Spalthammers gut überlegen. Nicht nur Holzstücke können zurecht geschlagen werden, auch die Qualitäten vom Abbruchhammer, Vorschlaghammer, Sappie oder Holzhammer kann das Forstwerkzeug übernehmen.

2.3. Keile treiben

Gerade bei langen und massiven Holzstücken wird auf Keile zurückgegriffen. Meterstücke aus dem Wald werden oft zum Trocknen in handlichere und kleinere Stücke geschlagen. Dabei übernimmt ein Holzspalthammer die Rolle eines leichteren Vorschlaghammers. Gerade Förster lieben die doppelte Funktion des Spalthammers: Sowohl kleine Bäume können gefällt als auch ein Wildgatter mit Holzpfählen errichtet werden. Für die Kaminholz-Herstellung lohnt sich ein Spalthammer, wenn große Holzstücke mit einem Spaltkeil zu kleineren Stücken geschlagen werden sollen.

Achtung: Der Spaltkeil sollte nicht aus Stahl bestehen, da sonst der Hammerkopf kaputt gehen kann. Bewährt haben sich Keile aus Aluminium und Kunststoff.

3. Kaufberatung für Spalthammer: Darauf müssen Sie achten

3.1. Gewicht

Ein starker Spalthammer für die verschiedensten Holzarten wiegt um die 3,5 bis 4,5 Kilogramm und ist vergleichbar mit dem Gewicht eines mittleren Vorschlaghammers. Der Schneidekopf macht bei den meisten Modellen aus unserem Spalthammer-Vergleich gewichtsmäßig den größten Anteil aus: Rund 3 Kilogramm bringen Klinge und Hammer auf die Waage. Handlichere und kleinere Holzspalthämmer versuchen das Gewicht durch Glasfaser oder Fiberglas Stiele klein zu halten. Wer die Spalt-Technik beherrscht, kommt auch mit den leichteren Modellen aus unserem Spalthammer-Vergleich gut klar.

3.2. Länge

Die Länge der Spalthämmer beträgt ca. 85 – 90 cm. Kleinere Modelle sind meist leichter, können aber mangels Eigengewicht weniger Spalt-Kraft erzeugen. Große Hände können nur auf einer großen Grifffläche viel Power aufbringen. Wer es kleiner mag und auf den Hammer verzichten kann, sollte zu einem Spaltbeil oder einer Spaltaxt greifen, muss dann aber auf die Hammer-Funktion verzichten und kann nur kleinere Holzarbeiten durchführen.

3.3. Stiel

Spalthammer Griff

Ein Gummi-Griff schützt vor dem Abrutschen und dämpft die Vibrationen des Schlags.

Sti(e)l muss man haben. Der Spalthammer-Stiel muss viel aushalten können – er bildet die Verbindung zwischen Mensch und Holz, außerdem ist am oberen Teil des Stiels der Schneidekopf befestigt, auf den am meisten Druck ausgeübt wird. Aus diesem Grund haben sich Stiele aus Hickoryholz bewährt, da dieser Holz-Typ besonders hart ist. Produkte mit einem Stiel aus Fiberglas oder Glasfaser sind zwar leichter, häufig aber vor Schäden nicht geschützt. Vor allem günstige Spalthammer sind häufig mit einem Stiel aus Fiberglas gemacht.

Wenn Sie noch nicht viel Erfahrung im Holz spalten haben, sollten Sie darauf achten, dass der Holzspalthammer einen langen Stielschutz unterhalb des Schneidekopfes besitzt. Der Stielschutz verhindert eine starke Beschädigung des Stiels, falls einmal ein Schlag daneben geht, und verhindert das Brechen des Stiels an dieser empfindlichen Stelle.

Ein Anti-Rutsch-Griff aus Gummi oder Nylon kann gerade an feuchten und ungemütlichen Tagen viel Wert sein. Meistens verhindert ein Gummi-Überzug nicht nur das Abrutschen während der gefährlichen Arbeit, sondern kann auch Vibrationen beim Aufprall auf das Holz abfedern. Modelle aus Holz haben häufig keinen Griffschutz, liegen aber trotzdem ergonomisch gut und leicht in der Hand. Ein Arbeiten bei Regen sollte ohne Griffschutz aber zum Wohle Ihrer eigenen Gesundheit vermieden werden.

3.4. Hersteller und Marken

Neben dem beliebten Gränsfors Spalthammer aus Schweden ist unter anderem der Spalthammer x46 von Fiskars und der Simplex Spalthammer von Halder beliebt bei den Kunden. Die folgende Übersicht stellt die populärsten Spalthammer-Marken vor:

  • Ochsenkopf
  • Halder
  • Gränsfors
  • Fiskars
  • McDrill
  • Triuso
  • Uniqat
  • Silverline
  • Normex
  • Freund-Victoria
  • Dema
  • Ironside
  • Bahco
  • KS Tools
  • Leborgne
  • Stihl
  • Mannesmann

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Spalthammer

4.1. Was sagt die Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keine Spalthämmer unter die Lupe genommen, weshalb wir Ihnen keinen Spalthammer-Vergleichssieger der Stiftung in dieser Kategorie präsentieren können. Das Heimwerker-Magazin „Selbst ist der Mann“ hat in Ausgabe 10/02 einige Spalthämmer und Spaltäxte getestet. Am besten abgeschnitten hat eine Spaltaxt von Fiskars. Vor allem günstige Spalthammer und Spalter haben den Praxistest nicht gut bestanden. Beim Forstbedarf scheint Qualität mit dem Preis zusammen zu hängen, wie beim Thema Spalthammer Gränsfors, Fiskars und Halder beweisen.

4.2. Wo liegt der Unterschied zwischen Spalthammer und Spaltaxt?

Wendenase

Der Spalthammer besitzt eine um ca. 30° abgewinkelte Schneide – die so genannte Wendenase.

Viele Menschen stehen vor der entscheidenden Frage: Spalthammer oder Spaltaxt? Spaltaxt oder Spalthammer? Wie man es auch dreht und wendet, eine Spaltaxt konzentriert sich auf die wichtigen Merkmale einer guten Axt. Das Holz soll leicht und ohne viel körperliche Anstrengung gespaltet werden, entscheidend dafür sind ein gewisses Eigengewicht des Schneidekopfes und eine scharfe Klinge.

Im Gegensatz zur Spaltaxt hat ein Spalthammer an der Unterseite der Schneide eine Wendenase, durch die sogar schwere Holzblöcke aufgerichtet werden können. Wo die Klinge bei der Axt aufhört, ist beim Spalthammer noch eine Hammerfläche verbaut, die zum Einschlagen von Pfählen oder dem Treiben von Keilen zum Spalten großer Holzstücke verwendet wird. Natürlich können Sie damit auch einen Nagel in die Wand schlagen oder ihn aufgrund seines schweren Kopfes als Vorschlaghammer oder Abrisshammer verwenden.

Art geeignet für
Spaltaxt Holz spalten
Spalthammer Holz spalten, Keile treiben, Pfähle einschlagen, Holzblöcke aufrichten

Die unterschiedlichen Einsatzgebiete der Forstwerkzeuge und Spalter werden in folgendem Video anschaulich erklärt:

4.3. Wie kann ich den Spalthammer schärfen?

Mit der Zeit ist auch der beste Spalthammer nicht davor geschützt, stumpfer zu werden. Die Schneide der Axt schärfen Sie am besten mit einer Schleifscheibe oder einem Bandschleifer. Bei letzterer Schleif-Art sollten Sie möglichst feines Schleifpapier benutzen, am besten mit der Körnung 240 oder höher. Da sich die Klinge beim Einsatz des Bandschleifers erhitzen kann, sollte die Schneide immer wieder mit kaltem Wasser abgekühlt werden. Wenn Ihnen die Werkzeuge und das Know-How fehlen, sollten Sie sich lieber an einen professionellen Axt- oder Messerschärfer wenden, um starke Schäden an der Klinge zu vermeiden. Für das Schärfen der Klinge gibt es im Baumarkt auch so genannte Axtschärfer, die ähnlich wie Messerschärfer funktionieren. Die Klinge der Axt wird zwei bis drei Mal durch den Axtschärfer gezogen und die Schneide ist wieder richtig scharf.

Tipp: Wenn Sie die Schneide des Spalthammers nach dem Schärfen an einem Streifen Leder wetzen, wird die Klinge noch schärfer.

4.4. Wie sollte man den Spalthammer pflegen?

Wer länger etwas von seinem Forstwerkzeug haben möchte, sollte regelmäßig den Spalthammer reinigen und pflegen. Wer die folgenden Hinweise beachtet, kann lange Freude am Holz spalten mit dem Forstzubehör haben:

  • nach jedem Arbeitseinsatz von Schmutz (Späne, Blut) beseitigen
  • nach längerer Einsatzpause den Klingenkopf einölen
  • regelmäßiges Überprüfen, ob der Spaltkopf locker sitzt
  • bei Bedarf und nach längeren Holzarbeiten die Klinge nachschleifen (siehe oben)
  • Schutzhülle nutzen (meistens im Lieferumfang enthalten)
Kommentare (2)
  1. Spalter-Paul sagt:

    Wie viel wiegt denn der Axtkopf alleine??

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt:

      Lieber Leser,

      der Axtkopf wiegt in der Regel zwischen 1,5 und 2,5 kg.

      Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Spalten,
      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Forstwerkzeug

Jetzt vergleichen
Holzspalter Test

Forstwerkzeug Holzspalter

Es gibt zwei unterschiedliche Bauarten - die Vertikal- oder stehenden Holzspalter und die Horizontal- oder liegenden Holzspalter. Stehende …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Spaltaxt Test

Forstwerkzeug Spaltaxt

Eine Spaltaxt dient dazu, bereits geschlagenes Holz in einzelne Holzscheite zu zerlegen – im Gegensatz zur Fällaxt, die zum Fällen von Bäumen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Wippsäge Test

Forstwerkzeug Wippsäge

Eine Wippsäge ist eine spezielle Kreissäge, die auf das Schneiden von Baumstämmen spezialisiert ist. Wenn Sie mit einem Ofen oder Kamin heizen, …

zum Vergleich
vg