Elektro-Vertikutierer Test 2016

Die 7 besten Elektro-Vertikutierer im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellBosch Home and Garden Vertikutierer AVR 1100Einhell Elektro Vertikutierer-Lüfter RG-SA 1433AL-KO Combi Care 38 E ComfortAtika VT 32WOLF-Garten Elektro-Vertikutierer V A 303 EGardena 4068-20 Elektro-Vertikutierer EVC 1000Einhell Elektro Vertikutierer GC-ES 1231
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
08/2016
Kundenwertung
161 Bewertungen
400 Bewertungen
146 Bewertungen
117 Bewertungen
47 Bewertungen
55 Bewertungen
18 Bewertungen
Leistung1.100 Watt1.400 Watt1.300 Watt1.300 Watt1.300 Watt1.000 Watt1.200 Watt
Arbeitsbreite32 cm33 cm38 cm32 cm30 cm30 cm31 cm
ArbeitstiefeMit dieser Einstellung kann man kontrollieren wie tief die Messerklingen in den Boden eindringen.4-stufig3-stufig5-stufig5-stufig5-stufig3-stufig3-stufig
MesseranzahlJe höher die Anzahl der Messer, desto enger stehen diese zusammen und desto effektiver entfernen sie Unkraut. Krallen kommen bei Belüftern zum Einsatz.14201418k.A.k.A.8
Belüftungsfunktion
Krallenanzahl
Rasenlüfter weisen keine Achse mit einem rotierenden Messerwerk auf, sondern Federstahlkrallen. Der Lüfter ist somit sanfter als der Vertikutierer und sorgt für Sauerstoffzufuhr für den Boden.

48

14

Fangkorb
Fangvolumen

50 Liter

28 Liter

55 Liter

35 Liter

35 Liter
maximale LautstärkeVertikutierer sind nicht alle gleich laut. 70 dB entsprechen beispielsweise etwa den Geräuschen, die ein Fernseher macht, 80 dB kommen dann schon dem Läuten eines Telefones nahe und 90 Dezibel sind in etwa so laut wie ein Lastwagen.95 dB99 dB89 dB82 dB99 dB93 dBk.A.
Gewicht9,9 kg13 kg14 kg10,5 kg12 kg10,5 kg8 kg
Vorteile
  • für kleine Rasenflächen geeignet
  • leicht & wendig
  • kraftvoll & effektiv
  • problemlose Regulierung der Arbeitstiefe
  • für große Rasenflächen geeignet
  • großer Fangkorb
  • große Arbeitsbreite
  • einfache Handhabung
  • gute Auffangfunktion
  • einfache Handhabung
  • kein Überhitzen
  • gründlich
  • leicht & wendig
  • für kleine Rasenflächen geeignet
  • leicht & wendig
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Rakuten.de
  • Alternate
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • RUBARTdirekt
  • NOVA EMPORIUM Ihr moderner Handelsplatz
  • Amazon
  • Ebay
  • GARTENTRAUM
  • redcoon
  • Amazon
  • Ebay
  • Fonq.de
  • redcoon
  • Amazon
  • Ebay
  • redcoon
  • Alternate
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.5/5 aus 24 Bewertungen

Elektro-Vertikutierer-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Vertikutierer sind Gartengeräte, die Moos und Unkrautpflanzen aus dem Boden holen, ohne den Rasen zu zerstören. Dadurch wird der Boden aufgelockert und das Wachstum angeregt. Vertikutiert wird meist einmal bis zweimal im Jahr – im April und/oder September.
  • Es gibt verschiedene Arten an Vertikutierern: Handvertikutierer eignen sich für Flächen bis zu 100 m², Elektro-Vertikutierer pflegen Flächen bis 500 m² und Benzin Vertikutierer sind für sehr große Rasenflächen geeignet. Allerdings gibt es hier natürlich auch Ausnahmen.
  • Im hiesigen Test stellen wir Ihnen die geläufigste Art vor: Elektro-Vertikutierer. Sie verfügen über einen Motor und Kabelanschluss. Die Kosten liegen zwischen 80 und 200 Euro.

Im Elektro-Vertikutierer Test zeigen wir Ihnen die besten Produkte rund ums Thema.

Saftiges und grünes Gras ohne Moos und Unkraut – das ist der Traum eines jeden Gartenfreundes. Besonders zum Wechsel der Jahreszeiten kommen daher Balkenmäher, Elektro Rasenmäher, Heckenschere, Häcksler, Rasentrimmer, Rasentraktor oder Vertikutierer zum Einsatz, um der Rasenfläche eine Wellness-Kur zu verpassen. Hierbei zieht der Vertikutierer die unbeliebten Kuckuckskinder Filz und Moos aus dem Rasen, ohne ihn zu beschädigen. Diese Verjüngungskur erlaubt es strapaziertem Boden wieder ausreichend Wasser, Luft und Nährstoffe aufzunehmen. Damit auch Ihr Garten von der Maschine profitieren kann, zeigen wir Ihnen im Elektro-Vertikutierer Vergleich die besten Produkte rund ums Thema. Zudem erfahren Sie in unserer ausführlichen Kaufberatung, welche Kategorien und Kriterien zu beachten sind, wenn Sie einen Elektro-Vertikutierer kaufen wollen.

Tipp: Wir testen Elektro-Vertikutierer für Sie, die ans Stromnetz angeschlossen werden müssen. Wenn Sie an kabellosen Benzin-Vertikutierern interessiert sind, klicken Sie hier.

1. Unkraut ade – zur Funktion des Elektro-Vertikutierers

Der Vertikutierer entfernt Moos und Rasenfilz.

Der Vertikutierer entfernt Moos und Rasenfilz.

Jeder der einen Rasen besitzt weiß, dass Moos und Unkraut regelmäßig die Rasenfläche verschmutzen. Um sie zu entfernen hat man früher eine Harke verwendet und im mühsamen Prozess die ungewollten Pflanzen entfernt. Heute erledigt diese Arbeit eine Maschine. Als Vertikutieren bezeichnet man das Anritzen der Grasnarbe einer Rasenfläche. So wird altes Schnittgut (Mulch) und Moos entfernt und der Boden aufgelockert. Eine gute Belüftung des Bodens und die Versorgung desselben mit Nährstoffen und Wasser ist die Folge. Das hierzu verwendete Gartengerät heißt Vertikutierer. Es ist wichtig, dass beim Vertikutieren zwar der Rasenfilz und das Moos entfernt werden, jedoch soll die Grasnarbe unbeschadet bleiben. Hierzu verfügt das Gerät über rotierende Vertikutiermesser, die senkrecht in den Boden getrieben werden. Unabhängig davon, ob Ihre Rasenfläche groß oder klein ist, der Vertikutierer muss viel aushalten können. Dabei darf er weder verstopfen noch überhitzen. Besitzt Ihr Gerät einen Fangkorb, muss dieser regelmäßig geleert werden.

Worterklärung: Als Grasnarbe bezeichnet man den zusammenhängenden Bewuchs des Bodens durch Gräser und Kräuter. Durch vorhandene Wurzeln und den Pflanzenbestand kommt es zum festen Zusammenhalt.

Alternativ können Sie das Schnittgut auch hinterher mit der Harke zusammenkehren. Der Ausdruck Vertikutieren kommt aus dem Englischen und wird aus den Wörtern vertical (senkrecht) und to cut (schneiden) zusammengesetzt. Es gibt drei Arten von Vertikutierern:

1.1. Handvertikutierer

Ein Handvertikutierer ohne Räder.

Ein Handvertikutierer ohne Räder.

Handbetriebene Vertikutierer werden von Hand über den Rasen gezogen. Sie besitzen Messer oder Klingen, die den Boden einritzen. Einige Geräte besitzen Räder, sodass sich der Handvertikutierer über den Boden rollen lässt, andere Geräte kommen ohne aus und erinnern so ein wenig an eine Harke. Handvertikutierer entfernen in der Regel weniger Rasenfilz, Unkraut und Moos als ihre motorisierten Verwandten. Das klingt zunächst nachteilig, hat aber den Vorteil, dass Sie weniger düngen und nach säen müssen. Außerdem lassen sich diese Modelle gut verstauen und nehmen nicht viel Platz im Schuppen oder Keller ein. Das große Manko ist aber natürlich, dass die Arbeit von Hand erledigt werden muss. Das ist mithin recht anstrengend und oft schweißtreibend. Solch ein Gerät lohnt sich also vor allem für kleinere Gärten mit bis zu 100 m².

1.2. Benzin-Vertikutierer

Diese Modelle sind sehr robust und die leistungsstärksten unter den Vertikutierern. Da sie mit Benzin betrieben werden, ist der Nutzer unabhängig von einem Stromanschluss. Besonders für große Flächen im Forst oder auf dem Feld eignet sich diese Variante daher gut. Die Vertikutierer sind allerdings auch recht laut und wartungsintensiv. Für Besitzer von großen Grundstücken sind sie aber die sinnvollste Art große Rasenflächen zu vertikutieren. Wenn Vertikutierer Benzin verwenden, sind sie in der Regel für einen normalen Garten nicht nötig.

1.3. Elektro-Vertikutierer

Diese Art behandeln wir im hiesigen Elektro-Vertikutierer Test. Die Geräte besitzen einen Verbrennungsmotor, der mit Strom aus einem Kabelanschluss versorgt wird. Da es ab einer Fläche von 100 m² meist zu mühselig wird den Boden von Hand zu vertikutieren, eignet sich ein solches Gerät für Besitzer größerer Rasenflächen. Der Nachteil liegt allerdings klar auf der Hand: Die Reichweite vom Vertikutierer wird durch das Stromkabel beschränkt.

Tipp: Wenn Sie ihn nicht so häufig benötigen, können Sie einen Vertikutierer ausleihen anstatt ihn zu kaufen. Das geht z.B. beim Baumarkt. Oder Sie können einfach den Elektrovertikutierer mieten, der Ihrem Nachbarn gehört.

Trotz dieser unterschiedlichen Arten sind alle Vertikutierer ähnlich aufgebaut. Man hat ein Gestell, an dem sich unten eine Walze befindet. Diese weist mehrere Stahlmesser auf. In unserem Vertikutierer Test weisen die meisten Geräte zwischen 14 und 20 Messer auf. Diese sind senkrecht zum Boden gerichtet. An der Unterseite des Gestells, egal ob ein Vertikutierer Elektro oder Benzin-betrieben ist, befinden sich Räder, mit denen das Gerät über die Rasenfläche rollt.

Sie möchten einen leistungsstarken Elektro Vertikutierer kaufen? Die Auswahl ist groß und fällt angesichts vieler namhafter Hersteller, wie Bosch, Wolf oder Gardena, sowie verschiedenster wichtiger Kategorien schwer. Daher haben wir die besten Elektro-Vertikutierer für Sie herausgesucht und präsentieren Ihnen nicht nur einen Preis-Leistungs-Sieger, sondern auch den Elektro-Vertikutierer Testsieger 2016. Falls Sie immer noch nicht ganz überzeugt sind vom Kauf eines solchen Geräts, hier noch einmal die Vor- und Nachteile eines Elektro-Vertikutierers:

  • günstiger als Benzin-Vertikutierer
  • leistungsstärker als Handvertikutierer
  • Belüftung und Pflege des Bodens
  • manchmal recht laut

2. Mit oder ohne Rasenlüfter? Verschiedene Elektro-Vertikutierer-Typen

Vom Balkenmäher, Rasentrimmer und Co.

Welche Gartengeräte braucht man wirklich? Diese Frage stellen sich viele Gartenneulinge. Vom Rasentraktor, über die Heckenschere, den Häcksler und den Rasentrimmer – die Auswahl ist riesig und zuweilen verwirrend. Fakt ist: Für den Anfang reicht ein ordentlicher Rasenmäher und die Grundausstattung an Geräten für Boden- und Erdarbeiten (Schaufel etc.).

Es gibt zwei verschiedene Typen, die man zum Rasen vertikutieren benutzen kann: den herkömmlichen Elektro-Vertikutierer und den Elektro-Vertikutierer mit Rasenlüfter. Letzteres Modell stellen wir Ihnen kurz vor:

Der Rasen kann wieder atmen: Vertikutierer mit Rasenlüfter

  • Hierbei handelt es sich um Kombigeräte, die Vertikutierer und Rasenlüfter in einem sind. Beim Rasenlüfter kämmen rotierende Federn den Zwischenraum zwischen den Rasenpflanzen. So wird die Grasnarbe gereinigt, ohne sie zu verletzten. Der Rasenlüfter arbeitet also sehr schonend und hinterlässt keine Spuren im Boden.
  • So wird zwar Moos entfernt, jedoch nicht so langfristig wie beim Vertikutieren. Daher ist das „Lüften“ eine sinnvolle Ergänzung zum Vertikutieren und kann während der Sommersaison mehrmals vorgenommen werden. Den Vertikutierer ersetzen, kann der Rasenlüfter nicht.
  • Ziel vom „Kämmen“ des Rasens ist, dass der Boden wieder Nährstoffe aufnehmen kann. Ist der Boden außerdem von Pflanzen wie Moos befreit, gelangt mehr Licht an die Grasnarbe. Ein Vertikutierer Lüfter kann ganz problemlos von der einen in die andere Funktion umgeschaltet werden.

3. Kaufkriterien für Elektro-Vertikutierer: Darauf müssen Sie achten

3.1. Leistung

Vertikutierer können ernsthafte Verletzungen verursachen. Um dies zu vermeiden, lesen Sie unsere Sicherheitshinweise.

Vertikutierer können ernsthafte Verletzungen verursachen. Um dies zu vermeiden, lesen Sie unsere Sicherheitshinweise.

Wenn ein Vertikutierer Benzin verwendet, dann wird die Leistung logischerweise nicht mit Watt angegeben. Beim Elektro Vertikutierer ist das natürlich anders, da dieser mit Strom angetrieben wird. Hier gilt: Je höher die Leistung in Watt, desto leistungsstärker ist das Gerät. Eine zu hohe Leistung kann den Rasen allerdings auch zerstören. Für einen normal großen Garten sollte die Leistung daher zwischen 1.000 und 3.000 Watt betragen. Im Vertikutierer Test zeigen wir eine Reihe dieser Geräte. Zudem müssen Sie stets auf das Kabel achten und natürlich lohnt sich der Kauf eines Elektro-Vertikutierers nur, wenn Sie auch über einen Kabelanschluss verfügen. Ein Problem von diesen Vertikutierern ist es außerdem, dass sie schnell überhitzen. Für diesen Fall weisen die meisten Geräte einen Thermosicherheitsschalter auf, der das Gerät selbstständig abschaltet. So kann zwar nicht viel passieren, allerdings wird Ihre Arbeit auch oft aufgehalten. Gerade für sehr große Flächen ist der Elektro-Vertikutierer daher eher mühselig zu verwenden.

3.2. Arbeitsbreite

Die Arbeitsbreite der Geräte, ob Wolf Vertikutierer, Gardenline Vertikutierer, Bosch Vertikutierer oder der Gardena EVC 1000, liegt im Elektro-Vertikutierer Vergleich zwischen 30 und 40 cm. Je größer der Garten, desto größer sollte die Arbeitsbreite sein. Im Umkehrschluss gilt natürlich auch, je größer die Arbeitsbreite, desto größer sollte auch die Leistung des Geräts sein. Während sich eine große Arbeitsbreite also für große Rasenflächen lohnt, sind in kleinen Gärten solche mit einer kleinen Arbeitsbreite ideal. Sie sind wendiger, sodass man das Gerät im Garten gut manövrieren kann.

3.3. Arbeitstiefe

Diese Kategorie gibt an, wie tief die Messer in den Boden eindringen. Damit die Grasnarbe nicht beschädigt wird, sollte nicht zu tief in den Boden eingedrungen werden, meist nur ca. 3mm. Hier eine grobe Übersicht über die Stufen und ihre Funktionen:

Stufe Kurzbeschreibung
Stufe 0 Diese Stufe benutzt man zum Transportieren des Vertikutierers. Selbst beim Rollen dringen die Messer nicht in den Boden ein.
Stufe 1 Bei dieser Stufe stehen die Messer bodenhoch. Das bedeutet sie entfernen alles, was oberirdisch wächst, also Pflanzen wie Moos.
Stufe 2 Diese Stufe ist in der Regel bis zu 5mm tief. Damit kann Unkraut herausgerissen werden und die störende Filzschicht wird entfernt.
Stufen 3 – 5 Welche Tiefe diese Stufen haben, hängt von der Beschaffenheit des Geräts ab. Ob Wolf, Bosch oder Gardena, jeder Hersteller gibt seinen Stufen unterschiedliche Tiefen. Bei der höchsten Stufe dringen die Messer meist bis zu 10 mm tief in den Boden ein und zertrennen damit schon die Rasenwurzel. Wenn Rasen schlecht angewurzelt ist, wird er also zerrissen.

3.4. Messer und Räder

Die Arbeitsbreite und die Anzahl der Messer hängen natürlich zusammen. Normalerweise besitzt ein Gerät mit 3 cm Arbeitsbreite um die 16 Messer. Je dichter die Messer in der Regel stehen, desto besser ist die Reinigungsleistung. Zudem sollten die Messer aus Edelstahl sein, damit sie nicht rosten. Achten sie außerdem darauf, dass die Räder vom Vertikutiergerät nicht zu klein sind. Größere Rollen erleichtern das Fahren, also wählen Sie ruhig ein Modell, dessen Räder einen Durchmesser von 15 – 20 cm aufweisen. Auch die Aufhängung der Räder spielt eine Rolle. Ist sie locker oder schlecht verarbeitet, wackeln die Räder und sorgen damit beim ganzen Elektrovertikutierer für Instabilität.

3.5. Fangkorb

Einen Fangkorb (oder Fangsack) besitzt fast jedes Gerät. Inwiefern das sinnvoll ist, muss jeder selbst entscheiden. Zwar erspart der Fangkorb einem hinterher das Kehren, andererseits muss er sehr häufig geleert werden und die Arbeit wird oft unterbrochen. Je größer der Garten, desto mehr Fangvolumen sollte der Korb also haben.

4. Pflege und Reinigungstipps

Nach der Benutzung sollte der Vertikutierer sicher verstaut werden.

Nach der Benutzung sollte der Vertikutierer sicher verstaut werden.

  • Reinigung: Der Vertikutierer sollte nach jedem Gebrauch gereinigt werden, indem die Räder, die Vertikutier-Walze und das Gehäuse von anhaftendem Vertikutiergut und Ablagerungen befreit werden, unabhängig davon, ob es sich um einen Wolf Vertikutierer oder um ein Modell von Gardena handelt. Auch die Lufteinlässe des Gehäuses sollte man von Schmutz befreien.
  • Benutzung: Zudem verstärkt jede Benutzung den Verschleiß. Harte und sehr trockene Böden beschleunigen diesen Prozess allerdings stark und auch die überproportional häufige Verwendung tut dem Gerät nichts Gutes.
  • Wartung: Zudem ist es ratsam vor jeder Benutzung zu überprüfen, ob alle Muttern und Schrauben fest angezogen sind und sich der Vertikutierer in einem sicheren Arbeitszustand befindet.

5. Feste Schuhe und die richtige Geschwindigkeit – Sicherheitshinweise

Achtung: Achten Sie darauf, dass sich keine anderen Personen (besonders Kinder) oder Tiere in der Nähe des Arbeitsbereiches befinden.

Der Vertikutierer kann ernsthafte Verletzungen verursachen. Deshalb sollten folgende Vorsichtsmaßnahmen gelten:

  • Bekleidung: Tragen Sie zum Schutz Ihrer Beine festes Schuhwerk und lange Hosen. Auch Handschuhe sind sinnvoll, schützen sie die Hände doch nicht nur vor Blasen, sondern auch vor Verletzungen.
  • Sicherheitsabstand: Halten Sie Hände und Füße von der Vertikutierer-Walze fern. Tragen sie geschlossene Rasenlüfter Schuhe.
  • Gleichgewicht: Achten Sie auf einen festen und sicheren Stand.
  • Geschwindigkeit: Führen Sie den Vertikutierer nur im Schritt-Tempo.

Neben den Sicherheitshinweisen, kommt es bei der Vertikutierer Nutzung natürlich auch auf die richtige Handhabung an. Vertikutieren Sie nur, wenn Sie den Rasen vorher gemäht haben, sodass das Gras nicht zu lang ist. Fahren Sie mit dem Gerät gleichmäßig und mit derselben Geschwindigkeit über die Rasenfläche. Achten Sie dabei darauf, dass Sie nicht stehenbleiben, wenn das Gerät angeschaltet ist, dann leidet der Boden. Nach dem Vertikutieren folgt die Rasenpflege mit Dünger, nach Säen und Co. Wie genau das funktioniert können Sie hier sehen:

6. Beliebte Hersteller

Es gibt viele Hersteller für Vertikutierer. Im Elektro-Vertikutierer Test erhalten Sie eine Übersicht über die wichtigsten Marken:

  • Atika
  • AL-KO
  • Bosch
  • Einhell
  • Gardena
  • Güde
  • Makita
  • MTD
  • Viking
  • Wolf-Garten

7. Vertikutierer bei der Stiftung Warentest

In der Ausgabe 04/2012 hat die Stiftung Warentest 18 Elektrovertikutierer unter die Lupe genommen. Darunter waren 10 Vertikutierer nur mit Vertikutierfunktion und 8 Geräte mit Vertikutier- und Belüftungsfunktion. Es wurden folgende Kriterien überprüft: Vertikutieren (30%), Handhabung (25%), Haltbarkeit und Verarbeitung (25%), Sicherheit (10%), Schadstoffe (5%) und Geräusch (5%). Am besten schnitten der Gardena EVC 1000 mit GUT (2,1) und der Viking LE 540 mit GUT (2,3) ab. Doch auch Produkte von Wolf Garten und Einhell konnten punkten.

8. Fragen und Antworten rund um das Thema Elektro-Vertikutierer

▶ Achten Sie zusammengefasst darauf, dass der Rasenvertikutierer die richtige Arbeitsbreite und Watt Leistung für Ihre Rasenfläche aufweist.

8.1. Bei welchem Wetter benutzt man den Vertikutierer?

Vertikulierer benutzt man bei trockenem Wetter, denn bei Regen kann das Gerät nicht richtig vertikutieren. Dasselbe gilt für Elektro Rasenmäher, Rasentraktor, Rasentrimmer, Häcksler und zuweilen auch für die Heckenschere. Übrigens genauso wichtig: Beachten Sie die örtlichen Ruhezeiten Ihrer Gemeinden, da mit Sie Ihre Nachbarn nicht stören.

8.2. Wie muss man richtig vertikutieren?

Ob beim Vertikutieren per Hand oder beim Elektrovertikutierer, das richtige Vertikutieren läuft stets gleich ab. Zunächst sollten Sie Ihren Rasen auf die gewünschte Schnitthöhe mähen. Auf keinen Fall darf sogenannter Urlaubsrasen, also sehr langes Gras, stehen. Je kürzer der Rasen ist, desto besser lässt er sich vertikutieren und desto schonender ist die Prozedur für die Vertikutierwalze. Beim Rasen Vertikutieren sollten Sie darauf achten, dass Sie mit dem Gerät nicht zu lange an einer Stelle verweilen. Dadurch können Sie die Grasnarbe beschädigen. Für ein gleichmäßiges Ergebnis, sollten Sie den Elektrovertikutierer außerdem in gleichmäßigen Bahnen führen, sodass sich die Bahnen stets berühren. Auch das Tempo muss natürlich gleichmäßig sein. Achten Sie beim Wenden zudem auf das Kabel.

elektro-vertikutierer-test-02H29522

8.3. Welches ist die beste Marke?

Ob ein Wolf Vertikutierer oder ein Gerät von Bosch, es gibt eine Reihe von namhaften Herstellern für Elektro-Vertikutierer. Für Gartengeräte wie Häcksler, Rasentrimmer, Rasenmäher, Rasentraktor oder Heckenschere sind Bosch, Gardena, Einhell und Wolf in der Regel auch gute Adressen, denn sie produzieren meist hochwertige Produkte. Aber auch kleinere Hersteller bieten manchmal funktionstüchtige Vertikutierer an, zum Teil für kleines Geld. Welches nun aber die beste Marke ist, kann man so pauschal nicht sagen. Während die Stiftung Warentest Gardena und Viking als sehr gute Produkte prämiert hat, empfehlen viele Kunden Bosch oder Einhell. Wir können Ihnen also weniger eine Marke als ein bestimmtes Produkt als das Beste empfehlen. Daher schlagen wir Ihnen vor unseren Elektro-Vertikutierer Testsieger 2016 auszuprobieren.

8.4. Wie teuer sind Vertikutierer?

Möchten Sie einen günstigen Elektro-Vertikutierer kaufen? Dann haben Sie die Qual der Wahl. Im Gegensatz zu anderen Gartengeräten sind Vertikutierer verhältnismäßig erschwinglich. Elektro-Modelle kosten zwischen 80 und 200 Euro. Benzin-Vertikutierer sind dagegen etwas teurer, dafür aber auch leistungsstärker. Die günstigste Variante bieten natürlich die Handvertikutierer. Sie gibt es schon für 40 Euro. Im Elektro-Vertikutierer Test zeigen wir Ihnen aber auch preiswerte Elektro-Modelle, sodass Sie auf schweißtreibendes Vertikutieren per Hand verzichten können.

Kommentare (2)
  1. melanie sagt:

    gibts ein vertikutierer mmit akku? also zun aufladen?

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt:

      Hallo Melanie,

      vielen Dank für Ihren Kommentar zum Elektro-Vertikutierer Test.
      In der Tat gibt es Elektro-Vertikutierer mit Akku. Diese sind allerdings noch recht neuartig und daher im Elektro-Vertikutierer Test noch nicht inbegriffen.

      Mit freundlichen Grüßen,

      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Gartenwerkzeug

Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Akku-Grasschere Test

Rasenmäher haben oft Schwierigkeiten mit den Rändern an Wänden und Bordstein. Hier kommt die Akku-Grasschere zum Einsatz. Sie entfernt mit einem …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Akku-Heckenschere Test

Im Frühling treibt die Hecke aus und ist dann eventuell nicht mehr die gewünschte Zierde des Gartens. Um kabellos Hecke zu schneiden, sind Akku-…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Akku-Hochentaster Test

Akku Hochentaster werden zur Baumpflege im Garten, in Parks und an Straßen eingesetzt. Mit ihnen können tote oder kranke Äste von Bäumen entfernt …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Akku-Rasenmäher Test

Mit einem Akku Rasenmäher können Sie Ihre Grünfläche umweltschonend und mit geringer Geräuschentwicklung pflegen. Der Akku mit einer Spannung von…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Astschere Test

Astscheren werden beim Baumschnitt zum Schneiden von Ästen und Zweigen bis zu einer Stärke von 50 mm verwendet…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Benzin-Heckenschere Test

Alle Benzin-Heckenscheren besitzen einen 2-Takt-Motor. Sie müssen für den Betrieb folglich Öl und Benzin mischen, damit der Motor laufen kann…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Benzin-Laubsauger Test

Im Herbst bekommen Gärten und Gehwege eine dicke Schicht gelb-bräunlicher Blätter verpasst, die zwar schön ist, aber auch störend sein kann…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Benzin-Rasenmäher Test

Benzin-Rasenmäher haben heutzutage meist einen 4-Takt-Motor und müssen nur noch mit Benzin und Öl befüllt werden. Ein aufwendiges Mischen der …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Benzin-Rasentrimmer Test

Die Motorsense, auch Benzin-Rasentrimmer genannt, ist ein motorbetriebenes Gartengerät zum Kappen und Mähen von Schnittgut. Sie erreicht Stellen, …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Benzin-Vertikutierer Test

Ein Vertikutierer lockert den Boden durch das Anritzen der Grasnarbe auf, da er so Moos und Mulch mit seinen Vertikutiermessern beseitigt. Wasser und …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Drucksprüher Test

Drucksprüher werden vorrangig zur Gartenbewässerung verwendet. Auch zur Unkrautvernichtung und Moosentfernung sind sie anwendbar…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Elektrische Heckenschere Test

Eine elektrische Heckenschere läuft via Stromkabel und ist wegen dem Netzbetrieb leichter und leistungsstärker als Akku-Heckenscheren sowie …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Elektro-Rasenmäher Test

Elektro-Rasenmäher können über Kabel und Netzbetrieb oder durch einen Akku angetrieben werden. Der Elektro-Mäher ist dabei eher für kleinere bis …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Erdbohrer Test

Erdbohrer sind Gewindeschrauben, die in der Landwirtschaft und von Hobbygärtnern zur Bohrung von Erdlöchern genutzt werden, um Zaunpfähle zu setzen…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Gartenfräse Test

Gartenfräsen, Motorhacken oder Kultivatoren bezeichnen das gleiche Produkt und dienen zum Umgraben des Gartens und zur Auflockerung der Beete…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Gartenschere Test

Gartenscheren gibt es als Bypass- und Amboss-Modelle entsprechend den Pflanzen, die behandelt werden sollen. Bypass-Modelle eignen sich für frisches …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Grabegabel Test

Eine Grabegabel – auch Gabelspaten, Spatengabel, Grabeforke genannt – dient zum Ausheben und Auflockern des Bodens. Zudem wird sie bei der …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Häcksler Test

Walzenhäcksler können schnell und automatisch Äste einziehen. Dadurch wird die Arbeitszeit deutlich verkürzt. Ebenso fällt die Arbeit damit …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Hand-Heckenschere Test

Manuelle Heckenschere, mechanische Heckenschere oder Hand-Heckenschere: diese Begriffe meinen alle eine unkomplizierte Heckenschere, die Sie ohne …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Harke Test

Eine Harke gehört zur Grundausstattung für Profi- und Hobbygärtner. Mit ihrer Hilfe kann der Boden aufgelockert werden. Zudem wird sie zum …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Heckenschere Test

Die Leistung und Lautstärke von Benzin-Heckenscheren sind mit Abstand am höchsten. Die Modelle sind schwer und bringen eine hohe Leistung mit. Wir…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Hochentaster Test

Es gibt drei verschiedene Antriebsarten von Hochentastern: Akku, Netzkabel und Benzin…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Holzspalter Test

Es gibt zwei unterschiedliche Bauarten - die Vertikal- oder stehenden Holzspalter und die Horizontal- oder liegenden Holzspalter. Stehende …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Kehrmaschine Test

Im Hausgebrauch kommen vor allem Handkehrmaschinen zur Reinigung des Hofes oder Gartens zum Einsatz. Die verschiedenen Bürsten werden hier durch die …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Kompressor Test

Es gibt verschiedene Arten von Kompressoren. Neben den Mini-Kompressoren, die nur für einfaches Aufpumpen von Reifen und Rädern geeignet sind, gibt …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Laubsauger Test

Laubsauger für den Garten besitzen eine ähnliche Funktion wie Staubsauger. Durch einen vom Motor erzeugten Unterdruck wird durch das Rohr Laub …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Mähroboter Test

Mähroboter gibt es schon seit 1995. Die kleinen Geräte mähen den Rasen im Garten, anders als Rasenmäher, selbstständig ohne Zutun des Besitzers. …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Metalldetektor Test

Metalldetektoren dienen der Lokalisierung verschiedener Metallteile, Rohrleitungen oder auch elektrischer Leiter. Sie kommen somit bei der Schatzsuche…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Motorhacke Test

Motorhacken sind sehr leicht und können ohne großen Kraftaufwand über den zu bearbeitenden Acker oder Rasen geführt werden. Mit einem …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Motorsense Test

Wer es des Öfteren mit stark bewachsenen Wiesen, verwilderten Beeten oder wucherndem Gestrüpp zu tun hat, der wird mit einem Rasenmäher an seine …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Mulchmäher Test

Das „Mulchmähen“ gilt als die natürlichste und modernste Art der Rasendüngung. Im Gegensatz zum Mähen mit Standardmähern wird das gehä…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Rasenkantenstecher Test

Ein Rasenkantenstecher ist ein Gartengerät, welches für saubere Kanten zwischen Rasen und Beet sorgt – ein Werkzeug zum Rasen abstechen. Es ä…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Rasenlüfter Test

Anders als bei einem Vertikutierer (mit oder ohne Fangsack) treibt ein Rasenlüfter bei der Rasenbelüftung seine Krallen nicht so tief in den Boden…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Rasenmäher Test

Eine schöne Grünfläche muss regelmäßig gepflegt werden. Dazu gehört auch das Trimmen auf die entsprechende Länge. Hier sind Rasenmäher das …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Rasentrimmer Test

Rasentrimmer und Freischneider kommen dort zum Einsatz, wo der Rasenmäher oder Mulchmäher nicht ausreicht: an Rasenkanten, unter Sträuchern und B…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Sandstrahlpistole Test

Grundlegend gibt es bei Sandstrahlpistolen zwei Arten. Eine Sandstrahlpistole mit Saugbecher verfügt nur über einen Anschluss für den Kompressor, …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Spaltaxt Test

Eine Spaltaxt dient dazu, bereits geschlagenes Holz in einzelne Holzscheite zu zerlegen – im Gegensatz zur Fällaxt, die zum Fällen von Bäumen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Spalthammer Test

Bei einem Spalthammer handelt es sich um eine abgewandelte Axt, die sowohl Holz als auch Naturstein bearbeiten kann. Hauptsächlich wird der …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Spaten Test

Es gibt recht viele Arten von Spaten: Federspaten, Doppelfederspaten, Vollmetallspaten…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Spindelmäher Test

Ein Spindel- oder Handrasenmäher nimmt das Gras über mehrere Messer auf, die sich auf einer waagerecht rotierenden Spindel drehen und führt es an …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Streuwagen Test

Mit einem Streuwagen können Sie Salz, Granulate, Sand, aber auch Dünger oder Pflanzensamen gleichmäßig auf Ihrem Rasen oder auf Ihrem Gehweg …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Teleskop-Heckenschere Test

Mit einer Teleskop Heckenschere können Hecken in Höhe von drei bis vier Metern gestutzt werden. Das Gerät verfügt über ein zweiseitig mit Messern…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Unkrautbrenner Test

Brenner bieten eine gute Alternative zum umweltschädlichen Spritzen von Unkraut. Thermoflamm ist dabei der Ausdruck für Unkrautvernichtung ohne …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Unkrautstecher Test

Unkrautstecher gehören zu den Gartengeräten und fallen dort unter die Methoden zur Unkrautvernichtung. Es handelt sich bei den Geräten um kleine …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Walzenhäcksler Test

Walzenhäcksler sind Schredder, die trockene und harte Äste mit einer scharfkantigen Walze zerkleinern und zerdrücken. Das fertige Häckselgut kann…

zum Test