Harke Test 2016

Die 7 besten Gartenharken im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellFiskars 1016036Fiskars 135512Gardena 3178-20Gardena 3184-20WOLF-Garten DR-M 30Rex Beet HarkeGardena 8926-20
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
10/2016
Kundenwertung
10 Bewertungen
12 Bewertungen
37 Bewertungen
10 Bewertungen
5 Bewertungen
1 Bewertungen
7 Bewertungen
TypDrei Typen einer Harke:

Handharke: Eine kleine Harke mit kurzem Stiel.

Handharke mit Stiel: Der Harken-Aufsatz und der Stiel sind fest miteinander verbunden.

Handharken-Aufsatz: Ein Aufsatz kann ausgewechselt werden.

Aber beachten Sie, dass abhängig vom Stecksystem der Hersteller, bestimmte Aufsätze oft nur auf einen speziellen Stiel - der wiederum in verschiedenen Längen erhältlich sein kann - passen.
mit StielAufsatzAufsatzAufsatzAufsatzmit StielHandharke
Material AufsatzStahl
stabil und langlebig
Stahl
stabil und langlebig
Stahl
stabil und langlebig
Stahl
stabil und langlebig
Stahl
stabil und langlebig
Stahl
stabil und langlebig
Stahl
stabil und langlebig
inkl. Stiel
154 cm

150 cm
Material StielAluminium
leicht und robust
ohneohneohneohneHolz
besonders stabil
ohne
Stabilität
Anzahl der Zinken141614812145
ArbeitsbreiteMit einer hohen Arbeitsbreite können größere Flächen bearbeitet werden.38 cm40 cm36 cm15 cm30 cm35 cm8,5 cm
EinheitsbreiteBei einigen Harken-Typen kann man zwischen verschiedenen Arbeitsbreiten wählen. Andere wiederum verfügen nur über eine Einheitsbreite.
auch 36 cm

auch 25 und 30 cm
Vorteile
  • gute Verarbeitung
  • liegt gut in der Hand
  • besonders leicht
  • spitze und scharfe Zinken
  • sehr gute Verarbeitung
  • praktisches Wechselstecksystem für verschiedene Stiellängen
  • einfache Reinigung
  • leicht
  • sehr gute Verarbeitung
  • liegt gut in der Hand
  • praktisches Wechselstecksystem für verschiedene Stiellängen
  • robust
  • gute Verarbeitung
  • praktisches Wechselstecksystem für verschiedene Stiellängen
  • gut für schmale Stellen geeignet
  • einfache Reinigung
  • sehr gute Verarbeitung
  • liegt gut in der Hand
  • praktisches Wechselstecksystem für verschiedene Stiellängen
  • robust
  • gute Verarbeitung
  • liegt gut in der Hand
  • sehr gute Verarbeitung
  • liegt gut in der Hand
  • wetterbeständig
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.7/5 aus 14 Bewertungen

Harken-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Harke gehört zur Grundausstattung für Profi- und Hobbygärtner. Mit ihrer Hilfe kann der Boden aufgelockert werden. Zudem wird sie zum Verteilen und Einarbeiten von Humus, Torf oder Kompost, zum Entfernen von Unkraut oder zum Laubfegen benutzt.
  • Grundsätzlich unterscheidet man zwischen einer Handharke und einem Harken-Aufsatz. Erstgenannte ist handlich und eignet sich besonders gut für kleine und dicht bewachsene Beete. Der Harken-Aufsatz wird hingegen auf einen Stiel gesteckt. Da die Aufsätze grundsätzlich über eine größere Arbeitsbreite verfügen, können mit ihnen größere Flächen bearbeitet werden.
  • Eine gute Harke für den Garten zeichnet sich vor allem durch eine gute Materialqualität aus. Bevorzugt sollte die Harke aus Stahl oder Edelstahl bestehen.

Harke Test

Gartenarbeit – für die einen eine eher unbeliebte Notwendigkeit, für andere wiederum ein Hobby, bei dem der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Dass die regelmäßige Pflege und Dekoration des heimischen Gartens oder des Balkons längst zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen in Deutschland gehört, verdeutlichen die Ergebnisse einer Studie, die auf Statista veröffentlicht wurde. Allein im Jahr 2013 gab es rund 8,44 Millionen Personen (ab 14 Jahren), die in ihrer Freizeit mehrmals wöchentlich im Garten arbeiteten. Die Tendenz: steigend.

Dabei wissen sowohl Profi- als auch Hobbygärtner, dass bei jeder Arbeit im Garten richtiges Gartenwerkzeug unabkömmlich ist. So zum Beispiel auch die Harke.

In unserem Harke Test 2016 verraten wir Ihnen, welche Gartenarbeiten sich am besten mit dem nützlichen Helfer verrichten lassen und worauf Sie beim Kauf unbedingt achten sollten.

1. Harke oder Rechen – Wir klären auf

Auf der Suche nach der besten Harke für Ihren Garten werden Sie zwangsläufig auf den sogenannten Rechen treffen. Beide Begriffe werden zwar oft synonym verwendet, im Grunde genommen handelt es sich jedoch um zwei unterschiedliche Gartenhelfer. Unser Harke Vergleich klärt auf, was sich hinter den beiden Begriffen tatsächlich verbirgt.

1.1. Die Harke

Die Handharke von Gardena ist besonders handlich und eignet sich besonders gut für kleinere Flächenarbeiten.

Die Handharke von Gardena ist besonders handlich und eignet sich besonders gut für kleinere Flächenarbeiten.

Eine Harke – nicht zu verwechseln mit einer Gartenhacke – ähnelt mit ihrer geraden Fläche und den Zinken einem Kamm. Dieser Kamm samt der Zinken besteht entweder aus Stahl oder aus Aluminium.

Die Harke dient in erster Linie dazu, den Boden aufzulockern und zu ebnen – sie ist also ein Bodenlockerungswerkzeug. Darüber hinaus wird eine Harke auch zum Verteilen und Einarbeiten von Humus, Torf oder Kompost sowie zum Entfernen von Unkraut benutzt.

Tipp: Um den Boden wirklich glattzuziehen, kann man die Harke auch einfach umdrehen, mit der Oberkante des Metallaufsatzes über die Erde fahren und gegebenenfalls kleinere Hügelchen abtragen.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen einer Handharke (drei oder fünf Zinken) und einem Harken-Aufsatz. Der Aufsatz wird auf einen Stiel, meistens aus Holz oder Aluminium, gesteckt. Im Gegensatz zu den Handharken verfügen die meisten Harken-Aufsätze über 8-16 Zinken. Der Abstand der Zinken liegt bei den meisten Modellen bei 2,5 cm.

Grundsätzlich bedeuten mehr Zinken eine höhere Arbeitsbreite. Dadurch können größere Flächen gleichzeitig und schneller bearbeitet werden. Zudem ist das Harken mit einer Stielharke auf längere Sicht angenehmer für den Rücken.

Die Vor- und Nachteile einer Handharke sind hingegen:

  • für dicht bepflanzte Beete
  • für kleine Flächen geeignet
  • handlich
  • praktisch bei kniender Haltung
  • nicht für größere Flächen geeignet
  • nur kleine Mengen bewegbar

1.2. Der Rechen

Ein Rechen für den Garten: Mit dem Fächerbesen von Gardena kann das Laub ganz einfach zusammengefegt werden.

Ein Rechen für den Garten: Mit dem Fächerbesen von Gardena kann das Laub ganz einfach zusammengefegt werden.

Wie bei der Harke bestehen die Zinken des Rechens aus Stahl oder Aluminium. Bei einem Rechen sind die Zinken jedoch fächerförmig angeordnet.

Ein Rechen wird deshalb vor allem zum Zusammenfegen von Laub, kleinen Ästchen oder gemähtem Rasen verwendet.

Er wird daher oft auch als „erweiterter Besen“ bzw. einfach nur als Laubbesen, Rechenbesen oder Laubrechen bezeichnet. Dennoch wird auch die Harke in Kammform des Öfteren zum Laub- bzw. Ästezusammenfegen benutzt.

2. Welche Harken-Typen gibt es?

Sie haben bereits die unterschiedlichen Typen einer Gartenharke, die Handharke und den Harken-Aufsatz, kennengelernt.

In folgender Tabelle haben wir für Sie noch einmal die wichtigsten Eigenschaften beider Kategorien zusammengefasst:

Typ Beschreibung
Handharketyp1_handrechen-mit-5-zinken
  • Material: Stahl oder Aluminium
  • 3-5 Zinken; kleinere Arbeitsbreite
  • für kleinere und dicht bepflanzte Flächen, wie Beete, geeignet
  • leicht und handlich; vor allem, wenn man auf dem Boden kniet
Harken-Aufsatz

gardena-3184-20_p9

  • Material des Aufsatzes: Stahl oder Aluminium
  • Material des Stiels: Holz oder Aluminium
  • zwischen 8 und 16 Zinken; größere Arbeitsbreite
  • für größere Flächen geeignet
  • bei längerem Arbeiten angenehm für den Rücken; auch für große Menschen von Vorteil

3. Kaufberatung: Darauf müssen Sie beim Harke Kaufen achten

3.1. Material

Die Gartenbasics von Hobbygärtnern

Diese Gartenwerkzeuge dürfen in Ihrem Garten auf keinen Fall fehlen:

  • Handschaufel
  • Harke
  • Spaten
  • Grabegabel
  • Gartenschere
  • Unkrauthacke
  • Kultivator
  • Astschere
  • Gießkanne
  • Wasserschlauch
  • Schubkarre

Gute Werkzeuge für den Garten zeichnen sich durch eine gute Materialqualität aus. Schließlich sorgt das richtige Material dafür, dass Sie lange etwas von Ihrem Gartenwerkzeug haben.

Doch welches Material erfüllt diese Kriterien? Wir klären auf!

Gute Gartenwerkzeuge bestehen aus Stahl. Das Metall hat den Vorteil, dass es sowohl stabil als auch besonders elastisch ist. Zudem kann man aus Stahl besonders scharfe Klingen und Kanten herstellen.

Im Gegensatz zu Edelstahl-Werkzeugen haben Gartengeräte aus einfachem Stahl jedoch den Nachteil, dass sie anfälliger für Rost und somit pflegeintensiver sind.

Gute Nachrichten: Ein bisschen Rost sieht zwar nicht so schön aus, schadet aber nicht. Selbst, wenn Ihr Gartenwerkzeug leichte Rostspuren aufweist, ist es immer noch nutzbar. Zumindest solange, bis es völlig durchgerostet ist.

3.2. Stiellänge und -material

rechen harke

Laubharke oder Unkrautharke? Der multi-star Eschen-Stiel von Wolf-Garten eignet sich für alle multi-star Gartengeräte.

Das Material des Stiels ist im Grunde genommen nicht allzu wichtig, solange es ausreichend stabil ist. Aus diesem Grund bestehen die meisten Stiele einer Harke aus Holz oder aus leichtem, aber dennoch robustem Aluminium.

Viel wichtiger beim Harke Kaufen ist die richtige Stiellänge. Damit Hobbygärtner auch bei mehrstündiger Gartenarbeit keine Rückenschmerzen bekommen, sollte die Stiellänge bei Harken mindestens 135 cm betragen.

3.3. Welcher Aufsatz passt zu Ihnen?

Wie Sie in unserem Harken Vergleich sehen können, gibt es verschiedene Aufsätze, zu denen Sie optional einen Stiel dazukaufen müssen. Doch aufgepasst! Nicht jeder Stiel ist mit jedem Gartenharken-Aufsatz kompatibel. Da viele Hersteller auf ein eigenes Stecksystem setzen, sind beispielsweise nur die Gardena-Aufsätze auch mit dem Gardena-Stiel kompatibel.

Hinweis: Die Aufsätze verfügen in den meisten Fällen über 8-14 Zinken. Einhergehend mit einer höheren Zinkenanzahl ist die größere Arbeitsbreite. Je höher die Arbeitsbreite einer Harke, desto größer kann die zu bearbeitende Fläche sein.

4. Pflege und Reinigungstipps

Für kleine Gartenhelfer: Das Gardena Kombisystem für Kinder enthält nicht nur einen Gardena Harken-Aufsatz, sondern auch eine Spaten, eine Schaufel und noch vieles mehr.

Für kleine Gartenhelfer: Das Gardena Kombisystem für Kinder enthält nicht nur einen Gardena Harken-Aufsatz, sondern auch einen Spaten, eine Schaufel und noch vieles mehr.

Zu den größten Feinden des Gartenwerkzeugs gehören Feuchtigkeit und Verschmutzungen. Aus diesem Grund müssen die Gartenhelfer auch regelmäßig gereinigt und gepflegt werden.

Grundsätzlich ist es wichtig, dass die Gartenwerkzeuge von Dreck befreit werden. Die schonendste Art und Weise ist die Reinigung mit einer Bürste. Mit dieser kann beispielsweise getrocknete Erde problemlos entfernt werden.

Für den hartnäckigeren Schmutz empfehlen wir Ihnen, den Dreck mit etwas klarem Wasser und einem Schwamm zu entfernen. Achten Sie darauf, dass die Garten-Harke im Anschluss sorgfältig getrocknet wird, besonders die Metallteile.

Hat sich über die Zeit hingegen Flugrost gebildet, so können sie diesen entweder mit einer Drahtbürste oder mit einem Stahlschwamm entfernen.

Danach sollten, wenn vorhanden, die Metallteile mit einem pflegenden Öl eingerieben werden – dadurch wird Ihr Gartenwerkzeug vor dem Verrosten geschützt. Dabei können sowohl gewöhnliche Pflanzenöle als auch von den Herstellern speziell hergestellte Gartengeräte-Pflegemittel verwendet werden.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Harke

5.1. Was sagt die Stiftung Warentest?

Einen einschlägigen Harken Test hat die Stiftung Warentest bisher nicht durchgeführt. Dennoch ist das Thema Garten und Gestaltung bzw. Pflege nicht an dem Prüfungsinstitut vorbeigegangen. In einem Gartenspecial informiert die Stiftung Warentest nicht nur darüber, welche Gartenwerkzeuge für die Garten- und Rasenpflege besonders wichtig sind, sondern erklärt auch, wann der richtige Zeitpunkt fürs Säen, Pflanzen und Ernten ist. Zum vollständigen Artikel geht es hier.

5.2. Welche Marken und Hersteller von Harken gibt es?

Laubrechen

Laubrechen von Sneeboer: Ein Hersteller, der bei seinen Geräten auf hochwertiges Edelstahl setzt.

Auf der Suche nach Ihrem persönlichen Harken Testsieger werden Sie nicht nur unterschiedlichen Arten einer Garten-Harke treffen – Sie werden auch einer Reihe von Marken und Herstellern begegnen.

Zu den Marktführern auf dem europäischen Markt gehört Gardena. Das Unternehmen, das seinen Sitz in Ulm hat, ist eine Tochterfirma der schwedischen Husqvarna-Gruppe und zählt seit Jahren zu den wichtigsten Produzenten von Gartengeräten.

Ein ebenso bekannter Hersteller ist Fiskars. Das traditionsreiche Unternehmen wurde im 17. Jahrhundert in Finnland gegründet und gehört heute zu den ältesten Firmen der westlichen Welt – hierzulande ist das Unternehmen vor allem für seine Gartenwerkzeuge bekannt.

Weitere Marken und Hersteller im Überblick:

  • Draper
  • Fiskars
  • Gardena
  • Green Tower
  • Spear & Jackson
  • Wolf-Garten
  • Freund-Victoria
  • Sneeboer
  • Xclou Garden
  • Faithful
  • Flora

5.3. Kann man statt einer Harke auch einen Vertikutierer benutzen?

Die Harke und der Vertikutierer haben eine Gemeinsamkeit: Sie dienen beide der Bodenauflockerung, damit beispielsweise Rasengräser wieder Luft und Licht bekommen und besser wachsen können. Ebenso können mithilfe der beiden Gartengeräte unliebsame Unkräuter entfernt werden.

Dennoch ergibt sich für den Vertikutierer im Vergleich zur Gartenharke ein gewichtiger Vorteil: Das Vertikutieren mit einem Vertikutierer geht deutlich einfacher von der Hand. Demzufolge empfehlen wir bei einer Auflockerung größerer Flächen die Verwendung eines Vertikutierers – es sei denn, Sie möchten etwas für Ihre eigene Fitness tun und stattdessen eine Harke benutzen.

5.4. Wie legt man ein Gemüse-Beet an?

Bekämpft Moos und lockert den Boden auf. Ein elektrischer Vertikutierer eignet sich besonders gut für Rasenflächen bis 600 Quadratmeter.

Bekämpft Moos und lockert den Boden auf. Ein elektrischer Vertikutierer eignet sich besonders gut für Rasenflächen bis 600 Quadratmeter.

Solange der Boden weder gefroren noch total durchnässt ist, können Sie Ihr neues Beet jederzeit anlegen. Dennoch sind die bevorzugten Pflanzzeiten das Frühjahr und der Herbst. Bevor Sie jedoch den Rasen entfernen, sollten Sie sich zuallererst die Größe Ihres zukünftigen Gemüsebeetes abstecken.

Anschließend kann man mit dem Abstechen des Rasens beginnen. Für diese Arbeit eignet sich am besten ein Spaten. Wenn Sie den Rasen entfernt haben, müssen Sie nun nach möglichen Unkräutern Ausschau halten. Bei der Unkrautvernichtung sollten Sie statt des Spatens lieber eine Grabgabel verwenden. Mit dieser verhindern Sie die Entstehung von weiteren Unkrautablegern.

Wenn der Boden von Unkräutern befreit ist, können Sie ihn mit einer Harke ebnen und anschließend die Gemüsepflanzen, am besten mit einer Handschaufel, einsetzen.

Nach dem Einsetzen folgt dann die Zeit des Hegens und Pflegens. Am wichtigsten ist das ausreichende Gießen, vor allem bei andauernder Trockenheit.

Ebenfalls wichtig: Damit genügend Luft an die Wurzeln kommt, sollte das Beet regelmäßig geharkt werden. Am besten eignet sich dazu die Zeit nach einem starken Regen. Dann ist der Boden nämlich aufgeweicht und kann einfacher mit einer Gartenharke gelockert werden. Ganz nebenbei können Sie dabei auch eventuelles Unkraut beseitigen. Aber Vorsicht: Damit die Wurzeln Ihres Gemüses nicht beschädigt werden, sollten Sie nicht zu tief harken.

Wie Sie hingegen Blumenzwiebeln mit einem Pflanzenkorb pflanzen, zeigt Ihnen folgendes Video:

Unser Testsieger
Preis-Leistungs-Sieger

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Harke.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Gartenwerkzeug

Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Akku-Grasschere Test

Rasenmäher haben oft Schwierigkeiten mit den Rändern an Wänden und Bordstein. Hier kommt die Akku-Grasschere zum Einsatz. Sie entfernt mit einem …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Akku-Heckenschere Test

Im Frühling treibt die Hecke aus und ist dann eventuell nicht mehr die gewünschte Zierde des Gartens. Um kabellos Hecke zu schneiden, sind Akku-…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Akku-Hochentaster Test

Akku Hochentaster werden zur Baumpflege im Garten, in Parks und an Straßen eingesetzt. Mit ihnen können tote oder kranke Äste von Bäumen entfernt …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Akku-Rasenmäher Test

Mit einem Akku Rasenmäher können Sie Ihre Grünfläche umweltschonend und mit geringer Geräuschentwicklung pflegen. Der Akku mit einer Spannung von…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Astschere Test

Astscheren werden beim Baumschnitt zum Schneiden von Ästen und Zweigen bis zu einer Stärke von 50 mm verwendet…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Benzin-Heckenschere Test

Alle Benzin-Heckenscheren besitzen einen 2-Takt-Motor. Sie müssen für den Betrieb folglich Öl und Benzin mischen, damit der Motor laufen kann…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Benzin-Laubsauger Test

Im Herbst bekommen Gärten und Gehwege eine dicke Schicht gelb-bräunlicher Blätter verpasst, die zwar schön ist, aber auch störend sein kann…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Benzin-Rasenmäher Test

Benzin-Rasenmäher haben heutzutage meist einen 4-Takt-Motor und müssen nur noch mit Benzin und Öl befüllt werden. Ein aufwendiges Mischen der …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Benzin-Rasentrimmer Test

Die Motorsense, auch Benzin-Rasentrimmer genannt, ist ein motorbetriebenes Gartengerät zum Kappen und Mähen von Schnittgut. Sie erreicht Stellen, …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Benzin-Vertikutierer Test

Ein Vertikutierer lockert den Boden durch das Anritzen der Grasnarbe auf, da er so Moos und Mulch mit seinen Vertikutiermessern beseitigt. Wasser und …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Drucksprüher Test

Drucksprüher werden vorrangig zur Gartenbewässerung verwendet. Auch zur Unkrautvernichtung und Moosentfernung sind sie anwendbar…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Elektrische Heckenschere Test

Eine elektrische Heckenschere läuft via Stromkabel und ist wegen dem Netzbetrieb leichter und leistungsstärker als Akku-Heckenscheren sowie …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Elektro-Rasenmäher Test

Elektro-Rasenmäher können über Kabel und Netzbetrieb oder durch einen Akku angetrieben werden. Der Elektro-Mäher ist dabei eher für kleinere bis …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Elektro-Vertikutierer Test

Vertikutierer sind Gartengeräte, die Moos und Unkrautpflanzen aus dem Boden holen, ohne den Rasen zu zerstören. Dadurch wird der Boden aufgelockert …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Erdbohrer Test

Erdbohrer sind Gewindeschrauben, die in der Landwirtschaft und von Hobbygärtnern zur Bohrung von Erdlöchern genutzt werden, um Zaunpfähle zu setzen…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Gartenfräse Test

Gartenfräsen, Motorhacken oder Kultivatoren bezeichnen das gleiche Produkt und dienen zum Umgraben des Gartens und zur Auflockerung der Beete…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Gartenschere Test

Gartenscheren gibt es als Bypass- und Amboss-Modelle entsprechend den Pflanzen, die behandelt werden sollen. Bypass-Modelle eignen sich für frisches …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Grabegabel Test

Eine Grabegabel – auch Gabelspaten, Spatengabel, Grabeforke genannt – dient zum Ausheben und Auflockern des Bodens. Zudem wird sie bei der …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Häcksler Test

Walzenhäcksler können schnell und automatisch Äste einziehen. Dadurch wird die Arbeitszeit deutlich verkürzt. Ebenso fällt die Arbeit damit …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Hand-Heckenschere Test

Manuelle Heckenschere, mechanische Heckenschere oder Hand-Heckenschere: diese Begriffe meinen alle eine unkomplizierte Heckenschere, die Sie ohne …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Heckenschere Test

Die Leistung und Lautstärke von Benzin-Heckenscheren sind mit Abstand am höchsten. Die Modelle sind schwer und bringen eine hohe Leistung mit. Wir…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Hochentaster Test

Es gibt drei verschiedene Antriebsarten von Hochentastern: Akku, Netzkabel und Benzin…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Holzspalter Test

Es gibt zwei unterschiedliche Bauarten - die Vertikal- oder stehenden Holzspalter und die Horizontal- oder liegenden Holzspalter. Stehende …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Kehrmaschine Test

Im Hausgebrauch kommen vor allem Handkehrmaschinen zur Reinigung des Hofes oder Gartens zum Einsatz. Die verschiedenen Bürsten werden hier durch die …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Kompressor Test

Es gibt verschiedene Arten von Kompressoren. Neben den Mini-Kompressoren, die nur für einfaches Aufpumpen von Reifen und Rädern geeignet sind, gibt …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Laubsauger Test

Laubsauger für den Garten besitzen eine ähnliche Funktion wie Staubsauger. Durch einen vom Motor erzeugten Unterdruck wird durch das Rohr Laub …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Mähroboter Test

Mähroboter gibt es schon seit 1995. Die kleinen Geräte mähen den Rasen im Garten, anders als Rasenmäher, selbstständig ohne Zutun des Besitzers. …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Metalldetektor Test

Metalldetektoren dienen der Lokalisierung verschiedener Metallteile, Rohrleitungen oder auch elektrischer Leiter. Sie kommen somit bei der Schatzsuche…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Motorhacke Test

Motorhacken sind sehr leicht und können ohne großen Kraftaufwand über den zu bearbeitenden Acker oder Rasen geführt werden. Mit einem …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Motorsense Test

Wer es des Öfteren mit stark bewachsenen Wiesen, verwilderten Beeten oder wucherndem Gestrüpp zu tun hat, der wird mit einem Rasenmäher an seine …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Mulchmäher Test

Das „Mulchmähen“ gilt als die natürlichste und modernste Art der Rasendüngung. Im Gegensatz zum Mähen mit Standardmähern wird das gehä…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Rasenkantenstecher Test

Ein Rasenkantenstecher ist ein Gartengerät, welches für saubere Kanten zwischen Rasen und Beet sorgt – ein Werkzeug zum Rasen abstechen. Es ä…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Rasenlüfter Test

Anders als bei einem Vertikutierer (mit oder ohne Fangsack) treibt ein Rasenlüfter bei der Rasenbelüftung seine Krallen nicht so tief in den Boden…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Rasenmäher Test

Eine schöne Grünfläche muss regelmäßig gepflegt werden. Dazu gehört auch das Trimmen auf die entsprechende Länge. Hier sind Rasenmäher das …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Rasentrimmer Test

Rasentrimmer und Freischneider kommen dort zum Einsatz, wo der Rasenmäher oder Mulchmäher nicht ausreicht: an Rasenkanten, unter Sträuchern und B…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Sandstrahlpistole Test

Grundlegend gibt es bei Sandstrahlpistolen zwei Arten. Eine Sandstrahlpistole mit Saugbecher verfügt nur über einen Anschluss für den Kompressor, …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Spaltaxt Test

Eine Spaltaxt dient dazu, bereits geschlagenes Holz in einzelne Holzscheite zu zerlegen – im Gegensatz zur Fällaxt, die zum Fällen von Bäumen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Spalthammer Test

Bei einem Spalthammer handelt es sich um eine abgewandelte Axt, die sowohl Holz als auch Naturstein bearbeiten kann. Hauptsächlich wird der …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Spaten Test

Es gibt recht viele Arten von Spaten: Federspaten, Doppelfederspaten, Vollmetallspaten…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Spindelmäher Test

Ein Spindel- oder Handrasenmäher nimmt das Gras über mehrere Messer auf, die sich auf einer waagerecht rotierenden Spindel drehen und führt es an …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Streuwagen Test

Mit einem Streuwagen können Sie Salz, Granulate, Sand, aber auch Dünger oder Pflanzensamen gleichmäßig auf Ihrem Rasen oder auf Ihrem Gehweg …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Teleskop-Heckenschere Test

Mit einer Teleskop Heckenschere können Hecken in Höhe von drei bis vier Metern gestutzt werden. Das Gerät verfügt über ein zweiseitig mit Messern…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Unkrautbrenner Test

Brenner bieten eine gute Alternative zum umweltschädlichen Spritzen von Unkraut. Thermoflamm ist dabei der Ausdruck für Unkrautvernichtung ohne …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Unkrautstecher Test

Unkrautstecher gehören zu den Gartengeräten und fallen dort unter die Methoden zur Unkrautvernichtung. Es handelt sich bei den Geräten um kleine …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenwerkzeug Walzenhäcksler Test

Walzenhäcksler sind Schredder, die trockene und harte Äste mit einer scharfkantigen Walze zerkleinern und zerdrücken. Das fertige Häckselgut kann…

zum Test