Das Wichtigste in Kürze
  • Straßenbesen entfernen dank robuster Borsten und Kratzkante auch hartnäckigen Schmutz und sollten dabei stabil und langlebig sein.

1. Was macht einen Straßenbesen aus?

Ein Straßenbesen mit Stiel ist für den Außeneinsatz gemacht und reinigt zuverlässig Hof, Einfahrt, Garage und Bürgersteig. Ein solcher Besen für draußen zeichnet sich durch stabile Borsten sowie einen robusten Stiel aus, denn er soll langlebig und dabei bei jedem Wetter einsetzbar sein. Dabei soll er sowohl Staub und Dreck als auch größere Partikel wie Blätter oder Kronkorken sowie nasse und hartnäckige Verschmutzungen entfernen. In Abhängigkeit von seinem Einsatzort gibt es unterschiedliche und hilfreiche Extras an einem Straßenbesen sowie unterschiedlich breite Hofbesen. Wählen Sie den für Sie besten Straßenbesen anhand unserer Kriterien aus.

2. Welche Besenbreite ist bei einem Straßenbesen die beste?

Straßenbesen variieren je nach Einsatzbereich in ihrer Breite. In unserem Straßenbesen-Vergleich gibt es sowohl schmale Straßenbesen mit 40 bis 60 cm Breite als auch bis zu 100 cm breite Straßenbesen. Die schmalen eignen sich vor allem für kleinere Grundstücke, Balkons und Terrassen. Während die breiteren Hofbesen für die regelmäßige Säuberung von Höfen, großen Einfahrten und Co gedacht sind. Wenn Sie einen Straßenbesen kaufen wollen, sollten Sie also vorab überlegen, wie häufig und für welche Arbeiten Sie diesen benötigen.

3. Holz- oder Teleskopstiel am Straßenbesen?

Straßenbesen sollen auch hartnäckige Verschmutzungen entfernen. Die regelmäßige und andauernde Arbeit mit einem Straßenbesen kann darum schon mal körperlich anstrengend werden. Aus diesem Grund sollte der Stiel des Straßenbesens die ideale Höhe für die eigene Körpergröße haben, aber auch unbedingt hinreichend stabil sein. In unserem Vergleich stehen sich die Holz- und die Teleskopstile mit ihren Vor- und Nachteilen gegenüber. Ein Holzstiel ist bei entsprechender Verarbeitung besonders stabil und langlebig. Hierbei muss man jedoch die passende Länge auswählen, welche dann nicht für jeden universell nutzbar ist. Der Teleskopstiel ist dagegen individuell anpassbar und entsprechend rückenschonend. Jedoch muss er für Arbeiten auf verschiedenen Bodenbelägen sowie bei nassen und hartnäckigen Verschmutzungen ausgesprochen stabil sein, um auch bei strapazierendem Einsatz lange nutzbar zu bleiben.

4. Welche Extras sind sinnvoll an einem Straßenbesen?

Ein besonders häufiges Extra bei Straßenbesen ist eine sogenannte Kratzkante aus beispielsweise besonders harten Borsten an der Vorderseite des Besens, um feste und angetrocknete Verschmutzungen zu lockern und zu entfernen. Besonders beliebt sind laut Internet-Tests die Straßenbesen von Gardena, Fiskars und BawiTech. Diese warten neben einer guten Qualität, z.T. made in Germany, unter anderem mit Hoch-Tief-Borsten für die gezielte Aufnahme von grobem Schmutz, einer besonders stabilen Verschraubung für die wiederholte Bearbeitung hartnäckiger Verschmutzungen oder im Set mit anderen Arbeitsutensilien wie einem Rechen auf. Um Bordsteine, Gerätschaften und Co. nicht zu beschädigen, sind die meisten Besenmodelle zudem mit abgerundeten Seitenrändern ausgestattet, um die ungewollte Kontaktfläche am Bürstenkopf zu minimieren.

Straßenbesen Test