Walzenhäcksler Test 2017

Die 7 besten Leisehäcksler im Vergleich.

Atika LHF 2800 Atika LHF 2800
Bosch AXT 25 TC Bosch AXT 25 TC
Scheppach GSE45S Scheppach GSE45S
Atika ALF 2600 Atika ALF 2600
AL-KO Easy Crush LH 2800 AL-KO Easy Crush LH 2800
Makita UD2500 Makita UD2500
Einhell GC-RS 2845 CB Einhell GC-RS 2845 CB
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Atika LHF 2800 Bosch AXT 25 TC Scheppach GSE45S Atika ALF 2600 AL-KO Easy Crush LH 2800 Makita UD2500 Einhell GC-RS 2845 CB
Vergleichsergebnis Hinweise zum Test- und Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
03/2017
Kundenwertung
bei Amazon
341 Bewertungen
218 Bewertungen
1 Bewertungen
177 Bewertungen
24 Bewertungen
89 Bewertungen
8 Bewertungen
Technik
max. Leistung 2.800 W 2.500 W 2.300 W 2.600 W 2.800 W 2.500 W 2.800 W
max. MaterialstärkeDie max. Materialstärke gibt, welchen max. Durchmesser die Äste haben dürfen. 42 mm 45 mm 45 mm 40 mm 42 mm 45 mm 45 mm
GeräuschpegelVergleichswerte für verschiedene Schallpegel:

70 dB - Rasenmäher
80 dB - Presslufthammer
90 dB - Lastwagen
72 dB 82 dB 82 dB 80 dB 78 dB 84 dB 79 dB
Fangkorb inkl.
50 l

53 l

60 l

60 l

50 l

67 l

60 l
Selbsteinzug
RücklauffunktionIm Falle einer Verstopfung im Inneren des Häckslers kann die Walze zurückgedreht werden, um eingeklemmte Äste zu befreien.
Sicherheit
ÜberlastschutzEin Überlastschutz schützt das Getriebe des Häckslers vor zu großer Überlastung.
WiederanlaufschutzDie Wiederanlaufsperre schaltet den Motor automatisch ab, sobald der Auffangkorb abfällt. So ist gewährleistet, dass man beim Wiedereinsetzen des Korbes nicht an die laufende Walze gerät. k. A.
Stopfer inkl.
Transport
Gewicht 30 kg 30,5 kg 31,0 kg 28,0 kg 29,0 kg 27,6 kg 31,0 kg
FahrwerkAuf zwei Rollen lässt sich das Gerät leicht in die Garage oder Werkstatt transportieren.
Transportgriff
Vorteile
  • sicherer Einzug
  • sichere Bau­weise
  • ein­fa­cher Zusam­menbau
  • zer­k­lei­nert tro­ckene Äste ver­läss­lich
  • für beson­ders große Mengen Schnittgut geeignet
  • sicherer Einzug
  • sichere Bau­weise
  • robuste Ver­ar­bei­tung
  • ein­fache Bedi­e­nung
  • standfest
  • gut für lange Äste
  • zer­k­lei­nert dicke Äste ver­läss­lich
  • leichter Zusam­menbau
  • Behälter muss selten geleert werden
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Erhältlich bei*

Walzenhäcksler-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Walzenhäcksler sind Schredder, die trockene und harte Äste mit einer scharfkantigen Walze zerkleinern und zerdrücken. Das fertige Häckselgut kann anschließend kompostiert werden.
  • Im Gegensatz zu Messerhäckslern zeichnen sich Walzenhäcksler durch ihre geringe Geräuschentwicklung aus und werden auch Leisehäcksler genannt.
  • Walzenhäcksler verfügen über einige Sicherheitsstandards, die uns vor dem Kontakt mit der scharfen Walze schützen sollen: ein automatischer Selbsteinzug, ein Rückwärtslauf und eine Wiederanlaufsperre.

Walzenhäcksler Test

Um die eigenen Bäume und Sträucher im Garten gesund zu halten und einen frischen Trieb zu ermöglichen, müssen sie gelegentlich gestutzt werden. Diese Arbeit ist nicht nur anstrengend, sie lässt einen am Ende auch mit einem großen Haufen an unbrauchbarem Geäst zurück. Meist reicht der Platz in der Biotonne für die unhandlichen und verwinkelten Äste nicht aus, weshalb einem nichts anderes übrig bleibt, als das Gestrüpp liegen zu lassen oder die Arbeit fortzusetzen und nunmehr die Stöcke einen nach dem anderen mit der Heckenschere kleinzuschneiden. Wer allerdings noch genügend Stauraum in seinem Geräteschuppen hat, dem empfiehlt sich die Anschaffung eines Walzenhäckslers, der die Äste schnell und effizient kompostierfertig zerkleinert. Wie diese Technik funktioniert und was es sonst mit den praktischen Geräten auf sich hat, erfahren Sie in unserem Walzenhäcksler Vergleich 2017.

1. Was sind Walzenhäcksler?

Ein Walzenhäcksler ist ein Gartengerät, das in die Kategorie der Schredder gehört. In dieser Funktion dient der Häcksler der Zerkleinerung unterschiedlichster Gartenabfälle, vor allem jedoch von trockenen und harten Hölzern. Die Arbeit erfolgt eher leise, weshalb die Häcksler (nicht: Hexler) vermehrt unter dem Synonym Leisehäcksler angeboten werden. Über einen Trichter werden Äste und Stöcke in den Häcksler eingezogen und entlang einer scharfkantigen Walze sowohl zerstückelt als auch zerdrückt. Das faserige Häckselgut wird unten ausgeführt und in einen Auffangkorb oder eine Fangschale geleitet. Es ist bei Mikroorganismen beliebt und eignet sich daher besonders zum Kompostieren.

Neben dem Walzenhäcksler sind vor allem Messerhäcksler als Alternative zur Verwertung angefallenen Schnittguts beliebt. Beide Typen werden zumeist elektrisch betrieben, weshalb man sie auch als Elektro-Häcksler bezeichnet. Arbeitet der Häcksler mit Benzin, handelt es sich um ein Großgerät, das weniger für den Garten als vielmehr zum landwirtschaftlichen Einsatz gebraucht wird. Die nachfolgende Tabelle stellt Walzen- und Messerhäcksler einmal gegenüber und zeigt ihre Vor- und Nachteile auf.

Walzenhäcksler Messerhäcksler
Beispiel Walzenhäcksler Beispiel Messerhäcksler
  • sehr leise
  • Schnittgut wird selbstständig eingezogen
  • gut für hartes und trockenes Holz
  • Häckselgut zum Kompostieren geeignet
  • eher langsam
  • recht schwer
  • zerkleinertes Schnittgut kann aus dem Trichter spritzen
  • sehr schnell
  • gut für frische und weiche Hölzer sowie Laub
  • Häckselgut zum Mulchen geeignet
  • recht laut
  • kein Selbsteinzug
  • verstopft schnell

Hinweis: Vermeiden Sie es, den Walzenschredder mit stark belaubten Zweigen oder frischen Pflanzenresten zu befüllen. Einmal zerdrückt, bleiben Sie an der Walze kleben und führen schnell zu Verstopfungen. Auch kurze oder sehr dünne Äste sind nicht für die Walzentechnik geeignet, da Sie vom Selbsteinzug nicht erfasst werden können.

2. Kaufkriterien für Walzenhäcksler

Rollbarer Walzenhäcksler

Walzenhäcksler sind rollbar, sodass sie sich leicht transportieren lassen.

Sind Sie bereits auf der Suche nach dem besten Walzenhäcksler? In unserer Kaufberatung sind die wichtigsten Eigenschaften und Kriterien der besonderen Motorhäcksler aufgeführt.

2.1. Leistung

Wer achtet, wenn er eine neuen Walzenhäcksler kaufen möchte, nicht zu allererst auf die angegebene Leistungsfähigkeit des Gerätes? Schließlich soll sich der teure Neukauf lohnen. Allerdings ist die Aufregung um die höchste Wattzahl meist größer als die Leistungsunterschiede selbst: Eine Leistung von mindestens 2400 Watt ist für die meisten Arbeiten ausreichend. Produkte, die mit einem 2800-Watt-Motor ausgestattet sind, bieten nur geringfügig höheren Luxus.

2.2. Materialstärke

Wie groß die Äste im Durchmesser sein dürfen, sagt Ihnen die vom Hersteller angegebene maximale Materialstärke. Zwischen 40 und 45 Millimeter sind hier möglich. Der besondere Vorteil von Walzenhäckslern liegt darin, dass sich auch verzweigtes Geäst einführen und zerkleinern lässt. Hingegen muss bei einem Messerhäcksler wild verzweigtes Gestrüpp in kleine Portionen aufgeteilt werden.

2.3. Geräuschpegel

Die Gartenhäcksler mit Walze gelten als vergleichsweise leise Schredder, die das Gehör schonen und die Nachbarn nicht belästigen. So liegt der Geräuschpegel zwischen 70 und 90 Dezibel, wobei die Hersteller zwischen dem gemessenen Pegel im Leerlauf (leiser) und Arbeitsgang (lauter) unterscheiden. Zum Vergleich: Die Werte für handelsübliche Messerhäcksler liegen bei 100 Dezibel aufwärts. Nichtsdestoweniger empfiehlt es sich, bei häufiger Anwendung einen besonders leisen Gartenschredder zu kaufen oder während der Arbeit einen Gehörschutz zu tragen.

Um die Angaben zur Lautstärke in Dezibel besser nachvollziehen zu können, haben wir Ihnen einige Vergleichswerte verschiedener Geräusche mitsamt entsprechenden Schallpegeln zusammengetragen.

2.4. Sicherheit

Zusammenklappbarer Häksler

Einige Modelle wie der Bosch Häcksler Axt lassen sich praktisch zusammenklappen.

Mit Sicherheit besteht Einigkeit über die Tatsache, dass es schönere Dinge im Leben gibt, als mit den eigenen zehn Fingern zwischen die scharfen Kanten einer Mahlwalze zu geraten. Glücklicherweise haben die Hersteller von Gartenhäckslern die Sicherheitsstandards in den vergangenen Jahren stark angehoben. Die entsprechenden Einrichtungen und Funktionen der Häcksler möchten wir Ihnen einmal genauer aufzeigen:

  • Selbsteinzug: Der Walzenhäcksler Vergleich hat gezeigt, dass mittlerweile jedes Modell über einen automatischen Selbsteinzug verfügt. Indem die Zweige nur noch die Walze berühren müssen und anschließend selbstständig den Weg ins Innere der Maschine finden, ist die Gefahr sehr gering, mit der Walze in Kontakt zu kommen. Gleichzeit wird fleißigen Gärtnern ein Großteil der Arbeit abgenommen, denn in der Zwischenzeit kann weiteres Geäst zusammengesucht und zur Zerkleinerung präpariert werden.
  • Rückwärtslauf: Tendenziell sind Walzenhäcksler nur geringfügig für Verstopfungen anfällig. Aufgrund sehr kleiner Zweige, die von der Walze und dem automatischen Einzug nicht erfasst werden können, kann es dennoch mal zu einem Stopp kommen. Hier hilft es, die Walze einmal rückwärts laufen zu lassen, um verkeilte Äste zu lösen.
  • Wiederanlaufsperre: Bei den meisten Modellen aus dem Walzenhäcksler Vergleich ist ein Auffangkorb inklusive. Er wird unterhalb des Gerätes an einer eingebauten Vorrichtung befestigt und sammelt das fertige Kompostgut ein. Gelegentlich kann es vorkommen, dass sich der Korb aus der Halterung löst und abfällt. In diesem Fall schaltet sich der Gartenhäcksler augenblicklich von selbst ab und nimmt die Arbeit erst wieder auf, wenn der Korb sicher angebracht ist. So wird verhindert, dass Sie sich bei dem Versuch, den Korb erneut zu befestigen, an der rotierenden Walze verletzten.

Zur Erinnerung hier noch mal die Vor- und Nachteile der Sicherheitsvorkehrungen des Walzenhäckslers:

  • Selbsteinzug – kein Kontakt mit der Walze
  • Selbsteinzug – geringer Arbeitsaufwand
  • Rückwärtslauf – Lösung von Verstopfungen
  • Wiederanlaufsperre – Sicheres Befestigen des Fangkorbes
  • Rückwärtslauf – funktioniert nicht immer
  • Wiederanlaufsperre – Gerät ohne befestigten Korb nicht funktionsfähig

2.5. Marken und Hersteller

  • Atika
  • Bosch
  • Einhell
  • Wolf
  • Worx
  • Brill
  • Florabest
  • Grizzly
  • Gardena
  • Viking
  • Hecht
  • Ryobi
  • Güde
  • Varo
  • Hornbach
  • Hellweg

3. Pflege und Reinigungstipps

Letzter Schliff

Walzenhäcksler Tests zeigen: Bei einem Walzenhäcksler müssen Sie grundsätzlich keine Gedanken an die Langlebigkeit der Walze verschwenden. Sie wird bei jeder Umdrehung automatisch im Inneren des Häckslers nachgeschliffen.

Gartenschredder, ob Walzen- oder Messerhäcksler, verschmutzen schnell, halten aber auch einigem Dreck stand, ohne an Leistung einzubüßen. Ein paar Vorkehrungen sollten Sie beim Walzenhäcksler regelmäßig vornehmen, um das Gerät am Laufen zu halten:

  • Druckplatte nachjustieren: Das eingeworfene Schnittgut wird von der Walze gegen eine integrierte Andruckplatte gepresst. Damit die Zweige stets bestmöglich, d.h. so klein wie möglich, zerkleinert werden, sollte die Platte immer wieder nachjustiert werden. Zu diesem Zweck befindet sich entweder am Gerät selbst ein kleines Rädchen oder Sie müssen einen Inbusschlüssel zur Hand nehmen.
  • Reinigung: Auch Gartenschredder setzen sich aus einer empfindlichen Technik zusammen, die sorgsam behandelt werden will. Bei starker Verschmutzung sollte der Gartenhäcksler somit nicht mit dem Hochdruckreiniger, sondern vielmehr mit einem feuchten Lappen gesäubert werden. Gelegentliches Ölen hält das Schneidewerk geschmeidig.

Hinweis: Sofern vom Hersteller in der Anleitung vermerkt, sollten Sie sich auch an den Wartungshinweisen des Herstellers orientieren. Dies kann auch für einen möglichen Garantieanspruch von Bedeutung sein.

4. Tipps zum Kompostieren

Walzenhäcksler ALF

Walzenhäcksler ALF von Atika.

Wer Zweck und Arbeitsweise der Leisehäcksler einmal verstanden hat, wird am Ende mit einem beschaulichen Haufen geschnittener und ausgedrückter Stöcke beschenkt sein. So kann zwar nicht gleich von einem Holzspalter, gleichwohl jedoch von einem Asthäcksler die Rede sein. Das vom Asthäcksler zerkleinerte Schnittgut eignet sich besonders gut als Kompostbeigabe, da die freiliegenden Baumfasern Mikroorganismen einen beliebten Nährboden bieten. Ein ertragreicher Kompost setzt sich jedoch nicht allein aus trockenem Gehölz zusammen. Die richtigen Tipps zur eigenhändigen Kompostierung haben wir Ihnen im Walzenhäcksler Vergleich deshalb einmal zusammengetragen:

  • Standort: Weniger für den Kompost, als vielmehr für den Gärtner ist es sinnvoll, einen neuen Komposthaufen in erreichbarer Nähe aufzubauen. Kurze Wege erleichtern das Herumkarren von Schnittgut und fertigem Kompost, weshalb der gewählte Standort auch mit einer Schubkarre erreichbar sein sollte. Für eine gute Kompostierung ist es hingegen wichtig, dass der Ort sonnen- und windgeschützt ist. Kompostmaterialien sollen weder wegfliegen, noch sollte der Kompost austrocknen, damit die Mikroorganismen bei ihrer Arbeit nicht gestört werden.
  • Befüllung: Der beste Untergrund für einen Kompost ist offene Erde, um zu viel Feuchtigkeit in den Boden abgeben zu können. Ebenso empfiehlt sich eine gute Durchlüftung, um den Vorgang der Zersetzung zu beschleunigen. Auf die lockere Erde sollte eine Schicht mit kleinen Ästen und Zweigen gelegt werden, erst dann folgt der eigentliche Kompost, der die wichtigen Mikroorganismen enthält. Anschließend können Sie weiteres Häcksel- und Schnittgut auf den Kompost geben. Wichtig ist dabei, dass sich trockene und feuchte Schichten miteinander abwechseln.

Das folgende Video hält weitere Ratschläge zum richtigen Kompostieren für Sie bereit:

5. Walzenhäcksler Test der Stiftung Warentest

Im Bereich Heim und Garten ist die Stiftung Warentest in der Regel gut aufgestellt. So enttäuscht Sie Ihre treuen Leser auch nicht, wenn es um die Belange von Gartenhäckslern geht. Tatsächlich veröffentlichte die Stiftung bereits 1985 einen Testbericht, stellte jedoch bei allen Produkten unzureichende Sicherheitsstandards fest. In dem neuen Testverfahren, veröffentlicht in der Ausgabe 04/2011, fallen die Vergleichsergebnisse etwas milder aus. Insbesondere in der Kategorie Walzenhäcksler überwiegen die guten bis befriedigenden Urteile. Walzenhäcksler Vergleichssieger wurde das Modell Max Allister 2500 ELH von Hornbach, dicht gefolgt vom Atika Walzenhäcksler LHF 2800. Bei der Konkurrenz, den Messerhäckslern, konnte sich der Bosch AXT 2200 Rapid durchsetzen.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Walzenhäcksler

  • 6.1. Was ist besser: Walzenhäcksler oder Messerhäcksler?

    Selbst wenn die Entscheidung für einen Motor-Häcksler zur Erleichterung der Arbeit im Garten bereits gefallen ist, steht man weiterhin vor der Wahl zwischen Walze und Messer. Am sinnvollsten ist es letztlich, sich zu überlegen, welches Ziel man mit dem Schredder verfolgt: Soll es sein Asthäcksler sein, der trockenes und hartes Geäst zerkleinert, wird ein Walzenhäcksler benötigt. Fallen hingegen hauptsächlich frische und weiche Pflanzenreste an, erziehlt der Messerhäcksler das beste Ergebnis. Für besonders kleines Schnittgut empfehlen wir wiederum die scharfe Messervariante; wer das Häckselgut kompostieren mag, wird mit der Walzentechnik des Astschredders eher glücklich.
  • 6.2. Kann man Walzenhäcksler mieten?

    Walzenhäcksler sind mit durchschnittlich 200 Euro beim Erstkauf keine billige Investition für den Garten. Darüber hinaus nehmen sie einen weiteren wertvollen Platz im Geräteschuppen oder der Garage ein. Für Sparfüchse und Gelegenheitshäcksler lohnt es sich daher, das Gerät tageweise zu mieten. Im Netz finden sich unterschiedliche Portale, die Gartengeräte leihweise für ein paar Tage oder Wochen zur Verfügung stellen. Hier finden sich sowohl günstige Gartenhäcksler wie zum Beispiel ein Aldi Gartenhäcksler als auch teurere Modelle für den Häcksler-Profi. Der Preis pro Mieteinheit variiert dabei von Region zu Region.
  • 6.3. Sind Walzenhäcksler gebraucht erhältlich?

    Auf den bekannten Verkaufsportalen für Privatleute werden auch allerlei Gartengeräte und gelegentlich Walzenhäcksler angeboten. Grundsätzlich sind Motorhäcksler langlebig und die Walze wird zudem selbstständig bei jeder Inbetriebnahme geschärft. Allerdings lohnt es sich, auf das Alter der gebrauchten Modelle zu achten, da die Andruckplatte, gegen die das Schnittgut gedrückt wird, nach ein paar Jahren ausgewechselt werden sollte. Hersteller wie Bosch und Atika bieten für ca. 30 Euro Ersatz-Druckplatten an, die beim Kauf gebrauchter Geräte in die Rechnung gegebenenfalls miteinbezogen werden sollten.
  • 6.4. Sind Walzenhäcksler nur mit Elektro-Motor erhältlich?

    Motorhäcksler für den privaten Kleingarten werden hauptsächlich elektrisch betrieben. Wer einen noch leistungsstärkeren Benzin Häcksler sucht, der muss auf größere Holzhäcksler zurückgreifen, wie sie beispielsweise in der Landwirtschaft genutzt werden. Ansonsten sind Elektro-Häcksler mit 2500 bis 2800 Watt für die Arbeit im eigenen Garten in der Regel ausreichend.
Vergleichssieger
Atika LHF 2800
sehr gut (1,4) Atika LHF 2800
341 Bewertungen
199,90 € Zum Angebot
Preis-Leistungs-Sieger
Atika ALF 2600
gut (1,8) Atika ALF 2600
177 Bewertungen
169,90 € Zum Angebot
Kommentare (2)
  1. Toni M.:

    Hallo, lässt sich der Hächsler auch über eine Zapfwelle antreiben? Gruß, Toni M.

    Antworten
    1. Vergleich.org:

      Lieber Leser,

      vielen Dank für Ihre Frage zu unserem Walzenhäcksler Vergleich.

      Modelle mit einem Nebenantrieb wie einer Häcksler-Zapfwelle gibt es, allerdings sind diese nicht für den Kleingartenbetrieb geeignet. Hierbei handelt es sich um Großgeräte, die über einen Traktor angetrieben werden müssen. Sie haben den Vorteil, dass die maximale Materialstärke nicht pauschal auf einige Zentimeter begrenzt ist, sondern durch die maximale Motorstärke des Traktors vorgegeben wird. Je stärker der Motor, desto dicker können die Äste sein.

      Wir hoffen, dass wir Ihnen helfen konnten und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Seite,
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Gartenwerkzeug

Jetzt vergleichen
Benzin-Laubsauger Test

Gartenwerkzeug Benzin-Laubsauger

Im Herbst bekommen Gärten und Gehwege eine dicke Schicht gelb-bräunlicher Blätter verpasst, die zwar schön ist, aber auch störend sein kann…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Erdbohrer Test

Gartenwerkzeug Erdbohrer

Erdbohrer sind Gewindeschrauben, die in der Landwirtschaft und von Hobbygärtnern zur Bohrung von Erdlöchern genutzt werden, um Zaunpfähle zu setzen, …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Geräteschuppen Test

Gartenwerkzeug Geräteschuppen

Geräteschuppen bieten im Garten zusätzlichen Stauraum und müssen daher mindestens regendicht sein. Einige überstehen sogar Frost und Sturm…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Grabegabel Test

Gartenwerkzeug Grabegabel

Eine Grabegabel – auch Gabelspaten, Spatengabel, Grabeforke genannt – dient zum Ausheben und Auflockern des Bodens. Zudem wird sie bei der heimischen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Häcksler Test

Gartenwerkzeug Häcksler

Walzenhäcksler können schnell und automatisch Äste einziehen. Dadurch wird die Arbeitszeit deutlich verkürzt. Ebenso fällt die Arbeit damit wesentlich…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Harke Test

Gartenwerkzeug Harke

Eine Harke gehört zur Grundausstattung für Profi- und Hobbygärtner. Mit ihrer Hilfe kann der Boden aufgelockert werden. Zudem wird sie zum Verteilen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kehrmaschine Test

Gartenwerkzeug Kehrmaschine

Im Hausgebrauch kommen vor allem Handkehrmaschinen zur Reinigung des Hofes oder Gartens zum Einsatz. Die verschiedenen Bürsten werden hier durch die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Klappspaten Test

Gartenwerkzeug Klappspaten

Ein Klappspaten ist ein kleines Werkzeug zum Graben in der Erde. Er ist klein, handlich und lässt sich auf ein sehr kleines Maß zusammenfalten. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Laubbesen Test

Gartenwerkzeug Laubbesen

Laubbesen dienen als Gartengerät der Beseitigung von Laub oder etwa Unkraut. Die Harke dient hingegen primär der Bodenlockerung…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Laubsauger Test

Gartenwerkzeug Laubsauger

Laubsauger für den Garten besitzen eine ähnliche Funktion wie Staubsauger. Durch einen vom Motor erzeugten Unterdruck wird durch das Rohr Laub …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Motorhacke Test

Gartenwerkzeug Motorhacke

Motorhacken sind sehr leicht und können ohne großen Kraftaufwand über den zu bearbeitenden Acker oder Rasen geführt werden. Mit einem automatischen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schubkarre Test

Gartenwerkzeug Schubkarre

Damit Schubkarren Ihnen im Garten tatsächlich mehr Arbeit abnehmen als Mühen zu bereiten, achten Sie beim Kauf auf Ergonomie, die praktische Eignung …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Spaten Test

Gartenwerkzeug Spaten

Es gibt recht viele Arten von Spaten: Federspaten, Doppelfederspaten, Vollmetallspaten…

zum Vergleich