Häcksler Test 2016

Die 7 besten Häcksler im Vergleich.

AbbildungTestsiegerBosch AXT 25 TCPreis-Leistungs-SiegerAtika AMA 2500Bosch AXT Rapid 2200Makita UD2500Einhell GH KS 2440AL-KO Easy Crush MH 2800Einhell BG RS 2540
ModellBosch AXT 25 TCAtika AMA 2500Bosch AXT Rapid 2200Makita UD2500Einhell GH KS 2440AL-KO Easy Crush MH 2800Einhell BG RS 2540
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung2,4gut
09/2016
Kundenbewertung
198 Bewertungen
131 Bewertungen
142 Bewertungen
58 Bewertungen
49 Bewertungen
11 Bewertungen
27 Bewertungen
HäckslertypWalzenhäcksler
sehr schneller Einzug, aber gröberes Schnittgut
Messerhäcksler
feineres Schnittbild, aber längere Arbeitszeit
Messerhäcksler
feineres Schnittbild, aber längere Arbeitszeit
Walzenhäcksler
sehr schneller Einzug, aber gröberes Schnittgut
Messerhäcksler
feineres Schnittbild, aber längere Arbeitszeit
Messerhäcksler
feineres Schnittbild, aber längere Arbeitszeit
Walzenhäcksler
sehr schneller Einzug, aber gröberes Schnittgut
AntriebsartMan kann zwischen Elektro- und Benzin-Häckslern unterscheiden.
Die Modelle mit Benzin sind in der Regel leistungsfähiger, allerdings für den normalen Haus- und Gartengebrauch überdimensioniert. Da Benzin-Häcksler keinen Stromanschluss haben, sind sie flexibler einsetzbar. Man findet sie hauptsächlich in der Land- und Forstwirtschaft.
ElektroElektroElektroElektroElektroElektroElektro
Maximale MaterialstärkeDie maximale Materialstärke gibt die maximale Dicke der Zweige an, die zerkleinert werden sollen.45 mm40 mm40 mm45 mm40 mm42 mm40 mm
Leistung2.500 Watt2.500 Watt2.200 Watt2.500 Watt2.400 Watt2.800 Watt2.500 Watt
GeräuschentwicklungBei langzeitiger Einwirkung von mehr als 85 dB droht bereits ein Hörschaden.81 dB104 dB93 dB93 dB112 dB104 dB93 dB
Fangsackvolumen53 Liter41 Liter60 Liter41 Liter50 Liter
inkl. AuffangbehältnisJaJaNeinJaJaJaNein
automatischer SelbsteinzugVor allem Walzenhäcksler verfügen über einen automatischen Selbsteinzug. Bei dieser Funktion muss der Ast nur in Kontakt mit der Walze kommen, um anschließend von dieser eingezogen zu werden. Dies bedeutet eine große Arbeitserleichterung.JaNeinNeinJaNeinNeinJa
Vorteile
  • gute Verarbeitung
  • gute Leistung
  • großer Auffangbehälter
  • kaum Verstopfungen beim Betrieb
  • Testsieger Stiftung Warentest 04/2011
  • einfache Bedienung
  • gute Leistung
  • feines Schnittergebnis
  • einfache Demontage der Messer
  • gute Verarbeitung
  • sehr feines Schnittergebnis
  • einfache Demontage der Messer
  • inkl. Stopfer
  • gute Leistung
  • großer Auffangbehälter
  • kaum Verstopfungen beim Betrieb
  • kompaktes Staumaß
  • gute Verarbeitung
  • feines Schnittergebnis
  • für Heckenabschnitt und zur Zerkleinerung von Kletterpflanzen sehr gut geeignet
  • gute Verarbeitung
  • feines Schnittergebnis
  • einfache Montage
  • langlebiges Walzwerk
  • gute Leistung
  • leise
Zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.8/5 aus 20 Bewertungen

Häcksler-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Walzenhäcksler können schnell und automatisch Äste einziehen. Dadurch wird die Arbeitszeit deutlich verkürzt. Ebenso fällt die Arbeit damit wesentlich leichter, da man beim Häckseln nicht so viel Druck aufwenden muss.
  • Messerhäcksler haben ein sehr feines Schnittbild. Das Häckselgut ist vor allem zum Mulchen geeignet. Das Häckseln mit einem solchen Modell dauert oft länger als mit einem Walzenhäcksler. Außerdem müssen die Messer relativ oft nachgeschliffen werden.
  • Benzinhäcksler haben eine wesentlich größere Leistung. Sie werden insbesondere in der Land- und Forstwirtschaft verwendet, wenn große Mengen an Äste geschreddert werden müssen. Für den Hausgebrauch sind sie allerdings überdimensioniert.

Häcksler Test

Im Frühling, kurz bevor die Gartensaison eingeläutet wird, muss der eigene Garten erst einmal richtig aufgeräumt werden. Die Hecke braucht einen Formschnitt und der Apfelbaum muss von den Wassertrieben befreit werden. Die Aufräumarbeiten an Bäumen und Sträuchern nehmen viel Zeit in Anspruch und am Ende muss man sich auch noch fragen: Wohin mit den ganzen abgeschnittenen Zweigen und dem geharkten Laub?

Wenn Sie den Abfall nicht mit dem Hänger zum nächsten Recyclinghof fahren oder zur Kompostieranlage bringen möchten, empfiehlt sich das Anlegen eines Kompostes. Da die Äste dafür allerdings zu groß sind, sollten Sie sie vorher mit einem Gartenhäcksler zerkleinern. Diese Häcksler können mittels Walze oder Messer die Zweige in zerkleinertes Kleinholz verwandeln. Das Häckselgut kann später auf dem Kompost befördert oder als Mulch direkt im Garten genutzt werden.

Da es mittlerweile eine breite Auswahl an Herstellern sowie verschiedenste Häckslertypen gibt, soll unser Ratgebertext zum Häcksler Vergleich 2016 Sie über alle gängigen Entwicklungen auf dem Markt informieren. Am Ende sollen Sie bestens auf den Kauf ihres Häckslers vorbereitet sein.

Damit Sie keinen Unfall bei der Benutzung des Häckslers erleiden, möchten wir Ihnen auch die wichtigsten Sicherheitsregeln beim Umgang mit Gartenhäckslern näherbringen. Leider gibt es trotz sich weiterentwickelnder Sicherheitstechniken an Gartengeräten wie Holzhäckslern immer wieder tragische Unfälle. Schließlich werden auch die wichtigsten Punkte zur Wartung und Pflege von Holzhäckslern erwähnt, damit Sie auch möglichst lange etwas von Ihrem neuen Gartenhelfer haben.

1. Was ist ein Häcksler?

Der Häcksler wird manchmal auch als Hacker oder Schredder bezeichnet. Letzteres Wort kommt von dem englischen Wort „shredder“ für Häcksler und stellt einen eingedeutschten Anglizismus dar. Bei einem Hacker handelt es sich um ein Gerät zum Zerkleinern von Materialien; im Gartengebrauch sind dies Holz oder Laub. Es können auch Kunststoff und Styropor mit der Maschine zerkleinert werden, allerdings ist sie dafür eigentlich nicht gedacht. Zum Schutz Ihrer Atemwege sollten Sie zudem immer eine Atemschutzmaske tragen.

beste Häcksler von Bosch

Ein Walzenhäcksler der Marke Bosch mit automatischem Selbsteinzug.

In der Regel wird Schnittgut von Bäumen, Sträuchern, Staudenstängel und Heckenabschnitt schnell in kompostierbare Stücke zerkleinert. Als Mulch lässt sich das Häckselgut verwenden, sodass die Erdbeerpflanzen gut eingepackt werden können und die Erdbeeren nicht im Matsch reifen. Dies spart Zeit, da ein aufwendiges Waschen nach der Ernte entfällt.

Natürlich kann der gehäckselte Abfall auch dem Kompost zugeführt oder als Bio-Dünger dem Humus untergemischt werden. Manche Landwirte nutzen den Gartenhäcksler auch zum Zerkleinern der Futterrüben, der Mais- und Sonnenblumenpflanzen oder von Stroh.

Gartenhäcksler gibt es natürlich in verschiedenen Ausführungen. In der Regel verfügen Sie über einen Elektromotor, der über einen 230-Volt-Anschluss verfügt. Der Motor treibt eine rotierende Messerscheibe oder Messerwalze an. Benzinmotoren werden zwar für den mobilen Einsatz vermietet und verkauft, allerdings sind die Häcksler für den einfachen Hausgebrauch weniger geeignet, da ihre Leistung überdimensioniert ist.

In der Regel können einfache Häcksler Holz mit einer Stärke von 40 bis 45 mm verarbeiten, was darüber liegt, sollte zu Brennholz zerkleinert werden.

Die bekanntesten Häcksler sind die sogenannten Buschhacker. Man sieht sie vor allem in der Landwirtschaft, aber auch an Straßen zur Beschneidung von Alleen. Manchmal werden die Profigeräte auch über eine Zapfwelle mit einem Traktor verbunden, in der Regel handelt es sich jedoch um Benzinhäcksler. Dabei werden große Äste und Zweige über ein Zahnrad in einen Metalltrichter gezogen. Durch ein rotierendes Messer erfolgt die Zerkleinerung. Anders als beim Gartenschredder befindet sich der Auswurf nicht unten, sondern oberhalb des Einfülltrichters. Dadurch kann der Abfall zur Düngung direkt in die Vegetation oder zum Abtransport auf einen Lastkraftwagen geschleudert werden.

In unserem Häcksler-Ratgeber soll es in erster Linie um Elektro-Häcksler gehen, die von jedem Gartenbesitzer eingesetzt werden können.

2. Welche Häcksler-Typen gibt es?

2.1. Messerhäcksler

bester Häcksler im Vergleich

Aufbau eines Messerhäckslers im Querschnitt.

Häcksler mit Messerschneidewerk stellen die älteste Technologie dar. Die verschiedenen Messer befinden sich auf einer tellerförmigen Schwungscheibe. Durch sehr schnelles Drehen des Tellers kann ein Ast in kürzester Zeit zerkleinert werden.

Damit auch kleinere Zweige zuverlässig zerstückelt werden, ist in der Mitte ein zusätzlicher Messerkranz angebracht. Die Funktionsweise entspricht der eines Stabmixers. Es kann sogar Laub zuverlässig zerkleinert werden. Durch die rotierenden Messer wird das zu schneidende Material relativ klein geschnitten.

Da der Elektromotor den Schwungteller auf sehr hohe Geschwindigkeiten bringen muss, ist die Betriebslautstärke des Gerätes sehr hoch. Bei den meisten älteren Messerhäckslern ist ein bedeutender Nachteil, dass das Holz nicht von alleine eingezogen wird. Der Nutzer muss in diesem Fall immer mit einem geeigneten Stab bzw. Stopfer nachhelfen.

Damit das zu häckselnde Material auch selbstständig von der Maschine eingezogen wird, werden kegelförmige Schwungteller genutzt. Zusätzlich wird die Schwungscheibe ebenfalls schräg gestellt. Damit diese Funktion vollständig zum Tragen kommt, müssen die Messer über eine ausreichende Schärfe verfügen.

Vor- und Nachteile eines Messerhäckslers:

  • sehr feines Schnittgut
  • auch flexible Pflanzen und Laub können zerkleinert werden
  • Schwungrad mit Messern verstopft schnell
  • sehr laute Betriebsgeräusche

2.2. Walzenhäcksler

bester Häcksler im Vergleich

Aufbau eines Walzenhäckslers im Querschnitt.

Häcksler mit Walzenschneidwerk ziehen Zweige und Äste eigenständig ein, sobald sie einmal Kontakt mit der Walze hatten. Da sich die Stahlmesser an einer Walze befinden, die gegen ein Gegenstück aus Aluminium gepresst wird, werden die Hölzer erst gequetscht und dann durchtrennt.

Das Ergebnis ist ein wenig grober als beim Messerhäcksler, allerdings ist die Arbeit schneller getan und das Nachstopfen entfällt. Durch die Konstruktionsweise schärfen sich die Walzen durch den Druck auf der Gegenplatte eigenständig nach.

Einziges Problem ist die Gegenplatte, die sich nach mehr als fünf Jahren regelmäßiger Benutzung abnutzen kann. Die meisten Hersteller vertreiben jedoch Ersatzteile. Das Walzenwerk bewegt sich wesentlich langsamer als das Messer eines klassischen Häckslers. Dadurch geht auch der eigentliche Zerkleinerungsprozess langsamer vonstatten.

Der Motor macht auch weniger Lärm, weshalb die Modelle auch als Leisehäcksler bezeichnet werden. Der Begriff Leisehäcksler sollte Sie jedoch nicht in die Irre führen. Es wird zwar nur ein Geräuschpegel von 70 dB im Leerlauf und 90 dB im Arbeitsgang erreicht, Ihren Nachbar können Sie jedoch dennoch mit einem solchen Gartenhelfer in der Mittagszeit stören.

Um Ihnen die Funktionsweise besser verdeutlichen zu können, wollen wir an dieser Stelle ein Video zeigen.

Größter Nachteil der Walzenhäcksler: Dichtbelaubte Zweige und besonders zarte Stängel können von den Walzen nicht gut durchtrennt werden. Meist funktioniert hier auch der Selbsteinzug nicht mehr und kann zu Verstopfungen kommen.

Das Schnittgut eines Walzenhäckslers ist in der Regel deutlich grober, dadurch eignet es sich nicht zum richtigen Mulchen. Zur Abdeckung eines Erdbeerfeldes kann das Häckselgut dennoch verwendet werden, da unliebsame Tiere (z.B. Schnecken) von dem gröberen Schnittgut abgehalten werden.

Vor- und Nachteile eines Walzenhäckslers:

  • guter Selbsteinzug
  • auch stark verzweigte Äste werden einfach zerschreddert
  • leisere Betriebsgeräusche
  • Einzug von dünnen und zarten Zweigen sehr problematisch
  • Schnittgut eher grob

2.3. Benzinhäcksler

Benzinhäcksler unterscheiden sich deutlich von den elektrischen Modellen für den Hausgebrauch. Durch die Verwendung von Benzin als Antriebsmittel sind die Modelle flexibel einsetzbar, denn ein Stromanschluss wird nicht benötigt. Die Modelle sind in der Regel deutlich leistungsstärker als elektrische Modelle und können größere Hölzer einziehen. Bei der Verwendung sollte unbedingt ein Gehörschutz getragen werden.

Benzinhäcksler werden zum Zerhäckseln von sperrigen Baumschnitten oder Sträuchern verwendet. Durch eine Walze erfolgt ein automatischer Selbsteinzug. Außerdem besitzen Sie ein Hammerschneidewerk ähnlich dem einer Hammermühle. Das zu schneidende Material wird im Einfülltrichter von beweglichen Messern erfasst, faserig zerhackt und anschließend zerschlagen. Durch die Konstruktion mit einem Sieb verlässt das Ergebnis den Häcksler erst, wenn es eine gewisse Größe hat. Dadurch wird das Schnittergebnis sehr fein und kann direkt zum Düngen verwendet werden.

Zur Illustration soll an dieser Stelle ein Video dienen:

Vor- und Nachteile eines Benzinhäckslers:

  • sehr feines Schnittgut
  • sehr gute Leistung
  • zerkleinert jede Art von Holz in kürzester Zeit
  • sehr hoher Anschaffungspreis
  • sehr laut

2.4. Weitere Arten von Holzhäckslern

Häcksler-Art Kurzbeschreibung
Häcksler mit Axt-Prinzip Ein Häcksler mit Axt-Prinzip ist der Eliet-Häcksler, der unter dem Namen Neo verkauft wird. Auf einer waagerechten Welle befinden sich Hackmesser. Der Hackvorgang wird durch sehr scharfe Gegenmesser bewerkstelligt. Der Hackvorgang kann durch eine durchsichtige Kunststoffscheibe beobachtet werden. Im Häcksler Test hat sich gezeigt, dass der Vorgang zwar sehr leise vonstatten geht, aber das nur Zweige bis 35 mm gut eingezogen werden. Außerdem ist das Schnittgut deutlich grober als bei einem Walzenhäcksler.
Häcksler mit Wendschneidewerk Die Gartenhäcksler mit Wendschneidewerk stellen eine besondere Art der Walzenhäcksler dar. Sie werden zwar im Handel vertrieben, sind aber eigentlich eher ein Nischenprodukt. Auf einer konischen Welle sind Messer angebracht, die sich spiralförmig in jedes Material schrauben. Das Endprodukt hat einheitliche Korngrößen mit sehr wenigen Feinanteilen. Vor allem zur Feuerung von Heizungsanlagen und Öfen werden sie deshalb genutzt. Sie sind ähnlich langsam und kraftvoll wie die Walzenhäcksler, verfügen jedoch über einen deutlich besseren Selbsteinzug. Sie sind anfällig für Beschädigungen durch Steine oder dicke Hölzer.

3. Kaufberatung: Was ist beim Häcksler-Kauf zu beachten?

Diese Gartengeräte haben wir ebenfalls getestet:

Der Kauf eine Häckslers ist keine einfache Aufgabe, denn es gibt viele verschiedene Modelle und Arten. Damit Sie wirklich wissen, worauf es beim Häcksler-Kauf ankommt, wollen wir Ihnen hier die wichtigsten Kaufkriterien näher bringen – dabei spielt es keine Rolle, ob Sie ihren Häcksler im Baumarkt oder online kaufen.

3.1. Häckslertyp: Häckselgut zum Mulchen oder zum Kompostieren?

guter Häcksler von Atika

Der Atika-Häcksler ALF 2800 hat lediglich eine Geräuschentwicklung von knapp 70 dB.

Beim Häckslertyp sollten Sie entscheiden, ob Sie feineres Schnittgut zum Mulchen benötigen, oder groberes Häckselgut zum Kompostieren ausreicht. Zur Herstellung von Mulch sollten Sie Messerhäcksler nutzen. Die Anschaffung ist in der Regel sehr günstig, allerdings kann der Vorgang des Häckselns länger dauern.

Leisehäcksler dienen zur Herstellung von groberem Häckselgut. Im Häcksler Test hat sich gezeigt, dass die Arbeit schneller geht, da der Selbsteinzug eine erhebliche Arbeitserleichterung darstellt.

3.2. Antriebsart: Elektrohäcksler sind für den heimischen Bedarf ausreichend

Elektrohäcksler verfügen über einen 230-Volt-Anschluss. Für den einfachen Hausgebrauch mit mehreren Sträuchern und ein paar Obstbäumen sind sie vollkommen ausreichend.

Benzinhäcksler sind zwar leistungsfähiger, aber für den normalen Gartengebrauch überdimensioniert. Da sie keinen Stromanschluss benötigen, sind sie überall mobil einsetzbar. Vor allem bei sehr großen Grundstücken mit sehr viel Holz können sie eine Arbeitserleichterung sein.

3.3. Maximale Materialstärke: Wie dick dürfen die Äste sein?

Die maximale Materialstärke gibt an, wie dick die Zweige sein dürfen, die geschreddert werden sollen. In unserem Häcksler Test hat sich gezeigt, dass die Walzenhäcksler bis zu einer Materialstärke von 45 mm gut arbeiten. Messerhäcksler schaffen in der Regel nur eine Stärke von 40 mm.

Der große Unterschied zwischen den beiden Typen ist jedoch, dass durch den Selbsteinzug des Leisehäckslers auch stark verzweigte Äste schnell eingezogen werden können. Bei den Messerhäckslern ist dies nicht der Fall. Hier müssen die die Zweige meist von den Ästen getrennt und jeder Zweig einzeln in den Häcksler geworfen werden. Am Ende dauert diese Prozedur meist um einiges länger.

Tipp: Walzenhäcksler sind zwar oft etwas teurer, erleichtern aber die Arbeit ungemein und führen zu einer deutlichen Verkürzung der Arbeitszeit. Wir empfehlen daher die Anschaffung eines eher teureren Gerätes, wenn das Häckselgut auch ein wenig grober sein darf.

3.4. Leistung

guter Häcksler von Bosch

Ein Messerhäcksler der Marke Bosch.

Bei der Leistung hält sich immer noch die Meinung, dass eine höhere Wattzahl besser ist. Sicherlich sollte die Leistung der Arbeit angemessen sein, allerdings sollte kein Krieg um die beste Wattzahl entstehen. In unserem Häcksler Test hat sich gezeigt, dass ein Häcksler mindestens 2.400 Watt haben sollte , damit er problemlos alle Materialien zerkleinern kann.

3.5. Ein automatischer Selbsteinzug dient der Arbeitserleichterung

Mit einem automatischen Selbsteinzug können vor allem die Walzenhäcksler punkten. Die Arbeit wird dadurch deutlich einfacher und kann schneller erledigt werden. Der Ast muss nur Kontakt mit der Walze bekommen und zieht sich anschließend automatisch ein. In dieser Zeit können Sie bereits weitere Zweige auflesen und wenn der Häcksler fertig ist, auch in den Einfülltrichter einführen.

3.6. Vorsicht bei der Geräuschentwicklung

Was ist dB?

Die Abkürzung dB steht für Dezibel und beschreibt die Einheit der Lautstärke. Dabei handelt es sich um eine logarithmische Einheit. Ein Unterschied von 3 dB führt schon zu einer Verdoppelung der empfundenen Lautstärke. 10 dB entsprechen einer Verzehnfachung. Bei langzeitiger Einwirkung von mehr als 85 dB droht ein Hörschaden.

Die Geräuschentwicklung eines Häckslers spielt eine große Rolle. In einem normalen Garten mit Nachbarn darf in der Mittagszeit kein Krach gemacht werden. Die Regelungen (32. BlmSchV) sind leider nicht ganz eindeutig, sodass wir nur empfehlen können, Rücksicht auf die Nachbarn zu nehmen.

Messer- und Leisehäcksler sollten nicht in der Mittagszeit und auch nicht nach 22 Uhr genutzt werden. In Kleingartenanlagen kann die Nutzung an einem Sonnabend auch als Ruhestörung empfunden werden. Dies sollte allerdings in der Kleingartenverordnung geregelt sein. Für die Nutzung sollten Sie die gleichen Maßstäbe setzen wie bei Heckenscheren, Rasenmähern oder Rasentrimmern.

3.7. Das Fangkorbvolumen beträgt oft zwischen 40 und 60 Liter

Die meisten Modelle aus dem Häcksler Test sind inklusive Fangkorb, der unterschiedliche Volumina aufweisen kann. So gibt es Häcksler, deren Auffangbehälter nur knapp 40 Liter fassen kann, aber auch Körbe, die mehr als 60 Liter fassen können.

Oft befindet sich auch ein Sicherheitsschalter am Gerät, der die Positionierung des Fangkorbes überprüft. Das Einschieben der Korbes kann bei einigen Modellen ein wenig Geschick erfordern, da der Häcksler nur arbeitet, wenn der Sensor die richtige Position meldet.

Tipp: Nicht selten sind die Auffangkörbe aus minderwertigen Materialien gefertigt und reißen schnell ein. Wir empfehlen daher den Kauf einer größeren Maurerwanne, die auch unter den Häcksler passt.

4. Wichtige Sicherheitshinweise beim Umgang mit Häckslern

häcksler test

Häcksler sind gefährliche Maschinen. Da es immer wieder Unfälle mit Häckslern gibt, wollen wir Ihnen die wichtigsten Sicherheitstipps mit auf den Weg geben:

guter Hörschutz von Peltor

Ein Gehörschutz sollte bei der Arbeit unbedingt getragen werden.

  • Bei der Arbeit mit Häckslern können Zweige von der Maschine herumgewirbelt werden. Zum Schutz sollten Sie Sicherheitsschuhe und eine Sicherheitsbrille tragen. Bei allen Modellen sollte auch ein Gehörschutz getragen werden.
  • Bei der Gartenarbeit sollten Sie generell auf Schmuck (lange Ketten), lange Schals und wallende Kleidung verzichten. Sie könnte sich im Häcksler verfangen.
  • Der Häcksler muss stabil auf ebenem Untergrund stehen. Wenn Ihr Gelände sehr abschüssig ist, empfiehlt sich der Bau eines keilförmigen Podestes, damit der Häcksler sich nicht bewegen kann. Ein eingesteckter rollender Häcksler ist eine große Gefahrenquelle.
  • Vor der Inbetriebnahme sollte auch die Gebrauchsanweisung gelesen werden. Manchmal schreiben die Hersteller etwa vor, wie lange ein Häcksler höchstens betrieben werden darf.
  • Nach dem Einschalten des Häckslers sollten Sie abwarten, bis der Häcksler die volle Drehzahl erreicht hat. Die Betriebslautstärke wird dann nicht mehr größer. Erst danach sollten Sie Material in den Einfülltrichter stecken.
  • Das Eintauchen mit der ganzen Hand in den Einfülltrichter ist nicht empfehlenswert. Bei Messerhäckslern liegt ein Stoßstab dabei, der genutzt werden sollte. Bei Walzenhäckslern kann ein Besenstiel hilfreich sein, damit die Hände nicht mit eingezogen werden.
  • Generell sollten Verstopfungen nur beseitigt werden, nachdem die Stromzufuhr getrennt wurde. Laufende Motoren sind bei dem Herausziehen von zerquetschten Pflanzenteilen eher hinderlich. Denken Sie zuerst an Ihre Sicherheit!
  • Wenn die Fangbox voll ist, kann auch das Schneidwerkzeug durch zu viel Schnittgut verstopfen. In einem solchen Falle sollten Sie auch zuerst den Netzstecker ziehen. Wenn Sie in den Ausfalltrichter fassen, bestehen die gleichen Gefahren wie beim Einfülltrichter. Sie sollten daher auch hier besonders vorsichtig sein.
  • Verlängerungskabel müssen für den Einsatz im Freien geschaffen sein und vom Leiterdurchmesser auf die Leistung des Gerätes abgestimmt sein. Ansonsten verringert sich die Leistung des Häckslers.
  • Die Verlängerungskabel sollten nicht zu straff gespannt sein, damit sie nicht zur Stolperfalle werden.
  • Kinder sollten generell von Häckslern ferngehalten oder beaufsichtigt werden.

5. Pflege und Wartung

Damit Ihr Häcksler Sie möglichst lange begleitet, wollen wir hier die wichtigsten Tipps zur Pflege geben. Bei den Gartengeräten sorgen die meisten Hersteller dafür, dass Ersatzteile relativ lange verfügbar sind. Auch die Eigenmarken von den Baumärkten wie O. K. (Toom), Bonus (Bahr), LUX und CMI (Obi) haben meist recht lange Ersatzteile im Angebot. Bei Häckslern ist die Reparatur oft günstiger als ein Neukauf. Außerdem werden einige Eigenmarken von namhaften Herstellern wie Atika oder Bosch produziert.

gutes Ölspray von WD-40

Ölspray kann bei der Reinigung hilfreich sein.

  • Bei den Walzenhäckslern muss die Andruckplatte regelmäßig nachgestellt werden, damit die Zweige auch vollständig zerkleinert werden. Die Verstellung kann entweder mittels eines einfachen Kunststoffrades am Gehäuse erfolgen oder durch einen Inbusschlüssel durch ein Loch im Gehäuse.
  • Bei Messerhäckslern müssen die Schneidmesser richtig scharf sein. Daher müssen Sie regelmäßig geschliffen werden. Eine Anleitung zum Schleifen von Häckslermessern finden Sie hier.Wenn Sie dies nicht selbst können, sollten Sie das Schneidmesser zum Fachmann bringen. Jeder Schlosser kann Ihnen dabei helfen.
  • Verschmutzte Häcksler sollten nicht mit dem Hochdruckreiniger gesäubert werden. Das Wasser könnte in das Gehäuseinnere eindringen und zur Rostbildung führen. Ein feuchter Lappen ist zur Reinigung besser geeignet. Zur Schmierung sollten die Schneidwerkzeuge mit Öl oder Pflegespray behandelt werden. Eine Reinigung sollte am Ende eines jeden Arbeitstages erfolgen.
  • Manchmal gibt es besondere Pflegehinweise in der Gebrauchsanweisung. Da dort auch Intervalle für die Wartung genannt werden, sollten Sie diesen Bereich der Anleitung lesen.

Häcksler Test- die besten Häcksler im Vergleich

6. Häcksler bei der Stiftung Warentest

beste Häcksler von Bosch

Bosch AXT 25 TC: der beste Häcksler bei Stiftung Warentest in der Ausgabe 04/2011.

Das Verbrauchermagazin hat in den Jahren 2006 und 2011 Häcksler unter die Lupe genommen. In der Ausgabe 04/2011 konnten nur sechs Modelle ein gutes Ergebnis liefern. Testsieger wurde der Bosch AXT 25 TC bei den Häckslern mit spezieller Walze. Die Gesamtnote war ein „Gut“ mit 1,9.

Bei den einfachen Walzenhäckslern war der Mac Allister 2500 ELH von Hornbach am besten. Ebenfalls die Note „Gut“ mit 2,2. Die Hersteller Atika, Mr. Gardener, Bosch und Güde mussten sich dahinter einordnen.

Bei den Messerhäckslern erhielt nur der Bosch AXT 2200 Rapid ein „Gut“ mit 2,4. Bei den anderen Modellen aus dieser Kategorie konnte das Häckselergebnis nicht überzeugen. Außerdem war die Haltbarkeit der Messer deutlich schlechter. Die Sicherheit war bei sechs Produkten in der Kategorie Messerhäcksler nur befriedigend.

7. Wichtige Hersteller

Hersteller Beschreibung
Bosch Bosch ist eines der bekanntesten Unternehmen für Elektrogeräte in Deutschland. Die Robert Bosch GmbH wurde 1886 als Werkstatt für Feinmechanik und Elektrotechnik gegründet. Einen Namen machte sich Bosch vor allem als Zuliefer für die Automobilindustrie. 2001 wurde die Mannesmann Rexroth AG übernommen und eingegliedert. Im Bereich der Gartengeräte kann Bosch zwar bei Heckenscheren und Rasenmähern nur bedingt überzeugen, bei den Häckslern liefert das Unternehmen allerdings sehr gute Qualität.
Makita Makita ist ein japanischer Hersteller von Elektrogeräten. Makita wurde 1915 von Mosaburo Makita gegründet. Seit 1977 ist Makita auch in Deutschland aktiv. 1991 wurde sogar das deutsche Traditionsunternehmen Dolmar aufgekauft. Die Häcksler von Makita gelten als hochwertig.
Stihl Stihl ist für seine Motorsägen bekannt. Stihl wurde 1926 gegründet und ist seit 1971 die meistverkaufte Kettensägenmarke weltweit. Im Bereich der Häcksler war das Unternehmen aus Waiblingen eher weniger tätig. 1992 hat Stihl das österreichische Unternehmen Viking übernommen. Viking stellte seit 1982 Gartengeräte her, u.a. auch Häcksler.

8. Fragen und Antworten zum Thema Häcksler

Häcksler von Bosch

So platzsparend kann ein Häcksler verstaut werden.

8.1. Was macht ein Häcksler?

Ein Gartenhäcksler dient zur Zerkleinerung von Ästen und Zweigen von Obstbäumen, Hecken oder Sträuchern. In den meisten Produkten können Materialien bis zu einem Durchmesser von 45 mm gehäckselt werden. Dickere Holzstämme werden in der Regel zu Brennholz verarbeitet.

Das Endprodukt kann als Mulch direkt zur Düngung auf das Feld gebracht oder kompostiert werden. Auch die Bedeckung eines Feldes mit groben Häckselgut kann seine Vorteile haben, da unliebsame Tiere (Schnecken) dann von der Nutzpflanze fern bleiben.

8.2. Wann lohnt sich ein Häcksler?

Die Anschaffung eines Häckslers lohnt sich, wenn mehrmals im Jahr Holz anfällt, das zerkleinert werden muss. In der Regel sagt man, dass ein 500-Quadratmeter-Garten mit zwei Obstbäumen und mehreren Sträuchern schon einen einfachen Häcksler besitzen sollte.

Beim Mieten eines solchen Gerätes kann man je nach Region 30 bis 50 Euro pro Tag zahlen (in Berlin sind es knapp 40 Euro). Die Anschaffung eines günstigen Häckslers kann sich daher nach zwei bis drei Benutzungen schon lohnen.

8.3. Welcher Häcksler ist besser – Walzen oder Messer?

der beste Messerhäcksler von Atika

Ein Messerhäcksler der Marke Atika mit einem Auffangkorb, indem die zerkleinerten Äste gesammelt werden.

Letztlich kommt es auf die Verwendung des Häckslers an, welcher besser ist. Walzenhäcksler sorgen für ein sehr grobes Schnittgut, das zum Mulchen weniger geeignet ist. Durch die Konstruktionsweise mit der Walze sind die Modelle relativ langsam und leise. Besonderheit ist, dass sie die Materialien automatisch einziehen. Daher kann der Nutzer die Zweige zusammen suchen und meist sofort in den Trichter füllen. Der Arbeitsvorgang wird durch das eigenständige Einziehen um einiges schneller beendet.

Bei Messerhäckslern gibt es keinen Selbsteinzug. Daher müssen auch stark verzweigte Äste zerkleinert werden. Anders als der Leisehäcksler hat dieses Modell weniger Probleme mit Laub und Kletterpflanzen (wie z.B. Blauregen) und kann diese auch möglichst klein zerteilen. Das Häckselgut ist in der Regel sehr fein und zum Mulchen geeignet.

8.4. Wie schärft man bei einem Häcksler die Messer?

Bei Walzenhäckslern entfällt ein Nachschleifen, da die Klingen sich durch die Reibung auf dem Gegenstück automatisch schärfen.

Bei Messerhäckslern müssen die Klingen in regelmäßigen Abständen geschärft werden. Wenn die Messer das erste Mal stumpf sind, können sie meist gedreht und die zweite Seite genutzt werden. Falls beide Seiten stumpf sind, müssen die Klingen jedoch ausgebaut und nachgeschliffen werden.

Um die Schneidgeometrie zu erhalten, sollten Sie am besten eine Nassschleifmaschine verwenden. Ihre Schleifmaschine sollte auch über eine Halterungsvorrichtung für Klingen oder Stecheisen verfügen. Ein freihändiges Schleifen ist nicht zu empfehlen, da eine runde Klinge bei der Zerkleinerung keine große Hilfe ist. Sie sollten alle Scharten herausschleifen und das Messer über eine Lederscheibe abziehen. Es müssen beide Seiten geschliffen werden.

Falls Sie keine Schleifgeräte haben und sich die Anschaffung eigentlich auch nicht lohnt, sollten Sie die Messer zum Fachmann bringen. Dies empfiehlt sich auch, wenn Sie den Vorgang noch nie zuvor bewerkstelligt haben.

Unser Testsieger
Preis-Leistung-Sieger
Kommentare (11)
  1. Georg Gugel sagt: 27. Juli 2015, 20:33 Uhr

    Warum wird der Häcksler „Brill Sicherheitshacksler 2300 ESK“ nicht mehr getestet und bewertet, obwohl dieser Häcksler offensichtlich, neben Holz, auch mit Ranken und frischen,. dünnen Ästen zurecht kommt?

    … vielleicht bekomme ich neue Hinweise auf die Qualität dieser Maschine.

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 28. Juli 2015, 8:45 Uhr

      Lieber Herr Gugel,

      vielen Dank für Ihren Kommentar zu unserem Häcksler Vergleich.

      Mit unserem Häcksler Vergleich möchten wir uns besonders an ambitionierte Hobbygärtner wenden. Bei dem von Ihnen beschriebenen Gerät handelt es sich, sowohl im Bezug auf den Preis als auch im Hinblick auf die Qualität, um ein echtes Profigerät. Für den Grünschnitt, der in einem normal großen Garten anfällt (z.B. Obstbaumschnitt), ist dieses Gerät überdimensioniert. Gerne geben wir Ihnen aber noch einige Angaben zu dem Produkt an die Hand:

      • sehr gut im Dauerbetrieb nutzbar
      • schneidet Buche bis zu einem Durchmesser von 3,5 cm
      • schneidet Weide bis zu einem Durchmesser von 5 cm
      • schneidet auch zuverlässig Brombeer- und Efeuranken

      Wir hoffen, wir konnten Ihnen mit den Angaben ein wenig weiterhelfen und wünschen Ihnen weiterhin viel Freude bei der Gartenarbeit,
      Ihr Vergleich.org Team.

      Antworten
      1. Georg Gugel sagt: 28. Juli 2015, 13:32 Uhr

        Vielen Dank, die Hinweise sind sehr hilfreich. Nachdem der Preis vom guten Bosch nicht meilenweit weg ist, werde ich mir den kaufen. Ich habe einen Scheppach Messerhäcksler – 15 Jahre alt. Das Problem sind Efeu, Bohnen, Bambus, Wurzelballen von Blumentöpfen. Holz kann offensichtlich jeder.
        Herzliche Grüße
        Georg Gugel

        Antworten
  2. Bernhard sagt: 07. Februar 2016, 12:20 Uhr

    Eljet Häcksler können mit Ihren scharfen Hackmessern gut Schreddern ,sind aber sehr anfällig das sie zu dünn sind verbiegen sie schnell brechen ab ,die Firma kommt aus Belgien und bietet bei Schäden keine kolanz , sehr hoher verschleiß. Messerwechsel sehr kompliziert und hohe Verletzungsgefahr.

    Antworten
  3. Bernd Klitzsch sagt: 03. März 2016, 12:41 Uhr

    kann man mit einem Messer Häcksler auch Gras zerkleinern zum besseren Mulchen und Kompostieren ??

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 03. März 2016, 12:50 Uhr

      Lieber Herr Klitzsch,

      vielen Dank für Ihren Kommentar zu unserem Häcksler Vergleich.

      Zu Ihrer Frage: Ja, mit einem Messerhäcksler kann man perfekten Mulch für den Garten herstellen. Geht es Ihnen eher um das Kompostieren, dann eignet sich der Messerhäcksler zwar auch, in der Regel ist hier aber der Walzenhäcksler noch passender. In diesem wird das Material zusätzlich beim Zerkleinern noch gequetscht und das Material kann durch die geöffneten Fasern noch schneller von den Mikroorganismen im Komposthaufen zersetzt werden.

      Wir hoffen, wir konnten Ihnen bezüglich Ihrer Frage weiterhelfen,
      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
  4. Marc Knöbel sagt: 03. April 2016, 14:04 Uhr

    Zunächst einmal vielen Dank für den super Überblick! Grundsätzlich überzeugen mich die Walzenhäcksler mehr. Allerdings habe ich auch viel Efeu und Heckenschnitt zu zerkleinern. Schaffen die Walzenhäcksler auch dieses eher dünne und frische Material zuverlssig?

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 13. April 2016, 15:16 Uhr

      Sehr geehrter Herr Knöbel,

      vielen Dank für Ihre Frage zu unserem Häcksler Vergleich.

      Unser Häcksler Test hat ergeben, dass für pflanzliches „Kleinzeug“ Messerhäcksler gut geeignet. Aber auch Walzenhäcksler schaffen eine Zerkleinerung problemlos, zumal hier das zerkleinerte Grünzeug noch gepresst wird und so für mehr Platz während des Häckselns gesorgt wird. Außerdem saugen Walzenhäcksler entsprechende Pflanzen- und Heckenteile automatisch ein – was weniger Aufwand für Sie bedeutet.

      Wir hoffen, Ihnen mit dieser Antwort Ihre Entscheidung für eines der Geräte zu erleichtern.

      Eine erfolgreiche Sommersaison wünscht Ihnen
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
  5. Dieter Mengershausen sagt: 27. April 2016, 17:24 Uhr

    Hallo, ich habe mir am 28.08.2013 von Bosch den Leise Häcksler von Bosch gekauft.
    Meine Erfahrung ist folgende, er ist leise, zieht das Häcksel-Gut zügig ein es macht Spaß mit ihm zu arbeiten. Ein nachteil ist das er Astwerk ziemlich grob häckselt. Dünnere Teile wie dünne Äste , weicheres was man im Herbst aus Staudenbeeten abschneidet nimmt er auch nicht.
    Nach noch nicht mal drei Jahren hat das teure Teil seinen Dienst beendet. Nach Auskunft einer Fachwerkstadt würde eine Reparatur ca 300.- bis 400,- Euro kosten. Kaufpreis in 2013 535,99 Euro
    Fazit: Tolles Gerät kann ich nur weiter empfehlen den Testsieger
    Vielleicht bekomme ich ja für das Geld einen richtigen Häcksler.
    Munter bleiben

    Antworten
  6. aretz sagt: 12. Juni 2016, 19:44 Uhr

    Ihr Berichtist sehr hilfreich, vielen dank dafür. Wie sieht es mit Schilf aus, kann man das gut häckseln in einem Messer- oder Walzenhäcksler?

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 15. Juni 2016, 9:52 Uhr

      Sehr geehrte Frau Aretz,

      vielen Dank für Ihren Kommentar zu unserem Häcksler-Test.

      Da Häcksler allgemein sehr vielfältig einsetzbar sind, bieten sie sich auch zum Zerkleinern von Schilf an.

      Ob Sie dafür einen Messer- oder einen Walzenhäcksler verwenden, hängt davon ab, welches Ergebnis Sie erwarten und in welchem Zustand sich Ihr Schilf befindet – also ob es sehr feines Schilfrohr ist, getrocknet usw.

      Mit einem Messerhäcksler lässt sich in kürzester Zeit sehr feines Schnittgut zerkleinern. Das so zerkleinerte Schilf zersetzt sich im Anschluss, durchmischt mit anderem Kompost, besser.

      Wählen Sie hingegen einen Walzenhäcksler, wird das Schnittgut etwas gröber ausfallen. Unsere Empfehlung diesbezüglich: Trennen Sie Schilfblätter nicht von den Stängeln ab, da sie sonst einzeln u.U. von der Walze nicht richtig aufgenommen werden können, sondern geben Sie das Schilf als „Komplettpaket“ in den Walzenhäcksler.

      Beste Grüße und viel Erfolg beim Häckseln!

      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Gartenwerkzeug

Gartenwerkzeug Akku-Heckenschere

Im Frühling treibt die Hecke aus und ist dann eventuell nicht mehr die gewünschte Zierde des Gartens. Um kabellos Hecke zu schneiden, sind Akku-…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Akku-Hochentaster

Akku Hochentaster werden zur Baumpflege im Garten, in Parks und an Straßen eingesetzt. Mit ihnen können tote oder kranke Äste von Bäumen entfernt …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Akku-Rasenmäher

Mit einem Akku Rasenmäher können Sie Ihre Grünfläche umweltschonend und mit geringer Geräuschentwicklung pflegen. Der Akku mit einer Spannung von…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Astschere

Astscheren werden beim Baumschnitt zum Schneiden von Ästen und Zweigen bis zu einer Stärke von 50 mm verwendet…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Benzin-Heckenschere

Alle Benzin-Heckenscheren besitzen einen 2-Takt-Motor. Sie müssen für den Betrieb folglich Öl und Benzin mischen, damit der Motor laufen kann…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Benzin-Rasenmäher

Benzin-Rasenmäher haben heutzutage meist einen 4-Takt-Motor und müssen nur noch mit Benzin und Öl befüllt werden. Ein aufwendiges Mischen der …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Benzin-Vertikutierer

Ein Vertikutierer lockert den Boden durch das Anritzen der Grasnarbe auf, da er so Moos und Mulch mit seinen Vertikutiermessern beseitigt. Wasser und …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Drucksprüher

Drucksprüher werden vorrangig zur Gartenbewässerung verwendet. Auch zur Unkrautvernichtung und Moosentfernung sind sie anwendbar…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Elektrische Heckensc…

Eine elektrische Heckenschere läuft via Stromkabel und ist wegen dem Netzbetrieb leichter und leistungsstärker als Akku-Heckenscheren sowie …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Elektro-Rasenmäher

Elektro-Rasenmäher können über Kabel und Netzbetrieb oder durch einen Akku angetrieben werden. Der Elektro-Mäher ist dabei eher für kleinere bis …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Elektro-Vertikutierer

Vertikutierer sind Gartengeräte, die Moos und Unkrautpflanzen aus dem Boden holen, ohne den Rasen zu zerstören. Dadurch wird der Boden aufgelockert …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Gartenfräse

Gartenfräsen, Motorhacken oder Kultivatoren bezeichnen das gleiche Produkt und dienen zum Umgraben des Gartens und zur Auflockerung der Beete…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Gartenschere

Gartenscheren gibt es als Bypass- und Amboss-Modelle entsprechend den Pflanzen, die behandelt werden sollen. Bypass-Modelle eignen sich für frisches …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Hand-Heckenschere

Manuelle Heckenschere, mechanische Heckenschere oder Hand-Heckenschere: diese Begriffe meinen alle eine unkomplizierte Heckenschere, die Sie ohne …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Heckenschere

Die Leistung und Lautstärke von Benzin-Heckenscheren sind mit Abstand am höchsten. Die Modelle sind schwer und bringen eine hohe Leistung mit. Wir…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Holzspalter

Es gibt zwei unterschiedliche Bauarten - die Vertikal- oder stehenden Holzspalter und die Horizontal- oder liegenden Holzspalter. Stehende …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Kehrmaschine

Im Hausgebrauch kommen vor allem Handkehrmaschinen zur Reinigung des Hofes oder Gartens zum Einsatz. Die verschiedenen Bürsten werden hier durch die …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Kompressor

Es gibt verschiedene Arten von Kompressoren. Neben den Mini-Kompressoren, die nur für einfaches Aufpumpen von Reifen und Rädern geeignet sind, gibt …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Laubsauger

Laubsauger für den Garten besitzen eine ähnliche Funktion wie Staubsauger. Durch einen vom Motor erzeugten Unterdruck wird durch das Rohr Laub …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Mähroboter

Mähroboter gibt es schon seit 1995. Die kleinen Geräte mähen den Rasen im Garten, anders als Rasenmäher, selbstständig ohne Zutun des Besitzers. …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Metalldetektor

Metalldetektoren dienen der Lokalisierung verschiedener Metallteile, Rohrleitungen oder auch elektrischer Leiter. Sie kommen somit bei der Schatzsuche…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Motorhacke

Motorhacken sind sehr leicht und können ohne großen Kraftaufwand über den zu bearbeitenden Acker oder Rasen geführt werden. Mit einem …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Motorsense

Wer es des Öfteren mit stark bewachsenen Wiesen, verwilderten Beeten oder wucherndem Gestrüpp zu tun hat, der wird mit einem Rasenmäher an seine …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Mulchmäher

Das „Mulchmähen“ gilt als die natürlichste und modernste Art der Rasendüngung. Im Gegensatz zum Mähen mit Standardmähern wird das gehä…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Rasenlüfter

Anders als bei einem Vertikutierer (mit oder ohne Fangsack) treibt ein Rasenlüfter bei der Rasenbelüftung seine Krallen nicht so tief in den Boden…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Rasenmäher

Eine schöne Grünfläche muss regelmäßig gepflegt werden. Dazu gehört auch das Trimmen auf die entsprechende Länge. Hier sind Rasenmäher das …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Rasentrimmer

Rasentrimmer und Freischneider kommen dort zum Einsatz, wo der Rasenmäher oder Mulchmäher nicht ausreicht: an Rasenkanten, unter Sträuchern und B…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Sandstrahlpistole

Grundlegend gibt es bei Sandstrahlpistolen zwei Arten. Eine Sandstrahlpistole mit Saugbecher verfügt nur über einen Anschluss für den Kompressor, …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Spaltaxt

Eine Spaltaxt dient dazu, bereits geschlagenes Holz in einzelne Holzscheite zu zerlegen – im Gegensatz zur Fällaxt, die zum Fällen von Bäumen …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Spalthammer

Bei einem Spalthammer handelt es sich um eine abgewandelte Axt, die sowohl Holz als auch Naturstein bearbeiten kann. Hauptsächlich wird der …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Spindelmäher

Ein Spindel- oder Handrasenmäher nimmt das Gras über mehrere Messer auf, die sich auf einer waagerecht rotierenden Spindel drehen und führt es an …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Streuwagen

Mit einem Streuwagen können Sie Salz, Granulate, Sand, aber auch Dünger oder Pflanzensamen gleichmäßig auf Ihrem Rasen oder auf Ihrem Gehweg …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Teleskop-Heckenschere

Mit einer Teleskop Heckenschere können Hecken in Höhe von drei bis vier Metern gestutzt werden. Das Gerät verfügt über ein zweiseitig mit Messern…

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Unkrautbrenner

Brenner bieten eine gute Alternative zum umweltschädlichen Spritzen von Unkraut. Thermoflamm ist dabei der Ausdruck für Unkrautvernichtung ohne …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Unkrautstecher

Unkrautstecher gehören zu den Gartengeräten und fallen dort unter die Methoden zur Unkrautvernichtung. Es handelt sich bei den Geräten um kleine …

zum Vergleich

Gartenwerkzeug Walzenhäcksler

Walzenhäcksler sind Schredder, die trockene und harte Äste mit einer scharfkantigen Walze zerkleinern und zerdrücken. Das fertige Häckselgut kann…

zum Vergleich