Das Wichtigste in Kürze
  • Gerade an engen Stellen, am Gartenzaun oder am Rand des Blumenbeets kommen Rasenmäher oftmals an ihre Grenzen. Gardena-Rasentrimmer sind hier die ideale Ergänzung.

gardena-rasentrimmer-test

1. Wofür wird ein Rasentrimmer von Gardena verwendet?

Rasentrimmer, oftmals auch Rasenkantenschneider genannt, gibt es in verschiedenen Ausführungen. Sie sind als Benzin-Rasentrimmer mit einem Verbrennungsmotor, als Akku-Trimmer oder als elektrische Rasentrimmer erhältlich. Sie eignen sich als ideale Ergänzung zu Rasenmähern, um Rasenflächen an Gartenzäune, Mauern oder Ähnlichem schneiden zu können. Durch ihre Bauart erreichen sie selbst enge Stellen und ermöglichen Ihnen somit auch den Schnitt von Gras oder Unkraut an fast unzugänglichen Stellen.

2. Was sagen gängige Online-Tests von Gardena-Rasentrimmern über die Unterschiede der einzelnen Modelle?

Betrachten Sie verschiedene Gardena-Rasentrimmer-Tests im Internet, können Sie einige Unterschiede feststellen. Im Vergleich der Rasentrimmer von Gardena gibt es zunächst zwei unterschiedliche Modellreihen. Das Sortiment von Gardena verfügt sowohl über elektrische Rasentrimmer als auch über Rasentrimmer mit Akku. Die Produktpalette reicht von günstigeren Einsteigermodellen, wie z. B. dem Gardena EasyCut 400, bis hin zu kraftvollen Rasentrimmern für anspruchsvolle Anwender. Die Gardena-Freischneider unterscheiden sich allerdings nicht nur im Antrieb (Akku oder Kabel), sondern auch in der Leistung der einzelnen Geräte. Ein weiterer Unterschied ist das Schneid-System. Hier stehen Faden oder Messer zur Auswahl. Je nach Modell liegt der Schnittkreis dabei zwischen 23 und 30 cm.

Hinweis: Beachten Sie, dass die Akkus in viele weitere Geräte von Gardena passen. Das Gardena-Akku-System ermöglicht Ihnen die Verwendung zahlreicher Produkte wie beispielsweise Rasenmähern oder Heckenscheren mit nur einem Akku-System.

3. Worauf gilt es beim Kauf eines Rasentrimmers von Gardena zu achten?

Möchten Sie einen Rasentrimmer von Gardena kaufen, so gibt es einige unterschiedliche Eigenschaften zu beachten. In diversen Tests von Gardena-Rasentrimmern im Internet werden diese genau unter die Lupe genommen. Sowohl die Leistung als auch das Gewicht können sich unterscheiden. Je nach Größe Ihres Gartens lohnt es sich, auf ein leistungsstärkeres Gerät zurückzugreifen. Einige Modelle verfügen über einen ausklappbaren Pflanzenschutz. Dieser ermöglicht ein präzises Arbeiten auch in der Nähe von Blumenbeeten und kann bei Bedarf hochgeklappt werden, um bis an den Rand einer Mauer schneiden zu können.

Eine Motorsense mit Akku empfiehlt sich vor allem, wenn Sie über keine Stromanschlüsse im Garten verfügen oder auf ein langes Verlängerungskabel verzichten möchten. Auch die Wahl des richtigen Schnitt-Systems kann ein wichtiger Kaufentscheid sein. Ein Schneid-System mit Messern ist eher starr, aber dafür oftmals im Wechsel einfacher. Faden dagegen ist deutlich flexibler und ermöglicht Ihnen einen perfekten Schnitt, beispielsweise an Mauern oder Zäunen. Wählen Sie jetzt aus unserer Vergleichstabelle den für Sie besten Rasentrimmer von Gardena, damit Sie zukünftig Ihren Garten perfekt in Schuss halten können.

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Gardena-Rasentrimmer Tests: