Das Wichtigste in Kürze
  • Funk-Rauchmelder können vernetzt werden. Somit werden Sie von allen Rauchmeldern, die miteinander verbunden sind, gewarnt, wenn einer von ihnen einen Brand meldet.

Funkrauchmelder-Set-Test

1. Wo und wie viele Rauchmelder werden laut diversen Online-Tests von Funkrauchmelder-Sets benötigt?

Um sicherzugehen, dass Sie bei einem Brand den Alarm nicht überhören, ist es empfehlenswert, jedes Zimmer (außer Küche und Badezimmer) mit einem Funkrauchmelder auszustatten. Funk-Rauchmelder-Sets sind vernetzbar. Sollte somit der Alarm eines Rauchmelders im Wohnzimmer starten, werden Sie auch von dem Funkrauchmelder im Schlafzimmer gewarnt.

Aus diesem Grund werden viele Funk-Rauchmelder-Sets angeboten. Sollten Sie lediglich einen Rauchmelder für Schlaf-, Wohn- und Kinderzimmer benötigen, reicht ein Funk-Rauchmelder im 3er-Set aus. Allerdings sind auch deutlich größere Sets erhältlich. Einige Hersteller bieten somit Funk-Rauchmelder in 10er-Sets an. So ein Funkrauchmelder-Set mit 10 Stück ist besonders gut für große Häuser mit vielen Räumen geeignet.

2. Wann muss ein Funk-Rauchmelder ausgetauscht werden?

Es wird empfohlen, nach zehn Jahren ein neues Funkrauchmelder-Set zu kaufen und Ihre aktuellen Rauchmelder zu ersetzen. Einige Funkrauchmelder-Sets können 10 Jahre ohne Batteriewechsel verwendet werden. Diese Funkrauchmelder-Sets arbeiten mit einer 10-Jahres-Batterie.

Funk-Rauchmelder, die keine Batterie mit einer solch langen Lebensdauer besitzen, geben ein Signal, wenn die Batterien fast leer sind und ausgetauscht werden müssen. Wie oft Sie die Batterien wechseln müssen, kann je nach Hersteller variieren. In den meisten Fällen beträgt die Batterie-Lebensdauer ein bis fünf Jahre. Beispiele für langlebige Funkrauchmelder finden Sie in der Tabelle unseres Funkrauchmelder-Set-Vergleichs, wie unter anderem Funkrauchmelder-Sets von Ei Electronics, Pyrexx oder Nemaxx.

Gängigen Funkrauchmelder-Set-Tests im Internet zufolge überzeugen Funk-Rauchmelder mit einer 10-Jahres-Batterie mit weniger Fehlalarmen als Rauchmelder mit gewöhnlichen Wechsel-Batterien.

3. Wie laut ist ein Funk-Rauchmelder?

Damit Sie den Alarm auch hören, sollte dieser laut genug sein. Dabei sollte es keine Rolle spielen, wo Sie sich im Haus befinden. Auch in der Nacht, wenn Sie schlafen, sollte der Alarm laut genug sein, um Sie aufzuwecken. Diversen Funkrauchmelder-Set-Tests zufolge besitzen die besten Funkrauchmelder-Sets eine Lautstärke von 85 Dezibel. Diese Lautstärke kann mit der Lautstärke eines Saxofons oder einer Hauptverkehrsstraße verglichen werden. Rauchmelder, welche nach DIN EN 14604 geprüft sind, erreichen diese Lautstärke. Somit ist es wichtig, vor dem Kauf eines Funk-Rauchmelder-Sets auf das DIN-EN-14604-Prüfsiegel zu achten. Damit können Sie sich sicher sein, dass der Rauchmelder eine optimale Lautstärke aufweist, welche Sie bei einem Brand warnen kann.

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Funkrauchmelder-Set Tests: