ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
Managementsystem für das Test- und Vergleichsverfahren.

Die besten Produkte aus der Kategorie Essig & Öle im Vergleich

Tests & Vergleiche aus der Kategorie Essig & Öle

Jede Speise ist nur so gut wie seine enthaltenen Gewürze, und ein Salat ist nie besser als das verwendete Essig-Öl-Dressing. Was Genussmenschen und Hobbyköche schon lange wissen, ist längst nicht mehr nur in Feinkost-Küchen Gewissheit, sondern sickert auch immer stärker zur breiten Masse durch. Wer eine leckere Sauce oder ein Vinaigrette für Salat und co. zubereiten möchte, der sollte möglichst auf qualitativ hochwertige Essige und Öle zurückgreifen, denn erst sie geben der Speise die richtige Würze und das besondere Aroma.

Vor allem in mediterranen Ländern ist dies schon lange kein Geheimnis mehr – hier ist häufig selbst das Öl, mit dem ein gutes Stück Fleisch gebraten wird, von nicht minderer Qualität als die Hauptzutat selbst, denn: Ein guter Essig und ein gutes Öl sind gesund und schmecken. Doch wer seine Speisen mit mehr als nur dem Standard Essig und Öl aus dem Supermarkt aufwerten möchte, der muss dafür auch häufig auch etwas tiefer in die Tasche greifen.

Sie suchen nach einem speziellen Öl, mit dem Sie Ihre Haut verwöhnen können, statt den Salat anzumachen? Kein Problem! In der Kategorie Hautpflege finden Sie verschiedene Körperöle, die Feuchtigkeit spenden und die Haut straffen können.

Güteklasse & Gewinnungsverfahren entscheiden über Geschmack und Qualität des Öls

Gerade beim Öl gibt es wesentliche Unterschiede, die Sie bei Ihrem Einkauf beachten sollten. Die Sorte gibt an, aus welcher Pflanze das Öl gewonnen wird, dies sagt jedoch noch nichts über den genauen Geschmack oder die Qualität aus. Beim klassischen Olivenöl ist es beispielsweise entscheidend, um welche Güteklasse und um welches Gewinnungsverfahren es sich handelt. Kaltgepresste Öle bzw. Öle aus erster Pressung sind am schonendsten hergestellt, wodurch sie geschmacklich und im Bezug auf die Inhaltsstoffe am hochwertigsten sind. Die Bezeichnung „nativ“ oder „nativ extra“ gibt an, dass es sich nicht um Mischungen, sondern um sortenreines Öl handelt. „Nativ extra“ besagt zudem, dass das Olivenöl einen besonders niedrigen Säuregehalt hat und ihm keine zusätzlichen Inhaltsstoffe beigefügt sind.

Pflanzenöle wie Walnuss-, Leinöl- oder Kürbiskernöl gelten als besonders gesunde Öle. Sie sollten jedoch nicht als Öle zum Braten oder Frittieren verwendet werden, da durch die Hitze ihre wertvolle Inhaltsstoffe und ihr Aroma verloren gehen. Hierfür eignen sich statt dessen Speisefette oder Speiseöle wie Erdnussöl, Rapsöl oder die gute alte Butter. Walnuss- und Kürbiskernöl hingegen passen aufgrund ihres charakteristischen Geschmacks ganz hervorragend zu Salaten und anderen kalten Speisen.

Der passende Essig für jedes Dressing

Auch das Pendant zum Öl – der Essig – ist in einer großen (geschmacklichen) Vielfalt anzutreffen und ist außerordentlich beliebt. Laut einer Umfrage steht der Essig mit rund 63% an dritter Stelle beim Ranking der beliebtesten Produkte zum Würzen (nach Senf und Ketchup). Und wie beim Öl müssen Sie sich auch hier entscheiden: Soll es für das Dressing oder die Essig-Öl-Marinade lieber der klassische Balsamico sein oder doch etwas anderes, wie beispielsweise ein Kräuteressig oder Weißweinessig?

Für welches Produkt Sie sich auch entscheiden, in unseren Ratgebern zum Thema Essig & Öle finden Sie viele nützliche Informationen zu verschiedenen Sorten und Marken. Außerdem sagen wir Ihnen, worauf es bei einem guten Öl oder Essig ankommt, welche Produkte sich für welche Speisen eignen und was u.a. die Stiftung Warentest im Rahmen ihrer Tests zu Essig & Ölen sagt.