Kürbiskernöl Test 2017

Die 7 besten Kürbiskernöle im Vergleich.

Berghofer Mühle Berghofer Mühle
Fandler Original bio Fandler Original bio
Fandler Original classic Fandler Original classic
Kürbiskernöl Deimel Kürbiskernöl Deimel
Kürbishof Koller Kürbishof Koller
Kürbishof Koller Weißblechdose Kürbishof Koller Weißblechdose
Steirerkraft Kürbiskernöl Steirerkraft Kürbiskernöl
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Berghofer Mühle Fandler Original bio Fandler Original classic Kürbiskernöl Deimel Kürbishof Koller Kürbishof Koller Weißblechdose Steirerkraft Kürbiskernöl
Vergleichsergebnis Hinweise zum Test- und Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,2sehr gut
05/2017
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
05/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
05/2017
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
05/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
05/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
05/2017
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
05/2017
Kundenwertung
bei Amazon
9 Bewertungen
17 Bewertungen
51 Bewertungen
26 Bewertungen
22 Bewertungen
3 Bewertungen
26 Bewertungen
Menge 250 ml
ca. 6,00 € pro 100 ml
500 ml
ca. 3,98 € pro 100 ml
250 ml
ca. 3,56 € pro 100 ml
2 x 500 ml
ca. 2,80 € pro 100 ml
500 ml
ca. 2,90 € pro 100 ml
250 ml
ca. 3,80 € pro 100 ml
500 ml
ca. 2,90 € pro 100 ml
aus ÖsterreichKürbiskernöl ist eine regionale Spezialität Österreichs, die seit dem 19. Jh. aus den Kürbiskernen des Steirischen Ölkürbisses gewonnen wird. Produkte aus anderen Ländern sind Nachahmungen.
Biosiegel bio siegelIn Deutschland gibt es anerkannte Labore, die Bio-Prüfsiegel vergeben dürfen. Diese werden mit dreistelligen Ziffern identifiziert. So wird sichergestellt, dass ein einheitlicher Standard besteht.
Gefäß Flasche Flasche Flasche Flasche Flasche Dose Flasche
Geschmack Nussa­roma, erin­nert an Maca­da­miaöl Kür­bisa­roma, kräftig Nuss- und Kür­bisa­roma Nussa­roma, mild Nussa­roma, kräftig Nussa­roma, kräftig leichtes Nussa­roma, sehr kräftig
Vorteile
  • aus­ge­zeichnet vom Test­ma­gazin "Kon­su­ment" mit "sehr gut" (06/2012)
  • aus nach­hal­tigem Anbau
  • hoch­wer­tige Auf­ma­chung
  • Her­s­teller mit hoher Kun­den­zu­frie­den­heit
  • sta­biler Aus­gießer für opti­male Dosie­rung
  • Anbau ohne che­mi­sche Syn­the­se­pro­dukte
  • Her­s­teller mit hoher Kun­den­zu­frie­den­heit
  • sta­biler Aus­gießer für opti­male Dosie­rung
  • Rösta­romen
  • Aus­zeich­nungen: "Gault-Millau" und "Kür­bis­kernöl Cham­pion" (2013/14)
  • umwelt­f­reund­liche Ver­pa­ckung
  • duftet nach Nüssen
  • auch in 0,25 l und 1 l erhält­lich
  • Rösta­romen
  • per­fekter Licht- und Bruch­schutz
  • auch in 0,5 l erhält­lich
  • kommt ori­ginal aus der Stei­er­mark
  • auch in 0,25 l und 1 l erhält­lich
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Erhältlich bei*

Kürbiskernöl-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Steirisches Kürbiskernöl ist eine regionale Spezialität Österreichs, die seit dem 19. Jh. aus den Kürbiskernen des Steirischen Ölkürbisses gewonnen wird. Die EU hat zum Schutz vor Nachahmung das Produkt mit dem Gütezeichen „Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.“ versehen.
  • Mit seinen vielen gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen ist Kürbiskernöl besonders für seine Heilkräfte im Bereich der Harnwege, der Blase und des Pankreas bekannt. Verschiedene Vitamine, Zink, Selen, mehrfach gesättigte Fettsäuren und pflanzliche Hormonstoffe bringen den Körper auf Vordermann.
  • Mit einer maximalen Erhitzungs-Temperatur von 120 °C kann Kürbiskernöl nicht fürs Braten und Frittieren genutzt werden. Sein Einsatzgebiet liegt dadurch überwiegend in der kalten Küche, z. B. lassen sich Salat, Suppe und Dressing damit verfeinern.

Kürbiskernöl Test
Speiseöl ist nicht nur durch seine aromatische Vielfalt in den meisten deutschen Haushalten zu finden. Auch seine gesundheitlichen Vorteile stehen im Mittelpunkt einer gesundheitsbewussten Lebensart und unterstützen eine ausgewogene Ernährung. Die bekanntesten Vertreter in der Küche sind das Sonnenblumen-, Raps- und mediterrane Olivenöl.

Aber immer mehr Menschen wollen durch den Geschmack echten Kürbiskernöls neue Würze in ihren Speiseplan bringen: Denn das Kürbiskernöl ist unter den Speiseölen als Delikatesse zu verstehen. Allerdings hat es einen eingeschränkten Anwendungsbereich und ist nicht für das Braten mit hohen Temperaturen geeignet.

Was alles wichtig ist, um das beste Kürbiskernöl für sich selbst zu finden und was wir für die Wahl zum Kürbiskernöl-Vergleichssieger beachtet haben, können Sie in den folgenden Kategorien zum Kürbiskernöl-Vergleich nachlesen.

1. Was ist Kürbiskernöl?

1.1. Geschichte

Nur wenige Kürbisse haben ihre hölzernen Kerne evolutionsbedingt verändert und anstelle der Verholzung weiche Häute um den Kern entwickelt. Erst um 1880 wurde diese Mutation am Steirischen Ölkürbis entdeckt und seitdem gezielt auf schalenlose und größere Kerne gezüchtet. Er gedeiht besonders in der Steiermark und teilweise in anderen begünstigen Gebieten Ost-Österreichs. Aus diesem Grund gilt nur das echte österreichische Kernöl als eine Spezialität.

1.2. Herstellung und Inhaltsstoffe

Inhaltsstoffe des Kürbiskernöls
  • Vitamin E, A und K
  • Zink
  • Selen
  • mehrfach gesättigte Fettsäuren
  • pflanzliche Hormonstoffe

Das Steirische Kürbiskernöl ist ein naturbelassendes Öl, ohne eine Vermischung mit einem anderen Speiseöl oder dem Zusatz von Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffen. Da die Kürbiskerne des Steirischen Ölkürbisses die beste Qualität versprechen, lehnen die heimischen Kürbisbauern importierte Kernware ab. Die Kürbisbauern ernten von September bis Oktober die sonnengereiften Kürbisse, um die Kürbiskerne vom Fruchtfleisch und deren Schalen zu trennen.

Die getrockneten Kürbiskerne durchlaufen vor ihrer Pressung mehrere Behandlungen: Sie werden gemahlen, gesalzen, gewässert, verknetet und darauffolgend schonend geröstet. Die Kaltpressung sorgt im Anschluss für die Entstehung der hochwertigen Kernöle. Nicht alle wertvollen Inhaltsstoffe der Kürbiskerne bleiben nach diesem Vorgang im Öl enthalten.

1.3. Ist Kürbiskernöl gesund?

Kürbiskernöl Kapseln

Auch Kürbiskernöl Kapseln sind gesund für die Blase und Prostata.

Besonders hochwertige Speiseöle mit einer guten Rohstoff-Qualität sind bedeutend für den Körper. Das Zentrum der Gesundheit warnt vor Öl mit gentechnisch veränderten Rohstoffen. Die Rohstoffe hochwertiger biologischer Öle seien hingegen von guter Qualität.  Das Kürbiskernöl aus Kürbiskernen zählt dazu und eignet sich problemlos für die Ernährung.

Es hat:

  • viele Vitamine
  • viele essenzielle Fettsäuren
  • den Effekt, den Cholesterinwert zu senken
  • den Effekt, Herz und Leber zu schützen
  • Einfluss auf die Haut, da es hautverjüngend wirkt

Studien zeigen außerdem eine positive Wirkung auf die Harnwege und Blase. 2006 belegt eine Untersuchung der taiwanesischen National Cheng Kung University zudem die Heilkraft des Öls bei einer vergrößerten Prostata.

Für die perfekte Dosierung und leichte Handhabung der gesundheitlichen Unterstützung können Kürbiskernöl Kapseln käuflich erworben werden. Alternativ lässt sich das Kürbiskernöl auch mit einem Löffel abmessen und täglich einnehmen.

  • Delikatesse unter den Speiseölen
  • viele gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe
  • steht unter hohem Qualitätsanspruch
  • sehr aromatisch
  • nicht für Garmethoden mit hohen Temperaturen geeignet

2. Kürbiskernöl als ein Typ verschiedener Speiseöle

Neben dem Kürbiskernöl gibt es viele andere hochwertige Speiseöle, wie: Leinöl, Olivenöl und Schwarzkümmelöl. Alle haben ihre Vor- und Nachteile oder sind für unterschiedliche Bereiche anwendbar. Der Kürbiskernöl-Vergleich 2017 zeigt eine kleine Übersicht:

Kürbiskernöl Leinöl Olivenöl Schwarzkümmelöl
  • kalte Küche
  • schützt Herz und Leber, positiv für Harnwege, Blase, Prostata und senkt Cholesterinwert
  • aromatisch, nussig-röstig
  • aus Österreich
  • teuer
  • kalte Küche
  • viele Omega-3-Fettsäuren, verbessert Cholesterin-und Blutfettwerte, fördert Konzentration
  • intensiv nussig bis heuig
  • aus China, Indien, Kanada
  • teuer
  • kalte/warme Küche
  • gut gegen Diabetes und Bluthochdruck, hilft gegen Magen-Darm-Geschwüre und Gallenstein
  • mild bis kräftig fruchtig
  • aus Staaten am Mittelmeer
  • preiswert bis teuer
  • kalte Küche
  • schmerzlindernd, antibakteriell, senkt Blutdruck, schützt Niere und Leber
  • würzig, bitter, recht scharf
  • aus arabischen Ländern, Westasien, Südeuropa
  • sehr teuer
Steirisches Kürbiskernöl fällt durch seinen angenehmen Geschmack, der weder zu mild noch zu aufdringlich ist, auf. Außerdem gehört es zu den gesündesten Pflanzenölen für den menschlichen Körper. Die Spezialität aus Österreich ist, wie die meisten hochwertigen Öle, auf die kalte Küche beschränkt.

3. Kaufberatung für Kürbiskernöl: Darauf müssen Sie achten

3.1. Einsatzbereich

Preischeck

Die Qualität österreichischen Kernöls hat ihren Preis und zu günstige Angebote weisen auf Fälschungen hin.

Das hochwertige Kürbiskernöl macht in der kalten Küche eine besonders gute Figur. Mit seinem aromatischen Geschmack lassen sich Salate, Dressings und warme Speisen, wie z. B. Suppen, verfeinern. Selbst als Backzutat wird es verwendet. Durch die grüne bis bräunliche Farbe kann jedes Gericht mit dem Kernöl optisch ansprechend hergerichtet werden. Auch das Erhitzen von Kürbiskernöl ohne Geschmackseinbußen ist bis 120 °C möglich. Da Braten und Frittieren viel höhere Temperaturen benötigen, ist es für diese Garmethoden jedoch ungeeignet.

3.2. Herkunftsland

Geschützte geographische Angabe

Das EU-Gütezeichen „g.g.A.“ steht für die Qualität von Lebensmitteln und schützt sie.

Der Name Steirisches Kürbiskernöl verrät den engen Bezug von diesem Lebensmittel zu seiner Regionalität. Das echte Kürbiskernöl kommt aus Österreich – überwiegend aus der Steiermark. Das Steirische Kürbiskernöl wird durch die EU-Kommission mit der Regionalmarke Steirisches Kürbiskernöl g.g.A. geschützt. Der Herkunftsschutz sichert die Qualität durch einen transparenten Verarbeitungsvorgang. Achten Sie auf das „g.g.A.“-Gütezeichen, um unseriöse Hersteller zu umgehen.

3.3. Verpackung

Die Einwirkung von Licht, Wärme und Sauerstoff beschleunigt den Fettverderb, was mit der richtigen Verpackung und Lagerung verzögert werden kann. Dunkle oder lichtundurchlässige Flaschen und Dosen verhindern den Kontakt von Sonnenstrahlen mit dem Speiseöl. Je größer das Behältnis ist, umso mehr Sauerstoff kann sich mit dem Verbrauch des Kürbiskernöls darin sammeln und die Fettsäuren angreifen.

Reinigungshinweis: Nach dem Gebrauch des Kürbiskernöls empfiehlt es sich den Flaschenrand von den Ölresten zu säubern, da Kleinstmengen Öl leichter oxidieren.

3.4. Aufbewahrung

Ein Lebensmittel verdirbt schneller, wenn sein Behältnis geöffnet ist. Demzufolge unterscheidet sich die Aufbewahrung des Kürbiskernöls nach diesem Faktor:

ungeöffnet geöffnet
kühl (unter 18° C) und dunkel lagern, z.B im Keller im Kühlschrank lagern
Haltbarkeitsdatum nicht überschreiten (ca. 9-12 Monate) nach 8-12 Wochen aufbrauchen

4. Steirisches Kürbiskernöl in der Praxis

Kürbiskernöl Rezepte zeigen den richtigen Einsatz des Öls, um seinen besonderen Geschmack zur Geltung zu bringen. Die Gerichte werden mit dem Kürbiskernöl aber nicht nur würziger, sondern bekommen einen Schub für die Gesundheit dazu. Lassen Sie sich von den verschiedenen Rezept-Ideen dieser Welt verwöhnen. Zum Einstieg bietet der Kürbiskernöl-Vergleich 2017 einen Rezeptvorschlag für Jedermann: ein Salat mit Kürbiskernöl.

Die Zutatenliste für Kürbiskernöl-Salat (pro Person):

25 g Blattsalat
10 g Blattspinat
10 g Postelein
1 Blatt Sauerampfer
1 Lauchzwiebel
0,5 rote Zwiebeln
Schnittlauch
Petersilie
Sprossen (Alfalfa, Rettich, Radieschen, o.ä.)
Zitronensaft
Kürbiskernöl
Meersalz
Pfeffer
Knoblauch

Die Anleitung zum Kürbiskernöl-Salat:

5. Kürbiskernöl bei der Stiftung Warentest

Kürbiskernöl Fandler

Kürbiskernöl gibt es in einer dunklen Flasche zum Schutz vor Sonneneinstrahlung.

In Kooperation mit der österreichischen Verbraucherzeitschrift Konsument (06/2012) hat die Stiftung Warentest das Thema Kürbiskernöl behandelt. Die Ergebnisse dazu hat die Stiftung Warentest auszugsweise und in Form eines Merkblattest mit verschiedenen Tipps in einem Artikel 2012 veröffentlicht. Dieser beinhaltet keine Platzierung der aufgeführten Kürbiskernöle und hat sich lediglich auf deren Herkunftsort und Seriosität spezialisiert.

In unserem Kürbiskernöl-Vergleich 2017 haben wir diese Informationen berücksichtigt. Die Informationen von Stiftung Warentest zum Thema Kürbiskernöle lassen sich hier abrufen.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Kürbiskernöl

6.1. Für wen lohnt es sich, Kürbiskernöl zu kaufen?

Der Kürbiskernöl-Vergleich 2017 zeigt, dass Kürbiskernöl nicht nur als eine Delikatesse unter den Speiseölen gilt, sondern auch viele gesunde Stoffe enthält. Der nussige Geschmack bringt eine neue Würze in die kalte Küche und ist durch den hohen Qualitätsanspruch der Kürbisbauern, an den Kürbis, seine Kerne und das Kürbiskernöl, besonders aromatisch. Wer gern außergewöhnlich würzt, etwas Neues probieren möchte oder viel Wert auf gesunde Speisen legt, ist bei Kürbiskernöl an der richtigen Adresse.

6.2. Welchen Vorteil haben Kürbiskernöl Kapseln?

Kürbiskernöl und Kürbiskerne

Sowohl Kürbiskernöl als auch natürliche Kürbiskerne sind gesund.

Mit der entsprechenden Anleitung zur Dosierung der Kürbiskernöl Kapseln lässt sich die gewünschte tägliche Menge effizient bestimmen. Außerdem ist der Gebrauch handlicher, da nicht gekleckert werden kann oder ein Löffel zum Einnehmen benötigt wird. Kapseln sind jedoch ausschließlich für den gesundheitlichen Aspekt des Kürbiskernöls und nicht zum Würzen für Speisen gedacht. Sie unterstützen die Gesundheit der Blase, der Leber und wirken sich positiv auf den Cholesterinspiegel sowie Blutdruck aus.

6.3. Wie geht Kürbiskernöl Dressing?

Es gibt viele Rezepte für Kürbiskernöl Dressing. Probieren Sie doch einmal dieses hier aus:

80 ml Olivenöl
1 EL Kürbiskernöl
1 TL Honig
1 TL Senf
20 ml Rotweinessig
50 ml Wasser
20 g Kürbiskerne, gehackt
Pfeffer aus der Mühle
SalzVermischen Sie: Senf, Honig als auch den Rotweinessig. Danach fügen Sie die Öle langsam hinzu. Das Gemisch mit Salz und Pfeffer, sowie gehackten Kürbiskernen abschmecken.

Guten Appetit!

6.4. Wie hoch ist bei Kürbiskernöl der Preis pro Liter?

Die Stiftung Warentest rät davon ab, Kürbiskernöl unter einem Preis von 19 Euro pro Liter zu erwerben. Das echte Steirische Kürbiskernöl hat seinen Preis entsprechend der hohen Qualität. Liegt der Preis zu niedrig, handelt es sich sehr wahrscheinlich um ein Mischöl mit minderwertigen Rohstoffen.

Vergleichssieger
Berghofer Mühle
sehr gut (1,2) Berghofer Mühle
9 Bewertungen
14,99 € Zum Angebot
Preis-Leistungs-Sieger
Fandler Original classic
gut (1,5) Fandler Original classic
51 Bewertungen
8,90 € Zum Angebot
Kommentare (2)
  1. Marie C.:

    Liebes Vergleich-Team,

    ich habe gesehen, dass mein offenes Kürbiskernöl in den Kühlschrank soll. Nun steht es schon 4 Wochen einfach in der Küche, riecht aber noch super! Kann ich es trotzdem noch benutzen?

    Antworten
    1. Vergleich.org:

      Hallo Marie C.,

      in der Küche wird es oft recht warm, also schnell in den Kühlschrank damit. Da es gekühlt 8-12 Wochen hält, wirst du den Maximalwert nicht mehr erreichen. Achte einfach ab jetzt weiterhin auf den Geschmack und den Geruch deines Kürbiskernöls und brauche es in den nächsten 4 Wochen auf. Guten Appetit!

      Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Freude beim Kürbiskernöl,
      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Essig & Öle

Jetzt vergleichen
Apfelessig Test

Essig & Öle Apfelessig

Apfelessig ist ein aus Apfelwein gewonnener Obstessig, der zur inneren und äußeren Anwendung genutzt werden kann. Bei regelmäßiger Anwendung wird …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Arganöl Test

Essig & Öle Arganöl

In mehreren Produktionsschritten wird Arganöl aus den nussähnlichen Früchten der Arganbäume gewonnen. Diese sind nur im südwestlichen Teil des …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Avocadoöl Test

Essig & Öle Avocadoöl

Trotz ihrer grünen Farbe und ihres buttrigen Geschmacks gehört die Avocado (lat. Persea americana) zu den Früchten. Das Lorbeergewächs stammt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Balsamico-Essig Test

Essig & Öle Balsamico-Essig

Der beliebte Aceto Balsamico, der auf Deutsch Balsamessig genannt wird, hat seinen Ursprung im norditalienischen Modena. Der echte Aceto Balsamico di …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Erdnussöl Test

Essig & Öle Erdnussöl

Erdnussöl wird aus Erdnüssen gewonnen und ist vor allem in der asiatischen Küche weit verbreitet. Für den Wok ist es ein ideales Bratöl, aber auch in …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Hanföl Test

Essig & Öle Hanföl

Hanföl wird aus den Hanfsamen gewonnen und enthält kaum psychoaktive Wirkstoffe wie das Tetrahydrocannabinol (THC) in der Marihuana-Droge. Es besteht …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Jojobaöl Test

Essig & Öle Jojobaöl

Jojobaöl wird aus den Samen der Jojobapflanze gewonnen, die in trockenen Wüstengebieten zu Hause ist. Die Samen enthalten das eigentliche Jojoba-Wachs…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kokosöl Test

Essig & Öle Kokosöl

Kokosöl wird aus dem Fruchtfleisch der Kokosnuss gewonnen und enthält neben vielen Nährstoffen, wie zum Beispiel Vitamin E, bis zu 60 Prozent …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Lavendelöl Test

Essig & Öle Lavendelöl

Lavendelöl gehört zu den ätherischen Ölen und wird aus den Blüten des Lavendels gewonnen. Zur Herstellung werden drei Lavendelarten genutzt: echter …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Leinöl Test

Essig & Öle Leinöl

Leinöl enthält viele wichtige Omega-3-Fettsäuren und Vitamin E. Seine hervorragenden Eigenschaften machen es zum absoluten Gesundheits-Knüller. Es …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Mandelöl Test

Essig & Öle Mandelöl

Pflegendes Mandelöl wird aus Früchten des Mandelbaums gewonnen (lat. Prunus dulcis), den man vor allem im Mittelmeerraum und in Kalifornien antrifft…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Olivenöl Test

Essig & Öle Olivenöl

Olivenöl kommt besonders in der mediterranen Küche des Mittelmeers zum Einsatz. Aber auch in Deutschland wird es immer beliebter und öfter zum …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Palmöl Test

Essig & Öle Palmöl

Palmöl ist mit rund 30 Prozent Marktanteil das wichtigste Speiseöl der Welt. Häufig handelt es sich dabei allerdings um weißes, raffiniertes Palmöl, …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rizinusöl Test

Essig & Öle Rizinusöl

Rizinusöl wird aus den Samen des sogenannten Wunderbaumes gewonnen. Diese Pflanze wird seit Jahrtausenden als Kulturpflanze genutzt…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schwarzkümmelöl Test

Essig & Öle Schwarzkümmelöl

Echter Schwarzkümmel, auch als Nigella sativa bekannt, galt schon im alten Ägypten als schmackhafte Würzpflanze und überzeugte zusätzlich durch seine …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Trüffelöl Test

Essig & Öle Trüffelöl

Trüffelöl wird nicht aus Trüffeln gewonnen. Das Basisöl (meist Oliven- oder Rapsöl) wird mit Trüffelaroma oder richtigen Trüffeln versetzt, sodass es …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Walnussöl Test

Essig & Öle Walnussöl

Walnussöl wird aus den essbaren Kernen der Walnuss gewonnen. Besonders hochwertig sind Bio-Öle aus Kaltpressung, denn sie enthalten wichtige …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Weizenkeimöl Test

Essig & Öle Weizenkeimöl

Weizenkeimöl wird aus den Keimlingen des Weizens hergestellt, welche in der Regel bei der Produktion von Weißmehl anfallen. Für einen Liter …

zum Vergleich