Das Wichtigste in Kürze
  • Die besten griechischen Olivenöle sind sehr reich an ungesättigten Fettsäuren und enthalten mindestens 78 g pro 100 ml Öl.

1. Was zeichnet gutes griechisches Olivenöl aus?

Griechisches Olivenöl ist ebenso beliebt wie spanisches oder italienisches Olivenöl und kein Herkunftsland kann als das beste deklariert werden. Das milde und warme Klima, das in allen Mittelmeerländern herrscht, schafft optimale Bedingungen für das Wachstum der Olivenbäume.

Ein wichtiges Qualitätskriterium ist, wie in gängigen Tests von griechischen Olivenölen beschrieben wird, die Güteklasse. Diese unterscheidet verschiedene Qualitätsstufen, wobei „nativ extra“ die beste darstellt. Die meisten griechischen Olivenöle haben auch diese Auszeichnung, die aussagt, dass die Öle schonend kaltgepresst wurden, einen maximalen Säuregehalt von 0,8 % aufweisen und geschmacklich einwandfrei sind.

Griechisches natives Olivenöl ohne den Zusatz „Extra“ ist die zweithöchste Qualitätsstufe und ebenfalls schonend kaltgepresst. Der Säuregehalt liegt bei maximal 2 % und leichte geschmackliche Abweichungen können vorkommen.

Welcher Güteklasse die Olivenöle entsprechen, können Sie ganz einfach der Tabelle unseres Vergleichs von griechischen Olivenölen entnehmen.

2. Was sagen Tests von griechischem Olivenöl im Internet zur regionalen Herkunft der Öle?

Sehr viele griechische Olivenöle stammen aus Kreta. Aber auch die Regionen Kalamata und Peloponnes zählen zu den stärksten Produktions-Regionen.

Laut gängigen Tests von griechischen Olivenölen im Internet wird hauptsächlich die Olivensorte Koroneiki zu Öl verarbeitet. Sie hat einen milden Geschmack, der häufig von einer sanften Zitrusnote begleitet wird.

3. Gibt es auch griechisches Bio-Olivenöl?

Ja, es gibt auch original griechisches Olivenöl in Bio-Qualität. Bei diesem werden nur Früchte aus biologisch einwandfreiem Anbau verarbeitet. Das bedeutet, die Olivenbäume wachsen ohne den Einsatz von chemischen Düngemitteln oder Schädlingsbekämpfungsmitteln. So gelangen auch keine Rückstände dieser Stoffe in das Olivenöl und diesem werden auch keine anderen Zusätze beigemengt.

Es gibt griechisches Olivenöl in Kanistern (diese sind in der Regel aus Metall und fassen 5 Liter griechisches Olivenöl) oder Glasflaschen, die zwischen 0,5 und 1 Liter fassen.

Möchten Sie sich für zu Hause griechisches Olivenöl kaufen, empfehlen wir Ihnen eine handliche Glasflasche zu wählen. Mit dieser können Sie das Öl leichter dosieren. Haben Sie eine Flasche, die Sie immer wieder auffüllen, dann eignet sich natürlich auch ein Kanister Olivenöl aus Griechenland. So haben Sie einen großen Vorrat und können die kleine, handliche Flasche für den Gebrauch in der Küche immer wieder auffüllen.

Griechisches-Olivenöl-Test

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Griechisches Olivenöl Tests: