Erythrit Test 2017

Die 7 besten Erythritol Zuckerersatz Produkte im Vergleich.

Xucker Puder-Xucker Xucker Puder-Xucker
HNK Steviamarkt Erythritol Zuckerersatz HNK Steviamarkt Erythritol Zuckerersatz
Sukrin Pur Zuckerersatz Erythritol Sukrin Pur Zuckerersatz Erythritol
Xucker Light Xucker Light
Buxtrade Erythritol Buxtrade Erythritol
-carb Puderzucker Erythritol -carb Puderzucker Erythritol
-carb Zucker Erythritol -carb Zucker Erythritol
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Xucker Puder-Xucker HNK Steviamarkt Erythritol Zuckerersatz Sukrin Pur Zuckerersatz Erythritol Xucker Light Buxtrade Erythritol -carb Puderzucker Erythritol -carb Zucker Erythritol
VergleichsergebnisTÜV Siegel TÜV-geprüftes Test- & Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung 1,3 sehr gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
08/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
10/2017
Kundenwertung
bei Amazon
41 Bewertungen
noch keine
31 Bewertungen
noch keine
26 Bewertungen
noch keine
36 Bewertungen
Darreichungsform Erythrit Zuckerersatz kann als Kristallzucker oder als Puderzucker vorliegen. Die Eigenschaften beider Darreichungsformen sind die gleichen wie von normalem Zucker. Puder­zu­cker Kri­s­tall­zu­cker Kri­s­tall­zu­cker Kri­s­tall­zu­cker Kri­s­tall­zu­cker Puder­zu­cker Kri­s­tall­zu­cker
Menge
Preis pro 100g
0,7 kg
ca. 1,60 € pro 100 g
4,5 kg
ca. 0,91 € pro 100 g
0,5 kg
ca. 1,41 € pro 100 g
1 kg
ca. 1,00 € pro 100 g
1 kg
ca. 0,99 € pro 100 g
0,5 kg
ca. 1,56 € pro 100 g
1 kg
ca. 1,00 € pro 100 g
Kalorien pro 100 g Erythrit wird vom Körper kaum verstoffwechselt, weswegen es auch keine Kalorien enthält. Einige Hersteller geben die Kalorienanzahl dennoch mit 20 kcal pro 100 g an, da Erythrit zu 10 % vom Dickdarm aufgenommen wird und somit nicht zu 100 % kalorienfrei ist.

Die Angabe 0 kcal/100 g ist rechtlich aber korrekt, da die Kalorienanzahl pro 1g unter dem anzugebenden Bereich liegt.
0 kcal 20 kcal 0 kcal 20 kcal 0 kcal 0 kcal 0 kcal
ohne Gentechnik hergestellt Ja Nein Nein Ja Ja Nein Ja
vegan Ja Ja Ja Ja Nein Nein Nein
zum Backen geeignet Ja Ja Ja Ja Ja Nein Ja
zahnfreundlich Ja Ja Ja Ja Ja Nein Ja
Verpackung Dose
wie­der­ver­sch­ließbar
Eimer
wie­der­ver­sch­ließbar
Beutel
wie­der­ver­sch­ließbar
Dose
wie­der­ver­sch­ließbar
Beutel
wie­der­ver­sch­ließbar
Eimer
wie­der­ver­sch­ließbar
Eimer
wie­der­ver­sch­ließbar
Vorteile
  • löst sich sehr gut
  • her­vor­ra­gend zum Backen geeignet
  • für Fros­tings und Eischnee geeignet
  • löst sich gut
  • sch­meckt beson­ders gut in heißen Getränken
  • löst sich gut
  • gut zum Mar­me­lade Ein­ko­chen geeignet
  • sch­meckt sehr gut mit Obst
  • löst sich gut
  • sch­meckt beson­ders gut in heißen Getränken
  • löst sich gut
  • in wei­teren Packungs­größen erhalt­lich
  • löst sich gut
  • zum Kara­mel­li­sieren und Kan­dieren geeignet
  • in wei­teren Vari­anten erhält­lich
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Erythrit bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,7 /5 aus 14 Bewertungen

Erythrit-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Erythrit, auch Erythritol genannt, ist ein natürlicher Zuckerersatz, der aus Maisstärke gewonnen wird. Er hat keine Kalorien und keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel, weswegen er für Diabetiker geeignet ist.
  • Erythrit gibt es in zwei Formen: Als Kristallzucker oder als Puderzucker. Beide sind zum Backen und zum Süßen von Getränken gut geeignet.
  • Erythritol kann auch als Mittel gegen Fruchtfliegen eingesetzt werden. In Wasser gelöst zieht es die Fliegen an und wirkt toxisch auf sie, wenn sie es zu sich nehmen.

Erythrit Test

Laut der Deutschen Diabetes Gesellschaft waren 2015 rund sechs Millionen Menschen in Deutschland an Diabetes mellitus erkrankt. Diabetiker müssen bei ihrer Ernährung ganz besonders vorsichtig sein und oft auf Süßes verzichten. Oder: Selber backen ohne Zucker. Das geht am besten mit Zuckerersatzstoffen wie Xylit, Sorbitol oder Stevia.

Relativ neu ist der Zuckerersatz Erythrit. Er hat null Kalorien und wird vom Körper nicht verstoffwechselt. So hat er keinerlei Einfluss auf den Blutzucker.

Was es mit Erythrit auf sich hat, wo es das beste Erythrit gibt und worauf Sie achten sollten, wenn Sie Erythrit kaufen wollen, erklärt Ihnen der Ratgeber zu unserem Erythrit-Vergleich 2017.

1. Was ist Erythrit?

Namen Wirr Warr

Erythrit wird auch unter dem Namen Erythritol verkauft. Dabei ist der Begriff Erythritol zum einen das englische Wort für Erythrit und zum anderen ein vom Handel generierter Name wie z.B. die bekannten Markennamen Sukrin oder Erythrit-Xucker, die inzwischen aufgrund ihrer Bekanntheit synonym für Erythrit gebraucht werden.

Erythrit, oft auch Erythritol genannt, ist ein Zuckerersatz, der sowohl von der Lebensmittel- und Pharmaindustrie als Süßstoff genutzt wird, als auch zu Hause zum Backen oder Süßen verwendet werden kann.

Chemisch gesehen ist Erythrit ein sogenannter Zuckeralkohol. Es bildet süß schmeckende Kristalle, die in etwa 70 % der Süße von Zucker besitzen. Mit Alkohol hat es aber außer der chemischen Struktur nichts zu tun.

Natürlicherweise kommt Erythrit in kleinen Mengen in Käse, Birnen, Wassermelonen, Erdbeeren oder Pflaumen vor. Für industrielle Zwecke und die dort benötigten Großmengen kann aus diesen Früchten allerdings nicht genug natürliches Erythrit hergestellt werden. Daher wird es aus Zucker durch Fermentation gewonnen.

Erythrit Nährwert

Die Strukturformel von Erythrit.

Dazu wird aus Mais- oder Weizenstärke Zucker extrahiert, der dann wiederum mit Hefe vermischt und vergoren wird. Dieses Gemisch wird dann eingekocht, bis nur noch die Erythritkristalle übrig sind. Der Erythrit-Zucker wird dann noch mehrmals gereinigt.

Besonders bekannt ist Erythrit als Süßstoff bei Diabetes oder für low-carb-Diäten. Denn im Gegensatz zu Zucker und anderen Süßstoffen hat Erythrit nahezu keine Kalorien. Es wird nicht verstoffwechselt, wodurch kein Energieumsatz stattfindet. Deswegen nimmt Erythrit keinerlei Einfluss auf den Blutzuckerspiegel.

Erythritol wird einfach wieder über den Dünndarm und den Urin ausgeschieden. Das ist auch der Grund, warum die sonst üblichen Nebenwirkungen von Süßstoffen wie Blähungen und Durchfall bei Erythritol zwar auftreten können, aber weitaus weniger stark sind.

Achtung: Auch Erythrit kann Nebenwirkungen haben. Bei übermäßigem Verzehr kann es abführend wirken. Verwenden Sie daher nicht mehr als 11 mg/kg Körpergewicht pro Tag.

Erythrit ist Zucker im Geschmack sehr ähnlich, hinterlässt jedoch auf der Zunge ein kaltes Gefühl. Erschrecken Sie also nicht bei Ihrem ersten Mal mit Erythrit.

Zudem fördert Erythritol, ähnlich wie der Süßstoff Xylit, keine Karies-Bildung und wird daher vermehrt in Zahnpflegeprodukten verwendet.

Die Vor- und Nachteile von Erythrit als Zuckerersatzstoff auf einen Blick:

  • hat keine Kalorien
  • für Diabetiker geeignet
  • zahnfreundlich
  • fast so süß wie Zucker
  • hinterlässt kühles Gefühl auf der Zunge
  • muss in größeren Mengen verwendet werden

Auch der Bayrische Rundfunk hat sich schon einmal mit Erythrit beschäftigt:

2. Welche Darreichungsformen von Erythrit gibt es?

Reiner Erythritol Zuckerersatz wird in zwei Varianten angeboten: In Kristallform und gemahlen in Pulverform. Da Erythrit gerne zum Backen und Kochen verwendet wird, sind diese beiden dem normalen Haushaltszucker verwandten Formen nur sinnvoll. Wo die jeweiligen Vor- und Nachteile liegen, zeigt folgende kurze Übersicht:

Form Anmerkungen
Erythrit-Kristallzucker Zuckerersatz Erythritol Erythritol liegt von Natur aus, genauso wie Zucker, in kristalliner Form vor.

Dadurch ist es zum Backen geeignet, da es die Masse des fehlenden Zuckers ausgleicht und so die meisten Kuchen-Rezepte mit Erythrit funktionieren. Das Einkochen von Konfitüre oder Marmelade kann sich mit Erythrit in Kristallform mitunter schwierig gestalten. Einige Hersteller haben darauf reagiert und ihr Erythrit in feineren Kristallen auf den Markt gebracht. Zu diesen zählen unter anderem Sukrin, Naturtotal und -carb.

Die Löslichkeit von Erythrit-Zucker in Flüssigkeiten ist zwar grundsätzlich gut, besser löst er sich aber in heißen Flüssigkeiten wie Tee oder Kaffee.

Erythrit-Puderzucker Puderzucker Erythrit backen Wenn Erythrit als Puderzucker vorliegt, löst er sich besonders gut in kalten und heißen Flüssigkeiten auf und eignet sich hervorragend zum Backen.

Puderzucker aus Erythritol ist sogar noch etwas besser dafür geeignet, da er sich noch leichter löst und er somit keine kleinen Klümpchen bildet oder krümelig bleibt.

Zudem kann er in der Regel für Eischnee, Konfitüren oder Cupcake-Frostings verwendet werden. Er macht sich auch sehr gut in Quarkspeisen oder Joghurt.

Hinweis: Beide Formen des Zuckerersatzes Erythritol sind zahnfreundlich und nahezu kalorienfrei. Wenn Sie mit Erythrit abnehmen wollen, können Sie also gerne beide Arten verwenden.

3. Kaufberatung für Erythrit: Darauf sollten Sie achten

Erythrit ist eine Alternative zu normalem Haushaltszucker und zu anderen Süßstoffen wie z.B. Stevia. Anders als Stevia hinterlässt der Süßstoff Erythritol keinen bitteren Nachgeschmack und kommt damit dem Geschmack von Zucker am nächsten.

Wenn Sie sich nun dafür entscheiden, Erythrit kaufen zu wollen, sollten Sie die folgenden Dinge beachten:

3.1. Darreichungsform

Erythrit Schoko

Für kleine Naschkatzen: Schokolade mit Erythrit.

Der Süßstoff Erythrit liegt, wie bereits erwähnt, genauso wie Zucker als Kristallzucker oder als Puderzucker vor.

Je nachdem, wozu Sie Erythrit benötigen, sollten Sie die Darreichungsform wählen.

Wer Erythrit zum Backen und Kochen verwenden möchte, kann zwar beide Typen benutzen, wir empfehlen aber, lieber zum Erythrit-Puderzucker zu greifen. Dieser löst sich besonders schnell auf. Gleichzeitig gleicht er auch die Masse, die der Zucker normalerweise im Teig liefern würde, aus. Darüber hinaus ist er etwas vielseitiger als sein kristalliner Kollege. Mit Pulver aus Erythritol können Sie auch leckere Frostings, Eischnee, Konfitüren oder Quarkspeisen zubereiten. Diese Vielseitigkeit schlägt sich allerdings im Preis nieder. Puderzucker ist in der Regel etwas teurer.

Erythrit Rohrzucker

Für den nächsten Caipi: Auch Rohrzucker-Ersatz kann mittlerweile aus Erythrit hergestellt werden.

Liebhaber von heißen Getränken sollten zum normalen Erythrit-Zucker greifen. Er löst sich in heißen Flüssigkeiten sehr gut auf und verleiht ihnen eine angenehme und nicht zu dominante Süße. Erythrit-Zucker ist auch zum Backen geeignet, kann sich jedoch mitunter nicht komplett auflösen und ein etwas krümeliges Gefühl im Mund verursachen. Erythrit in Kristallform ist zudem etwas günstiger als Puderzucker aus Erythritol.

Beide Produkt-Kategorien werden in der Regel in einer wiederverschließbaren Verpackung geliefert. Die gängige Menge ist Erythrit im 1 kg Beutel. Wer einen größeren Bedarf an Erythrit hat, kann aber auch zum 5 kg Eimer greifen. Wir empfehlen solche großen Mengen für Bäckereien, die z.B. Erythrit für Diabetes-Rezepte verwenden oder mit Erythrit Schokolade oder Toppings süßen möchten.

Tipp: Erythrit zieht kein Wasser an, weswegen es sehr leicht zu lagern ist. Anders als Zucker klumpt es bei Feuchtigkeit nicht zusammen. In der Regel ist es zwei Jahre haltbar. Lagern Sie es dennoch verschlossen, dunkel und trocken.

3.2. Herstellung

Erythrit wird unter anderem aus Maisstärke gewonnen. Das ist nicht unproblematisch, da Mais, wenn er nicht aus der EU stammt, Genmais sein kann. Wenn Sie keinen Genmais zu sich nehmen möchten, empfehlen wir Ihnen nur Produkte aus unserem Erythrit-Vergleich zu kaufen, die den Hinweis „ohne Gentechnik hergestellt“ tragen.

Die gute Nachricht: Alle Erythrit-Produkte im Vergleich sind reines Erythrit, enthalten also keine Zusatzstoffe, und die meisten sind vegan.

Hinweis: Sie suchen Bio-Erythrit? Dies wird lediglich von kleineren Online-Händlern zu recht hohen Preisen vertrieben. Daher haben wir zunächst auf Bio-Produkte in unserem Erythrit-Vergleich verzichtet.

3.3. Zucker und Co. – was Sie über die wichtigsten natürlichen Süßungsmittel wissen sollten

Süßungsmittel Beschreibung
 ZuckerZucker Erythrit
  • aus Zuckerrüben oder Zuckerrohr hergestellt
  • in verschiedenen Varianten u.a. als Kristallzucker, Puderzucker oder Würfelzucker erhältlich
  • klassisches Süßungsmittel
  • verursacht Karies
  • hat pro 100 g rund 380 kcal
  • hat Einfluss auf den Blutzuckerspiegel
  • für Tiere ungiftig
 XylitXylit Erythrit
  • aus Holz- und Maisresten hergestellt
  • als Kristall- und Puderzucker erhältlich
  • wird oft als Zuckerersatz in Zahnpflegeprodukten verwendet
  • verursacht leicht kühles Gefühl auf der Zunge
  • zahnfreundlich, verursacht keinen Karies
  • hat pro 100 g rund 240 kcal
  • hat geringen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel
  • für Hunde und Kaninchen extrem giftig
 SteviaStevia Zucker
  • aus den Blättern der Stevia-Pflanze hergestellt
  • als Tabletten, Liquid oder Pulver erhältlich
  • leicht bitterer Nachgeschmack
  • zahnfreundlich, verursacht keinen Karies
  • hat pro 100 g 0 kcal
  • hat keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel
  • für Tiere ungiftig
 ErythritZucker Erythrit
  • aus Maisstärke hergestellt
  • als Kristall- oder Puderzucker erhältlich
  • verursacht leicht kühles Gefühl auf der Zunge
  • zahnfreundlich, verursacht keinen Karies
  • hat pro 100 g 0 kcal
  • hat keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel
  • keine Studien über die Wirkung auf Haustiere
  • wirkt auf Fruchtfliegen tödlich

Erythrit Zuckerersatz Erythritol

4. Backen mit Erythrit

Was ist Birkenzucker?

Birkenzucker ist ein Begriff für Xylit. Denn Xylit kommt natürlicherweise in der Rinde von Birken vor. Dennoch wird Xylit nicht direkt aus Birken, sondern aus Maisresten, verschiedenen Hölzern und Getreide gewonnen. Die Produktion ist kostspielig und aufwändig, weswegen Xylit mitunter recht teuer ist.

Wer auf seine Ernährung achtet und möglichst kalorienarm kochen und backen möchte, der kommt an Süßungsmitteln wie Stevia, Xylit und Co. nicht vorbei. Doch das ist meist gar nicht so einfach. Denn in der Regel sind sie nicht so süß wie Zucker und hinterlassen ein bitteres oder stumpfes Gefühl auf der Zunge.

Erythrit kommt, ähnlich wie Xylit, Zucker geschmacklich sehr nahe. Es ist in etwa 70% so süß wie Zucker. Verwenden Sie daher immer ca. 30 % mehr Erythrit als Zucker.

Ein Beispiel:

Käse-Kirsch-Kuchen mit Erythrit
Zutaten:
- 1 kg Quark
- 1 Glas Sauerkirschen (500 g)
- 3 Eier
- 300 g Erythrit (entsprechen ca. 210 g Zucker)
- 1 Päckchen Vanillezucker (Achtung bei Diabetes)
- 2 Päckchen Vanillepuddingpulver
- 250 Gramm Butter
- 1 Teelöffel Backpulver
Zubereitung:
- den Backofen auf 175°C vorheizen
- die Eier trennen und das Eiweiß mit dem Erythrit zu Eischnee schlagen
- die Butter schmelzen lassen
- den Quark mit dem Puddingpulver, den Eigelben, dem Vanillezucker und dem Backpulver verrühren
- nach und nach die Butter dazugeben - sie darf nicht zu heiß sein, sonst stockt das Ei
- wenn der Teig glatt ist, den Eischnee unterheben
- Nun die (abgetropften) Kirschen dazugeben
- den fertigen Käse-Kirsch-Teig in eine gefettete Springform geben und bei 175°C ca. 60 Minuten backen
Et voilà et bon appétit

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Erythrit

5.1. Wie gesund ist Erythrit? Oder: Ist Erythrit ungesund?

Erythrit und Fruchtfliegen

Für Fruchtfliegen ist Erythrit tödlich. Das hat erstmals der Schüler Simon Kaschock-Marenda entdeckt, als er für ein Schulprojekt recherchierte. In einer 2014 von Marendas Vater und der Drexel University in Philadelphia veröffentlichten Studie bestätigte sich: Wenn man Erythrit in etwas Wasser auflöst, werden die kleinen Plagegeister davon angezogen, trinken das Wasser und sterben. In den USA ist dies bereits eine beliebte Methode, um Fruchtfliegen loszuwerden.

Ist Erythrit gesund oder ungesund? Diese Frage stellt sich bei allen Süßstoffen. Denn obwohl Erythrit keine Nährwerte hat, hat es dennoch Effekte auf den Körper.

Auch die Stiftung Warentest hat sich im November 2015 zwar nicht ausschließlich mit Erythrit im Test, dafür aber mit verschiedenen Zuckerersatzstoffen wie Erythrit, Xylit, Stevia oder Sorbitol beschäftigt. Sie warnt vor übermäßigem Verzehr von Zuckeralkoholen und künstlichen Süßungsmitteln. Zum einen können sie Durchfall verursachen, zum anderen stehen sie im Verdacht, die Darmschleimhaut zu verändern und so den Blutzuckerspiegel nach längerer Einnahme doch zu beeinflussen.

Zudem sind Stoffe wie Xylit und Erythrit in der Kritik, da unser Körper, wenn er Süßes zu sich nimmt, in Erwartung von Kalorien und damit Energie ist. Da dies bei Erythrit aber ausbleibt, verlangt der Körper nach dieser erwarteten Energie und das Hungergefühl verstärkt sich. Man isst mehr.

Wir empfehlen Ihnen daher: Wenn Sie mit Erythritol abnehmen wollen, verwenden Sie es vorsichtig, nicht im Übermaß und nicht auf Dauer. Wer hingegen Diabetes hat und hofft, mit Erythrit den Blutzucker zu beeinflussen, der sollte vorher unbedingt mit seinem Arzt sprechen.

5.2. Kann man mit Erythrit abnehmen?

Erythrit Kritik

In vielen Lebensmitteln lauert versteckter Zucker. Aber es gibt auch Ketchup mit Erythrit.

Es ist durchaus möglich mit Erythrit abzunehmen. Wie aber schon erwähnt, können die leeren Kalorien Heißhungerattacken auslösen. Wenn Sie es schaffen diese durchzustehen, kann Erythrit zur Diät genutzt werden.

Achten Sie für Ihre Gesundheit aber immer auf eine ausgewogene Ernährung und regelmäßigen Sport.

Für Ihr eigenes, kleines Fitnessstudio zu Hause haben wir diese Sportgeräte verglichen:

5.3. Erythrit oder Xylit – was ist besser?

Erythrit Kalorien Erythrit

Perfekt fürs Frühstück: Nuss-Nugat Creme mit Erythrit.

Da Erythrit und Xylit in ihren Eigenschaften beinahe gleich sind, kann hier nicht von besser oder schlechter gesprochen werden.

Beide Stoffe sind dem Geschmack von herkömmlichem Zucker sehr ähnlich und hinterlassen ein kühles Gefühl auf der Zunge. Xylit ist etwas süßer als Erythrit, wohingegen Erythrit weniger Kalorien hat. Zudem ist Erythrit etwas günstiger als Xylit.

Wer es also weniger süß mag und auf den Preis achtet, für den ist Erythrit eine günstige Alternative zu Xylit.

Die bekanntesten Marken und Hersteller aus unserem Erythrit-Vergleich:

  • Sukrin
  • Xucker
  • Naturtotal
  • Wiezucker
  • Buxtrade
  • HNK Steviamarkt
  • -carb
  • Serapur

Ihren persönlichen Erythrit-Vergleichssieger und Produkte dieser Marken finden Sie in der Regel online. Sie können Erythrit auch bei dm kaufen. Dort gibt es Artikel von Xucker. Erythrit bei Rossmann haben wir allerdings vergeblich gesucht.

5.4. Kann ich Erythrit meinem Hund geben?

Es gibt bislang keine Studien oder Erythrit-Tests, die zeigen, dass Erythrit auf Hunde oder andere Haustiere eine negative Wirkung hat. Es gibt aber auch genauso wenig Hinweise auf eine positive Wirkung.

Wir empfehlen Ihnen daher, Ihrem Hund lieber kein Erythrit zu geben. Sprechen Sie aber gerne mit Ihrem Tierarzt, wenn Sie z.B. ein geeignetes Futter für einen Hund mit Diabetes suchen.

Achtung: Xylit ist für Hunde und Kaninchen extrem gefährlich und tödlich! Achten Sie unbedingt darauf, dass, wenn Sie Xylit im Haus haben, Ihre Haustiere damit nicht in Kontakt kommen.

Vergleichssieger
Xucker Puder-Xucker
sehr gut (1,3) Xucker Puder-Xucker
41 Bewertungen
15,99 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
HNK Steviamarkt Erythritol Zuckerersatz
sehr gut (1,4) HNK Steviamarkt Erythritol Zuckerersatz 0 Bewertungen 40,90 € Zum Angebot »

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Erythrit Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Süßungsmittel

Jetzt vergleichen
Honig Test

Süßungsmittel Honig

Honig ist ein Naturprodukt und wird von Honigbienen produziert. In erster Linie dient er den Bienen einer Bienenzucht als Nahrungsgrundlage und wird …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kokosblütenzucker Test

Süßungsmittel Kokosblütenzucker

Kokosblütenzucker gilt als gesunder Zuckerersatz, aufgrund seines niedrigen glykämischen Indexes. Daher soll diese Zuckeralternative auch für …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Stevia Test

Süßungsmittel Stevia

Stevia ist ein Süßstoff für Lebensmittel, der aus der südamerikanischen Pflanze "Stevia rebaudiana" gewonnen wird. Der in ihr enthaltene Stoff …

zum Vergleich
vg