fairvital Vitamin E ÖL 100 I.E. flüssig fairvital Vitamin E ÖL 100 I.E. flüssig
Vihado Vitamin E Kapseln hochdosiert Vihado Vitamin E Kapseln hochdosiert
Vitabay Vitamin E 600 DEPOT Vitabay Vitamin E 600 DEPOT
Eden Eden's Semilla 100% Natürliches Vitamin E Öl
Abtei Vitamin E 600 N Abtei Vitamin E 600 N
Greenfood Vitamin E Greenfood Vitamin E
Allin One VITAMIN E Forte Allin One VITAMIN E Forte
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell fairvital Vitamin E ÖL 100 I.E. flüssig Vihado Vitamin E Kapseln hochdosiert Vitabay Vitamin E 600 DEPOT Eden's Semilla 100% Natürliches Vitamin E Öl Abtei Vitamin E 600 N Greenfood Vitamin E Allin One VITAMIN E Forte
VergleichsergebnisTÜV Siegel TÜV-geprüftes Test- & Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung 1,2 sehr gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,3 sehr gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,7 gut
08/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,1 gut
06/2017
Kundenwertung
bei Amazon
5 Bewertungen
35 Bewertungen
60 Bewertungen
22 Bewertungen
11 Bewertungen
9 Bewertungen
5 Bewertungen
Menge 50 ml
0,26 € pro ml
90 Kap­seln
0,14 € pro Stück
100 Stück
0,10 € pro Stück
120 ml
0,12 € pro ml
30 Stück
0,17 € pro Stück
60 Stück
0,22 € pro Stück
50 Stück
0,22 € pro Stück
Darreichungsform Flüs­sig­keit Weich­kap­seln Weich­kap­seln Flüs­sig­keit Weich­kap­seln Weich­kap­seln Weich­kap­seln
Art der Verwendung Ein­nahme und Auf­trag Einnahme Einnahme Auftrag Einnahme Einnahme Einnahme
Wirkstoff Üblich ist der Wirkstoff RRR-alpha-Tocopherol. Unter einigen Inhaltsstoffen findet sich dafür noch die Bezeichnung D-alpha-Tocopherol, die als veraltet gilt, aber das Gleiche bezeichnet. RRR-alpha-Toco­pherol
natür­li­cher Wirk­stoff
RRR-alpha-Toco­­­pherol
natür­li­cher Wirk­stoff
RRR-alpha-Toco­pherol
natür­li­cher Wirk­stoff
RRR-alpha-Toco­­pherol
natür­li­cher Wirk­stoff
RRR-alpha-Toco­pherol
natür­li­cher Wirk­stoff
RRR-alpha-Toco­­­pherol
natür­li­cher Wirk­stoff
RRR-alpha-Toco­­pherol
natür­li­cher Wirk­stoff
natürliches Vitamin E Einige Präparate nutzen synthetische Vitamin-E-Quellen, die nicht empfehlenswert sind. Sie werden vom Körper nicht so gut verwertet wie der natürliche Stoff. Natürliche Quellen sind Pflanzenöle wie zum Bsp. Sojaöl.
Dosierung
pro Kapsel/pro ml
Die Angabe IE bedeutet internationale Einheit und ist ein Referenzwert und keine physikalische Einheit. Im Fall von Vitamin E gilt: 1 IE = 910 µg Tocopherol.

Für einen Erwachsenen werden 12 bis 15 mg Vitamin E am Tag empfohlen. Ab 65 Jahren und für Kinder gelten geringere Dosen.
850 IE
ent­spricht 940 mg
17 IE
ent­pricht 15 mg
600 IE
ent­spricht 400 mg
290 IE
ent­spricht 320 ml
600 IE
ent­spricht 400 mg
400 IE
ent­spricht 270 mg
400 IE
ent­spricht 270 mg
Dosierungsstärke +++
sehr hoch­do­siert
+
ange­messen dosiert
+++
sehr hoch­do­siert
++
hoch­do­siert
+++
sehr hoch­do­siert
++
hoch­do­siert
++
hoch­do­siert
vom Hersteller empfohlene Tagesdosis 3 Tropfen/117 µl 1 Kapsel 1/2 Kapsel nach Bedarf auf­tragen 1 Kapsel 1 Kapsel 1 Kapsel
Überdosierungsgefahr
empfohlen werden 12 bis 15 mg/Tag
Auf keinen Fall sollten 300 mg täglich überschritten werden, das kann zu gesundheitlichen Schäden führen.
++
liegt deut­lich unter maxi­maler Tages­dosis
+++
ent­spricht emp­foh­lener Tages­dosis
-
ent­spricht maxi­maler Tages­dosis

wird nicht ein­ge­nommen
--
liegt über maxi­maler Tages­dosis
-
liegt knapp unter maxi­maler Tages­dosis
-
liegt knapp unter maxi­maler Tages­dosis
Aussagen zu den Inhaltsstoffen
Öl enthalten
zur Einnahme empfohlen
Vitamin E ist fettlöslich und muss daher mit Öl oder fetthaltigem Essen eingenommen werden. In den meisten Kapseln ist das benötigte Öl bereits enthalten.

Zitro­nenöl

Sojaöl

Sojaöl

Hage­butten- und Jojo­baöl

Sojaöl

Sojaöl

Wei­zen­keimöl
vegan Die Weichkapseln enthalten eine Hülle aus Gelatine. Üblicherweise wird der Stoff aus Schwein oder Rind gewonnen, vegane Varianten dagegen aus Algen oder Kartoffelstärke.
laktose- | glutenfrei | | | | | | |
alkoholfrei Ja Ja Nein Ja Nein Nein Nein
Herstellungsort Das Herstellungsland sagt nichts über die Qualität des Produkts aus, diese muss überall durch unabhängige Institute festgestellt werden.

Allerdings sprechen umliegende Herstellungsorte für kürzere Transportwege und damit geringere Umweltbelastung.

Deut­sch­land

Deut­sch­land

Deut­sch­land

Ver­ei­nigte Staaten von Ame­rika

Deut­sch­land

Nie­der­lande

Nie­der­lande
Vorteile
  • wenige Inhalts­stoffe
  • lässt sich indi­vi­duell dosieren, hohe Dosie­rung daher nicht gefähr­dend
  • lässt sich mit Essen oder Trinken mischen, ein­fach ein­zu­nehmen
  • hält bei täg­lich emp­foh­lener Dosis bis zu 300 Tage
  • ent­spricht der emp­foh­lenen Tages­dosis, keine Über­do­sie­rung
  • kleine Kap­seln, ange­nehm zu schlu­cken
  • gute Ver­träg­lich­keit
  • zer­ti­fi­ziert nach der ISO 13485, inter­na­tio­nale Stan­dards für Medi­zin­pro­dukte
  • vegane Gela­tine aus Kar­tof­fel­stärke
  • Kap­seln leicht zu schlu­cken
  • neu­traler Gesch­mack
  • ange­nehmes Haut­ge­fühl
  • mit Hage­butten- und Jojo­baöl für zusätz­liche Pflege
  • ange­nehmes Haut­ge­fühl
  • Kap­seln lassen sich öffnen und in Essen oder Cremes mischen
  • ange­nehm zu schlu­cken
  • auch in Vor­teil­s­packs mit 120 und 240 Kap­seln erhält­lich
  • gute Ver­träg­lich­keit
  • gute Ver­träg­lich­keit
  • Kap­­seln lassen sich öffnen und in Essen oder Cremes mischen
Zum Angebot
Zum Angebot »
61 Personen haben sich für dieses Produkt entschieden.
Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Vitamin E bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,7 /5 aus 14 Bewertungen

E Vitamine-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Vitamin E ist wichtiger Bestandteil der menschlichen Zellen. Natürlich kommt es vor allem in pflanzlichen Ölen und Nüssen vor. Nicht nur als Nahrungsergänzungsmittel, auch in vielen Kosmetika ist das Vitamin wichtiger Bestandteil.
  • Mangel und Überdosierung von Vitamin E im Körper sind sehr selten, haben aber ernste Folgen. Achten Sie bei der Aufnahme unbedingt auf die Dosierung der Präparate. Der empfohlene Tagesbedarf eines Erwachsenen liegt bei 12 bis 15 mg. Einige Vitamin-E-Kapseln enthalten das 2.000-fache.
  • Das fettlösliche Vitamin muss mit einem Öl eingenommen werden, damit es im Körper verwertet wird. In den meisten Kapseln ist das bereits enthalten. Achten Sie außerdem darauf, dass es sich um ein natürliches Vitamin E handelt. Synthetische Varianten des Stoffs werden nicht so gut aufgenommen und verwertet.

Vitamin E Test

Über 25 Milliarden Dollar wurden 2015 mit Vitamin-Präparaten umgesetzt, so eine Statistik von Dr. Zubair Ali, Leiter für Klinische Studien und Pharmakovigilanz. Jeder achte greift hierzulande zu rezeptfreien Vitaminen. Besonders beliebt sind dabei auch Präparate mit dem Wirkstoff Vitamin E. Lange Zeit galt es als das Wundermittel gegen viele Krankheiten und zur Stärkung der eigenen Abwehrkräfte.

In unserem Vitamin-E-Vergleich 2017 geben wir Ihnen eine Kaufberatung, damit Sie das beste Vitamin-E-Präparat für sich finden. Dafür haben wir Kapseln und Gesichtsöle mit dem Wirkstoff Vitamin E für Sie verglichen. Lesen Sie unter anderem auch wie viel Vitamin E Sie einnehmen sollten und wie Sie einen Vitamin-E-Mangel oder eine Überdosierung erkennen.

1. Die Effekte von Vitamin E

Die EntdeckungEntdeckung Vitamin E

Vitamin E wurde 1922 entdeckt. Ratten mit einem Mangel des Vitamins brachten keine lebenden Jungen zur Welt. Daher auch das griechische Wort Tocopherol: toco = Geburt, phérein = tragen.

Vitamin E galt lange Zeit als Wundermittel, das für jugendliches Aussehen und Fruchtbarkeit sorgt. Man sagte dem Vitamin sogar nach, dass es Herzinfarkte und Schlaganfälle verhindern könne. Eingehende Untersuchungen widerlegen diese Annahmen. Nichtsdestotrotz ist Vitamin E ein wichtiger Stoff, der zu unserer Gesundheit beiträgt. Denn Tocopherol, wie Vitamin E noch genannt wird, ist wichtiger Bestandteil der menschlichen Zellen. So fördert Vitamin E beispielsweise die Wundheilung bei Verletzungen, Verbrennungen, etc.

2. Kaufkriterien für Vitamin E: Darauf müssen Sie achten

2.1. Darreichungsform: Innere und äußere Anwendung ist möglich

Vitamin E ist in verschiedenen Formen erhältlich. Wenn Sie Vitamin E kaufen wollen, müssen Sie also zunächst überlegen, was mit der Anwendung bewirkt werden soll. Grob lassen sich die Kategorien innere und äußere Anwendung unterscheiden.

Innere Anwendung Äußere Anwendung
Vitamin E innere Anwendung Vitamin E äußere Anwendung
Üblicherweise kommt Vitamin E zur Einnahme in Form von Kapseln daher. In denen ist der Wirkstoff, am besten natürliches Vitamin E, und meistens ein Öl enthalten. Da Vitamin E fettlöslich ist, wird dies zur Verwertung benötigt. Vitamin E ist ein wichtiger Bestandteil in vielen Hautpflegeprodukten. Als Antioxidans hilft es der Haut, ihre Schutzbarriere aufrecht zu erhalten und fördert zudem die Neubildung der Zellen.
Vitamin E ist wichtiger Bestandteil der menschlichen Zellen. Die Einnahme von Vitamine-E-Kapseln soll einer

  • Mangelerscheinung entgegenwirken und
  • die Gesundheit aufrechterhalten.
Vitamin E hilft,

  • Hautschäden schnell und natürlich zu heilen. Dazu zählen
    • Verbrennungen,
    • Narben und
    • die Pflege der Haut nach dem Sonnenbaden.
  • Außerdem soll das Vitamin die Haut straffen.

2.2. Dosierung: Viele Mittel sind zu hoch dosiert

2.2.1. Einnahme: Hochdosierte Kapseln sind nicht empfehlenswert

Für Vitamin E gibt es Richtwerte zur empfohlenen Tagesdosis für jedes Alter. Schwangere und Stillende haben dabei einen erhöhten Bedarf. Im Alter sinkt der Bedarf leicht ab. Kinder brauchen eine deutlich geringere Tagesdosis als der Rest der Familie. Empfohlen wird Folgendes pro Tag:

  • Kinder: 6 - 9 mg
  • Jugendliche: 11 - 13 mg
  • Männer ab 15: 15 mg
  • Frauen ab 15: 12 mg
  • Männer ab 65: 12 mg
  • Frauen ab 65: 11 mg
  • Stillende: 17 mg
  • Schwangere: 13 mg

Die Dosierung von Vitamin E in den einzelnen Präparaten wird teils unterschiedlich und nicht immer in Milligramm angegeben. Die Angabe IE bedeutet internationale Einheit und ist ein Referenzwert und keine physikalische Einheit. Im Fall von Vitamin E gilt: 1 IE = 910 µg Tocopherol. Für den täglichen Bedarf genügt also eine Dosierung von 15 bis 17 IE.

Vitamin E EinheitenIst die Dosierung in µg Tocopherol angegeben, also Mikrogramm des Vitamin E Wirkstoffs, ist eine Dosierung von 12.000 bis 15.000 µg eine guter Richtwert.

Viele Nahrungsergänzungsmittel sind deutlich höher dosiert und sollten deshalb nicht über einen längeren Zeitraum, bzw. nur sparsam eingenommen werden.

2.2.2. Äußere Anwendung: Einige Tropfen reichen für einen Tiegel Creme

Zur äußeren Anwendung sind Gesichtsöle erhältlich, die ausschließlich oder in sehr hoher Dosis Vitamin E enthalten. Diese werden der üblichen Pflege beigemischt. Bei reinem Vitamin E genügt dafür eine kleine Menge von ca. 1 ml für 100 ml Creme. Die Vor- und Nachteile, das Produkt selber anzumischen, lesen Sie hier einmal im Überblick:

  • herkömmliche Pflege wird beibehalten
  • oftmals günstiger als bereits gemischte Produkte
  • Inhaltsstoffe einfacher zu überprüfen
  • Mischverhältnis muss erprobt werden
  • aufwendiger

Auch Pflegeprodukte, die Vitamin E bereits enthalten, sind erhältlich. Hier wird teilweise mit Dosierungen bis zu 25 Prozent geworben. Für einen positiven Effekt genügen aber bereits 1 bis 2 Prozent.

2.3. Natürlich, vegan, rein: Ein Blick auf die Inhaltsstoffe

Erstes Indiz für ein gut verwertbares Produkt ist der Ursprung des Vitamins. Normalerweise lassen sich synthetisch hergestellte Vitamine ebenso gut einnehmen und liefern die gleichen Effekte wie die natürlichen Quellen. Nicht so bei Vitamin E: Natürliches Vitamin E lässt sich doppelt so gut verwerten wie Synthetisches. Greifen Sie also zu natürlichen Quellen.

Vitamin E ist ein fettlöslicher Stoff, daher muss es mit Öl oder anderem Fett geschluckt werden, um vom Körper aufgenommen zu werden. Um eine optimale Wirkung zu garantieren, sollten die Kapseln bereits Öl enthalten.

Einige der angebotenen Produkte sind vegan. Ausnahmen sind Kapseln mit einer Hülle aus Gelatine. Der Stoff wird meistens aus Schweinehaut hergestellt und ist demnach für Veganer und Vegetarier ungeeignet. Alternativen bei den Kapseln sind Hüllen aus pflanzlichen Stoffen wie zum Beispiel Algen. Wenn Sie auf Schwein in Ihrer Ernährung verzichten, können Sie neben den pflanzlichen Alternativen auch Gelatine aus Rind wählen.

Inhaltsstoffe Vitamin E

Auch bei der äußeren Anwendung ist nicht alleine die Konzentration des Vitamins entscheidend, sondern ebenso die Inhaltsstoffe der Creme, in der das Vitamin E enthalten ist oder gemischt wird. Mineralöle, Parabene und zu viele Silikone können bei langfristiger Verwendung zu gesundheitlichen Schäden führen. Achten Sie bei der Wahl Ihres Produkts auf gut verträgliche Inhaltsstoffe oder greifen Sie direkt zu Naturkosmetik.

2.4. Marken und Hersteller

Eine der bekanntesten Marken im Bereich Vitamine und Minerale als Nahrungsergänzung ist Abtei. Das Unternehmen bietet seit über 100 Jahren Produkte in diesem Segment an und bietet heute ein umfangreiches Portfolio an Produkten zum Erhalt der Gesundheit an. Auch fairvital produzieren ein breites Spektrum an Nahrungsergänzungsmitteln, die regelmäßig durch unabhängige Institute getestet werden. Dabei geht die Marke auch so gut es geht auf die Bedürfnisse von Menschen mit veganem Lebensstil und Unverträglichkeiten gegen Gluten oder Laktose ein. Günstiges Vitamin E erhalten Sie z.B. von Naissance und Vitasyg. Hier ein Überblick über die wichtigsten Hersteller:

  • Abtei
  • Allin One
  • fairvital
  • Eden's Semilla
  • Greenfood
  • Naissance
  • Vihado
  • Vitabay
  • Vitasyg

3. Darauf sollten Sie bei der Einnahme von Vitamin E achten

Vitamin E Einnahme

Informieren Sie sich über die Dosierung Ihres gewählten Produkts und überschreiten Sie nicht 300 mg Vitamin E am Tag.

Lange Zeit dachte man, Vitamine können unbedenklich eingenommen werden und seien im schlimmsten Fall nur überflüssig und werden von dem Körper wieder ausgeschieden. Einige Studien deuten aber darauf hin, dass eine dauerhafte Einnahme von Vitamin-Präparaten durchaus ernste Folgen haben kann.

Halten Sie sich daher an die Empfehlungen der Hersteller. Überschreiten Sie nicht die Menge von 300 mg des Vitamins am Tag. Eine dauerhaft erhöhte Zufuhr des Stoffs kann sonst zu gesundheitlichen Beschwerden führen. Nebenwirkungen von Vitamin E sind zum Beispiel Kopfschmerzen und Übelkeit. Weitere Folgen werden gerade noch erforscht.

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung. Überschreiten Sie die angegebene Verzehrempfehlung der Hersteller nicht und informieren Sie sich zusätzlich zu Ihrem täglichen Bedarf und der für Sie angemessenen Dosierung.

Symptome, die in Zusammenhang mit einem Mangel an Vitamin E auftreten, können auch andere Ursachen haben. Ein Mangel an Eisen ist z.B. deutlich verbreiteter und kann ebenfalls zu Kopfschmerzen, Müdigkeit und Konzentrationsschwäche führen. Auch zu wenig Bewegung kann Grund für solche Beschwerden sein. Treiben Sie also eventuell mehr Sport an der frischen Luft. Gesunde Menschen, die sich ausgewogen ernähren und sich viel bewegen, brauchen keine Vitamin-Präparate.

4. Zeichen von Mangel und Überdosierung

4.1. Mangel an Vitamin E: Mangelerscheinungen sind sehr selten

ausgewogene Ernährung gegen Mangel

Eine ausgewogene Ernährung verhindert den Mangel an Vitaminen.

Eine Mangel an Vitamin E ist bei einer ausgewogenen Ernährung sehr selten. Gefahr für einen Mangel besteht meist nur bei einer längeren fettfreien oder einseitigen Ernährung. Auch einige Erkrankungen können Grund für einen Mangel sein, zum Beispiel eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse oder das Kurzdarmsyndrom. Mögliche Symptome bei einem Vitamin-E-Mangel sind Konzentrationsstörungen, erhöhter Stress und Müdigkeit. Auch rissige Hände und eine verlangsamte Wundheilung sind üblich, da das Vitamin als wichtiger Bestandteil der menschlichen Zellen fehlt. Ein Mangel an Vitamin E kann auch zu Haarausfall führen.

4.2. Überdosierung von Vitamin E: Mit Nahrungsergänzungsmitteln durchaus möglich

Ebenso gefährlich wie ein Mangel ist eine Überdosierung an Tocopherol. Ein Vitamin-E-Test an der Universität Tokio hat Erschreckendes gezeigt: Mäuse und Ratten wurden über acht Wochen mit Vitamin-E-Präparaten gefüttert. Nach den zwei Monaten hatte die Knochenmasse der Tiere um 20 % abgenommen. Eine Überdosierung durch die tägliche Ernährung ist kaum möglich, jedoch bei einer längeren Einnahme von hochdosierten Nahrungsergänzungsmitteln.

Sind Sie sich also unsicher, ob Sie einen Vitamin-E-Mangel haben, halten Sie zunächst Rücksprache mit Ihrem Arzt. Eine eigenmächtige Therapie hat sonst eventuell schlimmere Folgen als der vermeintliche Mangel. Die Folge einer Überdosierung können Symptome wie Kopfschmerzen, Übelkeit, Müdigkeit und Verdauungsstörungen sein.

Vitamin E Nebenwirkungen

5. Vitamin E bei der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat noch keinen gesonderten Vitamin-E-Test durchgeführt. Das Institut hat sich jedoch schon mit einer Vielzahl von anderen Präparaten auseinandergesetzt und alle Tests und Meldungen auf der Themenseite "Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel" zusammengefasst.

Auch Öko-Test hat noch keinen Vitamin-E-Test durchgeführt, aber Vitaminpräparate allgemein unter die Lupe genommen. Das Ergebnis des Tests: Ein einziges Produkt erreicht ein „befriedigend“, die anderen 56 fallen schlechter aus. Damit ist keines der Produkte zu empfehlen. Grund für die schlechten Bewertungen sind zu hohe Dosierungen und dabei kein nennenswerter Effekt auf die Gesundheit.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Vitamin E

6.1. Welche Lebensmittel enthalten Vitamin E?

Pflanzliche Öle Vitamin E Lieferant

Pflanzliche Öle wie Weizenkeimöl oder Olivenöl enthalten besonders viel Vitamin E.

Der Bedarf an Vitamin E kann mit einer ausgewogenen Ernährung gut gedeckt werden. Ein Mangel ist daher selten und kommt nur bei einer einseitigen, fettfreien Ernährung vor. Denn besonders pflanzliche Öle sind hervorragende Vitamin-E-Lieferanten. Dazu zählen Weizenkeimöl, Sonnenblumenöl, Olivenöl oder Sojaöl.

Auch Nüsse sind Lebensmittel mit einer hohen Dosis des Vitamins. Eine Handvoll Haselnüsse oder Mandeln decken den täglichen Bedarf gut ab. Auch Aal, Eigelb und Soja sind gute Vitamin-E-Quellen.

6.2. Wie viel Vitamin E ist schädlich?

Wie bereits erwähnt, kann eine dauerhafte Überdosierung von Vitamin E zu ernsthaften Schäden führen. Doch wie viel ist zu viel? Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit, kurz EFSA, hat in den „TOLERABLE UPPER INTAKE LEVELS“ Höchstgrenzen für Mineralien und Vitamine festgelegt. Auch bei einer dauerhaften Einnahme schaden diese Dosierungen nicht der Gesundheit. Für Vitamin E wurde für Erwachsene 300 mg pro Tag festgelegt. Für Kinder und Jugendliche liegen die Werte deutlich darunter.

6.3. Wie viel Vitamin E in der Schwangerschaft?

Der Bedarf an Tocopherol ist in der Schwangerschaft und bei Stillenden höher. Schwangere sollten täglich 13 mg Vitamin E zu sich nehmen, was 1 mg über dem herkömmlichen Bedarf von Frauen liegt. Bei Stillenden sind es sogar 17 mg am Tag. Grund des erhöhten Bedarfs ist die Bedeutung des Vitamins für die menschlichen Zellen und das Immunsystem.

6.4. Welche Wirkung hat Vitamin E auf die Haut?

Vitamin E wird aufgrund seiner positiven Wirkung auf die Haut in vielen Cremes oder als Hautöl angeboten. Das Vitamin hilft dabei, die Schutzbarriere der Haut zu erhalten. Feuchtigkeit kann besser in der Haut gehalten werden, wodurch der Teint frischer wirkt.

Außerdem fördert Vitamin E die Zellneubildung, was nicht nur zu einer reinen Haut verhilft. Wunden können so gut behandelt werden. Viele schwören z.B. auch auf Vitamine-E-Öle nach dem Sonnenbad. Weitere Infos zu der Wirkung und Typen der Anwendung auf der Haut bekommen Sie in dem Video:

Vergleichssieger
fairvital Vitamin E ÖL 100 I.E. flüssig
sehr gut (1,2) fairvital Vitamin E ÖL 100 I.E. flüssig
5 Bewertungen
12,80 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Vitabay Vitamin E 600 DEPOT
gut (1,5) Vitabay Vitamin E 600 DEPOT
60 Bewertungen
9,99 € Zum Angebot »

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Vitamin E Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Vitaminpräparate

Jetzt vergleichen
Beta-Carotin Test

Vitaminpräparate Beta-Carotin

Beta-Carotin ist ein Naturfarbstoff, der vor allem in gelbem bis orangefarbenem Obst und Gemüse und in einigen dunkelgrünen Gemüsesorten vorkommt. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Biotin Test

Vitaminpräparate Biotin

Biotin ist auch bekannt als Vitamin B7 oder Vitamin H. Unser Körper kann es nicht selber bilden, sondern nimmt es über die Nahrung auf…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Calcium Test

Vitaminpräparate Calcium

Calcium ist das am häufigsten vorkommende Mineral in unserem Körper. Rund 99 % verteilen sich dabei auf unsere Knochen und Zähne, denn Calcium ist für…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Camu Camu Test

Vitaminpräparate Camu Camu

Camu Camu ist eine nährstoffreiche Frucht aus dem Amazonasgebiet, vor allem aus Peru. Sie weist weltweit den zweithöchsten Anteil an Vitamin C auf und…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Eisentabletten Test

Vitaminpräparate Eisentabletten

Eisentabletten werden bei Eisenmangelerscheinungen mit unterschiedlichen Ursachen zur Wiederauffüllung des Eisenspeichers eingesetzt. Eine solche …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Laktase-Tabletten Test

Vitaminpräparate Laktase-Tabletten

Laktoseintoleranz, Laktoseunverträglichkeit oder Milchzuckerunverträglichkeit bezeichnen eine Mangelerscheinung oder Verdauungsstörung. Dabei herrscht…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Magnesium-Tabletten Test

Vitaminpräparate Magnesium-Tabletten

Magnesium ist nicht nur ein Metall, sondern auch ein lebenswichtiger Mineralstoff für Lebewesen, denn das Element ist an mehr als 300 …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Vitamin A Test

Vitaminpräparate Vitamin A

Vitamin A ist für Menschen und Tiere ein unentbehrlicher Nährstoff. Den Bedarf kann man entweder durch Lebensmittel tierischen Ursprungs (vor allem …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Vitamin-B-Komplex Test

Vitaminpräparate Vitamin-B-Komplex

Man unterscheidet acht B-Vitamine: B1, B2, B3, B5, B6, B7, B9 und B12. Jedes einzelne hat eine andere Aufgabe im Körper und die Vitamine unterstützen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Vitamin B1 Test

Vitaminpräparate Vitamin B1

Vitamin B1, auch Thiamin genannt, ist für den menschlichen Organismus ein unabdingbarer Stoff. Er ist an der Funktion des Nervensystems und der …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Vitamin B12 Test

Vitaminpräparate Vitamin B12

Vitamin B12 oder Cobalamin kommt in allen Lebewesen vor. Der menschliche Körper benötigt es zur Zellteilung, Blutbildung und zur Unterstützung des …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Vitamin B6 Test

Vitaminpräparate Vitamin B6

Vitamin B6 ist ein essentielles Vitamin, welches unser Körper nicht selbst herstellen kann und welches wir über die Nahrung zu uns nehmen müssen. Vor …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Vitamin-D-Präparate Test

Vitaminpräparate Vitamin-D-Präparate

Vitamin D ist für den Knochenstoffwechsel und den Kalziumhaushalt verantwortlich. Es wird auch das Sonnenvitamin genannt, weil der Körper es unter …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Vitamin D3 Test

Vitaminpräparate Vitamin D3

Vitamin D2 und D3 sind die einzigen natürlichen Vitamine aus der Gruppe der D-Vitamine (Calciferole). Ein Großteil des D3-Vitamins bildet unser Körper…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Vitamin K2 Test

Vitaminpräparate Vitamin K2

Vitamin K2, auch als Menachinon bezeichnet, ist die aktivere und potentere Form des Vitamin K. Da seine Bedeutung für unsere Gesundheit lange Zeit …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Zink Test

Vitaminpräparate Zink

Zink zählt – wie auch z.B. Selen – zu den essenziellen Spurenelementen, die an vielen lebenswichtigen Prozessen beteiligt sind. Da wir es im Körper …

zum Vergleich
vg