Augen, Nase, Ohren & Atmung - Alle Tests und Vergleiche

Die besten Produkte aus der Kategorie Augen, Nase, Ohren & Atmung im Vergleich

Unsere Nase, Ohren und generell Atmungsorgane sind bei Erkältungskrankheiten mitunter als erste betroffen. Von Infektionen der Nasennebenhöhlen über Mittelohrentzündungen bis hin zu Husten, Bronchitis und co. – sind vor allem zur kalten Jahreszeit die Erkältungs- und Grippeviren wieder unterwegs gilt es, unser Immunsystem mit allen Mitteln zu stärken.

Hat es uns erst einmal erwischt, können viele Produkte uns dabei unterstützen, die Symptome der lästigen Erkältung so gering wie möglich zu halten und zu verhindern, dass aus einer harmlosen Erkältung eine ernste Erkrankung des Atmungssystems wird. Die Statistik zeigt, dass in der Tat viele auf die zahlreichen Präparate des Erkältungsmittel-Markts zurückgreifen. Laut einer Erhebung der IfD Allensbach verwendeten allein im Jahr 2014 rund 21,6 Millionen Menschen rezeptfreie Erkältungsmittel.

Richtig durchatmen: Nasenspray und Co. können helfen

Sicher kennen Sie es auch: Der Schnupfen hat Sie heimgesucht und dank einer verstopften Nase können Sie weder richtig riechen oder schmecken, noch nachts gut durchschlafen.

Verschiedene Nasensprays wirken abschwellend und können dabei helfen, die Nase zu befreien. Nasensprays gibt es jeweils mit chemischen Inhaltsstoffen sowie mit Meerwasser oder ätherischen Ölen. Letztere dienen dabei primär zur Befeuchtung und Reinigung der Nase und haben den Vorteil, dass bei ihnen – im Gegensatz zu den chemischen Nasensprays – die Gefahr der Abhängigkeit nicht sehr groß ist.

Möchten Sie dieses Risiko lieber ganz vermeiden, lohnt sich auch der Griff zur Nasendusche. Sie spült die Nase mit Wasser und Salzen frei und hilft Ihnen dabei, wieder richtig zu atmen.

Wenn Sie auch Ihrem Baby während einer Erkältung zu freien Atemwegen verhelfen möchten, können wir Produkte wie den Nasensauger aus unserer Kategorie "Babypflege" empfehlen.

In der Ruhe liegt die Kraft: Tipps für einen ruhigen Schlaf

Sind Sie erkältet oder leiden Sie an einer Infektion der Atemwege? Dann sollten Sie sich vor allem eines gönnen, nämlich Ruhe. Nur so gelingt es Ihrem Körper, sich möglich schnell wieder zu regenerieren und die Krankheitserreger effektiv zu bekämpfen. Für langanhaltenden oder festen Husten gibt es Inhalatoren, die Ihnen dabei helfen können, auch bei starkem Husten zur Ruhe zu kommen.

Inhalatoren unterstützen dabei...

  • wieder richtig zu atmen
  • das Einatmen zu erleichtern
  • Atemnot zu verhindern
  • festsitzenden Schleim zu lösen

Doch nicht nicht nur die Atmung des Menschen ist sehr anfällig für Krankheiten. Auch das Ohr ist ein sehr sensibles Organ, das durch Erreger und Lärm in Mitleidenschaft gezogen werden kann. Bei einer Erkältung drohen die Ohren beispielsweise schnell zu verstopfen. Dann rät Ihnen der HNO-Arzt oder der Ohrenarzt meist, die Ohren zu spülen und Stress zu reduzieren.

Unabhängig von der richtigen Behandlung bei einer Erkältung gibt es auch sonst einiges, was Sie für die Gesundheit Ihrer Ohren tun können. So raten Ärzte dazu, einen ständigen und hohen Geräuschpegel zu meiden, da Lärm im Körper Stress auslöst und krank machen kann. Um dies zu verhindern, gibt es Ohrstöpsel, die in lauter Umgebung vor allem nachts für angenehme Ruhe und Entspannung sorgen.

Diese und weitere Themen finden Sie in unseren Ratgebertexten und Vergleichen. Hier sagen wir Ihnen, welche Produkte im Bereich Nase, Ohren & Atmung in Tests besonders gut bewertet wurden, was u.a. die Stiftung Warentest zu diesem Thema sagt und was Sie außerdem noch tun können, um gesund und geschützt durch die Erkältungszeit zu kommen.