Hörgerätereiniger Test 2017

Die 7 besten Produkte zum Hörgeräte reinigen im Vergleich.

Senoclean Sonic Plus Ultraschallreiniger Senoclean Sonic Plus Ultraschallreiniger
Audioline Amplicomms HC-200 Audioline Amplicomms HC-200
Cedis VentBrush 2,5mm 78025 Cedis VentBrush 2,5mm 78025
Varta 5-in-1 Hearing Aid Cleaner Varta 5-in-1 Hearing Aid Cleaner
Hadeo Reinigungstücher Hadeo Reinigungstücher
Hadeo Reinigungs-Konzentrat Hadeo Reinigungs-Konzentrat
Cedis Reinigungs- und Trockenset 87400 Cedis Reinigungs- und Trockenset 87400
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Senoclean Sonic Plus Ultraschallreiniger Audioline Amplicomms HC-200 Cedis VentBrush 2,5mm 78025 Varta 5-in-1 Hearing Aid Cleaner Hadeo Reinigungstücher Hadeo Reinigungs-Konzentrat Cedis Reinigungs- und Trockenset 87400
VergleichsergebnisTÜV Siegel TÜV-geprüftes Test- & Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung 1,2 sehr gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,3 sehr gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,7 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,9 gut
10/2017
Kundenwertung
bei Amazon
noch keine noch keine
7 Bewertungen
noch keine
3 Bewertungen
7 Bewertungen
13 Bewertungen
Reinigungsart Ultra­schall­r­ei­ni­gung Tro­cken­r­ei­ni­gung Tro­cken­r­ei­ni­gung Nass- & Tro­cken­r­ei­ni­gung Feuch­t­r­ei­ni­gung Nass­r­ei­ni­gung Nass- und Tro­cken­r­ei­ni­gung
Typ & Menge 600 ml Fas­sungs­ver­mögen Vakuum-Rei­niger 20 Bürsten (Ø 2,5 mm) 5 Werk­zeuge 90 Tücher 100 ml Kon­zen­trat 8 Tab­letten, 4 Tro­cken­kap­seln & Zubehör
Ergiebigkeit unbe­g­renzt unbe­g­renzt 20 Anwen­dungen unbe­g­renzt 90 Anwen­dungen 500 ml Rei­ni­gungs­flüs­sig­keit mind. 8 Anwen­dungen
Reinigungsergebnis
Handhabung +++
sehr ein­fach
+++
sehr ein­fach
+++
sehr ein­fach
++
ein­fach
++
ein­fach
++
ein­fach
++
ein­fach
Zeitaufwand +++
wenig Zeit­auf­wand
+++
wenig Zeit­auf­wand
++
mitt­lerer Zeit­auf­wand
++
mit­t­­lerer Zeit­auf­wand
+++
wenig Zeit­auf­wand
+
hoher Zeit­auf­wand
++
mitt­lerer Zeit­auf­wand
für HdOs (hinterm Ohr) Hinter-dem-Ohr-Geräte (kurz: HdO-Geräte) werden von den meisten Hörgeräte-Trägern verwendet. Dort sind Otoplastik (Ohrpassstück oder Ohrstück), Schallschlauch oder -kanal, eventuelle externe Lautsprecher, Ohrenschmalz- bzw. Cerumen-Filter und Zusatzbohrungen (Belüftungslöcher) zu reinigen.
Cerumen-Filter, Oto­plastik, Schall­schlauch

Schall­schlauch, Zusatz­boh­rungen

Oto­plastik, Schall­schlauch, Zusatz­boh­rungen

Oto­plastik, Laut­sp­re­cher

Oto­plastik, Schall­schlauch

Oto­plastik, Schall­schlauch
für IdOs (im Ohr) In-dem-Ohr-Geräte (kurz: IdO-Geräte): Bei der Reinigung wird das gesamte IdO-Hörgerät mit einem Tuch abgewischt. Zusatzbohrungen bzw. Belüftungslöcher sind ebenfalls zu reinigen. Mit einer Bürste kann das Ohrenschmalz entfernt werden.
gesamtes Hör­gerät

zur Cerumen-Ent­fer­nung, Zusatz­boh­rungen

zur Cerumen-Ent­fer­nung, Zusatz­boh­rungen

gesamtes Hör­gerät
desinfizierend Einige Reinigungsmittel können Ohrenschmalz (Cerumen) lösen, Bakterien, Viren und Mikroorganismen abtöten. Ja Nein Nein Nein Ja Ja Ja
für Gebisse/Brillen geeignet Ja Nein Nein Ja Nein Nein Nein
inkl. Zubehör
Korb & Sch­muck­halter

Rei­ni­gungs­bürste & 2 Saug­tüllen

Bat­te­rien
Vorteile
  • keine Rei­ni­gungs­mittel nötig, scho­nende Rei­ni­gung
  • viel­seitig ein­setzbar (Sch­muck, Uhren etc.)
  • variable Rei­ni­gungs-Dauer an Dis­play ein­s­tellbar
  • sowohl innere als auch äußere IdO-Teile können ger­ei­nigt werden
  • ent­fernt Feuch­tig­keit
  • ideal für unter­wegs
  • sehr stabil
  • schwer zugäng­liche Stellen erreichbar
  • scho­nende Rei­ni­gung auf­grund wei­cher Bürste
  • ideal für unter­wegs
  • auch mit Ø 5 mm erhält­lich
  • mit Rei­ni­gungs-Bürste, -Faden, -Haken & Cerumen-Stick
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • kom­pakt und ideal für unter­wegs
  • gut ver­sch­ließ­bare Spen­derbox für ein­fache Dosie­rung & Feuchte-Erhalt
  • scho­nende Rei­ni­gung
  • ideal für unter­wegs
  • nach­füllbar
  • sehr ergiebig
  • riecht ange­nehm
  • Puster, Rei­ni­gungs-& Tro­cken-Becher sind dau­er­haft ver­wendbar
  • gut durch­dachtes Basis-Rei­ni­gungs-Set
  • ideal für unter­wegs
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Hörgerätereiniger bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,7 /5 aus 14 Bewertungen

Hörgerätereiniger-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Das Reinigen von Hörgeräten ist nicht nur wichtig, um die Hörgeräteleistung zu gewährleisten und Gerätedefekten vorzubeugen sowie die Lebensdauer der Hörhilfe zu erhöhen, sondern auch, um Infektionen im Gehörgang vorzubeugen.
  • Die meisten Personen, die auf Hörsysteme angewiesen sind, tragen Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte oder In-dem-Ohr-Hörgeräte. Dabei handelt es sich um zwei vollkommen verschiedene Bauarten, die auch unterschiedlicher Reinigungsmittel und -techniken bedürfen.
  • Es reicht aber nicht aus, das Hörgerät nur zu reinigen. Ein weiterer Teil der Hörgerät-Hygiene ist das Trocknen, bei dem die Hörhilfe – häufig über Nacht – in eine Trocknungsstation gelegt wird. Das ist wichtig, um dem Gerät die Feuchtigkeit zu entziehen und seine Funktion zu erhalten. Näheres erfahren Sie in unserem Hörgerätereiniger Test.

hörgerätereiniger test

Wie die Zahnpflege gehört auch das Hörgeräte reinigen zur täglichen Aufgabe. Hörgeräte-Träger und -Trägerinnen wissen, dass sich im Laufe des Tages Staub, Kosmetika, Schweiß oder Ohrenschmalz an der Hörhilfe festsetzen können. Wird das Hörgerät nicht korrekt gesäubert, beeinträchtigt das nicht nur die Hörgeräteleistung, sondern auch die Gefahr für Infektionen steigt und die Lebensdauer des empfindlichen Geräts sinkt beträchtlich.

In unserem Hörgerätereiniger-Vergleich 2017 stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Typen von Reinigern mit ihren Vor- und Nachteilen vor und erläutern Ihnen, welches Pflegemittel für welche Hörgeräte-Bauart geeignet ist.

1. Verunreinigte Hörgeräte beeinträchtigen das Hören

mann mit hörgerät

Hörgeräte bedürfen einer regelmäßigen Pflege und Wartung, um ihre Funktionstüchtigkeit zu gewährleisten und ihre Lebensdauer zu erhöhen.

Bei Hörgeräten handelt es sich um Mikrocomputer; sie beinhalten also Elektronik. Da sie am Körper getragen werden, müssen die Hörhilfen vielen Belastungen standhalten.

Doch was verschmutzt Hörgeräte? Hier eine Auflistung der Einflüsse, denen ein Hörgerät ausgesetzt sein kann:

  • Staubpartikel
  • kosmetische Produkte (z.B. Make-up, Cremes)
  • Haarspray und andere Haarpflegeprodukte
  • Schweiß
  • Ohrenschmalz (Cerumen)

Haarspray kann das Mikrofon des Hörgeräts verkleben, Staub kann sich auf das Hörgerät legen, Ohrenschmalz sorgt für Verschmutzungen der Hörhilfe und kosmetische Mittel können ins Hörgerät gelangen und zu Verstopfungen führen. Das Hörgerät ist ein Gebrauchsgegenstand: Eine regelmäßige Pflege und Wartung sind also nötig, um die Funktion des Hörgeräts zu gewährleisten und seine Lebensdauer zu erhöhen.

ohrenschmalzWoher kommt eigentlich das Ohrenschmalz? Die gelb-braune, feuchte und klebrige Masse wird in den äußeren Gehörgängen von den Drüsen im Ohr gebildet. Ohrenschmalz bzw. Cerumen sorgt dafür, dass unser Gehörgang nicht austrocknet. Außerdem soll er Schmutz und Insekten aus dem Ohr fernhalten. Nichtsdestotrotz: So nützlich Ohrenschmalz auch ist, von Ihrem Hörgerät müssen Sie ihn entfernen, damit Sie Ihre Hörhilfe ohne Beeinträchtigung nutzen können.

Verunreinigte Hörgeräte können Ohr-Infektionen begünstigen. Hörgeräte-Träger oder auch Personen, die häufig Ohrstöpsel gebrauchen, sind generell einer erhöhten Gefahr für Gehörgangsentzündungen ausgesetzt. Bei ihnen herrscht durch mangelhafte Belüftung ein feucht-warmes Milieu im Ohr, was die Entstehung und Vermehrung von Keimen begünstigt. Wasser oder Ohrenschmalz können schlecht abtransportiert werden. Das Hörgeräte reinigen ist wichtig, um die Infektionsgefahr möglichst gering zu halten.

Verschiedene Hörgeräte-Bauarten erfordern unterschiedliche Reinigungsmethoden. Um die eigene Hörhilfe richtig zu reinigen, sollten Sie als Hörgeräte-Träger genau wissen, welches Teil auf welche Weise gesäubert werden kann, damit Sie am Ende kein defektes Gerät in den Händen halten.

Man unterscheidet Hinter-dem-Ohr- und In-dem-Ohr-Geräte – kurz: HdO- und IdO-Geräte. Eine Umfrage der Verbraucherorganisation Stiftung Warentest aus dem Jahr 2014 hat ergeben, dass von fast 3.000 Befragten 81 % HdOs und nur 9 % IdOs nutzen. Zudem gibt es noch Cochlea-Implantate für Gehörlose, deren Hörnerv funktionstüchtig ist, und Hörverstärker, die nicht zum dauerhaften Tragen geeignet sind. Einen expliziten Hörgerätereiniger-Test hat die Stiftung hingegen noch nicht durchgeführt.

Die Übersicht zeigt Ihnen, bei welchen Bauteilen der beiden Hörgeräte-Typen die Hygiene eine Rolle spielt:

Hinter-dem-Ohr-Gerät (HdO-Gerät) In-dem-Ohr-Gerät (IdO-Gerät)
teil hdo-gerät teile-ido-geraet
  • täglich: Otoplastik reinigen (auch: Ohrpassstück oder Ohrstück) mit einem trockenen Tuch (dazu muss der Fixierschirm entfernt werden)
  • 1-mal pro Woche: Fixierschirm, Otoplastik und Schallschlauch reinigen und mit einer Flüssigkeit (Seifenwasser oder spezielle Reinigungsmittel), damit sich das Ohrenschmalz ablöst
  • der Cerumen-Filter sollte alle 4 bis 8 Wochen ausgetauscht werden, in der Regel vom Hörgeräteakustiker
  • Hinweis: Trennen Sie die Otoplastik vor der Reinigung immer vom Hörgerät! Das Hörgerät und eventuell dazugehörige externe Lautsprecher dürfen nicht mit Flüssigkeit in Berührung kommen!
  • es gibt auch Mini-HdO-Geräte mit sehr dünnen Schallschläuchen und ohne Otoplastik
  • täglich: gesamtes Hörgerät mit einem weichen, trockenen Tuch oder speziellen Reinigungstüchern abwischen (am besten vor dem Schlafengehen)
  • mit kleinen Reinigungsbürsten lässt sich das Ohrenschmalz entfernen
  • die an IdO-Geräten verbauten Cerumen-Filter verhindern das Eindringen von Ohrensekret und müssen in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden (vom Hörgeräteakustiker)
  • Hinweis: Verzichten Sie bei der Reinigung auf Alkohol oder andere Lösungsmittel!
  • Tipp: Dass es an der Zeit für einen Cerumen-Filter-Wechsel ist, merken Sie daran, dass die Lautstärke des Hörgeräts abnimmt, da der Filter verstopft ist.

Beim Hörhilfe reinigen gilt generell: Seien Sie behutsam – vor allem bei IdO-Geräten. Benutzen Sie keine spitzen Gegenstände, um Ohrenschmalz und Schmutz zu entfernen. Eine gute Alternative sind Reinigungstücher oder Wattestäbchen. Professionell reinigen können Sie Teile Ihres Hörgeräts auch mit einem Ultraschallreiniger. Hin und wieder lohnt sich auch eine Profi-Reinigung beim Hörgeräteakustiker.

2.  Reiniger-Kaufberatung: Entscheidungsgrundlage Hörgeräte-Typ

Unser Hörgerätereiniger-Vergleich zeigt, dass die Grundlage für den Kauf von Pflegemitteln für Hörgeräte erst einmal die Bauart der Hörhilfe selbst ist:

Bauart Art des Hörgerätereinigers
idoIdO-Hörgerät
  • Vakuum-Hörgerätereiniger oder Reinigungstücher oder Reinigungsspray für das Gesamtgerät
  • Reinigungsbürsten für das Ohrenschmalz
hdoHdO-Hörgerät
  • Otoplastik und Schallschlauch: Ultraschallreiniger oder Reinigungstabletten oder -konzentrat oder -spray
  • Zusatzbohrungen: Reinigungsbürsten
  • nur für Schallschlauch: Reinigungsfäden
  • für Otoplastik und externe Lautsprecher: Reinigungstücher

Hinweis: Denken Sie unbedingt auch an geeignete Trocknungsmöglichkeiten für Ihr Hörgerät. Hier bieten sich für beide Bauarttypen Trocknungsboxen mit Trockenkapseln oder elektrische Trockenboxen an (siehe auch Punkt 4 im Hörgerätereiniger-Vergleich).

cedis multitool

Das Cedis-Multitool verfügt über drei Funktionen: Faden zur Cerumen-Entfernung aus Schlauch und Otoplastik, Magnet zur Batterie-Entnahme und Reinigungsbürste.

Insbesondere für Hörgerät-Neulinge sind Reinigungs- und Trockensets oder Werkzeugboxen eine sinnvolle Anschaffung. Solche Sets gibt es in der Regel nur für HdO-Geräte. Sie beinhalten oft Reinigungstabletten und dazugehörige Reinigungsbehälter mit Sieb, in welche man die Tablette und Wasser füllt, um dann dort Ohrpassstück und Schallschlauch hineinzulegen, sowie einen Trocknungsbehälter für Trockenkapseln und einen Puster.

Tools, die häufig in Werkzeugboxen zur Reinigung von HdO-Geräten zu finden sind:

  • Reinigungsbürste
  • Reinigungsfaden oder Schallschlauchreiniger
  • Cerumen-Stick für die Ohrenschmalz-Entfernung
  • Batteriefachöffner
  • Magnet zur vereinfachten Batterie-Entnahme

Bitte beachten Sie, dass nur eine Werkzeugbox nicht reicht, um Ihr Hörgerät hygienisch sauber zu halten. Die Werkzeuge haben keine antibakterielle Wirkung. Der beste Hörgerätereiniger aus der Tool-Box bringt nichts, wenn Sie nicht auch eine Hörgerätereinigung mit Ultraschall vornehmen oder z.B. auf Reinigungstabletten zurückreifen, um die Hörhilfe zu desinfizieren.

Welches Pflegeprodukt Sie zu Ihrem Hörgerätereiniger-Vergleichssieger küren, bleibt Ihnen überlassen. Hier spielen u.a. persönliche Vorlieben und motorische Fähigkeiten eine Rolle. Für Senioren etwa könnte die Hörgerätereinigung mit dem Ultraschallgerät eine Erleichterung darstellen im Gegensatz zur Säuberung der Kleinteile mit Bürsten oder Fäden.

3. Typen von Hörgerätereinigern: Tabletten, Tücher, Ultraschall & Bürsten

ido-geraet

Bei der Reinigung von IdO-Geräten ist besondere Vorsicht geboten, daher ist ein Hörgerätereiniger günstig, der nicht zu viel Flüssigkeit absondert, die in die Elektronik gelangen könnte.

Aus Punkt 1 des Ratgebers wissen Sie, dass verschiedene Hörgeräte unterschiedliche Reinigungsmethoden erfordern. Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl an Hilfsmitteln und Techniken, die Sie für das Säubern Ihrer Hörhilfe verwenden können.

Die Reinigungsarten lassen sich im Großen und Ganzen in folgende Kategorien einteilen:

  • Nassreinigung (mit Reinigungstabletten oder -konzentrat)
  • Feuchtreinigung (mit Reinigungstüchern oder -sprays)
  • Trockenreinigung (mit Reinigungsbürsten oder -fäden)
  • Ultraschallreinigung (mit Ultraschallreinigungsgeräten)

Da Sie vorab wohl kaum die Möglichkeit haben werden, in einem Hörgerätereiniger-Test die verschiedenen Typen unter die Lupe zu nehmen, stellen wir Ihnen in der folgenden Tabelle zunächst die gängigsten Reinigungsmittel für Hörgeräte vor. Außerdem zeigen wir Ihnen, für welche Geräte bzw. Teile welche Reinigung geeignet ist sowie die Vor- und Nachteile der jeweiligen Methode:

Reinigungshilfen Hörgerätereiniger im Vergleich: Vor- und Nachteile

cedis reinigungstablettenReinigungstabletten
  • geeignet für: HdO-Geräte (Otoplastik, Schallschlauch)
  • die Reinigungstablette wird in ein Gefäß mit Leitungswasser gegeben
  • die Hörgeräte-Teile sollten mindestens 15 Minuten, aber höchstens 8 Stunden in der Lösung liegen
  • Achtung: Die Elektronik des Hörgeräts gehört nicht in die Reinigungslösung!

Tabletten befreien zuverlässig von Schmutz mithilfe aktiven Sauerstoffes
schonende Reinigung
relativ zeitaufwendig
für jeden Reinigungsvorgang ist eine neue Tablette erforderlich

reinigungskonzentratReinigungskonzentrat
  • geeignet für: HdO-Geräte (Otoplastik, Schallschlauch)
  • die konzentrierte Flüssigkeit muss mit warmem Wasser (oft im Verhältnis 1:5) gemischt werden
  • Achtung: Die Hörgeräte-Elektronik gehört nicht in die Reinigungslösung!
  • Ohrstücke und Schallschlauch sollten für mindestens 15 Minuten (bis maximal 2 Stunden) in der Flüssigkeit liegen

sehr ergiebig und sparsam
gründliche Reinigung möglich, Ohrenschmalz löst sich
aufwendige Handhabung: Konzentrat muss verdünnt werden
Tuch oder Puster für den Schallschlauch nach der Reinigung nötig
relativ zeitaufwendig

reinigungssprayReinigungsspray
  • geeignet für: IdO- und HdO-Geräte (Otoplastik)
  • für die Entfernung von Ablagerungen und Ohrenschmalz am Ohrpassstück, an Belüftungs- oder Schallaustrittsöffnungen
  • das Spray löst das Ohrenschmalz auf
  • einige Sprays sind zusätzlich mit einer Bürste ausgestattet (z.B. von der Marke Cedis)

desinfizierende und antibakterielle Wirkung des Sprays
wenig zeitaufwendig
ideal für unterwegs geeignet
teils zusätzliche Bürste nötig, um gelöstes Ohrenschmalz zu entfernen
trockenes Tuch zum Abreiben wird benötigt

reinigungstuecherReinigungstücher
  • geeignet für: IdO- und HdO-Geräte (externe Lautsprecher, Otoplastik)
  • die Reinigungstücher sind feucht und befinden sich zum Erhalt der Feuchtigkeit meist in Spenderboxen
  • Achtung: die Hörgeräte-Teile müssen vorsichtig abgerieben werden und es darf keine Flüssigkeit in Mikrofon- oder Schallaustrittsöffnungen gelangen

zuverlässige Desinfektion: wirksam gegen Bakterien, Pilze und Viren
schonende Reinigung
wenig zeitaufwendig
gut für unterwegs geeignet
für jede Reinigung ist ein neues Tuch erforderlich

reinigungsbuerstenReinigungsbürsten
  • geeignet für: IdO- und HdO-Geräte (Schallschlauch)
  • biegsame, sich auf einem langen Drahtkörper befindliche Bürsten werden in den Schallkanal des HdO-Geräts eingeführt
  • zur Reinigung von Belüftungsbohrungen an IdO- und HdO-Geräten
  • zur Entfernung von Ohrenschmalz am IdO-Gerät; hier eignet sich alternativ auch eine weiche Zahnbürste
  • Achtung: Reinigen Sie das IdO-Gerät immer von oben nach unten, damit Ohrenschmalz oder Staub nicht ins Innere des Geräts gelangen!
  • die Bürsten gibt es in unterschiedlichen Durchmessern (z.B. 2,5 oder 5 mm)

auch festsitzender Schmutz lässt sich entfernen
schwer zugängliche Stellen sind erreichbar
schonende Reinigung
ideal für unterwegs geeignet
keine Desinfektion
für jede Anwendung ist eine neue Bürste nötig

reinigungsfaedenReinigungsfäden
  • geeignet für: HdO-Geräte (Schallschlauch)
  • zur Entfernung von Ablagerungen und Ohrenschmalz im Schlauch
  • der Faden wird in den Schallschlauch von oben eingefädelt, nachdem der Schlauch vom Hörgerät abgetrennt wurde; der Faden muss am anderen Ende des Schallschlauches herausgezogen werden
  • Achtung: Der Faden muss von der Seite in den Schallschlauch eingeführt werden, die normalerweise mit dem Hörgerät verbunden ist, damit das Ohrenschmalz nicht im gesamten Schlauch verteilt wird!

schwer zugängliche Stellen werden erreicht
schonende Reinigung
gut für unterwegs geeignet
keine Desinfektion
für jede Anwendung wird ein neuer Reinigungsfaden benötigt

grundig ultraschallreinigerUltraschallreiniger
  • geeignet für: HdO-Geräte (Otoplastik, Filter, Schallschlauch)
  • mithilfe von ultraviolettem Licht werden Bakterien, Pilze und Mikroorganismen abgetötet
  • Achtung: Die Elektronik des Hörgeräts darf nicht ins Ultraschallbad!
  • mehr Informationen hierzu gibt es im Ultraschallreiniger-Vergleich, in dem wir auch Geräte miteinander verglichen haben

nahezu keimfreie Hörgeräte-Teile nach der Reinigung
keine Reinigungsmittel nötig (Wasser oder Spülmittel reicht aus)
wenig Zeitaufwand gegenüber der manuellen Reinigung
Gerät ist auch anderweitig einsetzbar (Reinigung von Brillen, Gebiss etc.)
nicht unbedingt für unterwegs geeignet
benötigt Stromquelle

vakuum-hoergeraetereinigerVakuum-Reiniger
  • geeignet für: IdO-Geräte
  • zur Entfernung von Ohrenschmalz, Schmutz, Feuchtigkeit und Staub
  • funktioniert ähnlich wie ein Staubsauger: mittels Vakuum wird die Hörhilfe unter Verwendung verschiedener Saugtüllen von innen und außen gereinigt

gründliche Reinigung – innen und außen
entfernt Feuchtigkeit
wenig zeitaufwendig
ideal für unterwegs geeignet
keine Desinfektion
Batteriewechsel nötig

Die Pflege von HdO-Geräten ist etwas aufwendiger als von IdO-Geräten, denn das HdO-Hörgerät muss in seine Einzelteile zerlegt werden. Nach der Reinigung ist eine Trocknung zwingend erforderlich (z.B. im Trocknungsbecher oder mit Puster), bevor die Einzelteile wieder zusammengebaut werden können.

4. Trocknen ist Pflicht: Feuchtigkeit kann das Hörgerät zerstören

amplicom Trocknungsbox für Hörgeräte

Trocknungsbox der Marke Amplicom mit optional zuschaltbarem UV-C-Licht zur Abtötung von Keimen und Mikroorganismen.

Die meisten Reinigungsarten erfordern eine anschließende Trocknung der Einzelteile des Hörgeräts, bevor diese wieder montiert und genutzt werden können. Die Trocknung von HdO-Geräten kann erfolgen durch:

  • Trocknungsbecher oder Trockenbeutel mit Trockenkapseln
  • Luft-Puster (auch: Trocken-Puster oder Blasebalg)
  • Trocknungsbox (Dry Box) bzw. elektronische Trockenstation

Für die tägliche Trocknung von HdO- und IdO-Hörgeräten muss die Batterie aus dem Gerät entfernt und das Batteriefach weit offen gelassen werden. Das Gerät wird für mindestens 12 Stunden in den Trocknungsbecher mit Trockenkapsel, die die Feuchtigkeit aufnimmt, gelegt (in der Regel über Nacht). Wie Sie das Batteriefach Ihrer Hörhilfe öffnen, erfahren Sie unter Punkt 6.3. im Hörgerätereiniger-Vergleich.

puster

Für HdO-Geräte: Ein Puster beseitigt Feuchtigkeit aus Schallschläuchen und Ohrstücken.

Die Kapseln sind meist mit Silikagel (Kieselgel) gefüllt. Der Trocknungsbecher muss fest verschraubt werden, damit die Trockenkapsel Feuchtigkeit aus dem Hörsystem ziehen kann. Das Silikagel besitzt eine gelbliche Farbe, welche nach etwa drei Wochen weißlich verblasst. Nun ist es an der Zeit, die Trockenkapsel durch eine neue zu ersetzen.

Nach der Lagerung im Trocknungsbecher kann ein Puster zum Durchpusten des Schallschlauches oder zum Nachtrocknen von Otoplastiken von HdO-Hörgeräten dienen. Damit kann auch restliches Wasser aus Zusatzbohrungen entfernt werden.

Trockenstationen oder -boxen arbeiten mit einem Konvektions-Trocknungsverfahren, bei dem warme Luft die Feuchtigkeit der Hörgeräte aufnimmt und nach oben ableitet. Einige Boxen nutzen zusätzlich UV-C-Licht, mit dem Vorteil: Fast 100 % aller Bakterien, Pilze, Viren und Keime werden abgetötet. Die meisten Trockenboxen schalten sich nach drei Stunden automatisch ab und arbeiten energiesparend.

Warum und wann müssen Hörgeräte getrocknet werden? Da Hörhilfen elektrische Geräte sind und aus moderner Computertechnik bestehen, gehört die Feuchtigkeit zu ihren größten Feinden. Doch nicht nur unmittelbar während einer Reinigung, sondern den ganzen Tag über sind Hörgeräte der Feuchtigkeit ausgesetzt – sei es durch einen Regenschauer, Schweiß oder hohe Luftfeuchtigkeit.

trocknungsbecher und trockenkapseln

Über Nacht kann man sein Hörgerät in einen Trocknungsbecher mit einer Kieselgel-Trockenkapsel legen.

An unseren Ohren herrscht gewöhnlicherweise eine Körpertemperatur von etwa 37 °C und die Luftfeuchtigkeit beträgt nahezu 100 %. In diesem feuchten Milieu sind neben Hautpartikeln und Härchen auch Salze gebunden, die die Funktion eines Hörsystems beeinträchtigen können.

Moderne Hörhilfen sind zwar mit Nanobeschichtungen, Mikrofon-Abdeckungen, Filter und Membranen versehen, doch trotzdem kann Feuchtigkeit eindringen.

Tipp: Hörgeräteakustiker empfehlen, Hörgeräte am besten täglich 1-mal zu trocknen bzw. über Nacht in einen Trocknungsbecher zu legen. Bei regelmäßiger Hörgeräte-Nutzung, ohne diese zu trocknen, ist schon nach kurzer Zeit mit Defekten zu rechnen. Für Reisen bieten sich Trockenkapseln an, jedoch ist ihre Trocknungsleistung geringer als bei Trockengeräten.

An dieser Stelle zeigen wir Ihnen die Vor- und Nachteile eines elektrischen Trockengeräts gegenüber Trockenkapseln:

  • bessere Trockenleistung
  • kann mithilfe von UV-C-Licht zusätzlich Keime, Viren etc. abtöten
  • der Einsatz eines Pusters ist nicht notwendig
  • geringerer Zeitaufwand (ca. 3 Stunden, mit Kapseln mind. 12 Stunden)
  • kein Nachkaufen von Trockenkapseln notwendig
  • benötigt einen Stromanschluss
  • für Reisen aufgrund der Größe weniger geeignet

hoergeraetereiniger-vergleich

5. Tipps im Umgang mit Hörgeräten

Sind Ohrenstäbchen schädlich?

ohrenstaebchenIm Gegensatz zum Hörgerät reinigt sich Ihr Gehörgang von selbst: Ohrensekret, Hautschuppen, Schmutz und Staub werden als Schmalzpfropfen nach außen befördert.

Wattestäbchen können die Haut im Gehörgang verletzen, was u.a. zu Entzündungen führen kann. Auch das Trommelfell kann Verletzungen davontragen. Zudem schieben Q-Tips Ohrenschmalz meist nur tiefer in den Gehörgang hinein – bis vor das Trommelfell. Wenn das Schmalz dort eintrocknet, bleibt Ihnen nur noch ein Besuch beim HNO-Arzt.

Hier haben wir Ihnen einige Tipps zusammengestellt, damit Ihre wertvolle Hörhilfe Sie lange begleiten kann, ohne Schaden zu nehmen:

  1. Aufbewahrung: Bewahren Sie Ihr Hörgerät außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren an einem trockenen und sauberen Ort auf – am besten in einem Etui oder im Trockenset. Ungünstige Orte zur Aufbewahrung sind Plätze mit starker Sonneneinstrahlung oder in der Nähe von Heizungen bzw. Öfen; Plastikteile können aufweichen und sich verformen.
  2. Hörgerät einsetzen: Sorgen Sie stets dafür, dass Sie saubere und trockene Finger haben, bevor Sie Ihr Hörgerät einsetzen.
  3. Schutz vor Feuchtigkeit: Legen Sie Ihr Hörgerät ab, wenn Sie duschen, schwimmen, Haare waschen oder in die Sauna gehen.
  4. Schutz vor Strahlung: Nehmen Sie Ihre Hörhilfe beim Röntgen, MRT oder CT heraus.
  5. Schutz vor Pflegeprodukten: Entfernen Sie Ihr Hörgerät, bevor Sie z.B. Haarspray oder Make-up-Puder benutzen; diese können den Mikrofoneingang verstopfen.
  6. audioline hoergeraete-staubsauger

    Mit einem Vakuum-Hörgerätereiniger können IdOs gründlich und schonend gereinigt werden.

    Sorgfältiger Umgang: Wenn Sie einen Batteriewechsel vornehmen, Ihr Hörgerät reinigen oder es in seine Einzelteile zerlegen, sollten Sie das über einer weichen, einfarbigen Unterlage tun. So können herunterfallende Teile nicht kaputt gehen und werden leichter wiedergefunden.

  7. Sanfte Reinigung: Vermeiden Sie Lösungs- und Putzmittel sowie Alkohol beim Reinigen Ihrer Hörhilfe. Nutzen Sie speziell dafür vorgesehene Reinigungsmittel und -utensilien gemäß der Anwendungshinweise oder ein weiches, trockenes Tuch.
  8. Reparaturen: Bei Kontakt mit Schraubendrehern oder Öl kann die Elektronik oder Mikromechanik Ihres Hörgeräts Schaden nehmen. Lassen Sie Reparaturen nur durch Spezialisten durchführen.

6. Hörgeräte und deren Reinigung: Fragen und Antworten

6.1. Was ist besser: IdO- oder HdO-Hörgerät?

Es gibt verschiedene Hörgeräte-Typen: Geräte für hinter dem Ohr und im Ohr sind die verbreitetsten Modelle. Seltener gibt es sogenannte Hörbrillen und Hörimplantate. An dieser Stelle finden Sie die Vor- und Nachteile von Im-Ohr-Geräten gegenüber Hinter-dem-Ohr-Geräten:

  • können nicht mit der Brille in Kontakt kommen und stören
  • kosmetische Vorteile: von vorne kaum sichtbar
  • natürlichere Position für die Schallaufnahme
  • Reinigung mit Tuch und Bürste, ohne das Gerät auseinander bauen zu müssen
  • lassen sich leichter einsetzen
  • IdOs verstopfen leichter durch Ohrenschmalz
  • es ist mehr Vorsicht bei der Reinigung geboten
  • öfters Reparaturen notwendig als bei HdOs
  • kleine Baumform erfordert kleinere Batterien, die oft teurer sind
  • HdOs sind leistungsstärker und pfeifen weniger

Im folgenden Video werden noch einmal verschiedene Typen von Hörgeräten und deren Pflege vorgestellt:

6.2. Was muss ich bei der Reinigung eines Baby-Hörgeräts beachten?

kinder-hörgerät

Auch die Hörgeräte von Kleinkindern und Säuglingen bedürfen gründlicher Pflege.

Kleinkinder und Säuglinge tragen meistens HdO-Hörgeräte, da diese robuster sind und sich dank des Bügels über dem Ohr weniger leicht entfernen lassen. Wie auch bei erwachsenen Hörgeräte-Trägern, gilt für Baby-Hörhilfen, dass diese abends vor dem Schlafengehen abgenommen werden und morgens nach dem Aufwachen wieder eingesetzt werden.

Sie sollten täglich überprüfen, ob das Ohrpassstück des HdOs gereinigt werden muss. Die Reinigung funktioniert wie bei HdOs für Erwachsene: Trennen Sie die Otoplastik vom Hörgerät ab, reinigen Sie diese z.B. mit einem Tuch, einer Reinigungslösung oder in einem Ultraschallgerät. Anschließend muss die Otoplastik trocknen, bevor Sie sie wieder ans Hörgerät anbringen.

Beim Baby-HdO sollten Sie die Otoplastik mindestens alle zwei Wochen abnehmen und gründlich reinigen. Dennoch gilt: Hörgerät und Otoplastik einmal pro Tag abwischen.

6.3. Wie kann ich das Batteriefach vom Hörgerät öffnen?

ido-gerät mit geöffnetem batteriefach

Im-Ohr-Hörgerät mit geöffnetem Batteriefach: Beim Trocknen von Hörgeräten muss das Batteriefach geöffnet und die Batterie entnommen werden.

Wenn Sie Ihr Hörgerät über Nacht in ein elektrisches Trockengerät oder in einen Trocknungsbecher legen, müssen Sie zunächst das Batteriefach Ihres HdO- oder IdO-Geräts öffnen und die Batterie entnehmen. Wie das funktioniert, können Sie hier nachlesen.

Bei HdO-Geräten befindet sich das Batteriefach an der Unterseite des Kunststoffteils, welches sich beim Tragen des Geräts hinter dem Ohr befindet. Bei IdOs finden Sie das Batteriefach auf der Seite, wo sich auch das Mikrofon befindet. Mit einem einfachen Hebelmechanismus lassen sich die Batteriefächer öffnen.

Wenn Sie sich unsicher sind, sollten Sie in die Betriebsanleitung Ihrer Hörhilfe schauen oder Ihren Hörakustiker um Rat fragen.

Tipp: Für das Wechseln oder Ein- und Aussetzen von Batterien an Hörgeräten gibt es zur Arbeitserleichterung Batteriefachöffner und Magnet-Werkzeuge zur Batterie-Entnahme. Mit Multitools stehen Ihnen Hilfsmittel zur Verfügung, die über mehrere Funktionen verfügen: z.B. ein Faden zur Ohrenschmalz-Entfernung, ein Magnet zur Batterie-Entnahme und eine Reinigungsbürste.

6.4. Welche Marken oder Firmen gibt es, die im Bereich der Hörgeräteakustik tätig sind?

Wenn Sie Hörgerätereiniger kaufen wollen, werden Sie in vielen Hörgerätereiniger-Tests immer wieder auf die gleichen Hersteller und Marken treffen; die bekanntesten sind wohl Cedis, audinell, Hadeo und OtoVita. Hörgerätereiniger und Reinigungszubehör können Sie direkt bei Ihrem Hörgeräteakustiker, bei Anbietern von Hörsystemen, in der Apotheke oder im Online-Handel im Internet erwerben. Zu guter Letzt eine Auflistung bekannter Hersteller:

  • Acu-Life
  • Amplicom
  • Audifon
  • Audioline
  • audinell
  • Auritech
  • Bernafon
  • Cedis
  • Dreve
  • Drily
  • Hadeo
  • Hörex
  • OtoVita
Vergleichssieger
Senoclean Sonic Plus Ultraschallreiniger
sehr gut (1,2) Senoclean Sonic Plus Ultraschallreiniger 0 Bewertungen 39,95 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Varta 5-in-1 Hearing Aid Cleaner
gut (1,6) Varta 5-in-1 Hearing Aid Cleaner 0 Bewertungen 6,79 € Zum Angebot »

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Hörgerätereiniger Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Nase, Ohren & Atmung

Jetzt vergleichen
Halsschmerztabletten Test

Nase, Ohren & Atmung Halsschmerztabletten

Auf dem Markt für Mittel gegen Halsschmerzen tummeln sich viele Marken und Hersteller – aber aufgepasst: Nicht jedes Produkt ist empfehlenswert. Auf …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Inhalator Test

Nase, Ohren & Atmung Inhalator

Der beste Inhalator kann von Kindern und Erwachsenen angewendet werden – er liefert umfangreiches Zubehör mit verschieden großen Masken…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Nasendusche Test

Nase, Ohren & Atmung Nasendusche

Eine Nasendusche ist bei Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzündung), Infekten, Allergien und Heuschnupfen eine gesunde Alternative zu Medizin wie …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Nasenspray Test

Nase, Ohren & Atmung Nasenspray

Nasensprays mit einer abschwellenden Wirkung machen bei einer Erkältung die Nase schnell wieder frei…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Ohrstöpsel Test

Nase, Ohren & Atmung Ohrstöpsel

Ohrstöpsel sorgen nicht nur für Stille beim Schlafen, sondern helfen auch beim Druckausgleich im Flugzeug, bei starkem Wind oder beim Schwimmen…

zum Vergleich
vg