Das Wichtigste in Kürze
  • Über je mehr Aufsätze Ihr elektrischer Ohrenreiniger verfügt, umso länger ist der Lebenszyklus des Gerätes, besonders da Sie in den meisten Fällen keine separaten Ersatzteile kaufen können.
  • Wählen Sie am besten einen elektrischen Ohrenreiniger, bei dem mindestens ein Satz Batterien im Lieferumfang enthalten ist, um unnötige Mehrkosten durch den Kauf von Batterien zu vermeiden.
  • Sie haben die Auswahl zwischen drei Produktkategorien: Ohrensauger, Ohrenbohrer und beleuchtete Ohrenreiniger. Wir empfehlen den Kauf eines Ohrensaugers oder eines Ohrenbohrers, da die Reinigungsleistung dieser Produkte besser ist.

elektrischer Ohrenreiniger Test

Obwohl bereits seit vielen Jahren bekannt ist, dass Wattestäbchen nicht zur Reinigung von Ohren geeignet sind, verwenden immer noch viele Menschen die kleinen Q-tips, um Ohrenschmalz aus dem Gehörgang zu entfernen. Ein folgenschwerer Fehler, wie Prof. Markus Hoffmann 2017 im Interview der Stiftung Warentest mitteilte, die bisher noch keinen elektrischen Ohrenreiniger-Testsieger gekürt hat. Denn anstatt das Ohrenschmalz zuverlässig zu entfernen, wie es der beste elektrische Ohrenreiniger tun würde, wird nur ein geringer Teil des Schmutzes aus dem Gehörgang entfernt.

Der größte Teil wird stattdessen weiter in den Gehörgang hineingedrückt. Das führt besonders im Alter oft zur Bildung von verhärteten Ohrenschmalzpfropfen, die die Gehörgänge verstopfen und zu Schwerhörigkeit führen können. Die Nachteile der kleinen Wattestäbchen überwiegen klar, wie im Folgenden deutlich zu erkennen ist.

Vor- und Nachteile von Wattestäbchen:

  • sehr preisgünstig
  • keine gründliche Reinigung möglich
  • Verwendung kann zur Bildung von Ohrenschmalzpfropfen führen
  • nicht wiederverwendbar

Elektrische Ohrenreiniger stellen eine effektive Methode dar, mit der Sie Ihre Ohren ohne großen Aufwand gründlich reinigen können. In unserem elektrischen Ohrenreiniger-Vergleich 2020 bieten wir Ihnen eine ausführliche Kaufberatung und verraten Ihnen, warum die Beleuchtung des Gehörganges bei der Reinigung eine wichtige Rolle spielt.

1. In welche Produktgruppen teilen sich elektrische Ohrenreiniger je nach Funktion?

Das Wichtigste, was Sie über elektrische Ohrenreiniger wissen müssen ist, dass diese in drei große Funktionsgruppen unterteilt werden, die im Folgenden genauer beleuchtet werden.

1.1. Ohrensauger entfernen Schmutz mithilfe von sanftem Unterdruck

Die häufigste Form des elektrischen Ohrenreinigers ist der Ohrensauger. Dieser besteht für gewöhnlich aus einem Griffstück und einem länglichen Aufsatz aus weichem Silikon, der einer Staubsaugerdüse ähnelt. Wenn Sie den Aufsatz in das Ohr eingeführt haben, erzeugt das Gerät einen leichten Unterdruck, wodurch der Schmutz und das Ohrenschmalz sanft aus dem Ohr gesogen werden.

Ein großer Vorteil dieser Produktkategorie besteht darin, dass manche Geräte über eine integrierte Vibrationsfunktion verfügen, die es ermöglicht, den Aufsatz im Ohr in leichte Vibration zu versetzen. Durch die Schwingungen werden Schmutz und Ohrenschmalz im Gehörgang gelockert und lassen sich auf diese Weise leichter absaugen.

Ein Ohrensauger ist vollautomatisiert und bietet sich an, wenn Sie ihre Ohren selbst ohne großen Aufwand reinigen wollen.

1.2. Ohrenbohrer reinigen das Ohr mithilfe eines Bohraufsatzes aus weichem Silikon

Die Aufsätze eines Ohrenbohrers sind meist breiter und kürzer als die Aufsätze eines Ohrsaugers. Dadurch sind sie nicht in der Lage, sonderlich tief in den Gehörgang einzudringen, was zum einen die Reinigungsleistung begrenzt, Sie aber zum anderen davor beschützt, zu tief in den Gehörgang vorzustoßen und das Trommelfell zu beschädigen.

Der Aufsatz aus weichem Silikon ist wie ein charakteristischer Bohraufsatz aufgebaut. Sobald der Bohrer in den Gehörgang eingeführt wurde, beginnt er damit, den überschüssigen Schmutz und das Ohrenschmalz aus dem verstopften Ohr herauszuziehen. Ohrenbohrer werden oft auch als Spiralreiniger bezeichnet. Neben elektronischen Geräten gibt es auch handbetriebene Ohrenbohrer, die nicht von Batterien abhängig sind.

Ein Ohrenbohrer bietet sich an, wenn Sie eine schnelle und gründliche Reinigung ihrer Ohren wünschen.

1.3. Eine Beleuchtung des Gehörganges hilft beim Vermeiden von Unfällen

Neben den beiden ersten Arten von elektrischen Ohrenreinigern fallen auch normale Ohrenreiniger mit Beleuchtung in diese Kategorie. Obwohl diese Geräte nach wie vor von Hand bedient werden müssen, haben sie jedoch den enormen Vorteil, dass sie über eine Gehörgang-Beleuchtung verfügen, was die Ohrenreinigung enorm erleichtert und die Verletzungsgefahr verringert. Andererseits ist die Reinigungsleistung der Produkte begrenzt. Diese Geräte sind gut für Sie geeignet, sofern Sie lieber selbst die Kontrolle behalten wollen, anstatt sich von der Leistungsfähigkeit eines der anderen beiden Gerätetypen abhängig machen.

Ein Beleuchteter Ohrenreiniger bietet sich an, wenn eine andere Person die Reinigung Ihrer Ohren durchführt.

Ohrenreiniger-Typ Gerät Aufsatz
Ohrensauger ohrensauger gerät ohrenreiniger Schlachaufsatz
Ohrenbohrer/Spiralreiniger ohrenbohrer gerät ohrenbohrer aufsatz silikon
beleuchteter Ohrenreiniger beleuchteter ohrenreiniger gerät ohrenreiniger aufsatz silikon

2. Ist es wichtig, dass der elektrische Ohrenreiniger kosteneffizient ist?

Die Verwendung von elektrischen Ohrenreinigern bei Hunden und Katzen

Ohrenreinigung haustier
Eine oft gestellte Frage in elektrische-Ohrenreiniger-Tests ist, ob die Anwendung des Ohrenreinigers auch bei Tieren möglich ist. Durch den Einsatz von weichem Silikon ist die Anwendung auch bei Tieren, wie beispielsweise Hunden und Katzen, möglich. Allerdings sollten Sie sehr behutsam vorgehen, da die Ohren von Hunden und Katzen grundsätzlich sehr empfindlich sind und Sie nicht wissen, wie Ihr Tier auf das ungewohnte Gerät reagiert. Reinigen Sie das Äußere Ohr am besten mit einer weichen Bürste vor, bevor Sie sich an die Säuberung des Gehörganges machen. Wenn sich Ihr Tier bei der Verwendung des Gerätes sträuben sollte, können Sie zur Reinigung des Gehörganges ein besonderes Pflegemittel verwenden, welches Sie vom Tierarzt bekommen.

Testberichten über elektrische Ohrenreiniger zufolge ist das Gerät umso besser, je weniger Batterien zum Betreiben des Gerätes benötigt werden. Auch die Art der Batterien spielt eine große Rolle. Während Sie normale AA- und AAA-Batterien in so gut wie jedem Supermarkt oder jeder Drogerie erhalten, verfügen deutlich weniger Läden über Knopfzellen im Sortiment. Aus diesem Grund empfehlen wir Geräte, die mit herkömmlichen Batterien der A-Klassifizierung betrieben werden.

3. Verringern Silikon-Aufsätze das Verletzungsrisiko?

Da alle Aufsätze für elektrische Ohrenreiniger aus weichem Silikon bestehen, spielt dieses Kriterium bei Ihrer Kaufentscheidung laut Testberichten über elektrische Ohrenreiniger keine Rolle. Es ist jedoch sehr wichtig, dass die Aufsätze weich und flexibel sind, da sie sich auf diese Weise individuell an jeden Gehörgang anpassen und außerdem die Verletzungsgefahr verringert wird. Während die etwas breiteren Bohrköpfe bei den Ohrenbohrern zum Einsatz kommen, sind die Köpfe der Ohrensauger eher Schlauch-ähnlich, also länglich und innen hohl. Bei den beleuchteten Ohrenreinigern kommen größtenteils Spatelaufsätze zum Einsatz. Diese sind geformt wie kleine Schaufeln und eignen sich gut dazu, um groben Dreck und Ohrenschmalz aus dem Gehörgang zu entfernen.

4. Die Beleuchtung erleichtert die Reinigung der Gehörgänge erheblich

Ohrenreiniger LED-Leuchte

Um den Gehörgang richtig reinigen zu können, muss für ausreichend Beleuchtung gesorgt sein. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, einen elektrischen Ohrenreiniger zu kaufen, der über ausreichend Beleuchtung verfügt, um den Gehörgang zuverlässig auszuleuchten. Für gewöhnlich reicht eine kleine LED-Lampe am Gerät schon aus, doch höherwertige Ohrenreiniger verfügen teilweise sogar über zwei LED-Leuchten.

5. Mit einer Aufbewahrungstasche können Sie das Gerät überallhin mitnehmen

Ganz egal, ob sie auf eine längere Reise um die Welt gehen oder für einen Kurzurlaub an die Ostsee fahren: Mit einer Aufbewahrungstasche ist Ihr Ohrenreiniger auch für den mobilen Einsatz bestens gerüstet. Sie können ihn ohne Probleme mitnehmen, ohne die Waschtasche unnötig zu überfüllen. Wir empfehlen Ihnen den Kauf eines Modells mit einer Aufbewahrungstasche, um für alle Eventualitäten gerüstet zu sein. Außerdem ist das Gerät auf diese Weise besser vor Schmutz geschützt.

6. Lieferumfang der elektrischen Ohrenreiniger in diversen Tests

stromversorgung energie

Je nach Preisklasse der Geräte variiert auch der Lieferumfang der elektrischen Ohrreiniger. Grundsätzlich bietet jedes Gerät mindestens einen Ersatzkopf für den Fall an, dass der erste Aufsatz verloren geht oder beschädigt wird. Die Anzahl der mitgelieferten Ersatzteile variiert allerdings von Hersteller zu Hersteller. Wir empfehlen, ein Produkt mit möglichst vielen Ersatzköpfen zu kaufen, um den Lebenszyklus des Gerätes so lange wie nur möglich zu strecken. Idealerweise sollten Sie also einen elektrischen Ohrenreiniger kaufen, bei dem drei Aufsätze im Lieferumfang enthalten sind.

Achtung: Die meisten Hersteller bieten außer den mitgelieferten Stücken keine Ersatzteile zum gesonderten Kauf an.

Bei den wenigsten Marken sind die Batterien im Lieferumfang enthalten, von Ersatzbatterien ganz zu schweigen. Das bedeutet, dass die notwendigen Batterien im Nachhinein selbst angeschafft werden müssen. Um diese Mehrkosten zu vermeiden, empfehlen wir, eines der Exemplare zu kaufen, bei dem mindestens ein Satz (idealerweise zwei Sätze) im Lieferumfang enthalten sind.

Ganz besonders, wenn Sie sich einen Ohrensauger anzuschaffen gedenken, sollten Sie darauf achten, dass eine kleine Reinigungsbürste im Zubehör enthalten ist. Diese kleine Bürste wird benötigt, um die Bilge (ein Filter, in dem sich der abgesaute Schmutz sammelt) im Ohrensauger zu reinigen, wo sich das abgesaugte Ohrenschmalz und der Schmutz sammeln. Obwohl Sie die Bilge natürlich auch mit einer anderen Bürste reinigen könnten, ist die Größe der kleinen Bürsten genau auf die Reinigung angepasst, wodurch sie sehr leicht zu handhaben ist.

7. Alternativen zum elektrischen Ohrenreiniger

Neben elektrischen Ohrenreinigern gibt es noch zahlreiche weitere Alternativen, auf die Sie nach Wunsch zurückgreifen können:

ohrenspritze gummi blau

Die Ohrenspritze (oft auch als Ohrendusche bezeichnet) ist die einzige Art von Ohrenreiniger, bei der Wasser verwendet wird. Die Spritze wird dabei mit körperwarmem Wasser (etwa 36 bis 40 Grad Celsius) gefüllt. Halten Sie Ihren Kopf seitlich über das Waschbecken, während Sie mit dem Wasser aus der Spritze das Ohr ausspülen.

Sowohl der elektrische Ohrenreiniger als auch die Ohrendusche sind für das Säubern von Kinderohren geeignet.

Ohrenkerzen haben den Vorteil, dass sie neben der Ohrenreinigung auch eine sehr entspannende Wirkung haben. Die innen hohle Kerze wird in den Gehörgang eingeführt und abgebrannt, wodurch ein leichter Unterdruck entsteht, was dazu führt, dass das Ohrenschmalz langsam aus dem Ohr herausgezogen wird.

Medizinische Ohrenreiniger sind zumeist aus Edelstahl und haben entweder einen Spatelaufsatz, einen Spiralaufsatz oder einen Schlingenaufsatz. Mit diesen Aufsätzen lassen sich die Gehörgänge zuverlässig von Ohrenschmalz befreien. Außerdem sind Reiniger dieser Kategorie besonders leicht zu desinfizieren.