Das Wichtigste in Kürze
  • Ohrenspülungen sind ein bewährtes Mittel zur gründlichen Reinigung Ihrer Ohren. Es werden Ballonspritzen von solchen, die wie herkömmlich Spritzen aussehen unterschieden. Erstere haben in der Regel ein größeres Fassungsvermögen – häufig 200 ml – als zweitere, die lediglich 20 bis 60 ml fassen. Eine Füllung einer ballonartigen Ohrenspritze mit einem Fassungsvermögen von 200 ml reicht dabei für eine gründliche Ohrenreinigung aus. Wollen Sie also nicht mehrmals während des Ohrenspülens Ihre Ohrendusche nachfüllen, dann empfehlen wir Ihnen eine Ohrenspülung zu kaufen, die 200 ml fasst.
  • In gängigen Ohrenspülung-Tests im Internet wird auch auf die Spritzköpfe eingegangen. Hierbei werden in der Regel Einstrahl-Spritzköpfe – wie sie bei den Ballonspritzen zu finden sind – von Dreistrahl-Spritzköpfen unterschieden. Der Vorteil der Mehrstrahl-Spritzköpfe liegt darin, dass gezielt auch die Ohrinnenwände abgespritzt werden und sich dort locker sitzendes Ohrenschmalz gut wegspülen lässt. Meist sind die Öffnungen der Mehrstrahl-Spritzköpfe wesentlich kleiner als bei den Einstrahl-Spritzköpfen, weshalb die Anwendung insgesamt länger dauert.
  • Die besten Ohrenspülungen sind aus latex- und phthalatfreiem Material gefertigt, sodass keinerlei Schadstoffe in Ihren Organismus gelangen oder Allergien ausgelöst werden. In unserem Ohrenspülung-Vergleich finden Sie übrigens auch Produkte, die im Lieferumfang ein Ohrenöl enthalten. Dieses benötigen Sie vor dem Spülgang, um Ihr Ohrenschmalz zu lösen und weich zu machen. Nur dann können Sie es auch hinausspülen. Wollen Sie ein Startpaket und mit allem ausgestattet sein, dann empfehlen wir Ihnen eine Ohrenspülung zu kaufen, die bereits mit Ohrenöl geliefert wird.

Ohrenspülung-Test