ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
Managementsystem für das Test- und Vergleichsverfahren.

Die besten Produkte aus der Kategorie Auto-Elektronik im Vergleich

Tests & Vergleiche aus der Kategorie Auto-Elektronik

Im Vergleich zu früher befindet sich immer mehr Elektronik im Auto. Die Branche freut’s: Fast 500 Millionen Euro werden in Deutschland mit Unterhaltungselektronik im Bereich Automobil-Multimedia jährlich umgesetzt (Quellen: gfu; BVT; GfK). Aber wie viel hat der Nutzer davon? Schneidet Auto-Elektronik in Tests gut ab, stellt sie tatsächlich eine Arbeitserleichterung dar und wie viel unausgereifter und kurzlebiger Schrott ist dabei? Es ist mehr als ärgerlich, wenn Autoradio, Navigationsgerät oder sonstige Auto-Elektronik in die Reparatur muss und der Autobesitzer sich derweil ins letzte Jahrtausend zurückversetzt fühlt.

In den Ratgebern dieser Kategorie erfahren Sie, auf welche technischen Aspekte es bei den komplexen Produkten wirklich ankommt. Mit vielen Tipps und Tricks angereichert, hilft die Kaufberatung Ihnen dabei, das passende Gerät für Ihr Auto zu finden.

Autoradios

Kann es etwas Schöneres geben, als im Frühjahr die Landstraße hinabzubrettern und dabei seine Lieblingsmusik zu hören? Und auch Nachtfahrten auf der Autobahn lassen sich bei einem melancholischen Chanson oder synthetischen Elektro-Klängen viel besser ertragen.

Dafür braucht es nur: ein Radio. Sie können bspw. auf ein klassisches Modell zurückgreifen und sich vom Lokalsender mit Popsongs berieseln lassen. Haben Sie keine Lust auf Shakira & Co., schnappen Sie sich einfach ein Autoradio mit Bluetooth und versorgen es mit einer Playlist aus dem Smartphone. Klassische Autoradios haben dieses Feature oft nicht, können aber immerhin Musik von einem USB-Stick abspielen.

Und noch ein cleveres, kleines Elektronik-Bauteil aus der KFZ-Elektrik haben wir für Sie: den FM-Transmitter. Falls Sie bereits ein älteres Autoradio besitzen und dieses keinen Audio-Eingang oder Bluetooth hat, mag es trotzdem sein, dass Sie Lieder von Ihrem Smartphone oder ähnlichem damit abspielen möchten. Falls Sie noch auf der Suche nach einem passenden Smartphone sind, werfen Sie doch einen Blick in unsere Kategorie „Smartphones & Handys“.

Der FM-Transmitter verwandelt das Audio-Signal des externen Geräts in eine UKW-Frequenz, welche dann vom Autoradio verstanden werden kann. Fachwissen braucht es dafür nicht und der Transmitter versorgt sich ganz einfach über den Zigarettenanzünder mit Strom.

Stiftung Warentest weist übrigens darauf hin: Sollte Ihr Autoradio gestohlen werden, muss die Teilkasko einspringen.

Navigationsgeräte

Vorbei sind die Zeiten, in denen riesige Straßenkarten auf dem Beifahrersitz ausgebreitet und mühsam nach der richtigen Landstraße gesucht werden musste. Navigationsgeräte haben sich in Autos längst etabliert, hängen artig an der Windschutzscheibe und geben dem Fahrer jede Richtungsänderung mit einer freundlichen Sprachmeldung durch. Zudem warnen sie vor Staus und Blitzern. Und auch Motorradfahrer können auf ein solches Navi zurückgreifen. Es sitzt in diesem Fall am Lenker.

Zwei Geräte sind Ihnen zu umständlich und die ganze KFZ-Elektronik kostet Ihnen auch langsam zu viel? Kein Problem: Autoradios mit integriertem Navi gibt es ebenfalls. In unserem Ratgeber finden Sie gute Modelle für unter 200 €.