Retro-Autoradio Vergleich 2019

Die 11 besten Oldtimer-Radios im Überblick.

Bunte Lichter und Blink-Effekte wirken insbesondere in einem Oldtimer deplatziert. Ein passendes Retro-Autoradio hingegen fügt sich im besten Fall perfekt ins Cockpit ein und Sie können dennoch Ihre digitale Musik genießen oder die Freisprecheinrichtung nutzen.

In Tests muss es deshalb in der Regel keine allzu hohen Anforderungen an die Musikleistung erfüllen, sondern erst einmal optisch zum Auto passen. Schauen jetzt Sie in unserer Vergleichstabelle gezielt nach den Modellen mit integrierten Lautsprechern, wenn Sie nicht durch zusätzliche Auto-Lautsprecher weitere Veränderungen an Ihrem Oldtimer vornehmen wollen.
Aktualisiert: 21.03.2019
17 von 11 der besten Retro-Autoradios im Vergleich

Bewerten

4,5/5 aus 38 Bewertungen
Retro-Autoradio Vergleich
Continental CDD7418UB-ORContinental CDD7418UB-OR
Continental TR7412UB-ORContinental TR7412UB-OR
Herchr HT-2018113003-FBM-USHerchr HT-2018113003-FBM-US
ieGeek CR-4358-DEieGeek CR-4358-DE
Auna RMD-Sender-OneAuna RMD-Sender-One
Gelhard Classic 40Gelhard Classic 40
Caliber RCD120BCaliber RCD120B
Caliber RMD 213Caliber RMD 213
Blaupunkt Casablanca 2012Blaupunkt Casablanca 2012
Pearl CAS-300Pearl CAS-300
Retrosound Laguna ChromeRetrosound Laguna Chrome
Abbildung Vergleichssieger Continental CDD7418UB-ORContinental TR7412UB-OR Preis-Leistungs-Sieger Herchr HT-2018113003-FBM-USieGeek CR-4358-DEAuna RMD-Sender-OneGelhard Classic 40Caliber RCD120BCaliber RMD 213Blaupunkt Casablanca 2012Pearl CAS-300Retrosound Laguna Chrome
Modell Continental CDD7418UB-OR Continental TR7412UB-OR Herchr HT-2018113003-FBM-US ieGeek CR-4358-DE Auna RMD-Sender-One Gelhard Classic 40 Caliber RCD120B Caliber RMD 213 Blaupunkt Casablanca 2012 Pearl CAS-300 Retrosound Laguna Chrome

Vergleichsergebnis

Das Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren ist nach ISO 9001 TÜV-geprüft

Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
03/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
03/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
03/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
03/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
03/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
03/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
03/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
03/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
03/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung befrie­di­gend
03/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung befrie­di­gend
03/2019
Kundenwertung
bei Amazon
11 Bewertungen
4 Bewertungen
29 Bewertungen
7 Bewertungen
41 Bewertungen
1 Bewertungen
10 Bewertungen
7 Bewertungen
49 Bewertungen
noch keine
Digitaler Radioempfang Alle Radios beherrschen UKW- und MW-Empfang. Mit DAB+ ist jedoch eine deutlich bessere Übertragung möglich. Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein
DAB-Antenne inklusive Für die hohe Frequenz von DAB+ wird eine besondere Antenne benötigt, da viele Autos damit nicht standardmäßig ausgestattet sind. Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Weltweiter Radioempfang mit LW Zum Empfang von Radioprogrammen weit über einzelne Länder hinaus. Ja Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Funktionen
CD-Spieler Ja Nein Nein Nein Ja Ja Ja Nein Nein Nein Nein
AUX-Anschluss
rück­seitig

front­seitig

front­seitig

front­seitig

front­seitig

front­seitig

front­seitig

front­seitig

front­seitig

rück­seitig
Bluetooth Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein Nein Nein Nein Nein
Freisprecheinrichtung
internes und externes Mikrofon

internes und externes Mikrofon

internes Mikrofon

internes Mikrofon

externes Mikrofon

externes Mikrofon
USB Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein
SD-Karte Nein Nein Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein Ja Nein
Mehrfarbiges Display Nein Nein Nein Nein Ja Ja Nein Nein Nein Nein Nein
Navigationssystem Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Einbau
Einbautiefe
je geringer, umso leichter gelingt der Einbau

161 mm

116 mm

65 mm

96 mm

170 mm

170 mm

165 mm

125 mm

165 mm

52 mm

136 mm
DIN-Schacht
BxHxT = 180 | 50 | 160 mm
Nach ISO 7736 besitzt der Schacht für das Autoradio eine vereinheitlichte Größe.
Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Ausgangsleistung der Lautsprecher Häufig sind die Herstellerangaben schwer nachvollziehbar. Realistisch sind 60 W als Gesamtleistung, demnach 4 x 15 W. Alles darüber beruht wahrscheinlich auf theoretischen Annahmen ohne Praxisbezug. 4 x 25 W 4 x 41 W 4 x 15 W 4 x 15 W 4 x 40 W 4 x 40 W 4 x 75 W 4 x 75 W
interne Laut­sp­re­cher 2 x 25 W
2 x 10 W 2 x 7 W 4 x 18 W
Inklusive Vorverstärkerausgang Nein Nein Ja Ja Ja Ja Nein Nein Nein Nein Nein
ISO-Stecker Nach ISO 10487 sind die Anordnung der Strom- und Lautsprecheranschlüsse sowie die Form des Steckers festgelegt. Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein Ja Ja
Weitere Varianten
  • keine
  • keine
  • keine
  • keine
  • Schwarz
  • Schwarz
  • keine
  • keine
  • keine
  • keine
  • Trim
  • Silber
  • Schwarz
  • Becker
Vorteile
  • digi­taler Radio­emp­fang
  • geeignet für Lang­wel­len­sender
  • umfas­sende Aus­stat­tung
  • geringer Platz­be­darf beim Einbau
  • geeignet für Lang­wel­len­sender
  • geringer Platz­be­darf beim Einbau
  • ink­lu­sive Fern­be­di­e­nung
  • geringer Platz­be­darf beim Einbau
  • ink­lu­sive Fern­be­di­e­nung
  • abnehm­bares Bedi­en­teil
  • umfas­sende Aus­stat­tung
  • abnehm­bares Bedi­en­teil
  • umfas­sende Aus­stat­tung
  • sehr hohe Aus­gangs­leis­tung
  • viele Musik-Ein­gänge
  • benö­tigt keine externen Laut­sp­re­cher
  • geringer Platz­be­darf beim Einbau
  • benö­tigt keine externen Laut­sp­re­cher
  • über­sicht­liche Gestal­tung
  • mini­male Ein­bau­tiefe
  • über­sicht­liche Gestal­tung
  • geringer Platz­be­darf beim Einbau
  • große Druck­knöpfe
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Retro-Autoradio bei eBay entdecken!
Weiter »
Vergleichssieger
Continental CDD7418UB-OR
Unsere Bewertung: gut Continental CDD7418UB-OR
11 Bewertungen
Zum Angebot »
  • Recherchierte Produkte
    106
  • Überprüfte Produkte
    11
  • Investierte Stunden
    86
  • Überzeugte Leser
    51
Vergleich.org Statistiken

Retro-Autoradios-Kaufberatung:
So wählen Sie das richtige Produkt aus dem obigen Retro-Autoradio Test oder Vergleich

Das Wichtigste in Kürze
  • Auch wenn die Optik über allem anderen steht, lässt sich aktuelle Technik, dezent im Inneren versteckt, gut nutzen. In einem Retro-Autoradio mit Bluetooth und einem guten Mikrofon sind Musikstreaming und freihändiges Telefonieren ganz einfach umsetzbar.
  • Ein Retro-Autoradio mit DAB+ erlaubt den Empfang digitaler Radioprogramme mit hoher Tonqualität. Viele nationale Sender sind fast flächendeckend in ganz Deutschland empfangbar.
  • Das Retro-Autoradio im Oldtimer lässt sich oftmals schwierig einbauen. Weil das DIN-Format erst seit den Achtzigerjahren verpflichtend existiert, ist ein sehr kompaktes Radio in diesem Fall von Vorteil.

retro-autoradio-test
Musik soll das Autoradio spielen. Am naheliegendsten ist ein breit gefächerter Radioempfang, um viele Programme hören zu können. Gleichzeitig lässt sich ein solches Retro-Autoradio sehr klein bauen, damit es auch dort eingesetzt werden kann, wo nie ein Radio angedacht war.

Damit Sie auch unterwegs in Ihrem Young- oder Oldtimer nicht auf Komfort verzichten müssen, sind viele Modelle mit Bluetooth oder auch einem USB-Anschluss ausgestattet. Erfahren Sie in unserem Retro-Autoradio-Vergleich 2019, welche Funktionen sich besonders lohnen und wie Sie ein komplettes Radio mit möglichst geringem Einbauaufwand realisieren.

neue-technik-im-oldtimer-radio

1. Der Funktionsumfang hängt von Ihrem Vorhaben ab

retro-design-radio

Vintage ist in. Dabei verrät die äußere Erscheinung keineswegs, wie aktuell die Technik dahinter ist.

In einem modernen Auto kann es in der Regel kaum genug Funktionen geben. Damit diese gut bedienbar sind und sich schnell erschließen, ist ein großes und farbiges Display mit ausreichend Bildpunkten von herausragender Bedeutung. Das gilt nicht nur für integrierte Navigation, auch große Musiksammlungen können nur so übersichtlich durchforstet werden.

Genau dieses Display, nicht selten noch dazu mit einer Vielzahl an Leuchteffekten gespickt, würde an Retro-Autoradios nur stören. Hier hilft nur ein Kompromiss, um ausreichend Funktionen und den passenden Retrolook zusammenzubringen. Je umfangreicher die Ausstattung ist, desto komplizierter gestaltet sich die Bedienung, die zumeist über zwei große Drehregler gelingt. Aus diesem Grund findet sich zum Beispiel fast kein Retro-Autoradio mit Navi, sieht man vom heillos überteuerten Retro-Autoradio Becker Mexico 7942 ab.

Fazit: Optik geht über Funktion, wenn das Retro-Autoradio im Oldtimer nicht negativ auffallen, aber trotzdem ein paar nützliche Extras mitbringen soll. Ein grobes Display erinnert an Modelle aus den Achtzigern, bringt aber wenig Komfort. Im Vergleich zu den Geräten ohne ein nostalgisches Design werden Sie in der Regel mehr zahlen müssen für weniger Leistung, wenn Sie ein Retro-Autoradio kaufen. Gerade im Oldtimer muss das Autoradio aber keine E-Mails abrufen können. Deshalb empfehlen wir von Vergleich.org, dass Sie erst nach dem passenden Look suchen und lieber auf das ein oder andere Extra wie USB oder DAB+ verzichten.

oldtimer-mit-dab-radio

2. Die Typen von Retro-Autoradios: Auf die Größe kommt es an

Das Autoradio im Oldtimer soll nicht nur Musik liefern, hineinpassen muss es auch. Verfügen Sie hierfür über einen DIN-Schacht, können Sie im Grunde aus der gesamten Palette von Retro-Autoradios wählen. Ist das nicht der Fall, kann jeder Zentimeter entscheidend sein. So ergeben sich zwei Kategorien von Retro-Autoradios, die in Aufbau und Ausstattung große Unterschiede aufweisen.

GrößeBesonderheiten
einfaches DIN-Format
retro-radio-din-schacht
  • findet sich spätestens seit den Achtzigerjahren in den allermeisten Autos (1984 in Deutschland, 1986 in Österreich als nationale Norm umgesetzt)
  • Breite mit 180 mm und Höhe mit 50 mm exakt vorgegeben, Tiefe in der Regel nicht deutlich größer als 160 mm

schneller und unkomplizierter Einbau  in vorhandenen Schacht
Platz für CD-Spieler, Kassettendeck
zu groß für manch älteres Auto

besonders kompakt
retrosound-kompakt-radio
  • mit einem ungewöhnlich kompakten Format können kleine Schächte für Autoradios genutzt werden, die nicht der üblichen Norm entsprechen

auch bei wenig Platz gelingt ein Einbau
für Radio-Tuner und Lautsprecheranschlüsse groß genug
zu klein für kraftvollen Verstärker und CD-Spieler

Eine Ausnahme kommt hinzu: Besonders interessant ist zum Beispiel das Retro-Radio Blaupunkt Casablanca 2012, das wie ein paar andere die Lautsprecher direkt in den DIN-Schacht integriert. So fällt zwar das Radio selbst größer aus, aber es müssen keine Kabel zu ebenfalls zu verbauenden externen Lautsprechern gelegt werden.

180 mm breit und 50 mm hoch ist der Radio-Schacht in DIN-Größe. Außerdem sollte er wenigstens 160 mm tief sein, am besten etwas mehr für ein einfacheres Verlegen der Kabel. Schon die historischen Retro-Autoradios von Becker aus den Sechziger- und Siebzigerjahren besitzen dieses Format. So können Sie in diesem bei der Suche nach einem passenden Ersatz getrost auf die standardisierten Abmessungen setzen.

In diesem Format gibt es eine Vielzahl von Retro-Autoradios mit CD oder auch mit Navi ausgestattete Retro-Autoradios. In der Regel legen die Hersteller einen Rahmen bei, mit dem der Einbau fast ohne Werkzeug oder weitere Montagearbeiten gelingt.

Fehlt dagegen ausreichend Platz, kann sich die Anschaffung eines besonders kleinen Radios lohnen. Die Marke Retrosound zum Beispiel setzt auf ein deutlich schmaleres Gehäuse, liefert aber trotzdem passende Halterungen für den DIN-Schacht mit. Mehr als ein schlichtes analoges Radio findet sich dabei aber leider nicht.

Tipp: Messen Sie auch bei einem normierten Radio-Schacht noch einmal die Tiefe nach. Kabel und weitere Anschlüsse werden oft nicht mitgerechnet. Aber auch etwas weniger als 160 mm reichen bereits für so manches Retro-Autoradio mit CD aus.

retro-autoradio-becker-mexico-cassette

3. Kaufberatung zu den Ausstattungsmerkmalen

3.1. Das Radio ist Pflicht

Selbst ein günstiges Retro-Autoradio verfügt über analogen Radioempfang auf UKW und Mittelwelle. Darüber lassen sich die meisten lokalen Programme problemlos empfangen und in einigen europäischen Ländern gibt es sogar über Mittelwelle noch etwas zu hören.

Auf UKW können Sie zudem von RDS, dem Radio Data System, profitieren, dass aber in Zeiten mobilen Internet und digitaler Sender kaum echten Mehrwert bietet. Häufig wird damit nur der Sendername angezeigt. Außerdem lassen sich per RDS wichtige Verkehrsmeldungen direkt einblenden, wofür aber ein Display nötig wäre, das im Oldtimer-Radio aber eher die Optik stört.

Langwellenempfang findet sich dagegen eher in Radios für Reisemobile oder LKW. Die Empfangstechnik muss etwas sensibler sein, weshalb die Radios aufwendiger sind. So können Sie aber einige Sender empfangen, die weltweit übertragen werden.

Noch aufwendiger präsentiert sich ein eingebautes Digitalradio. Für den Empfang wird eine zusätzliche Antenne benötigt und die Technik im Radio muss ebenfalls deutlich erweitert werden. Während in Neuwagen häufig bereits alle Vorkehrungen für den Empfang digitaler Sender getroffen sind, gibt es auch wegen der zusätzlich nötigen Einbauten nur wenige Retro-Autoradios mit DAB-Funktion.

Die Vorzüge von DAB+ wie bessere Tonqualität und störungsfreier Empfang sind unbestreitbar, aber zumindest auf absehbare Zeit werden Sie auch auf UKW noch Radioprogramme hören können.

format-retro-autoradio

Die Original-Radios in Oldtimern liegen häufig oberhalb des DIN-Formats. Ist das neue Retro-Radio kleiner oder gleich groß, gelingt der Einbau meist problemlos.

3.2. Anschlüsse und Wiedergabemöglichkeiten sind vielfältig

Ein eingebautes CD-Fach ist zunächst eine Frage des Platzes. Solche Retro-Radios sind üblicherweise tiefer als jene, die nur auf USB und Bluetooth setzen. Befindet sich Ihre Musik auf dem Smartphone oder ist als MP3 gespeichert, können Sie auf CD verzichten. Andererseits bietet sich dadurch stets eine zusätzliche Abspielmöglichkeit, die häufig auch MP3s erkennt.

Ohne AUX-Anschluss kommt im Grunde kein Retro-Autoradio aus. Weil dieser seit Jahrzehnten übliche Anschluss weit verbreitet ist, können darüber unzählige Geräte verbunden werden:

  • MP3-Player
  • Smartphones
  • iPhone bis 6. Generation
  • tragbare CD-Spieler
  • tragbare Kassettenspieler

Die Aufzählung ließe sich noch fortsetzen, macht aber bereits so deutlich, wie vielseitig der Audio-Ausgang mit Klinkenstecker sein kann. Ist er rückseitig verbaut, lassen sich Kabel und Abspielgerät zudem dezent im Handschuhfach verstecken. So kann das Retro-Autoradio vom iPod Musik spielen, ohne dass etwas davon zu sehen wäre.

Hat das Oldtimer-Radio USB, können hierüber MP3-Datei wiedergegeben werden und praktischerweise ist er gleichzeitig ein Ladeanschluss für das Mobiltelefon. Damit besitzt er einen klaren Vorteil gegenüber der SD-Karte, die lediglich gespeicherte Dateien wiedergeben kann.

3.3. Kabellos ist bequem

Neben den vielen Anschlüssen, die eine physische Verbindung benötigt, bringt ein Bluetooth-Modul zusätzliche Möglichkeiten. Ist die Verbindung mit dem Smartphone hergestellt, kann sämtliche Musik über das Autoradio gespielt werden.

Die relativ neue Technik im Oldtimer-Radio lässt sich außerdem als Freisprecheinrichtung einsetzen. Mit einem integrierten Mikrofon können Sie der Straßenverkehrsordnung entsprechend während der Fahrt telefonieren, ohne Ihre eigene Sicherheit oder die anderer Menschen zu gefährden.

Einem gelungenen Retro-Look kommt die kabellose Verbindung ebenfalls zugute. Kein Stick im USB-Anschluss oder Klinkenkabel stören auf der Vorderseite, stattdessen spielt das Smartphone unsichtbar Ihre Wunschmusik. Wegen dieser vielen positiven Aspekt besitzt das Vorhandensein von Bluetooth allgemein in Tests von Retro-Autoradio einen sehr hohen Stellenwert.

empfang-und-wiedergabe-mit-autoradio

In einem kantigen Armaturenbrett mit Kippschaltern und Drehknöpfen findet ein buntes Display kaum Akzeptanz.

3.4. Dezibel sind nebensächlich

In einem Oldtimer spielen Bass und maximale Lautstärke kaum eine Rolle. Die Optik steht im Vordergrund, sodass die gebotene Ausgangsleistung in den verschiedensten Tests von Retro-Autoradios im Internet allenfalls nebensächlich behandelt wird. Die meisten Verstärker werden mit 15 Watt pro Kanal oder teils auch mehr angegeben, was für Musik im Auto stets ausreicht.

Selbst bei den Modellen mit eingebauten Lautsprechern wie dem Retro-Autoradio Blaupunkt Casablanca 2012 genügt die Leistung im Normalfall. Zum Vergleich: Kleine Küchenradios liegen teils bei 5 Watt oder weniger.

Hinweis: Stromzufuhr und Platzangebot sind im Autoradio begrenzt. Deutlich mehr als insgesamt 60 Watt Musikleistung lassen sich so nicht realisieren. Höhere Angaben der Hersteller sind oftmals Spitzenwerte, die nur ganz kurz erreicht werden können und lediglich Werbezwecken dienen. Wollen Sie dennoch mehr Leistung, achten Sie auf einen eingebauten Vorverstärkerausgang.

retro-autoradio-design

4. Digitalradio mit Anlaufschwierigkeiten

DAB+

Digital Audio Broadcasting überträgt Musik in hoher Qualität. Das „Plus“ steht für eine bessere Komprimierung, sodass mehr Sender gleichzeitig übermittelt werden können. Dank des zudem optimierten Fehlerschutzes zum Vergleich zu DAB genügen bereits 20 % Empfangsstärke für eine störungsfreie Wiedergabe.

DAB wurde 2011 abgeschaltet. Da der Nachfolger DAB+ nicht mit den vorhergehenden Abspielgeräten kompatibel war, gelang der Umstieg nur schleppend. Außerdem war der Empfang über DAB störungsanfällig und die Auswahl an Sendern begrenzt, was dem Digitalradio auch nach dem Wechsel zur neuen Technik nach anhing.

Dass genau die beiden Faktoren bei DAB+ verbessert wurden und der Umbruch zurecht vorgenommen wurden, sprach sich erst langsam herum. Mittlerweile sind neue Autos aber generell mit der Empfangstechnik ausgestattet. Bei einer Abdeckung von fast 100 % und einer breiten Senderauswahl muss das nicht verwundern.

oldtimer-radio-rot

5. Ein Blick auf verschiedene Retro-Autoradio-Tests im Internet

Bei Stiftung Warentest findet sich nach 2004 keine Überprüfung von Autoradios mehr. Demnach kann das Institut auch keinen Retro-Autoradio-Vergleichssieger anbieten, der zumindest annähernd aktuellen Ansprüchen genügt.

Bei anderen Publikationen finden sich zumindest Listen mit Autoradios, darunter eine sehr übersichtliche auf Hifitest. Aber auch hier liegt der Fokus auf der Ausstattung und der Klangqualität, weniger auf der Optik, die für den Retro-Look so entscheidend ist.

Liegen im Normalfall Radios von Alpine, Pioneer oder Kenwood auf den vorderen Plätzen, konzentrieren sich die Hersteller von Retro-Radios auf Drehknöpfe, einfache Displays und große Schalter. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Dietz
  • Auna
  • Renkforce
  • Blaupunkt
  • Gelhard
  • Caliber
  • Continental
  • Becker

oldtimer-mit-radio-empfang

6. Häufig gestellte Fragen zu Retro-Autoradios

6.1. Was muss bei einem Retro-Autoradio mit geringer Einbautiefe beachtet werden?

Vor allem in Oldtimern fehlt häufig der Platz für ein großes Autoradio. Während Breite und Höhe oft den DIN-Maßen entsprechen, wird in der Tiefe versucht, ein Minimum zu erreichen, damit der Einbau ohne großen Aufwand geschieht.

Dann fehlt jedoch der Raum für einen CD-Spieler oder auch ein Kassettendeck und der eingebaute Verstärker muss ebenfalls eingeschränkt werden. Damit wird vor allem die Musikleistung begrenzt, weil Komponenten wie Bluetooth oder der integrierte MP3-Player selbst kaum Platz benötigen.

Tipp: Ein Retro-Autoradio der 80er findet in einem deutschen Auto mindestens ab 1984 einen DIN-Schacht vor. Wir von Vergleich.org empfehlen in diesem Fall, auf ein tieferes Radio zurückzugreifen. Darin findet die nötige Technik ausreichend Platz, um Störsignale zwischen den elektrischen Bauteilen zu minimieren und die Kühlung der Komponenten zu optimieren.

6.2. Gibt es Retro-Autoradios mit Freisprecheinrichtung?

Jedes Retro-Autoradio mit Bluetooth besitzt üblicherweise auch ein eingebautes oder per Kabel verbundenes Mikrofon. Auf diese Weise lässt sich jedes halbwegs aktuelle Mobiltelefon mit dem Radio verbinden und Gespräche können während der Fahrt ganz bequem getätigt werden.

Vor allem bei einem lauten Innenraum ist ein gut positioniertes Mikrofon mit Kabel wichtig, auch wenn es optisch häufig nicht überzeugen kann. Das beste Retro-Autoradio für diesen Fall besitzt sowohl ein externes als auch internes Mikrofon, damit die Verständigung optimal klappt.

Hinweis: Nutzen Sie in jedem Fall die vorhandene Freisprecheinrichtung. Das Verbinden dauert nur ein paar Minuten, sodass Ihr Smartphone danach immer mit dem Radio verbunden ist. Wir von Vergleich.org meinen, dass Sie so nicht nur rechtlich, sondern ganz besonders verkehrstechnisch auf der sicheren Seite sind.

Vergleichssieger
Continental CDD7418UB-OR
Unsere Bewertung: gut Continental CDD7418UB-OR
11 Bewertungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Herchr HT-2018113003-FBM-US
Unsere Bewertung: gut Herchr HT-2018113003-FBM-US 0 BewertungenZum Angebot »
Hinterlassen Sie einen Kommentar zum Retro-Autoradios-Vergleich!

Abbrechen

Kommentare (1) zum Retro-Autoradios-Vergleich
  1. Rainer Magd
    12.03.2019

    Hallo,
    bei mir im Auto fehlt der ISO-Stecker zum anschließen. Gibt es einen einfachen Weg, das Radio trotzdem einzubauen?
    mfg, Rainer Magd

    Antworten
    1. Vergleich.org
      12.03.2019

      Guten Tag Herr Magd,

      einige Hersteller von Retro-Autoradios liefern eine zusätzlichen ISO-Stecker mit offenen Kabelenden gleich mit. Außerdem gibt es diesen als Zubehörteil für Car-Hifi zu kaufen.

      Daran können Sie Ihre Elektronik im Auto, also die Lautsprecherkabel und Stromkabel, anschließen und danach Ihr Retro-Radio und jedes andere Autoradio sehr einfach verbinden.

      Professionelle Unterstützung dazu finden Sie auch bei Ihrem örtlichen Car-Hifi-Spezialisten.

      Mit den besten Grüßen

      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten

Ähnliche Tests und Vergleiche - Auto-Elektronik

Jetzt vergleichen
Auto-DVD-Player Test

Auto-Elektronik Auto-DVD-Player

Ein Auto-DVD-Player ist ein handliches und mobiles Gerät, das meist aus zwei Displays besteht, die Sie hinter den Kopfstützen der vorderen Fahrersitze…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Auto-Lautsprecher Test

Auto-Elektronik Auto-Lautsprecher

Der Durchmesser der Lautsprechervorrichtung in Ihrem Auto bestimmt, welche Lautsprecher für Sie in Frage kommen. Auto-Lautsprecher werden meist mit …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Autoalarmanlagen Test

Auto-Elektronik Autoalarmanlagen

Mit einer Autoalarmanlage können Sie Ihr Auto vor Einbruch und Diebstahl schützen. Den Einbau können Sie meist selbst vornehmen, manche Auto-…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Autoantenne Test

Auto-Elektronik Autoantenne

Autoantennen dienen dem Radioempfang im KFZ und können je nach Bauart entweder am Fahrzeugdach, Kotflügel oder an der Windschutzscheibe befestigt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Autoradio mit Bluetooth Test

Auto-Elektronik Autoradio mit Bluetooth

Ein Bluetooth Autoradio kann sich kabellos mit Bluetooth-Geräten verbinden und Dateien über die Lautsprecher abspielen lassen. Das Radio nimmt den …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Autoradio mit Navi Test

Auto-Elektronik Autoradio mit Navi

Moderne Autoradios haben einen großen Bildschirm, der meist über Toucheingabe funktioniert - sie werden deswegen auch Moniceiver genannt (monitor + …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Autoradio Test

Auto-Elektronik Autoradio

Das Autoradio stellt eines der wichtigsten Geräte der Car-HiFi-Anlage dar. Die meisten Autofahrer schätzen den Verkehrsfunk, der auch über die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Bluetooth-Adapter (Auto) Test

Auto-Elektronik Bluetooth-Adapter (Auto)

Das Bluetooth-Signal des Smartphones wird über Ultrakurzwellen, den AUX-Anschluss oder eine USB-Schnittstelle an das Autoradio übertragen. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Bluetooth-Freisprecheinrichtung Test

Auto-Elektronik Bluetooth-Freisprecheinrichtung

Mit einer Bluetooth-Freisprecheinrichtung sind Sie im Auto verkehrssicher unterwegs, denn Sie brauchen Ihr Handy oder Smartphone nicht mehr ans Ohr …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
DAB-Autoradio Test

Auto-Elektronik DAB-Autoradio

Das DAB-Autoradio wird das herkömmliche (analoge) Autoradio in den kommenden Jahren weitgehend ersetzen – Verkehrsfunk und Blitzerinformationen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Dashcam Test

Auto-Elektronik Dashcam

Eine Unfallkamera bzw. Dashcam zeichnet ab Motorstart durchgehend Videomaterial auf einer Speicherkarte auf. Die Geräte werden mithilfe eines Stativs …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Doppel-Din-Radios im Test

Auto-Elektronik Doppel-Din-Radios

Doppel-Din-Radios bzw. 2-Din Radios sind doppelt so hoch wie gewöhnliche Autoradios (= 1-Din-Radios…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Einparkhilfe Test

Auto-Elektronik Einparkhilfe

Wer eine Einparkhilfe nachrüsten will, hat es dieser Tage nicht schwer. Es gibt mittlerweile eine sehr große Auswahl an Einparkhilfen, die jedoch auf …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
FM-Transmitter Test

Auto-Elektronik FM-Transmitter

Ein FM-Transmitter ist notwendig, wenn Ihr Autoradio über keinen Line-In-Eingang oder Bluetooth verfügt. Der Transmitter kann das Audio-Signal durch …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Funk-Rückfahrkamera Test

Auto-Elektronik Funk-Rückfahrkamera

Bei einer Funk-Rückfahrkamera werden die Video-Daten drahtlos zum Bildschirm übertragen. Der Einbau ist dadurch deutlich einfacher als bei einem …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Garmin-Navi Test

Auto-Elektronik Garmin-Navi

Wer ohne Umwege ans Ziel gelangen möchte, vertraut auf Navigationsgeräte. Garmin ist in diesem Bereich einer der führenden Hersteller und bietet …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
GPS-Tracker Test

Auto-Elektronik GPS-Tracker

GPS-Tracker sind kleine Peilsender zur Standortbestimmung von beweglichen Objekten. Sie können in Kraftfahrzeugen, an Fahrrädern oder in Koffern …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Keyless-Go-Schutzhülle Test

Auto-Elektronik Keyless-Go-Schutzhülle

Keyless-Go-Schutzhüllen aus Aluminium sorgen für optimalen Strahlenschutz. Auch spezielles Gewebe aus Polyester, Kupfer und Nickel schirmt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
KFZ-Diagnosegerät Test

Auto-Elektronik KFZ-Diagnosegerät

Ein KFZ-Diagnosegerät hilft Ihnen, den Grund für leuchtende Kontrolllampen zu entschlüsseln. Das Gerät gibt Fehlercodes aus, die Ihnen eine …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Motorrad-Headset Test

Auto-Elektronik Motorrad-Headset

Motorrad-Headsets ermöglichen es Ihnen, sich mit anderen Motorradfahrern über Funk zu vernetzen und während der Fahrt zu kommunizieren. Auch Anrufe …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Motorrad-Navi Test

Auto-Elektronik Motorrad-Navi

Für Motorrad-Fans ist das Zweirad weit mehr als ein schnödes Fortbewegungsmittel - sie wollen auf den Straßen Fahrspaß verspüren und sich den Wind der…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Navigationsgeräte Test

Auto-Elektronik Navigationsgeräte

Die besten Navigationsgeräte überzeugen mit deutlich besseren Verkehrsmeldungen durch DAB+ statt TMCpro, einem 6 Zoll Display, einem lebenslangen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Radarwarner Test

Auto-Elektronik Radarwarner

Radarwarner sollen zuverlässig vor festen Radarstationen, mobilen Radarfallen und Laserstationen schützen. Laserpistolen werden von keinem Gerät …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rückfahrkamera Test

Auto-Elektronik Rückfahrkamera

Rückfahrkameras sind, ähnlich wie Parksensoren, elektronische Hilfsmittel, die das Rückwärtsfahren und Einparken erleichtern sollen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Scheibenantenne Test

Auto-Elektronik Scheibenantenne

KFZ-Scheibenantennen werden per Klebestreifen an der Innenseite eines Fensters befestigt. Solche Antennen können sowohl an Seitenscheiben befestigt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Xomax-Autoradio Test

Auto-Elektronik Xomax-Autoradio

XOMAX-Autoradios sind besonders günstige Radios, die vor Funktionen strotzen. Der geringe Preis spiegelt sich meist in der Verarbeitung der Geräte …

zum Vergleich