Numan Two - 2.1 Numan Two - 2.1
TechniSat DigitRadio 520 TechniSat DigitRadio 520
Auna Belle Epoque 1906 Auna Belle Epoque 1906
Auna Nizza Auna Nizza
Revival RD60 Revival RD60
Roadstar HIF-1899 Roadstar HIF-1899
König HAV-TR800 König HAV-TR800
Abbildung
Modell Numan Two - 2.1 TechniSat DigitRadio 520 Auna Belle Epoque 1906 Auna Nizza Revival RD60 Roadstar HIF-1899 König HAV-TR800
VergleichsergebnisTÜV Siegel TÜV-geprüftes Test- & Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung 1,3 sehr gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,9 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,1 gut
10/2017
Kundenwertung
bei Amazon
139 Bewertungen
31 Bewertungen
19 Bewertungen
18 Bewertungen
27 Bewertungen
185 Bewertungen
19 Bewertungen
Technische Eigenschaften
Empfang
UKW | DAB | DAB+
UKW-Radios (Ultrakurzwellen) werden langsam obsolet. Die klassische Übertragung wird immer mehr durch die digitale Übertragung von DAB und DAB+ abgelöst.

Das Digital Audio Broadcast ermöglicht bessere Empfangs- und Klangqualitäten, Zusatzinformationen zum Programm sowie eine höhere Sendervielfalt.
| | | | | | | | | | | | | |
Tuner-Typ Analoge Tuner unterstützen den Empfang von UKW, während digitale Tuner nur DAB und DAB+ empfangen können. digital digital digital digital digital analog analog
Klangqualität
Lautsprechersystem stereo stereo stereo stereo stereo stereo mono
Stromversorgung über Netz­teil über Netz­teil über Netz­teil über Netz­teil über Net­z­­teil oder Bat­­terie über Netz­teil über Netz­teil oder Bat­terie
Gesamtleistung (RMS) in Watt Die Watt-Zahl kann zur groben Orientierung hinsichtlich der Lautstärke genutzt werden. Für ein lautes Umfeld sind Geräte mit hoher Leistung also grundsätzlich besser geeignet. 30 Watt 20 Watt 12 Watt 5 Watt 3 Watt 40 Watt 3 Watt
Anschlüsse
Ein- & Ausgänge Ein AUX-In-Anschluss dient zum Anschluss externer Audiogeräte, wie Handys, MP3- oder CD-Playern und Computern.
Der AUX-Ausgang befähigt ein Radio, als Verstärker zu fungieren, Sie können also Lautsprecherboxen anschließen. Des Weiteren können Sie dort auch Ihren Kopfhörer anstecken.

USB-Anschlüssedienen zum Abspielen von Musik von externen Datenträgern, wie Smartphone, Tablet und Co.
  • AUX-In
  • AUX-Out
  • Köpf­hö­rer­an­schluss
  • USB
  • AUX-In
  • Kopf­hö­rer­an­schluss
  • Anschluss für externe Antenne
  • USB
  • AUX-In
  • USB
  • AUX-In
  • AUX-Out
  • Kopf­hö­rer­an­schluss
  • USB
  • AUX-In
  • Kopf­hö­rer­an­schluss
WLAN Ja Ja Nein Nein Nein Nein Nein
LAN Ja Ja Nein Nein Nein Nein Nein
Bluetooth Ja Ja Ja Ja Nein Nein Ja
USB-Anschluss Ja Nein Ja Ja Nein Ja Nein
Funktionen
Sendersuchlauf auto­ma­tisch auto­ma­tisch manuell auto­ma­tisch auto­ma­tisch manuell manuell
Sender-Speicherfunktion
bis zu 10 Sender

bis zu 20 Sender

bis zu 20 Sender
Wecker Ja Ja Nein Ja Nein Nein Nein
Schlummerfunktion Ja Ja Nein Ja Nein Nein Nein
Fernbedienung Ja Ja Ja Ja Nein Ja Nein
Bonus: weitere integrierte Geräte
CD-Player Ja Nein Ja Nein Nein Ja Nein
Kasettenspieler Nein Nein Nein Nein Nein Ja Nein
Sonstiges
Display
TFT-Dis­play

OLED-Dis­play

LCD-Dis­play

LCD-Dis­play

LCD-Dis­play

LCD-Dis­play

analog
Gehäuse-Material Holz und Kunst­stoff Holz und Alu­mi­nium Holz Kunst­stoff Kunst­leder Holz Kunst­stoff
Farbe
weitere Farben
Braun-Weiß
Weiß
Grau-Silber
Weiß-Silber
Braun-Gold Rot
Schwarz, Weiß
Rot
Schwarz, Blau, Beige, Rosa, Weiß, Grün
Braun-Gold Weiß
Schwarz
Maße (L x B x H) 35 x 12,4 x 21,5 cm 20,5 x 26 x 9,5 45 x 24 x 25 cm 30 x 15 x 13 cm 24 x 10 x 15 cm 21 x 34,5 x 50,5 cm 31,5 x 7,8 x 21,5 cm
Vorteile
  • aus­­­zieh­­bare Teles­­ko­p­an­­tenne für bes­­seren Emp­­fang
  • rutsch­hem­mende Stand­füße
  • inkl. Trans­port­ta­sche
  • unter­sützt Spo­tify Connect
  • detail­rei­ches Dis­play
  • aus­zieh­bare Teles­ko­p­an­tenne für bes­seren Emp­fang
  • inkl. CD-Player
  • zum Auf­laden des Smart­phones geeignet
  • aus­­­­­zieh­­­bare Teles­­­ko­p­an­­­tenne für bes­­­seren Emp­­­fang
  • gute Ver­ar­bei­tung des Leders
  • inkl. hal­b­au­to­ma­ti­schem Plat­ten­spieler
  • Funk­tion zum Über­spielen von Platten/Kas­setten
  • kann als mobiles Kof­fer­radio ver­wendet werden
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Retro-Radio bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,7 /5 aus 14 Bewertungen

Retro-Radios-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Im Gegensatz zu modernen Radios, besitzen Retro-Radios ein spezielles Design, welches an die 50er und 60er angelehnt ist. Die meisten Vintage-Radios sind keine HiFi-Anlagen mit dem sattesten Bass, sondern dienen in erster Linie dem Radio-Genuss und überzeugen mit ihrer nostalgischen Aufmachung.
  • Wie herkömmliche Radios auch, gibt es Retro-Radios mit verschiedenen Empfangsbereichen: UKW, DAB und DAB+. Während UKW-Radios in ganz Deutschland verlässlich die Ultrakurzwellen empfangen, überzeugen DAB-Retro-Radios mit einer höheren Sender-Vielfalt.
  • Beachten Sie beim Kauf Ihres persönlichen Retro-Radio-Vergleichssiegers, dass dieser mit allen Ein- & Ausgängen bestückt ist, die Sie sich wünschen. Nicht alle Vintage-Radios sind beispielsweise mit einem USB-Slot oder Kopfhörer-Anschluss versehen.

Retro-Radio Test
Laut der ARD-Werbung Sales & Services GmbH hören die Deutschen im Durchschnitt täglich 177 Minuten Radio. Nahezu drei Stunden am Tag läuft also Musik im Hintergrund beim Kochen, Lernen oder Lesen. Damit kommt dem Radio im Alltag eine große Bedeutung zu und sollte auch dementsprechend in Szene gesetzt werden. Gerade in einer minimalistisch eingerichteten Wohnung oder in einer Küche im Retro-Style kommt ein Retro-Radio gut zur Geltung.

Dabei bedeutet retro nicht zwangsläufig Technik von vorgestern: In unserem Retro-Radio-Vergleich 2017 zeigen wir Ihnen Vintage-Radios, die mit moderner Technik ausgestattet sind und erklären Ihnen, warum Sie beim Kauf eines Retro-Radios auf die richtigen Anschlüsse und die Leistung des Geräts achten sollten.

1. Retro-Radios dienen vor allem als Hingucker

Vintage-radio

Ein Retro-Radio harmoniert perfekt mit einer Vintage-Einrichtung.

Ein Retro-Radio ist einem modernen Radio nicht in technischer Hinsicht überlegen, sondern wird aufgrund seines Vintage-Designs gerne gekauft. Zwar kann das Vintage-Radio nicht immer mit Bluetooth oder einem USB-Anschluss punkten, doch zum einfachen Radio-Hören ist es genauso gut geeignet, wie ein normales Radio. Denn oftmals ist die gleiche Technik wie in modernen Radios eingebaut, nur optisch sind diese anders aufgemacht.

Kaufen Sie sich ein Retro-Radio, bringen Sie ein wenig Nostalgie in Ihre Wohnung und lassen den 50er-Jahre-Style wieder aufleben.

Retro-Radio Test

2. Kaufberatung: Batteriebetriebene Retro-Radios können Sie als mobile Lautsprecher einsetzen

2.1. Art des Radio-Empfangs: Mit  UKW haben Sie auch in ländlichen Gegenden ordentlichen Empfang

Radios können heutzutage drei Arten von Signalen empfangen: UKW, DAB und DAB+. Was genau hinter den einzelnen Bergriffen steckt, sehen Sie in unserer Übersicht:

Signalübertragung Beschreibung
 UKW

retro-radio-ukw

Radios, die mit UKW laufen, empfangen das Signal via Ultrakurzwellen. Dieser analoge Rundfunk wird zwischen den Frequenzen 87,5 und 108 MHz wiedergegeben und kann nur von Vintage-Radios wiedergegeben werden, die UKW unterstützen.

 satter, voller Klang

 Sender müssen manuell gesucht werden, bis das Rauschen verschwindet

Im Englischen wird diese Art der Signalübertragung FM abgekürzt und ist daher auch immer häufiger auf Nostalgie-Radios zu finden.

 DAB und DAB+

dab radio

Die Abkürzung DAB steht für Digital Audio Broadcasting, also die digitale Verbreitung von Audiosignalen über Antenne. Die verbesserte Nachfolgeversion DAB+ übermittelt einen besseren Klang, mehr Information (wie z.B. Wetter und Interpret) und bietet eine größere Sender-Vielfalt: Mit DAB+ können nicht nur lokale, sondern auch bundesweite Programme gehört werden.

Der große Vorteil von DAB/DAB+ besteht darin, dass das Signal digital übertragen wird und somit weniger anfällig für Störsignale oder Umwelteinflüsse ist. Weiterhin müssen die Sender nicht mehr per Hand gesucht werden, sondern werden vom Vintage-Radio automatisch ermittelt.

 selbst bei geringerer Signalstärke ist der Empfang gut

 DAB+-Netz in ländlichen Regionen noch nicht gut ausgebaut

Fazit: Bis heute sind in Deutschland Radios, die UKW nutzen, wegen ihrer Tonqualität beliebt und weit verbreitet. Doch nutzen Sie das Nostalgie-Radio in einer sehr ländlichen Gegend, ist ein Retro-DAB-Radio zu empfehlen, da der UKW-Empfang in abgeschiedenen Regionen nicht immer optimal ist.

Hier haben wir nochmal auf einen Blick zusammengefasst, worin die Vor- und Nachteile von UKW gegenüber DAB+ liegen:

  • UKW-Radio besitzt einen volleren Klang
  • Netzabdeckung ist besser
  • Stromverbrauch ist in der Regel niedriger
  • UKW-Geräte sind günstiger
  • weniger große Sendervielfalt als DAB+
  • UKW-Band schon mit vielen Sendern belegt, wodurch es oft zu Rauschen am Rande des Empfangsgebietes kommt
  • es werden weniger Informationen per Display vermittelt ( z.B. Nachrichten und Wetter)

2.2. Stromversorgung und Flexibilität: Batterien ermöglichen das Radiohören auch draußen

Wie in vielen Retro-Radio-Tests zu sehen, werden die meisten Exemplare entweder per Netzteil oder durch Batterie mit Strom versorgt.

Retro-Radio mit Akku

Dieses kleine Kofferradio kann überall hin mitgenommen werden – man benötigt nur noch Akkus.

Egal ob analoges oder digitales Retro-Radio: Im Normalfall werden die Nostalgie-Radios per Steckdose und Netzteil betrieben, was den Vorteil mit sich bringt, dass Sie keine Batterien und Akkus austauschen müssen.

Batterien und Akkus haben hingegen den entscheidenden Pluspunkt, dass Sie losgelöst von einer Steckdose Radio hören können – beispielsweise im Garten oder am See.

Das beste Retro-Radio vereint beide Stromquellen miteinander: Es funktioniert sowohl batteriebetrieben als auch per Netzteil. Bei diesen Modellen empfehlen wir, dennoch immer das Netzteil zu benutzen, wenn Sie können – dadurch sind die Batterien und Akkus noch voll, wenn Sie mobil sein möchten oder es einen Stromausfall gibt.

2.3. Verbindungsmöglichkeiten: Mit WLAN Retro-Radios mit Bluetooth und WLAN sind Sie besonders flexibel

AUX-In und AUX-Out

retro-radio klein

Kleine Retro-Radios eignen sich perfekt als Radio-Wecker.

Ein AUX-In-Anschluss dient zum Verbinden mit externen Audiogeräten, wie beispielsweise Handys und MP3-Playern.

Der AUX-Ausgang befähigt z. B. ein Retro-Digital-Radio, als Lautsprecher zu fungieren.

LAN / WLAN

Mit einem Vintage-Internet-Radio, welches mit LAN-Anschluss oder WLAN ausgestattet ist, können Sie sowohl Internet-Radio hören als auch Ihre eigene Playlist vom PC abspielen.

Besonders bestechen Internetradios mit einer sehr großen Sendervielfalt: Sie können aus mehr als 20.000 Radiostationen einen Sender wählen.

Können die digitalen Retro-Radios allerdings nur per Internet Radiohören möglich machen, sollte Ihnen bewusst sein, dass Sie immer eine Internetverbindung brauchen, um in den Genuss von Nachrichten, Wetter-Updates und Musik zu kommen.

Bluetooth

Retro-Radio mit Bluetooth

Unterstützt das Retro-Radio Bluetooth, können Sie kabellos von Ihrem Handy aus Musik abspielen.

Retro-Bluetooth-Radios können via Funk mit dem Smartphone oder Laptop verbunden werden und so ebenfalls von diesen Geräten aus mit einer entsprechenden Wiedergabeliste versorgt werden.

Besonders praktisch ist dabei, dass Sie bis zu zehn Metern (Blickkontakt) mit Ihrem Sendegerät vom Retro-Radio mit Bluetooth entfernt sein können – denn so weit reicht die Verbindung via Funk.

Daher sind Sie besonders flexibel beim Radiohören. Sie können währenddessen am Schreibtisch sitzen und am Laptop arbeiten oder mit Ihrem Handy auf dem Sofa Freunden schreiben. Das Bluetooth-Retro-Radio wird weiterhin Ihre Lieblingsmusik abspielen.

USB

retro-radio mit usb

Manche Modelle verfügen über einen USB-Slot, sodass Sie auch Musik anderer Geräte abspielen können.

Wie Retro-Radio-Tests zeigen, ist selbst in der heutigen Zeit nicht an jedem Radio ein USB-Slot vorhanden.

Möchten Sie also MP3-Dateien von Ihrem Retro-Radio via USB-Stick abspielen, sollten Sie explizit auf einen USB-Anschluss achten.

Bei den meisten Retro-Radios mit USB ist ein Slot vom Typ A eingebaut. Somit können Sie auch Musik vom Handy, PC oder MP3-Player streamen.

Hinweis: An Retro-Radios mit USB-Slot können oftmals keine Geräte aufgeladen werden. Die USB-Schnittstelle funktionieren häufig lediglich in eine Richtung und dienen nur dazu, MP3-Daten des angeschlossenen Geräts wiederzugeben.

2.4. Integrierte Geräte: Retro-Radios mit CD-Player sind gar nicht so selten

Möchten Sie mit dem Radio nicht nur Radio hören, sondern auch CDs abspielen können, halten Sie Ausschau nach einem Retro-Radio mit CD-Player. Diese gibt es im Handel genauso wie Retro-Radios mit Kassettenspieler. Doch gerade CDs finden sich heute noch in vielen Wohnzimmern und Küchen und somit haben Sie die ideale Gelegenheit, dank Ihres Retro-Radios mal wieder Ihre alte Lieblings-CD zu hören.

Reotro-Radio-Vergleich

3. Fragen und Antworten rund um Retro-Radios

3.1. Kann man mit einem Digital-Retro-Radio auch über UKW Radio hören?

Neue Sender für DAB+

Wie die Stiftung Warentest in Ausgabe 02/2017 berichtete, wird das Digitalradio bundesweit mit 15 neuen, privaten Sendern ausgestattet. Die dafür benötigten neuen Sendemasten werden ab Mitte 2018 installiert.

Nein, das ist nicht möglich. Die Digital-Retro-Radios können per Antenne nur die digitalen Radio-Signale empfangen und aufschlüsseln – mit Ultrakurzwellen können die Radios nicht umgehen.

Möchten Sie Radio per Ultrakurzwellen hören, benötigen Sie ein UKW-Radio, welches die Frequenzen der Wellen einordnen kann.

3.2. Gibt es Retro-Radios mit integriertem Plattenspieler?

Retro-Radio mit Plattenspieler

Retro-Radio mit Plattenspieler von Roadstar.

Die Kombination aus Plattenspieler und analogem Retro-Radio wird noch von manchen Marken produziert. Beispielsweise haben Auna, Roadstar und Soundmaster solche Modelle im Sortiment.

Allerdings sind das nicht gerade günstige Retro-Radios: Ab 150 Euro aufwärts kosten die mit Holz verkleideten Modelle.

3.3. Welche Hersteller verkaufen Radios im Retro-Design?

Da Radios im Nostalgie-Style im Trend liegen, haben mittlerweile mehrere Hersteller und Marken solche Produkte auf den Markt gebracht. Besonders die Firma Auna konnte sich mit einer großen Palette an Radios in unterschiedlichen Preis-Kategorien einen Namen machen.

König bietet kleine Küchenradios in verschiedensten Farben im 50er-Jahre-Stil. Besonders hochwertige Retro-Radios erhalten Sie bei Philips, Grundig und Panasonic.
Weitere Hersteller finden Sie in unserer Übersicht:

  • AEG
  • Auna
  • Denver
  • Grundig
  • König
  • Lenco
  • Panasonic
  • Philips
  • Roadstar
  • Roberts
  • Soundmaster
  • Tangent
  • ViewQuest
Vergleichssieger
Numan Two - 2.1
sehr gut (1,3) Numan Two - 2.1
139 Bewertungen
359,99 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Auna Nizza
gut (1,8) Auna Nizza
18 Bewertungen
99,99 € Zum Angebot »

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Retro-Radio Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Radios

Jetzt vergleichen
Badradio Test

Radios Badradio

Das Gehäuse von einem Badradio oder Duschradio ist spritzwassergeschützt und es kann in Feuchträumen wie Bad und Küche für Musikuntermalung sorgen. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Baustellenradio Test

Radios Baustellenradio

Radio kann mittlerweile überall gehört werden – ob Zuhause, beim Campen, unterwegs oder eben auf der Baustelle. Beim Kauf Ihres Baustellenradios …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
DAB-Antenne Test

Radios DAB-Antenne

DAB-Antennen dienen dem digitalen Radioempfang, welcher gegenüber dem analogen Empfang von Radiosendern eine bessere Klangqualität bietet…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Digitalradio Test

Radios Digitalradio

Die deutsche Radiolandschaft entwickelt sich von analogen Übertragungswegen zu digitalen Rundfunktechniken. DAB (Digital Audio Broadcast) hat …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Internetradio Test

Radios Internetradio

Wenn Sie von den Radiosendern über DAB+ und UKW genervt sind, sollten Sie sich ein Internetradio anschaffen. Die Sendervielfalt ist weitaus größer, so…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Küchenradio Test

Radios Küchenradio

Im Gegensatz zu Standradios können Unterbauradios problemlos unter jeden Hängeschrank montiert werden. Als eine platzsparende Alternative zu gängigen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Steckdosenradio Test

Radios Steckdosenradio

Steckdosenradios sind dezente kleine Geräte, die Musik in Räume mit wenig Stellfläche bringen. Sie sind platzsparend und vermeiden das Kabelgewirr, …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Weltempfänger Test

Radios Weltempfänger

Mit einem Weltempfänger können Sie Radiosender, die über Kurz- oder Langwellen senden, aus allen Ländern der Erde empfangen. Die Teleskopantenne …

zum Vergleich
vg